Borderlands 3: Patch bringt Foto-Modus + Blutige Ernte // Roadmap

PC XOne PS4
Bild von SupArai
SupArai 40140 EXP - 23 Langzeituser,R10,S8,C8,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Platin-Abonnement.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragen

26. Oktober 2019 - 18:45 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Borderlands 3 ab 59,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Borderlands 3 ab 9,99 € bei Amazon.de kaufen.

Für Borderlands 3 (Wertung im Test: 8.0) wurde kürzlich ein weiterer Patch veröffentlicht. Zukünftig können Spieler auf der Playstation 4 und Xbox One den Foto-Modus sowie die Twitch-Echocast-Erweiterung nutzen. Zudem startete für alle Spieler das Halloween-Event Blutige Ernte, das vom 24. Oktober bis 5. Dezember spielbar ist. Während dieses Zeitraums wird das Hauptmenü des Spiels auch "gruselig" aussehen.

Gearbox gewährt außerdem einen Einblick in die geplanten Veränderungen für die Zukunft, wobei man versucht, möglichst viele Wünsche der Community zu berücksichtigen:

  • Die weitere Optimierung der Performance und Stabilität werde langfristiges Thema sein, kurzfristig soll bereits ein Update im November spürbare Verbesserungen bringen.
  • Die Kapazität der Bank wird in mehreren Schritten erweitert. Bereits mit Erscheinen der nächsten Erweiterung Eliminierung in Maliwans Geheimanlage könnt ihr von einer Erhöhung der Kapazität um mehr als 100 Prozent ausgehen. Weitere Erhöhungen werden schrittweise folgen.
  • Bereits für den November-Patch sind sogenannte Beute-Pools bei den Bossen angedacht. So soll es euch leichter fallen, gezielt Ausrüstung zu farmen.
  • Das Verhalten der Spielergefährten im Chaosmodus wird ebenfalls überarbeitet, da es derzeit nicht wie geplant funktioniert.
  • Gearbox wird weitere Chaosstufen einführen – bereits mit der nächsten Erweiterung könnt ihr euch in der "Chaosmodus-Schwierigkeitsstufe: Chaos 4" versuchen, in der ihr auch nur dort erhältliche, neue legendäre Gegenstände erspielen könnt. Außerdem arbeite man an Chaos 2.0, wodurch "mehr Benutzeroberflächen-Unterstützung, neuen Chaos-Modifikatoren für gravierendere Gameplay-Veränderungen, Chaos-Playlists, neuen Belohnungen und zusätzlichen Chaos-Schwierigkeitsstufen" ins Spiel kommen sollen.
  • Es ist geplant, in mehreren Gebieten weitere Munitions- und Gesundheitsautomaten aufzustellen.
  • Gearbox tütftelt aktuell auch an einer Möglichkeit, Zwischensequenzen überspringen zu können. Dies ist laut Entwickler gar nicht so einfach, man sei aber optimistisch, diese Option bald anbieten zu können.
  • Am Schießstand auf Sanctuary III werdet ihr bald - angedacht ist im Dezember - einen Ziel-Dummy finden, an dem ihr eure Ausrüstung ohne Weiteres testen könnt.

Alle Anpassungen und Fehlerbehebungen sowie genauere Ausführungen zur Roadmap könnt ihr in den Patchnotes nachlesen. Zum Abschluss folgt der Trailer zum Blutige-Ernte-Event:

Video:

Vollmeise 20 Gold-Gamer - 24430 - 26. Oktober 2019 - 19:24 #

Zwischensequenzen zu überspringen ist schwer machbar? Irgendwie kann ich das nicht glauben. Aus meiner Sicht gehört diese Funktion immer in die Releaseversion.

Golmo 18 Doppel-Voter - 9197 - 26. Oktober 2019 - 21:49 #

Wenn du damit Ladezeiten kaschierst, ist das nachträglich nicht so einfach ...

Rumi 18 Doppel-Voter - 10225 - 27. Oktober 2019 - 18:36 #

Greedfall hat ne gute Ladezeitenkaschierversion, da gibt´s immer nen Zwischenlevel

Sokar 19 Megatalent - P - 14453 - 27. Oktober 2019 - 18:51 #

Für jemanden, der mit der englischen Version spielt sind die Begriffe echt verwirrend - "Blutig Ernte" geht ja noch, aber bei "Chaos Modus" musst ich kurz überlegen, was damit überhaupt gemeint ist.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 17102 - 27. Mai 2020 - 1:31 #

Ich überlege auch, umzusteigen. Gearbox hat gar nicht alle englischen Dialoge bzw. Sprachsamples übersetzt, so dass man in der Spielwelt immer wieder auf englische Sprachfetzen stößt. Das nervt dann doch gewaltig. Blöd ist, dass dazu die ganze PS4 auf englisch gestellt werden muss.

Mitarbeit
ChrisL