Hogwarts Legacy

Hogwarts Legacy Test+

Magische und detailverliebte Open World

Hagen Gehritz / 6. Februar 2023 - 12:00 — vor 1 Jahr aktualisiert

Teaser

Ein ungewöhnliches Kampfsystem, eine Spielstruktur, die Hogwarts zum Anker in der Open World macht und ganz viel Liebe zum Detail machen dieses Open-World-RPG zum Hit!
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Hogwarts Legacy ab 45,75 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots und Videoszenen stammen von GamersGlobal

Das Universum von Harry Potter hat bei meiner Generation insofern einen gewissen Stellenwert, als dass gefühlt jeder die Verfilmungen gesehen zu haben scheint oder durch kulturelle Osmose zumindest mit Potterverse-Versatzstücken wie dem Begriff Muggel oder der Figur des Sprechenden Huts vertraut ist. Mich persönlich hielten die Bücher nicht bei der Stange, die Filme habe ich aber gern gesehen. Daniel Radcliffe zählt nun zwar heute noch zu den von mir geschätzten Schauspielern, aber es ist lange her, dass ich einen der Potter-Streifen zuletzt gesehen habe. Insofern bin ich nicht allzu leichte Beute für den Fanservice, den Hogwarts Legacy auffährt. Auch spielerisch war ich im Vorfeld eher skeptisch, ob mich hier nicht eine routinierte Lizenz-Open-World mit viel Beschäftigungen erwartet. Umso mehr wurde ich überrascht, zum einen vom Ausmaß der Detailverliebt dieser atmosphärischen Spielwelt, aber auch die spielerischen Qualitäten des Rollenspiels haben meine Erwartungen deutlich übertroffen. Durch den diversen Cast positioniert sich Hogwarts Legacy dabei auch in der Kontroverse um die Schöpferin der Vorlage, die im Vorfeld der Veröffentlichung zu einem allgegenwärtigen Thema wurde.

Im oben eingebundenen 4K-Testvideo und in den folgenden Zeilen verrate ich, was das Open-World-RPG so magisch macht. Die Spielszenen und Screenshots zeigen dabei durchgängig den Fidelity-Modus der von mir getesteten PS5-Version.
Am Ende des Prologs bekommt ihr in der großen Halle den Sprechenden Hut aufgesetzt und entscheidet euch für eines der vier Häuser. Ihr kriegt nur das Gemeinschaftszimmer des eigenen Hauses zu Gesicht – in meinem Fall Ravenclaw.
 

Gryffindor, Ravenclaw, Hufflepuff oder Slytherin?

Hogwarts Legacy spielt Ende des 19. Jahrhunderts. Ihr seid ein neues Gesicht an der magischen Lehranstalt und landet erst im Alter 15 Jahren dort – und zwar direkt in der fünften Klasse. Fans der Lore werden sich freuen, dass nach dem Charakter-Editor noch lange nicht Schluss ist. Natürlich wählt ihr eines der vier Häuser und habt entsprechend einen anderen Gemeinschaftsraum und NPCs kommentieren manchmal eure Hauszugehörigkeit. Abgesehen davon, dass ich nicht in die Gemeinschaftsräume der anderen Häuser kam, schien mir diese Wahl aber nicht den Zugang zu bestimmten Quests zu eröffnen oder zu verwehren. Auch beim eigenen Zauberstab legt ihr nicht nur das Aussehen fest, sondern auch viele weitere Details wie Holzart und Kern, die sich nicht aufs Gameplay auswirken. Auch beim Besen gibt es diverse Modelle zur Auswahl, nur eine besondere eigene Eule blieb mir leider verwehrt.

Als Held oder Heldin eines Open-World-Rollenspiels ist euer Avatar natürlich etwas ganz Besonderes. Besonderer geht es kaum: Dank einer extrem seltenen Begabung könnt ihr Spuren einer unbekannten alten Magieform sehen und diese sogar im Kampf einsetzen. Aber auch Gegenspieler suchen einen Weg, diese Macht zu nutzen: Der grausame Kobold-Revolutionär Ranrok hat es auf euch abgesehen und tut sich dafür mit dem Schwarzmagier Rookwood zusammen.
Die Zwischensequenzen halten hin und wieder spektakuläre Szenen bereit. Ein schönes Detail: Weil der Avatar an dieser Stelle einen Menschen sterben sieht, kann er darauf Thestrale sehen. Die Macher verzichten aber darauf, dass ein NPC das anschließend auch ungefragt so erklärt. Die Szene darf für sich stehen.
 

Vergessene Magie

Die Haupt-Quest startet mit einem Prolog, der durch seine dichte Inszenierung cineastischer als ein großer Rest des Spiels ausfällt.  Doch auch später werden dann und wann sehenswerte Szenen eingestreut, in denen Magie beeindruckend die Welt verwandelt, große Kreaturen Verwüstung anrichten. Nicht nur in solchen Momenten erinnert die gelungene Musikuntermalung eher an einen Filmsoundtrack.

Wie ich noch ausführen werde, schafft es das Pacing von Hogwarts Legacy, spielerisch für Abwechslung zu sorgen, aber schnellen Schrittes kommt die Haupthandlung nicht voran. Um die weiterzuspinnen müsst ihr auch regelmäßig Gefallen für eine handvoll besonderer Mitschüler erledigen, denen ihr wiederholt über den Weg lauft. Die schließt ihr mehr und mehr ins Vertrauen und auch sie weihen euch stückweise in ihre Hintergrundgeschichten ein. Mir gefielen dabei besonders Figuren wie der Slytherin Sebastian, der verzweifelt einen Weg sucht, um einen Fluch von seiner Schwester zu nehmen und dafür ohne zu zögern jede Regel der Zauberschule bricht. Auch wenn es auf der Ebene der Hauptgeschichte sehr gemächlich zugeht, ist die grundlegende Prämisse der "Alten Magie" interessant, zumal diese Macht sich auf diversen Ebenen durch starke visuelle Effekte hervortut. Auch was die Riege der Bösewichte betrifft, hat mich zumindest bei einer Figur interessiert, mehr über ihre Beweggründe zu erfahren.

Zum weiteren Cast: Charakte wie der schräge Hausmeister Moon oder Teile der Lehrer wie die zerstreute Pflanzenkundlerin Garlick sorgen für Lacher. Bei anderen wie Professor Hecat, die Verteidigung gegen die dunklen Künste lehrt, trügt schon der äußerliche Schein, wie ihr sehr früh erfahren könnt. Im Kontrast zu den interessanten Ansätzen wirken die Figuren in vielen Dialogen abseits der Cutscenes jedoch steif. Das ist auch so in der ansonsten insgesamt guten deutschen Version. Allerdings fallen vereinzelte Übersetzungen seltsam aus. Der Wiggenfeld Potion wurde wohl schon in früheren Spielen Mega-Power-Trank genannt, das macht den Namen aber nicht weniger unpassend. Die Umstellung auf Englisch war zudem in der Testfassung überraschend mühsam: Ich konnte keine Umschaltfunktion entdecken, musste also über die PS5-Einstellungen die englische Sprachfassung laden und die deutsche deinstallieren.
Solche zufälligen Szenen in Hogwarts und Hogsmeade sind eine schöne atmosphärische Überraschung – auch wenn sich die NPCs nach dem Ende des Skripts zurück in ihrer Standard-Routine selten so verhalten, wie es nach dem Event logisch wäre.


Nicht nur in Hogwarts steckt viel Liebe

Ihr verbringt nicht nur viel Zeit in Hogwarts, sondern erkundet auch ausgiebig das Umland. Bevor ich zu den Spiel-Elementen komme, möchte ich zunächst direkt eine der charmantesten Seiten von Hogwarts Legacy hervorheben: Die fantastische grafische Gestaltung der offenen Welt. Schon die Schule für Hexen und Zauberer ist so groß und verschachtelt, dass ich auch nach über 25 Stunden ohne die Hilfe der Karte viele Ecken nicht so schnell finde und diverse andere noch gar nicht  untersucht habe. Und doch hat fast jeder Flur seinen eigenen Charakter – die schiere Vielzahl an Assets nur für die Akademie ist verblüffend! Überall gibt es Details und Easter Eggs in Anlehnung an die Harry-Potter-Romane und -Filme zu entdecken. Da nehme ich meine Orientierungsprobleme gerne in Kauf, wobei ich mich doch über eine 2D-Karte mit Grundriss als Ergänzung zum groben dreidimensionalen Modell im Kartenbildschirm gefreut hätte.

Auch im nahen Städtchen Hogsmeade ist gefühlt jeder Raum reichhaltig ausstaffiert mit Krimskrams. Das wird auch dadurch erreicht, dass Legacy wahnsinnig gerne Kessel und andere Gegenstände auftürmt, doch andere Details sorgen dafür, dass es selten zu austauschbar wirkt. Dazu bieten manche Objekte kleine Interaktionen als atmosphärische Spielerei. Ihr könnt Katzen streicheln, Straßenmusikern Trinkgeld geben und euch bei herumstehenden Knabbereien und Getränken bedienen. Ich persönlich freue mich immer wieder darüber, fahrlässig platzierte Bücherstapel umzulaufen. Das bleibt aber Kulisse, dahinter steckt kaum Simulation. Nachts sind die Straßen zwar leerer, aber alle Händler haben geöffnet und niemand stört sich daran, wenn ihr vor aller Augen Schlösser knackt und Truhen plündert. Zu Fuß seid ihr allerdings in Hogsmeade und Innenräumen eingeschränkt. Könnt ihr sonst an Kanten hochklettern, werden hier hüfthohe Hindernisse unüberwindbar.

Die Wälder sind sehr stimmig gestaltet, sodass ich manchen Fußweg nicht scheue und dabei auch unterwegs Spaziergänger oder Tiere treffe. Insgesamt aber ist die Karte zu riesig und die Punkte von Interesse sind zu verstreut, um auf Dauer so unterwegs zu sein. Ich war also sehr froh, als erst der Besen und später für längere Distanzen der Hippogreif verfügbar wurden. Die nutze ich auch lieber als das Schnellreise-System, weil Hogwarts Legacy auch aus der Luft noch erstaunlich gut aussieht.

Technisch gibt es allgemein einige Schwächen, vor allem NPCs tauchen beim Landeanflug recht plötzlich auf oder laden offenkundig verzögert. Dazu kommen Unsauberkeiten wie spinnende Kleidungsphysik oder auch die grobe Mimik der Figuren. Aber der optische Eindruck war für mich durchweg sehr gut. Das liegt auch zum guten Teil daran, dass die magische Welt so dynamisch wirkt. Durch verzauberte Gegenstände ist oft etwas um euch herum in Bewegung. Auf Reisen sehe ich also schonmal irgendwo auf dem Land eine winkende Vogelscheuche. Auch wenn nur ein Zelt oder eine Plattform auftauchen, ist das stets interessant animiert. Abseits der grafischen Aussetzer erlebte ich auch nur einen größeren Bug, bei dem das Ende eines Kampfes nicht erkannt wurde, was sich allerdings durch Laden der oft gesetzten Checkpoints beheben ließ, ohne den Kampf wiederholen zu müssen. Technisch schön ist es dagegen, wie flexibel der Besen abseits von wenigen Flugverbotszonen bestiegen werden kann. Dazu kommen schön kurze Ladezeiten auf PS5. Allerdings erschien auch manchmal vor einer Tür in den Außenbereich von Hogwarts in seltenen Fällen ein kurzes Lade-Symbol, dass die Pforte verschlossen hielt. Das weckt Bedenken hinsichtlich des Flows in den Versionen für die vorige Konsolengeneration, die zu späterem Zeitpunkt erscheinen werden.
Anzeige
Auch aus luftiger Höhe sieht die Spielwelt noch ansehnlich aus. Euren Besen könnt ihr sehr flexibel hervorholen, zum Beispiel auch während eines Sturzes aus großer Höhe oder in vielen Außenbereich von Hogwarts.
Partner-Angebote
Amazon.de Aktuelle Preise (€): 48,99 (), 50,21 (), 45,75 (), 52,20 (), 52,99 ()
Hagen Gehritz Redakteur - P - 169225 - 6. Februar 2023 - 12:01 #

Viel Spaß mit dem Video- und Text-Test!

Cpt. Metal 17 Shapeshifter - P - 8382 - 6. Februar 2023 - 12:03 #

Geil! Um Mitternacht geht's los! :D

Vampiro Freier Redakteur - - 119675 - 6. Februar 2023 - 12:27 #

Wow geil, das ging ja schnell. Gleich mal gucken. Stark!

Edit: Das ist ja gigantisch. Hammer. Bin zwar kein hardcore-Fan, werde ich aber irgendwann spielen müssen.

Aber auf Englisch. Mega-Power-Trank? Lol. Und bei der "Sprecherin" für Sirona Ryan haben sie irgendwie auch daneben gegriffen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 468254 - 6. Februar 2023 - 12:53 #

Ja, Mega-Power-Trank statt Wiggenweld Potion fand ich auch schwach. Hab nun auf der Xbox auf Englisch gestellt erst mal. Aber nichts gegen die deutsche Version, zumal sie lippensynchron ist.

Vampiro Freier Redakteur - - 119675 - 6. Februar 2023 - 13:01 #

Danke für die Info! Das mit Lippensynchron ist natürlich gut (vermutlich macht das eine kluge Software?).

Falls es irgendwelche Haken mit der Xbox-Version gibt, die würde ich mir irgendwann holen oder leihen, wäre ich natürlich für ein kleines Update dankbar :)

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 32537 - 11. Februar 2023 - 14:55 #

Soll die Figur nicht eine Transfrau sein? Da das Spiel ja im 19. Jahrhundert spielt, waren dort Behandlungen, die den Körper und auch die Stimme anpassen, ja noch nicht existent.

Generell scheint sich das Spiel dem Thema ja zu widmen, da man auch bei der Charaktererstellung einiges in der Hinsicht anpassen kann.

Denke, dass die Macher des Spiels damit ein gewisses Statement gegenüber den Äußerungen von Rowling machen wollten.

Vampiro Freier Redakteur - - 119675 - 11. Februar 2023 - 18:55 #

Ja, habe ich mittlerweile auch rausgefunden. Wobei als Zauberer gibt es da sicher Möglichkeiten für die Stimme, wenn man es denn möchte.

Ob es nur wegen Rowling ist oder einfach weil man das jetzt so macht, weiß ich nicht. Ich fands beim Video anschauen total strange. Aber wenn jemandem eine Wirtin hilft, ist das ja ok, gab sicher damals auch Transpersonen.

Reaktion der Aktivisten im Internet war übrigens negativ, zu wenig, nur wegen Druck blabla.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 32537 - 11. Februar 2023 - 20:33 #

Man kann seine Figur männlich aussehen lassen, ihr Frauenklamotten anziehen, eine Frauenstimme verpassen und sie im Mädchentrakt von Hogwarts wohnen lassen. Das ist ganz sicher nicht im Sinne von Rowling und in meinen Augen ganz sicher bewusst so geplant.

So ein Statement finde ich durchaus wichtig, ich finde die Aussagen von Rowling auch schwer erträglich, aber deswegen ein Spiel, an dem sie gar nicht mitgearbeitet hat und das vielen Leuten Freude bereiten wird, zu boykottieren, halte ich für nicht sinnvoll. Wenn die Entwickler dann noch zeigen, auf wessen Seite sie stehen, macht es das noch eindeutiger.

Die negativen Reaktionen im Internet müssen von einer winzig kleinen Minderheit stammen. Bei Metacritic, Steam & Co wird das Spiel sehr positiv bewertet und die negativen Reaktionen beziehen sich fast immer auf technische Aspekte. Das ist nicht mal ansatzweise mit Shitstorms wie bei The Last of us 2 vergleichbar.

Vampiro Freier Redakteur - - 119675 - 12. Februar 2023 - 1:24 #

Ich glaube nicht, dass Rowling was gegen Transcharaktere im Spiel hat. Sie hat nichts gegen Transmenschen, sondern will vor allem 1. Frauen vor dem (laut ihr selbst kleinen) Risiko von Übergriffen schützen und 2. ist besorgt von dem Trend, dass sich viele möglichst schnell umoperieren lassen wollen und dann aber doch wieder zurück, und entsprechende Transaktivisten. (Im UK ist das auch ein Trend, meine Schwester hat als Ärztin dort in den letzten Jahren massiv steigende Anfragen, meist von jungen Menschen, die nichtmal ansatzweise eine Ahnung haben, was für gesundheitliche Risiken das für den Rest des Lebens bringt; im Einzelfall ist es das Risiko natürlich wert, sagt auch Rowling). Im UK wird da auch mit krassen Bandagen gekämpft, ich erinnere an den Mensch (im Herz Frau, oben Frau, unten Mann) und Comedian, die im Live TV komplett blank gezogen hat. Da ist Nipplegate ein Witz dagegen.

Das sind natürlich beides Positionen von Rowling, die man als Transaktivist nicht gut findet. (Es äußern sich aber auch Transmenschen, die die Frau verstehen).

I believe the majority of trans-identified people not only pose zero threat to others, but are vulnerable for all the reasons I’ve outlined. Trans people need and deserve protection. Like women, they’re most likely to be killed by sexual partners. Trans women who work in the sex industry, particularly trans women of colour, are at particular risk. Like every other domestic abuse and sexual assault survivor I know, I feel nothing but empathy and solidarity with trans women who’ve been abused by men.

So I want trans women to be safe. At the same time, I do not want to make natal girls and women less safe. When you throw open the doors of bathrooms and changing rooms to any man who believes or feels he’s a woman – and, as I’ve said, gender confirmation certificates may now be granted without any need for surgery or hormones – then you open the door to any and all men who wish to come inside. That is the simple truth.

Das sind natürlich Aussagen, die Transaktivisten (also Richtung komplette Gleichstellung per Antrag) nicht gefallen. Da prallen unterschiedliche und letztlich nicht komplett vereinbare Interessen aufeinander. Ich finde, sie hat da einen guten Punkt.

Und die real world implications im Sportbereich gingen ja mit der Schwimmerin in den USA durch die Presse. Die hatte (laut Wiki) schon 1 Jahr Hormone genommen und durfte regelkonform starten. Transsoldaten sind (laut Wiki) wohl ungefähr erst nach 2 Jahren Hormonen auf das Niveau von geborenen Frauen (kann man das so sagen?) gesunken. Am Ende des Tages darf man jetzt beim Weltschwimmverband nur als Frau starten, wenn die Therapie vor dem 12. Lebensjahr begann. Also auch hier nicht die 1:1 Gleichstellung per Antrag. Das IOC misst glaube ich den Testosteronspiegel. Bei den Grünen wiederum durfte ein Mann für einen Frauenlistenplatz (die haben da ja eh sehr spezielle Regeln) kandidieren, indem er sich vor der Wahl kurz zur Frau erklärte. Das war ein Protest gegen die grüne Politik, nachdem sich jeder jederzeit zu egal was erklären kann. Kandidieren durfte er, er wurde dann aber gekündigt (hat für eine Abgeordnete gearbeitet).

Langer Rede, viel Sinn: Rowlings hat per se nchts gegen Transmenschen, daher stören sie die Transoptionen im Spiel sicher nicht so sehr. Außer unter dem Aspekt, dass das natürlich in gewisser Weise eine Normalisierung ist, die den Trend zum Wunsch nach Transition (im UK!) weiter verstärkt.

Noch zum Spiel; Ja, es gibt erstaunlich wenig negative Reviews aus diesen Gründen, wie halt bei Wired. Manche Seiten testen aber auch nicht oder haben (noch?) keinen Test bzw eh keine Note (Kotaku). Auf Twitch wurde der Rekord für das meistgeachaute Spiel zum gleichen Zeitpunkt fur ein SP-Spiel gebrochen mit 1.3 Mio. Der ganze Boycott und Shitstorm hat also vermutlich nichts gebracht (oder doch einen noch größeren Rekord verhindert?), vielleicht hat er sogar das Interesse und die Zahlen gepusht (kostenloses Marketing).

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 32537 - 12. Februar 2023 - 13:33 #

Eines ihrer Argumente war aber doch, dass sich Männer damit leichter in reine Frauenbereiche einschleichen können (was völlig unlogisch ist, denn jemand, der Verbrechen begehen will, geht auch so einfach rein, der treibt nicht so einen Aufwand außer in extrem seltenen Sonderfällen).

Und genau das kann man halt in Hogwarts Legacy haben, da man den Trakt unabhängig von allen anderen Settings einstellen kann. Darum ging es mir.

Mit Rowling hab ich selbst mich nicht wirklich beschäftigt, aber der "Auf ein Bier"-Podcast hat das im Zuge von Hogwarts Legacy getan und was man da so hören konnte, klang schon ziemlich radikal.

Mir persönlich ist das Thema in Verbindung mit dem Spiel aber völlig egal.

Die Optionen bei der Charaktererstellung begrüße ich aber generell. Auch wenn ich die Diversitätsdiskussion an dieser Stelle nicht so recht verstehe, ich hab auch schon einige Spiele gespielt, wo ich eine Frau (Tomb Raider, Uncharted Lost Legacy, Plague Tale, Walking Dead) oder einen Schwarzen (GTA SA, Walking Dead, Dishonored, Death Loop) oder einen Asiaten (Yakuza, Shenmue, Persona 4+5, Steins;Gate, Shadow Warrior) ohne Einstellmöglichkeit hinnehmen musste und hab nicht mal darüber nachgedacht. Mich stört eher, wenn ich nur reine Arschlöcher spielen muss wie z.B. in GTA V.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 20905 - 12. Februar 2023 - 15:16 #

Deine Behauptung ist falsch!

"Eines ihrer Argumente war aber doch, dass sich Männer damit leichter in reine Frauenbereiche einschleichen können (was völlig unlogisch ist, denn jemand, der Verbrechen begehen will, geht auch so einfach rein, der treibt nicht so einen Aufwand außer in extrem seltenen Sonderfällen)."

