Conan Exiles: Reitet ab Dezember durch die Open World

PC XOne PS4
Bild von SupArai
SupArai 8481 EXP - 17 Shapeshifter,R7,S4,A7,J10
Screenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefülltVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

29. September 2019 - 23:00 — vor 6 Wochen zuletzt aktualisiert
Conan Exiles ab 6,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Conan Exiles ab 17,50 € bei Amazon.de kaufen.

Für das Open-World-Survival-Spiel Conan Exiles (in der Stunde der Kritiker) wurden seit offiziellem Release im März 2018 bereits mehrere Updates veröffentlicht, durch die neue Inhalte hinzufügt wurden. Allerdings fehlt bislang ein von vielen Spielern gewünschtes Feature, das zwar schon seit der Veröffentlichung im Raum steht, bislang aber nicht implementiert wurde: das Reiten.

Kürzlich hat der Entwickler Funcom bekannt gegeben, dass mit einem kostenlosen Update im Dezember 2019 Reittiere eingeführt werden. Ab diesem Zeitpunkt werdet ihr nicht nur durch die offene Welt reiten, sondern während des Reitens auch kämpfen und Feinde angreifen können. Wie aus einem Beitrag im offiziellen Conan-Exiles-Wiki hervorgeht, erwartet euch mit dem Update auch eine neues Level-System für eure Tiere.

Video:

Necromanus 18 Doppel-Voter - - 10056 - 30. September 2019 - 9:03 #

Da bin ich ja schon mächtig gespannt drauf. In der Vergangenheit haben die Entwickler ja immer gesagt, dass sie das mit ihrer Engine nicht hinbekommen. Wenn das natürlich jetzt doch geht, umso besser.

timb-o-mat 16 Übertalent - P - 4220 - 30. September 2019 - 10:40 #

Wie gut funktioniert denn mittlerweile der Koop? Ich meine mich zu erinnern, dass man irgendwie zusammenbleiben musste und ab einer bestimmten Entfernung zum Host wieder zurückteleportiert wurde oder so. Erinnere ich mich da richtig und wurde das in der Zwischenzeit besser gelöst?

Necromanus 18 Doppel-Voter - - 10056 - 30. September 2019 - 17:27 #

Puhh, keine Ahnung. Ich habe bis auf die ersten Tage, immer mit dedicated server gespielt. Da gab es solche Probleme nicht. Da macht Koop auch wirklich Spaß.

SupArai 17 Shapeshifter - - 8481 - 30. September 2019 - 14:47 #

Ich habe Conan Exiles kurz nach Release auf der Playstation 4 gespielt und bewerte das immer noch als eine traumatische Erfahrung. In einem Test hatte ich bereits gelesen, dass die Konsolenversion technische Probleme aufweist, hab mir aber gedacht "Ach komm, wird schon nicht so schlimm sein!".

Bis ich den Dreh raus hatte waren schon die ersten Stunden vergangen und es hat mir gut gefallen. Die erste Hütte war errichtet, die ersten Waffen hergestellt und um Nahrung sowie frisches Wasser musste ich mich nicht mehr sorgen.

Warum auch immer, sind mir bis dahin die Sounddelays nicht wirklich aufgefallen: Spätestens mit zunehmendem Kämpfen fiel mir aber auf, dass sämtliche Sounds so 1-2 Sekunden nach der Aktion bei mir ankamen. Ab dem Zeitpunkt fiel mir das überall auf, da das Problem auch beim Bäume fällen oder was man so macht, auftauchte. Eine Lösung für das Problem erhoffte ich mir dank der regelmäßigen Updates, aber leider tat sich nichts. Die hatten halt dringlichere Probleme zu bearbeiten, z. B. das Spieler nach dem Log-In vor dem nichts standen, weil alles (Hütte und alles Andere!) einfach weg war. Zudem gab es hin und wieder heftige Probleme mit den Servern, so dass man sich nicht einloggen konnte...

Während ich tatsächlich von heftigen Fehler verschont blieb, baute ich trotzig weiter an meiner Behausung und konnte mich auf immer weitere Expeditionen wagen. Bis ich irgendwann einem RIESENALLIGATOR zum Opfer fiel. Dem Tod begegnete ich nicht zum ersten Mal, also lief ich zum Ort meines Ablebens um das verlorene Inventar einzusammeln. An dem Ort fand ich: Nichts! Laut Forum sollte ein Relog helfen und tatsächlich wurde meine "Leiche" angezeigt, ganz woanders und weit entfernt zwar, aber ich wollte meinen Kram wiederhaben. Also hin zu dem unbekannten Ort, aber da war nichts. Nach einem erneuten Relog wurde mir der Ort meines Ablebens wieder in Nähe des Alligators angezeigt, aber natürlich war da nichts zum Aufheben.

Ich habe das Spiel noch 2 oder 3 Mal mitgemacht, heißt, ich habe wieder alle Gegenstände hergestellt und bin zur nächsten Expedition aufgebrochen. Nach jedem Ableben tauchte aber wieder das Problem mit der Leiche auf und irgendwann hatte ich die Faxen dicke: Conan Exiles wurde vor dem Löschen noch ordentlich verflucht und sollte verkauft werden. Da letzteres sich Partout nicht umsetzen ließ, nutzte ich die Gunst der Stunde einer Gamestop - Tauschaktion! YEAH! Conan Exiles war weg.

Und so kam ich zu Fallout 76...

Necromanus 18 Doppel-Voter - - 10056 - 30. September 2019 - 17:26 #

Das klingt ja nach echt üblen Problemen. Am PC gab es ja auch so manche nervige Fehler aber nichts so krasses (also den verschwindenden Loot gab es mal kurzzeitig aber davon war ich nur 1x betroffen) auf einmal.

Mitarbeit
Action
Survival-Action
ab 18
18
Funcom
Koch Media
31.01.2017 (Steam Early Access) • 16.08.2017 (Xbox One Game Preview) • 08.05.2018 (PC, Playstation 4, Xbox One)
Link
7.0
PCPS4XOne
Amazon (€): 36,06 (), 49,50 (PlayStation 4), 24,99 (Windows 8), 17,50 (Xbox One)
GMG (€): 9,99 (STEAM), 8,99 (Premium), 9,99 (STEAM), 8,99 (Premium), 39,99 (STEAM), 35,99 (Premium), 9,99 (STEAM), 8,99 (Premium), 9,99 (STEAM), 8,99 (Premium), 6,99 (STEAM), 6,29 (Premium), 29,99 (STEAM), 26,99 (Premium), 9,99 (STEAM), 8,99 (Premium)