Phoenix Point: Crowdfunding für das neue Spiel des UFO- / Xcom-Schöpfers Julian Gollop auf Fig gestartet

PC
Bild von Denis Michel
Denis Michel 264987 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

26. April 2017 - 15:40 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Julian Gollop, der Schöpfer der Original-Xcom-Spielreihe, hat gemeinsam mit seinem 2013 gegründeten Studio Snapshot Games (Chaos Reborn) auf der Crowdfunding-Platform Fig eine Finanzierungskampagne für sein neues Projekt Phoenix Point gestartet. Dabei handelt es sich um einen geistigen Nachfolger der alten Rundenstrategieserie. John Broomhall, der die Musik für die Originalspiele komponierte, wird auch hier für die passende Sounduntermalung sorgen. Mit dabei sind außerdem noch die beiden Autoren Jonas Kyratzes (The Talos Principle, Serious Sam 4) und Allen Stroud (Elite - Dangerous, Chaos Reborn), die sich um die Story kümmern.

In Phoenix Point wurde die Menschheit durch eine verheerende Epidemie stark dezimiert. Das bis dato unbekannte „Pandora-Virus“, das durch den schmelzenden Permafrostboden freigesetzt wurde, tötete einen Großteil der Bevölkerung und ließ viele Menschen zu bizarren Aliens mutieren. Die Überlebenden auf der ganzen Welt haben sich zu isolierten Enklaven zusammengeschlossen und einige dieser Fraktionen haben die Kontrolle über die verbleibenden Ressourcen der Erde übernommen. Ihr schlüpft in die Rolle des Leiters einer kleinen Gruppe von Soldaten, Wissenschaftlern und Ingenieuren, die für das Phoenix Projekt arbeiten, eine weltweit operierende Organisation, die sich der Rettung der Menschheit verpflichtet hat. Als eure Gruppe aktiviert wird, geht der Kontakt zu anderen Schläferzellen verloren. Eure Aufgabe besteht darin herauszufinden, was den anderen Teams zugestoßen ist.

Die Entwickler versprechen prozedural generierte Aliens, die auf die Taktiken des Spielers mit neuen Mutationen und Formen reagieren, was auf dem Schlachtfeld für die eine oder andere Überraschung und abwechslungsreiche Herausforderungen sorgen soll. Auch die zerstörbaren Umgebungen im Spiel werden laut dem Studio prozedural erstellt. Geplant sind außerdem „intensive Bosskämpfe gegen riesige Monster“, die über verschiedene Angriffsmuster und Verteidigungsstrategien verfügen sollen. Die Kämpfe laufen, wie von der Xcom-Serie gewohnt, rundenbasiert ab und ihr könnt bestimmte Körperteile der Gegner aufs Korn nehmen. Eure Soldaten verfügen über verschiedene Klassen mit entsprechenden Fähigkeitenbäumen und können auch mit neuen Waffen und Ausrüstungsgegenständen ausgestattet werden.

Insgesamt 500.000 US-Dollar will Snapshot Games, um das Spiel fertigzustellen. Bisher kamen bereits mehr als 300.000 US-Dollar zusammen. Bis zum Ende der Aktion verbleiben noch rund 43 Tage. Als Unterstützer könnt ihr euch ab 10,00 US-Dollar beteiligen und erhaltet dafür eine Kopie von Chaos Reborn, des letzten Spiels des Teams, sowie einige Wallpaper zu Phoenix Point. Eine digitale Version des kommenden Spiels gibt es ab 30,00 US-Dollar. Der maximale Geldbetrag liegt bei 1.500 US-Dollar. Damit bekommt ihr die Möglichkeit, einen wichtigen NPC im Spiel nach euren eigenen Vorstellungen zu erschaffen. Mehr Details zur Story, Fraktionen und den verschiedenen Sammlerversionen findet ihr unter dem Link in den Quellenangaben.

