Plant Bioware neuen Ableger im Mass-Effect-Universum?

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 269820 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

9. November 2019 - 10:02 — vor 3 Tagen zuletzt aktualisiert
Mass Effect - Andromeda ab 10,49 € bei Amazon.de kaufen.

Mit Mass Effect - Andromeda (Testnote: 8.0) hat Bioware den bisher letzten Teil der bekannten Science-Fiction-Spielserie veröffentlicht. Das im März 2017 erschienene Rollenspiel hatte zwar mit einigen Fehlern und Kritik seitens der Spieler zu kämpfen, war nach Angaben des Publishers Electronic Arts finanziell aber erfolgreich. Dennoch wurde die verantwortliche Bioware-Niederlassung in Montréal im Juli 2017 dicht gemacht und auch die ursprünglichen DLC-Pläne gestrichen. Seitdem liegt die Serie zwar gewissermaßen „auf Eis“, Bioware betonte jedoch in der Vergangenheit immer wieder, dass die Spielreihe „nicht tot sei“. Und wenn die Fans den aktuellen Tweet des Studio richtig deuten, könnten die Entwickler bereits etwas planen.

Auf Twitter hat das Studio ein kleines Teaser-Video zum N7Day veröffentlicht, in dem Biowares Project Director Mike Gamble die Spieler fragt, wohin sie gerne als nächstes reisen möchten, welche Geschichten sie sich wünschen und auf welche Spezies sie gerne treffen wollen. Klingt so, als möchten die Entwickler das Feedback und die Ideen der Fans für ein neues Spiel sammeln. Offiziell bestätigt oder angekündigt wurde bisher allerdings nichts.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 136491 - 9. November 2019 - 11:19 #

Würde mich freuen. Andromeda war zwar kein Meisterwerk, aber mir hat es trotzdem ganz gut gefallen und hatte meinen Spaß damit.

Desotho 17 Shapeshifter - P - 6734 - 9. November 2019 - 11:34 #

Jup. Ich fand es halt schade wie wenig aus der eigentlich interessanten Prämisse gemacht wurde.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 146299 - 9. November 2019 - 15:35 #

Mir hats auch viel Spaß gemacht und mich über 173 Stunden fabelhaft unterhalten. Habe sogar in Teilen viel Liebe zum Detail entdeckt obwohl die Entwicklungsbedingungen für Bioware Montreal gar nicht optimal waren. Ich würde mir durchaus ein neues Spiel in diesem Universum wünschen, wobei ich von dieser Art der kreativen Feedbacksuche eher nichts halte. Wahrscheinlich sind Bioware mittlerweile eh alle Kreativen abhanden gekommen, sonst müsste man nicht derart in der Community herumfragen. Ich find das seltsam. Das Universum und die Lore geben nun wirklich eine ganze Menge Content her, womit man als Entwickler oder Writer oder Designer arbeiten könnte. Vielleicht will man auch nur, dass die Fans das Gefühl haben, sie wären irgendwie mit an Board. K.A...

Bantadur 14 Komm-Experte - P - 2337 - 11. November 2019 - 10:25 #

Ich habe auch ca. 125 Stunden in Andromeda verbracht und durchaus meinen Spaß gehabt. Präsentation und Gameplay fand ich gut und auch wenn die dramatische Tiefe der Originaltrilogie fehlte war es an sich ein Spiel das mich bis zum Schluss bei der Stange halten konnte.

Für die Zukunft würde ich mir die Zeichnung der Figuren allerdings wieder etwas ernster wünschen. Da waren Shepard, Thane & Co doch ernstzunehmender als Ryker oder Jaal.

vgamer85 19 Megatalent - - 18316 - 9. November 2019 - 18:41 #

Ich fands auch ganz gut. Mehr als nur gut...war zufrieden :-) Kann ich so unterschreiben.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105069 - 9. November 2019 - 11:32 #

Würde mich ebenso freuen. Ich vermisse das Franchise schon und die Galaxie wieder zu retten :).