Die Realität:
Das sind die Argumente aller Denkenden und spiegelt auch die Erfahrung aus den Ländern wieder (zB Schottland), wo es schon ein Selbstbestimmungsgesetz gibt.
Ist ja auch logisch, aber vielleicht einem Mann wie dir scheinbar nicht.
Das gilt auch für Päderasten, Vergewaltiger oder sonstige Typen (Transfrau) in der Mädchen Umkleide.
Die Folgen kann jeder selbst erahnen oder in Schottland nachlesen. Vergewaltiger lassen sich nach der Tat als Frauen anerkennen und gehen in den Frauenknast. Da wird weiter vergewaltigt.
Das Thema wurde schon X-Mal durchgekaut.
Außer konstruierten Unterstellungen, gibt es zu Frau Rowling nichts negatives zu belegen.
Zum Glück sehen viele normal, denkende Menschen die Realität hinter dem konstruierten Hass auf Rowling . Oder informieren sich an anderen, ernst zu nehmenden Quellen.
Eine kleine laute Transaktivisten Blase behauptet Bullshit, Hass und Halbwissen bringen die Hetze ins Rollen.

Die Transbewegung fordert,
sexuelle Identität (Fühli und Fetisch), mit dem biologischen Geschlecht und all seinen Rechten gleich zu setzen.
Das Selbstbestimmungsgesetz ermöglicht Männern u.a. sich per Sprechakt zur Frau zu erklären.
Mit allen rechtlichen Konsequenzen.
Und es gibt 14 Jährige für Verstümmelung, Manipulation und Missbrauch zum Abschuss frei.

Fakt!

Und bevor die Hetze weiter geht, kein Mensch hat was gegen Transmenschen.
Nur Männer die sich zu Frau erklären sind keine Frauen.
In ihrer sexuellen Empfindung kann jeder leben wie er will. Aber sexuelle Ideologie ist keine Biologie.
Und Männer mit Penis haben nichts in Frauen Räumen zu suchen.
EndePeng

Wen das Thema ernsthaft interessiert, es gibt sehr viel Material im Netz.
Langsam wird die Mogelpackung #Selbstbestimmungsgesetz von immer mehr Menschen durchschaut.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 32537 - 12. Februar 2023 - 19:52 #

Kannst du die Quellen zu diesen Fällen oder noch besser Statistiken nennen?

Dass es mal einen Fall gab, wurde in dem von mir genannten Podcast thematisiert und zusätzlich genannt, dass es praktisch keine Relevanz hat, da es eben nicht zahlreich passiert.

Bei dir klingt das jetzt aber nach massenhaftem Alltag, was ich offen gestanden anzweifeln würde. Rein aus der Logik heraus, dass Triebtäter sich keine Legitimation im Vorfeld verschaffen müssen, um dann Verbrechen zu begehen. Denn sie begehen am Ende ja dann sowieso ein Verbrechen - wozu dann Wert darauf legen, dass die Anbahnung im Vorfeld legal ist?

Letztendlich muss eine Gesellschaft bei solchen Themen dann immer Schaden und Nutzen abwiegen. Man erlaubt ja bspw. auch Individualverkehr und Alkohol, obwohl daran jährlich tausende sterben. Oder man hat jetzt praktisch alle Coronamaßnahmen abgeschafft, was am Ende auch ein paar Leuten das Leben kosten wird. 100%-Lösungen sind nicht machbar, es geht letztendlich immer um Kompromisse.

Entsprechend wird man auch bei Transfrauen abwägen, wie häufig solche Fälle sind und ob es Gegenmaßnahmen rechtfertigt. Oder ob man wegen extrem seltenen Spezialfällen dann zehntausenden(?) Leuten das Leben schwer macht.

Was Rowling angeht, bin ich persönlich ziemlich emotionslos. Ich hab kein Problem damit, Spiele wie Hogwarts Legacy zu kaufen. Und denke auch, dass andere Vorwürfe wie Antisemitismus arg an den Haaren herbeigezogen sind.

Vampiro Freier Redakteur - - 119675 - 13. Februar 2023 - 10:18 #

Ich will jetzt nichts doppelt schrieben, daher zum vorletzten Punkt:

Ich glaube nicht, dass wenn man in Deutschland Transfrauen 1:1 als Frauen anerkennt per Entscheidung, dass man das problemlos legitimieren kann. Man würde ihnen ja den Frauenstatus nachträglich in gewisser Weise wieder entziehen, wie vereinbart man das dann mit dem Grundgesetz? Darum sollte diese Büchse der Pandora in der aktuell geplanten Form nicht geöffnet werden (meine Meinung).

Die praktischen Konsequenzen (z.B. Sport, aber auch Gleichstellung) wälzt der Bund in den FAQ schonmal auf z.B. die Verbände ab. Ich wette, es wird zu AGG-Klagen kommen. Wenn ich Transfrau wäre, dann aber keinen Sport mehr betreiben dürfte, würde ich klagen. Ich hatte ja schon das Beispiel vom Schwimmverband gebracht. Start als Frau nur bei Beginn der Hormonbehandlung bis zum 12. Lebensjahr. Was macht die Person, die ihre Transition später hatte? Die kann dann weder bei den Männern noch bei den Frauen mitschwimmen. Wenn ich mir vorstelle, ich wäre eine "echte" Transperson (also nicht hypegetrieben oder zum Spannen) und würde faktisch vom Sport ausgeschlossen, wäre ich nicht begeistert. Da müsste man eher sogar über eine eigene Transdisziplin nachdenken, was aber wiederum AUCH für die Betroffenen und erst Recht die Aktivisten keine Lösung ist, weil man dann gerade nicht als z.B. "echte Frau" anerkannt wird (und es rein faktisch oft gar nicht genug Leute gäbe, um einen Sport, gerade Mannschaftssport, sinnvoll zu betreiben, also z.B. im ländlichen Raum).

Zu Schottland:

Im Knast gab es wohl zumindest mit 2 Leuten Probleme, mit fünf anderen Transfrauen nicht (mehr sind es wohl nicht). Man wird die Regelung mit self identify nicht ändern, hat aber gleichzeitig (derzeit temporär) männliche sex offender, die jetzt self identified Frauen sind, in einen Männerknast gesteckt. Das ist ja letztlich genau das, was u.a. Rowling fordert, den Schutz der Frauen.
https://www.telegraph.co.uk/politics/2023/01/30/keith-brown-nicola-stugeon-justice-secretary-trans-criminals/

Die Zahl der hate crimes gegen Transpersonen ist von 20/21 auf 21/22 minimal gestiegen. Dazu zählen auch (Online-)Beleidigungen, Gewalt usw. Jedes crime ist ein crime zu viel. Aber der Anstieg ist angesichts der extrem hitzigen Debatte, online wie auch auf den Straßen, imho sogar (zum Glück) sehr gering.
https://www.heraldscotland.com/politics/23272652.transgender-hate-crimes-rising-faster-scotland/

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 32537 - 13. Februar 2023 - 15:15 #

Zum Thema an sich kann ich mangels Wissen auch wenig sagen. Mir ging es primär um die Kontroverse, die sich auf das Spiel verlagert hat und weswegen vermutlich Trans-Elemente im Spiel enthalten sind, um sich so zumindest indirekt gegen Rowlings Aussagen zu positionieren. Wie gesagt, man kann eine Art Transfrau erschaffen und im Mädchentrakt wohnen lassen. Optik, Stimme, Kleidung und Wohnbereich sind unabhängig voneinander einstellbar. Das ist in Spielen nicht gerade der Standard.

Gefängnis würde ich auch als Sonderfall sehen, den man sicher näher ansehen sollte. Bei sowas wie Toiletten und Umkleideräumen erscheint es mir hingegen völlig unlogisch aus den bereits genannten Gründen. Wer dort vergewaltigen will, geht einfach rein und baut nicht im Vorfeld eine Fake-Trans-Identität auf, um legal dort reingehen zu können und dann zu vergewaltigen.

Hab mal eben Rowlings Tweets zum Thema überflogen und keine konkrete Aussage zu irgendwelchen Lokalitäten gefunden. Zumindest bei dem Thema bleibt dann ja doch einiges an Interpretationsspielraum. Gefängnis und Toilette würde ich z.B. sehr unterschiedlich ansehen. Und das eine ist ein seltener Fall, der wenige betrifft und das andere ein alltäglicher (und damit viel relevanter).

Laut "Auf ein Bier" gab es aber wohl auch konkretere transfeindliche Aussagen von ihr, aber das kann ich nicht beurteilen. Denke auch nicht, dass es in Hinsicht auf ihre Werke viel Relevanz hat, da die dieses Thema gar nicht aufgreifen.

Vampiro Freier Redakteur - - 119675 - 13. Februar 2023 - 15:48 #

Ja, das mit dem Mädchentrakt würde ihr nicht gefallen. Ob das extra ist oder eh geplant, keine Ahnung. Das mit drn Stimmen usw ist vllt noch nicht Standard, aber immer öfter anzutreffen und letztlich auch mit keinem Aufwand verbunden. Geschlechterspezifischr Quests/NPC Aussagen werden natürlich dafür komplizierter.

2020 hat sie ein ausführliches, lesenswertes Statement gemacht. Da steht letztlich ihr kompletter Standpunkt drin.

Es gibt nicht nur Vergewaltiger sondern zB auch Spanner und Leute, die Videos machen. Für sich oder für Profit. Je weniger Hürden, desto schlechter.

Larnak 22 Motivator - 37541 - 13. Februar 2023 - 1:09 #

Du stellst das Thema schon sehr einseitig und sicherlich stark übertrieben dar. Ich weiß nicht, ob du da unbedingt das beste Material gefunden hast, wenn es dich dazu verleitet, anderen das Denken abzusprechen, nur weil sie eine andere Meinung haben.

Was in jedem Fall nicht funktioniert, ist das Biologie-Argument, schon gar nicht als "EndePeng"-Totschlagargument. Einerseits, weil Gefühle und Empfindungen auch Biologie sind und keine "Ideologie" (auch wieder so ein beliebter Totschlagargument-Versuch), und andererseits weil auch das biologische Geschlecht nicht rein binär ist.

Ich würde mich Brunos Empfehlung anschließen, der The-Pod-Podcast zu dem Thema schlüsselt sachlich auf, warum die von dir genannten Befürchtungen kaum relevant sind.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 20905 - 13. Februar 2023 - 9:11 #

Nein.
Und den POD als Maß aller Dinge hinzustellen ist lachhaft.
Es ist mir zu mühselig, Usern wie dir ohne Hintergrundwissen alles vorzukauen.
Nochmal, Schottland!
Du hast deine vorgefasste Meinung.
Das Hauptargument ist schon allein, das DU dir anmaßt und entscheidest, was Frauen/MÄDCHEN zu empfinden haben, z.B. wenn Männer in ihre Schutzräume legal eintreten dürfen.
Da bin ich raus aus der Diskussion.
Männer mit Penis sind keine Frauen!
Deswegen nennen sie Frauen auch Menschen mit Uterus, kein Witz.

Nur wenn jemand unreflektiert Halbwissen nachplappert, entsteht z.B. dieser irre unbegründete Hass auf JK Rowling.

Ich werde dich und andere nicht überzeugen können, aber wenn es dich wirklich interessiert wirst du dich stark wundern was an Wahnsinn der von einer Miniminderheit ausgeht dahinter steckt.

Wenn es wirklich interessiert, auf Twitter mal nach #FrauenSagenNein suchen.
Oder #JK_Rowling zum Potter Thema.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 32537 - 13. Februar 2023 - 15:39 #

Sich bei der Diskussion auf biologische Merkmale zu konzentrieren, ist aber eher kurzsichtig. Wenn die Menschheit sich nicht durch Klimakatastrophe oder Atomkrieg wieder weit in der Entwicklung zurückwirft, wird es für Transsexuelle mal Möglichkeiten geben, den Körper komplett umbauen zu lassen. Also inkl. der Möglichkeit, z.B. als ehemaliger Mann schwanger zu werden. Und ich würde auch nicht viel Geld dagegen wetten, dass ich das zu meinen Lebzeiten noch erleben werde.

Generell ist es ziemlich erstaunlich, was heute schon ganz ohne Genmanipulation und Stammzellen machbar ist. Rein durch Hormone und Operationen. Gibt durchaus auch Transfrauen, die keinen Penis mehr haben, aber natürlich trotzdem nie schwanger werden können. Die dann noch als Mann anzusehen, finde ich persönlich absurd. Wer so eine Transformation auf sich nimmt, muss das schon ganz extrem wollen.

Larnak 22 Motivator - 37541 - 13. Februar 2023 - 21:48 #

Ich habe den Podcast nicht als Maß aller Dinge dargestellt, sondern finde, dass er das Thema gut aufbereitet und zusammenfasst, und sich daher für Menschen eignet, die sich mit dieser Perspektive bisher offenbar noch nicht näher auseinandergesetzt haben. Deine Beiträge machen auf mich den Eindruck, als träfe das zu, weil ich mir anders deinen sehr aufgeregten und aggressiven Stil nicht erklären kann (oder vielleicht eher: nicht anders erklären will).

Ich würde meine Meinung nicht "vorgefasst" bezeichnen, weil ich sie mir zum Thema Rowling erst kürzlich gebildet habe, nachdem ich mir angeschaut habe, was sie in den letzten Jahren so zu dem Thema gesagt hat - ich verfolge solche Social-Media-Diskussionen normalerweise nicht im Detail und habe die Kritik lange für übertrieben gehalten. Ich kann momentan aber nicht guten Gewissens zu einem anderen Schluss kommen, selbst wenn man Verständnis dafür aufbringen möchte, woher ihre Haltung kommen mag: Rowlings Beiträge sind sehr einseitig, teilweise beleidigend, oft diskriminierend und herabwertend. Einige ihrer Aussagen lassen sich klar als Lüge wahrscheinlich zum Zweck der Manipulation identifizieren.

Männer dürfen Schutzräume von Frauen legal nicht betreten, und daran ändert sich auch nichts. Daher ist es unsinnig darüber zu diskutieren, wer sich was anmaßt oder nicht anmaßt für den Fall, dass das so wäre.

Selbst wenn das Problem, das du beschreibst, bestünde - wovon nicht derzeit keinen Grund habe auszugehen - ergibt es noch lange keinen Sinn, dieses Problem auf rücksichtslose und herablassende Weise auf dem Rücken von Transfrauen auszutragen, denen es nur darum geht, in Ruhe ihr Leben zu leben und die ebenfalls ein Interesse an und Anrecht auf Schutzräume haben.

Hast du das Gefühl, dass deine Beiträge auf mich nicht wie "vorgefasst", "ohne Hintergrundwissen" oder wie "unreflektiert Halbwissen nachplappern" wirken? Falls ja, welcher Teil deiner Kommentare ist deiner Meinung nach dazu geeignet, einen reflektiert-rationalen Eindruck zu befördern?

Dass du vorschlägst, ausgerechnet auf Twitter nach weitergehenden sachlichen Informationen zu suchen, verstehe ich nicht. Dort kann jeder behaupten was er möchte, und die meisten haben ein starkes Eigeninteresse, wenn es darum geht, Beiträge mit bestimmten Inhalten zu verfassen. Für sachliche Information zur Meinungsbildung ist es sicherlich die falsche Plattform.

"Männer mit Penis sind keine Frauen!"
Transmenschen haben oft ihr Leben lang großen psychischen Druck erfahren, einerseits durch ihre gefühlte Andersartigkeit, aber oft auch durch die Ablehnung und / oder Veralberung anderer Menschen in ihrer Umwelt, insbesondere im Teenageralter. Aussagen wie die deine machen sich über diese Leidensgeschichten lustig, und wirken oft sehr verletzend und beleidigend auf Betroffene. Es wäre daher angebracht, sie zu unterlassen, wenn du nicht den Eindruck erwecken möchtest, bewusst Minderheiten beleidigen zu wollen.

Vampiro Freier Redakteur - - 119675 - 14. Februar 2023 - 0:15 #

"Männer dürfen Schutzräume von Frauen legal nicht betreten, und daran ändert sich auch nichts. Daher ist es unsinnig darüber zu diskutieren, wer sich was anmaßt oder nicht anmaßt für den Fall, dass das so wäre."

Genau das ist ja die Krux. Reicht es, bei der Behörde zu sagen, man ist jetzt eine Frau und damit ist man eine Frau? In Schottland (und bald bei uns) ist das so. Und die vermeintlich angemaßten Fälle gab es schon mit den 2 Transfrauen im Knast in Schottland. Sogar die dortige Regierung (die 0 am Gesetz rütteln will) hat "ausnahmsweise" diese 2 Frauen wieder aus dem Frauenknast entfernt (die eine hat vor der "ich bin jetzt eine Frau"-Enstscheidung zwei Frauen vergewaltigt) und in den Männerknast gesteckt. Schottland rudert jetzt sozusagen im Einzelfall Gefängnisse in Richtung "Dauerausnahme": https://www.bbc.com/news/uk-scotland-64586523 Und stellt den Schutz der Frauen über den der Transfrauen (unter bestimmten Umständen) "als Frau" (was nicht heißt, die sollen nicht geschützt werden). Letztlich also das, was Rowling (u.a.) will.
Sobald es aus anderen Bereichen vergleichbare Fälle gibt, wird das ähnlich laufen.

Klar, das sind Einzelfälle (sagt auch Rowling). Die Interessen der schützenswerten Transfrauen lassen sich nicht mit den Interessen schützenswerter Frauen unter einen Hut bringen. Zumindest liegt kein Lösungsvorschlag auf dem Tisch.

Man sollte auch nicht vergessen, dass die Zahl der leidenden (noch nicht) Transmenschen, jeder Einzelfall ist schlimm, im Vergleich zum Ausmaß der Debatte ziemlich gering ist.
https://www.stern.de/gesellschaft/wie-viele-trans--menschen-leben-eigentlich-in-deutschland--31810658.html

Trotzdem ist natürlich jeder Einzefall wichtig. Wie aber bei fast allem, wird man es nicht allen recht machen können. Von Starship Troopers (in der Hinsicht sogar Utopie), wo wir alle gemeinsam duschen und Bugs killen, sind wir noch eine ganze Ecke weg.

Larnak 22 Motivator - 37541 - 14. Februar 2023 - 12:31 #

"Man sollte auch nicht vergessen, dass die Zahl der leidenden (noch nicht) Transmenschen, jeder Einzelfall ist schlimm, im Vergleich zum Ausmaß der Debatte ziemlich gering ist."
Gerade deshalb ist die Aufregung darüber und die Täter-Opfer-Umkehr so problematisch. Die Diskussion wird von Seiten Rowlings und anderen ja eben nicht sachlich geführt, sondern hochemotional verallgemeindernd und verletzend.

Wenn man sich sachlich darüber Gedanken machen würde, wie man verhindern kann, dass Einzelne die liberale Gesetzgebung ausnutzen, wäre ja nichts dagegen zu sagen.

Vampiro Freier Redakteur - - 119675 - 14. Februar 2023 - 20:46 #

Ich würde das nicht als Täter-Opfer-Umkehr sehen, weil es in beiden Szenarien (mögliche) Opfer gibt. Bzw Transfrauen wären definitiv ein Opfer (keine Frau) und Frauen sind es potenziell (die eine der beiden verlegten Transfrauen war ein Spanner, also waren sie es sogar auch schon faktisch).

Rowling selbst sagt, Transfrauen müssen geschützt werden, aber bitte nicht in Frauenschutzräumen, weil ein kleiner Teil das ausnutzen würde. Die Folge kommt einem Generalverdacht gleich, ist es aber denke ich nicht. (anders als "Polen sind Autodiebe und Südländer faul und Deutsche spießig").

Deinen Vorschlag, also das verhindern von Missbrauch, finde ich sehr gut! Ich denke, damit könnte sogar Rowling ok sein. Aber: In dem Moment in dem du sagst, im Einzelfall Missbrauch verhindern, machst du ja genau das, wogegen sich die Transaktivisten wehren. Das ist nämlich dann ja der "Generalverdacht". Es sind zwar Frauen, aber es gibt Einzelfälle (letztlich ist es das, was Rowling auch sagt). Und die schottische Regierung macht das jetzt auch "temporär" mit zu inhaftierenden Transfrauen. Aber alleine schon diese Sonderüberprüfung ist eine Herabsetzung der Transfrauen, weil diese Überprüfungen bei Frauen nicht stattfinden. Und laut Transaktivisten (und laut der "temporär" zurückrudernden Regierung) ist der Mwnsch eine Frau, der es der zuständigen Behörde mitteilt.

Dein pragmatischer Vorschlag einer maximalmöglichen Gleichstellung (finde ich gut!), die aber Missbrauch verhindert, wird also zumindest bei den Transaktivisten keinen Anklang finden.

NickHaflinger 16 Übertalent - 5388 - 13. Februar 2023 - 20:59 #

Nach welcher Definition von Geschlecht ist das biologische Geschlecht nicht binär? Sorry, aber das ist "Ein planetares Modell mit einer flachen Erde ist vorstellbar"- Geschwurbel.

Larnak 22 Motivator - 37541 - 13. Februar 2023 - 21:17 #

Ja, nur mit dem Problem, dass "das Geschlecht ist binär" hier die unwissenschaftliche Schwurbel-Flacherdler-Position ist. Es gibt bei Menschen verschiedene nichtbinäre Geschlechtsausprägungen. Der Wikipediaartikel zur Intersexualität enthält eine Tabelle zu verschiedenen Formen.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 45083 - 13. Februar 2023 - 22:39 #

Ich bin mir nicht ganz sicher, was Du mit nicht binär meinst.
Falls Du damit meinen solltest, dass es auch dritte, vierte, fünfte Geschlechter gibt, dann bist Du meines Erachtens auf dem Holzweg. Denn mit Intersexualität werden Störungen der Geschlechtsentwicklung bezeichnet, es ist aber kein Oberbegriff für eine Vielzahl verschiedener Geschlechter, die sich aus zwei primären Geschlechtern bilden können.

