Karten, Kampagnen & Mods

Left 4 Dead-Nachschub Report

Vier Kampagnen und eine handvoll Karten bot Left 4 Dead bei Veröffentlichung. Nicht gerade viel! Aber dank der Community und den offiziellen Tools gibt es mittlerweile immer mehr Karten, Kampagnen und Mods. GamersGlobal hat für euch eine kleine Auswahl genauer unter die Lupe genommen.
AndreasBertits 12. Juni 2009 - 12:38 — vor 5 Jahren aktualisiert
PC
Left 4 Dead ab 33,33 € bei Amazon.de kaufen.
Bei dem Wort Horror denkt ihr sicher an dunkle Gänge, schummriges Licht, unheilvolle Geräusche und aus der Finsternis hervorspringende Untote. Der nackte Kampf ums Überleben eben - Spannung pur! All dies packte das Entwicklerstudio Valve in den Mehrspieler-Zombie-Shooter Left 4 Dead. Gemeinsam mit bis zu drei Mitspielern habt ihr nur eins im Sinn: Überleben!

Die Inszenierung, das Zusammenspiel in der Gruppe und das gelungene Balancing sorgen dafür, dass der Strom an Online-Spielern auf den Servern nicht abreißt. Doch was dem ansonsten packenden Horrorspiel etwas die Spannung nimmt, sind die wenigen Karten, die Spieler recht schnell auswendig kennen. Glücklicherweise gibt es die nie ruhende Mod-Community.

Zumindest auf dem PC reißt der Nachschub an Karten, Kampagnen und Mods seit Veröffentlichung der Mod-Tools nicht ab. Ein paar der besten wollen wir euch heute im folgenden vorstellen.

Wie installiert & spielt ihr L4D-Maps?

A) Entpackt die heruntergeladen Dateien nach Steam\steamapps\common\left 4 dead\left4dead\maps\.
B) Startet Left 4 Dead un öffnet mit der Taste "~" die Konsole.
C) Tippt "map [Kartenname]" ein und schon geht es los. Im Falle von Survival-Karten, müsst ihr vorher jedoch noch "mp_gamemode survival" eingeben.

Um die neuen Karten auch gemeinsam mit anderen Spielern genießen zu können, erstellt ihr zunächst eine lokale Server Lobby. Startet dann das Spiel, öffnet wieder die Konsole und startet wiederrum mit "map [Kartenname]" durch. Achtet aber darauf, dass eure Mitspieler ebenfalls die neuen Karten installiert haben.

Wie installiert und spielt ihr L4D-Mods?

A) Entoackt die heruntergeladenen nach Steam\steamapps\common\left 4 dead\left4dead\cfg\.
B) Startet Left 4 Dead und öffnet mit der Taste "~" die Konsole.
C) Gebt "exec [Modname] 1" ein und startet anschließend wie gewohnt eine Spielsitzung.


Karte: vs_assault

Der Name "Assault" kommt Kennern von Counter-Strike sicher bekannt vor. Modder Saidteshnologi hat die beliebte Karte "cs_assault" für Left 4 Dead nachgebaut und kreierte mit vs_assault ein extrem packendes Spielerlebnis. Während die Menschen auf dieser Versus-Map versuchen, sich zur rettenden U-Bahn durchzukämpfen, öffnen sie Türen und Tore und scheuchen so Horden an Untoten auf. Die Aufgabe der Gegenspieler ist es, die Flüchtigen aufzuhalten. Hinter jeder Ecke lauern Infizierte, und allein den richtigen Weg zu finden, ist ebenso schwer wie blutdruckerhöhend: Boomer und Hunter an den fiesesten Stellen! Zombies, die aus dunklen Hinterhöfen hervorspringen! Stationäre Kanonen, die auf gewaltige Anstürme hinweisen! 

All das fesselt euch garantiert länger an den Monitor. Die Größe der Karte, die vielen Möglichkeiten für Hinterhalte und die besonders intensiven Boss-Kämpfe machen Assault zu einem außergewöhnlichen Abenteuer.

Wertung: 8.5   Herunterladen könnt ihr euch die Karte hier.

Die Menschen hatten es bereits bis in die U-Bahn-Station geschafft. Ein Tank verhinderte jedoch die Flucht.

