Empfehlenswerte Erweiterungen

Die besten Dragon-Age-Mods Report

Bioware hat mit dem Dragon Age-Toolset bewiesen, dass ihr die Modding-Community noch immer sehr am Herzen liegt. Knapp drei Monate nach Release gibt es zwar noch keine von Fans erschaffenen neuen Kampagnen, allerdings bereits viele Mods, die das Spielerlebnis verschönern oder erweitern. Einige der besten wollen wir euch vorstellen.
Carsten 22. Dezember 2009 - 3:49 — vor 5 Jahren aktualisiert
PC
Dragon Age - Origins ab 7,38 € bei Amazon.de kaufen.
von Carsten Friedrich

Hinweis: Die hier vorgestellten Mods funktionieren nur mit der PC-Version und sind zudem nur in englischer Sprache veröffentlicht worden. Daher erfordern manche Mods gute Englischkenntnisse.


Schon während der Entwicklung von Dragon Age – Origins verkündete Bioware, dass man nach Release mit dem Dragon Age Toolset ein mächtiges Werkzeug auf die Modding-Community loslassen wolle. Alles von einfachen Mods wie selbsterstellten Waffen,über kleinere Geschichten bis hin zur Total Conversion soll mit dem Programm möglich sein. Einige Fans haben beispielsweise bereits mit den Planungen für ein Baldur’s Gate-Remake begonnen und auch The Rift, von dem wir kürzlich berichteten, sieht sehr vielversprechend aus. Solche und ähnliche Modifikationen brauchen jedoch viel mehr Zeit, als bisher seit der Veröffentlichung verstrichen ist. Deswegen stellen wir euch an dieser Stelle Modifikationen vor, die sich zwar mehr mit der Grafik und der Spieltechnik beschäftigen, als neue Geschichten zu liefern, aber trotzdem euer Dragon-Age-Erlebnis sinnvoll erweitern und verschönern können.

Und wenn ihr Dragon Age Origins noch gar nicht habt, könnt ihr es für ca. 45 Euro bei Amazon kaufen.

Installation der Mods
Falls wir nichts anderes angeben und die Mod als DAzip-Datei vorliegt, benutzt ihr für die Installation den eigens für diesen Zweck bereitgestellten DAUpdater. Den startet ihr über die gleichnamige Exe-Datei im Dragon-Age-Unterordner \bin_ship. Habt ihr das Programm geöffnet, wählt ihr die zu installierende Dazip-Datei dort aus, wo ihr sie abgelegt habt und installiert selbige dann per Klick auf den Button.

Die Deinstallation funktioniert indes über das Spiel-Menü Inhalte zum Herunterladen, wo ihr auch etwaige DLCs verwalten könnt. Dort wählt ihr die Mod, die ihr nicht mehr benutzen wollt, einfach ab.

The Winterforge platziert einige Werkzeuge in eurem Camp, die ihr für das Schmieden und Verzaubern von Gegenständen braucht.

1. The Winterforge

Stört es euch nicht auch manchmal, dass eure Helden mit den vorgefertigt bunten Rüstungen durch Ferelden streifen, sodass sie für euch eher wie Clowns als blutrünstige Krieger aussehen? Oder wolltet ihr euer Lieblingsschwert nicht immer schon mal "Terminus Est" taufen, wenn schon euer Charakter "Severian" heißt? Wünscht ihr euch für Dragon Age gar einen umfangreichen Verzauberungsskill, mit dem ihr die magischen Boni eurer Waffen und Rüstungen anpassen könnt? Falls ihr einige dieser Fragen mit einem lauten "Ja, ich will!" beantwortet, hoffen wir erstens, dass ihr gerade nicht an einem öffentlichen Ort surft, und zweitens, dass The Winterforge genau die richtige Mod für euch ist.
Eine Bedienungsanleitung liefer die Mod per Kodexeintrag.

Den Autor der Mod haben oben genannte Zustände so sehr genervt, dass er sich kurzerhand dazu entschloss, Dragon Age um Funktionen zur Änderung von Item-Attributen und -Aussehen zu erweitern. Was anfangs noch umständlich per Konsolenbefehlen bewerkstelligt werden musste, entwickelte sich schnell zu einer bedienerfreundlicheren, vollwertigen Modifikation mit enormem Umfang: The Winterforge fügt dem Hauptspiel mit der Verzauberungsfähigkeit einen komplett neuen Beruf hinzu, der mit nicht weniger als 249 Verzauberungsrezepten aufwartet.

Nach der Installation der Mod heißt sie euch beim nächsten Spielstart per Info-Box willkommen und bringt auch gleich die ersten (englischen) Instruktionen in Form von Kodexeinträgen mit. Beim ersten Öffnen eures Charakterbogens werdet ihr außerdem feststellen, dass euch mit Verzauberung ein neuer Beruf zur Verfügung steht. Doch nicht nur euer Charakter selbst, sondern auch euer Gruppen-Camp wird erweitert. Dort befindet sich ab sofort die Elfendame Hriviel samt Handwerksutensilien (Amboss und Altar). Auf ersterem könnt ihr eure Rüstungen und Waffen modifizieren. Dabei legt die Mod das Hauptaugenmerk auf die Veränderung des Materials (und somit auch auf die Farbe) des Gegenstands. Die dazu benötigten Reagenzien wie Dracheknochen oder Silberit lassen sich beim Händler erwerben. Für die kreativen Köpfe unter euch gibt es außerdem die Möglichkeit, der neugeschmiedeten Waffe auch einen eigenen Namen geben.