Es ergibt aus biologisch-natürlicher Sicht auch keinen Sinn, mehr Geschlechter vorzusehen, denn es sind ja nur zwei Geschlechter nötig, um die Fortpflanzung zu gewährleisten. Und da die Natur nicht dafür bekannt ist, überflüssige Dinge evolutionär zuzulassen, kann bei Intersexualität nicht wirklich argumentiert werden, dass es aufgrund der Variationen kein binäres Geschlechtersystem gibt. Alles, was nicht eindeutig einem biologischen Geschlecht zuzuordnen ist, ist eine Entwicklungsstörung. Nicht mehr und nicht weniger und wird im Wikipedia-Artikel auch so festgestellt, soweit ich ihn gelesen habe.

Disclaimer:
Mit Entwicklungsstörungen möchte ich keineswegs Betroffene diskriminieren oder beleidigen. Es ist lediglich die medizinisch-wissenschaftliche Blick darauf gemeint.

Ganon 27 Spiele-Experte - - 83604 - 14. Februar 2023 - 10:20 #

Deiner Logik nach haben auch Sex mit Verhütungsmitteln, gleichgeschlechtliche Beziehungen oder Selbstbefriedigung keinen biologischen Sinn, dienen ja nicht der Fortpflanzung. Außer ein paar religiöser Fundamentalisten hat da aber niemand was dagegen. Aber nichtbinäre oder transgeschlechtliche Identitäten soll es aus biologischen Gründen nicht geben können? Komisch. Vermutlich braucht die gesellschaftliche Akzeptanz da einfach noch etwas mehr Zeit, bis sie auf einem ähnlichen Niveau (noch immer nicht hundertprozentig) wie bei den genannten Beispielen ist.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 45083 - 14. Februar 2023 - 11:09 #

Verhütungsmittel haben nichts mit biologischer Evolution zu tun. Das sind schlichtweg Erfindungen der Menschheit. Der Vergleich passt also nicht.
Bei Homosexualität ist das was anderes. Jedoch ist die Forschung hier schon soweit, einen natürlichen Zweck für diese Ausrichtung in der Population von Tieren festzustellen bzw. es gibt Erklärungsansätze. Beispielsweise Abbau von Aggressionen in der Gesamtpopulation.

Gut möglich, dass die Forschung bei der Intersexualität auch irgendwann Erkenntnisse liefert, dass diese eine natürliche Funktion erfüllen. Bis es soweit ist, haben wir es dennoch wissenschaftlich betrachtet mit Störungen zu tun, nicht mit weiteren biologischen Geschlechtern.

Gesellschaftlich betrachtet darf es selbstverständlich keinerlei Diskussion darüber geben, dass Intersexuelle die gleichen Rechte, die gleiche Akzeptanz verdienen wie alle anderen Menschen auch! Intersexuelle sind nicht als Störungen, als Abnormalitäten in der Gesellschaft zu betrachten. In der Biologie aber durchaus (nach bisherigem Stand der Forschung).

Larnak 22 Motivator - 37541 - 14. Februar 2023 - 12:43 #

Es gibt in der Biologie viele Beispiele für Spezies, die schon ganz regulär nicht nur die üblichen zwei Geschlechter kennen, sondern weit mehr, oder die zumindest gewohnte Muster aufbrechen, indem sie beispielsweise das Geschlecht verändern können oder gleich nur eins haben.

Aber das war nicht, worum es mir hier ging. Mit "binär" meine ich hier vor allem, dass es entweder das eine oder das andere sein muss - was in der Diskussion gern als Totschlagargument genutzt wird. Wir wissen aber, dass es auch im biologischen Geschlecht beim Menschen ein Kontinuum gibt.

Du kannst das gern Entwicklungsstörung nennen, aber die Betroffenen sind nunmal faktisch irgendwo in der Mitte zwischen beiden Geschlechtern und entziehen damit dem Argument die Grundlage, weil es schon auf Ebene des biologischen Geschlechts diese Uneindeutigkeiten gibt, die dann auch auf der Ebene des gesellschaftlichen Geschlechts wieder diskutiert werden. Letztere lassen sich nicht ablehnen mit dem Verweis auf die Nichtexistenz der ersteren, weil die eben nicht Nichtexistent sind.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 45083 - 14. Februar 2023 - 13:30 #

„Es gibt in der Biologie viele Beispiele für Spezies, die schon ganz regulär nicht nur die üblichen zwei Geschlechter kennen, sondern weit mehr, oder die zumindest gewohnte Muster aufbrechen, indem sie beispielsweise das Geschlecht verändern können oder gleich nur eins haben.“

Richtig. Für die Spezies Mensch hat die Natur trotzdem genau zwei Geschlechter vorgesehen, ebenso wie für den den weitaus größten Teil aller Säugetiere. Was davon abweicht, ist biologisch gesehen nach aktuellem Forschungsstand eben eine Entwicklungsstörung.

„Aber das war nicht, worum es mir hier ging. Mit "binär" meine ich hier vor allem, dass es entweder das eine oder das andere sein muss - was in der Diskussion gern als Totschlagargument genutzt wird. Wir wissen aber, dass es auch im biologischen Geschlecht beim Menschen ein Kontinuum gibt.“

Nein, es „muss“ ganz sicher nicht so sein, ansonsten gäbe es ja nicht immer wieder Menschen, deren Geschlecht biologisch nicht eindeutig zuzuordnen ist. Das ändert aber nichts daran, dass die menschliche Biologie ein binäres Geschlechtersystem vorsieht. Dass es davon Abweichungen gibt, ist kein Widerspruch dazu.

„Du kannst das gern Entwicklungsstörung nennen, aber die Betroffenen sind nunmal faktisch irgendwo in der Mitte zwischen beiden Geschlechtern und entziehen damit dem Argument die Grundlage, weil es schon auf Ebene des biologischen Geschlechts diese Uneindeutigkeiten gibt, die dann auch auf der Ebene des gesellschaftlichen Geschlechts wieder diskutiert werden.“

Von Entwicklungsstörung spreche ich nicht alleine, sondern auch Dein Wikipedia-Artikel zur Intersexualität auf Grundlage bisheriger wissenschaftlicher Erkenntnisse. Somit ist diese Einordnung als Fakt anzusehen, nicht als Meinung einzelner Personen. Ich sehe da auch keinen Widerspruch zu dem Fakt, dass es dennoch zu Uneindeutigkeiten kommen kann. Das sind zwei wissenschaftliche Erkenntnisse, die wunderbar koexistieren können und es auch tun.

Larnak 22 Motivator - 37541 - 25. Februar 2023 - 0:16 #

Gerade weil es kein Widerspruch dazu ist, habe ich gesagt, dass du (und jede:r andere) sie gern so nennen kann. Ehrlich gesagt verstehe ich deinen Punkt nicht.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 45083 - 25. Februar 2023 - 12:10 #

Mein Punkt ist, dass diese Uneindeutigkeiten auf biologischer Ebene faktisch nach aktuellem Forschungsstand Entwicklungsstörungen sind. Insofern „kann ich das nicht gerne so nennen“, was ein wenig so klingt, als hätte ich mir das bloß selbst so zurechtgelegt, sondern ich beziehe mich damit auf den wissenschaftlichen Konsens Stand Heute.

NickHaflinger 16 Übertalent - 5388 - 14. Februar 2023 - 8:55 #

Intersexuelle haben maximal Merkmale beider Geschlechter. Es stimmt, dass es mehr Karyotypen als XX und XY gibt, wie z.B. XXX oder XXY. Das sind aber keine weiteren Geschlechter sondern nur weitere männliche und/oder weibliche Karyotypen. Der Wikipedia Artikel zu Intersexualität nennt auch keine Definition von biologischem Geschlecht, bei der es mehr als zwei Geschlechter gibt https://de.wikipedia.org/wiki/Intersexualit

Larnak 22 Motivator - 37541 - 14. Februar 2023 - 12:44 #

"binär" heißt "entweder - oder", eins oder null, Mann oder Frau. Es lässt kein Kontinuum zu. Das ist der Zweck der entsprechenden Argumentation. Wir wissen aber, dass es eben dieses Kontinuum gibt.

NickHaflinger 16 Übertalent - 5388 - 14. Februar 2023 - 17:47 #

Bei der biologischen Definition von Geschlecht gilt in keinster Weise "entweder-oder". Bei Säugetieren gibt es zwei Geschlechter und Individuen haben entweder das eine oder das andere, bei sequenziellen Hermaphroditen gibt es zwei Geschlechter zwischen denen die Individuen wechseln und bei echten Hermaphroditen gibt es zwei Geschlechter, die ein Individuum gleichzeitig besitzt.

Larnak 22 Motivator - 37541 - 25. Februar 2023 - 0:16 #

"Bei der biologischen Definition von Geschlecht gilt in keinster Weise "entweder-oder"."
Gerade das hatte ich doch gesagt?

Vampiro Freier Redakteur - - 119675 - 13. Februar 2023 - 9:53 #

Ich habe Legacy noch nicht gespielt, daher weiß ich nicht, was es da für spezielle Frauenbereiche gibt, in den Filmen latscht Hermine ja auch ständig zu Harry und Co :D Gibt es da irgendwelche Frauen(schutz)bereiche oder Umkleiden? Wenn ja, gefällt ihr das sicher nicht.

Das ist allerdings nicht unlogisch, weil es eben kein Aufwand ist, sich als (dann nicht mehr männlicher) Spanner ganz legal in eine Frauenumkleide zu setzen. Die Mitnahme einer z.B. Knopfkamera ist auch weitaus weniger aufwändig, kompliziert und riskant als der Einbau einer Kamera. Und sich dann im seltenen Einzelfall auf einem einsamen Bahnhofsklo (als Beispiel) eine Frau zu schnappen ist auch ein Schritt weniger, als wenn man die erst verfolgt usw. Gelegenheit schafft Diebe, und das ist ja auch nix neues. Je mehr Hürden vor einer eigentlichen Straftat genommen werden müssen, desto besser. Darum schließt man (in Städten zumindest ;) ) seine Haustür ab, oder sein Auto, hat Ketten am Lichtschachtgitter oder eben auch strenge Waffengesetze (in Deutschland). Die Erkenntnis scheint also zumindest in der Breite anerkannt.

Den AeB-Podcast habe ich auch gehört, fand ihn aber inhaltlich nicht sonderlich gut. Wenn du magst, kannst du ja mal das Statement von Rowling selbst lesen. Sie ist imho in dem Sinne transphob, wenn man das so nennen möchte (ich nenne das nicht so, weil es schlicht widerstreitende Interessen sind, die beide nicht absurd sind), dass sie auf jeden Fall keine komplett gleichgestellten Frauen per Behördenbescheid möchte (solange die nicht in Frauenschutzbereiche kommen, ist es vermutlich sogar ok) und ist gegen den Operationstrend, den es im UK gibt.

Ich finde Optionen bei der Charerstellung auch gut. Je mehr man einstellen kann, desto besser. Wobei mir da tendenziell eine begrenzte Zahl Templates reichen, so krass ins Detail (Wangenknochen usw.) gehen dauert Stunden und sieht dann doch doof aus :D

Ja, da bringst du einen guten Punkt. Es ist ja nicht so, dass es keine Spiele mit Frauen und/oder PoC in der Hauptrolle gibt. Bei männlichen, weißen Hauptcharakteren, die dann nichtmal schwul und vielleicht sogar noch tough sind, gibt es sicher aus bekannter Ecke die entsprechende Kritik. Insofern kann ich, wie du, das auch überhaupt nicht verstehen bzw. es zeigt, wes Geistes Kind diese Aktivisten sind.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 99784 - 13. Februar 2023 - 14:22 #

Wenn ich mich recht entsinne, kann man aber die Wohnräume der Junge als Mädchen nicht betreten und umgekehrt. Da gibts n lustigen Zauber der die Treppe in eine Rutschbahn verwandelt. In den Filmen wurd das glaube nicht gezeigt.

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 28745 - 13. Februar 2023 - 14:30 #

Die Mädchen dürfen in die Schlafsäle der Jungs, nur umgekehrt geht nicht, wenn ich mich recht erinnere.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 99784 - 13. Februar 2023 - 16:43 #

Das wäre dann aber sehr ineffektiv. :D

Vampiro Freier Redakteur - - 119675 - 13. Februar 2023 - 19:41 #

Hermine ist doch oft bei den Jungs oder erinnere ich mich total falsch (meine die Filme).

Jürgen 27 Spiele-Experte - 87213 - 13. Februar 2023 - 19:53 #

Im Gemeinschaftsraum. Nicht im Schlafsaal.

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 28745 - 13. Februar 2023 - 20:07 #

Wenn ich mich recht erinnere, war Hermine schon im Schlafsaal der Jungs und Ron hat sich darüber mockiert, dass sie das darf, Jungs aber nicht zu den Mädchen. Ich weiß aber nicht mehr, welcher Band das war. Vielleicht Band 3, als Harry den Feuerblitz zu Weihnachten bekommen hat?

Jürgen 27 Spiele-Experte - 87213 - 13. Februar 2023 - 22:18 #

Echt? Hab ich verdrängt. Dann sollte ich wohl aller Bücher nochmal lesen. Wobei… Ich glaub dir einfach.

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 28745 - 13. Februar 2023 - 20:08 #

Doch, sehr effektiv, die Treppe durchschaut Vielsafttrank!

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 32537 - 13. Februar 2023 - 15:57 #

Im Spiel kann man Optik der Figur (also männlich oder weiblich), Stimme (männlich/weiblich), Kleidung (Hose/Rock) und in welchem Trakt (Jungs/Mädchen) man lebt, unabhängig voneinander einstellen. Da das in Spielen bis heute eher selten ist, gehe ich schon von Absicht aus. Die Barfrau mit der Männerstimme bestätigt das ja auch in gewisser Weise.

Was das Bahnhofsklo angeht - wer kontrolliert denn dort das Geschlecht? Niemand. Warum dann also eine Legitimation erschaffen? Man kann sich auch einfach als Frau verkleiden ohne sich offiziell als Transfrau zu bezeichnen. Ich sehe da keine reale Hürde, die bei letzterem entfernt werden würde. Jemand, der dort heimlich Frauen filmen will, wird sicher auch nicht seine ganze öffentliche Identität bis hin zum Ausweis auf Frau umstellen wollen. Das kann er auch alles viel simpler haben. Wir reden ja von Leuten, die kriminelle Handlungen begehen. Warum sollen ausgerechnet die auf perfekte Legalität im Vorfeld Wert legen?

Mit dem Podcast würde ich auch nicht in jedem Punkt übereinstimmen. Z.B. nicht beim Thema Antisemitismus. Der Film mit seinem Davidstern im Boden ist tatsächlich komisch, aber wie kann man das Rowling anlasten? Bei der zählt, was im Buch steht und da ist nichts so eindeutig wie im Film.
Auch was "Fat-Shaming" angeht, hätten die Podcaster vielleicht mal kurz auf Hagrid eingehen können und sich nicht nur Negativ-Figuren rauspicken sollen.
Trotzdem hatte der Podcast aber einige valide Argumente. Fand ihn interessant und durch die Besprechung des Themas weit besser als das kindische "Über das Spiel reden wir nicht!" von Insert Moin.

NickHaflinger 16 Übertalent - 5388 - 13. Februar 2023 - 21:29 #

Der "Auf ein Bier" Podcast wiederholt auch nur die unbegründeten Anschuldigungen, die seit Jahren gemacht werden. Nach dem Motto "Wenn andere das sagen, wird es schon stimmen". Rowling werden Dinge in den Mund gelegt, die sie nie gesagt hat. Sie hat z.B. nie gesagt Transfrauen seien Männer im Kleid sondern dass umgekehrt ein Mann im Kleid keine Transfrau ist. Auch nicht, dass Transfrauen Sexualverbrecher seien, sondern dass Sexualverbrecher self-ID ausnutzen werden, um in weibliche Schutzräume zu gelangen, was bewiesenermaßen bereits mehrfach geschehen ist. Das Argument "Männer könnten das doch auch jetzt schon ist Unsinn. Ein Mann der im Schwimmbad in die Frauendusche gehen würde und anfängt vor den anderen Frauen dort seinen Penis zu waschen, würde mit Sicherheit dort entfernt werden und hätte mit einer Anzeige zu rechnen. Es sei denn er nutzt Gesetze, die es ihm ermöglichen seinen legalen Status in Frau zu ändern. Das erfordert i.d.R. keine Änderung des Namens oder des Äußeren. Wenn Frauen es dann kritisieren, dass da ein nackter Mann in der Frauendusche ist, könnten sie sogar wegen eines transphoben Hassverbrechen angezeigt werden, wenn dieser Mann den rechtlichen Status einer Frau hat. Und das ist es, was Frauen wie J.K. Rowling oder auch Alice Schwarzer kritisieren.

Larnak 22 Motivator - 37541 - 13. Februar 2023 - 22:01 #

Den Eindruck hatte ich zu Beginn auch, musste aber mit der Zeit feststellen, dass Rowling weit über eine sachliche Kritik wie von dir vorgetragen hinaus ist.

Hier eine Zusammenfassung, die ein Bonjwa-Stream-Zuschauer erstellt hat und die ich als Überblick über die verschiedenen Episoden sehr geeignet finde.
https://docs.google.com/document/d/12k4VDGUXdRj9zkfAmm8cx7_TOic9kTIexc5PpzEN_x0/edit

Das ist im Ganzen einfach ein desaströses Bild, selbst wenn einzelne Tweets nicht furchtbar dramatisch sind - zusammen zeichnen sie dann doch ein eindeutiges Bild.

NickHaflinger 16 Übertalent - 5388 - 14. Februar 2023 - 9:29 #

Fängt gleich gut an: "Rowling solidarisiert sich mit transfeindlicher Wissenschaftlerin Maya Forstater, die wegen ihrer transfeindlichen Aussagen keine Verlängerung ihres Vertrages erhalten hat."
Ein Gericht hat festgestellt, dass Maya Forstater wegen ihrer Ansicht, das Menschen nicht in der Lage sind ihr Geschlecht zu ändern (anders als z.B. Clownfische) vom Arbeitgeber diskriminiert wurde. Der ganze Fall: https://en.wikipedia.org/wiki/Maya_Forstater

Rowling hat das schottische self-id Gesetz kritisiert, weil es z.B. männlichen Sexualstraftätern erlauben würde sich in Frauengefängnisse hinein zu "identifizieren". Das sei transphob und würde natürlich nie passieren wurde gesagt und ist dann gleich nach Erlass des Gesetzes passiert und sorgte für einen Eklat, der Nicola Sturgeon zwang zuzugeben, dass vielleicht nicht alle, die sich Transfrau nennen auch Frauen sind.
https://www.theguardian.com/uk-news/2023/jan/26/trans-woman-isla-bryson-found-guilty-rape-not-be-held-in-womens-prison-sturgeon

Und die bringen ernsthaft das Robert Galbraith Argument? Das ist eine Verschwörungstheorie, hier debunkt von einer Transfrau:
https://twitter.com/ButNotTheCity/status/1564788017675603968

Und ansonsten werden die diffamierenden Äußerungen anderer Leute zitiert, um die eigene Diffamierung zu rechtfertigen.
Das ist alles üble Nachrede und mehr nicht.

Larnak 22 Motivator - 37541 - 14. Februar 2023 - 13:09 #

Ja, das Gericht hat festgestellt, dass sie deshalb nicht hätte ihren Job verlieren dürfen. Aber das ändert doch nichts an der Tatsache, dass ihre Einstellung gegenüber Transmenschen sehr problematisch ist - weshalb sie ja zunächst vor Gericht keinen Erfolg hatte und das Gericht geurteilt hatte, dass ihre Einstellung mit der Menschenwürde und den Grundrechten Anderer nicht vereinbar sei. Sie ist nun nur trotz dieser Einstellung davor geschützt, ihren Job zu verlieren. Und diese Einstellung ist es, mit der Rowling sich eindeutig gemeinmacht.

"(anders als z.B. Clownfische)"
Hier folgst du Forstater Versuch, die Gender-Debatte zu einer Sex-Debatte zu machen und damit ein Argument gegen Transmenschen zu finden. Der Punkt ist ja gerade, dass es nicht um das biologische Geschlecht geht.

Das Robert Galbraith-Argument kannte ich vorher nicht, ich hab den Autor mal auf die Probleme damit hingewiesen.

Bei den anderen Punkten kann ich ohne konkrete Verweise nicht folgen, ich habe das Dokument nicht auswendig gelernt.

NickHaflinger 16 Übertalent - 5388 - 14. Februar 2023 - 17:42 #

Das Clownfisch Beispiel kommt von Transgender Aktivisten, um zu zeigen, dass das biologische Geschlecht eben doch wechselbar ist. Was natürlich auf Menschen bezogen völliger Unsinn ist. Genau so wie die Behauptung bei Menschen gäbe es mehr als zwei biologische Geschlechter. Die Definition der Zweigeschlechtlichkeit gilt für Millionen Spezies aus Flora und Fauna. Sie ist für z.B. Hanf dieselbe wie für Menschen.
Wenn es stattdessen um sogenannte Geschlechtsidentiät geht, dann weiß ich nicht, was das sein soll. Ich habe jedenfalls keine.

Larnak 22 Motivator - 37541 - 25. Februar 2023 - 0:36 #

Macht nichts, dass du das nicht weißt - dazu gibt es ja mittlerweile genug Material.

Aber um mal wieder auf das Thema Rowling zurückzukommen: Kürzlich bin ich noch auf diesen Überblick gestoßen, die sich damit beschäftigt, mit welchen Menschen sich Rowling gern umgibt und wen sie offen unterstützt.

Selbst, wenn die Hälfte aus dem Video frei erfunden wäre, lässt sich das beim besten Willen nicht mehr schönreden. Sie assoziiert sich ganz offen nicht nur mit sehr klar transphoben Menschen, die beispielsweise deren Sterilisation vorschlagen, sondern auch mit verschiedenen Aktivist:innen und Gruppierungen, die sich gegen die Homo-Ehe einsetzen, vor allem aber auch gegen Abtreibungen positionieren und sich damit sogar direkt und eindeutig gegen Frauenrechte agieren - also genau das tun, was Rowling und andere den Trans-Aktivist:innen unterstellen.

https://www.youtube.com/watch?v=Ou_xvXJJk7k

Die Frage, die im Kontext des Spiels ernsthaft diskutiert werden kann, ist die, ob und inwiefern sich das Spiel von Rowling trennen lässt - hier kann man aufrichtig verschiedener Ansicht sein, ohne dass eine davon definitiv falsch ist. Bei Rowling selbst sehe ich das beim besten Willen nicht mehr. Je mehr man sich damit beschäftigt, desto eindeutiger und dunkler wird das Bild, das sich einem bietet.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 20905 - 25. Februar 2023 - 14:30 #

Das ist Bullshit.
Es gibt nur zwei biologische Geschlechter bei Menschen. Punkt.
Da kann die hochaggressive Transblase noch so viel Schwachsinn aus Pseudo Fühli Sozio Geisteswissenschaften konstruieren.

Zum Spiel,
mittlerweile wurde Hogwarts Legacy von Transaktivisten zum "Killerspiel" erklärt.
(Twitter)
LEFTED | Lucas Ⓥ ️
@lefted_vfx
Eine 16-Jährige wird niedergestochen aber ja, HoGwArTS LegAcY iSt NuR eIn SpiEl.
Menschen wie JKR, ihr Geld und ihre Aktionen sind Grund dafür. Transhass tötet.

Zu JKR

Wenn man überlegt, was sie wirklich gesagt hat und ihr aber tatsächlich alles unterstellt wird, und daraus ein irrsinniger Hass erzeugt wird.
Das ist irre!
Spinner, aber wer schon daran glaubt das es mehr als 2 Geschlechter gibt und statt Frauen, Menschen mit Uterus sagt....
Habe das Thema intensiv auf Twitter verfolgt.
Kein Mensch hat was gegen Transmenschen. Doch die Blase inszeniert sich als moderne Opfer eines erfundenen Genozides. Deswegen versuchen sie sich auch unter das Queer Label zu mischen (Homosexuelle-Konzentrationslager). Was die Queer Bewegung immer mehr ablehnt.
Wahnsinn.

Es wird immer alberner mit dem Hass auf JKR.

Auch Gronkh hat es auf Twitter schon zu spüren bekommen.

Menschen die an der Biologie festhalten und kein Problem mit Transmenschen haben werden im Netz zu Faschos erklärt. Mindestens...

Das Spiel und Gaming wird von einer hochaggressiven Miniminderheit, Frauenhassern und Handmaiden gekapert.
Eigentlich will niemand Transmenschen was böses.
Wenn man deren Aussagen teils verfolgt, und da sind echte Hämmer dabei kann das eigentlich nur auf einen Therapeuten Mangel zurück zuführen sein.

Das ZDF hat den Reigen mit dem Boykott für die Öffentlichkeit eröffnet.
Man beachte die "schwere" der Vorwürfe.
"Der Grund dafür ist J.K. Rowling. Als Autorin der Harry-Potter-Reihe entspringen ihrer Feder die meisten Inhalte der Spielwelt. Doch gerade sie, deren fiktive Welt so vielen Menschen ein Zufluchtsort ist,
fiel in der Vergangenheit immer wieder mit fragwürdigen Aussagen auf."
2018 likt JKR einen Tweet, in dem Transfrauen als Männer in Kleidern bezeichnet werde.
2019 unterstützte Rowling eine Frau, die ihren Job verloren hatte, da sie sich transfeindlich geäußert hatte.
2020 machte sich die Autorin - erneut auf Twitter - über die Formulierung "Menschen, die menstruieren" lustig. Man solle doch einfach von Frauen sprechen, forderte sie. Kritikerinnen und Kritiker sahen darin ein Ablehnen von Transsexualität.
2022 Kritisiert sie eine Gesetzesänderung in Schottland, zugunsten von Transfrauen.
Es folgte ein langes, schriftliches Statement von Rowling. Doch auch danach äußerte sie sich immer wieder ablehnend zur Transsexualität. "Nein zur Selbst-Identifizierung", schrieb sie im vergangenen Jahr auf Twitter und bezog sich auf eine geplante Gesetzesänderung in Schottland, die es Trans* Personen erleichtert, ihre Identität gesetzlich anerkennen zu lassen.

Rechtfertigt das eine solch irre Hexenjagd?
Ich habe ja gehört, JKR soll Mäntel aus Babyhaut tragen.

Irrsinn.
Es lohnt sich den Hintergrund dieser Ideologie genauer anzuschauen.
Männer wollen in Frauen Räume und deren Rechte.
Das kann durch das Selbstbestimmungsgesetz bald jeder. Und zwar per Sprechakt mit allen rechtlichen Konsequenzen. Kein Witz!
Ohne Transition. Ein Mann ohne jede Veränderung kann sich dadurch zur Frau erklären!
Das ging im Ausland schon gehörig schief.

Natürlich wird dieses Recht auch von Päderasten missbraucht. Die Pharmaindustrie verdient an Pubertätsblockern für 14 Jährige die beeinflusst werden und per Gesetz sich einer Geschlechtsumwandlung unterziehen lassen dürfen. Ohne Einverständnis der Eltern.
Männer erklären sich zur Frau um, nach einer Vergewaltigung in den Frauenknast zu kommen.
Siehe Schottland.

Das Trans Thema wird von vielen schrägen Synergien befeuert.
Es geht auch darum, das wie immer eigentlich, Männer Frauen vorschreiben wollen was sie zu denken und empfinden haben.
Nur das man jetzt noch ihre Schutzräume kapern will.
Nein, dass haben keine Männer zu entscheiden. Auch nicht in Podcasts oder sonst wo in der Öffentlichkeit.
Schade das in eurer Diskussion keine Frau dabei war.

Wenn sich ein Mann wie eine Frau fühlt ist das an sich kein Problem. Kann jeder ohne verfolgt zu werden.
Halt nur nicht in Frauen Räumen.
Da braucht es auch keine zusätzlichen Gesetze.

Und vor allem keinen Boykott von einem Videospiel.

Hab mich jetzt lang genug mit dem Irrsinn befasst und werde mir das Spiel kaufen.

Jetzt zur verleumderischen Aussage der @GameStar_de,
"die transfeindlichen Aussagen/Handlungen und Antisemitismus von JKR sind mittlerweile bekannt".
Die gibt es aber gar nicht.
All das wird im einseitig, diffamierend unterstellenden Schüleraufsatz für die GS aus der Translobby behauptet.
Aber nie belegt. �
Auch nicht vom Chefredakteur Heiko, der eine Meinung verteidigt die Frauen abschafft und Kinder zur Verstümmelung frei gibt (Selbstbestimmungsgesetz).
Und ebenso Mary Marx, die Handmaiden und Verteidigerin der Transbewegung.

Ander als die GS, maße ich es mir nicht an, eine einseitige Meinung als die Richtige zu verbreiten, und dass auch noch wie die „GS Redaktion“ auf dem durchschaubar, untersten Niveau.

Außerdem bezweifel ich, dass jedes Redaktionsmitglied diese Diffamierungen und Falschaussagen teilt.

Die Transbewegung fordert,
sexuelle Identität (Fühli und Fetisch), mit dem biologischen Geschlecht und all seinen Rechten gleich zu setzen. Per Sprechakt.
Das gilt auch für Päderasten, Vergewaltiger oder sonstige Typen (Transfrau) in der Mädchen Umkleide.
Die Folgen kann jeder selbst erahnen oder in Schottland nachlesen. Vergewaltiger lassen sich nach der Tat als Frauen anerkennen und gehen in den Frauenknast. Da wird weiter vergewaltigt.
Zum Glück sehen viele normal, denkende Menschen die Realität hinter dem konstruierten Hass auf Rowling . Oder informieren sich an anderen, ernst zu nehmenden Quellen.
Diese billige Hetze, hat meine GS Plus Verlängerung abgehakt.
Schämt euch Game Star.

Da erkennt man geistige Tiefflieger, die auf dauernde Wiederholung von Diffamierung, Unterstellungen und Entmenschlichung in den asozialen Netzwerken ansprechen.
Es gab bisher immer noch keinen Beleg für die Anschuldigungen gegen JKR.

Die altbekannte Taktik von diffamieren und entmenschlichen aus dem Dritten Reich und jeder anderen Diktatur geht bei den Hass-Deppen auf.

Oder auch die absurde Unterstellung, Goblins wären Juden
Haben die noch nie einen Fantasy Film gesehen?
Es wird immer durchgeknallter �‍♂️�

Was kommt als nächstes?
JKR macht sich Mäntel aus Waisenkindern?

Sehenswerte Gegenmeinung von PersiaX
https://www.youtube.com/watch?v=75RFEy5mPKM

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24082 - 25. Februar 2023 - 15:45 #

Puh, wo ist denn hier die Bremse?

Ich würde einfach mal 2 Dinge auseinanderhalten, deren Vermischung dich bloß aufs gleiche Niveau herunterzieht, wie das irgendwelcher Hater.

Das eine ist der Shitstorm um Frau Rowling und dieses Spiel. Da gehe ich mit dir völlig d'accord. Soviel Meinungsvielfalt darf schon noch sein.

Das andere ist die eigentliche Transthematik, völlig unabhängig von irgendwelchen Spinnern jeglicher Ausrichtung. Das wirst du mit reiner Biologie nicht ansatzweise erfassen können. Die menschliche Psyche und Persönlichkeit würde ich jedenfalls nicht nur auf "Fühli und Fetisch" reduzieren.

Was davon jetzt auf dem derzeitigen Erkenntnisstand der Wissenschaften umzusetzen ist und wie praktische Probleme und Lösungen aussehen, ist dann eine weitere Frage, der man aber nicht mit argumentativen Verkürzungen gerecht werden wird.

dorunt 22 Motivator - - 31340 - 6. Februar 2023 - 12:21 #

Freue mich auch schon total auf dem Start in das Spiel ab Morgen und es ist super, dass der Test jetzt schon verfügbar ist.
Ich bin gespannt die Welt mit eigenen Augen zu sehen und zu erkunden :)

Faerwynn 20 Gold-Gamer - P - 20126 - 6. Februar 2023 - 12:23 #

Warum eigentlich immer so eine negative Konnotation zu "erfindet das Rad nicht neu"? Ist das so ein Journalistending? Ich spiele manche Spiele gerade weil ich mal wieder Lust auf einen Klischee-FPS habe. Ich will gar nicht, dass da krampfhaft unbedingt auf's Anderssein gesetzt wird. :)

Ganon 27 Spiele-Experte - - 83604 - 6. Februar 2023 - 12:31 #

Ausnahmsweise erstmal nur Meinungs- udn Wertungskasten gelesen: Klingt ja wirklich sehr vielversprechend. Werde mir das Video später reinziehen, bin gespannt.

Sonry 11 Forenversteher - 570 - 6. Februar 2023 - 12:35 #

Das Spiel scheint ja noch besser zu sein als man geglaubt hat. Da ich bin Day One dabei ;)

Olphas 26 Spiele-Kenner - - 66856 - 6. Februar 2023 - 12:39 #

Schönes Video. Jetzt hab ich ja schon ziemlich Lust drauf.

Golmo (unregistriert) 6. Februar 2023 - 12:44 #

Mein Bauchgefühl war (wie so oft) goldrichtig und ich freue mich heute Nacht die ersten Stunden in Hogwarts zu erleben. Ich hoffe das Ding verkauft sich wie geschnitten Brot und erstickt diese ganzen schwachsinnigen Rowling Diskussionen. Leider hat das Netz im Vorfeld zum Release nochmal richtig hochgekocht nachdem Gronkh einfach nur sagte "Es ist mir egal, darf mir das egal sein?" Absolut richtige Einstellung. Daraufhin kamen sofort die "kleineren" Youtuber und mussten natürlich ebenfalls "Stellung" beziehen. Hoffe der Unsinn wird durch gute Wertungen und Verkäufe ein Ende haben. Lets Enjoy the Game!

Goremageddon 16 Übertalent - 4033 - 7. Februar 2023 - 6:33 #

Unter anderem deshalb ignoriere ich den ganzen YT & Social Media Mist etc. Ich muss und möchte gar nicht wissen was jeder dahergelaufene denkt und rumposaunt.

Larnak 22 Motivator - 37541 - 7. Februar 2023 - 12:38 #

Ist das Kommentarelesen hier groß anders?

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24082 - 7. Februar 2023 - 13:36 #

Ich finde schon.

Goremageddon 16 Übertalent - 4033 - 7. Februar 2023 - 16:37 #

Abgesehen von gelegentlichem Klatsch und Tratsch (siehe Ausgangspost) empfinde ich es hier tatsächlich als anders.

euph 30 Pro-Gamer - P - 129621 - 8. Februar 2023 - 9:21 #

Auf jeden Fall.

Larnak 22 Motivator - 37541 - 10. Februar 2023 - 3:50 #

Am Ende kann hier auch jeder dahergelaufene seine Meinung rumposaunen und anderen sagen was er denkt.

Ich sage ja nicht, dass es keinen Unterschied gibt. Aber er liegt nicht darin, dass hier nicht dahergelaufene Leute ihre Meinung rumposaunen, sondern eher darin, dass diese Dahergelaufenen sich quasi selbst vorselektieren.

Aber grundsätzlich schützen tut mich das erst mal nicht. Ich könnte gut darauf verzichten, von Leuten zu lesen, die von "schwachsinnigen Rowling Diskussionen" (sic) fabulieren.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24082 - 10. Februar 2023 - 7:45 #

Ok, ich dachte zuerst du würdest den Ton und den Umgang problematisieren. Aber du führst ja letztlich den Schutz vor dir nicht genehmen Meinungen an. Halte ich für problematisch.

Larnak 22 Motivator - 37541 - 11. Februar 2023 - 4:32 #

Ich auch, deshalb ja das Spiegelvorhalten.

Larnak 22 Motivator - 37541 - 7. Februar 2023 - 12:40 #

Ich kann ja verstehen, wenn einem das alles egal ist. Aber dem Spiel jetzt trotzig Erfolg zu wünschen und die Diskussion "schwachsinnig" zu nennen, zeugt nicht davon, dass dir das "egal" ist.

Maestro84 19 Megatalent - - 18280 - 6. Februar 2023 - 12:45 #

Ich denke, auch mit dem Spiel werde ich nicht ins Universum eintauchen. Vielleicht hätte ich dazu Anfang der 2000er jünger sein müssen.

euph 30 Pro-Gamer - P - 129621 - 6. Februar 2023 - 12:47 #

Ich glaube nicht, dass das was mit dem Alter zu tun hat.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 99784 - 6. Februar 2023 - 13:00 #

Jep, das ist so eine Geschichte für Leute wie man so schön sagt “von 8 bis 88“.

Berndor 19 Megatalent - - 14197 - 6. Februar 2023 - 16:02 #

Ich habe gar keine Vorkenntnisse, spiele aber gerne Fantasy RPGs wie Elden Ring oder auch Pathfinder. Meint ihr das Spiel wäre dennoch etwas für mich ?

Pat Stone 18 Doppel-Voter - 12847 - 6. Februar 2023 - 21:12 #

Im Vergleich zu Elden Ring könntest du dich, was die Kämpfe angeht, eventuell unterfordert fühlen ;)

Mir scheint, hier wurde schon großer Wert darauf gelegt sowohl die älteren " Potterheads ", die Filmfans ( was sich glücklicherweise durch das Warner-Artdesign bemerkbar macht ), als auch eine neue Generation an potenziellen Anhängern der ( Warner ) Wizarding World abzuholen, welche durch die Phantastischen Tierwesen ja noch weiteren Stoff bekommen.

Berndor 19 Megatalent - - 14197 - 6. Februar 2023 - 22:39 #

Danke für Dein Feedback ! Ich denke, ich werde bei Gelegenheit mal reinschauen, da für mich das Setting ja noch "unverbraucht" ist. ;-)

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 32537 - 7. Februar 2023 - 9:26 #

Ich hab die Harry Potter Filme zum ersten Mal 2021 und 2022 gesehen und war auch überrascht, wie düster sie sind. Ich würde fast schon anzweifeln, dass sie für kleinere Kinder geeignet sind, v.a. die letzten paar.

Kann man definitiv als Erwachsener ansehen. Nur der erste wirkt weitestgehend wie ein Kinderfilm, aber das ändert sich stark mit den weiteren Filmen.

Die Bücher sind vom Schreibstil allerdings eher simpel gehalten, eignen sich dadurch ganz gut zum Sprachenlernen, hab den ersten Band mittlerweile in sechs Sprachen gelesen. :-) Auf Deutsch kann der doch ziemlich simple Stil aber vielleicht störend für den ein oder anderen erwachsenen Leser sein.

Jürgen 27 Spiele-Experte - 87213 - 7. Februar 2023 - 9:27 #

Ich habe die ersten beiden Filmen meinen jüngsten beiden Kindern (8 und 10) gezeigt. Alles Weitere kommt erst, wenn sie so weit sind. Ab dem dritten Teil mit den Dementoren wird es doch nochmal um einiges düsterer.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 99784 - 7. Februar 2023 - 13:52 #

Seh ich genauso. Meiner möchte gerne weiterschauen, aber ihm war schon Aragog zuviel.

Pat Stone 18 Doppel-Voter - 12847 - 8. Februar 2023 - 15:00 #

Ich habe die ersten sechs Filme im vergangenen Jahr kuratiert ( also in meinem Beisein, häufiges Pausieren & Erklären, was da zu sehen ist & immer wieder auf den technischen Aspekt der Spezialeffekte eingegangen ) mit einer acht- & einem elfjährigen geschaut & beide sind ohne Einschlafprobleme, oder Verhaltensauffälligkeiten gut durch die Filme gekommen. Lediglich bei den letzten beiden Filmen habe ich vorerst einen Schlußstrich gezogen, weil sich dort die gezeigte Gewalt schon sehr häuft.

Jürgen 27 Spiele-Experte - 87213 - 8. Februar 2023 - 15:08 #

Jeder Jeck is anders. Ich vermute, dass meine zwei das meiste gut wegstecken würde im dritten Film. Aber es gibt genügend anderes und ich muss es ja nicht erzwingen. Bei den drei ??? reagieren sie auch teilweise noch heftig, bei anderen Szenen überhaupt nicht.

Larnak 22 Motivator - 37541 - 7. Februar 2023 - 12:44 #

Die Filme sind damals quasi mit ihrem Publikum (und den Hauptdarstellern und Hauptfiguren) gewachsen. Die Hauptzielgruppe der ersten Teile waren damals glaube ich junge Teenager, und es ging dann ungefähr im Jahresrhythmus weiter.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 32537 - 7. Februar 2023 - 18:12 #

Naja, es kamen ja ständig Kinder dazu, die ihren Einstieg in die Reihe hatten. Ist ja nicht so, dass es eine Gruppe an Leuten gab, die mit Buch 1 eingestiegen sind und dabei blieben, während niemand mehr dazu kam.

Wobei ich auch nicht weiß, wie schlimm die Bücher in der Hinsicht sind, hab nur Band 1 gelesen. Die Filme werden aber immer heftiger. Und haben auch verschiedene FSK-Ratings (6 und 12).

Larnak 22 Motivator - 37541 - 10. Februar 2023 - 3:53 #

Auch die Bücher werden düsterer, aber meiner Erinnerung nicht ganz so arg. Die Filme waren ja auch noch ein paar Jahre später.

Und klar kamen immer neue Kinder dazu, aber es war doch sehr augenfällig, dass sich sowohl Bücher als auch Filme stark an einer "Stamm-Kohorte" orientiert haben, was die Altersausrichtung angeht. Wahrscheinlich auch deshalb, weil man ja zu dem Zeitpunkt nicht davon ausgehen konnte, dass Harry Potter groß genug wird um fortlaufend relevant zu bleiben - das gelingt schließlich längst nicht jedem Hype-Buch oder -Film.

de_vipp 15 Kenner - P - 3314 - 6. Februar 2023 - 19:15 #

Wenn man sich nicht mehr für neue Dinge erwärmen kann, erst dann ist man alt. xD

Gorkon 21 AAA-Gamer - - 29291 - 6. Februar 2023 - 12:53 #

Schön, dass es mit dem Spiel doch etwas geworden ist. Ich kann es kaum erwarten es zu spielen.

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 28745 - 6. Februar 2023 - 13:28 #

Danke für den Test, ich freue mich, dass es gut geworden ist! Mein Ticket für den Hogwarts-Express ist gelöst.

Arthur Chronos 14 Komm-Experte - 1800 - 6. Februar 2023 - 13:32 #

Auf welchen Systemen habt Ihr denn getestet? Andere Quellen sprechen von schlechter Performance auf PC. Habt Ihr neben der PS5 Version auch die für die Xbox Series X getestet? Danke für die Antwort.

Greatdreamer 11 Forenversteher - P - 754 - 6. Februar 2023 - 13:32 #

Das wäre wirklich spannend - ich überlege die Switch-Version zu kaufen, weil ich in nächster Zeit viel reisen werde. Aber wenn das Spielerlebnis gar zu sehr darunter leidet, würde ich mir das nochmal überlegen.

DerBesserwisser 17 Shapeshifter - P - 7815 - 6. Februar 2023 - 13:41 #

Die Version kommt aber erst irgendwann im Juli und wird sicher technisch eine eigene Nummer werden.

Greatdreamer 11 Forenversteher - P - 754 - 6. Februar 2023 - 15:56 #

Wusste ich nicht - danke!

Ganon 27 Spiele-Experte - - 83604 - 6. Februar 2023 - 16:13 #

Ist das nicht einfach eine Cloud-Streaming-Version?

DerBesserwisser 17 Shapeshifter - P - 7815 - 6. Februar 2023 - 16:24 #

Dachte ich auch, aber soweit meine 5min Recherche das richtige Ergebnis produziert haben, wird es tatsächlich eine Portierung.

Ganon 27 Spiele-Experte - - 83604 - 6. Februar 2023 - 16:36 #

Oh, dann bin ich mal gespannt.

Cpt. Metal 17 Shapeshifter - P - 8382 - 6. Februar 2023 - 13:41 #

Das erscheint erst am 25. Juli für die Switch...vermutlich wird es dann einen eigenen oder -Nachtest geben.

Vampiro Freier Redakteur - - 119675 - 6. Februar 2023 - 13:47 #

Der Test ist laut Video PS5, Jörg spielt gerade auf der Series X. SDK (Jörg) ist auf PC, laut Momoca evtl. irgendein Problem mit der Minimap. Ein Technik-Check kommt auch noch, höre ich gerade.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 35960 - 6. Februar 2023 - 13:45 #

Überraschend hohe Wertung. Inwiefern ist denn der Wechsel auf Englisch mühsam? Muss man dafür die Sprache der Konsole in den Systemeinstellungen auf Englisch ändern? Oder muss man die englische Sprachausgabe separat als kostenlosen DLC herunterladen?

Hagen Gehritz Redakteur - P - 169225 - 6. Februar 2023 - 14:21 #

Ist nun in der Text-Fassung enthalten. Aktuell finde ich schlicht nirgendswo im Spiel die Option, die Sprache zu wechseln, obwohl ich im PS5-Menü über "Inhalte verwalten" die Englische Version geladen habe. Muss also wohl noch die deutsche Fassung runterschmeißen.

Calmon 14 Komm-Experte - P - 2380 - 6. Februar 2023 - 16:54 #

Macht es einen spielerischen Unterschied welchem Haus man beitritt oder gibt es hauptsächlich andere Lore/Quests?

edit: Frage beantwortet mit dem Test in Schriftform :)

incorp 11 Forenversteher - 729 - 6. Februar 2023 - 14:04 #

Ich spiels seit Samstag auf der PS5, und es ist wirklich gelungen, ich hatte ehrlich gesagt nicht erwartet, dass es mir so gefallen wird. Hogwarts und Hogsmeade sind einfach toll designed, überall gibts was zu sehen und zu erleben, alles ist sehr abwechslungsreich. Alleine zuzusehen wie ein Mitschüler einen Howler / Heuler zugestellt bekommt, ist einfach so liebevoll und unterhaltsam gestaltet, und das passiert ja nur so nebenbei, ich sag mal: Die Welt in der Zauberschule lebt regelrecht. Das Zaubersystem geht gut von der Hand, die Story ist bislang gut, es gibt viele Nebenmissionen, einfach rundum gelungen. Ich packs schonmal auf die Liste mit den Games des Jahres.

andima 16 Übertalent - P - 5236 - 6. Februar 2023 - 14:19 #

So, wo bekomme ich nun Hermines Zeitumkehrer her?
Hab doch gerade erst die letzte Zero Dawn Trophäe ergattert, und nun Forbidden West UND Breath of the Wild (überbewertet!) parallel begonnen.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 45083 - 6. Februar 2023 - 20:12 #

Zwei solche Mammut-Games parallel? Meinen Respekt hast Du :D

Pat Stone 18 Doppel-Voter - 12847 - 6. Februar 2023 - 21:21 #

Ich würde dir dringend empfehlen dich auf ein großes Open World Spiel zu fokussieren. Dein Spielspaß, Verständnis für die Story & der Flow, wie du in der Steuerung drin bist, werden es dir danken.

Es macht absolut keinen Sinn solche Brocken parallel zu spielen, zumal die Netto-Spielzeit doch eh die selbe bleibt ;)

andima 16 Übertalent - P - 5236 - 6. Februar 2023 - 21:36 #

Ich spiele solche Schwergewichte über 12 Monate und länger. Da wäre ein einzelnes Spiel alleine dann wiederum zu langweilig. Für eine intensivere Beschäftigung fehlt wiederum die Zeit.
Aber ja: Die Steuerung muss dann hin und wieder nachgeschlagen werden.

Akki 17 Shapeshifter - P - 8709 - 6. Februar 2023 - 22:35 #

Breath of the Wild überbewertet? Exakt meine Meinung. Ein sehr gutes Spiel mit handfesten Designmacken. Keine sehr populäre Meinung.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 99784 - 7. Februar 2023 - 0:21 #

Ach ich bin ganz bei euch. :)

Wuslon 20 Gold-Gamer - - 21558 - 8. Februar 2023 - 14:10 #

Ebenfalls dabei.

maddccat 19 Megatalent - 14110 - 6. Februar 2023 - 14:21 #

Schade (für mich), wurde neben Hdr u.a. durch Drachenlanze, Midkemia oder Elric von Melniboné fantasy-sozialisiert und kann daher mit dem ganzen Potterkram nix anfangen. :-/

Ganon 27 Spiele-Experte - - 83604 - 6. Februar 2023 - 14:32 #

Ich hab HdR und Potter damals quasi parallel gelesen und finde beides gut. Wo ist das Problem? :-)

Pat Stone 18 Doppel-Voter - 12847 - 6. Februar 2023 - 21:29 #

Ich habe mir vor jedem Film auch das jeweilige Buch von meiner Tochter geholt & war von der cineastischen Umsetzung jedes Mal positiv überrascht.

Ich kann maddccat oben da aber auch nicht ganz folgen. Ist da die Rede von irgendwelchen Youtubern?

Jürgen 27 Spiele-Experte - 87213 - 6. Februar 2023 - 21:31 #

Drachenlanze und Elric sind Bücher. Das andere kenne ich nicht. Elric war (für damalige Fantasy) inhaltlich schwere Kost. Ich fand es klasse :)

Pat Stone 18 Doppel-Voter - 12847 - 6. Februar 2023 - 21:32 #

Ah, okay. Das Hatte ich mir fast gedacht. Ich meine aber auch mal von einem Typen auf Youtube gelesen zu haben, der sich Drachenlanze oder so nennt & einen zweifelhaften Ruf genießt.

Jürgen 27 Spiele-Experte - 87213 - 6. Februar 2023 - 21:37 #

Du meinst den Drachenlord. Da kenne ich nicht aber nicht aus.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 99784 - 7. Februar 2023 - 0:22 #

Elric ist toll. :)

Janosch 27 Spiele-Experte - - 86728 - 7. Februar 2023 - 22:17 #

Gibt es da noch eine deutsche Übersetzung?

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24082 - 7. Februar 2023 - 22:27 #

Gebraucht auf jeden Fall.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 99784 - 7. Februar 2023 - 23:16 #

Keine Ahnung, ich hab die Bücher Anfang der 90ger gelesen

Jürgen 27 Spiele-Experte - 87213 - 7. Februar 2023 - 23:26 #

Nur noch gebraucht.

Gorkon 21 AAA-Gamer - - 29291 - 8. Februar 2023 - 8:34 #

Wow. Die werden nicht mehr aufgelegt. nicht mal als ebook. Schade. Ich habe zum Glück noch den Sammelband und Teil 7.

maddccat 19 Megatalent - 14110 - 7. Februar 2023 - 15:06 #

Die Midkemia-Saga sind ebenfalls Bücher. Als User dieser Seite könnte man die zugehörigen Spiele Betrayal at Krondor und Return to Krondor kennen.

Janosch 27 Spiele-Experte - - 86728 - 7. Februar 2023 - 21:45 #

Und nicht zu vergessen die tolle Parallelserie, die Kelewan-Saga, mein Einstieg in die Fantasywelt, einfach nur fantastisch…
Und dennoch hatte ich mit Harry Potter Spaß.

maddccat 19 Megatalent - 14110 - 7. Februar 2023 - 15:12 #

Wo das Problem liegt? Keine Ahnung, ich find den Harry P. halt im Vergleich ziemlich mistig.^^ Als ich die genannte Fantasy (Beispiele die mir da gerade eingefallen sind) gelesen habe, gab es noch lange keinen Potter. Ggf. alles eine Altersfrage bzw. wie man an Fantasy herangeführt wurde...

Jürgen 27 Spiele-Experte - 87213 - 7. Februar 2023 - 15:18 #

Jetzt ist natürlich keines Deiner Beispiele da oben explizit als Kinder- und Jugendbuchserie eingeführt worden.
Harry Potter muss Dir nicht gefallen, aber ich vergleiche Pippi Langstrumpf auch nicht mit Der Sprengmeister.

maddccat 19 Megatalent - 14110 - 7. Februar 2023 - 16:20 #

Lt. kurzer Recherche liegt Potter jetzt nicht allzu weit unter Drachenlanze.

Ganon 27 Spiele-Experte - - 83604 - 7. Februar 2023 - 16:27 #

Mit welcher Metrik?

Jürgen 27 Spiele-Experte - 87213 - 7. Februar 2023 - 16:29 #

Das machst Du woran fest?

maddccat 19 Megatalent - 14110 - 7. Februar 2023 - 17:32 #

Einer Googlesuche mit dragonlance age rating und harry potter age rating.

Jürgen 27 Spiele-Experte - 87213 - 7. Februar 2023 - 17:43 #

Okay. Kann ich nicht beurteilen, aber Drachenlanze ist älter und war für Erwachsene geschrieben. Harry Potter wächst mit seinen Lesern mit. Eine einheitliche Altersempfehlung gibt dir da kein Buchhändler.

Jamison Wolf 19 Megatalent - P - 14062 - 6. Februar 2023 - 14:29 #

Disclaimer: Hab nur den Meinungskasten gelesen (ich schau mir später das Video an) - ich hab die Bücher nicht gelesen, aber alle Filme gesehen (als sie rauskamen - sprich, das ist schon ein paar Tage her), daher meine Frage:

Wie gut würde man in das ganze Hogwartsche reinkommen, wenn man quasi nur noch weiss das Harry nen X auf der Stirn hat, zwei Freunde mitbringt, Zaubert und ab und an mit nem Besen rumdüst?! (Achja, und so kleinigkeiten wie "Voldedings" und "Haggit"(?)) ...

Oder sollte man vorher nen ca. 20 stündiges Tutorial (alle Filme in einem Rutsch) anschauen? :)

Golmo (unregistriert) 6. Februar 2023 - 14:37 #

Das Spiel spielt in einer Zeit weit, weit vor Harry Potter (Spiel 1890 - Potter wird 1980 geboren) . Es ist daher keinerlei Vorwissen notwendig. Dumbledoore ist zum Zeitpunkt des Spiels auch erst rund 10 Jahre alt. Vielleicht begegnet man dem kleinen Dumbledoore?

Jamison Wolf 19 Megatalent - P - 14062 - 6. Februar 2023 - 14:49 #

Ahhhso, danke!

Na dann überleg ich mir das mal, leider gibts ja keine Freizeit zum Downloaden...

Flooraimer 15 Kenner - P - 3065 - 6. Februar 2023 - 15:31 #

Wird geskippt.

nasagoal 07 Dual-Talent - 128 - 6. Februar 2023 - 16:07 #

nice, ne {X], besser als [anderes Open-World Spiel] :)

kann man auch mit oder gegen die Zentauren kämpfen? <3

Mod: Note spwoe eindeutigen Hinweis entfernt

Aladan 25 Platin-Gamer - P - 57121 - 6. Februar 2023 - 16:07 #

Sehr schön, freu mich drauf. :-)

Danywilde 30 Pro-Gamer - P - 162960 - 6. Februar 2023 - 16:14 #

Habt ihr das Video nachträglich aufgehellt oder sieht das Spiel wirklich so kontrastarm aus?

LRod 19 Megatalent - - 18422 - 6. Februar 2023 - 18:01 #

Englischer Dauernebel? Ich finde es auf den Screenshots auch nicht sonderlich schön.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 45083 - 6. Februar 2023 - 20:14 #

Wirkt auf mich, wie wenn ich bei einem Spiel den HDR-Modus abschalte.

Googenspritzer 11 Forenversteher - 573 - 6. Februar 2023 - 16:30 #

Kein Wort zur katastrophalen PC-Version? Zumindest Antesten für eine Stunde muss bei so einem großem Test drin sein, da wären die Bugs nämlich sofort aufgefallen. Aktuell muss hier nämlich leider deutlich eine Kaufwarnung ausgesprochen werden.

Olphas 26 Spiele-Kenner - - 66856 - 6. Februar 2023 - 16:36 #

Es kommt noch ein Technikvergleich, ich glaube auch noch vor Erscheinen. Ist ja noch ein paar Tage hin.

Berndor 19 Megatalent - - 14197 - 6. Februar 2023 - 16:41 #

Da ein Day One Patch kommt, kann man gleich mit diesem testen. Die katastrophale Version bekommen ja normalerweise nur die Tester zu Gesicht, so zumindest die Hoffnung, dass es sich deutlich bessert.

Aladan 25 Platin-Gamer - P - 57121 - 6. Februar 2023 - 17:33 #

Ist vielleicht bisschen übertrieben dargestellt. Es gibt noch keine Game Ready Driver, DSOgaming hat aber z. B. Schonmal ein DLSS3 Profil erstellt. Hab schon paar PC Tests geschaut, die Version ist ok. Leider kein Fullscreen RT.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 468254 - 6. Februar 2023 - 18:58 #

Mir ist beim "Antesten" (Stunde der Kritiker) weder etwas "Katastrophales" aufgefallen noch Bugs.

Soviel zu deinem "da wären die Bugs nämlich sofort aufgefallen".

Brunt 15 Kenner - 3549 - 6. Februar 2023 - 17:54 #

Mir war zwar klar das es super wird bin jetzt aber trotzdem irgendwie beruhigter. ;-P

rammmses 22 Motivator - P - 32537 - 6. Februar 2023 - 18:03 #

Hätte ich jetzt nicht erwartet, dass es gut wird. Gerade keine Zeit für sowas und nächste Woche schon das neue Yakuza. Also erstmal auf die Merkliste. Bin kein Fan der Vorlage, aber Hagen auch nicht und wenn es auch so gut sein soll, schön :)

Slaytanic 25 Platin-Gamer - - 61978 - 6. Februar 2023 - 18:08 #

Besser als ich erwartet hatte. ;)

TheRaffer 23 Langzeituser - P - 40066 - 6. Februar 2023 - 18:29 #

Ich hätte mir eine Aussage zur Steuerung mit Maus und Tastatur gewünscht. Kommt ja immerhin wohl auch auf dem PC.

The Real Maulwurfn 17 Shapeshifter - P - 8071 - 6. Februar 2023 - 18:42 #

Das müsste irgendwo im Netz zu finden sein, hier ist das wahrscheinlich mangels Testmuster schwierig.

Olphas 26 Spiele-Kenner - - 66856 - 6. Februar 2023 - 18:44 #

Da noch einiges an Inhalten kommt und wenn ich mich richtig erinnere Jörg am PC spielt, kommt da ja vielleicht noch was zu. Gab einiges im MoMoCa zu den Plänen.

TheRaffer 23 Langzeituser - P - 40066 - 6. Februar 2023 - 19:07 #

Ah, danke dir. Das hatte ich nicht auf dem Schirm und die Vorschau ist noch nicht aktualisiert.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 468254 - 6. Februar 2023 - 19:00 #

Die funktioniert sehr gut, die Zaubersprüche lassen sich besser auslösen m.E., weil sie halt auf Buchstaben oder Zahlen liegen statt mit den Gamepad Buttons auskommen zu müssen. Das Zauberspruch-Zeichnen (bei der ersten Verwendung) geht auf Gamepad etwas besser m.E., ist aber auch problemlos machbar. Und in den Menüs wird dieser "Gamepad-Cursor" verwendet, das klappt logischerweise per Maus besser.

TheRaffer 23 Langzeituser - P - 40066 - 6. Februar 2023 - 19:08 #

Danke Jörg. Das hilft mir weiter. :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 468254 - 6. Februar 2023 - 19:21 #

Hab jetzt auch einen Absatz hinzugefügt zur PC-Version.

Ozymandias 16 Übertalent - P - 4263 - 6. Februar 2023 - 18:42 #

Na das ist doch mal ein schöner und ausfürlicher Test, da klickt man dann gerne doch noch wenige Tage vorm Release auf den "Kaufen"-Button...

Das was im Video zu sehen war (auch die kleinen Grafikbugs und tw. seltsamen Stimmlagen einiger NPC), kann den positiven Gesamteindruck nur unwesentlich schmälern, dazu noch Hagens persönliche MEinung...hier passt also mit hoher Sicherheit genug zu meinen eigenen Ansprüchen und Vorlieben, um definitiv Zuzuschlagen...

Hatte bei der Wahl zw. all den verfügbaren Plattformen dann die XSX-Variante gewählt, hoffentlich wars nicht ein Missgriff, nach dem "Zweitschauen" des Tests hab ich nämlich erst mitbekommen, dass die PS5-Version Grundlage für Hagens Video war...

Übrigens wusste ich gar nicht, dass der Hagen aus meiner alten Heimatstatt, sozusagen "an der Saale am hellen Strande" aufwuchs... Sei also hiermit gegrüßt vom Einen exilierten "HAlunken" zum Anderen ;)

Hagen Gehritz Redakteur - P - 169225 - 6. Februar 2023 - 19:42 #

Gruß zurück und wünsche viel Spaß mit Legacy, Meiner. =]

Ozymandias 16 Übertalent - P - 4263 - 7. Februar 2023 - 9:33 #

Heute früh ca. 1.5 h vorm (!) Frühstück mal die Box angeschmissen und nach dem Char-Erstellen und Acc. verknüpfen das cineastische Intro bis zur Ankunft in Hogwarts reingezogen…ist schon erstmal ein Brett insbes. was Soundtrack und filmische Inszenierung betrifft. Auch die ersten „aktiven“ Schritte und die kleinen Scharmützel passen mir gut. Allein das gefurchte Antlitz von Professor „Fig“,
der einen bis hierhin begleitet, ist betrachtenswert und keineswegs „wachsfigurenartig“, aber ich hab nur das Intro gespielt, evtl. kommen später noch genug „Statisten“ ins Geschehen…

Die Immersion war für mich quasi „instant“ mit dem Schließen der Kutschentüre…Bin jetzt nicht der „Potterhead“, habe aber die Bücher verschlungen (unbedingt in Englisch) und die Filme (zumindest bis„Goblet of Fire“) in der jew. Premierenwoche angeschaut. Das hier ist aber auch mein erstes Spiel im „Harry-Potter-Universum“, alles was es bisher dazu gab, war mir zu infantil oder zu offensichtlich geldgier-getrieben (mobile-Versionen)

Prinz Ipp 15 Kenner - 2825 - 6. Februar 2023 - 19:17 #

Gibt es die Möglichkeit, romantische Beziehungen mit anderen Charakteren im Spiel aufzubauen? So ganz eindeutig konnte meine kurze Google-Recherche das nicht beantworten.

Gorkon 21 AAA-Gamer - - 29291 - 6. Februar 2023 - 19:18 #

Gemäss GS nicht.

Hagen Gehritz Redakteur - P - 169225 - 6. Februar 2023 - 19:43 #

Nein, romantische Optionen sind mir nicht begegnet.

Prinz Ipp 15 Kenner - 2825 - 6. Februar 2023 - 19:56 #

Schade, aber danke für die Antworten.

Ciang 16 Übertalent - - 5313 - 6. Februar 2023 - 19:20 #

Danke für den Test! Ich hol mir auch das Spiel in Hinblick auf die Bewertung hier. Bin damit noch nie auf die Nase gefallen.
Danke auch für die Klärung wegen der Steuerung mit Maus&Tastatur, mir ist das auch sehr wichtig :)

joker0222 29 Meinungsführer - 114685 - 6. Februar 2023 - 19:37 #

Kann man das eigentlich auch spielen, wenn man absolut Null Ahnung vom HP-Universum hat oder verpasst man dann so viel oder kapiert die Story nicht?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 468254 - 6. Februar 2023 - 19:38 #

Da meine Harry-Potter-Vorbildung auf die ersten 2,5 Bücher vor ca. 25 Jahren beschränkt ist sowie auf das Casual-Gucken der Filme (aber auch nicht von allen), würde ich behaupten: ja, problemlos. Auch wenn du dann natürlich nicht alles verstehst, also etwa, was dieses komische Quidditch ist, das aber eh nicht stattfindet...

joker0222 29 Meinungsführer - 114685 - 6. Februar 2023 - 19:40 #

Ok, danke für die schnelle Antwort.

Crizzo 20 Gold-Gamer - - 24316 - 10. Februar 2023 - 9:58 #

Haha, der Mega-Power-Trank ist ja super. :D Sieht echt nicht übel aus.
-
Wie lang ist denn der SP so ungefähr? So in Stunden

Olphas 26 Spiele-Kenner - - 66856 - 10. Februar 2023 - 10:52 #

Bei Howlongtobeat stehen momentan 35,5 Stunden. Aber so richtig viel Input kann es da ja noch nicht gegeben haben.

Das ist aber auch so ein Spiel, wo es sehr auf den Spielertyp ankommt. Ich komm überhaupt nicht voran, weil an jeder Ecke interessante Dinge passieren, denen ich nachgehe. Müsste ich natürlich nicht. Man kann auch einfach der Story folgen. Aber ich brauch bestimmt sehr viel länger ...

EDIT: Okay, die Angabe oben kann man erstmal vergessen :D Da hat einer 10 Stunden angegeben, aber 11 Leute 90 oder 100 Stunden ;) Das passt für mich vermutlich schon eher :D

Crizzo 20 Gold-Gamer - - 24316 - 10. Februar 2023 - 11:00 #

Ja, das hab ich auch gesehen, deshalb die Frage, Hagen und Co haben das Ende ja gesehen.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 45083 - 10. Februar 2023 - 15:12 #

Also laut einem anderen Review (die GameStar war es glaube ich) soll die reine Hauptstory so bei um die 20 bis 30 Stunden liegen. Wer auch sonst alles mitnimmt, soll hingegen mit 80 bis 90 Stunden rechnen.

Timberwolf76 19 Megatalent - - 17636 - 6. Februar 2023 - 20:18 #

Schöner Test...eine 9.0 von Hagen ist bei dem Titel schon ein Qualitätssiegel. Die Vorteile überzeugen mich und die Nachteile stören mich zumindest in der genannten Aufzählung theoretisch nicht sehr. Ich hatte das Spiel nicht wirklich in meinem Beuteblick aber im Laufe von 2023 werde ich das wohl auf jeden Fall mal anschauen.