Video:

Kirkegard 19 Megatalent - 17601 - 26. April 2017 - 15:50 #

Ansich klingts gut, aber "prozedural" ist bei mir seit einiger Zeit negativ belegt ;-)

Golmo 17 Shapeshifter - 7373 - 26. April 2017 - 16:07 #

Ohne Konsole, ohne mich!

Lacerator 16 Übertalent - 4866 - 26. April 2017 - 16:48 #

Schreib' dich nicht ab, lerne mit Maus und Tastatur zu spielen. ;)

ChuckBROOZeG 20 Gold-Gamer - 20626 - 26. April 2017 - 18:29 #

Aber, aber, aber ... Trolle lernen nicht.

Simonsen 16 Übertalent - P - 4987 - 26. April 2017 - 22:05 #

Also könnte Lacerator demnach auch nicht lernen mit einem Gamepad zu spielen?

Lacerator 16 Übertalent - 4866 - 26. April 2017 - 23:15 #

Könnte er bestimmt, will er aber nicht. :P

ChuckBROOZeG 20 Gold-Gamer - 20626 - 27. April 2017 - 1:04 #

Wenn er dir öfter als Troll aufgefallen ist (mir bisher noch nicht so sehr) könnte das sein.

Es könnte aber auch sein das der ironische Anteil an meinem Satz vielleicht nicht bei dir angekommen ist. Alternativ könnte es auch sein das ich die Ironie oder den Sarkasmus in deinem nicht erkannte.
Allerdings könnte es auch sein das unter Umständen, gegebenenfalls, vielleicht, durchaus, eines Tages, möglicherweise, eventuell, mit Abstrichen das Ding von Dings ähm Bums hier du weisst schon also ähm eintreffen dürfte äh könnte.

ChuckBROOZeG 20 Gold-Gamer - 20626 - 26. April 2017 - 18:33 #

Haha geh weinen ^^.

Beim offiziellen AMA gab auch ne Umfrage. Die Frage mit der niedrigsten Wertung war "wie wichtig ist eine Konsolenversion" :-D.

https://www.reddit.com/r/PhoenixPoint/comments/64yqnx/phoenix_point_survey_results/

Lacerator 16 Übertalent - 4866 - 26. April 2017 - 20:34 #

Die Backer dieses Spiels scheinen ja grundvernünftige Menschen zu sein. ;)

ChuckBROOZeG 20 Gold-Gamer - 20626 - 26. April 2017 - 21:52 #

Keine Ahnung ich bin kein Backer. Bin aber am überlegen.
Das wäre ja dann quasi mein erstes mal.

Aber wenn ich backen sollten dann mit Kuchen ... ähm du weisst schon.
Mir persönlich ist es vollkommen egal ob es eine Konsolenversion gibt. Solange Das Spiel nicht darunter leidet weil es kosolifiziert wurde wie die dahingehend unsäglichen verlogenen Firaxis XCOM's.

Toxe (unregistriert) 26. April 2017 - 23:11 #

Das ist doch echt Quatsch. Spiel hat nicht alle Features, die ich mir wünsche? Klar, muss eine Verschwörung sein, geht ja gar nicht anders.

ChuckBROOZeG 20 Gold-Gamer - 20626 - 27. April 2017 - 1:00 #

Wer hat was von Verschwörung gesagt?
Man sieht den Firaxis XCOM's an mit welchem Mindset sie entwickelt wurden und wenn man das den Aussagen vor allem beim zweiten Teil gegenüberstellt sorry dann kann ich das nur verlogen nennen.

Das hat btw nix mit einer Wertung über das Spiel an sich zu tun.

Toxe (unregistriert) 27. April 2017 - 2:28 #

Klar, klingt voll wertneutral.

ChuckBROOZeG 20 Gold-Gamer - 20626 - 3. Mai 2017 - 23:04 #

Es ist mir ziemlich schnurtsegal wie es für dich klingt.

Ich habe weder gesagt das die Firaxis Spiele gut noch schlecht waren. Meine Spielzeit dieser Spiele könnte man dahingehend interpretieren :-P.

