Man of Medan: Kostenloser Freunde-Pass und Curator's Cut

PC XOne PS4
Bild von Dennis Hilla
Dennis Hilla 110463 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

28. November 2019 - 12:51 — vor 42 Wochen zuletzt aktualisiert
The Dark Pictures - Man of Medan ab 10,06 € bei Amazon.de kaufen.

Supermassive Games hat einen neuen Patch zu The Dark Pictures - Man of Medan (im Test, Note: 8.0) veröffentlicht, mit dem alle Besitzer des Spiels auch einen kostenlosen Freunde-Pass erhalten. Damit könnt ihr einmalig einen Freund zum gemeinsamen Spielen einladen, der das Spiel selbst nicht besitzen muss. Damit ihr euch gemeinsam gruseln könnt, muss euer Partner die Demo-Version des Spiels aus dem entsprechenden Store herunterladen, ihr müsst ihn aus eurem Menü in der aktuellen Version von Man of Medan heraus einladen und anschließend den Freunde-Pass nutzen. Gültig ist das Angebot, wenn ihr das Spiel bereits besitzt oder noch vor dem 6. Januar 2020 kauft.

Zudem erhalten alle Spieler dank dem Patch kostenfreien Zugriff auf den Curator's Cut. Dieser war bisher lediglich für Vorbesteller erhältlich. Mit dieser alternativen Version erhaltet ihr frische Blickwinkel auf die Story und auch gänzlich neue Szenen. Allerdings müsst ihr die Story einmal im regulären Modus beendet haben, bevor ihr den Curator's Cut spielen dürft. Die Links für die entsprechenden Store-Seiten findet ihr in den Quellen.

advfreak 17 Shapeshifter - - 7884 - 28. November 2019 - 14:13 #

Danke für die Erinnerung, den Directors Cut hab ich ja völlig vergessen. Muss ich mal meinen Bruder fragen ob er Lust auf einen Gruselabend hat. ;) Schade halt das die Technik und vor allem die Story nicht im Ansatz an Until Dawn heran reicht. Eben ein mittelprächtiger interaktiver Film den man sich für 20,- Euro ruhig gönnen kann.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 142542 - 28. November 2019 - 18:22 #

Der Curator's Cut klingt ganz interessant aber ich hab es erst kürzlich gespielt. Vielleicht später in ein paar Jahren nochmal.