Tschechiens Spieleindustrie im Blickpunkt beim Deutschlandfunk

PC XOne PS4 Linux MacOS
Bild von RoT
RoT 18375 EXP - 19 Megatalent,R8,S6,C5,A10,J10
Dieser User ließ sein Bildschirm-Leben im Dienste der Global Brothers.Dieser User hat uns bei der Battle-Brothers Aktion mit 100 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns bei der Battle-Brothers Aktion mit 50 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns bei der Battle-Brothers Aktion mit 25 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns bei der Battle-Brothers Aktion mit 10 Euro (oder mehr) unterstützt.Dieser User hat uns bei der Battle-Brothers Aktion mit 5 Euro (oder mehr) unterstützt. - Eine Zahl im Kreis zeigt die Zahl der erworbenen Medaillen an, ein „+“ steht für 10 oder mehr.Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Umzugshelfer: Dieser User hat uns beim Umzug 2020 mit 25 Euro (oder mehr) unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

14. Februar 2021 - 10:03 — vor 24 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Kingdom Come - Deliverance ab 29,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Kingdom Come - Deliverance ab 15,32 € bei Amazon.de kaufen.

Das Audioformat Gesichter Europas vom Deutschlandfunk beschäftigt sich in seinen Ausgaben jeweils mit Menschen verschiedener europäischer Länder, die Einfluss auf historische, politische und gesellschaftliche Prozesse in ihrem Land nehmen. In der aktuellen Ausgabe schaut sich der Journalist Kilian Kirchgeßner die tschechische Games-Industrie an.

Aus Tschechien stammen einige Titel, die es zu internationaler Beachtung und Erfolg gebracht haben. Und das, obwohl unser südöstlicher Nachbarstaat nicht einmal elf Millionen Einwohner zählt. Mafia, Beat Saber oder Kingdom Come - Deliverance sind Spiele, die im Beitrag des Radiosenders angesprochen werden. Zum letztgenannten Spiel kommen auch Mitarbeiter der Warhorse Studios zu Wort, die auch über die Zeit der Kickstarter-Kampagne des in Böhmen angesiedelten Rollenspiels berichten. Auch mit dabei ist Tobias Stolz-Zwilling, mit dem Jörg Langer bereits zur Gamescom 2018 ein Interview hielt. Unter der News könnt ihr euch die Startfolge von Jörgs Let's-Play zu besagtem Titel anschauen.

Professor Jaroslav Švelch, der im Fach Game-Studies einer tschechischen Kunsthochschule unterrichtet und Autor des Buches Gaming the Iron Curtain ist, stellt Thesen vor, warum gerade in Tschechien so erfolgreiche Produktionen entstehen. Ein Blick in die Tradition des tschechischen Trickfilms als Brücke zum Erfolg wagt auch Jakub Dvorský, der unter anderem für Machinarium verantwortlich zeichnet. Abschließend wird über das sozialistische Sim City, Workers & Resources - Soviet Republic gesprochen.

Video:

Maverick 30 Pro-Gamer - - 624208 - 14. Februar 2021 - 10:05 #

Danke für die News, RoT. :)

euph 28 Endgamer - P - 105874 - 14. Februar 2021 - 10:23 #

Danke für den Hinweis.

Maestro84 19 Megatalent - - 13959 - 14. Februar 2021 - 10:28 #

Ich muss zugeben, dass ich Spiele aus der Tschechei eher wenig auf dem Schirm habe.

euph 28 Endgamer - P - 105874 - 14. Februar 2021 - 10:37 #

Außer den genannten Mafia und KCD war mir schon bei Beatsaber nicht bewusst, dass das aus Tschechien kommt.

Rohrkrepierer 16 Übertalent - P - 4416 - 14. Februar 2021 - 10:58 #

Spannend wäre da sicherlich auch die Entwicklungen aus der Tschechei, der Tschechoslowakei und Tschechien zu betrachten und daran die veränderten Produktionsbedingungen abzuleiten.

RoT 19 Megatalent - P - 18375 - 14. Februar 2021 - 11:07 #

Das letztgenannte Spiel (Soviet Republic) ist eigentlich auch ein slowakisches, wobei dort auch Gebäude aus Prag vorkommen (also die Vorbild-Modelle) das thema wird zumindest kurz angerissen.

Maestro84 19 Megatalent - - 13959 - 14. Februar 2021 - 12:08 #

Gab es zu Zeiten der CSSR schon Spieleentwicklungen? Ich dachte, erst nach der Teilung der Tschechei und Slowakei so ab den späten 90ern oder gar erst 2000ern ging es mit Spieleentwicklungen dort erst so richtig los. Haben die Slowaken eigentlich eine Spieleindustrie?

RoT 19 Megatalent - P - 18375 - 14. Februar 2021 - 13:52 #

Lausch mal in den zweiten Teil des Beitrags, da wird, wie beschrieben etwas über Geschichte der Tschechischen Games-Entwicklung beschrieben. Geht da um die frühen 1980er Jahre

Maverick 30 Pro-Gamer - - 624208 - 14. Februar 2021 - 13:07 #

Ein Fall für Winnie Forster. ;-)

Selo 11 Forenversteher - 712 - 14. Februar 2021 - 12:19 #

Bitte diesen Begriff nicht mehr verwenden. Vor allem die älteren Tschechen verbinden mit dem Begriff die NS-Zeit. Tschechien oder Tschechische Republik sind die richtigen Begriffe.

RoT 19 Megatalent - P - 18375 - 14. Februar 2021 - 11:08 #

Bei einer kurzen Recherche konnte ich nichts zu diesem Tschechischen Indiana Jones finden, gibts da jemanden, der sich mehr auskennt (vielleicht sogar tschechische seiten durchforsten kann)?

Alain 19 Megatalent - P - 16284 - 14. Februar 2021 - 12:52 #

Wieder ein Podcast mehr im Podcatcher *facepalm*

PS: In anderen Worten: Kling sehr interessant, danke für den Tipp