Lacerator 16 Übertalent - 4866 - 27. April 2017 - 6:39 #

"Solange Das Spiel nicht darunter leidet weil es kosolifiziert wurde wie die dahingehend unsäglichen verlogenen Firaxis XCOM's."

"Man sieht den Firaxis XCOM's an mit welchem Mindset sie entwickelt wurden und wenn man das den Aussagen vor allem beim zweiten Teil gegenüberstellt sorry dann kann ich das nur verlogen nennen."

Kannst du genauer erläutern was du damit meinst? Ich habe die "neuen" XCOMs noch nicht länger als anderthalb Stunden gespielt, kann dir also auch versprechen, dich anschließend nicht als Troll, Hater oder Verschwörungstheoretiker zu bezeichnen. ;) Das ist aber sowieso nicht meine Art.

ChuckBROOZeG 20 Gold-Gamer - 20626 - 3. Mai 2017 - 23:02 #

Man merkt dem Spiel den Konsolenfokus in jeder Pore an.
Das muss nicht schlecht sein und führt auch nicht zu einem schlechten Spiel nur führt es dazu das man im Vergleich mit dem Original etliches vermisst. Und es gibt auch genug Leute die sowohl die Klassiker als auch die neuen Spiele lieben und exzessiv gespielt haben.

Und das verlogene war letztlich das Marketing zum zweiten Teil als sie andauernd davon schwadroniert haben das sie ja diesmal ein echtes PC Spiel abliefern und was haben sie gemacht? Die Steuerung letztlich beibehalten nur die Schrift/Interface-Skalierung ein wenig PC ähnlicher gemacht und temporär den Controller Support deaktiviert.

Wenn sie ehrlich gewesen wären hätten sie gesagt wir entwickeln das Spiel konsequent weiter und legen erst einen PC Start hin und machen Anpassungen für die Plattform die es im Vorgänger nicht gab.

LRod 17 Shapeshifter - - 6464 - 26. April 2017 - 17:48 #

Elite Dangerous hatte eine Story?

Maulwurfn (unregistriert) 26. April 2017 - 17:59 #

ja

Golmo 17 Shapeshifter - 7373 - 26. April 2017 - 19:14 #

War die gut?

Maulwurfn (unregistriert) 26. April 2017 - 20:28 #

läuft noch, bisher spannend

Vollmeise 20 Gold-Gamer - P - 23718 - 26. April 2017 - 18:15 #

Die Monsterdesigns sind mal richtig fies. :) Das Projekt wird sich erheblich überfinanzieren und dann bin ich auf das Ergebnis gespannt.

Xentor (unregistriert) 26. April 2017 - 23:09 #

Klingt spannend.

Slaytanic 24 Trolljäger - - 53366 - 27. April 2017 - 0:19 #

Bin schon vor gut einer Woche als "Backstage-Backer" eingestiegen. Bin echt gespannt wie es am Ende aussehen wird.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 24209 - 27. April 2017 - 8:42 #

Bei mir kamen bei den Schlachtfeldern wohlige Erinnerungen an Incubation hoch. Sind die XCOM-Spiele ähnlich (plus dem Globalpart)?

Philley (unregistriert) 28. April 2017 - 0:58 #

Ich fand Chaos Reborn erstaunlich gut. Hatte ich gar nicht auf dem Schirm. (Hat aber leider wohl auch kein Schwein gekauft)

Aber ein gutes Spiel traue ich dem gleichen Team definitiv zu.

Slaytanic 24 Trolljäger - - 53366 - 28. April 2017 - 1:09 #

Das hatte ich auch schon auf Kickstarter unterstützt, aber leider sehr, sehr wenig gespielt. ;)

Slaytanic 24 Trolljäger - - 53366 - 29. April 2017 - 21:56 #

90% sind drin, das läuft. ;)

Slaytanic 24 Trolljäger - - 53366 - 26. Mai 2017 - 0:53 #

Das 1. Stretch-Goal wurde gerade erreicht!

Mitarbeit
MaverickJörg Langerjoker0222
News-Vorschlag: