Microsoft denkt über Kauf von Warner Bros. Interactive Entertainment nach

PC 360 PS3 WiiU
Bild von Henning Lindhoff
Henning Lindhoff 10160 EXP - 18 Doppel-Voter,R7,S6,A8,J6
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns bei der Warhammer 2 Aktion mit 5 Euro (oder mehr) unterstützt.Umzugshelfer: Dieser User hat uns beim Umzug 2020 mit 5 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns bei der Sekiro Aktion mit 5 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns bei der GDC-Doku 2019 mit 25 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns bei der Demons Souls Aktion mit 5 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls Remastered Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2020 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Star: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladen

7. Juli 2020 - 13:04 — vor 28 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Batman - Arkham City ab 8,90 € bei Amazon.de kaufen.

Laut einer Meldung des Tech-Nachrichtenportals The Information zeigt Microsoft Interesse am Kauf des Gaming-Segments von Warner Bros. In den letzten Wochen wurde immer wieder darüber spekuliert, der Mutterkonzern AT&T wolle Warner Bros. Interactive Entertainment veräußern, um seine Schuldenlast von aktuell 165 Milliarden US-Dollar zu mindern. Zu den bisherigen Interessenten wurden Electronic Arts, Activision Blizzard und Take Two Interactive gezählt.

Zu Warner Bros. Interactive Entertainment gehören unter anderem die Studios Rocksteady (Batman - Arkham City), Netherrealm (Mortal Kombat 11) und Monolith Productions (Mittelerde - Schatten des Krieges). Die Lizenz-Sammlung komplettieren Der Herr der Ringe, Lego, Game of Thrones und Harry Potter. Mit der Akquisition könnte Microsoft sein Xbox-Exklusivtitel-Portfolio um mehrere hochkarätige Franchises aufstocken und Sony stärkere Konkurrenz bieten.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 22140 - 7. Juli 2020 - 13:15 #

Von den bisher genannten Firmen, wäre mir Microsoft fast noch am liebsten. :D

CptnKewl 21 Motivator - P - 26287 - 7. Juli 2020 - 13:40 #

Mir auch, ich halte das aber für nicht realistisch.
Ich denke das einfach einige Lizenzgeber (DC und Harry Potter) etwas dagegen haben wenn ihr "Universum" auf einen Plattform-Anbieter beschränkt ist.

Und MS wird sich sicherlich nicht dazu überwinden ihre Microsoft Gamestudios zu Switch/PS Entwicklern zu machen.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10617 - 7. Juli 2020 - 13:49 #

MS hat mal gesagt, dass sie ihnen nicht vorschreiben nur auf der Xbox zu entwickeln. Dazu kommt Xbox Live auf die Switch.
Und PC und XBOX sollte genug sein, zumal es in der Vergangenheit nicht auch alles auf allem gab.

CptnKewl 21 Motivator - P - 26287 - 7. Juli 2020 - 14:53 #

DC und Harry Potter gab es auf allen Major Plattformen.
Und das andere will ich erst sehen.

Die klare Aufgabe der Teams von MS ist es die "Microsoft" Plattform attraktiv zu machen. Das würde damit doch kontakariert werden

Specter 18 Doppel-Voter - - 10187 - 7. Juli 2020 - 20:54 #

Grundsätzlich wäre dein Einwand total logisch und nachvollziehbar. Allerdings ist gerade Minecraft Dungeons von Mojang parallel zur Xbox auch auf Switch und PS4 erschienen. Außerdem kamen zuletzt z.B. auch Ori oder Hellbade für Switch - sehr zu meiner Freunde :)

rofen 13 Koop-Gamer - 1694 - 7. Juli 2020 - 13:48 #

Mir auch.

Noodles 24 Trolljäger - P - 62450 - 7. Juli 2020 - 14:13 #

Hab ich eben auch gedacht. :D

soulflasher 14 Komm-Experte - P - 2415 - 7. Juli 2020 - 13:34 #

Microsoft denkt nach...
Kohle für Spiele.
Angerichtet!

Funatic 18 Doppel-Voter - - 11616 - 7. Juli 2020 - 13:52 #

Das wären aufjedenall einige hochkaräter dabei. Den dicken Geldbeutel dafür hätte MS ja.

advfreak 17 Shapeshifter - - 8125 - 7. Juli 2020 - 13:53 #

Hätten die damals Telltale gekauft so hätt ich mir eine Xbox ins Haus geholt! ;)

ChuckBROOZeG 20 Gold-Gamer - 21139 - 7. Juli 2020 - 23:08 #

Und dann? Meinst du die hätten sie dann weitermachen lassen wie davor?
Die wurden nicht umsonst nicht von einem "großen" übernommen zum weitermachen.

advfreak 17 Shapeshifter - - 8125 - 8. Juli 2020 - 10:53 #

Aber die Games waren doch toll, man hätte es halt ein wenig umstrukturieren müssen dann wäre das schon wieder gelaufen. :)

ChuckBROOZeG 20 Gold-Gamer - 21139 - 8. Juli 2020 - 21:59 #

Leider haben das zu viele nicht so gesehen und entsprechend einen Bogen um die Spiele gemacht. Ansonsten wären die ja nicht so ... abgefallen und hätten die Übernahme nicht nötig gehabt.

Na ja hätte hätte Schmierfette :-D.

Green Yoshi 21 Motivator - P - 30427 - 7. Juli 2020 - 15:11 #

Wenn Microsoft den Zuschlag erhält, dann könnte Obsidian ein Harry-Potter-Rollenspiel entwickeln. Allerdings würde Warner dann wohl Lizenzzahlungen verlangen. Verkaufen werden sie wohl nur die Mortal-Kombat-Lizenz, weil die ohne Spiele nichts wert ist.

sigug (unregistriert) 7. Juli 2020 - 15:19 #

Fast alles, was MS anfässt, wird zu Grütze, von daher... nunja.

Funatic 18 Doppel-Voter - - 11616 - 7. Juli 2020 - 15:28 #

Ähm ja, sehr fundierter Beitrag.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8228 - 7. Juli 2020 - 16:11 #

Das hab ich schon gekonnter gelesen. Nach TLoU2 schwächelts ein wenig.

Funatic 18 Doppel-Voter - - 11616 - 7. Juli 2020 - 16:35 #

?

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 8228 - 7. Juli 2020 - 18:18 #

Seine Versuche zu trollen.

Funatic 18 Doppel-Voter - - 11616 - 7. Juli 2020 - 18:43 #

Achso :-)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 83380 - 7. Juli 2020 - 20:12 #

Möchtegern Künstler halt.

Punisher 21 Motivator - - 26067 - 7. Juli 2020 - 21:38 #

Du Armer... ich wusste ja nicht, das Microsoft dich als Kind angefasst und zum Opfer gemacht hat... ich werde deine Beiträge ab jetzt mit mehr guten Willen lesen.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 190275 - 7. Juli 2020 - 16:18 #

Ja ja, aber die Konkurrenz schläft ja nicht. Bin gespannt was da genau dran ist und wer den Zuschlag erhält.

invincible warrior 14 Komm-Experte - 2087 - 7. Juli 2020 - 17:05 #

Ich dachte, das Problem beim Warner Interactive Verkauf ist, das AT&T bewusst die Warner Lizenen außen vor lässt, der Verkaufspreis also nur für die Studios und Warner Interactive eigenen Lizenzen gilt.
Wenn die Lizenzen aber enthalten sind, wäre es DER Kauf, den Microsoft endlich machen muss, damit die ordentliche First Parties haben. Sony hat die fette Spider-Man Lizenz, da wäre es doch nur ausgleichende Gerechtigkeit, wenn Batman bei M$ unterkommt.

Was hat denn M$ für AAA First Parties?
Obsidian - die brauchen erstmal ne ordentliche Weiterbildung in modernem Gameplay UND vor allem ne ordentliche QA Abteilung.
Rare - Die sind doch nur noch lebende Tote und in Redmond nimmt man denen wohl immer noch übel, das die gar nicht die Rechte an Donkey Kong hatten.
Double Fine - immerhin können die sich jetzt mal auf Spiele konzentrieren und müssen nicht "Pyramiden"spiele entwickeln. Die sind eher die Arthouseabteilung.
inXile - schwelgen zu sehr in alten Erinnerungen.
Mojang - Gelddruckmaschine und Kundenacquise, aber von denen kommt sicher kein Tripple A.
Turn 10 und Playground Games - OK, Rennspiele sind zu 100% abgedeckt.
The Coalition und 343 Industries - Ja, Bayfilme spielen ja auch Milliarden ein.
Ninja Theory - Der eindeutig beste Kandidat ein allgmein anerkanntes und geschätzes Tripple A Produkt zu entwickeln, WENN sie ordentlich gefördert werden

tldr: Die haben noch zu viele Lücken! Abseits von Ninja Theory (jaja Minecraft...) hat da doch kein Studio auch nur ansatzweise was abgeliefert, woran man sich ernsthaft noch in 5 Jahren erinnert. Da ist Sony VIEL weiter. Wenn die Lizenzen dabei sind, MUSS Microsoft hier einkaufen.
TT Games würde sie zu einer Macht im Kinderspielbereich machen, Rocksteady könnte immer noch das Potential haben, ein Tripple A Studio zu sein, genauso wie Monolith. Aber dafür müsste man auch nachschauen, wer noch alles da ist und nicht in den letzten Jahren wieder abgewandert ist.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10617 - 7. Juli 2020 - 17:19 #

Das Problem bei NV war der Zeitdruck, die Spiele danach waren alle weitgehend Bugfrei.
Und was jetzt am Gameplay von FNV oder Outer Worlds so schlecht?

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 83380 - 7. Juli 2020 - 20:11 #

Soweit ich weiss ist Playground auch gerade an einem Rpg dran.

Noodles 24 Trolljäger - P - 62450 - 7. Juli 2020 - 21:04 #

Ja, wird vermutet, dass das ein neues Fable wird.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 83380 - 7. Juli 2020 - 21:38 #

Schön wäre es, ich mag die Reihe.

Just my two cents 16 Übertalent - 5325 - 7. Juli 2020 - 21:40 #

"Rare - Die sind doch nur noch lebende Tote"

Wenn man sich anschaut, dass "Sea of Thieves" seit über einem Monat durchgehend in der Steam Topseller Liste ist, würde ich vermuten, dass der Titel auch im Gamepass extrem erfolgreich sein wird und Microsoft damit ziemlich zufrieden sein dürfte...

Punisher 21 Motivator - - 26067 - 7. Juli 2020 - 23:53 #

Sea of Thieves hat soweit ich weiss eine sehr gute, aktive und angenehme Community und auch eine nicht unerhebliche Zahl von Spielern. Sicher nicht für jeden (mit hats keinen großen Spaß gemacht), aber scheinbar für genug Spieler interessant.

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 24149 - 7. Juli 2020 - 19:47 #

Die sind aber sehr auf Lizenzspiele ausgelegt sind, das macht für Warner Sinn, aber als Microsoft hätte ich eher Interesse an eigenen IPs und die werden wohl kaum die Batman und HDR Lizenzen mit verkaufen. Würde ich nicht machen. Würde ich eher Ubisoft kaufen.

Just my two cents 16 Übertalent - 5325 - 8. Juli 2020 - 11:39 #

Warum sollte Microsoft Interesse an lizenzierten IPs haben? Mit guten Spielen erschafft man die selber und muss dafür keinen Cent bezahlen. Wenn ich jetzt nicht völlig falsch liege ist bei Sonys First Party Exclusivtiteln auch nur Spider-Man eine Fremd IP. Nur muss z.B. Rocksteady nicht zwingend nur DC-Comics Titel machen. Sollte Microsoft zum Zug kommen haben die auf einmal enorme Inhouse Entwicklungsfähigkeiten und könnte(!) in ein paar Jahren mit Sony gleichziehen.

Epic Fail X 17 Shapeshifter - P - 8846 - 8. Juli 2020 - 8:54 #

165 Milliarden Dollar Schulden.... Wow!

Henning Lindhoff 18 Doppel-Voter - P - 10160 - 8. Juli 2020 - 11:36 #

Das ist wirklich heftig. Die Schuldenquote liegt bei 0,95, d.h. die Schulden sind fast so hoch wie das Eigenkapital. 0,5 wäre gesund. Das Umlaufvermögen ist im Vergleich zu den kurzfristigen Verbindlichkeiten gering. Hier heißt die Kennzahl Current Ratio. Ok wären 1,5. Je höher, desto besser. AT&T hat 0,76. Das Kapital der Aktionäre macht nicht einmal mehr 34% der Bilanzsumme aus. Ein Aktientipp für Anleger ist AT&T also nicht. Aber Microsoft würde von den Lizenzen mit Sicherheit profitieren. Das ist ja ein ganz anderer Deal.

Lorin 16 Übertalent - P - 5829 - 9. Juli 2020 - 8:03 #

Ich besitze in der Regel ohnehin alle Konsolen, von der Exklusivität ist es also im Prinzip egal. Allerdings habe ich durchaus eine „präferierte“ Plattform auf der ich meinen POS habe und am meisten Spiele. Daher gehe ich davon aus, dass die Exklusivität von Franchises bei MS in meinem Fall zu weniger Käufen führen würde.

Wenn man keinen PC zum zocken besitzt spürt man die Exklusivität ebenso deutlich als wenn man nur einen PC besitzt.

Bleibt die Frage wie sich bei so einem Kauf die Qualität der Spiele entwickeln würde.

Am Ende kauft Apple die Studios aus der Portokasse und lässt exklusiv für „Arcade“ entwickeln ;)

TheRaffer 21 Motivator - - 27482 - 9. Juli 2020 - 17:55 #

Bewusst habe ich noch nie etwas aus dem Hause Warner Bros. Interactive Entertainment gespielt. Kann MS also mit machen, was sie wollen ;)