L4D2: Valve bedankt sich für Engagement bzgl. R18+-Rating

PC 360 Linux MacOS
Bild von ChrisL
ChrisL 142664 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

14. November 2014 - 14:59 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Left 4 Dead 2 ab 69,99 € bei Amazon.de kaufen.

Für das Folgende bietet es sich an, ein wenig in der Geschichte zurückzugehen: Während Left 4 Dead 2 (GG-Test: 8.5) vor dessen Veröffentlichung im November 2009 zum Beispiel von der USK und dem PEGI-System eine „Ab 18“-Freigabe erhielt, wurde eine Einstufung in Australien seinerzeit verweigert. Der Grund war der, dass das zuständige Office of Film and Literature Classification (OFLC) zum damaligen Zeitpunkt nur eine „Ab 16“-Einstufung kannte, was zur Folge hatte, dass das Koop-Spiel nicht beworben, verkauft oder verliehen werden durfte.

Damit sich auch die australischen Spieler in die Zombie-Schnetzelei stürzen konnten, wurde der OFLC-Behörde eine entsprechend angepasste Version des Titels vorgelegt, in der unter anderem Enthauptungen, abgetrennte Gliedmaßen oder herumliegende tote Körper nicht mehr enthalten waren. Diese geschnittene Fassung des Valve-Spiels erhielt daraufhin die Freigabe „MA15+“, sodass eine Veröffentlichung auf dem fünften Kontinent erfolgen konnte – auch wenn viele der betroffenen User wahrscheinlich lieber auf das Original zurückgegriffen hätten.

Nachdem jedoch zum Beginn des Jahres 2013 in Australien doch ein Freigabe ab 18 Jahren eingeführt wurde, reichte Valve die ungeschnittene Version von Left 4 Dead 2 einige Zeit später erneut zur Prüfung durch das OFLC ein. Seit Anfang September dieses Jahres ist diese Fassung des Actionspiel nun auch für australische Spieler problemlos zugänglich.

Einen entscheidenden Anteil an der Realisierung des „Ab 18“-Prüfsiegels leistete die 2009 gegründete australische Partei Gamers 4 Croydon. Deren Ziel lag unter anderem darin, im Wahlkampf 2010 gegen jenen Politiker anzutreten, der sich zuvor gegen die neue Alterseinstufung aussprach und weitgehend dafür verantwortlich war, dass selbige zum damaligen Zeitpunkt nicht eingeführt werden konnte.

Die Kampagne von Gamers 4 Croydon war bekanntlich erfolgreich, weshalb sich das Unternehmen Valve in Person des CEOs Gabe Newell nun bei der Partei bedankte und deren Engagement mit Anerkennung zollte. In einer entsprechenden E-Mail Newells heißt es:

Wir schätzen eure Arbeit für die australische Gamer-Community sehr. Bitte schaut euch das angehängte Bild an [Anmerkung: Siehe unser Teaserbild] – das [Gezeigte] wird in der kommenden Woche in das Spiel integriert. Ziemlich beeindruckend, was ihr erreichen konntet.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 101027 - 14. November 2014 - 15:01 #

Das ist doch mal schön :).

Spezieh 18 Doppel-Voter - 9413 - 14. November 2014 - 15:10 #

Jetzt hätte ich gern von Steam eine valide Alterprüfung, die es Erwachsenen ermöglicht generell ungeschnittene Titel zu erstehen.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6827 - 14. November 2014 - 15:22 #

Da kann ich mich nur anschließen.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23872 - 14. November 2014 - 15:29 #

wie soll die dank des neuen Personalausweisgesetzes in GER funktionieren?

Larnak 21 Motivator - P - 26055 - 14. November 2014 - 16:09 #

Genau für solche Dinge war doch der neue Personalausweis gedacht.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23872 - 14. November 2014 - 16:18 #

Wie denn? Steam/Valve müsste sich zum Auslesen berechtigen/zertifizieren lassen. Daran sind natürlich Bedingungen geknüpft. Das normale Kopie ist beim neuen Ausweis nur noch Behörden und Banken vorbehalten.

Zumal Valve ja oft auch nur "mittler" ist. Dann müsste der Publisher da auch noch mitziehen

Larnak 21 Motivator - P - 26055 - 14. November 2014 - 17:11 #

Gamesrocket nutzt den Ausweis z.B. für Verifizierung der Person (hatte ich neulich, gab wohl Betrugsversuche..), die haben das dann über einen Dienstleister machen lassen. Denke das wäre für Valve auch möglich.

Vigilante (unregistriert) 14. November 2014 - 18:06 #

Selbst die haben nix mehr zu kopieren.