SupArai 17 Shapeshifter - - 7903 - 9. November 2019 - 12:23 #

Für weniger als die Rettung der Galaxie mache ich mich auch nicht mehr auf den Weg oder stehe vom Sofa aus... ;-)

xan 18 Doppel-Voter - P - 9581 - 9. November 2019 - 13:41 #

Bei der IP würde mich alles andere wundern. Fand den Shitstorm um Andromeda auch völlig überzogen. Es war ein wirklich gutes Spiel. Nur nicht so herausragend wie die Kernreihe. Wobei ich bis heute das neuere, alternative Ende von Mass Effect anprangere! Das war gut so wie es ist. Immer diese Mobmentalität.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105069 - 9. November 2019 - 15:53 #

Was war denn an dem neuen Ende denn so neu und alternativ? An den Enden selbst hat sich nichts geändert. Man hat lediglich die Antwort auf die Frage erhalten, ob man die Galaxie nun eigentlich gerettet oder nicht und was aus deinen Gefährten wurde. Nach 3 Spielen war das doch legitim.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 6280 - 9. November 2019 - 17:21 #

Ich sehe das allerdings ganz genauso wie xan. Die definitiven Antworten haben aber auch was ziemlich endgültiges geboten. Sollte man die Geschichte in irgend einer Form nach den Geschehnissen von ME3 fortsetzen wollen, müsste man sich wohl oder übel für eines der Kanon-Endings aus dem Spiel entscheiden. Die jeweils komplett unterschiedliche Spiele zur Folge hätten.

Andromeda war doch die reine Konsequenz daraus. Keine Ahnung, wie man da außer Prequels zu schreiben weiter macht? Alles klar, nächste Galaxie!

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105069 - 9. November 2019 - 18:48 #

Die jeweiligen Kanon-Endings haben aber nichts mit einem neuen oder alternativen Ende zu tun, die xan anprangert. Es blieb immer noch alles beim alten. Zudem haben Kanon-Entscheidungen, die der jeweilige Spieler trifft, Bioware vorher auch nicht beachtet, was man z.B. an der Rachni-Königin sehen konnte. Genauso kann's einen treffen, der am Ende die "falsche Farbe" gewählt hat. Bioware kann sich da auch nur für eine entscheiden. Davon ab, glaube ich wenn ein neues Mass Effect kommt, es wie Andromeda eine autarke Handlung haben wird oder in Andomedas Universum spielen wird. Zumindest hoffe ich auf kein Prequel. Prequels sind immer Mist, weil man eh schon weiß, wie der Film ausgeht :). Shepards Geschichte, der Gefährten und der Reaper war erwählt, darum wollten so viele Spieler - mich eingeschlossen - auch einen "kompletten" bzw. würdigen Abschluß dieser Geschichte auch sehen und sich nicht nur "zusammenreimen". Das reicht, wenn man das z.B. bei Serien machen darf, die gecancelt werden, bevor die Geschichte zu Ende erzählt werden konnte.

zfpru 17 Shapeshifter - P - 7978 - 10. November 2019 - 11:58 #

Was war denn mit der Rachni Königin?

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105069 - 10. November 2019 - 15:34 #

Entschied man sich in Teil 1 sie zu töten (sie war die letzte ihrer Art), tauchte in Teil 3 schwupps dennoch eine auf. Entweder die gleiche (wenn man sie verschonte), oder eine Art Klon oder sowas (wenn man sie tötete). Was letztendlich das (Getötet)-Kanon aus Teil 1 obsolet machte.

rammmses 19 Megatalent - P - 18357 - 10. November 2019 - 20:30 #

Fairerweise muss man aber auch sagen, dass tote Begleiter auch in den Fortsetzungen tot bleiben, da waren sie sehr konsequent.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105069 - 10. November 2019 - 20:58 #

Korrekt. Dennoch wird sich auch Bioware, sollten sie wirklich eine Fortsetzung von Shepards Universum planen was ich nicht glaube, für eine der Farben entscheiden müssen, welches nun das Kanon sein soll. Und das wird diejenigen, die die entsprechende Farbe nicht gewählt haben, anpissen ;).

rammmses 19 Megatalent - P - 18357 - 11. November 2019 - 12:20 #

Der Unterschied ist eh marginal und die Fans haben es mehrmals gespielt und alle anderen wahrscheinlich gar nicht bis zum Ende. Die Shepard Trilogie ist vorbei, Andromeda kam nicht gut an, ein Prequel könnte man machen oder vielleicht eine Handlung parallel zu Shepard mit kleinerem Scope, bei der man auch Charaktere wieder treffen kann. Na mal schauen, von mir aus können sie die Marke auch ruhen lassen und was Neues versuchen (also ein RPG, kein Anthem).