Shake_s_beer 19 Megatalent - - 19043 - 6. Februar 2023 - 20:21 #

Schöner Test. Es freut mich für alle Interessierten, dass der Titel offenbar gut geworden ist. Viel Spaß euch!

Ich selbst passe hier, ich kann mit dem Harry Potter-Universum nichts anfangen und lasse den Titel daher aus.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 45083 - 6. Februar 2023 - 20:23 #

Bei Lizenzspielen bin ich ja immer ziemlich skeptisch und Harry Potter hat mich eigentlich auch nie wirklich abgeholt, aber - Hogwarts Legacy sieht schon wirklich schick und spaßig aus, vor allem dieser herrliche englische Stil der Spielwelt macht mich richtig an.
Beim Anschauen des Videos ist mir auch wieder aufgefallen, wie wichtig für mich inzwischen ein schön gestaltetes, zum Thema des Spieles passendes UI geworden ist. Wenn ich mich in langweilig und generisch gehaltenen Menüs durchklicken muss, dämpft das tatsächlich meinen Spielspaß, obwohl das nix mit Gameplay oder anderen, eigentlich wichtigeren Aspekten zu tun hat. Und auch hier macht das Spiel eine gute Figur.

Fragt sich nur noch, wann und ob ich es spielen werde. Habe mich gerade erst getraut, endlich mal AC Odyssey anzufangen und bis ich damit fertig bin, winkt wahrscheinlich schon FFXVI. Mal abgesehen davon, dass ich Elden Ring unbedingt mal ausprobieren möchte und gegebenenfalls da auch noch viele Stunden versenkt werden.

Desotho 18 Doppel-Voter - 9338 - 6. Februar 2023 - 20:32 #

Kannst ja noch Valhalla mit allen DLCs als Snack dazwischen schieben.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 45083 - 7. Februar 2023 - 2:06 #

Unbedingt, das liegt ja schließlich auch schon bereit auf meinem Mountain of Joy.

Moe90 21 AAA-Gamer - - 25466 - 6. Februar 2023 - 22:14 #

Super, danke für den Test! Ich steige dann in den nächsten Tagen/Wochen auf ins Potter-Verse ein. Hoffe es kommen noch Day1 Patches für den PC!

Hagen, der Video-Test war super. Richtig gute Arbeit

rofen 16 Übertalent - P - 4114 - 6. Februar 2023 - 20:35 #

Nur weil ich da gerade drüber gestolpert bin: Harry Potter with Guns. https://www.youtube.com/watch?v=tS3y1Q3mFVw

Crizzo 20 Gold-Gamer - - 24316 - 6. Februar 2023 - 20:37 #

Danke, cooler Test. Hätte nicht gedacht, dass das was für mich sein könnte, sieht aber ziemlich gut aus. Mal den PoS abarbeiten und mal sehen.
-
Imho auch eine super Länge für ein Testvideo! 15min fühlten sich nicht zu lang und nicht zu kurz an.

antares 18 Doppel-Voter - P - 9471 - 6. Februar 2023 - 21:55 #

Vielen Dank für den ausführlichen Test. Obwohl das Potter Universum nicht mein liebstes Fantasysetting ist, erwäge ich in dem Fall tatsächlich einen Day One Kauf. Einen Grauschleier und Unschärfe haben ja viele aktuelle Spiele, so krass wie bei Hogwarts Legacy habe ich das aber noch nicht erlebt. Ich hoffe sehr, das lässt sich mit den bewährten Postprocessing Effekten von Reshade etwas ausgleichen.

Moriarty1779 19 Megatalent - - 17127 - 6. Februar 2023 - 21:57 #

Toller Test, danke!

RoT 21 AAA-Gamer - P - 25496 - 6. Februar 2023 - 21:59 #

Danke für den Test..

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 74821 - 6. Februar 2023 - 23:57 #

Freut mich, dass es ein wirklich gutes Spiel geworden ist, werd ich also definitiv spielen. :) Nur nicht sofort. ;)

AlexCartman 20 Gold-Gamer - 22087 - 7. Februar 2023 - 0:53 #

Mal gucken, ob es auf Last Gen einigermaßen läuft. Die Verschiebung lässt zumindest nichts Gutes erwarten. Ansonsten halt dann, wenn die PS5-Revision rauskommt.

Sir MacRand 19 Megatalent - - 17813 - 7. Februar 2023 - 6:24 #

Die Harry Potter-Filme fand ich eigentlich ganz gut. Insbesondere die ersten Beiden als alles noch nicht so düster war. Kein Fan aber interessiert. Landet auf der Wishlist bis es reif und im Sale ist.

colonelgeil 17 Shapeshifter - P - 6602 - 7. Februar 2023 - 8:02 #

sieht irgendwie sehr langweilig aus das Spiel

SupArai 25 Platin-Gamer - - 61054 - 7. Februar 2023 - 8:20 #

Gelungenes Testvideo, hat mir gut gefallen, danke dafür.

Das Spiel sieht gut und charmant aus. Macht bestimmt Spaß. Wirkt auf mich aber auch wie ein Best-and-worst-of-Open-World, eine Mischung aus Assassin's Creed, Breath of the Wild (oder deren Symbiose: Immortals - Fenyx Rising) und anderer unzähliger Vertreter.

MicBass 21 AAA-Gamer - P - 28891 - 7. Februar 2023 - 9:08 #

Ich bin erst spät zu Harry Potter gekommen, fand dann aber sowohl Bücher als auch Filme ziemlich gut. Das Spiel sieht auch klasse aus, kommt auf die Liste wenn es eine Switch-Verison gibt. Schöner Test!

Christoph 18 Doppel-Voter - P - 10227 - 7. Februar 2023 - 9:39 #

wow, was für eine Wertung! Danke für den Test!
Ich bin zwar "einen Tick zu alt", um Harry Potter damals von Anfang bis Ende mitgelesen und mitgefiebert zu haben, habe dann nur die ersten beiden Bücher (ganz gern) gelesen und es dann nicht weiter verfolgt - bis mein Sohn (10) und meine Frau kürzlich beschlossen haben, dass ich ihnen das abendlich vorlesen MUSS. Jetzt sind wir nach einigen Monaten bei "Orden des Phoenix" und mögen natürlich auch alle die Harry Potter-Welt. In dieses Spiel, das ich bis vor kurzem überhaupt nicht auf dem Radar hatte, habe ich nach den Previews große Erwartungen gesteckt, weil ich mich gern in open worlds verliere und einfach irgendwas wurschteln, sammeln, rummehren und erforschen will - der beste Eskapismus, den's als arbeitender Familienvater gibt ;-)) Also schön, dass es so gut geworden ist!
(Jetzt nur noch der besagten Frau erklären, warum man trotz GamePass und SteamSale schon wieder 60 Euro für ein neues Vollpreisspiel braucht... ;-))

Worth2die4 14 Komm-Experte - 1852 - 7. Februar 2023 - 10:15 #

Nach dem Gamestar Test hatte ich schon Angst - aber hier steht nichts über katastrophale Performance oder Bugs

(klar ein riesen Open World Spiel wird kaum 100% Bugfrei sein können, aber es geht ums große Ganze)

Schöner Test - freu mich auf meinen Feierabend :-)

Berndor 19 Megatalent - - 14197 - 7. Februar 2023 - 13:03 #

Gamestar testet ja eine Version, die eigentlich wegen des Day 1 Patches niemals beim Enduser ankommt. Ich glaube hier sitzt einfach die Angst noch tief, weil man den Gothic 3 Test damals versemmelt hat.

Stormlord 19 Megatalent - - 13807 - 7. Februar 2023 - 13:25 #

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann hat Gamestar sich die PC-Version angeschaut, während Hagen die PS5-Version getestet hat.

Meine Bedenken bezüglich der PC-Version sind daher noch nicht ausgeräumt. Bin mal gespannt, wenn es um 19 Uhr los gehen soll.

Das Gamestar-Video mit der unspielbaren Ruckelorgie macht auf jeden Fall wenig Vorfreude.

Berndor 19 Megatalent - - 14197 - 7. Februar 2023 - 13:40 #

Es gab mittlerweile schon einen neuen Patch und am Releasetag wird sicherlich auch noch direkt einer folgen, also wird sich das schon deutlich bessern.

Rud3l 07 Dual-Talent - 132 - 7. Februar 2023 - 14:00 #

Meine Kinder haben mich genötigt, es für die Xbox zu kaufen. Aber scheint dann wohl so, als hätte ich auch Spaß dran. :) Finde es übrigens sehr gut, dass hier rein das Spiel bewertet wird und nicht eine (für mich vollständig) irrelevante Weltanschauungsdiskussion wie bei vielen anderen Seiten. Schöner Test.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 20905 - 7. Februar 2023 - 14:08 #

Bin nicht der Riesenfan des Franchise, und bei den Filmen dachte ich damals, DAS ist für Kinder?!
Hab glaub ich 3 gesehen mit dem Sohnemann. Fand sie auch unterhaltsam.
Harry Potter hat mich nie so richtig abgeholt.
Aber, das Spiel könnte mir schon Spaß machen. Da warte ich mal ab auf den ersten Preisrutsch für die XBox SX.
Schön das die Käufer sich nicht von der Verleumdungskampagne gegen Frau Rowland beeinflussen lassen.
Kriege diesen Schwachsinn gerade voll auf Twitter mit.
(Keine Angst, mach da kein Fass auf)
Freue mich über jedes geile RPG mit toller Open World.

andima 16 Übertalent - P - 5236 - 7. Februar 2023 - 16:19 #

Harry Potter ist im ersten Buch/Film 11 Jahre alt. So alt ist auch das Zielpublikum zu Beginn. Ich denke, das passt schon. Die Bücher und Filme wachsen dann mit dem Publikum ja von Jahr zu Jahr mit. Wenn jedes Jahr ein Buch oder Film gelesen/angesehen wird, ist auch das Publikum am Ende erwachsen.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 20905 - 7. Februar 2023 - 16:43 #

Du wirst das besser im Blick haben, ich empfand die Filme relativ gruselig für Kids.

Christoph 18 Doppel-Voter - P - 10227 - 8. Februar 2023 - 15:35 #

Mein Sohn ist jetzt 10 und wir haben vor ca. einem Jahr angefangen, die Bücher vorzulesen. Bei Band 4 (Feuerkelch) wurde es dann am Ende schon "signifikant weniger kindgerecht", so dass wir erstmal eine Pause gemacht und auch nur die ersten drei Filme gesehen haben.

Jetzt sind wir beim Vorlesen beim "Orden des Phoenix", und mein Sohn und ich kennen die weitere Geschichte noch nicht; meine Frau schätzt ein, wie weit wir mit dem "Kleinen" gehen bzw. lesen können... bisher ist es bzw. er entspannt... aber natürlich wachsen die Kleinen heute nicht so mit wie bei Erscheinen der Bücher, weil sie heute schneller lesen als wachsen; es gibt ja schon alle Bände. Und dass unabhängig von Ängstigen oder Alpträumen die späteren Bücher einfach komplexer, erwachsener und abstrakter sind als die kindlicheren ersten ein, zwei Bände, das ist sicher so. Insofern haben die Kids einfach mehr davon und es gefällt ihnen besser, wenn sie eher ein, zwei Jahre älter sind.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 35960 - 7. Februar 2023 - 16:23 #

Deluxe Edition war hier überall ausverkauft in Köln. Hätte nicht gedacht, dass die so limitiert ist. Die kostet schließlich 10 Euro mehr, obwohl lediglich eine Codekarte beiliegt und keinerlei physische Goodies wie ein Steelbook oder Sticker.

Christoph 18 Doppel-Voter - P - 10227 - 8. Februar 2023 - 15:36 #

Ich denke, wegen des virtuellen Hippogreifs geben die Leute eher nicht 10 Euro mehr aus, sondern wegen des 3 Tage früher Spielens.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 35960 - 8. Februar 2023 - 18:36 #

Denke ich auch. Der Gamestop hatte nach eigenen Angaben nur fünf Stück im freien Verkauf. Waren schon kurz nach 10 Uhr weg. Sowas kenne ich sonst nur von Collector's Editions. Die Deluxe Edition von Back 4 Blood ist auch ein paar Tage früher als die Standardversion erschienen und da gab es diese Probleme nicht.

Lorin 17 Shapeshifter - P - 7490 - 7. Februar 2023 - 18:27 #

Wow das ist besser ich als ich erwartet habe. Wird bei Release gekauft. Danke für den Test!

Kendrick 11 Forenversteher - 616 - 7. Februar 2023 - 20:02 #

Die Kerzen-Szene auf dem Screenshot hätten sie aber schon besser machen können. Überhaupt kein schöner Kerzenschein oder Flair. Ironischerweise wäre das vermutlich mit älterer Techhnik im Prinzip gelungener. Wobei sie das auch hier hätten tweaken können.

Olphas 26 Spiele-Kenner - - 66856 - 7. Februar 2023 - 21:54 #

Hab gerade die ersten ~90 Minuten oder so gespielt und bin, man verzeihe mir die Phrase, geradezu verzaubert. Gefällt mir sehr gut soweit.

Danywilde 30 Pro-Gamer - P - 162960 - 7. Februar 2023 - 21:56 #

Sehr schön, aber kommt das nicht erst am Freitag raus?

Crizzo 20 Gold-Gamer - - 24316 - 7. Februar 2023 - 22:01 #

Dürfen nicht mnache Vorbesteller 3 Tage früher ran?

Olphas 26 Spiele-Kenner - - 66856 - 7. Februar 2023 - 22:03 #

Ja, ich hab ein paar Euro drauf gelegt und damit geht es auf der PS5 zumindest ab heute los.

Danywilde 30 Pro-Gamer - P - 162960 - 7. Februar 2023 - 22:26 #

Alles klar, danke. Dann weiterhin viel Spaß!

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 45083 - 8. Februar 2023 - 0:22 #

Wie ist die Farbgebung bei Dir? Im Testvideo sieht das Spiel teilweise etwas blass aus.

direx 22 Motivator - - 37038 - 8. Februar 2023 - 1:33 #

Wenn du auf der PS5 die Raytracing Variante spielst, wird das Bild vor allem durch RT Ambient Occlusion um einiges kontrastreicher. Das Spiel hat aber viele Stellen mit Nebel und ähnlichen Effekten. Das wird sich nicht immer vermeiden lassen. ich habe bisher 2h gespielt (PS5) und halte das Spiel für so ziemlich das Schönste, was man gerade im Open World Bereich spielen kann ...

Green Yoshi 22 Motivator - P - 35960 - 8. Februar 2023 - 9:01 #

Kann man auf PS5 nur zwischen 30 und 60 fps wählen oder hat man bei Fidelity+VRR 40 fps auf passenden Fernsehern?

Gedracon 19 Megatalent - - 19463 - 7. Februar 2023 - 22:29 #

Dito, im Schloss hab ich jetzt allerdings ein paar Performance-Probleme auf dem PC. Mal sehen, ob ich mit Anpassungen in den Grafik-Einstellungen hin komme oder ob ein Patch gebraucht wird.

Golmo (unregistriert) 8. Februar 2023 - 10:25 #

Jup! Bin schon 4 Stunden drin und das ist so herrlich erfrischend nach all den Remakes und Neuauflagen mal wieder eine "neue" IP zu spielen und ein frisches Spiel. Die Details in dem Game sind unfassbar und es macht Spass einfach nur herumzulaufen und sich umzuschauen. Die kleine Stadt ausserhalb Hogwarts mit den dutzenden Geschäften steckt so voll Liebe und Details, das ist ein Fest!

Gorkon 21 AAA-Gamer - - 29291 - 8. Februar 2023 - 8:36 #

Mein erster Eindruck: Dafür das der Anfang doch recht Actionlastig ist, finde ich die Steuerung doch recht träge. Gerade der Schutzzauber reagierte bei mir viel zu spät, so das ich immer ein auf die Mütze bekommen habe. Das ist nicht gut umgesetzt. Sonst spielt es sich anfangs wie ein neuer Film Macht richtig Spaß.

RMS Titanic 11 Forenversteher - 556 - 8. Februar 2023 - 18:50 #

Ich kann der Wertung nur zustimmen. Das Game hat mich überrascht, nach der eher negativen Vorschau anderer Seiten.
Was etwas schade ist, sind die kleinen Performance-Probleme auf PC. Ich hoffe, bis Freitag hat man das ausgebügelt. Auf Konsole soll es sehr gut laufen.
Auch als nicht Potter Fan würde ich eine 9/ 10 geben.

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 28745 - 10. Februar 2023 - 20:34 #

Viele schreiben und sagen, dass das Spiel so schön aussehen täte. Nach den Videos hier, finde ich das Spiel sieht vor allem eines aus: milchig. Liegt das an den Videos?

Vampiro Freier Redakteur - - 119675 - 10. Februar 2023 - 21:00 #

Es gibt ein gallisches Dorf. Die Wired sagt, die Grafik sieht aus wie mehrere (!) Generationen alt und gibt aus diesem und anderen Gründen eine 1/10 :D

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24082 - 10. Februar 2023 - 22:21 #

Gibt es hier eigentlich einen Zynismus Filter? Gibt es wirklich keinen Thread mehr wo selbst harmlose technische Fragen nicht durch einen politischen Dreck gezogen werden?

Jonas S. 21 AAA-Gamer - P - 25029 - 10. Februar 2023 - 23:19 #

Vampiro braucht mehr Checks. Vielleicht hat er dann weniger Zeit für solche Kommentare. :D

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24082 - 10. Februar 2023 - 23:23 #

Oder so rum ;)

Vampiro Freier Redakteur - - 119675 - 11. Februar 2023 - 3:04 #

Ich kann zwar nichts zum Kommentar von Harry sagen, da seit längerer Zeit ausgeblendet, aber ich wollte nur darauf hinweisen, dass "viele" eben NICHT alle sind, Wired findet die Grafik besc....

Originalzitat: "The graphics feel like they’re a couple generations behind." --> Also so ungefähr Xbox Classic oder Xbox 360.

Das wird nicht so genau begründet, die Rede ist aber auch von "lackluster art direction". Der allgemeine Grund wird dann aber doch genannt, nämlich dass die Leute (u.a. technical artists), die die besten Spiele machen, queer sind. Und dann haben sogar noch die Alliierten Jobangebote abgelehnt, so dass an dem Spiel letztlich nur Leute gewerkelt haben, denen die schnelle Mark wichtiger war als die Moral, die halt aber (in der Konsequenz, das steht da nicht explizit) weniger taugen. Das steht echt so in dem Review :D Ist nicht so lang, unbedingt lesen, wer Englisch kann und bisschen Zeit hat. Und wer mag, kann mir erklären, wie man von dem in dem Video vorgelesenen Zitat hierauf kommt: "And whether or not we should exist." Das Video ist direkt dort verlinkt.

Weitere Checks sind zum Glück schon in Arbeit :)

Olphas 26 Spiele-Kenner - - 66856 - 11. Februar 2023 - 10:55 #

Sach ma ... was ist denn das für eine Argumentation?

Man kann das Spiel ja nicht mögen und ihm Dinge vorwerfen. Sowohl dem Spiel selbst als auch der Situation drumherum. Aber es ist ein Spiel wo ich gerade an jeder Ecke nicht aus dem Staunen rauskomme, weil das alles sehr liebevoll und voller Details umgesetzt ist. Wie man dem irgendwie vorwerfen kann, aus welchem Grund auch immer, dass sie halt nur die untalentierten Leute bekommen haben .. ich bin echt sprachlos bei sowas.

Vampiro Freier Redakteur - - 119675 - 11. Februar 2023 - 13:31 #

Als ich auf den Artikel aufmerksam wurde, hatte ich eigentlich nur den Teasertext angelesen. Da stand das schon mit der mehrere Generationen alten Grafik. Ich fand das bereits so krass, dass ich neugierig wurde, wie schlimm das wohl noch wird. Wurde einer der furchtbarsten, vielleicht sogar furchtbarste, Artikel, den ich je gelesen habe. Zeigt aber auch gut, was da für Geschütze aufgefahren werden. Noch dazu mit auf den ersten Blick belegten Statements, die sich, wenn man nachschaut, als unzutreffend erweisen (zumindest in dem einen Fall, den ich angeschaut habe).

Jetzt wo Hagen die Thematik zeitlich wohl nicht mehr aufarbeiten kann (heute den Woschca gehört), ist ein Blick in den Artikel durchaus erhellend. Todeswünsche für Streamer usw oder das Mobbing von my girlfriend review (nur beispielhaft, und die haben sogar für Transrgruppen gesammelt wenn ich es richtig im Kopf habe) kriegt man denke ich eh mit.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 99784 - 11. Februar 2023 - 11:17 #

Interessanter Punkt mit Xbox 360 Grafik. Wenn so dort die Grafik aussah frag ich mich warum eine next Gen kam. :D
Aber mal ehrlich, kann man so ein Rewiev ernst nehmen?

Jürgen 27 Spiele-Experte - 87213 - 11. Februar 2023 - 12:28 #

Die Besprechung ist Müll. Schlicht, weil es keine Besprechung ist sondern eine Generalabrechnung.

Die Person, die das geschrieben hat, sollte beim Schwerpunktthema ihrer anderen Artikel bleiben.

Vampiro Freier Redakteur - - 119675 - 11. Februar 2023 - 13:31 #

Ja, harter Tobak. So eine Review braucht denke ich niemand. Dazu das Entwicklershaming, schon krass.

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 22554 - 11. Februar 2023 - 8:09 #

Wo geht es in dem Kommentar denn um Politik?

Vampiro Freier Redakteur - - 119675 - 11. Februar 2023 - 9:13 #

Ich habe den Beitrag zwar ausgeblendet, weiß aber schon warum. Danke. Hatte extra nur die, der "Mehrheitsmeinung" widersprechende, Kernaussage zur Grafik und natürlich die Gesamtnote angegeben.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24082 - 11. Februar 2023 - 10:33 #

In dem im Kommentar angesprochenen Wired Artikel. Und mir geht dieses blöde Themen Hijaking, bloß um die eigene politische Agenda immer wieder ins Spiel zu bringen, mittlerweile gründlich auf den Geist. Das ist einfach niveauloses kommunikatives Verhalten, um nicht zu sagen siffig.

