Creative Assembly verärgert Fans mit Stil der Forenmoderation

PC Linux MacOS
Bild von onli
onli 12247 EXP - 18 Doppel-Voter,R8,S9,A5,J10
Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat Stufe 11 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe 6 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 7 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2022 teilgenommenDieser User hat uns zur Yakuza 6 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Idol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientDieser User hat uns bei der Japan 2022 Aktion mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt.

27. Oktober 2023 - 22:39 — vor 24 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Total War - Warhammer 3 ab 59,80 € bei Amazon.de kaufen.

Im Steam-Forum zu Total War - Warhammer 3 hat Creative Assembly etliche Käufer ihres Spiels gegen sich aufgebracht: Zunächst wurden mehrere Kritik äußernde User aus den Foren verbannt, dann in einem Moderatorenpost neue Regeln erklärt, auf denen die Verbannungen basieren sollen. Unabhängig von der Kritik selbst löste diese umgekehrte Reihenfolge weitere Kritik aus, zumal in dem Post von CA unkonstruktive Kommentaren als "kritisch, ohne Lösungen aufzuzeigen oder nur auf  Streit abzielend" definiert wurden – was auch legitime Kritik an den Spielen zu einem bannbewehrten Regelverstoß gemacht hätte. Die Aussage "Das Recht zu Diskutieren ist ein Privileg" erzürnte die Forenkommentatoren ersichtlich noch weiter, der Satzbeginn wurde seitdem vielfach kritisierend zitiert.

Dazu kam die Aussage, dass die Diskussion von Leaks illegal sei, also gegen das Gesetz verstoßen würde, was faktisch falsch ist. In einem neuen Post hat sich Adam Freeman, Head of Community, für den vorherigen Post eines anderen, als Entwickler gekennzeichneten Mitarbeiters von Creative Assembly entschuldigt.

Die Kritik der Fans hatte sich zuletzt an dem Bann des Modders stompie5 entfacht. Der Modder konnte demnach fortan seine im Steam-Workshop veröffentlichte Mod "New Legendary Lord and Hero Artefacts Warhammer 3" nicht mehr aktualisieren.

Dieser jüngsten Auseinandersetzung vorausgegangen war Kritik an den verteuerten Preisen der jüngsten DLCs zu Total War - Warhammer 3 sowie am Umfang des jüngsten Spiels der Reihe, Total War - Pharaoh. Letzteres wird von einigen Usern außerdem als "Fork" (Gabelung auf derselben technischen Grundlage) von Total War Saga - Troy bezeichnet, einem wesentlich günstigeren Ableger der Serie. Ob die Abstammung korrekt identifiziert wurde oder nicht, ist für den Ärger der Kommentatoren sicher zweitrangig. Im Test auf GamersGlobal wurde Pharaoh nicht als zu wenig umfangreich kritisiert, allerdings als innovationsarm.

Desotho 18 Doppel-Voter - 9415 - 27. Oktober 2023 - 22:58 #

Brennen soll Rom!

The Real Maulwurfn 17 Shapeshifter - 8092 - 27. Oktober 2023 - 23:32 #

Uiuiui

Jamison Wolf 19 Megatalent - P - 14080 - 27. Oktober 2023 - 23:36 #

Fans sind ne super Sache - bis Du sie gegen dich aufbringst, dann kommen die Fackeln und Heugabeln raus. :)

Maestro84 19 Megatalent - - 18449 - 27. Oktober 2023 - 23:51 #

Der Unterschied von Fan und Fanatiker ist eben am Ende nur ein schmaler Grat.

Jamison Wolf 19 Megatalent - P - 14080 - 28. Oktober 2023 - 0:25 #

In dem Fall bin ich sogar eher auf der Fan-Seite. Die Regelpalette die CA da aufführte, bevor es ans große zurückrudern ging, war schon heftig.

Anyhoo, Fans sind immer ein zweischneidiges Schwert - ob fanatisch oder nicht. :)

JensJuchzer 21 AAA-Gamer - P - 28203 - 28. Oktober 2023 - 9:17 #

Sieht man jede Woche in der Bundesliga....

TheRaffer 23 Langzeituser - P - 40287 - 28. Oktober 2023 - 17:29 #

Bei der Bundesliga sehe ich vor allem besoffene Idioten, die jedes WE Hundertschaften der Polizei zu Überstunden verhelfen! *grml*

MicBass 21 AAA-Gamer - P - 28959 - 28. Oktober 2023 - 21:39 #

Dann kuck nochmal richtig hin, meine Güte.

Slaytanic 25 Platin-Gamer - - 62062 - 29. Oktober 2023 - 0:06 #

Bullshit.

Nischenliebhaber 18 Doppel-Voter - 10919 - 27. Oktober 2023 - 23:45 #

Finde ich jetzt nichts schlimmes dran. Gaming-Communities sind nunmal zu 98% extrem toxisch.

Maestro84 19 Megatalent - - 18449 - 27. Oktober 2023 - 23:51 #

Und zu 2% giftig.

Vampiro Freier Redakteur - - 121605 - 27. Oktober 2023 - 23:58 #

Ich lese die News eher so:

Spieler kritisieren Preispolitik und Pharao. Die werden dann gebannt. Danach führt CA neue Regeln ein, mit denen man die Banns nachträglich rechtfertigt.

Wenn das wirklich so war, ist hier CA toxisch und nicht die Community.

Timberwolf76 19 Megatalent - - 18024 - 28. Oktober 2023 - 5:56 #

Die Frage ist ja in welcher Art sich die Kritik zeigt und wir alle wissen wie das in aller Regel abläuft. 5% der Teilnehmer setzen 95% der Nachrichten ab und das in respektlosester Art und Weise. Im Zweifel gilt aus meiner Sicht da das Hausrecht. Auch in einem Forum. Mit ist die Total War-Reihe wirklich egal, aber für mich ist das ein weiteres Beispiel wie aus einem falschen Anspruchsdenken heraus in verkehrter Art und Weise auf der jahrelangen Arbeit vieler Menschen rumgehackt wird. Es geht um ein Computerspiel und nicht um die Zukunft der Menschheit. Wenn's einem nicht gefällt dann soll man's einfach nicht kaufen. Wenn's einem zu teuer ist soll man auf nen Sale warten. Fertig. Es reicht doch wenn CA ihre Lehren aus der eigenen Produktpolitik am Verkaufs(miss)erfolg ziehen kann.

Vampiro Freier Redakteur - - 121605 - 28. Oktober 2023 - 11:55 #

Ich finde, man sollte schon sagen dürfen, was einen stört (unabhängig davon ist die in der News geschilderte Vorgehensweise trotzdem absurd). Paradox wurde jahrelang wegen der DLC-Politik kritisiert (Kauf für Nutzung von Updates eigentlich zwingend). Das wurde umgestellt. Bei bloßem Nichtkauf, eher nicht.

Zumindest bei Pharao sind die Spielerzahlen extrem schlecht. Da ist es doch eigentlich gut wenn die Spieler schreiben, was sie blöd finden.

Dass man bei CA jetzt nur noch kritisieren darf, wenn man einen Lösungsvorschlag mitliefert, das ist schon sehr speziell.

Faerwynn 20 Gold-Gamer - P - 20268 - 28. Oktober 2023 - 12:42 #

Ein Entwickler kann und darf sich aber aussuchen, ob sie Kritik hören möchten. Es gibt keine Pflicht, sich das toxische Gelaber der "Fans" anzuhören, auch nicht im Hausforum. Wenn CA möchten können sie das ganze Ding auf "nur CA kann Posten" stellen. Spieler können sich dann überlegen, ob das ihre nächste Kaufentscheidung beeinflusst (Spoiler: bei >95% der Spieler nicht, weil sie nie in solchen Foren vorbeischauen). Spieler vergessen halt auch grundsätzlich, dass für die Firmen das ganze ein Produkt ist und der Spielspaß nur ein Mittel das eigentliche Ziel (nämlich Gewinnerzielung) zu erreichen.

Disclaimer: Ich bin da vielleicht etwas parteiisch, weil ich ein paar Jahre in der Branche gearbeitet habe und der Kontakt mit dieser sehr lauten Minderheit insgesamt sehr toxisch und nervig war

Vampiro Freier Redakteur - - 121605 - 28. Oktober 2023 - 13:01 #

Nö, aber hintenrum Regeln ändern sorgt dann halt auch für Gegenwind. Sie sind vom ersten Post ja auch zurückgerudert etwas.

Es ist auch nicht das richtige Hausforum, sondern eine Vorgabe von Steam (im Community tab, nicht CA tab ;) ). Darum schließen sie jetzt wohl paar Sachen und verlagern zB die Bugreports ins Hausforum. Steam können sie nicht auf nur CA kann posten stellen.

Die Spieler vergessen das nicht mit der Gewinnerzielung, daher ja auch die Kritik (150% Preiserhöhung direkt nach dem Hyena fail).

Danke für den Disclaimer und du hast sicher nicht nur tolle Erfahrungen gemacht. Ganz allgemein ist der faire Austausch wichtig, viele Spiele profitieren davon enorm. Die leisten sich aber auch nicht so Klopper wie CA.

Faerwynn 20 Gold-Gamer - P - 20268 - 28. Oktober 2023 - 16:05 #

Danke, hatte das mit dem Steamboard nicht auf dem Radar. Und ich sehe es gerade als Spieler genauso, dass CA da sehr ungünstig entschieden hat. Mir ging es nur drum, dass "Spieler glücklich machen" nicht unbedingt der Primärzweck für Entwickler ist und es in der Branche auch in den letzten 10-15 Jahren durchaus in die Richtung ging Community Management absichtlich zu begrenzen (Z. B. indem man zwar Nachrichten annimmt, aber diese nicht öffentlich anzeigt oder diskutiert).

Brunt 15 Kenner - 3574 - 28. Oktober 2023 - 13:34 #

Ja soweit kommt's noch das man nichts mehr sagen darf/soll.
Da freuen sich die Entwickler und veröffentlichen nur noch solche Qualität wie zuletzt Citys Skyline 2.

Sokar 24 Trolljäger - - 48128 - 28. Oktober 2023 - 7:57 #

Bei CA läuft es gerade richtig. Der Start von Pharaoh war kein guter, WH3 sorgt auch für immer mehr Ärger in der Community, und mal eben mit Hyenas 100Mio$ in den Sand gesetzt.
Ich weiß nicht ob es an der Community liegt, aber da scheint es gewaltig zu brennen. Ich hab mir nur das Testvideo hier von Rüdiger zu Pharaoh auf YouTube angesehen, seitdem bekomme ich immer wieder Videos zu Total War auf meine Startseite gespült, die aber alle den gleichen Tenor haben: Total War ist tot bzw liegt im sterben, kein Mensch spiel Pharaoh, die Stimmung im Team bzw. der Firma interne ist auch so schlecht das sehr viel Interna geleakt wird und allgemein kommt mir da nur eine extrem schlechte Stimmung rüber. Egal ob von Leute mit < 100 Subs oder großen mit mehreren hundert Tausend.

