Analogue kündigt neue N64-4K-Konsole an

andere
Bild von Gucky
Gucky 77951 EXP - 27 Spiele-Experte,R11,S5,A10,J10
Dieser User hat uns bei der Japan 2022 Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2019 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2020 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2021 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2022 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2023 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns bei der Bannerlord Aktion mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns bei der Wartales Aktion mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2019 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2020 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2021 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2022 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

18. Oktober 2023 - 11:46 — vor 18 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Der amerikanische Hersteller für Videospielkonsolen Analogue hat eine neue Version des Nintendo 64 namens Analogue 3D angekündigt. Das Gerät wird als eine "Neuinterpretation des N64" beschrieben und soll über 4K-Grafik und eine Reihe von Anzeigemodi im Retrostil enthalten.

Der Analogue 3D ist bereits für das nächste Jahr angekündigt und verspricht den Spielern klassische N64-Spiele in 4K-HD neu erleben zu können. Gleichzeitig soll die Konsole fähig sein, auch die visuelle Qualität bestimmter PVM- und CRT-Monitore aus der damaligen N64-Zeit zu simulieren.

Zu den weiteren Merkmalen gehören Bluetooth, eine drahtlose 2,4GHz-Verbindung und vier Nintendo 64-Controller-Anschlüsse. Zudem kündigte Analogue an, dass die Konsole ohne Nachrüstlösung eine vollständige Kompatibilität in jeder Region gewährleisten soll. Wie bei den bisherigen Systemen von Analogue, läuft auch auf dem neuen N64 kein Emulator. Stattdessen ist auch hier geplant, dass der eingebaute Chip der Konsole die Originalhardware nachahmt.

Noch ist unklar, wie viel die neue Konsole kosten wird. Vergleichbare Systeme wie das Analogue Pocket und Duo kosteten jedoch umgerechnet etwa 235 Euro, so dass die neue N64-Konsole in etwa diesen Preis haben könnte.

Grumpy 17 Shapeshifter - 8002 - 18. Oktober 2023 - 13:09 #

wäre schon interessant, das n64 ist immernoch meine lieblingskonsole. aber der preis (gehe eher richtung 300/400€ aus + versand + zoll) schreckt mich schon ab und dann wirds wahrscheinlich auch wieder in der ersten minute ausverkauft sein :P

Gedracon 19 Megatalent - - 19462 - 18. Oktober 2023 - 13:49 #

Es dauert wahrscheinlich nicht mal ne Minute, das ist immer frustrierend.

DerBesserwisser 17 Shapeshifter - P - 7787 - 18. Oktober 2023 - 14:12 #

Denke ich auch, die 3D Hardware des N64 dürfte schon etwas schwieriger zu emulieren sein als die bisher "in HW emulierten" Konsolen. Das wird sich sicher auch in anderen Chipgrößen niederschlagen.

Markus K. 16 Übertalent - 5504 - 18. Oktober 2023 - 11:59 #

Wie kommen dann eigentlich die Spiele auf die Konsole? Das waren ja damals Module.

Gucky 27 Spiele-Experte - - 77951 - 18. Oktober 2023 - 12:02 #

Müsste ein Modulschacht haben, obwohl es auf der Seite nicht explizit erwähnt wird. Oder ich habe es übersehen ;).

Ridger 22 Motivator - - 34568 - 18. Oktober 2023 - 12:14 #

Die Konsolen von Analogue haben immer einen Modulschacht. Würde mich sehr wundern wenn das hier nicht so wäre.

Googenspritzer 11 Forenversteher - 573 - 18. Oktober 2023 - 12:58 #

Aha. Und wie kann man dann drauf spielen, wenn kann keine Module mehr hat? Gibts einen Shop?

Nischenliebhaber 18 Doppel-Voter - P - 10765 - 18. Oktober 2023 - 13:02 #

Na mit den alten Modulen aus den 90ern. Die Konsolen richten sich an Sammler und Leute, die heite mit ihren alten Spielen unkompliziert spielen wollen.

Googenspritzer 11 Forenversteher - 573 - 18. Oktober 2023 - 13:34 #

Najoa, das kann man auch mit einem Emu, kleinen Rechner an den Fernseher anschließen und los gehts. Die 4K Skalierung wird auch nicht besser sein als bei einem normalen Emulator, das Ausgangsmaterial fasst diese Konsole ja eh nicht an.