AlexCartman 20 Gold-Gamer - 22087 - 12. Februar 2023 - 16:29 #

Ich verstehe nicht ansatzweise, was Du uns sagen möchtest.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24082 - 12. Februar 2023 - 16:48 #

Kann man wahrscheinlich nur über den Kontext verstehen. Wenn du den nicht hast lass gut sein.

AlexCartman 20 Gold-Gamer - 22087 - 13. Februar 2023 - 12:47 #

Konkret: Wer hat welches Thema wie „gehijackt“?

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24082 - 13. Februar 2023 - 23:01 #

Da lasse ich dich selber drauf kommen.
Tipp 1: Lies die Frage, die vom TO gestellt wurde.
Tipp 2: Lies die erste Antwort dazu und google den vorgeschlagenen Artikel.
Tipp 3: Überlege, welcher Aspekt der Frage mit dem vorgeschlagenen Artikel beantwortet wird.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 99784 - 13. Februar 2023 - 23:14 #

Meines Erachtens wollte Vampiro darauf hinaus dass die Wired noch mehr als ein milchiges Bild zu kritisieren hat. Wo das jetzt Hijacking ist erschliesst sich mir auch nicht. Hikacking ist doch per Definition was ganz anderes als Fragen nicht korrekt zu beantworten. Er antwortet zwar nicht direkt auf die Frage, aber ganz weg vom Thema ist er auch nicht.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24082 - 13. Februar 2023 - 23:25 #

Ich habe wirklich was dagegen, wenn einfache Sachfragen zynisch als Steilvorlage für die eigene politische Agenda zweckentfremdet werden, völlig egal welche Ideologie. Genau das habe ich ganz oben zum Ausdruck gebracht und genau dabei bleibe ich auch. Es ist mir auch ziemlich egal, worauf Vampiro hinauswill, weil es vielleicht doch erst mal wesentlich wäre, worauf der Fragesteller hinauswill.

AlexCartman 20 Gold-Gamer - 22087 - 14. Februar 2023 - 0:03 #

Der Fragesteller wollte wissen, warum die Grafik so bejubelt wird, er sie aber milchig findet. Vampiro verweist auf die Wired, die die Grafik auch kritisiert. Passt für mich. Alles andere ist Insinuieren Deinerseits.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24082 - 14. Februar 2023 - 8:14 #

Den Wired Artikel überhaupt gelesen?

AlexCartman 20 Gold-Gamer - 22087 - 15. Februar 2023 - 16:37 #

Ja. Und jetzt?

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 99784 - 14. Februar 2023 - 2:42 #

Ich hab eher das Gefühl dass du hier ziemlich viel reininterpretierst, nur weil es Vampiro ist. Deine Abneigung gegen ihn ist ja nun seit einiger Zeit ziemlich offensichtlich.
Ich sehe wie gesagt keine Zweckentfremdung. Und damit bin ich ja anscheinend nicht alleine. Ich denke du verrennst dich gerade ein wenig. Blockier Vampiro einfach wenn er dich stört. Ist besser fürs Seelenleben. ;)

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24082 - 14. Februar 2023 - 8:47 #

Den Wired Artikel überhaupt gelesen?

Blockieren ist für mich auch nichts anderes als Canceln, also nicht so meins.

Aus einem Einzelfall ideologisches Gequatsche herauslesen wäre sicher eins, ist aber halt kein Einzelfall. Die (Anti)Gender Thematik wird hier ja immer wieder in alle möglichen und unmöglichen Themen reinverwurstet. Seit Jahren, egal ob es passt oder nicht. Ist mir einfach zu penetrant, deshalb spreche ich es an.

Meinem Seelenleben geht es übrigens hervorragend ;)

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 99784 - 14. Februar 2023 - 14:54 #

Bitte nicht so aggro wie in Satz 1 mein Lieber. Ich bin nicht der Feind. ;)
Und ja, ich lese immer bevor ich schreibe. Der Artikel ist tatsächlich eine einzige Miesmachung aus Gründen der Trans Thematik und absoluter Bullshit. Trotzdem wird die die Grafik dementsprechend erwähnt. ;)
Sonst alles gut, ich dachte nur dass du hier vielleicht schon mit Scheuklappen agierst. Und fein dass es dir gutgeht. :)

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24082 - 14. Februar 2023 - 22:44 #

Oh sorry, ich hab das in der U Bahn geschrieben, der erste Satz sollte wirklich nicht aggro sein, Hendrik.
Es ging um den milchigen Eindruck, der auf den Bildern rüberkommt. Mit der impliziten Frage wie andere das wahrnehmen. Im Ernst: Was soll dieser Artikel denn da beantworten?
Letztlich ist es vielleicht auch einfach eine Frage des Respektes, jemandem der eine einfache völlig spielbezogene Sachfrage stellt, nicht so einen Quark entgegenzuhauen, um seine eigene Agenda dran abzuarbeiten. Finde ich wirklich äußerst unschön.
Scheuklappen setze ich mir regelmäßig auf, die machen alles so friedlich ;)

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 99784 - 14. Februar 2023 - 23:42 #

Hehe, da ist was dran. :D
Ich hatte übrigens diesen milchigen Eindruck auch, aber nur bei der Pc Version.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24082 - 15. Februar 2023 - 5:37 #

Ich muss es mir noch mal ohne HDR ansehen. Mit wirkt es gewollt sehr klar oder auch gewollt dunstig. Bin mal auf die Konsolenversion gespannt. Meine Frau will es spielen, damit haben wir das erste Mal einen guten Grund, nun doch die PS5 ins Haus zu holen ;)

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24082 - 10. Februar 2023 - 22:14 #

Ich spiele es auf Ultra mit Raytracing, HDR und UWQHD und finde es außerordentlich schön gemacht, teilweise auch sehr begeisternd. Ohne Raytracing und auf niedrigeren Einstellungen wirkt es sicher etwas matter.

Sathorien 22 Motivator - - 33630 - 10. Februar 2023 - 22:47 #

Könnte es am in den Videos fehlenden HDR liegen?

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24082 - 11. Februar 2023 - 10:58 #

Jedenfalls lässt sich das Spiel sowohl in SDR als auch in HDR vorbildlich kalibrieren. Mir scheint aber, dass Klarheit bei den einfacheren Performance Modi verloren geht bzw. dass die feine Darstellung auf Ultra und RT auf kleineren Screenshots und im Video nicht richtig zur Geltung kommt.

Olphas 26 Spiele-Kenner - - 66856 - 11. Februar 2023 - 11:00 #

Ich hab auch ein bisschen gebraucht, bis ich es an der PS5 und meinem Fernseher gut eingestellt hatte, aber dann sieht es meiner Meinung nach echt toll aus mit HDR und Raytracing.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 468254 - 11. Februar 2023 - 12:41 #

Hagen hatte bei der Aufnahme HDR extra deaktiviert. Unser Recorder kann das übrigens aufzeichnen, aber es gibt dann just Probleme mit dem Farbraum, wenn man es wieder "normal" rausrendert. Es ist natürlich möglich, dass wir da dennoch irgendwo einen Fehler gemacht haben, aber ein offensichtlicher wie "mit HDR aufgenommen" war es nicht.

Wenn ich es an einem HDR-Monitor auf Xbox X spiele, hat die Grafik durchaus einen leichten hellen Touch, ich halte das für gewollt und der Magie-Atmosphäre nicht abträglich. Aber auch das muss nicht heißen, dass es so gewollt ist :-)

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 22554 - 11. Februar 2023 - 8:07 #

Kenne auch nur Videos und da fällt es mir auch auf, dass es viel zu hell und so milchig aussieht, jedenfalls komisch.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 32537 - 11. Februar 2023 - 14:45 #

Ja, liegt wohl am Video. Bei mir sieht es nicht so aus. Ich spiele mit HDR, zu SDR kann ich aber nichts sagen. Generell kann man HDR und auch Helligkeit und Kontrast einstellen. Und Konsolen haben i.d.R. zwei HDMI-Modi, wo einer so blass wie im Video aussehen kann, da er nicht den vollen Farbumfang hat. Vermutlich liegt die Optik des Videos an einem dieser Settings. Beim Tester kann das trotzdem völlig normal aussehen, hängt v.a. vom Display ab.

Die Grafik des Spiels schwankt meiner Meinung nach (Xbox Series X). Manches sieht super aus, manches eher mittelmäßig. Die (sehr kleine) Open World kann grafisch auch nicht mit der (riesigen) Welt von Red Dead Redemption 2 auf der Lastgen Xbox One X mithalten. Wobei das aber auf fast jedes Spiel zutrifft.

Ich finde das Spiel stilistisch durchaus hübsch und technisch okay. Ist in meinen Augen aber eher Lastgen-Grafik. HDR ist auch eher mittelmäßig, da hält es nicht mit HDR-Meisterwerken wie Ghost of Tsushima, The Last of us 2 oder meiner aktuellen Referenz The Callisto Protocol mit.

Mit VRR scheint man auch - wie schon bei The Callisto Protocol - Vorteile zu haben. Hab einiges von Rucklern auf der XSX gelesen, aber ich habe gar keine. VRR kaschiert kurze Framedrops auf der XSX mit ihrem exzellenten VRR-Support, der im Gegensatz zur PS5 auch noch bei z.B. 28 oder 29 fps funktioniert, sehr gut.

Ich spiele im Balanced-Modus für moderne HDMI2.1-Fernseher, der mit VRR läuft und wohl auch auf 40 fps im 120Hz-Mode abzielt. Fühlt sich flüssig an, ruckelt nie, sieht gut aus. Komisch sind nur die Pausen, wenn man schnell zu einer Tür zu einem anderen großen Areal rennt. Da muss das Spiel noch nachladen und kaschiert es damit, dass die Tür erst nach ein oder zwei Sekunden geöffnet wird. Läuft man langsam zu den Türen, lädt das Spiel schon prophylaktisch, da hat man keine Verzögerung.

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 28745 - 11. Februar 2023 - 20:28 #

Danke an dich und die anderen für eure Antworten!
Letztendlich spielts auch keine Rolle wie es aussieht. Spielen will ich es trotzdem.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 32537 - 11. Februar 2023 - 20:49 #

Ich denke, bei der heutigen Technik ist mittlerweile auch stilistische Schönheit wichtiger als technische. Und da bietet das Spiel auf jeden Fall sehr viel, da steckt unfassbar viel Arbeit drin und das sieht man ihm an. Alleine so Aspekte, dass man ein in einer Cutscene zerstörtes Haus via Reparatur-Zauberspruch reparieren kann und dann animiert bekommt, wie es sich Stück für Stück wieder zusammensetzt... wow. Andere Spiele hätten da nur einen Blitzeffekt drübergelegt und einfach das Model ausgetauscht.

Rein technisch kann es nicht mit Lastgen-Toptiteln wie Days Gone, Ghost of Tsushima oder Red Dead Redemption 2 mithalten, aber das hat mich bisher kein Stück gestört.

Hab vorhin mal länger die Welt erkundet und die Wälder wirken sehr glaubwürdig, hat fast schon was von Kingdom Come Deliverance in der Hinsicht. Und dann war ich nachts bei der Bahnstation, wo die Kinder im ersten Film ankommen und man kann den Weg zum Bootsteg runtergehen und sieht dann das erleuchtete Schloss im Hintergrund wie im Film. Das hat schon wirklich enorm viel Flair!

RMS Titanic 11 Forenversteher - 556 - 16. Februar 2023 - 11:50 #

Ja ist milchig. Es gibt aber auf NEXUS Mods, die diese milchige Optik entfernen. Oder bei einer Nvidia Graka, kannst du in Geforce Experience auch Filter einstellen.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24082 - 16. Februar 2023 - 12:19 #

Speziell Letzteres ist sicher ein sehr einfaches ud bei vielen bereits vorhandenes Tool den Kontrast etwas zu erhöhen. Muss ich mal grundsätzlich ausprobieren, danke für die Erinnerung.

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 22554 - 16. Februar 2023 - 20:02 #

Hab es mir auch mal geholt (PS5). Was bei mir einen großen Unterschied macht ist das Raytracing. Mit Raytracing sieht es für mich (!) ziemlich hässlich, heller, milchiger, teilweise mit Nebeleffekten wie zu N64 Zeiten aus und hab stets das Gefühl, als hätte einer immer mit einem nassen Schwamm alles nass gemacht, damit alles schön glänzt, sich alles mögliche überall spiegeln kann.

Mit Raytracing, Nebelsuppe im Hintergrund (alles etwas blasser):
https://pbs.twimg.com/media/FpGv4Z2X0AE9-Jf?format=jpg&name=4096x4096

Ohne Raytracing gibt es auch kein Nebel, auch von der gleichen Entfernung aus wie im ersten Bild:
https://pbs.twimg.com/media/FpGv1AnWAAAudbK?format=jpg&name=4096x4096

-------------------

EDIT: Ähm... nee, Nebelsuppe ist manchmal auch ohne Raytracing da. Hoffe das Spiel ist technisch nur verbuggt und das wird gepatcht, aber das sieht teilweise echt schlimm aus (wenn man z.B. vor und zurück geht, so den Nebel an und ausstellt).

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24082 - 16. Februar 2023 - 22:22 #

Die Bildeinstellung am TV dürfte auch eine große Rolle spielen. Mit einem ordentlich eingestellten Schwarzwert scheint mir der "Nebel" nämlich genau so rüberzukommen, wie er gemeint ist, eben als leichter Dunst. Und das auch nicht überall. Jedenfalls würde es mir schon zu denken geben, wenn bei mir ein Spiel dieser Qualitätsklasse nicht besser aussieht als ein N64 Spiel ;)

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 32537 - 16. Februar 2023 - 22:32 #

Wenn es nur bei aktiviertem Raytracing auftritt, kann es aber ja schlecht am Fernseher liegen.

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 22554 - 16. Februar 2023 - 22:59 #

Wie gesagt (s. EDIT) kommt es doch nicht nur mit Raytracing vor. Ich muss es mal etwas länger spielen, bevor ich zu schnell urteile. ;)

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 32537 - 17. Februar 2023 - 9:00 #

Ah, den editierten Bereich hab ich übersehen oder ich hatte mal wieder ein Tab zu lange auf und erst viel später geantwortet. :-)

Auf der Xbox Series X hab ich diese Effekte gar nicht. Im Schloss sieht alles immer normal aus. Im Freien gibt es vglw. häufig Dunst und Nebel, da hab ich öfter mal so einen Look, aber der ist ja definitiv vom Spiel so gewollt und sieht auch nicht nach einem Fehler aus wie der hintere Bereich in deinem Raytracing-Screenshot.

Ich hab es nur im Balanced-Mode laufen, wo kein Raytracing aktiv ist, aber die Details höher sind und das Spiel auch HDMI2.1-Features wie 120Hz (für 40 fps) und VRR nutzt.

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 22554 - 16. Februar 2023 - 22:58 #

Wobei es am gleichen Fernseher nicht immer so ist. Die gleiche Stelle, mit dem gleichem Spielstand, 2 mal geladen, 1 mal mit Nebel (hatte RT an), 1 mal ohne Nebel (hatte RT aus). Wobei es wohl nicht daran lag, also am RT. N64 war natürlich ein klitzeskleines bisschen übertrieben. ;)

Oder so wie hier, wenn ich mal absichtlich hin- und herrenne, um zu sehen wie der Nebel hin- und herploppt. Soll wohl die Helligkeit im Raum zeigen, dass es plötzlich hell wird oder dergleichen... aber... also... ich finde es net schön. ;)

https://twitter.com/ploksitural/status/1626293938557489152

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24082 - 17. Februar 2023 - 0:30 #

Kommt mir beim Spielen jetzt nicht so extrem vor. Denke mal die Lichtverhältnisse werden regional dynamisch berechnet. Außerdem gibt es noch den Blendeffekt, der die Anpassung des Auges an die wechselnde Helligkeit simulieren soll. Gibt es in zig Spielen und weiß Gott nicht jeder findet es gut.

Da meine Frau es nun auch spielen will, kommt demnächst die PS5 Version nebst Konsole ins Haus. Auf die Unterschiede zur PC Version bin ich schon gespannt.

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 28745 - 17. Februar 2023 - 8:57 #

Ist ja eigentlich auch egal, solang die Besen über ordnungsgemäße Nebelschlussleuchten verfügen.
(Brüller)

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24082 - 17. Februar 2023 - 10:34 #

Tun Sie ja auch, also zumindest mein Modell hat vorne eine völlig DIN korrekte Nebelschlusslaterne baumeln ;)

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 22554 - 18. Februar 2023 - 18:48 #

Es ist einfach nur Nebel, auch in Innenräumen ohne Fenster, mit einer durchgehenden Beleuchtung. Man geht über einen bestimmen Punkt und zack ist der Nebel da oder eben wieder weg, wenn man zurückgeht. Hab es hier mal festgehalten:

https://twitter.com/ploksitural/status/1626951348871733250

Draußen lässt der Nebel dann die Grafik so milchig, blass erscheinen. Aber es ist eben nicht immer. Diverse Menüpunkte (im Spiel, PS5, Fernseher) schon ausprobiert, änderte aber nichts.

Auf dem PC kann man diesen Nebel selbst beseitigen (https://gameplay.tips/guides/hogwarts-legacy-fix-washed-out-colors-and-indoor-fog-and-bad-fog.html), hoffe, dass auch für Konsolen etwas nachgepatcht wird... bevor ich es zu Ende gespielt habe. #fogoff ;)

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 32537 - 18. Februar 2023 - 21:08 #

Auf der Xbox Series X (Setting "Balanced" ohne Raytracing) hatte ich das noch kein einziges mal so. Echt interessant.

Ich hab nur den Effekt, dass man in ein neues, größeres Areal geht und die Lichtdarstellung davor und wenn man dann drin ist, unterschiedlich ist (das haben ja einige Spiele so). Die kurz vor dem Betreten sieht ein bisschen wie Nebel aus. Aber dass es wie in deinem Video drinnen dauerhaft so ist, hatte ich noch nie. Scheint dann eher ein Problem mit der PS5- und PC-Version zu sein.

Nebel/Dunst hab ich nur ab und an draußen in der offenen Welt, aber da ist er ja ein gewollter Wettereffekt.

Aber generell hat das Spiel einiger kleiner Grafikbugs. Ich hab z.B. in allen Cutscenes mit meinem Mentor-Lehrer in seinem Büro lauter kleine schwarze Dreiecke in seinem Gesicht herumflackern. In anderen Locations und mit anderen Figuren tritt das nicht auf. Ist aber alles nicht so wild, finde ich.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 32537 - 11. Februar 2023 - 20:51 #

Hab es jetzt ein paar Stunden auf der Xbox Series X gespielt und bin echt angetan! Die Atmosphäre der Film wird gut eingefangen und auch der ganze Artstyle der Menüs passt und wirkt enorm edel.

Toll finde ich auch die für heutige Verhältnisse ziemlich kleine Open World. Mir sind kleine Welten mit vielen Details, die man nach und nach entdeckt, und wo man irgendwann alles perfekt auswendig kennt, viel lieber. Erinnert mich gerade ein bisschen an die Piranha Bytes Spiele vor Elex.

Für Kinder, die gerade die Filme sehen oder Bücher lesen, muss das Spiel eine Offenbarung sein. V.a. wenn man auch den ganzen Fan-Service wie z.B. den Zauberstabladen bedenkt. Weiß noch, wie ich als Kind so Spiele wie Aladdin oder Alien 3 auf dem SNES empfand, aber Hogwarts Legacy ist ja noch ein ganz anderes Level.

Altior 17 Shapeshifter - - 8876 - 11. Februar 2023 - 18:22 #

Die Performance auf PC ist unterirdisch, ich warte ab, ob überhaupt flüssiges Spielen möglich ist, so allenfalls nicht, Bull..

Green Yoshi 22 Motivator - P - 35960 - 12. Februar 2023 - 17:04 #

Hab mittlerweile rausgefunden, wie man das Spiel mit englischer Sprachausgabe spielen kann. Im PS5-Menü auf das Spiel klicken und „Spielinhalte verwalten“ auswählen. Dann einfach die deutsche Sprachausgabe löschen und die englische herunterladen. Dann hat man auch englische Stimmen, wenn die PS5 auf Deutsch eingestellt ist. Nur die vorgerenderten Videos haben weiterhin deutsche Sprachausgabe. ^^

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 32537 - 17. Februar 2023 - 9:07 #

Schade, dass das auf den Konsolen immer noch so ein Krampf ist und man nicht einfach die Sprache pro Spiel wie in Steam einstellen kann.

Immerhin wird die Anzahl der Spiele, wo man die Sprache im Menü einstellen kann, immer größer. V.a. japanische Spiele haben mittlerweile wirklich oft eine Option, wo man Text und Sprachausgabe separat konfigurieren kann.

Ich persönlich hätte ja noch gern eine Option, wo man Untertitel in zwei Sprachen darstellen kann (wäre super zum Lernen), aber das ist extrem selten. Ein paar wenige Visual Novels haben die Option.

Jamison Wolf 19 Megatalent - P - 14062 - 17. Februar 2023 - 21:29 #

Auf PC wird das leider auch zum Krampf, wenn man zB den GamePass nutzt, durch wieviele Feuerreifen man da manchmal springen muss um Text / Ton auf Englisch umzustellen, ist schon nicht mehr feierlich.

Manchmal frag ich mich schon, warum auf jeden Schritt in die Zukunft, zwei Schritte in die Vergangenheit gemacht werden müssen. :/

test1010 18 Doppel-Voter - - 9143 - 19. Februar 2023 - 23:15 #

Wie so oft ein super hilfreicher erste Einblicke und erste Meinungen. Ich werde, dann wohl nicht darum herumkommen dies für meine Tochter zu kaufen...und wie es scheint kann es auch für mich ganz unterhaltsam sein. Letzte Entscheidung wird nach dem gemeinsamen Ansehen der STK gefällt.

