Chernobylite: Science-Fiction-Survival-Horror ab sofort im Early Access

PC
Bild von ChrisL
ChrisL 190827 EXP - Unendliches Abo,R10,S10,C10,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenPro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2019 teilgenommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreicht

16. Oktober 2019 - 21:14 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!

Nachdem wir euch vor etwa sechs Monaten über die Kickstarter-Kampagne von Chernobylite informiert hatten – die mit mehr als 206.000 US-Dollar erfolgreich abgeschlossen wurde –, ist der Titel ab sofort als Early-Access-Fassung bei Steam und GOG.com zum derzeitigen Betrag von 24,99 Euro erhältlich.

Verfügen soll das fertige Science-Fiction-Survival-Horrorspiel unter anderem über eine nicht-lineare Story, ein umfassendes Craftingsystem oder auch selbständig handelnde Nichtspielercharaktere. Hinzu kommen zum Beispiel die freie Erkundung der „verstörenden Spielwelt“ in und um Tschernobyl – wie das Kraftwerk selbst und den Kopachi-Kindergarten – oder auch als herausfordernd beschriebene Kämpfe gegen natürliche und übernatürliche Bedrohungen beziehungsweise jene Kreaturen, die der alternativen Realität entstammen.

Laut des Entwicklerstudios The Farm 51, das auch für Get Even (im Test mit Wertung 7.0) verantwortlich ist, erwarten euch momentan um die acht Stunden nichtlineares Storytelling. Mittels kostenfreier Updates sollen weitere Inhalte wie zusätzliche Episoden, Schauplätze, Charaktere und Ausrüstung implementiert werden. Nicht zuletzt wird darauf hingewiesen, dass Chernobylite über mehrere Enden verfügt.

Die Ankündigung zum Early Access enthält zudem Informationen zum Stand der Lokalisierung. Demnach sind die Texte noch nicht final umgesetzt, darüber hinaus existieren noch Fehler bei einigen Untertiteln und in Menüanzeigen. Derzeit verfügt das „sehr textlastige“ Chernobylite mit seinen „Tausenden von Dialogzeilen und Interface-Texten“ über russische Sprecher sowie Untertitel in Deutsch, Englisch und Französisch. Mittels Mikro-Patches sollen in den kommenden Tagen weitere Sprachen wie Polnisch, Spanisch oder Türkisch folgen.

Das abschließende Video stellt den Early-Access-Launch-Trailer dar, in dem euch mehrere Spielszenen gezeigt werden. Über 17 Minuten lang ist hingegen dieses offizielle Gameplay-Video, das im Rahmen der diesjährigen gamescom präsentiert wurde und einen recht guten Eindruck vom Spiel vermittelt.

Video:

zfpru 18 Doppel-Voter - P - 10600 - 16. Oktober 2019 - 21:32 #

Wäre eine guter Titel für die Switch Lite.

Alain 19 Megatalent - P - 15466 - 16. Oktober 2019 - 21:37 #

Badumpfs

Alain 19 Megatalent - P - 15466 - 16. Oktober 2019 - 21:38 #

Nicht falsch verstehen. Hab geschmunzelt.

Alain 19 Megatalent - P - 15466 - 16. Oktober 2019 - 21:34 #

Naaaa...

Das Timing hätte etwas früher kommen können - dann hätte es vom Hype über die echt gute TV Serie etwas abbekommen können... Hat mich auf jeden Fall sofort daran erinnert (plus ... Uhm ... Mystery Krams frei nach Control, The OA, ...)

SupArai 23 Langzeituser - P - 40141 - 17. Oktober 2019 - 0:13 #

Whoa, sieht richtig cool aus.
Edit: Get Even habe ich einmal durchgespielt, dass wurde mir zum Ende hin aber irgendwie zu doof und ich war froh als ich mit dem Spiel durch war.

Chernobylite ist aber nicht vergleichbar, denke ich.

Dawn 11 Forenversteher - 661 - 17. Oktober 2019 - 0:24 #

Get even hatte sich richtig schlecht verkauft. Irgendwie war das scheinbar kein Spiel für die Masse trotz der guten Grafik.
was jetzt aber bei dem Szenario ganz anders aussieht, Platz 1 der charts auf Steam momentan. Haben sie wohl diese Mal alles richtig gemacht. ;)

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25462 - 17. Oktober 2019 - 1:45 #

Warte auf den Konsolenrelease, steht weit oben auf der Wishlist.

euph 28 Endgamer - P - 105179 - 17. Oktober 2019 - 6:29 #

Selbiges gilt für mich.

Ganon 24 Trolljäger - P - 64225 - 17. Oktober 2019 - 10:46 #

Get Even war ein faszinierendes, wenn auch nicht komplett ausgereiftes Spiel. Der Trailer zu Chernobylite übt eine ähnliche Faszination aus. Ich bin nicht abgeneigt.

Slaytanic 24 Trolljäger - - 58778 - 17. Oktober 2019 - 17:47 #

Ich lasse mich als Backer auch mal wieder überraschen was da raus kommt. Die EA-Version ist schon rutergeladen, denke aber nicht das ich schon reinschauen werde. ;)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 611743 - 17. Oktober 2019 - 17:01 #

Schaut richtig spannend aus, mal weiter beobachten. ;)

Otto 14 Komm-Experte - 1837 - 18. Oktober 2019 - 9:24 #

Da ich Stalker geil fand. Warte ich mal ab.
Aber das ist doch ein Storyspiel...
Da halte ich den early Access für ziemlich unnötig.

SupArai 23 Langzeituser - P - 40141 - 18. Oktober 2019 - 15:03 #

Ja, da ist was wahres dran. Eventuell ist die Early Access Ankündigung auch ein Teil des Marketing Konzepts, Hauptsache man springen drüber? Wenn es so ist: Bei mir hat es gewirkt, Chernobylite ist nun auf meiner Steam-Whishlist.

Wird aber für mich erst interessant, wenn der Early Access beendet ist...

ChrisL Unendliches Abo - P - 190827 - 19. Oktober 2019 - 11:19 #

Daran, dass Early-Access-Ankündigungen (und die Berichterstattung darüber) ein Teil des Marketingkonzeptes sind, besteht für mich kein Zweifel. :)

Mich selbst interessiert das Vorgestellte auch ... allerdings wäre es mir ohne den Horror-Aspekt lieber. Davon bin ich nicht so sehr ein Freund.