Gedracon 19 Megatalent - - 19462 - 18. Oktober 2023 - 13:46 #

Die Analogue Geräte sind halt keine Emulatoren, sie bilden die Geräte in Hardware nach. Als Zielgruppe ist auch nicht die "Emu mit Roms reicht mir"-Fraktion.
Ein Emulator ist immer nur eine Annäherung ans Original mit mehr oder weniger Einschränkungen. Sei es Grafik, Sound oder Latenzen etc.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 32464 - 18. Oktober 2023 - 13:48 #

Gibt's denn mittlerweile einen N64-Emulator, der problemlos alle Spiele hinbekommt?

Gedracon 19 Megatalent - - 19462 - 18. Oktober 2023 - 13:57 #

Den Einen Emulator für N64 gibt es meiner Meinung nach nicht. Bei Project 64 verläuft die Weiterentwicklung extrem schleppend und der Sound ist immer noch ein Problem. Bei Mugen64plus ist der Sound klasse, Konfigurationsaufwand ist allerdings hoch und nicht jeder Titel läuft gleich gut.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 32464 - 18. Oktober 2023 - 15:48 #

Danke, dann hab ich ja nichts verpasst. :-) Alle meine Versuche mit N64-Emulatoren waren eher mittelmäßig, weil es immer irgendwelche Probleme gab. Der letzte war aber eine Weile her.

Aus der Sicht finde ich so eine neue N64-Konsole interessant, da sollte ja alles passen und das Signal sieht trotzdem nicht so furchtbar aus wie mit meinem deutschen Original-N64, was leider kein RGB kann und in Kombi mit Interlacing auf einem aktuellen Fernseher furchtbar aussieht.

V.a. wenn das Gerät auch noch CRT-Simulation mitbringt; seit ich den CRT Royale Shader in Emulatoren für mich entdeckt habe, wo die Spiele wirklich wie damals auf dem Fernseher aussehen, kann ich pixelgenauen Output nicht mehr ertragen.

yesnocancel 13 Koop-Gamer - - 1546 - 19. Oktober 2023 - 3:12 #

Die Shader auf den Analogue-Geräten sind eher mau / rudimentär. Aber da kann man dann auch wieder argumentieren, dass es so nah wie möglich am Original dran sein soll. Bei dem Super Nt fährt man am besten mit Integer Scaling und dann kann man nach Geschmack noch so half-assed Scanlines drauf klatschen…

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 32464 - 19. Oktober 2023 - 5:01 #

Ich bezog mich auf das "Gleichzeitig soll die Konsole fähig sein, auch die visuelle Qualität bestimmter PVM- und CRT-Monitore aus der damaligen N64-Zeit zu simulieren." aus der Meldung. Das klingt ja nach etwas mehr und gerade entstehen auch die ersten Geräte, die mit CRT Royale vergleichbare CRT-Simulation liefern.

Die CRT-Simulation wie sie z.B. SNES mini mitbringen, finde ich ziemlich uninteressant, da das nicht dem damaligen Look entspricht, da nehme ich dann lieber pixelgetreu. Am meisten macht meiner Meinung nach die simulierte Lochmaske aus, weil man damals halt keine rechteckigen Pixel hatte, sondern eher ein feines Raster an Farbpunkten. Die Tricksereien der Grafiker damals mit Rundungen und Farbverläufen funktionieren damit dann wieder.

euph 30 Pro-Gamer - P - 129499 - 18. Oktober 2023 - 14:06 #

Du scheinst nicht Zielgruppe zu sein ;-)

Gedracon 19 Megatalent - - 19462 - 18. Oktober 2023 - 13:52 #

Shop gibt es nicht. Entweder hast du ein altes Modul das du spielen möchtest oder die Konsole ist ein schöner Dekogegenstand.

Ridger 22 Motivator - - 34568 - 18. Oktober 2023 - 14:01 #

Auf eBay und Retroplace sollte es genügend Material für den geneigten Sammler geben. :)

Gucky 27 Spiele-Experte - - 77951 - 18. Oktober 2023 - 14:16 #

...und auf Flohmärkten. Wobei die Preise der dortigen Händler auch mal teurer als das Internet sein können.

Gedracon 19 Megatalent - - 19462 - 18. Oktober 2023 - 14:19 #

Retroplace... da mach ich mittlerweile nen Bogen drum. Noch nicht ganz so schlimm wie die Ebay-Scams, aber wie sich die Seite entwickelt hat ist grenzwertig.

Ridger 22 Motivator - - 34568 - 18. Oktober 2023 - 15:04 #

Ach echt? Da möchte ich gerne genaueres wissen.

Gedracon 19 Megatalent - - 19462 - 18. Oktober 2023 - 17:58 #

Ohne Namen zu nennen gibt es dort mittlerweile große Anbieter die ihre Angebote mit Mondpreisen listen, Stock-Fotos verwenden die nicht zur Version passen und natürlich null über den Zustand aussagen, aber natürlich soll es immer sehr gut sein... da hab ich dutzende "Angebots"-Benachrichtigungen bekommen...
Filtern bzw. ausblenden kann man diese Anbieter nicht und bei den Email-Benachrichtigungen gibts nur ein- oder ausschalten. So bekomme ich leider interessante Angebote halt nicht mehr mit, was schade ist.

Zusätzlich ist das Angebot von Reproduktionen, die als Originale ausgegeben werden, teilweise extrem. Hier sind mir auch Anbieter aufgefallen, die ich gerne ignorieren würde, aber das gibt die Seite ja nicht her.

Ridger 22 Motivator - - 34568 - 18. Oktober 2023 - 21:41 #

Danke für die detaillierte Information. Da werde ich in Zukunft vorsichtig sein. Hast du denn mal den Support kontaktiert?

Gedracon 19 Megatalent - - 19462 - 19. Oktober 2023 - 5:13 #

Ja, gab aber teilweise eher 08/15 Antworten, dass sie nicht alles prüfen können (hab ich ja nicht erwartet, die Themen zu ignorieren hilft allerdings auch nicht) etc.

Ridger 22 Motivator - - 34568 - 19. Oktober 2023 - 9:49 #

Danke.
Ja, schade. Another one bites the dust. :(

Hermann Nasenweier 21 AAA-Gamer - P - 26266 - 19. Oktober 2023 - 10:42 #

Man kann auch ein Everdrive nehmen. Ich nutze das wenn ich mal in etwas reinschauen will dass es nur noch total überteuert gibt. Ansonsten gibts ja viele Module immer noch recht günstig gebraucht.

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 22532 - 18. Oktober 2023 - 12:46 #

Ich mag deren Produkte, liebe das Super NT und den Analogue Pocket, megagute Produkte. Aber hier werde ich wohl passen, auch wenn ich das N64 sehr mag... so sehr nun auch nicht.

Gedracon 19 Megatalent - - 19462 - 18. Oktober 2023 - 13:47 #

Ich hab bisher kein Glück gehabt einen Analogue Pocket zu ergattern :(
Das Super NT will ich auch nicht mehr hergeben.

Ridger 22 Motivator - - 34568 - 18. Oktober 2023 - 14:02 #

Ich verpasse immer wieder den Pocket. Es ist zum Haare ausraufen! (Zum Glück habe ich keine mehr :D)

DerBesserwisser 17 Shapeshifter - P - 7787 - 18. Oktober 2023 - 14:10 #

Krass das die Farbvarianten des Pocket auch schon wieder ausverkauft sind, ich frag mich wie viele die produzieren.
Aber den Analogue Duo kann man sich derzeit noch vorbestellen...

Baumkuchen 18 Doppel-Voter - 11303 - 18. Oktober 2023 - 20:14 #

Da hat ja auch niemand Spiele für :p

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 22532 - 18. Oktober 2023 - 15:43 #

hatte meins vor etwa 2 Jahren bestellt, da ging es noch recht problemlos (waren nicht alle in wenigen Minuten weg). Nur musste ich dann auch über 1 Jahr warten, bis es da war. ;)

Labrador Nelson 31 Gamer-Veteran - P - 259645 - 18. Oktober 2023 - 14:47 #

Genau, ich simuliere CRT in 4K...pffff^^

advfreak 22 Motivator - - 31978 - 18. Oktober 2023 - 15:02 #

Mit dem N64 hab ich immer gefremdelt, vielleicht weil ich es mir damals nicht zum Start geholt habe... :/

SMB64 mochte ich nie besonders, MK64 konnte mich auch nicht zu 100% überzeugen, am liebsten habe ich noch Diddy Kon Racing und dieses Star Wars da gespielt. Ahja und natürlich Zelda, das war schon richtig gut. Mehr fällt mir aber echt nicht mehr ein...

