Serie von Maverick

Heute vor... 49 Jahren: Gründung von Microsoft
Teil der Exklusiv-Serie Heute vor…

Bild von Maverick
Maverick 1334851 EXP - 34 GG-Veteran,R11,S9,A12,J11
Veteran IV: Hat den GamersGlobal-Rang 34 erreichtVeteran III: Hat den GamersGlobal-Rang 33 erreichtVeteran II: Hat den GamersGlobal-Rang 32 erreichtVeteran I: Hat den GamersGlobal-Rang 31 erreichtDarf als Pro-Gamer die seltene „30“-Medaille tragen.Purpur-Archivar: Hat Stufe 12 der Archivar-Klasse erreichtDieser User war bei der 10-Jahre-GG-Aktion einer der 10 Top-Spender.Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Reporter: Hat Stufe 11 der Reporter-Klasse erreichtGold-Archivar: Hat Stufe 11 der Archivar-Klasse erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriert

4. April 2024 - 23:46 — vor 11 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

In der GamersGlobal News-Artikelreihe "Heute vor... xx Jahren" blicken wir auf die Releases namhafter Genre-Titel und andere Ereignisse aus der mehr als 50-jährigen Spielegeschichte zurück.

Am 4. April 1975 gründeten Bill Gates und Paul Allen in Albuquerque, New Mexico, das US-amerikanische Unternehmen Microsoft (zusammengesetzt aus "Microcomputer" und "Software"). Die beiden Visionäre starteten die Firma mit dem Ziel, Software für den Altair 8800, damals einer der ersten Mikrocomputer, zu entwickeln. Der Erfolg ihres BASIC-Interpreters legte den Grundstein für das, was Microsoft heute ist.

Der Durchbruch gelang Microsoft mit der Entwicklung von MS-DOS, einem Betriebssystem, das im Auftrag von IBM entwickelt wurde und in den 1980er Jahren den IBM-PC und seine Nachbauten dominierte. Mit der Einführung von Windows im Jahr 1985 begann die Ära der grafischen Benutzeroberfläche, die die Bedienung von Computern revolutionierte und Softwareentwicklern neue Möglichkeiten eröffnete. Das Bürosoftwarepaket Office folgte und wurde schnell zum weltweiten Standard für Büroanwendungen. Seit einem Umzug im Jahr 1987 hat das Unternehmen seinen Hauptsitz in Redmond bei Seattle (US-Bundesstaat Washington).

Der Einstieg in das hart umkämpfte Konsolengeschäft erfolgte mit der ersten Xbox-Konsole, die Bill Gates im März 2000 vorstellte und die ab 2001 in Nordamerika und im März 2002 auch in Europa erhältlich war. Sie trat damit in direkte Konkurrenz zu den etablierten Konsolen von Sony und Nintendo. Die Xbox brachte Innovationen wie eine eingebaute Festplatte und den Online-Dienst Xbox Live mit sich. Die neueste Xbox-Generation, die Xbox Series X, wurde als die bisher schnellste und leistungsstärkste Xbox-Konsole angekündigt und am 10.November 2020 eingeführt.

Microsoft besitzt auch eine Reihe von Spielestudios, die einige der bekanntesten Spieleserien entwickelt haben. Dazu gehören 343 Industries, bekannt für die Halo-Serie, Mojang Studios (Minecraft) oder Turn 10 Studios, bekannt für die Forza Motorsport-Serie. Mit der Übernahme von ZeniMax Media im Jahr 2021 kamen renommierte Entwickler wie die Bethesda Game Studios hinzu, die vor allem für ihre Rollenspielreihen wie The Elder Scrolls und Fallout bekannt sind. Der Branchenriese Activision Blizzard folgte 2022 für 68,7 Milliarden US-Dollar, was die größte Übernahme in der Geschichte von Microsoft darstellt. Darüber hinaus hat Microsoft im Laufe der Jahre weitere Unternehmen erworben, darunter Skype im Jahr 2011 für 8,5 Milliarden US-Dollar, LinkedIn im Jahr 2016 für 26,2 Milliarden US-Dollar und GitHub im Jahr 2018 für 7,5 Milliarden US-Dollar.