Kampagne: Powerstation

Mit Powerstation versetzt euch Cameraman-4 in eine umfangreiche Kampagne mit fünf Gebieten. Eure Aufgabe: Flieht aus einem verlassenen Kraftwerk. Selbstredend, dass sich auch hier bereits die Zombies eingenistet haben. Überraschungsangriffe in dunklen, verwinkelten Gängen und auf engen Laufstegen sorgen für Nervenkitzel. Doch nicht nur die Infizierten stellen eine Gefahr dar: Viele fiese Fallen, darunter explodierende Benzinkanister oder einstürzende Brücken, können für ein verfrühtes Ableben der Helden sorgen. Vor allem in den sehr dunklen Passagen kommt dadurch noch mehr Spannung, teilweise aber auch Frust auf, da man ständig aufpassen muss, wohin man tritt.

Noch ein negativer Punkt: Obwohl ihr euch durch fünf relativ große Gebiete kämpft, wiederholen sich die einzelnen Abschnitte oft. Dennoch ist Powerstation eine spannende und vor allem lange Kampagne. Sogar Left 4 Dead-Veteranen benötigen etwa anderthalb bis zwei Stunden für die Flucht, Einsteiger entsprechend länger.

Wertung: 8.0   Herunterladen könnt ihr euch die Kampagne hier.

Überraschungsangriffe und dunkle Gänge mit dutzenden von Zombies dominieren die Powerstation-Kampagne

Modifikation: Old Skool Mod

Worin liegt der Unterschied zwischen Zombies aus den 80er Jahren und der modernen Variante? Heutzutage rennen die Untoten brüllend auf ihre Opfer zu, sind aber anfällig für Kugeln. Die Ur-Variante schlurft hingegen langsam auf die vor Horror erstarrten Lebenden zu, und nur durch gezielte Kopfschüsse kann die Gefahr gebannt werden. Die Mod Old Skool von phantom_six verwandelt die Infizierten in Left 4 Dead zurück in die langsame Version aus der guten alten Horrorzeit. Achtet also darauf, immer den Kopf anzuvisieren. Eine zweite Spielvariante lässt die Zombies weiterhin rennen, macht sie aber wesentlich widerstandsfähiger.

Obwohl es rein von den Animationen her so aussieht, als würden die Zombies in Zeitlupe rennen, kommt ein stark verändertes Spielgefühl auf. Gezielte Schüsse sind ein Muss -- wehe dem, der nicht richtig trifft! Die Schläge der nun wesentlich stärkeren Zombies können einen Spieler nun buchstäblich umhauen. Daher ist mehr denn je Taktik gefragt. Die zweite Variante mit den schnellen und starken Zombies ist hingegen nur etwas für echte Experten, da es hier wirklich hart zur Sache geht. Wer Left 4 Dead noch schwerer haben möchte, sollte sich also unbedingt die Old-Skool-Mod installieren.

Wertung: 8.0   Herunterladen könnt ihr euch die Modifikation hier.

In der Old Skool-Mod zählt nichts anderes als ein Headshot. Wer nicht trifft, liegt schnell am Boden.

André Pitz 15 Kenner - 2976 - 12. Juni 2009 - 22:24 #

Ich warte ja auf die Kampagne "I Hate Mountains", die man vllt auch noch hätte erwähnen können. Sie kommt von den Machern, die schon Portal: Prelude gebastelt haben und das war eine der professionellsten Mods, die ich je gespielt habe.

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 14. Juni 2009 - 2:11 #

wollt ich auch grad schreiben =) Aber soweit ich weiss hatten die arge Probleme bei der entwicklung (erst ohne L4d SDK und dann mit) und die mod is noch garnet released.

André Pitz 15 Kenner - 2976 - 14. Juni 2009 - 13:45 #

Das ist schon richtig, aber unter "Was kommt als nächstes?" hätte es schon eine Erwähnung verdient.

CosmicBlue 04 Talent - 22 - 13. Juni 2009 - 9:07 #

Mir fällt auf, das der Downloadlink nicht gleich ersichtlich wird.
"Herunterladen könnt ihr euch die Karte hier" und nur das "hier" ist der Link, aber der ganze Satz ist kursiv.
Naja, nur so als Tipp.

TIMOTOX (unregistriert) 20. März 2010 - 20:15 #

Bei mir geht das nicht.. er sagt bei mir steam adds nicht da blabla so ein Müll

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)