Serie von Maverick

Heute vor... 38 Jahren: The Legend of Zelda von Nintendo
Teil der Exklusiv-Serie Heute vor…

Switch Wii 3DS NES andere
Bild von Maverick
Maverick 1334854 EXP - 34 GG-Veteran,R11,S9,A12,J11
Veteran IV: Hat den GamersGlobal-Rang 34 erreichtVeteran III: Hat den GamersGlobal-Rang 33 erreichtVeteran II: Hat den GamersGlobal-Rang 32 erreichtVeteran I: Hat den GamersGlobal-Rang 31 erreichtDarf als Pro-Gamer die seltene „30“-Medaille tragen.Purpur-Archivar: Hat Stufe 12 der Archivar-Klasse erreichtDieser User war bei der 10-Jahre-GG-Aktion einer der 10 Top-Spender.Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Reporter: Hat Stufe 11 der Reporter-Klasse erreichtGold-Archivar: Hat Stufe 11 der Archivar-Klasse erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriert

21. Februar 2024 - 22:30 — vor 11 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

In der GamersGlobal News-Artikelreihe "Heute vor... xx Jahren" blicken wir auf die Releases namhafter Genre-Titel und andere Ereignisse aus der mehr als 50-jährigen Spielegeschichte zurück.

Am 21. Februar 1986 veröffentlichte der Hersteller Nintendo The Legend of Zelda für das Nintendo Entertainment System (Famicom) in Japan. Der von Shigeru Miyamoto und Takashi Tezuka entwickelte Titel verband Action, Abenteuer, Rätsellösen und leichte RPG-Elemente zu einem fantastischen Spielerlebnis, das auch vom gelungenen Soundtrack des Komponisten Koji Kondo profitierte. Im Nachhinein war der Titel der Grundstein für eines der langlebigsten und erfolgreichsten Spiele-Franchises der Spielegeschichte.

In The Legend of Zelda schlüpfte der Spieler in die Rolle des mutigen Helden Link, der die Prinzessin Zelda aus den Fängen des bösen Ganon (nicht zu verwechseln mit unserem gleichnamigen GG-User) retten musste. Die Rahmenhandlung drehte sich um das Triforce, ein göttliches Artefakt unendlicher Macht. Ganon wollte mit diesem die Welt von Hyrule nach seinem Willen formen, weshalb ein Artefakt-Fragment im Besitz von Zelda in acht Teile zerbrochen und in den Weiten der Welt vor dem Antagonisten versteckt wurde.

Im Verlauf des 2D-Abenteuers war es eure Aufgabe, das Triforce wieder zusammenzusetzen und Zelda aus ihrem Gefängnis zu befreien. Dazu musste man die damals riesige Welt (bestehend aus 128 Bildschirmen) von Hyrule erkunden, Rätsel lösen, Gespräche führen, Ausrüstung sammeln, in den Dungeons tückischen Fallen ausweichen und zahlreiche Gegner bekämpfen. The Legend of Zelda war eines der ersten Spiele, das einen Spielstand via Batterie speicherte, so dass die Spieler ihren Fortschritt sichern und zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen konnten. 

In den japanischen Rezensionen erntete der Titel reihenweise Kritikerlob, die einflussreiche Famitsu beispielsweise vergab eine Wertung von 95 Prozent, und der Titel verkaufte sich über die Zeit blendend. Bis The Legend of Zelda seinen Siegeszug in westlichen Gefilden antreten konnte, dauerte es eine ganze Weile: In den USA erschien es erst im August 1987, in Europa drei Monate später, im November 1987. Der Begeisterung der hiesigen Spielepresse und der Spieler tat dies jedoch keinen Abbruch. Insgesamt wurden weltweit über 6,5 Millionen Exemplare des Titels verkauft, womit The Legend of Zelda zu den erfolgreichsten NES-Spielen überhaupt zählt. 

In den folgenden Jahren wurde das Franchise nicht nur mit zahlreichen neuen Serienteilen und Ablegern versorgt, der erste Teil erhielt auch weitere Portierungen und Veröffentlichungen für die Nachfolgekonsolen von Nintendo. Der bisher erfolgreichste Teil der Zelda-Reihe ist The Legend of Zelda - Breath of the Wild für die Nintendo Switch und WiiU aus dem Jahr 2017, der sich insgesamt über 31 Millionen Mal verkaufte. Auch der jüngste Teil, The Legend of Zelda - Tears of the Kingdom vom Mai 2023 (zum GG-Test+), erzielte weltweit sehr hohe Wertungen und begeisterte erneut die zahlreichen Zelda-Fans, die dem langjährigen Franchise weiterhin die Treue halten. Mittlerweile wurden rund um den Globus mehr als 20 Millionen Einheiten von Tears of the Kingdom abgesetzt, so dass sich die Gesamtverkaufszahlen der Zelda-Serie bis dato auf mehr als 152 Millionen Einheiten belaufen.

Hyperbolic 21 AAA-Gamer - P - 25257 - 21. Februar 2024 - 23:30 #

Hatte gedacht in Japan wäre es noch früher erschienen. Dann waren wir damals ja gar nicht so spät hinten dran. Habe mir mein NES extra wegen Zelda damals gekauft obwohl ich schon einen Amiga hatte.
In Japan ist das Spiel übrigens auf Disc erschienen.

Nischenliebhaber 18 Doppel-Voter - 10921 - 22. Februar 2024 - 15:46 #

Nicht Disc im Sinne einer CD, sondern Diskette. :-) Da gab es ein tolles Disketten-Laufwerk, auf denen dann so Spiele wie eben Zelda, Metroid, usw. erschienen und Speichermöglochkeiten boten.

Hyperbolic 21 AAA-Gamer - P - 25257 - 22. Februar 2024 - 20:00 #

Ich weis, Ich kenne das Famicom Diskettenlaufwerk.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 43275 - 21. Februar 2024 - 22:45 #

Für mich das Zweitbeste NES-Spiel.

Wuslon 20 Gold-Gamer - - 21568 - 22. Februar 2024 - 10:20 #

Und Teil 2 ist die Nummer 1, oder? Oder? :-)

Patorikku 17 Shapeshifter - P - 7517 - 22. Februar 2024 - 10:28 #

Super Mario Bros. 3 du Unwürdiger ;p

Wuslon 20 Gold-Gamer - - 21568 - 22. Februar 2024 - 10:31 #

Muahahahaha

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 43275 - 22. Februar 2024 - 11:03 #

Exakt

Alter Hase 18 Doppel-Voter - - 9134 - 21. Februar 2024 - 23:34 #

Als ein Kind hab ich da Anfangs überhaupt nicht kapiert, was ich da machen soll. War ganz anders als die anderen Spiele damals, fand ich.

Claus 31 Gamer-Veteran - - 422003 - 21. Februar 2024 - 23:36 #

Nicht zu vergessen sein an dieser Stelle das Game & Watch Handheld mit Legend of Zelda Handheld. Immer am Mann, sozusagen. Mit Wecker, Mini-Spiel und mehr.
https://www.gamersglobal.de/spiel/197980/game-watch-the-legend-of-zelda

Alter Hase 18 Doppel-Voter - - 9134 - 22. Februar 2024 - 0:53 #

Ist für diesen Zweck sogar ziemlich cool. Ich bin normalerweise kein Fan von solchen Gadgets.

Q-Bert 25 Platin-Gamer - P - 57061 - 21. Februar 2024 - 23:44 #

Grafisch hat sich seitdem ja nicht viel getan. ^^

Deklest 13 Koop-Gamer - 1578 - 21. Februar 2024 - 23:48 #

Ich bin erst mit dem dritten Teil eingestiegen und habe später mal versucht Teil eins und zwei nachzuholen. Aber leider bin ich da überhaupt nicht klar gekommen.
Meine Begeisterung hielt bis zu Twillight Princess, danach habe ich kein Zelda mehr wirklich gespielt. Irgendwie ist der Zauber verflogen.

