Ultima 4 - Stunde der Kritiker
Teil der Exklusiv-Serie Stunde der Kritiker

Jörg Langer / 22. Dezember 2012 - 15:25 — vor 2 Wochen aktualisiert

Teaser

Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Willkommen zur letzten Stunde der Kritiker in diesem Jahr -- beziehungsweise der ersten für Nicht-Abonnenten im Neuen. Nicht nur, weil ihnen die guten aktuellen Spiele ausgegangen sind, haben sich Heinrich Lenhardt und Jörg Langer dieses Mal für einen 27 Jahre alten Klassiker entschieden, sondern auch, weil sie das Konzept einer "Classic SdK" einmal ausprobieren wollten. Und zum Ausgleich für die Pixelgrafik seht ihr dieses Mal beide Veteranen konstant als eingeklinktes Videobild -- auch dies eine Ausnahme. Sagt uns bitte, was ihr von der Klassiker-Idee haltet, und ob wir das ab und zu wiederholen sollen!
 
Ultima 4 war ein wegweisendes Rollenspiel: Während die gesamte Konkurrenz und auch die drei Vorgänger jeweils den Kampf gegen einen großen Bösewicht (oder in Teil 2 mit Minax einer Bösewichtin) zum Inhalt hatten, fehlt ein solcher bei Quest of the Avatar komplett. Vielmehr erfahren wir nach unserer Ankunft in Britannia von Lord British, dass es seinen Untertanen an einem Lebensziel und Vorbild fehle -- wobei das doch eigentlich in seiner eigenen Stellenbeschreibung stehen müsste? Jedenfalls sollen wir uns in acht Tugenden vervollkommnen und zum Avatar werden -- nur dann dürfen wir die Abyss betreten und die tiefste Gruft erreichen, wo der Codex of Ultimate Wisdom auf uns wartet. Der Weg dorthin führt uns durch zahlreiche 2D-Städte, 3D-Dungeons, Burgen, Wälder, Meere, Texteingabe-Dialoge und Taktikgefechte. Wie und wann wir was machen, bleibt uns überlassen -- neumodischen Schnickschnack wie ein Quest-Log, einen Missions-Tracker oder gar Ausrufezeichen über NPC-Köpfen gibt es in Ultima 4 nicht. Um eure Erwartungshaltung zu dämpfen: Wir haben es in der ersten Stunde nicht ganz geschafft, bis zum Ende zu kommen...
 
Wie jede Stunde der Kritiker startet auch diese mit einigen Minuten einleitender Worte (bei denen wir Jörgs Ausführungen auf etwa ein Viertel zusammenschneiden mussten...), danach versuchen die beiden Veteranen, das Spiel als "neu" zu erleben. Dabei zeigt sich allerdings bei Jörg, dass er sich zwar im Real-Life oft nicht daran erinnern kann, dass ein naher Verwandter bei Kälte und Dunkelheit im Nachbarort abgeholt werden will, wohl aber, mit welchen Tastenkommandos man eine Leiter in Ultima 4 hoch (k, für "klimb", sic) und runter (d, für "descent") klettern kann, wie man Fackeln anzündet (i, "ignite") oder Schlösser aufbricht (j, "jimmy lock"). Da wir euch nichts vormachen bei GamersGlobal, haben wir uns nicht absichtlich dumm gestellt, ihr erlebt also dieses Mal zwei  recht unterschiedliche Spielweisen...
 
Einige Korrekturen zu dieser Folge, damit ihr sie nicht als Comments posten müsst:
  • Ultima 4 erschien 1985, und das steht auch auf den Disks von Jörg.
  • In der Box von Ultima 4 lag entgegen Jörgs Erinnerung ein Ankh, kein Moonstone (das war U6).
Und noch ein Wort zur Musikuntermalung: Mehrmals wird in der SdK darauf eingegangen, dass keine Musik zu hören sei, oder dass der von uns gespielten PC-Version Musik fehle. Komischerweise hört ihr aber Musik. Wer hat nun Recht: eure Ohren oder unsere Veteranen? Beide: Wir waren schlicht nach Anhören der ersten Schnittfassung, gänzlich ohne Score, der Meinung dass das über rund 40 Minuten hinweg doch zu dröge wirkt. Deshalb haben wir die Szenen mit den (zumeist) passenden Stücken der C64-Fassung unterlegt.
 
Eine 10minütige Preview findet ihr hier. Aber traut euch ruhig, als Nicht-Abonnenten eine Einmalzahlung zu riskieren -- es tut nicht weh und gibt euch sofortigen Zugriff. Und wenn ihr das nicht wollt, ist es auch kein Problem: Ab Samstag, 5.1.2013 ist diese SdK für alle frei ansehbar. Für Abonnenten aber gibt's bereits am Dienstag, 25.12., ab 15:00 eine Zugabe: die kompletten ersten 65 Minuten von Jörg Langer nebst Videobild. Und zwar ungeschnitten.

197 Kommentare

Danke für dein Interesse an diesem Premium-Inhalt! Du hast zwei Möglichkeiten, ihn zu nutzen: Erstens kannst du bis nächsten Monat warten und darauf spekulieren, dass wir ihn in unsere kostenlosen Beispiele aufnehmen.

Zweitens kannst du ein Premium-Abo (ab 4,99 Euro, Probemonat nur 99 Cent) abschließen, siehe unten. Du sicherst dir damit über 20 exklusive Vorteile und unterstützt unsere unabhängige Redaktion. Außerdem bieten wir dir hier als kostenloses Beispiel einen Inhalt dieser Premium-Kategorie an (allerdings kannst du nicht die Kommentare sehen oder selbstkommentieren):

Veröffentlicht am 05.02.2021: Einmal mehr ist Heinrich im Metagame unterlegen und zur Strafe haben wir uns etwas ganz besonderes ausgedacht: Er darf den Schandfleck einer glorreichen Serie erneut erleben.

Du kannst dir auch mehrere weitere Premium-Inhalte kostenlos ansehen: Jeden Monat aktualisieren wir unsere Premium-Beispiele mit kompletten Inhalten aus dem Vormonat. Im folgenden listen wir unsere Abo-Varianten auf, du kannst hier auch direkt ein Abo abschließen.

Unregistriert
Registriert
Premium-
Abo
Premium-<br/>Abo
Premium
Gold
Premium<br/>Gold
Monatspreis bei jährl. Zahlung
Fair-play*
Fair-play*
4,99 €
9,99 €
Monatspreis regulär
 
 
5,50 €
11,00 €
   
 

Laufzeit

Zahlungsart

Du bist zurzeit nicht angemeldet.

Bevor du ein Abo abschließen kannst, musst du dich auf GamersGlobal registrieren oder mit deinen Zugangsdaten anmelden.

Die unten aufgeführten Abo-Bedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

(alle Preise in Euro inkl. MwSt. sowie von uns zu tragenden Zahlgebühren, z.B. PayPal)

* Fair-Play-Prinzip: Bitte lasse bei kostenloser Nutzung sowie beim (nicht kostendeckenden!) Fairness-Abo deinen Adblocker auf GamersGlobal aus.

** Ein ausgelaufenes Diamant-Abo wird zu einem kostenlosen Platin-Monat, ein Platin-Abo zu einem Gold-Monat, ein Gold-Abo zu einem Premium-Monat, ein Premium-Abo zu einem Fairness-Monat (sofern das jeweilige Abo aus mind. 3 bezahlten Monaten bestand).

Jörg Langer 22. Dezember 2012 - 15:25 — vor 2 Wochen aktualisiert
Um über diesen Inhalt mitzudiskutieren (aktuell 197 Kommentare), benötigst du ein Premium-Abo.