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 42845 - 18. Oktober 2023 - 15:41 #

Da ich gar kein 64-Modul habe lasse ich das wohl aus und warte weiter auf die Gelegenheit mal eine Pocket kaufen zu können.

Oder ich schaue mich mal in Richtung Mister um.

Gedracon 19 Megatalent - - 19462 - 18. Oktober 2023 - 15:56 #

Mit dem Mister bin ich sehr zufrieden, ist halt erstmal mehr rumgebastel. Läuft aber extrem gut und die Qualität der Cores ist erstklassig.
Die Geschichte ist leider nicht günstig, das Board kostet mittlerweile ziemlich viel (knapp 270 Euro incl. Steuern bei Elektroniklieferanten wie Mouser) und zwei Pflicht-Addons (Speicher + IO Board) kommen noch dazu.

estevan2 14 Komm-Experte - 2190 - 19. Oktober 2023 - 5:16 #

Ich nehme an das der MISter und die N64 Core Entwicklung von Robert Peip wohl auch der Grund, für die Ankündigung von Analog ist. Die werden wohl auch gesehen haben, dass auf dem MISTer bereits ein großteil aller N64 Spiele perfekt und in nie gekannter Qualität laufen. Auch der N64 Controller von der Switch wird unterstützt. Somit gibt es jetzt einen offenen FPGA Quellcode und Analog baut ein hübsches Gehäuse und fertig ist deren Geschäft. Alle Cores vom Robert sind für deren fantastische Qualität und Cyclus akkuraten Ablauf bekannt.

Gedracon 19 Megatalent - - 19462 - 19. Oktober 2023 - 8:23 #

Analogue macht auch selbst viel FPGA Entwicklung, leider Closed-Source. Sie profitieren allerdings sicher auch von den offenen Cores, ohne das ich ihnen Copy&Paste unterstelle.
Hinter den Geräten steck auch mehr als nur ein hübsches Gehäuse mit Modulslot. Wenn das einfach wäre, dann gäb es schon x China-Clone, da kannst du aber lange suchen.

vgamer85 (unregistriert) 18. Oktober 2023 - 16:49 #

Geil. Da hat sich die N64 Anschaffung/Sammlung seit ein paar Jahren gelohnt. Nun alles in 4K demnächst. Nice

Fifa 99 in 4K...krass.
Super Mario 64 in 4K...uiiiiiii
NHL, Zelda, F-Zero...hammer

Gedracon 19 Megatalent - - 19462 - 18. Oktober 2023 - 18:00 #

Ach Super Mario 64 in 4k gabs ja schon auf dem PC, da stimm ich dir zu, hat dem Spiel nicht geholfen :)

SupArai 25 Platin-Gamer - - 61034 - 18. Oktober 2023 - 19:38 #

Das, was das N64 grafisch zu bieten hat, finde ich heute bereits auf ner Röhrenglotze unerträglich. Das ganze dann noch in 4K - ohgottohgottogott, mir wird übel.

Tschingderassa Bumm 10 Kommunikator - 389 - 18. Oktober 2023 - 21:50 #

Das liegt aber nur am minderwertigen Bildsignal, das damals schon unter aller Sau war. Das Original-N64 kann kein RGB, und RGB-Umbauten sind nur mit wenigen bestimmten Modellen möglich.

SupArai 25 Platin-Gamer - - 61034 - 18. Oktober 2023 - 22:03 #

Ich hatte ein ppar Jahre ein PAL-N64 mit RGB-Mod hier zu Hause. Der Unterschied ob verbaut oder nicht war meiner Meinung gering. Da muss man schon eine Verbesserung sehen wollen, um den Preis zu rechtfertigen.

Retro schön und gut - aber beim N64 kann ich die Nostalgie bis auf wenige Spielen (Wave race z. B.) echt nicht nachvollziehen. Na ja, bei PS 1-Spielen auch nicht. ;-)

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 32464 - 19. Oktober 2023 - 5:09 #

Mit guten CRT-Shadern kann man das zumindest bei Emulation etwas kompensieren. Bei sowas wie Silent Hill ist das ein Unterschied wie Tag und Nacht, da all die Unzulänglichkeiten auf einem CRT weniger auffallen und z.B. die Menschen in Silent Hill viel realistischer und nicht wie Origami aussehen.

Beim N64 fand ich Banjo Kazooie damit viel besser, während ich wiederum bei Mario 64 kaum einen Unterschied merke.

Es fixt aber natürlich nicht den aus heutiger Sicht sehr unpräzisen Analogstick und die oft grausame Framerate beim N64.

SupArai 25 Platin-Gamer - - 61034 - 19. Oktober 2023 - 7:27 #

Ok, mir fallen, wenn ich ans N64 denke, leider immer zuerst die Nebelbomben ein. Gibt natürlich noch viele gute Titel.

Aber wie du schon schreibst, bleibt das Controller-Problem. Beim Großteil der N64-Controller die ich in den letzten Jahren in Händen hielt, war der Stick total ausgenudelt. Hab' auch Replacements probiert, aber zufrieden war ich mit denen nicht.

Gibt's da mittlerweile neue Controller? Oder suchen die N64-Nerds weiter nach den Nadeln im Heuhaufen? Oder kann an diesem Analogue-Dingen was Modernes genutzt werden?

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 42845 - 19. Oktober 2023 - 7:34 #

Das Analogue-N64 wird auch USB-Anschlüsse haben.

Gedracon 19 Megatalent - - 19462 - 19. Oktober 2023 - 8:26 #

Du kannst den N64 Controller für die Switch per USB anschließen. Es gehen aber auch andere Controller, z.B. die 8BitDo Controller über USB.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 32464 - 19. Oktober 2023 - 10:11 #

Nebel 64. :-) Wobei das ja eher ein Problem der frühen 3rd-Party-Spiele wie Turok war. Wenn ich so in meine Modulsammlung schaue, haben sehr wenige den berüchtigten Nebel.

Dass der Stick schlecht ist, liegt v.a. am Stick. Ich hab einen Controller von damals, den ich sehr wenig benutzt habe und auch der ist aus heutiger Sicht furchtbar. Analogsticks haben sich einfach stark weiterentwickelt, auch den Unterschied zwischen Xbox360- und XboxOne-Controller merkt man deutlich. Ich hab mitten in Alien: Isolation (wo man am besten seeeehr langsam läuft) am PC den Wechsel gemacht und die Verbesserung war enorm.

Es gibt ein paar N64-Controller-Nachbauten von 8Bitdo & Co, aber ich hab noch nie einen davon benutzt. Ich nehme in Emulatoren einen umgemappten XboxOne-Controller. Etwas ungewohnt durch das andere Tastenlayout (v.a. rechter Stick für die gelben Buttons), aber man gewöhnt sich dran. Am Original-Gerät verwende ich nur den Controller von damals.

Hermann Nasenweier 21 AAA-Gamer - P - 26266 - 19. Oktober 2023 - 17:06 #

Ich kann nur den Brawler 64 empfehlen, der ist echt super.

https://retrofighters.com/our-collection/brawler64-nextgen-n64-controller-colors-v2/

Der Controller war immer der größte Abschreckungspunkt am N64, da der selbst neu eine Katastrophe für die Hände ist. Ich nehme nur noch den Brawler, damit machen die Spiele deutlich mehr Spaß. Klingt jetzt etwas nach gekaufter Werbung, aber ich finde den wirklich toll.

Disclaimer: Also ich hab die Kickstarter Version, ich gehe aber mal davon aus dass die neueren Versionen nicht schlechter sind.

SupArai 25 Platin-Gamer - - 61034 - 19. Oktober 2023 - 19:04 #

Danke für den Tipp - aber bevor ich nochmal freiwillig ein N64-Spiel einlege, muss... SOOO EINIGES PASSIERT SEIN!!!111elf ;-)

Tschingderassa Bumm 10 Kommunikator - 389 - 19. Oktober 2023 - 15:11 #

Wie meinen?! Der Unterschied zwischen einem Original-N64 mit Composite-Seuche und einem RGB-gemoddeten ist erheblich. Bist du sicher, dass du nach dem Umbau ein voll geschaltetes RGB-Kabel mit eigener Sync-Leitung (wichtig!) hattest, und nicht nur irgendeine Strippe mit einem Scart-Stecker?

