Metro [Serie]

Spiele in dieser Serie
Artikel
  • Angespielt: GC 2018: Metro Exodus angespielt – Schleichen vor Schießen
    Durftet ihr die Tunnel der Metro in den Vorgängern der Metro-Reihe nur für kurze Abstecher (und nur mit Gasmaske) verlassen, geht es in Exodus in die freie Natur. Wir haben den Shooter angespielt.
  • Angespielt: E3 2018: Metro Exodus angespielt
    Die Metro-Serie setzte bislang auf die engen Gänge des Moskauer Untergrunds als Hauptschauplatz. Nun aber geht es in die große, offene Welt der russischen Weite. Jörg hat sich in den Zug gesetzt.
  • Test: Metro Redux
    Nicht ein Director's Cut, sondern gleich zwei in einem: Metro Redux vereint Metro 2033 und Nachfolger Last Light, bohrt beide grafisch kräftig auf, führt zwei Spielstile ein und auch sonst eine Menge Änderungen, vor allem am ersten Teil. Ob die postatomare Atmosphäre dennoch Abnutzungserscheinungen zeigt? Wir verraten es euch im Test.
  • Angespielt: Angespielt: Metro Redux
    Nur etwas mehr als ein Jahr nach Metro - Last Light erscheinen in diesem Sommer die Director's Cuts der beiden Metro-Spiele. Auf einem Event in London konnten wir beide Titel erstmals anspielen.
  • Test: Metro - Last Light
    Vor knapp drei Jahren zogen wir in Metro 2033 erstmals durch das vom Atomkrieg zerstörte Moskau, genauer gesagt durch dessen U-Bahn-Schächte. Nun kehren wir mit Artjom zurück in die Postapokalypse, um dem Geheimnis der sogenannten „Schwarzen“ auf den Grund zu gehen – und einen Krieg zwischen Kommunisten und Faschisten zu vereiteln.
  • Preview: Metro - Last Light
    Survival-Horror, Shooter-Action, Welterkundung, Stealth, exzellente Präsentation: Metro - Last Light greift 2013 das packende Endzeitszenario aus Metro 2033 auf und erzählt Artjoms Geschichte weiter. Unsere frischen Eindrücke aus London versprechen: Der Überlebenskampf im Moskauer U-Bahn-System wird seinen Vorgänger klar übertreffen.
  • Test: Metro 2033
    Eine zerstörte Erde, dunkle Moskauer U-Bahn-Schächte, entzweite Überlebende und böse Mutanten -- eine Zukunft ohne Zukunft? Wir haben den postapokalyptischen Shooter aus der Ukraine durchgespielt und berichten euch vom harten Leben in der Moskauer Metro.
  • Preview: Metro 2033
    Knallharte Action und düstere Endzeitstimmung, diese beiden Themen verbinden ehemalige Ostblockler irgendwie besser als westliche Programmierer. Metro 2033 ist ein waschechter, geradliniger Shooter, der aber auch längere Erkundungs- und Ausrüstungsphasen kennt. Wir haben uns einige Stunden in die Tiefen der Moskauer Metro begeben.
Serie erstellt von Benjamin Braun 18. Juni 2012 - 17:03