Wochenend-Lesetipps 7/2020: Spielerisch informieren!
Teil der Exklusiv-Serie Lesetipps fürs Wochenende

PC iOS Android andere
Bild von Necromanus
Necromanus 11489 EXP - 18 Doppel-Voter,R6,S1,A2,J10
Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2019 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2018 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenDieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 25 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 5 Euro (oder mehr) unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetDieser User hat uns bei der GDC-Doku 2019 mit 25 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls Remastered Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

15. Februar 2020 - 6:00 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert
Plague Inc. ab 0,89 € bei Amazon.de kaufen.

Damit am Wochenende keine Langweile beim geneigten Leser (und natürlich auch der geneigten Leserin) eintritt, wurden keine Kosten und Mühen gescheut, um auch dieses Wochenende wieder die Lesetipps zu präsentieren. Ganz egal, ob man sich mit dem Kapitalismus in Anno auseinandersetzen möchte oder ob man sich fragt, ob es möglich ist, sich mit Computerspielen zu informieren. Hier findet ihr zumindest eine Anregung zu diesen Themen. Zusätzlich ist es mir eine große Freude, ein kleines Jubiläum ins Rampenlicht zu rücken.

Die soziale Frage in Anno 1800
videospielhistoriker.wordpress.com vom 11.11.2019, von bdbjorn

"Wenn man die Sache genau nimmt, war die Anno-Reihe schon immer eine Serie, in welcher man dem Kapitalisten in sich freien Lauf lassen konnte. Das Optimieren von Wirtschaftskreisläufen, das stetige Wachstum der Stadt (und der damit verbundenen Steuereinnahmen), das Weiterverarbeiten von Rohstoffen zu teuren Handelswaren – am Ende musste auch bei Anno der Grundsatz „Mehr rein als raus“ stimmen. Je besser man dieses Motto dann umsetzte, desto prächtiger konnte man sein Geld dann auch in Gebäude investieren, die für die eigentliche Entwicklung der Stadt keine Rolle spielten: Parks, Ziergebäude, Schlösser etc.: Die Möglichkeiten, seinen erworbenen Reichtum auszugeben, wurden ebenfalls von Spiel zu Spiel größer. Wo der Reichtum im Spiel „optisch“ immer weiter anstieg, blieb die andere Seite der Medaille aber auf der Strecke: Armut wurde kaum thematisiert. Zwar kamen nach und nach Mechaniken hinzu, wie etwa, dass nicht alle Bauern zur nächsten Bevölkerungsstufe aufsteigen konnten, wodurch der Spieler eben nicht nur eine hochpolierte „Traumstadt“ errichten konnte. Trotzdem kam er aber kaum mit sozialen Konflikten in Kontakt."

Das bin nicht ich! Oder vielleicht doch? – Die Identifikation und Bindung des Spielers zum Protagonisten

playeronedotblog.wordpress.com vom 13.02.2020, von adrianodadamo

In Berichten beziehungsweise Tests über Spiele liest man oft etwas darüber, dass man sich (oder auch nicht) mit der Figur identifizieren kann. Hier hat sich der Autor Gedanken darüber gemacht, was für Faktoren das beeinflussen können und wie sich diese auswirken.

"Die Motivation ein Spiel zu beginnen kann sehr vielfältig sein. Sei es der Gameplay-Loop, der Multiplayer, die Welt oder nicht zuletzt die Story. Eine Story zu erzählen kann auf verschiedenen Arten stattfinden. Der einfachste und zugleich wichtigste Weg geht über den Protagonisten: Die Figur, welche der Spieler kontrolliert. Das Storytelling ist eine wichtige Funktion, welche der Protagonist innehat. Doch es stellt sich auch die Frage, wie der Spieler zu dieser Figur steht. Etwas, was unterbewusst stattfindet, ist die Identifikation des Spielers mit dem Protagonisten. Allem voran steht die Selektion und Entscheidung. Der Spieler beginnt ein Videospiel, weil ein initiales Interesse existiert. Das Interesse muss nicht unbedingt am Protagonisten, aber grundsätzlich am Spiel gegeben sein. Alles, was nach dieser Entscheidung geschieht, kann sich entwickeln und wachsen. Grundlegend gibt es vier Faktoren für die Identifikation des Spielers mit dem Protagonisten."

„Plague Inc“: Das beste Mittel gegen Panikmache
berliner-zeitung.de vom 07.02.2020, von Thomas Lindemann

Zur Zeit liest man jeden Tag Nachrichten über das sogenannte Coronavirus. Im Radio wurde es schon treffend formuliert: Gegen Panik hilft gute Information. Dass sich die Leute nun ausgerechnet ihre Informationen aus einem Computerspiel ziehen, mag merkwürdig erscheinen. Vielleicht bringt ja diese News Licht ins Dunkel.

"Das acht Jahre alte Game feiert seit dem Coronavirus plötzlich wieder Erfolge. Hautausschlag oder doch lieber ein ansteckender Husten? Um solche Entscheidungen geht es in dem Computerspiel „Plaque Inc“. Und mehr noch: Der Spieler hat die Aufgabe, einen tödlichen Erreger zu erschaffen und weiterzuentwickeln, der die Menschheit ausrotten kann, bevor die weltweite Wissenschaftsgemeinschaft eine Lösung gefunden hat. Die Krankheit, um die es hier geht, kann über Tiere aus der Massenzucht kommen oder schlicht über Vögel und Insekten übertragen werden. Sie kann bei Kälte gut gedeihen – hat also im dicht besiedelten Europa kein Problem, sich zu verbreiten – und grassiert auch bei Hitze, was für den afrikanischen Kontinent keine gute Nachricht ist."

Aus dem GamersGlobal-Archiv: Q-lumne 1: Sowas Dummes aber auch!
gamersglobal.de vom 10.02.2019, von Q-Bert

Q-Bert beglückt uns nicht nur seit geraumer Zeit mit den Wochenend-Lesetipps, sondern seit etwas über einem Jahr auch mit seiner Q-lumne. Da zumindest ich immer wieder große Freude dran habe, diese zu lesen, will ich anlässlich des Jubiläums seine erste Ausgabe nochmal in den Fokus rücken.

"DeepMind AlphaZero bringt sich in vier Stunden komplexe Spiele wie Schach und Go bei. Und schlägt die besten menschlichen Spieler in Starcraft 2. Warum aber spüre ich von KI nur so wenig im Alltag? Piiiieeep! Es ist 7 Uhr morgens und mein smarter Wecker klingelt. Er heißt smart, weil er an Sonntagen gar nicht erst versucht, mich vor 14 Uhr wach zu bekommen. Wofür es bei meinem kleinen Bettgenossen jedoch nicht reicht, ist die Erkenntnis, dass ich die ersten sieben Stunden dieses anbrechenden Tages damit verbracht habe, Rimworld zu zocken und gar nicht schlafe! Trotzdem tanzt das Ding nun wie ein amoklaufender Duracellhase in meinem Schlafzimmer. Null kompromissbereit, dafür maximal notgedrungen, schlurfe ich ihm den gesamten Weg entgegen."

Fundstück: 15 Jahre Youtube: Ging es auch mal ohne?
deutschlandfunk.de vom 13.02.2020, von Annika Schneider

Was hat Youtube mit Gaming zu tun und warum berichten wir hier drüber? Aus meiner Perspektive sehr viel. So gibt es viele LetsPlays auf Youtube zu sehen und auch unser Lieblingsmagazin veröffentlicht seine Videos dort. Deshalb schauen wir uns doch mal die Anfänge von Youtube an.

"Am 15. Februar 2005 startete Youtube. Die Plattform revolutionierte den Musikkonsum, ermöglichte den Beruf des Influencers und ist längst Teil der Alltagskultur. Verändert hat sie aber auch die politische Meinungsbildung.  Ein rotes Rechteck mit einem weißen Play-Button: Das Logo von YouTube gehört längst zur globalen Bildsprache. Schon Kleinkinder wissen: Wer darauf klickt oder tippt, bekommt ein Video zu sehen – sei es ein Schlaflied, einen Talkshow-Mitschnitt oder ein „Top 10“ der teuersten Yachten der Welt. Es gibt fast nichts, was es nicht gibt auf Youtube. Und am Anfang steht ein Besuch im Zoo: Das allererste Youtube-Video dauert nur 18 Sekunden und trägt den Titel „Me at the zoo“. Es zeigt einen der Plattform-Gründer vor einem Elefantengehege. „Das Coole an denen ist, dass sie wirklich, wirklich, wirklich lange Rüssel haben“, sagt er in die Kamera."

Im Video: Sling & Things #8: Can you make a basketball shot in Marvel's Spider-Man?

Mit Empfehlung des Users ChrisL gibt es diesmal ein Video eines Spider-Man Fans, der außergewöhnliches im Spiel versucht.

Das Team der Lesetipps fürs Wochenende sucht Verstärkung! Habt ihr Lust, in regelmäßigen Abständen die LTs mit zu verfassen oder wollt ihr eure lesenswerten Tipps und Videos hier sehen, meldet euch bei Q-Bert und Necromanus.

Video:

Player One 14 Komm-Experte - - 2525 - 15. Februar 2020 - 7:01 #

Vielen Dank für die Mühe. Die neue Retro Gamer ist übrigens auch erhältlich, für alle Lesetipp-Suchenden.

Jürgen 24 Trolljäger - P - 51087 - 15. Februar 2020 - 7:50 #

Danke für die Tipps. Das Video hab ich zum morgentlichen Kaffee genossen. Ist schon irre, wofür sich Leute Zeit nehmen. :)

LRod 17 Shapeshifter - - 8148 - 15. Februar 2020 - 9:02 #

Die Spiderman-Basketball-Sim ist für mich als Fan und ehemaligen Spieler ja kaum anzusehen, aber das vorletzte Deus Ex war noch schlimmer. Wenn man eine Ballphysik aus der Hölle hat, die mal so gar nichts mit der Realität zu tun hat, sollte man vielleicht keine nutzbaren Bälle platzieren oder gar Erfolge und Ausrüstung daran knüpfen...

euph 27 Spiele-Experte - P - 84979 - 15. Februar 2020 - 9:24 #

Danke für die Tipps

Slaytanic 24 Trolljäger - - 54110 - 15. Februar 2020 - 9:31 #

Vielen Dank für die Lesetipps.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 12094 - 15. Februar 2020 - 9:45 #

Schöne Tipps. Danke sehr!

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 138757 - 15. Februar 2020 - 11:08 #

Danke für die Lesetips! Und Happy Birthday YouTube! Einer der drei Gründer kommt sogar aus Deutschland. So wie ich, hat er in der Jugend einen C64 gehabt. Während ich aber gedaddelt habe, hat er programmiert und ist heute Multimillionär. Mist! :(

Jürgen 24 Trolljäger - P - 51087 - 15. Februar 2020 - 11:24 #

Dafür bist Du Level 30 auf GG. Er wird ganz schön neidisch sein auf Dich!

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 138757 - 15. Februar 2020 - 11:32 #

Wenn er eine Million Dollar an GG spendet, ist er bestimmt automatisch Level 30. :))))

Jürgen 24 Trolljäger - P - 51087 - 15. Februar 2020 - 11:39 #

Es wäre aber nicht ehrlich verdient wie bei Dir ;)

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 138757 - 15. Februar 2020 - 12:23 #

Nicht wirklich:
EXP verdient durch
32087 d. Beiträge im Forum
15707 d. Erreichen von Erfolgen
39240 d. GGG-Umwandlung

Jürgen 24 Trolljäger - P - 51087 - 15. Februar 2020 - 12:39 #

Hab ich gesehen ;) Aber Foren-Beiträge sind doch immer wertvoll.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 138757 - 15. Februar 2020 - 13:17 #

*hust* Forenspiele *hust*

Jürgen 24 Trolljäger - P - 51087 - 15. Februar 2020 - 13:20 #

Sag ich doch ;)

tailssnake 17 Shapeshifter - P - 8909 - 15. Februar 2020 - 12:47 #

Mit XP fBimF (Beiträge im Forum) wäre ich eine Stufe höher.
Heul.