Dass sich die Welt der Games nicht von den großen Themen unserer Gesellschaft abnabeln kann und darf ist klar, vor allem wenn es am Ende zu stark Agenda getriebenen einseitigen Spielbewertungen kommt. Auf der anderen Seite ist dies für mich nicht das Forum um Nonbinary, Genderqueer, Agender, Bigender, Genderfluid etc., deren gesellschaftliche Akzeptanz und Relevanz in der dazu notwendigen Tiefe zu diskutieren. My 5 cents.

AlexCartman 20 Gold-Gamer - 22087 - 20. Februar 2023 - 17:24 #

Falls jemand wie ich überlegt, die PS4-Version zu kaufen: Die Digital Deluxe Version für PS4 (und nur die) wird ein Upgrade auf PS5 beinhalten. Alle anderen Versionen nicht. Auch die physische Deluxe-Ausgabe ausdrücklich nicht.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 45083 - 20. Februar 2023 - 18:49 #

Was für eine bescheuerte Lösung.

AlexCartman 20 Gold-Gamer - 22087 - 20. Februar 2023 - 20:17 #

Aus Sicht von Publisher und Plattformbetreiber nicht. So stellt man sicher, dass vor allem digital gekauft wird und man nimmt die 15 Euro Aufpreis für Deluxe als Upgrade-Prämie mit.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 45083 - 20. Februar 2023 - 20:51 #

Aus deren Sicht ist das natürlich wunderbar so, keine Frage.

AlexCartman 20 Gold-Gamer - 22087 - 20. Februar 2023 - 21:39 #

Kapitalismus halt. Der Kunde kann mit den Füßen abstimmen oder halt nicht.

Christoph 18 Doppel-Voter - P - 10227 - 21. Februar 2023 - 11:43 #

Meine Lösung ist PC + xbox-Gamepad, und man hat alle Vorteile des PC und 80% der Vorteile einer Konsole ;-) ...fehlt nur "Fernseher + Sofa"-Vorteil, aber sonst... konsolenexklusive Spiele fehlen mir quasi nie, und die digitalen Downloadversionen derjenigen Spiele, die es - wie Hogwarts Legacy - für alle Platformen gibt, dürften ja fast immer auf dem PC deutlich billiger sein als für jede Konsole.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 99784 - 21. Februar 2023 - 14:27 #

Hol dir einen Couchboy plus n extra langes Hdmi Kabel oder Steamlink und schon hast du auch Fernseher plus sofa. :)

Moe90 21 AAA-Gamer - - 25466 - 21. Februar 2023 - 21:02 #

Ich habe jetzt 3-4h mit Hogwarts Legacy verbracht. Und ich bin ganz schön enttäuscht. Ein sehr zäher Anfang, alles bewegt sich noch wie komplett auf Schienen, die bisherigen Hauptquests sind linear und geskripted bis zum geht nicht mehr. Die Welt wirkt total unauthenthisch, es gibt bisher kein "Leben" in dieser Welt. Der Hauptcharakter ist blass, ich weiß bisher nichts über seine Vergangenheit. Das Kampfsystem wirkt schon jetzt dünn nach den bisherigen Kämpfen - blocken, dann Levioso, dann Attacke. Ich habe die Befürchtung, dass das so weitergeht...
Ich kann die Wertungen zum jetzigen Zeitpunkt nicht nachvollziehen. Ich werde es sicher noch weiterspielen, und melde mich dann gerne mit einem Update, aber das war bisher eher nichts.
Ich hatte schon ein wenig Befürchtungen als ich einige negativere Stimmen von Leuten gehört habe, die ich auch sehr schätze (Jörg Luibl und Andre Peschke). Ich tendiere stark in ihre Richtung.
Aber gut, es ist noch zu früh für ein finales Urteil.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24082 - 21. Februar 2023 - 21:19 #

Ich spiele es gerne, bin aber auch nur ein harmloser Gamer. ;)

Moe90 21 AAA-Gamer - - 25466 - 22. Februar 2023 - 12:43 #

Ich weiß nicht so recht, was ein harmloser Gamer ist (bzw. was du damit aussagen möchtest :D)

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 32537 - 21. Februar 2023 - 21:42 #

Die ersten Stunden sind sehr linear, weil sie quasi ein langes Tutorial sind. Später wird es offener. Die Kämpfe kann man mit mehr Sprüchen auch variabler gestalten, aber ich finde sie bisher (12h) nicht so toll und meide sie eher.

Hast du die Filme gesehen und/oder Bücher gelesen? Das macht sehr viel aus, wie man die Welt empfindet, denke ich. Einiges, was im Spiel völlig belanglos und unnötig ist, ist Fan-Service, den man schätzt, wenn man die Filme kennt. Z.B. einiges aus den Unterrichtsstunden oder wenn man einen Zauberstab kauft.

Bin sicher kein großer Harry Potter Fan und war auch schon jenseits der 20 als der erste Film lief. Aber ich hab letztes Jahr alle Filme angesehen und finde das in Kombi mit dem Spiel schon ziemlich genial. Hätte ich die Filme nicht gesehen, würde ich das Spiel wohl um einiges schlechter finden.

Moe90 21 AAA-Gamer - - 25466 - 22. Februar 2023 - 12:44 #

Ich muss einfach weiterspielen, das merke ich schon bei deinem und anderem Feedback.

Und ja, alles Filme mehrmals gesehen, und alle Bücher gelesen. Bin tatsächlich auch mit Harry Potter aufgewachsen und fand die Welt ganz cool. Aber Herr der Ringe fand ich trotzdem immer besser :)

Olphas 26 Spiele-Kenner - - 66856 - 21. Februar 2023 - 21:55 #

Man kann sich nach einer Weile kaum retten vor Zauberspruchoptionen und die Kämpfe werden viel dynamischer.

Ich für meinen Teil bin gerade völlig versunken in dem Spiel und hab die 40 Stunden-Marke geknackt. Es hat so seine Problemchen, aber ich bin immer noch ziemlich begeistert vom Spiel.

Moe90 21 AAA-Gamer - - 25466 - 22. Februar 2023 - 12:45 #

Danke! Ich spiele einfach mal weiter und versuche mich ein wenig in der Welt fallen zu lassen. Freut mich, dass es dir so gut gefällt!

Christoph 18 Doppel-Voter - P - 10227 - 22. Februar 2023 - 10:14 #

Dass es im Schloß kein Leben gibt, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. An jeder Ecke sind kleine Details eingebaut, die anderen Schüler lachen, streiten, zaubern, und jeder zweite Gargoyle verändert irgendwelche Nischen und Bilder, öffnet geheime Räume oder sonstwas.

Die Kämpfe - gegen 5 Spinnen oder so - sind mir eher ZU dynamisch ^^ und ich lade erstmal neu, bevor ich es dann doch schaffe, mit Tastatur gleichzeitig dem Vieh hinter mir auszuweichen, während ich einen Gegner vor mir versuche hochzuheben, hinterzuschubsen, anzuzünden und gleichzeitig schon den dritten und vierten Bösewicht zaubern und ausholen sehe...

Moe90 21 AAA-Gamer - - 25466 - 22. Februar 2023 - 13:12 #

Du hast nicht unrecht, es ist schon etwas los in der Welt. Aber für mich ist kein wirkliches Leben drin. Das wirkt alles komplett geskriptet, die Leute stehen einfach den ganzen Tag auf ihrem Platz und warten dass ich vorbeilaufe.

Gothic. Das war eine Welt, die wirklich gelebt hat. Aber hier sehe ich nichts davon.

Ein negatives Highlight war eine Mission relativ am Anfang, als man in die Bibliothek einbrechen muss. Man darf nachts nicht unterwegs auf den Gängen sein, schön und gut. Dann wird man komplett geskriptet 15 Meter vor der Eingangstür abgesetzt, muss an 3-4 Aufpassern vorbeischleichen, und dann ist man auch schon drin. Dann läuft die Mission seinen Gang. Nach Abschluss der Mission ist es immer noch Nacht. Kein Mensch kontrolliert hier mehr, das Schloss ist komplett tot. Wieso gibt es jetzt keine Leute mehr, die die Gänge kontrollieren. Ich laufe dann ungesehen durch das Schloss einfach mal locker zu Figs Büro/Klassenzimmer, lege mich kurz bei ihm auf dem Boden schlafen (no comment, das passiert übrigens jetzt schon andauernd) und warte bis wieder Tag ist... Für mich macht diese Spielewelt bisher den Eindruck einer Kulisse. Ich fühle leider nichts.

Wieso wache ich auch einfach jeden Morgen im leeren Schlafsaal auf. Bisher war ich einfach zwei Mal alleine im Zimmer, alle anderen sind wohl immer schon weg.

Noch ein Nachtrag zur Steuerung. Hier bin ich sogar bei dir. Bisher wirkt das Kampfsystem auf mich extrem banal, aber auch ich finde bereits jetzt , dass es sich sehr "krampfig" spielt. Q zum Blocken, linke Maus für den normalen Angriff, dann Tasten 1, 2, 3, 4 für weitere Zaubersprüche. Dann nochmal nebenbei X für die alte Magie, und dann sollte man ja idealerweise noch die ganze Zeit umherlaufen. Achja, Gegner makieren Auf Caps Lock. Für mich spielt sich das sehr unsauber.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 32537 - 22. Februar 2023 - 21:33 #

Eine Art simuliertes Leben der Schüler wäre schon sehr cool, ja. Wobei manche durchaus durch das Schloss laufen, es sind nicht nur statisch herumstehende Gruppen.

Mir fehlt am meisten die Interaktion mit anderen Schülern. Das verstehe ich auch nicht wirklich, da die Bücher ja um das Helden-Trio geschrieben wurden und genau den Aspekt hat man nicht. Außer sie agieren als Questgeber. Eine optionale Alltagssimulation à la Persona fände ich nicht schlecht. Sollte nur keine Pflicht sein, da kann das schnell nerven.

Andererseits kenne ich aber auch ein Echtzeit-System mit festen Terminen von Deadly Premonition. Das kann auch nerven. Die Möglichkeit bei den Questmarkern direkt zur passenden Zeit zu springen, ist spieltechnisch viel angenehmer.
Dito dass Questgeber immer an der gleichen Stelle bleiben. Bei Bethesda-Rollenspielen laufen die auch mal durch die Gegend und das kann spielerisch nervig sein, v.a. wenn man einen längeren Weg zu denen hat und dann zusätzlich ständig checken muss, in welche Richtung sie laufen.

Christoph 18 Doppel-Voter - P - 10227 - 23. Februar 2023 - 10:53 #

...richtig! Ich finde es unter dem Aspekt der "heutigen" Comfortfunktionen auch gut, dass es insoweit unrealistisch ist, dass man eben Schnellreise plus "warten" klicken und dann die Quest abgeben oder den NPC einfach finden und treffen kann. Ich spiele lieber die Quests an sich als die Lebenssimulation "suche den Questgeber und dann warte, bis er fertig gefrühstückt hat"...

Moe90 21 AAA-Gamer - - 25466 - 23. Februar 2023 - 23:09 #

Ja, da habt ihr recht. Ich will auch nicht auf den Questgeber warten müssen. Finde nur diesen hinlegen, dann aufstehen, dann wieder den Gesprächspartner ansprechen sehr seltsam gelöst. Das ist aber sicher keiner meiner großen Probleme mit dem Spiel, sondern fällt mir nur hier und da auf.

Ich habe jetzt 7h gespielt und gerade den ersten Jahreszeitenwechsel mitgenommen. Jetzt breche ich das Spiel aber ab. Leider komme ich nicht rein. Ich finde das Spiel leider völlig belanglos, und für mich passen weder Story noch Gameplay. Und da beides nicht passt, kann ich mich damit nicht mehr weiter begnügen. Naja, schade, ich hatte an sich Lust.

Die vielen 90er Wertungen (oder hohen 80er) sehe ich nicht. Ich kann aber auch mit den meisten anderen klassischen Open World Spielen nicht viel anfangen.

Für mich echt ein Wechselbad der Gefühle. Da habe ich am Sonntag nach 3 Tagen und 16 Stunden Returnal vorerst beendet, und eines der besten Gaming Erlebnisse gehabt, und dann starte ich Montags mit einer der größten Enttäuschungen seit echt langer Zeit. Alles subjektiv, völlig klar!

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 20905 - 28. Februar 2023 - 15:44 #

Wunderbares Spiel XBOX SX
Ravenclaw rulez!

Gorkon 21 AAA-Gamer - - 29291 - 28. Februar 2023 - 16:28 #

Same hier :-)

Christoph 18 Doppel-Voter - P - 10227 - 2. März 2023 - 17:52 #

...natürlich Ravenclaw!

floppi 24 Trolljäger - P - 52580 - 2. März 2023 - 14:24 #

Eigentlich kann ich mit Harry Potter überhaupt nix anfangen. So wollte ich dann auch Hogwarts Legacy skippen. Allerdings kam mir jetzt kürzlich eine Covid-Erkrankung mit einhergehender Krankschreibung dazwischen. Also hatte ich Zeit nachdem FF7 Remake beendet war. Aufgrund der überall hohen Wertungen habe ich mich dann doch an Hogwarts Legacy getraut.

Und in den ersten 12-15 Stunden kann ich den sehr hohen Wertungen nur Recht geben. Eine wunderbar detaillierte Welt, viel zu entdecken, flüssiges Gameplay, hübsche Grafik -- nur die Story lässt zu Wünschen übrig.

Aber danach, oh boy. Sobald sich die Welt dann mehr und mehr öffnet kommen die ganzen Schwachstellen so dermaßen zur Geltung, dass es gegen Ende (ich habe 42 Stunden benötigt und bis auf 6 Nebenquests alle erledigt) mehr eine Qual als ein Spiel war, ich war froh als es dann vorbei war -- denn beenden wollte ich es.

- Gegnervielfalt: Es gibt viel viel viel zu wenige Gegner, die Kämpfe sind immer gleich -- bis auf die handvoll Bosskämpfe mal abgesehen. Doch auch die unterscheiden sich spielerisch kaum. Es gibt: Spinnen, Menschen, Zwerge, Inferi. Das ist die Mehrzahl aller Gegner, wobei sich Menschen und Zwerge spielerisch nicht wirklich unterscheiden. Vereinzelt gibt es noch Hunde, Sumpfviecher und Trolle.

- Loot: Herrje was ist das denn? Völlig generischer Loot in einer diabloesken Häufigkeit, dazu das enorm beschränkte Inventar -- das sich allerdings durch das Lösen von Merlin-Rätseln begrenzt erweitern lässt. Immerhin zählen die Merlin-Rätsel zu den besseren "Arbeits-Abhake-Aufgaben". Und es ist völlig egal ob ich einen Sack auf der Straße liegend finde oder eine dicke Truhe hinter einem versteckten Rätsel öffne: Es ist der gleiche generische Loot.

- Crafting: Der Loot sind 6 verschiedene Rüstungsplätze von denen jedes Item entweder einen numerischen defensiven oder numerischen offensiven Wert steigert. Dazu haben sie noch eine zufällige Fähigkeit. Etwa dass Pflanzen mehr Schaden austeilen. Das wars. Jetzt lässt sich das irgendwann spät im Spiel noch anpassen und der jeweilige Gegenteilige Wert zum Hauptwert in begrenztem Umfang steigern. Doch dafür benötigt man magische Tierwesen. Die man erst fangen muss um sie vor Wilderern zu retten, was ein doofes Minigame ist. Dann sperre ich sie in meinen "Privatzoo" ein, dort muss ich sie dann erst striegeln, was einige Sekunden dauert, dann füttern, was wieder einige Sekunden dauert und dann produzieren sie eine Ressource. Danach ist eine viele Minuten andauernde Abklingzeit darauf.

Und wenn ich dann langwierig mein Equipment angepasst habe finde ich nur 20min später einen besseren Gegenstand....

Wer denkt sich so ein Mistsystem aus? Das ist überhaupt nicht befriedigend.

- Kampf/Zauber: Spielt sich zwar schön flüssig und auch durchaus komplex, aber die Steuerung der unzähligen Zauber verleidet einen größeren Spielspaß. Man hat (wenn geskillt) 4 Plätze je 4 Zauber, die sich mit RT+Richtungstaste wechseln lassen. Problem dabei ist: Es gibt viel mehr als 16 Zauber. Und einige braucht man nur in bestimmten Situationen. Also ist man ständig am wechseln der Zauberplätze und dort wo noch im letzten Kampf der nützliche Feuerzauber lag ist dann plötzlich der im Kampf unnütze Reparaturzauber... Am Anfang geht das noch, hat man halt auf den ersten 4 Plätzen die Hauptkampfzauber gelegt, doch später möchte und muss man mehr als 4 Zauber im Kampf nutzen. Mir sind noch nach 40 Stunden immer wieder Fehlbedienungen gelungen wegen der komplexen Steuerung. Und das sage ich als jemand der Jörgs Fehlbedienungen bei Soulslikes immer belächelt. :D

- Open World: Die Open World ist typisch Ubisoft-Formel. Gespickt mit Symbolen die man bereist, die stupide Aufgabe -- egal welche es ist, sie sind alle stupide und einfach -- abhandelt und dann verschwindet das Symbol. Belohnung dafür sind meist nur kosmetische Gegenstände. Ich habe es irgendwann aufgegeben hier nur irgendetwas davon zu tun, selbst wenn ich gerade eine Quest in der Nähe hatte. Da fühlt man sich ja in seiner Intelligenz beleidigt und seiner Zeit beraubt. Einzig die Depulso-Rätselräume fordern das Denken etwas. Außerdem ist die Open World viel viel zu groß und mit wenig interessantem befüllt. Aber hübsch, immerhin.

- Tränke brauen: Wenn ich die durchaus nützlichen Tränke brauen möchte muss ich eine typische Free-To-Play-Mechanik abhandeln. Ich gehe an die Braustation, sage welchen Trank ich möchte und dann muss ich je nach Trank 15 Sekunden bis 1:30 Minuten warten bis er fertig ist. Dann muss ich die Station wieder anklicken, den Trank entnehmen um dann den nächsten auszuwählen. Mehrere auf einmal? Fehlanzeige. Mehrere Stationen gehen, ja..... Es macht ja auch so viel Spaß einfach dazusitzen und einen Timer abzuwarten und der immer gleichen aber schön gemachten Animation zuzusehen.

- Pflanzen: Selbiges trifft auf die Pflanzen zu, die man züchtet um Tränke zu brauen oder als Kampfobjekt benutzen kann. Nur dauern die 5-6 Minuten. Glücklicherweise stehen die in meinem eigenen Raum den ich sowieso alle 30 Minuten oder so aufsuchen muss, da mein Inventar wieder voll ist. Warum? Weil der Kram erst identifiziert werden muss bevor ich ihn nutzen kann. Warum? Das weiß keiner, das ist völlig unbefriedigend, denn ich weiß ja das es nur generischer Loot ist ohne Besonderheiten wie etwa bei Diablo, wo ich mich freue einen legendären Gegenstand zu identifizieren, da er mindblowing Fähigkeiten besitzen kann. Also ernte ich eben alle 30min meine Pflanzen, glücklicherweise wird sofort automatisch nachgepflanzt. Identifiziere den Loot, reise nach Hogsmeade um den Kram zu verkaufen und kann dann erst wirklich weiterspielen.

- Story: Die Hauptstory ist ganz schön lahm. Auch die meisten Nebenstorys sind langweilig, einzig die Quest um Sebastian ist interessant und wartet auch mit interessanten Entscheidungen auf.

- Schlösser knacken: Mal wieder ein Minigame um ein Schloss zu knacken. YAY. Das hat ja immer schon so super funktioniert. Nein, es ist strunzlangweilig, nicht herausfordernd (man muss nur die beiden Sticks in eine bestimmte unbekannte Richtung stellen und die Animation abwarten) und die Nebenquest zum Aufleveln des Skills... oh man. Man muss dazu Stauten sammeln die in der ganzen Welt verstreut sind. Für die Stufe-2-Schlösser benötigt man 9 davon. Problem dabei: Man sieht sie zwar zu jeder Zeit, darf sie aber nur nachts mitnehmen. Was aber wiederum kein Problem ist, man muss ja nur auf die Karte gehen, die Zeit vorspulen, wieder rausgehen und darf sie dann aufheben. Was ein Schwachsinn. Außer natürlich man ist gerade in einer Questline, sieht darin 2 der Statuen, aber es ist nicht Nacht und wegen der Questline darf man die Zeit nicht vorstellen... Danke. Und was findet man dann hinter den meisten mit Schlössern geschützten Türen und Kisten? Richtig, den gleichen unbefriedigenden generischen Loot wie überall anders auch. Nochmal danke. Was hinter den Stufe 2 und 3 Schlössern ist? Keine Ahnung, ich habe die 9 Statuen nicht gesammelt weil ich keinen Bock auf den Scheiß hatte.

Alles in Allem ist das Spiel in den ersten 15 Stunden durchaus eine hohe Wertung wert. Aber ab dann ist das für mich nur noch 6,5/10 Durchschnittskram-Ubisoft-Formel. Wer jetzt natürlich starker Potter-Fan ist, der rechnet da nochmal 1-2 Notenstufen drauf. Aber spielerisch ist das am Ende nicht die hohen Wertungen wert die hier überall vergeben wurden.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 20905 - 21. März 2023 - 14:42 #

Bin durch.
Schee wars. Einfach gute, liebenswerte Unterhaltung. Ich gehe mit diesen 8.5 bis 9.0 Wertungen mit.
Ich konnte es gut genießen, da ich mich nur sehr selten auf irgendwelche Sammel Erfolge einlasse.
Für mich eher eine 8.5, da es zum Ende hin ein wenig zäh wurde.
Auch als nicht Harry Potter Fan und Nicht-Kenner, ein tolles Open World 3rd Person RPG light.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24082 - 21. März 2023 - 17:37 #

Bin auch durch und unterschreibe dein Statement voll und ganz.