SupArai 25 Platin-Gamer - - 61034 - 19. Oktober 2023 - 16:20 #

Der Mod war es, damals aber noch nicht in der Version 4.0.
https://www.kingkonsolen.de/preisliste/details/umbauten-reparaturen-nintendo-nintendo-64-rgb-umbau-version-4-0/24.html

Bzgl der erheblichen Unterschiede: Ja, es gibt bestimmt auch Menschen, die die Nuancen in Cannibal Corpse-Liedern benennen können... ;-)

estevan2 14 Komm-Experte - 2190 - 19. Oktober 2023 - 5:34 #

Der aktuelle N64 Mister Core zeigt bereits jetzt, wie fantastisch N64 Spiele aussehen können. Natürlich kann eine Turok Nebelwand nicht einfach so verschwinden, aber auch mit Dieser, hat es ein wirklich schönes Art Design. Die PixelPipeline des N64 ist erstaunlich aufwändig, und dank MISTer können alle Stufen einzeln abgeschaltet werden. Auch Waverace, OcarinaOfTime oder Majoras Mask sind fantastisch gealtert. BodyHarvest war damals nur eine Matschsuppe und hat mir damals auf meinem N64 wirklich das Spiel vermiest. Auf dem FPGA kann man den GTA Vorläufer jetzt wirklich spielen.

Der Vergleich von MISTer und Emulatoren ist erschreckend groß. Ich hätte es selbst nie gedacht, aber die Emulatoren (z.B. Project64) stellen die Spiele nicht annähernd Orginalgetreu dar. Ein europäisches N64 hatte leider auch nie diese Bildqualität, dank fehlendem SVideo oder RGB Videoausgang.

Ich gehe stark davon aus, dass Analog den Quellcode des MISTer nutzt, um Ihr Gerät zu bauen.

Hendrik 28 Party-Gamer - P - 99668 - 19. Oktober 2023 - 7:03 #

Die Zelda Spiele kann ich nach den 3DS Versionen mir am N 64 nicht mehr geben. Dort wurden sie grafisch echt schön aufgehübscht.
Und mal ehrlich, warum will man sich N64 heute noch original geben? Nicht mal damals am Fernseher ließen mir N 64 Spiele grafisch die Kinnlade runterklappen.

ds1979 20 Gold-Gamer - P - 21131 - 19. Oktober 2023 - 8:20 #

Aus dem gleichen Grund warum Leute noch ein Atari 2600 bespielen. Retrostsalgie eine besondere Form der Sinnestrübung;)

Ganon 27 Spiele-Experte - - 83454 - 19. Oktober 2023 - 9:10 #

Also damals fand ich sowas wie Turok oder Wave Race grafisch enorm beeindruckend. Aus heutiger Sicht ist das natürlich technisch grausam und ich würde es mir auch nicht mehr "im Original" geben wollen.

vgamer85 (unregistriert) 19. Oktober 2023 - 9:47 #

Die haben halt alle ihren Charme.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 32464 - 19. Oktober 2023 - 10:24 #

Reine Nostalgie.

Hängt halt von ab, wie alt man damals war und wieviele Systeme man hatte. Ich war damals 18 oder 19, wo einen auch nicht mehr alles total begeistern kann, und hatte zwei Jahre später einen viel schnelleren PC mit 3dfx-Karte. Entsprechend hab ich noch gewisse nostalgische Erinnerungen an Mario 64 und Goldeneye, denn die waren technisch beim Launch schon sehr beeindruckend. Ocarina of Time sah im Vergleich schon echt schlecht aus, wenn man am PC schon Spiele wie Unreal gewohnt war.

Wäre ich hingegen zehn Jahre alt gewesen und hätte von 1996 bis 2000 (was in dem Alter ja auch eine ewig lange Zeit ist) ein N64 gehabt, würde ich das Gerät sicher viel verklärter sehen. Beim C64 und GameBoy ist das bei mir auch so. In Gameboy-Emulatoren verwende ich sogar Filter, die den miesen Kontrast, das sichtbare Raster und das massive Nachschlieren von dem furchtbaren 2-Bit-Display simulieren. :-)

Ganon 27 Spiele-Experte - - 83454 - 19. Oktober 2023 - 10:39 #

Ich war "schon" 17, als ich Ocarina of Time gespielt habe, und fand das damals das beste Spiel aller Zeiten. Bis Breath of the Wild kam. ;-)
Klar hab ich damals auch Unreal am PC gespielt und vielleicht sah das besser aus. Aber es gab nun nicht gerade tonnenweise Sachen am PC, die so gut aussahen wie Unreal. Vielleicht ein, zwei Jahre später, als mehr Spiele mit der Engine sowie Quake 3 rauskamen. Aber schlecht sahen Zelda oder Turok 2 deswegen noch lange nicht aus. Das N64 war bis zur PS2 die technisch herausragendste Konsole und hatte einige technisch beeindruckende Titel.

RomWein 15 Kenner - 3134 - 19. Oktober 2023 - 10:46 #

Viel schlimmer als die Grafik ist eher die Original-Framerate der Zelda-Spiele auf dem N64. Bei MM weiß ich es zwar nicht genau, aber OoT hatte in der NTSC-Version an die 20 fps, die PAL-Version lag nochmal etwas darunter und müsste um die 17 fps gehabt haben. Die 3DS-Remakes laufen hingegen mit 30fps.
Nostalgie schön und gut, ich spiele auch heute noch regelmäßig alte 2D-Titel, aber gerade diese frühen 3D-Titel haben teilweise schon stark federn lassen müssen.

Die bei manchen Spielen niedrigeren Framerates haben mich damals, als die Konsole noch aktuell war, schon etwas gestört, was wohl auch daran lag, dass ich 1997 ebenfalls meinen ersten PC gekauft und kurze Zeit später auch eine Voodoo 1 eingebaut habe. Da lagen schon gefühlt Welten dazwischen... ich weiß noch, wie ich die Turok-PC-Demo (ich hatte das Spiel für das N64 und zuvor nur daher gekannt) damals mit erstaunen gespielt habe, weil alles so flüssig und mit "hochauflösenden" 640x480 liefen.

Tschingderassa Bumm 10 Kommunikator - 389 - 19. Oktober 2023 - 15:14 #

Na, damit man richtige Zeldas auf einem Fernseher spielen kann. Und nicht das, was Nintendo mittlerweile daraus gemacht hat :-(

AlexCartman 20 Gold-Gamer - 22087 - 18. Oktober 2023 - 20:09 #

Das interessiert mich tatsächlich, da mein altes N64 am modernen Fernseher kein gutes Bild bietet.

Baumkuchen 18 Doppel-Voter - 11303 - 19. Oktober 2023 - 20:45 #

Ich glaube die meisten Spiele, die mich noch für das N64 interessieren würden, habe ich bereits auf anderer Hardware. Mario 64 auf dem DS (ugh diese Steuerung) und die Switch (obwohl ich ja keine habe, tja.) Zelda 64 auf dem Cube und 3DS. Majoras Mask... naja gut, das hab ich nirgends. Banjo-Kazooie auf der Xbox 360, Turok am PC, Goldeneye würde ich mir höchstens noch geben, wenn ich am Analogue die Steuerung anpassen dürfte, Perfect Dark meine ich in der Rare Collection zu haben. Bei F-Zero und Wave Race belasse ich bei den GCN-Versionen... was vergessen? Rogue Squadron, Shadows gibt es beide über gog. Donkey Kong 64 und Diddy Kong Racing vll noch ;)

Daher ist diese Hardware eher nichts für mich. Auch wenn es vermutlich die beste Bildqualität liefern wird, ohne über Emulator zu gehen, die das N64 ja nach wie vor nicht wirklich perfekt können.

Bruno Lawrie 22 Motivator - - 32464 - 20. Oktober 2023 - 8:15 #

Lohnt sich, Majora's Mask auf dem 3DS nachzuholen. :-) Rogue Squadron gab es auch auf dem PC (GOG hat es) und Goldeneye gibt es nach viel Hin und Her mittlerweile doch auf der Xbox Series, leider aber nur in der Originalversion und nicht das geleakte Remake/Remaster. Diddy Kong Racing gab es auch auf dem DS.

Ansonsten wären noch nennenswert:

Banjo-Tooie (auch in der Rare Collection)
Mariokart 64
Star Fox 64/Lylat Wars (gibt es als 3DS-Remake)
Paper Mario
1080° Snowboarding
Super Smash Bros.
Doom 64 (gibt es mittlerweile für fast alle Plattformen)

Aber wenn man ein paar andere Systeme hat, bekommt man schon einen nennenswerten Teil der N64-Klassiker in besserer Form. V.a. Steuerung und Framerate sind auf dem N64 oft grausam und viel besser in den diversen Remasters und Remakes auf anderen Plattformen. Hat schon was, den Zug-Level von Goldeneye mal mit 60 statt 2 fps zu spielen. :-)

Hermann Nasenweier 21 AAA-Gamer - P - 26266 - 20. Oktober 2023 - 8:34 #

Mario Party 2 lohnt sich auch noch, finde ich fast einen der besten Teile.