Ganon 27 Spiele-Experte - - 84226 - 22. Februar 2024 - 9:47 #

Mir ging es ähnlich bei Twilight Princess und noch mehr Skyward Sword, dass dieser Zauber von OoT nicht mehr da war. Aber dann kam Breath of the Wild und hat die Liebe wieder volle Kanne neu entflammt. Solltest du auch mal ausprobieren, das ist wirklich sensationell gut.

Patorikku 17 Shapeshifter - P - 7517 - 22. Februar 2024 - 9:53 #

Glaube mal gelesen zu haben, dass nach den beiden N64-Episoden bei Wind Waker eine Art Fatigue bei den Entwicklern einzog, selbiges merkt man ideentechnisch bei den beiden Wii-Zeldas. Auch wenn ich BotW mittlerweile mag hoffe ich nochmal auf ein Comeback der klassischen Zelda-Formel...

Shake_s_beer 19 Megatalent - - 19105 - 22. Februar 2024 - 1:15 #

Ein Meilenstein der Spielegeschichte. :)
Obwohl großer Zelda-Fan, habe ich in den Erstling maximal mal ein paar Minuten reingespielt. Das war einfach vor meiner Zeit. Als The Legend of Zelda erschien, gab's mich noch gar nicht.

Ich bin dann auch erst sehr spät zur Zelda-Reihe gekommen. Und bis ich mich dann für die Historie der Reihe interessiert habe, war das Spiel natürlich schon hoffnungslos veraltet und mir dann auch zu altbacken, um es noch länger spielen zu wollen.

ds1979 21 AAA-Gamer - P - 25396 - 22. Februar 2024 - 7:59 #

Geht mir genauso, aber warum sollte ich heutzutage in diese alten Schwarten nochmal durchspielen? (HLTB sagt 8,5 Stunden, das ist Quatsch, vielleicht mit Lösung, ohne dauert das locker 20 bis 30 Stunden).Da lese ich einen Artikel in der Retrogamer, höre einen Podcast und schaue für maximal 5 Minuten in das Spiel rein.Ich spiel ja auch nicht mehr in GTA 1 und 2 durch, da freue ich mehr darauf wenn Teil 6 veröffentlicht wird:)

Jac 19 Megatalent - P - 15595 - 22. Februar 2024 - 8:43 #

Ich habe Zelda in den 80ern zwei Mal durchgespielt. Beim zweiten Mal waren es tatsächlich ca. 8-9 Stunden. Daran erinnere ich mich so gut, weil es innerhalb eines Tages war und ich am Vormittag begonnen hatte. Ohne Vorkenntnisse oder Lösung ist das sicher nicht zu erreichen, stimmt schon.
Ansonsten geht es mir wie Dir, die meisten Spiele dieses Alters locken mich persönlich nicht mehr, selbst wenn ich sie damals verpasst habe.

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 28977 - 22. Februar 2024 - 7:29 #

Wusste gar nicht, dass unbedeutende Nischenspiele bei dieser Serie auch auftauchen dürfen :-).

euph 30 Pro-Gamer - P - 130472 - 22. Februar 2024 - 8:27 #

Ich bin erst sehr spät ins Zelda -Universum eingetaucht, mit Phantom Hourglas auf dem DS. Das hat mich aber so fasziniert, das ich es seit dem mindestens 4x durchgespielt habe. Danach habe ich dann einige Teile nachgeholt auf GC, Wii, WiiU und Switch. Tolle Serie.

Ganon 27 Spiele-Experte - - 84226 - 22. Februar 2024 - 9:45 #

Zufälligerweise habe ich in den letzten Monaten die Zelda-Bücher Hyrule Historia, Art & Artifacts und Encyclopedia gelesen und weiß nun alles über die Geschichte der Serie. ;-)
Selbst bin ich ja erst mit Ocarina of Time eignestiegen, aebr das hat mich gleich so richtig in den Bann gezogen. Selbst die größten zelda-Fans würden wohl bestätigen, dass der Erstling heute nicht mehr wirklich spielenswert ist. Am ehesten von den alten 2D-Teilen dürfte wohl A Link to the Past noch seine Spielzeit wert sein. Hab aber nie geschafft, es nachzuholen, sondern mich lieber auf die neuen Teile konzentriert. :-)

ds1979 21 AAA-Gamer - P - 25396 - 22. Februar 2024 - 10:11 #

Bevor man die olle SNES Kamele A Link to the Past spielt (egal ob Emulator, SNES-Mini oder Modul), empfehle ich das Remake von Link's Awakening.

Ganon 27 Spiele-Experte - - 84226 - 22. Februar 2024 - 10:59 #

Das ist doch auch eine olle Kamelle, nur mit hässlicher neuer Grafik. ;-)

ds1979 21 AAA-Gamer - P - 25396 - 22. Februar 2024 - 12:01 #

Und zu dem unschlagbaren Big N Preis von 50 Teuronen.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 105554 - 23. Februar 2024 - 7:13 #

Hässlich oder nicht, das liegt im Auge des Betrachters. Ich fand die Grafik durchaus charmant.

Ganon 27 Spiele-Experte - - 84226 - 23. Februar 2024 - 9:05 #

Ich schrieb natürlich nur aus meiner Sichtweise.

Patorikku 17 Shapeshifter - P - 7517 - 22. Februar 2024 - 11:48 #

Empfehle das Game Boy Color-Remake im Switch Online Game Boy-Kanal, da hat man das klassische Spiel sinnvoll mit Farbe und einem neuen Dungeon erweitert, stört nicht so das Retro-Erlebnis wie die Neuauflage.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 105554 - 23. Februar 2024 - 7:14 #

Alles. ALttP macht auch heute noch richtig Spaß.

Shake_s_beer 19 Megatalent - - 19105 - 22. Februar 2024 - 12:02 #

Ich bin erst als fast Volljähriger mit Twilight Princess auf Wii erstmals mit der Zelda-Reihe in Berührung gekommen - und seitdem großer Fan.

Als Kind hatte ich zwar ein SNES, da war mir Zelda aber noch kein Begriff und ich habe hauptsächlich Sportspiele und Jump 'n' Runs gespielt.

Mittlerweile habe ich nahezu alle Hauptteile der Reihe über die Jahre nachgeholt. Noch auf dem Zettel habe ich die beiden GBC-Zeldas Oracle of Seasons/Ages.

Zelda 1 und 2 habe ich aber jeweils nur mal angespielt, das war mir dann doch zu altbacken. Insofern würde ich Dir zustimmen: Das erste Zelda, welches man selbst heute noch gut und ohne Nostalgiebrille spielen kann, ist A Link To The Past. Das hab ich auch erst in der Corona-Zeit nachgeholt, nachdem ich mir mal ein gebrauchtes Modul gekauft hatte (mein SNES aus Kindertagen hatte/habe ich noch). Das habe ich dann auch mit viel Freude durchgespielt.

ds1979 21 AAA-Gamer - P - 25396 - 22. Februar 2024 - 14:03 #

Die GBC Zeldas würde ich auf dem Gamecube nachholen, dort spiele ich mittlerweile alle GB, GBC und GBA Module, diese kleinen Bildschirme der frühen Nintendokonsolen, brrr. Als Alternative bietet sich noch das Hyperkin RetroN Sq an, finde ich auch nicht schlecht und schluckt nach den letzen Updates alle Module.

DerBesserwisser 17 Shapeshifter - P - 7922 - 22. Februar 2024 - 15:17 #

Oder einfach den SuperGameBoy-Adapter fürs SNES, hat bei mir mit Mystic Quest gut funktioniert.

ds1979 21 AAA-Gamer - P - 25396 - 22. Februar 2024 - 17:10 #

Gameboyspiele schluckt der, aber bei Gameboy Color Modulen nur welche auch für SW programmiert wurde.Und es ging ja um GBC Zeldas, die haben farbige Gehäuse und laufen nicht auf Snes. Nintendo halt;)

DerBesserwisser 17 Shapeshifter - P - 7922 - 22. Februar 2024 - 23:26 #

Ja stimmt, das ich da nicht daran gedacht habe, das war ja im Endeffekt ein Gameboy ohne Display und Tasten.

Shake_s_beer 19 Megatalent - - 19105 - 22. Februar 2024 - 17:06 #

Ja, den Super Game Boy habe ich im Regal direkt neben dem SNES liegen. Im Falle der beiden GBC-Zeldas reicht's mir aber wahrscheinlich, sie einfach auf der Switch via Switch Online zu spielen.

Wuslon 20 Gold-Gamer - - 21568 - 22. Februar 2024 - 10:28 #

Ein wahnsinnig tolles Spiel, danke für den Artikel. Ich hoffe, dass Nintendo sich mal hinsetzt und ein Remake davon macht. Ich hab mal eine VR-Spielerei davon gesehen - wäre für mich ein Grund, mir sofort ne VR-Brille zu holen. No questions asked.

Und wenn wir schon dabei sind: Ein Remake von Teil 2 hätte ich auch gern. Auch wenn der allgemein keinen großen Anklang gefunden hat, mag ich den doch sehr.

B.Nutza 10 Kommunikator - 355 - 22. Februar 2024 - 12:10 #

Dam Daaa damdamddadadaaa damdamdadadaa Damdam damdam da da.

Hach einfach schön. Der Soundtrack hat sich tiefer eingebrannt als jeder Werbejingle der 90er.

DerBesserwisser 17 Shapeshifter - P - 7922 - 22. Februar 2024 - 15:21 #

Ach was war das für ein Wahnsinnsspiel damals, die Welt schien so riesig und die Schmach war so groß als mein bester Freund es lange vor mit durch hatte.
Man kann die Speicherfunktion auch gar nicht genug loben. Wie frustrierend es war, wenn man die Konsole aus machen musste und alles war weg, oder wenn man feststellen musste das man beim Notieren des 20 stelligen Speichercodes was falsch gemacht hatte und damit der Fortschritt dahin war...

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 105554 - 23. Februar 2024 - 7:16 #

Oh ja, das war super nervig.

Tschingderassa Bumm 10 Kommunikator - 529 - 22. Februar 2024 - 15:45 #

Im Frühjahr 1987 war das bestenfalls eine Randnotiz im Commmodore-Land. Da spielte man World Games und Ace of Aces ;-)

Alain 24 Trolljäger - P - 49912 - 22. Februar 2024 - 18:23 #

Giana Sisters und später im Jahr Oil Imperium!

Desotho 18 Doppel-Voter - 9498 - 22. Februar 2024 - 16:30 #

38 Jahre, das war doch erst vor kurzem ...

Gorkon 21 AAA-Gamer - - 30369 - 22. Februar 2024 - 20:17 #

Das erste relevante Zelda für.mich war Link to the Past gefolgt von der Ocarina und dem Wind Waker. Nicht zu vergessen die Teile auf dem NDS. Die anderen Teile sind sicher gut aber für mich nicht mehr spannend.

Labrador Nelson 31 Gamer-Veteran - P - 269979 - 23. Februar 2024 - 13:30 #

Ja, Alltime-Hit. Zufälligerweise hielt ich mich damals 1987 für einige Monate in New York auf und habe die Werbekampagne in Geschäften und TV in den USA zu Zelda mitbekommen. War für mich als 15 Jährigen ein Wow-Effekt. Ein Nintendo habe ich dennoch nie besessen.

Moe90 22 Motivator - - 35337 - 24. Februar 2024 - 22:15 #

Der Beginn einer besonderen Spielereihe. Link und Hyrule haben mich schon im Kindesalter begleitet und auch heute erlebe ich noch gerne Abenteuer in dieser Welt (zuletzt mit Breath of the Wild letztes Jahr).

TheRaffer 23 Langzeituser - P - 40497 - 25. Februar 2024 - 11:47 #

Eine der großen Reihen, die ich nie gespielt habe. :)

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 28977 - 25. Februar 2024 - 12:49 #

Mut zur Lücke :-)

TheRaffer 23 Langzeituser - P - 40497 - 25. Februar 2024 - 22:11 #

Den habe ich da durchaus.

Mitarbeit