Tr1nity 28 Endgamer - P - 105069 - 11. November 2019 - 12:35 #

Es ging ja nicht darum, ob die Unterschiede marginal sind, sondern daß es angeblich neue und alternative Enden laut xan gab, was nunmal nicht der Fall ist. Daß Andromeda nicht ankam kriege ich so jedenfalls nicht mit. Kam nicht an klingt so nach Publisher-Ausrede, weil sie für sich die Latte wie immer viel zu hoch hängen :). Was ich so lese hatten die Leute (mich eingeschlossen) doch recht viel Spaß mit dem Teil. Parallele Handlung zu Shepard kann funktionieren. Für mich wäre das allerdings eher ein Shepard 2.0, der die 2. Geige spielt, bzw. Conrad Verner in Action ;).

wolverine 16 Übertalent - P - 4829 - 11. November 2019 - 12:59 #

Wo du recht hast, hast du recht! Hab das damals ebenso wenig verstanden. Hab mir das nachgepatchte Ende der Trilogie auch bis zum heutigen Tag nicht angesehen. Ebenso würde ich eine Fortsetzung in der Andromeda Galaxie spielen... Tja.

Es ist und bleibt halt ein Fakt, dass die unzufriedenen Gemüter immer am lautesten schreien, während sich die zufriedeneren Spieler eher selten "dem Sturm entgegen" stellen. Und das Internet als eines unserer Haupt-Kommunikationsmedien begünstigt das auch noch.

So oder so: Im Mass Effect Universum gäbe es noch genug zu erzählen und früher oder später wird dazu wieder ein Spiel auftauchen, egal wie derzeit die Stimmung aussieht. Für ein endgültiges Ende ist die Marke "Mass Effect" einfach viel zu wertvoll. Von daher können wir einfach abwarten, Tee trinken und hin und wieder mal die ME Fahne schwenken, damit Bioware und Co merken, dass es immer noch Fans der Marke gibt. ;-)

TheRaffer 19 Megatalent - P - 19947 - 9. November 2019 - 13:58 #

Die Prämisse von Andromeda war Murks, aber das Franchise könnte noch so viele wunderschöne Geschichten erzählen. :)

Red Dox 16 Übertalent - 4729 - 10. November 2019 - 9:41 #

Seh ich anders. Die Prämisse einer komplett neuen unbekannten Galaxis war eigentlich ziemlich gut. Die letztendliche Umsetzung war dann hingegen Murks. Wir bringen praktisch jede Spezies des uns bekannten Universums mit und haben mehr Interaktion mit Denen als mit den Einheimischen der neuen Galaxis. Wovon wir eh nur eine einzige Spezies antreffen, und dann noch eine andere fremd-Galaxis Expansionstruppe die eher die Frage aufwirft wie deren eigentliche Galaxis wohl aussehen mag.

TheRaffer 19 Megatalent - P - 19947 - 11. November 2019 - 13:24 #

Das was du beschreibst ist das, was ich mit Prämisse meinte. :)

Noodles 24 Trolljäger - P - 55716 - 9. November 2019 - 15:29 #

Muss mal erst noch Andromeda spielen, bin gespannt, wie mir es gefällt, die Meinungen sind da ja doch sehr gemischt. Aber grundsätzlich hätte ich nix gegen mehr Spiele in dem Universum.

Baumkuchen 17 Shapeshifter - 6280 - 9. November 2019 - 17:14 #

Nicht nur der. Auch Casey Hudson hat am N7-Day sowas getwittert wie: "We have so many ideas for things we want to do in #MassEffect, so much concept art that hasn't yet been brought to life, and so many stories yet to tell."

Hauptsache, Hudson kann das Ruder nach seiner Rückkehr überhaupt noch rechtzeitig das Ruder herum reißen.

ChuckBROOZeG 20 Gold-Gamer - 20677 - 10. November 2019 - 11:29 #

Na Vorfreude kommt bei Bioware zumindest für mich keine mehr auf.
Die müssen sich solch einen Status wieder erarbeiten.

Es ist auch egal wer Schuld woran ist aber die Entwicklung wie die Spiele nach und nach waren war nunmal unterwältigend.

zfpru 17 Shapeshifter - P - 7978 - 10. November 2019 - 11:57 #

Warum nicht. Andromeda muss ich noch.

Amonamarth 13 Koop-Gamer - P - 1373 - 10. November 2019 - 15:29 #

Bitte nicht.Laßt diese Serie in Frieden ruhen,ich persönlich bräucht da keine weitere Leichenfledderei.
Vor allem wenn es wieder von einem völlig überforderten Sub-Entwicklerstudio kommt,wo der gute Casey Hudson höchstens Mal am Besucherklo zu finden war.
Das wäre dann ein weiterer klassischer "Doomed to fail"-Titel den kein Uralt-Serienfan braucht.

Jac 18 Doppel-Voter - P - 9181 - 10. November 2019 - 22:22 #

Ich mag die Serie sehr gerne und fand auch Andromeda gut genug, dass es fortgesetzt werden sollte. Für mich gern, allerdings dürfen sie auch gerne noch eine Schippe drauflegen.

Mitarbeit
ChrisL
News-Vorschlag: