Multitasking-Invasion von Crizzo

Spiele-Check: Quadroids - Puzzle-Hüpfer als idealer Nemesis-Kandidat
Teil der Exklusiv-Serie Spiele-Check

PC
Bild von Crizzo
Crizzo 24422 EXP - 20 Gold-Gamer,R9,S6,A1,J9
Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2022 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.deDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenForumsguru: Hat sich besondere Verdienste im Forum erworbenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenGold-Jäger: Hat Stufe 11 der Jäger-Klasse erreicht

27. März 2024 - 12:00 — vor 2 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Im Februar 2024 hat Blue Loop mit Quadroids ein kleines Puzzle-Action-Spiel auf den Markt gebracht. Gespielt werden kann der knuffige Titel in Pixel-Optik mit Spielautomaten-Musik auf PC, Switch, PlayStation 4 und Xbox One, alleine oder mit bis zu vier Spielern vor einem Endgerät, ausreichend Eingabegeräte vorausgesetzt. Doch der sanfte Einstieg und die niedliche Optik täuschen, dieses Puzzlespiel hat es faustdick hinter den Ohren und zieht die Daumenschrauben schnell an, viele Quadroids werden nur den Tod finden!
Die Pixeloptik zieht sich auch durch die Zwischensequenzen, mit denen die Story vorangetrieben wird.

Rätsel lösen, um Planeten zu erobern!
Die Rahmenhandlung ist schnell erklärt und wird mit pixeligen Zwischensequenzen erzählt. Eine Gruppe von niedlichen Aliens will in ferner Zukunft in einem neuen Universum fünf Planeten erobern. Jeder Planet besitzt 20 Missionen und einige Bonus-Missionen. Werden alle Pflichtmissionen bewältigt, gilt der Planet erfolgreich als kolonialisiert. Eure Aufgabe in jeder Mission ist es, mit je einem Quadroid von deren Startpunkten aus alle vorhandenen Zielpunkte zu erreichen. Dabei gibt es unendlichen Nachschub an Quadroids durch die Spawnpunkte, sodass alle heldenhaft geopftert...pardon zu Tode gekommenen Quadroids direkt ersetzt werden. Neben dem Hauptziel können in manchen Missionen Quarks eingesammelt werden, mit denen Bonus-Missionen freigeschaltet werden. Jedes Level ist ein Kampf gegen die Uhr. Jeder Tastendruck zählt! Die Zeit zählt aber nicht etwa runter: Es gilt für Abzeichen eine bestimmte Zielzeit zu unterbieten und obendrein weniger Befehle zu verwenden, als angegeben. Die Highscore-Tabelle für den Vergleich mit anderen Spielern listet aber nur die Zeit auf.
Der zweite Planet. Gerade muss die vierte Mission gelöst werden, alle Missionen können beliebig oft wiederholt werden, um den Highscore zu verbessern!

Verflixte Taste! Nein, nicht die, die andere!
Der Bildschirm ist gleichmäßig in vier Abschnitte aufgeteilt, die unterschiedliche Levelabschnitte zeigen. Quadroids, die einen Abschnitt verlassen, tauchen in einem anderen wieder auf. Je nach Mission kann das Verlassen in alle vier Richtungen erfolgen. Welcher der nächste Abschnitt ist, wechselt von Mission zu Mission. Dabei gilt für jeden Abschnitt eine andere Eingabetaste, um die Quadroids hüpfen zu lassen (Linker Bumper für oben links, rechter Trigger für unten rechts und so weiter). Es hüpfen auf Befehl immer alle gleichzeitig, die sich im jeweiligen Abschnitt befinden. Mehr als Hüpfen können sie nicht, sie laufen automatisch und kehren an Hindernissen oder anderen Quadroids um. Eine fortgeschrittene Variante kann an der Decke laufen, somit kehrt die Taste für ihn die Schwerkraft um. In späteren Missionen lassen sich zusätzlich zum Sprung oder zur Schwerkraftumkehr auch Elemente ein- und ausblenden, Laserkanonen drehen oder Klötze bewegen. Die Schalter dafür bewegen sich dann noch zwischen den Abschnitten hin und her, womit sich nach wenigen Sekunden fortwährend die Taste für das Umschalten ändert. Fehleingaben sind vorprogrammiert.

Der Spieler muss also nicht nur den Weg finden, sondern ihn auch mit gutem Timing und Geschicklichkeit beschreiten. Die Taste für Befehle an die Quadroids wechselt, sobald sie Abschnitte verlassen und einen neuen betreten, gerne auch mitten in der Sprungphase. Wird dann nicht schnell gewechselt, fällt der Quadroid wieder runter, oft in den Tod. Dies führt regelmäßig zu Schimpftiraden und unzähligen Versuchen. Nach den einfachen Missionen auf dem ersten Planeten, werden die Missionen sehr schnell deutlich komplexer und immer mehr, gemeine Hürden und Funktionen werden eingeführt. Ein Gamepad wird dringend empfohlen, die Tastatur ist für maximal einen Spieler verwendbar. Koop am PC mit vier Spielern benötigt daher drei zusätzliche Controller.
Vier Bildschirm-Abschnitte, vier unterschiedliche Tasten. Klingt einfach, von wegen!

A sacrifice I am willing to make!
Für den Chef der Bande ist jedes Opfer in Ordnung, Hauptsache der Planet wird erobert. Die kleinen Kerlchen müssen Stacheln und Abgründe überwinden, über Laser und Säurebäder springen, Flammen und Lasern ausweichen. Regelmäßig müssen Quadroids gezielt geopfert werden, damit ein anderer vorankommt. Denn die Stacheln werden ungefährlich, sobald ein Quadroid auf ihnen aufgespießt wurde. Ein Säurebad ist zu breit, um es zu überspringen, aber wenn wir einen Quadroid geschickt opfern, bleibt er für einen kurzen Moment auf der Oberfläche zurück und hilft dem nächsten, ans andere Ufer zu kommen. Dies kann insbesondere dann sehr knifflig und frustrierend werden, wenn beide Quadroids aus unterschiedlichen Richtungen kommen müssen und das Zeitfenster sehr eng ist. Linkes Auge nach links unten, rechtes Auge nach rechts unten, dann mit zwei unterschiedlichen Tasten jeweils richtig hüpfen und dann den letzten Sprung nicht versauen. Zack, nicht aufgepasst, in die Säure gefallen und nochmal von vorne! Wiederholung, immer wieder probieren und nicht aufgeben, ist das Motto. Wer sich im Zweifel nicht mal fünf, zehn oder 15 Minuten an einer Stelle festbeißen kann, wird hier keinen Spaß finden. 500 Quadroids wurden bereits nach wenigen Missionen für das große Ganze versenkt, ein Achievement gibt es oben drauf.
Tote Quadroids pflastern den Weg. Manchmal müssen einige sterben, damit das Ziel erreicht werden kann. Alles für den Sieg!

Fazit
Der Abspann lief nach rund zehn Stunden. Noch sind einige Bonus-Missionen offen, mehr Abzeichen können erspielt und Highscores geknackt werden. Das Spiel weiß einerseits zu motivieren, weil das Gameplay spaßig ist und das Erfolgsgefühl so schön ist. Andererseits sind Pausen nötig, um sich abzukühlen und am folgenden Tag die nächsten Versuche zu wagen, weil eine Mission einfach nicht klappen wollte. Wenn es läuft, sind die Level in wenigen Sekunden bewältigt, andere sind so knifflig, dass sie auch gut 15 Minuten dauern können. Dabei trügt der Schein des Öfteren, nicht alle Missionen sind so schwer wie sie aussehen. Die Quarks zu beschaffen, ist öfters extra knifflig und zeitkritisch. Die Bedienung ist so einfach und doch so kompliziert. Es braucht bis sie verinnerlicht ist – Schlagzeuger sind im Vorteil, Menschen mit vier Augen auch. Wer möchte kann im Koop spielen und die vier Abschnitte unter den Spielern beliebig aufteilen, einen Eintrag in die Highscore-Liste gibt es allerdings so nicht. Tastatur-Helden brauchen extra viel Übung, zu empfehlen ist das Eingabegerät nicht. Wer die Herausforderung sucht oder ein Nemesis-Spiel als Wetteinsatz braucht, ist hier genau richtig.
  • Puzzle-Adventure für PC, Switch, Xbox One und PlayStation 4
  • Einzelspieler und Koop mit bis zu 4 Spielern
  • Für Fortgeschrittene bis Profis, insbesondere an Leute mit Durchbeiß-Willen
  • 11,99 Euro
  • In einem Satz: Knuffige Pixel-Optik verpackt schwere Sprung- und Geschicklichkeitsübungen. Fängt einfach an und wird schnell schwer, nix für Spieler mit geringer Frusttoleranz.
Nach Abschluss der Missionen gibt es eine Erfolgsmeldung inklusive Highscore-Eintrag. Letzterer spornt an oder kann ziemlich deprimierend sein.
Crizzo 20 Gold-Gamer - - 24422 - 27. März 2024 - 13:31 #

Viel Spaß beim Lesen! :)

SupArai 25 Platin-Gamer - - 61471 - 27. März 2024 - 18:26 #

Gottseidank hast du dich für uns durch dieses Spiel gestorben - mich durchzuckten schon beim Lesen des Textes heftige Phantomschmerzen.

Thx 4 Check. :-)

Ganon 27 Spiele-Experte - - 83891 - 28. März 2024 - 14:32 #

Klingt viel zu stressig. ;-)

Crizzo 20 Gold-Gamer - - 24422 - 28. März 2024 - 19:42 #

Wenn man immer nur das 1. Level spielt, geht es ;)

Deklest 13 Koop-Gamer - 1539 - 29. März 2024 - 20:31 #

Dieses Spiel klingt schon beim Lesen extrem schwer und frustrierend. Danke, dass du dich geopfert hast und uns diesen tollen Check geschrieben hast.

Mitarbeit
Action
Puzzle-Action
7
Blue Loop
Just For Games
22.02.2024 (PC, Playstation 4, Switch, Xbox One)
0.0
PCPS4SwitchXOne