Red Dox 16 Übertalent - 5142 - 28. Oktober 2023 - 9:02 #

* Sega canceled Hyenas (was von der community eh als flop abgestempelt wurde)
* Außerdem wurden multiple andere unbekannte Projekte mit abgewürgt. Also mindestens zwei, ggf. mehr. Anfang des Jahres hat CA noch mit TWW#3, Hyenas und 2 "to be announced" Projekten geworben.
* Zuzüglich hat Sega auch direkt gesagt das downsizing ansteht. Klar, wenn man mehrere Projekte absägt brauch man keine 300 Programmierer für das was übrig bleibt.
*TWW#3 Shadows of Change hat mit einem extrem harten Preisanstieg und keinen sonderlichen Mehrwert, viele Spieler vegrätzt. Und seien wir mal ehrlich: Wenn sie "Chaos Dwarf" Preis fpr ein tripple faction DLC nehmen, dann will ich auch "Chaos Dwarf content" in dem Paket wieder finden. Haben wir aber nichtmal im Ansatz. Praktisch haben wir -50% content gemessen an Chaos Dwarfs für exakt denselben Preis. Alter 2-Fraktionen Rival DLC war 9,99€. Pack dritte fraktion rein, +50%. Leg einen Euro Unkosten für Inflation drauf, dann sinds 15,99€ und es hätte hier weit besser funktioniert. Aber 24,99€ ist einfach eine andere Hausnummer. Das die "race updates" mit dem Patch noch ziemlich lächerlich ausfielen schippt hier halt eine weitere Kerbe drauf, genau wie andere Ungereimtheiten des DLC oder patches. Das irgendjemand bei CA ein besoffenes Memo durchwinkt das uns weismachen will die Kosten überall in der Welt sind gestiegen, also ist 150% mehr für den DLC total normal, gießt dann nur extra Öl ins Feuer. Der DLC hielt sich auch nicht überragend in den Stema Bestseller Charts und Spielerzahlen ind er ersten Woche waren ungefähr Hälfte von was wir bei Chaos Dwarfs zueltzt hatten. Ohne echte Zahlenwerte, kann man also annehmen das es nicht so erfolgreich lief wie man es ggf. bei CA erwartet hat.
* Bringt uns nun zu Pharaoh. Scheinbar ein gutes Spiel, aber wird mehr als SAGA Titel angeshen und scheinbar wars mal als DLC für Troy initial angedacht. Würde da eine Combo-Karte mit Troy funktinionieren für was größeres ganzes, vielleicht in Ordnung. haben wir aber nicht, also wirkt das ganze mit 60€ etwas happing. Dazu eine Zeitperiode die viele nicht anfuchst. Und dann einen Release Termin, umzingelt von anderen AAA Spielen die auch 60€ wollen und scheinbar mehr bieten. Was zu einem eher mauen Release für Pharaoh führt, mit unterdurchscnittlich schlechten Spielerzahlen.
* Letzte Gerüchte munkelten von 40% Entlassungen für CA. Nichts offizielles aber da wir von Sega ja wissen dsa sowas ansteht, yeah, wahrscheinlich top-stimmung im CA HQ ;)

Wo führt das nun hin? Naja, Gesundschrumpfung kann gut sein. Ich würde aber bei der Chefetage anfangen: Wer imemr Hyenas soweit vorangetrieben hat? Raus. Wer auch immer all die fragwürdigen TWW#3 Entscheidungen (Sieges, Artworkstreichung) in dessen Produktion getätigt hat? Raus. Wer immer die glorreiche Idee für den 150% Preisanstieg für DLC hatte? Raus. Traurigerweise lehrt einen die Erfahrung aber das Leute mit den dümmsten Ideen, irgendwie immer ihren Job behalten und noch befördert werden.
Naja dann haben wir scheinbar keine vollwertigen Releases mehr für die nächsten Jahre. Es sei denn CA hat doch noch 1-2 Projekte in der Hinterhand. Aber mal angenommen das nicht, dann ist ihr "Flagschiff" Produkt TWW#3 die einzige echte Einnahmequelle. Und mit SoC haben sie sich da gerade schon ins Bein geschossen und die Kundschaft vegrätzt. Wir wissend as sie dieses Jahr noch einen DLC raushauen wollten (Thrones of Decay), aber momentan haben wir 2 Monate nach letztem DLC und nichtmal patch 4.1 bekommen. Ich hege also Zweifel das DLC und Patch 5.0 noch vor Weihnachten aufploppen. Zudem müssen sie bei dem DLC dann richtig auftrumpfen. Der 24,99€ Preis wird da garantiert beibehalten (Firma macht ja nie Fehler und kann diese auch nicht zugestehen), also muß sich beim Inhalt was drastisch ändern wenn sie die SoC Debatte nicht ein zweites mal haben wollen. Und noch einen Fail-DLC sollten sie sich jetzt gerade echt nicht erlauben können. Aber schauen wir mal wie es da weitergeht.

ds1979 20 Gold-Gamer - P - 21368 - 28. Oktober 2023 - 10:28 #

Haha, der CEO ist der Letzte der geht;)

Faerwynn 20 Gold-Gamer - P - 20268 - 28. Oktober 2023 - 12:46 #

Weil Leute einen Fehler gemacht haben sollen sie gehen? Das erscheint mir ziemlich dämlich, besser wäre eine Fehlerkultur, die es erlaubt die Fehler zu analysieren und sie nicht mehr zu machen. Sonst ist auch der nächste Projektleiter nur ein Griff in die Lostrommel.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 469343 - 28. Oktober 2023 - 14:28 #

Also wer Pharaoh "als Saga-Titel" ansieht, trotz all der faktischen Spielsystem-Neuerungen und des erkennbaren Umfangs – der ist einfach komplett hirnsabbernd oder aber, wahrscheinlicher, bösen Willens. Dies wiederum ist meine persönliche, gutwillige, durch Spielen von Pharaoh untermauerte Meinung :-)

Und da ich die Mehrheit der Leute nicht für hirnsabbernd oder böswillig halte, trifft dein "wird mehr als Saga-Titel angesehen", wenn überhaupt, nur auf das erregte Forum zu. Man kann aber nicht von einem erregten Forum auf die Gesamtheit der Spieler eines Titels schließen.

Übrigens: "War als DLC gedacht" beweist, selbst wenn es so gewesen wäre, rein gar nichts in Richtung "Nicht genug Liebe/Zeit/Umfang/Können". Es mag auch einfach mal einen Serienteil geben, der weniger toll ist als andere. Einfach so, ganz ohne bösen Willen, sinistre Manager und Volkdverdummungsversuch. Aus meiner Sicht läuft CA schon länger Gefahr, sich keine echten Innovationen mehr zuzutrauen (oder den Fans!) – darum spielt sich seit Rome 2 jedes Total War recht ähnlich auf der Weltkarte – und in den Echtzeit-Schlachten schon seit Rome 1.

onli 18 Doppel-Voter - P - 12247 - 28. Oktober 2023 - 18:24 #

Ich lese die Kritik in den Foren auch als überhitzt. Aber der Kern, der abseits der Moderationsunbillen immer wieder durchscheint, ist eben die auch von dir jetzt und von Rüdiger im Test explizit thematisierte Innovationslosigkeit. "Saga-Fork" ist eine Überspitzung davon, die für faire Pharaoh-Spieler und Tester haltlos sein mag, aber wo der Vorwurf herkommt ist doch unschwer mit der Innovationslosigkeit zu verbinden - und eben nicht mit dem Umfang des Spiels selbst, weder bei Troy noch Pharaoh. Mehr mit Umfang der Änderungen. Das war missdeutlich.

HamuSumo 11 Forenversteher - 766 - 28. Oktober 2023 - 16:49 #

Wichtiger Beitrag. Die aktuelle Szene um die Foren-Banns ist ja nur die Spitze des Eisbergs, die Vorgeschichte reicht mindestens bis zur Veröffentlichung von TWW3 und das Preis-Leistungs-Verhältnis von Shadows of Change war dann der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte.

Labrador Nelson 31 Gamer-Veteran - P - 266417 - 28. Oktober 2023 - 12:51 #

Mich würde ja der direkte Kontext und die genaue Wortwahl in den Forumposts interessieren, ob da wieder nur was hochgekocht wurde oder ob es tatsächlich legitime Maßnahmen waren.

onli 18 Doppel-Voter - P - 12247 - 28. Oktober 2023 - 16:43 #

Ich kann mir völlig vorstellen, dass die Banns selbst völlig legitim waren. Das Forum behauptet, CA habe da eine Geschichte von unprovozierten und unerklärten Banns, das mag ein Mythos sein. Aber wir wissen es nicht. Und wenn ich mir den ersten Moderatorenpost anschaue schlag ich mir vor den Kopf, sowas provozierendes als Firma zu schreiben ist auf jeden Fall absolut ungeschickt und amateurhaft. "The right to discuss is a privileg" darf in sowas nicht drinstehen, will man die Spieler nicht erst recht aufstacheln.

Banns hin oder her, der Post ist was die anderen sehen. Klar gibt es dann Ärger.

HamuSumo 11 Forenversteher - 766 - 28. Oktober 2023 - 16:44 #

Ich habe ein paar der Postings gesehen und diese waren schon sehr zynisch. Kann's den Leuten nicht übel nehmen, da die Kommunikationsstrategie von CA miserabel ist, aber dass CA Beiträge über ihren Untergang ("The End Times") nicht positiv aufnimmt, hätte man sich denken können.

Red Dox 16 Übertalent - 5142 - 28. Oktober 2023 - 17:36 #

Variiert wahrscheinlich für die Gebannten.

https://np.reddit.com/r/totalwar/comments/17hpiq1/ca_leaks_unlawful_and_will_not_be_welcome/
Da wird z.b. erwähnt das Leaks direkt unter "Verboten" fallen. Was totaler Schwachsinn ist, aber wurde ja im CA eigenen Hof shcon imemr so gehandhbat, während die Leaks auf reddit dann fröhlich die Runde machen. Gutes Beispiel wäre z.b. das SoC leak grob eine Woche vor Ankündigung, das uns vorab über den extremen Preis informierte und auch recht genau auflistete was im DLC drin war.

https://np.reddit.com/r/totalwar/comments/17ia0f1/meanwhile_on_the_tw_steam_forums/
Der Post hingegen sieht recht umgänglich aus. Aber da Kritik ja im fadenkreuz ist, *bäm*.

https://np.reddit.com/r/totalwar/comments/17hbp41/welcome_to_the_end_times_banned/
Double entendre beiseite, fällt das wohl unter trolling. Ob man dafür direkt den bannhammer zücken muß sei dahingestellt.

Natürlich kann jeder gebannte user auch noch eine Vorgeschichte mit ganz anderen Kommentaren haben. Aber die initiale "Richtlinie" die CA da durchdrücken will/wollte, und gerade der CA Kommentar das Diskussionen dort ein Privileg seien welches der "Hausherr" entsprechend schnell entziehen kann für scheinbar den geringsten funken aufmüpfigen Verhaltens, erscheint halt doch ein wenig fragwürdig.

Labrador Nelson 31 Gamer-Veteran - P - 266417 - 29. Oktober 2023 - 14:16 #

Super, danke für die Links!

ds1979 20 Gold-Gamer - P - 21368 - 28. Oktober 2023 - 17:48 #

Für mich liest es sich so, das ein Rudel Schreihälse die wohlverdiente digitale Lochsocke bekommen hat. Kudos CA!

TheRaffer 23 Langzeituser - P - 40287 - 28. Oktober 2023 - 17:58 #

Ich muss sagen, dass es schwer ist von Außen zu beurteilen, ob da die nötige Keule gegen Schreihälse geschwungen wurde oder CA echt Bockmist gebaut hat.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 24300 - 29. Oktober 2023 - 12:20 #

"Das Recht zu diskutieren ist ein Privileg"
Genau so. Der ewigen infantilen Selbstbeweihräucherung von toxischem Verhalten als "legitime Kritik" kann man wohl nur mit strengen Kommunikationsregeln beikommen.

Labolg Sremag 14 Komm-Experte - 1910 - 30. Oktober 2023 - 13:07 #

überteuerte Warhammer 3 DLCs im beta Stadium verkaufen sich gerade schlecht
und mit Pharao versuchte CA die Bethesda Strategie mit neuer Wein aus alten Schläuchen zum premium Preis zu verkaufen.

Die Community ist "pissed" weil sie merken wie wenig Fokus auf Qualität und Innovation gelegt wird und wie nur noch versucht wird mit reskins abzumelken.

Sicher gibt es bestimmt eine tolle Nischenzielgruppe welche Antike Geschichte studiert hat und sich freut wenn längst vergessene Reiche in quasi ein und demselben staubigen Antiken Schlachtenszenario wiederbelebt werden aber die breite Masse will mindestens ein Empire 2 welches möglichst auch Bugfrei released wird.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 469343 - 30. Oktober 2023 - 17:01 #

Bin beeindruckt, dass du eine weltweite Erhebung durchgeführt hast, aus der hervorgeht, was die breite Masse an Total-War-Szenarien will. Sehr viel mehr kann ich deinem Comment leider nicht entnehmen, da er offenbar zufällig Satzfragmente aneinanderreiht, wenngleich sie – immerhin! – alle aus der Schublade "Hersteller X ist doof" stammen.

Labolg Sremag 14 Komm-Experte - 1910 - 30. Oktober 2023 - 21:42 #

Danke, für deine netten Worte

Jörg Langer Chefredakteur - P - 469343 - 30. Oktober 2023 - 23:16 #

Gerne. Danke dir für deine wohldurchdachten, bereichernden Comments!

Mitarbeit