Da der Staat so schlau war Information, die nur dir bekannt sein soll auf den Ausweis zu kopieren. Kannst du darauf bestehen, das diese in deiner Gegenwart geschwärzt wird. Ansonsten ist das ein Verstoß gegen das Datenschutzgesetz.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23872 - 14. November 2014 - 18:16 #

auf meinem Perso ist nichts mehr gespeichert. Das haben 15sekunden Mikrowelle erledigt :-P

Lorin 16 Übertalent - P - 4036 - 16. November 2014 - 17:08 #

Ich trage den Ausweis einfach unter meinem selbst gefertigten Aluminiumhut. Da bin ich auch ganz sicher dass nichts ausgelesen wird. Auch nicht durch die Außerirdischen.

Vigilante (unregistriert) 14. November 2014 - 16:30 #

Postident? Da wird bei der Post deine Identität & Alter überprüft und bestätigt.
Da sehe ich kein Problem mit dem Personalausweisgesetz.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23872 - 14. November 2014 - 16:31 #

Is beim neuen Perso nicht mehr...

Vigilante (unregistriert) 14. November 2014 - 17:49 #

Wie kommst du darauf? Du legst den Ausweis nur vor, da wird nix kopiert.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23872 - 14. November 2014 - 18:03 #

Ich müsste mir das mal aktuell angucken. Was aber definitiv nicht mehr zulässig (mit dem neuen ePerso) ist, sind optische Kopien des Dokuments. Diese sind wie oben beschrieben nur noch Behörden und Banken vorbehalten.

Gerade Konsolenkost.de und andere Shops verlangen aber oft noch eine Ausweiskopie/Scan. Dies stellt dann eine Ordnungswidrigkeit dar. https://www.datenschutzbeauftragter-info.de/nicht-bemerkt-personalausweis-kopieren-verboten/

Vigilante (unregistriert) 14. November 2014 - 18:09 #

Kannst du machen. Von mir hat bisher beim PostIdent nie jemand eine Kopie von meinem Ausweis gemacht. Wozu auch?

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 15124 - 15. November 2014 - 8:24 #

"Digitale Erfassung der Ausweisdaten am PC

POSTIDENT eCHECK: Funktionsweise und Voraussetzungen für den Endkunden
[...] Außerdem muss eine Kopie des Personalausweises hochgeladen oder postalisch an den Auftraggeber gesendet und eine Überweisung in Höhe von 1 bis 50 Cent auf ein Referenzkonto getätigt werden. [...]"
http://www.deutschepost.de/de/p/postident/npa-echeck.html

Wenn man sich da mit dem Perso für den Online-Kram anmelden will.
In der Fililale kenn ichs aber auch nur, das zwar die Daten aufgeschrieben werden, aber keine Kopie gemacht wird.

Tock3r 18 Doppel-Voter - 10143 - 14. November 2014 - 15:37 #

Würde aber im Fall von L4D2 nicht viel bringen da alle Uncut-Versionen in D beschlagnahmt wurden.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11534 - 14. November 2014 - 15:52 #

jup, so schauts aus. auch mit alterskontrolle dürfte uns steam hier nur die zensierte version anbieten. ne uncut müsste müsste man im falle einer beschlagnahmung trotzdem weiterhin von giftern oder keyshops besorgen.

Hulksta 13 Koop-Gamer - 1543 - 14. November 2014 - 17:30 #

Viel wichtiger wäre der Verzicht auf einen Regiolock bei uns. Uncut Titel kann man sich ja immerhin noch importieren. Nur ob man diese dann auch aktivieren kann, ist leider die Frage.
Von dem Regiolock machen die Publisher leider immer häufiger Gebrauch.

Once 10 Kommunikator - 496 - 14. November 2014 - 15:35 #

Anmerkung zur Einleitung - zwar erhielt Left 4 Dead 2 in Deutschland eine "ab 18 Freigabe", doch dies nur mit einer zensierten Version. Die Zensuren sind im Übrigen inhaltsgleich zur australischen Version.

wurzel (unregistriert) 14. November 2014 - 15:41 #

Ich habe gehört, man könne die Freischaltung über den Australischen Steamstore (cc=au) auch in anderen Ländern erhalten.

wurzel (unregistriert) 14. November 2014 - 15:42 #

Sorry, sollte gar keine Antwort sein. Bin da etwas ungeübt. :)

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 14. November 2014 - 18:38 #

Du kannst dir ausländische Steamshops über die URL-Änderung ansehen, klar. Aber soweit ich weiß, prüft Valve bei der Bezahlung aber die IP und andere Daten (z.B. Land des Paypalkontos).
Klar, kann man sowas auch mit Proxys umgehen, aber glaub laut den Nutzungsvereinbarungen kann Valve deinen Acc für sowas auch sperren. Keine Ahnung, obs stimmt - mir wärs zumindest zu risky. Es wäre mir auch lieber, ich dürfte als Ü18-Verbraucher ganz ehrlich meine Ü18-Titel kaufen. :/

wurzel (unregistriert) 14. November 2014 - 18:54 #

Es kommt bei diesem Prozess zu keiner Bezahlung, die Freischaltung ist kostenlos, es kommt daher nicht zu dieser Überprüfung. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es im schlimmsten Fall zu mehr kommt, als dass sie es dir wieder wegnehmen.