Hyperlord 17 Shapeshifter - - 8420 - 15. Februar 2020 - 13:57 #

Den Anno Artikel kannte ich schon und habe mich damals schon über die Zeitverschwendung gewundert, ihn komplett gelesen zu haben bzw. das jemand so viel Worte dazu tippt. War auf der Seite nicht auch der Beitrag eines "Historikers" zu "Genauigkeit von Age of Empires"? Pseudoblabla

Necromanus 18 Doppel-Voter - - 11489 - 16. Februar 2020 - 9:10 #

Ich hatte ja gehofft dass der Artikel etwas zur Diskussion anregt, vielleicht ist er auch, wie du sagst, zu allgemein um das zu schaffen.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 12094 - 16. Februar 2020 - 9:40 #

Ich bin da ganz bei Hyperlord.

Spielerisch würde Sklaverei in einer solchen WiSim nur Sinn machen, wenn sie Teil der Handelsmechanik wäre. Sklaven wären zum einen spezielle Handelsgüter, für die eine extra Infrastruktur dargestellt werden müsste, und der Ankauf müsste sich differenziert auf die Produktionen in unterschiedlichen Kategorien auswirken. Plus die nötige kritische Darstellung einer weiteren Gesellschaftsschicht mit ihren Lebensbedingungen und deren Konsequenzen.

Es gibt ja auch genug Spiele, wo das Thema reinpasst. Selbst in Elite Dangerous werde ich regelmäßig gefragt, ob ich meine Passagere zum guten Preis bei finsteren Menschenhändlern absetzen möchte ;)

Necromanus 18 Doppel-Voter - - 11489 - 16. Februar 2020 - 9:58 #

Zweifellos. Die Entwickler müssen sich halt nur mit dem Thema auseinandersetzen wollen. Bietet danach natürlich auch das Potenzial für Fettnäpfchen, falls die Implementierung schlecht erfolgt.

Harry67 18 Doppel-Voter - - 12094 - 16. Februar 2020 - 10:04 #

Aus meiner Sicht würde das Gameplay in Anno einfach zu sehr gesprengt.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 25226 - 16. Februar 2020 - 12:11 #

Ich habe den Artikel nur überflogen. Ich finde es vollkommen in Ordnung sich ein Spiel zu wünschen, das die Probleme der Industrialisierung und Sklaverei thematisiert. Ob das aber unbedingt ein Anno sein muss, halte ich auch für äußerst fraglich. Nur weil es in dieser Zeitperiode spielt, muss es sich nicht damit auseinandersetzen. Wer hat einem Call of Duty, Medal of Honor oder James Ryan vorgeworfen, sich nicht mit dem Holocaust auseinanderzusetzen?

Q-Bert 19 Megatalent - P - 17652 - 15. Februar 2020 - 14:12 #

Ui, danke für die Geburtstagsgrüsse zum 1-jährigen :) Der Hengst wird auch bald 1.

Wieder schöne Sachen dabei! Mit den Gründern von YT hab ich mich nie befasst. Und das Spidey-Video ist sehr... beharrlich ^^

Necromanus 18 Doppel-Voter - - 11489 - 16. Februar 2020 - 9:09 #

Gut zu wissen. Ich muss mal gucken wann genau :-)

Q-Bert 19 Megatalent - P - 17652 - 16. Februar 2020 - 17:23 #

Am 7. April kam die erste Hengst-Chronik

Green Yoshi 21 Motivator - - 28928 - 15. Februar 2020 - 19:55 #

Hätte da noch einen englischsprachigen Lesetipp für Diejenigen, die Interesse an Dreams haben, das gestern erschienen ist.

https://www.eurogamer.net/articles/2020-02-14-why-did-dreams-take-seven-years-to-make

RoT 19 Megatalent - P - 13303 - 15. Februar 2020 - 22:10 #

danke für die Tipps... und starke ausdauer beim spiderman basketballspieler....

allerdings meine ich gesehen zu haben, dass ein NPC doch relativ am anfang des videos einen fehlwurf hatte und sich ärgerte

TheRaffer 20 Gold-Gamer - P - 21537 - 16. Februar 2020 - 13:08 #

Vielen Dank für die Lesetipps. Genau richtig zum Schmökern auf der Couch, während es draußen wieder stürmt...

Mitarbeit
Simulation
Lebens-Simulation
Ndemic Creations
Ndemic Creations
26.05.2012 (iOS) • 04.10.2012 (Android) • 13.05.2015 (Windows Phone)
Link
7.6
AndroidiOSandere
Amazon (€): 0,89 ()