Die drei CEOs, die Microsoft seit der Gründung geprägt und das Unternehmen durch verschiedene technologische und wirtschaftliche Phasen geführt haben, sind Bill Gates (1975-2000), sein Nachfolger Steve Ballmer (2000-2014) und der aktuelle CEO Satya Nadella, der seit Februar 2014 im Amt ist. Unter ihrer Führung wurde das Produktportfolio des Unternehmens erweitert, gepflegt und neue Wachstumsmärkte wie Cloud-Dienste oder IT-Services erschlossen. Im Geschäftsjahr 2023 beschäftigte Microsoft weltweit rund 221.000 Mitarbeiter und erzielte einen Rekord-Umsatz von 211 Milliarden US-Dollar. Diese Zahlen spiegeln das kontinuierliche Wachstum und den Erfolg des Software- und Hardwareherstellers wider und unterstreichen seine Position als eines der größten Technologieunternehmen der Welt. 

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 162333 - 4. April 2024 - 22:29 #

Seit MS-DOS 5.0 und Windows 3.0 dabei (1992). :)

Ganon 27 Spiele-Experte - - 84276 - 5. April 2024 - 10:42 #

MS-DOS 6 und Windows 3.1 bei mir. :-)

Sokar 24 Trolljäger - - 53735 - 5. April 2024 - 22:31 #

Ich meine bei mir wars DOS 6.2 und Windows 3.1. Aber in jedenfall auf einem 486er DX2 mit 50Mhz und 8MB Ram.

Maverick 34 GG-Veteran - - 1334851 - 6. April 2024 - 17:53 #

Bei mir ging es ein Jahr später mit MS-DOS und Windows los, der erste Spiele-PC war im November 1993 ein 486DX2-66Mhz. :)

Holzkerbe 14 Komm-Experte - - 2084 - 8. April 2024 - 15:05 #

Ab 1995 mit einem alten 386er von einem Bekannten. Meine auch mit MS-DOS 6.2 sowie Windows 3.11.

Moe90 22 Motivator - - 35452 - 4. April 2024 - 22:37 #

Für mich ist Microsoft nicht wegzudenken. Nie ein anderes Betriebssystem außer einem Windows wirklich im Einsatz gehabt, und die Office Programme sind mein täglich Brot bei der Arbeit. Im Spielebereich gibt es dann aber andere Publisher/Studios, auf die eher vertraue.

Labrador Nelson 31 Gamer-Veteran - P - 270705 - 4. April 2024 - 22:40 #

Tja, Microsoft...eine Hassliebe...seit Ende der 80er. :)

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24628 - 5. April 2024 - 16:07 #

Na ja, mit welchem OS nicht?

Labrador Nelson 31 Gamer-Veteran - P - 270705 - 6. April 2024 - 17:23 #

SteamOS ;)

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24628 - 6. April 2024 - 17:28 #

Da übertragen sich sowohl Hass als auch Liebe auf Steam ;)

Selo 14 Komm-Experte - 1945 - 4. April 2024 - 22:57 #

Ich mag Windows 7, Access und die Xbox 360. Bei den anderen Produkten gab es Licht und Schatten.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33708 - 4. April 2024 - 23:12 #

Endlich mal ein Jahrestag, wo ich nicht denke "War das nicht erst neulich?" weil ich da noch gar nicht geboren war. :-)

Alain 24 Trolljäger - P - 49918 - 5. April 2024 - 0:26 #

Wo wäre Microsoft, wenn Bill Gates Mutter nicht den CEO von IBM gekannt hätte?

TheRaffer 23 Langzeituser - P - 40512 - 5. April 2024 - 5:52 #

Wo wäre ich heute, wenn ich früh genug Aktien gekauft hätte?

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 105594 - 5. April 2024 - 8:39 #

Wo wäre ich heute, wenn ich nicht 2010 ein einmaliges Bitcoin Kauf Angebot ausgeschlagen hätte?

Alain 24 Trolljäger - P - 49918 - 5. April 2024 - 9:10 #

Komisch. Ich bekomme immer noch einmalige Bitcoin Kauf Angebote...

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 105594 - 5. April 2024 - 10:16 #

Mit einmalig meine ich 1000 Euro für 2500 BC. Ich bezweifle daß du so ein Angebot heute bekommst.

Moriarty1779 19 Megatalent - - 19103 - 5. April 2024 - 11:02 #

Ich kenne da so einen nigerianischen Prinzen, der mir gerade per Mail exakt dieses Angebot machte. Denke ich sollte da zuschlagen!

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 105594 - 5. April 2024 - 11:48 #

Bei mir war es ein sehr guter Freund, der sie tatsächlich hatte. ;)
Nur war er damals klamm, es war noch nicht abzusehen daß BC in die heutigen Werte klettert, also hat er sie für 1000 Euro verklappt. Nur war ich leider genauso klamm damals. Heute ärgern wir uns beide die Pest. :D

TheRaffer 23 Langzeituser - P - 40512 - 5. April 2024 - 5:53 #

Dann bin ich mal gespannt welche Überraschung uns dann in einem Jahr erwartet. ;)

Danke Maverick. :)

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 105594 - 5. April 2024 - 8:40 #

Lang lebe Microsoft, der beste und genialste Konzern der Welt!

Selo 14 Komm-Experte - 1945 - 5. April 2024 - 9:04 #

Ironie bitte kennzeichnen!

Die Verklärung von Bill Gates ist schon schräg. Natürlich sind die Spinnereien der Coronaleugner Quatsch, aber er hat trotzdem genügend Dreck am Stecken, ich sage nur Jeffrey Epstein.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/management/scheidung-des-microsoft-gruenders-die-dunkle-seite-von-bill-gates/27199366.html

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 105594 - 5. April 2024 - 10:14 #

Ist doch gar keine Ironie! Gerade du der mich ständig als Fanboy bezeichnet solltest das wissen! ;)

Moriarty1779 19 Megatalent - - 19103 - 5. April 2024 - 11:00 #

Naja, wenn man den Artikel liest, steckt da nicht wirklich viel Substanzielles drin. Er hat schlecht über seine Ehe geredet? Und eine Mitarbeiterin zum Abendessen eingeladen, und ihr jeden Weg offen gehalten, diese Anfrage abzusagen oder zu ignorieren? Und sonst?

Kinukawa 21 AAA-Gamer - P - 26049 - 5. April 2024 - 9:58 #

Ich bin inzwischen fast von MS weg und finde es gut.

Moriarty1779 19 Megatalent - - 19103 - 5. April 2024 - 11:06 #

Was heißt da konkret? Android-Smartphone und Linux-Notebook? Oder vermeidest Du auch konsequent jedes Produkt, in dessen Herstellungsprozess Infrastruktur, Services oder Software von Microsoft eine Rolle spielen?
Worauf ich hinauswill: Microsoft ist ja mehr als das was der Endkunde direkt nutzt. Lange Jahre z.B. war das gesamte PSN-Angebot auf der Azure-Architektur aufgebaut, d.h. wer aus Gründen der MS-Ablehnung auf den Game Pass verzichtet und lieber Sonys Abo-Angebote genutzt hat, hat indirekt ebenso Microsoft-Technik genutzt.

Berndor 19 Megatalent - - 17457 - 5. April 2024 - 12:47 #

Bin seit DOS 4.01 und dem Titel "Battle over Britain" von Lucasfim im Jahre 1989 Teil der MS-Welt. Mal schauen, wie nächstes Jahr der runde Geburtstag ausfällt.

Hyperbolic 21 AAA-Gamer - P - 25259 - 5. April 2024 - 13:04 #

Seit dem C64 dabei. ;)
Denn das Commodore Basic stammt von Microsoft. Legendär wie Jack Tramiel den damals unerfahrenen Bill Gates über den Tisch gezogen hat.
Das Microsoft Basic war damals auf nahezu allen Systemen zu finden und vor MS-DOS das Hauptgeschäft der Firma.
Auch eine (Mit) Entwicklung von Microsoft: MSX

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33708 - 5. April 2024 - 15:34 #

Generell hatte MS ein paar C64-Programme, z.B. die Tabellenkalkulation Multiplan (1983 ein Killerfeature!) und später den Flugsimulator.

Wenn man den Flugsimulator auf dem C64 zählt (der wurde nicht von MS entwickelt, sondern nur aufgekauft), dürfte der mein erstes MS-Programm gewesen sein. :-)

Nach Jahrzehnten mit Produkten dieser Firma sehe ich sie als das gelebte Mittelmaß an. MS-Produkte werden entwickelt bis sie okay sind und den letzten Rest, der sie richtig gut machen würde, spart man sich. Sowas wie eine gelebte Produktkultur scheinen sie nicht zu haben.

Mein Lieblingsprodukt von MS ist die Xbox 360. Die war zu ihrer Zeit fast schon revolutionär und hat einiges etabliert, was heute fast alle Spielesysteme haben. Aber auch die war - natürlich - nicht perfekt mit dem infernalen Laufwerkslärm, weil man ein veraltetes DVD-Laufwerk einbauen musste, was für eine brauchbare Transferrate hohe Drehgeschwindigkeiten benötigte.

Tschingderassa Bumm 10 Kommunikator - 537 - 5. April 2024 - 16:04 #

Ja. Der mit Abstand minderwertigste BASIC-Dialekt der 8Bit-Ära :-D

rofen 16 Übertalent - P - 4263 - 5. April 2024 - 21:12 #

Anscheinend hat Bill Gates daraus gelernt und dann IBM über den Tisch gezogen. :-D

Hyperbolic 21 AAA-Gamer - P - 25259 - 5. April 2024 - 23:14 #

So gehen die Gerüchte. ;)

Sokar 24 Trolljäger - - 53735 - 5. April 2024 - 13:40 #

Ich würde noch erwähnen, dass bei der Bethesda-Übernahme auch id Software mitsamt Marken wie Doom, Quake und Wolfenstein dazu kamen. Wie bedeutend Arcane in dem ganzen Konstrukt ist, kann ich nicht sagen, bin mit keinem ihrer Spiele warmgeworden. Zu viele laufen auf Schleichen hinaus belohnen es überproportional gegenüber dem gewaltsamen weg, aber das liegt mir nicht.

Noodles 26 Spiele-Kenner - 75672 - 6. April 2024 - 0:40 #

Zumindest die Dishonored-Reihe spielt sich durchschnetzelnd leichter, als wenn man sich ungesehen durchschleichen möchte.

Altior 17 Shapeshifter - - 8910 - 5. April 2024 - 14:50 #

Es war schon bemerkenswert, wie alle PC Gamer behutsam von DOS 6.X zu Windows 3.1 gelotst wurden, man hatte keine Wahl.
Ich weiß noch wie merkwürdig ich diese Fenster und Programmmanager etc. fand.
Aber es gab gute Bücher.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33708 - 5. April 2024 - 15:44 #

Schon komisch, dass nur die fiesen Systeme der frühen 90er überlebt haben. Windows war Mist, MacOS war vor X Mist und unter Unix gab es nur sowas wie Motif.

Dabei gab es mit Workbench, Nextstep, GEOS und in gewisser Weise vielleicht noch OS/2 viel bessere Systeme. Und Ende der 90er noch das sensationelle BeOS, dem ich heute noch hinterhertrauere.

Andreas Peter 12 Trollwächter - 1044 - 5. April 2024 - 18:22 #

Da hast Du Recht, aber die von Dir genannten Systeme brauchten zigfach teuere Hardware als die Windows-Intel-PCs.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33708 - 5. April 2024 - 20:13 #

Eigentlich nur Nextstep. Und OS/2 war in Sachen RAM etwas fordernd für die Zeit.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24628 - 5. April 2024 - 21:04 #

OS2 war ein theoretisch gutes System. Schlecht bis gar nicht dokumentiert, was es wirklich hassenswert machte, aber Pentium Duo fähig und superstabil. Sogar Gaming war möglich aber mit einem ordentlichen Konfigurationsaufwand. Klarer Fall von begisterter Hassliebe ;)

Tschingderassa Bumm 10 Kommunikator - 537 - 5. April 2024 - 16:05 #

Zu Windows 95. Für Windows 3.x gab es bestenfalls Minesweeper und Solitaire ;-)

rofen 16 Übertalent - P - 4263 - 5. April 2024 - 21:11 #

Ne ne ne ne! Da muss ich mich jetzt aber mal melden. Es gab WinG! Da lief sogar DOOM! https://en.wikipedia.org/wiki/WinG Das war natürlich alles Schrott, aber so kann ich das nicht stehen lassen. Es gibt irgendwo auch ein paar gute Podcasts und Dokumentationen zu WinG.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 36478 - 5. April 2024 - 16:17 #

Ich habe Anfang der 90er einen ausgemusterten Macintosh von meinem Vater bekommen (die Pizzaschachtel LC II) und als ich 2000 meinen ersten PC gekauft habe (Windows 98) bin ich mit den DOS Überbleibseln gar nicht klar gekommen. In der öffentlichen Verwaltung nutzen manche noch HICO für die Bewirtschaftung von Haushaltstiteln, da verstehe ich ohne DOS-Background auch nur Bahnhof.

spooky74 16 Übertalent - P - 4076 - 5. April 2024 - 19:05 #

Tja,
Windows 7 war mein letztes Windows.. als ich die Vorschau auf Windows 8 sah, dachte ich mir Zeit zu wechseln. Seitdem  Jünger… ;)
Aber dafür noch eine Xbox Series X im Wohnzimmer

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24628 - 5. April 2024 - 21:07 #

Hm, was für ein Jünger? Ich sehe da nur ein FBFF in einem Kästchen...

Ganon 27 Spiele-Experte - - 84276 - 5. April 2024 - 22:55 #

Ich sehe nur ein Kästchen. Und Windows 8 konnte man problemlos überspringen. Ich bin von 7 auf 10 gegangen und bisher dabei geblieben.

Noodles 26 Spiele-Kenner - 75672 - 6. April 2024 - 0:42 #

Ich auch. Hab eigentlich immer ein Windows übersprungen. Von 98 bin ich ohne 2000 zu XP und von XP ohne Vista zu 7.

Vampiro Freier Redakteur - - 126228 - 6. April 2024 - 9:38 #

2000 habe ich genutzt, wobei das ja eher der NT Nachfolger war? Die Consumer Version zum Überspringen war iirc ME.

Noodles 26 Spiele-Kenner - 75672 - 6. April 2024 - 19:05 #

Dann mein ich halt ME. :P

Ganon 27 Spiele-Experte - - 84276 - 6. April 2024 - 12:27 #

Genau, so war es bei mir auch. :D
Win11 fasse ich bisher auch nicht an...

Berndor 19 Megatalent - - 17457 - 6. April 2024 - 10:14 #

Wahrscheinlich der böse, viel zu teure "Apfel". ;-)

spooky74 16 Übertalent - P - 4076 - 6. April 2024 - 11:56 #

Korrekt… sorry.. hatte das so eingestellt, dass bei dem Begriff das Logo „geschrieben“ wird

Deklest 13 Koop-Gamer - 1581 - 5. April 2024 - 22:54 #

Microsoft, eine Firma, die leider nicht mehr wegzudenken ist, da sie es geschafft haben, Abhängigkeit zu erzeugen, aus denen man nicht mehr so leicht raus kommt.
Muss aber auch gestehen, dass das ganze M365-Geraffel schon genial ist.

RoT 21 AAA-Gamer - P - 27101 - 6. April 2024 - 3:24 #

Danke für den gelungenen Zeitraffer :D

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21246 - 6. April 2024 - 10:53 #

Wenn man überlegt, dass gerade ein Microsoft Spezialist die Linux/Unix Welt gerettet hat. Mein Humor ;-)

rofen 16 Übertalent - P - 4263 - 6. April 2024 - 20:47 #

Ja, das war echt scharf. :-D

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 33708 - 6. April 2024 - 21:59 #

Lustiger fand ich dabei, dass sogar MS-Leute in ihrer Freizeit Linux verwenden. :-)

Betroffen hätte es auch hauptsächlich Server, Desktops haben i.d.R. standardmäßig kein SSH nach außen offen. Das muss man als User erst aktivieren und ist selbst dann dank NAT im Heimnetz noch sicher solange man kein Port Forwarding auf dem Router dafür eingerichtet hat.

Davon abgesehen war die Backdoor nur vom Urheber nutzbar, der hätte vermutlich auch nicht jeden Server ansteuern wollen, sondern nur bei Bedarf, das Ganze sieht ja sehr nach Geheimdienstarbeit und nicht dem üblichen Crypto-Miner oder Ransomware-Verteiler aus.

So gesehen wären die meisten Unix-Systeme wohl nie effektiv betroffen gewesen.

Freut mich aber besonders, dass die jahrelange, mühevolle Vorbereitung der Angreifer ausgerechnet kurz vor der Ziellinie durch einen Zufall zerstört wurde. Da ärgern sich gerade einige wohl maßlos.

Kirkegard 20 Gold-Gamer - 21246 - 6. April 2024 - 23:00 #

Es soll sogar VW Mitarbeiter geben, die BMW fahren.

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 29002 - 7. April 2024 - 10:40 #

Ich kenne einen Englischlehrer, der spricht deutsch!

Tschingderassa Bumm 10 Kommunikator - 537 - 7. April 2024 - 14:15 #

Unix-Systeme sowieso nicht, allenfalls Linux-Kisten, und dort auch nur die, die den sshd per systemd hochfahren. Der systemd wiederum ist das Machwerk eines früheren Redhat- und jetzigen Microsoft-Mitarbeiters. Insofern ist es eine Auslegungsfrage, ob hier jemand irgendwas gerettet hat, oder ob das Problem nicht vielmehr ja gerade durch Leute von Redhat und Microsoft erst möglich wurde.

Gorkon 21 AAA-Gamer - - 30398 - 8. April 2024 - 13:50 #

Windows 3.1 kennen ich noch aus der Uni, ebenfalls die ersten NT Versionen. Zuhause bin ich dann erst mit 95 in Berührung gekommen und habe mehr oder weniger alle Versionen zu Gesicht bekommen. Auch das unglaubliche Millennium *schauder*.

SupArai 25 Platin-Gamer - - 62547 - 12. April 2024 - 18:46 #

Mehrere MS-Produkte über die Jahrzehnte durchgezockt.