Aber grundsätzlich hast du natürlich recht.

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 14. November 2014 - 22:53 #

Ich will übrigens mal etwas Werbung für diesen Shop machen:

http://www.usgamesuncut.net/

Hab da schon öfters Steam-Spiele bestellt und bisher gab es nie Probleme, kamen alle per Steam-Gift an. Ist zwar stellenweise arg überteuert, aber oft lohnt sichs trotzdem - zumal ich dem Typ gern für den Aufwand gern nen kleinen Aufpreis gebe. Zumindest 'ne gute Lösung für Leute, die keinen im Ausland kennen und trotzdem ungeschnittene Spiele bei Steam wollen. Ich glaube, wenn bestimmte Spiele bei Steam im Sale sind, verringert der auch seine Preise für diese Titel und den Zeitraum (nicht sicher).
Für SteamSales z.B. lohnenswert, aber generell doch teuer auch wenn es USD-Preise sind.

Naja, vielleicht hilft es trotzdem irgendjemand an sein ungeschnittenes Spiel zu kommen.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 101027 - 14. November 2014 - 23:02 #

Ich glaube das ist der normale Import einer Retail-Version z.B. über Amazon.uk einfacher und günstiger.

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 14. November 2014 - 23:47 #

Einfacher bestimmt nicht.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 101027 - 15. November 2014 - 0:03 #

Warum nicht? Du bist über 18 und Amazon-Kunde (oder ein anderer Shop deines Vertrauens)? Einfach über den UK-Shop die PEGI-Version bestellen. Aktivierung ist bei Steam kein Problem. Es gibt vllt. 2-3 Fälle, wo der Publisher eine Aktivierung in D sperren hat lassen. Das sind aber äußerst seltene Fälle und von vorn herein bekannt. Jetzt im Falle von L4D2 wäre es kein Problem.

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 15. November 2014 - 0:47 #

Ich kriege da direkt das Spiel in 5-10min und kann loslegen. Dafür muss ich noch nicht mal aufstehen und eigentlich nur mein Paypal-Passwort einmal eingeben. Das scheint mir doch deutlich einfacher als ein Import aus UK. Oder habe ich dich vielleicht falsch verstanden?
Günstiger haste sicher recht.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 101027 - 15. November 2014 - 2:10 #

Nennen wir es in dem Fall bequemer ;). Wobei ich persönlich eher einem richtigen Handel wie Amazon traue, als so einem Key-Händler. Mir bleiben die einfach suspekt. Und der da hat z.B. ja nicht mal ein Impressum. Sehr professionell schaut die Website auch nicht aus ;).

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 15. November 2014 - 4:09 #

Hast natürlich recht. Das war auch weniger jetzt als große Werbung gemeint als einfach ne Alternative aufzählen. Für einige mag es ja vielleicht ne neue Lösung sein an ihre Uncut-Games zu kommen. Mir hilft es jedenfalls gelegentlich, aber ich verstehe deine Reaktion.

doomkarloff 14 Komm-Experte - P - 2401 - 15. November 2014 - 11:16 #

Dass mit den Low Violence Versionen diverser Titel ist echt ein leidiges Problem, dass schon seit Jahren existiert und Valve reisst sich nicht gerade ein Bein aus um eine vernünftige Lösung zu finden. Schade eigentlich für mich ist diese Verstümmelung jedenfalls immer ein Grund vom Kauf abzusehen. Selbst den Klassiker Half life gibts nur geschnitten, dass sollte doch anreiz genug für Newell und Co sein sich der Sache mal anzunehmen.
Gibt da übrigens auch ne achtzigtausend Frau/Mann starke Steamgruppe, die sich für die Implementierung eines vernünftigen Altersverifikationssystems einsetzt, wer möchte kann ja mal reinschauen: http://steamcommunity.com/groups/foruncut

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39285 - 15. November 2014 - 18:54 #

Na, dann wird die Gruppe gleich ein Mitglied mehr haben. ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)