Während ihr am Amboss die Materialien eurer Waffen und Rüstungen verändert (links), braucht ihr den magischen Altar, um jene zu verzaubern (rechts).

Während das Schmieden der Waffen und Rüstungen vergleichsweise simpel gestrickt ist, lassen alleine schon die 249 Rezepte darauf schließen, dass die Verzauberung etwas komplizierter ist. Und in der Tat müsst ihr mehr Aufwand betreiben, wenn ihr eurer Rüstung etwa eine bessere Gesundheitsregeneration verpassen wollt. Denn dazu müsst ihr für die einzelnen Formeln nicht nur gleich mehrere Reagenzen zusammentragen. Diese wollen danach auch noch in einen verwertbaren Zustand umgewandelt werden. The Winterforge erweitert Dragon Age um eine sinvolle Komponente, mit der sich Perfektionisten austoben können. Verbessere ich den Geistschaden meines Dolches um 4 Punkte? Oder soll ich doch lieber den physischen Schaden um 7 Punkte steigern?  All das ist mit dieser Modifikation möglich. Wer mehr zu den einzelnen Rezepten und The Winterforge im Allgemeinen erfahren will, dem sei die offizielle Website zur Mod ans Herz gelegt.

Wertung:
8.5  Download von The Winterforge.

Die JBTextures verleihen den Texturen in Dragon Age ein schärferes Aussehen.

2. JBTextures

Dragon Age hat zweifelsohne eine mitreißende Story und eine dichte Atmosphäre. Auch soundtechnisch spielt es in der ersten Liga mit. In Sachen Grafik ist das Rollenspiel-Epos allerdings nicht mehr durchweg auf der Höhe der Zeit. Dafür sind viele Levels zu trist und einige der Texturen zu unscharf geraten. Zumindest für letztere könnt ihr per Modifikation Abhilfe schaffen, denn wie für viele andere Spiele gibt es auch für Biowares Dragon Age höher aufgelöste Texturen zum Download, die den Oberflächen und Strukturen ein schärferes Aussehen verleihen.

Die Mod, die vielmehr ein Texturen-Paket ist, hört neuerdings auf den Namen JBTextures (ursprünglich HDTextures), was nichts anderes heißt als Just Better Textures (zu deutsch: einfach bessere Texturen). Auch wenn es der uninspirierte Name nicht vermuten lässt, liefert das Paket jedoch genau das, was es verspricht – und das, glaubt man dem Entwickler, sogar ohne Geschwindigkeitsverlust. Der Macher hat sich so ziemlich jede Textur des Spiels vorgenommen und ihr, neben einer höheren Auflösung, teils auch andere Effekte wie künstliches HDR oder eine bessere Schärfe verpasst. Lediglich die Rüstungen blieben in der Basisversion der JBTextures unangetastet, da sie schon von Haus aus genügend hoch aufgelöst waren. Absolute HD-Puristen finden jedoch auch für die Rüstungen noch bessere "Tapeten".

Wie stark die Unterschiede im Einzelnen ausfallen, könnt ihr euch auf unseren Vergleichsbildern anschauen:

Auf unseren in Vergleichsbildern könnt ihr sehen, wie stark die Verbesserung in den Innenräumen (linkes Bild) und den Außenbereichen ausfällt.

Neben diesem Grundpaket hat der Autor der Mod noch drei kleinere Pakete veröffentlicht. Diese verbessern beispielsweise die Texturen von Gesichtern, Statuen und den Rüstungen, verbrauchen aber auch ungleich mehr Systemleistung und sind daher nur für diejenigen uu empfehlen, die einen stärkeren Rechenknecht ihr eigen nennen.

Bezüglich der Performance kann der Mod-Autor sein Versprechen nur fast halten. Fast, weil die FPS-Zahl zwar nicht in dem Maße abnimmt, dass ihr es als störend empfinden dürftet, aber eben trotzdem etwas sinkt. Auf schwächeren Systemen können aber schon diese wenigen FPS den Unterschied zwischen "flüssig" und "ruckelig" ausmachen. Zumindest auf unserem Testsystem (X2 5000+, GeForce 9800GT, 2 GB RAM, Windows XP) mit maximalen Details war der Unterschied kaum spürbar. Womit ihr indes auf jeden Fall rechnen müsst, ist eine Verlängerung der Ladezeiten jeder Region um ungefähr zehn Prozent.

Wertung: 8.5  Download der JBTextures hier (Anmeldung nötig).

Installation der JBTextures
Die Installation des Texturen-Pakets gestaltet sich etwas knifflig: Zuallererst wollen die drei Archive heruntergeladen werden, die die benötigten Dateien enthalten. Da sich der Autor dazu entschieden hat, diese nur auf der Mod-Datenbank DragonAgeNexus hochzuladen, seid ihr dazu gezwungen, euch dort anzumelden. Habt ihr alle drei Teile auf eurer Festplatte, müsst ihr sie in das entsprechende Verzeichnis entpacken. Das funktioniert mit Programmen wie 7Zip oder WinRar. Nach dem Entpacken solltet ihr eine selbstentpackende exe-Datei vorliegen haben. Führt diese aus und gebt als Installationspfad euer Dragon-Age-Verzeichnis mit den Unterordnern \packages\core an (beispielsweise C:\Programme\Dragon Age\packages\core). Ist der Entpack-Vorgang abgeschlossen, ist das Texturen-Paket installiert.

Wollt ihr das JBTextures-Paket wieder deinstallieren, löscht ihr einfach den 'override'-Ordner aus eurem Dragon-Age-Verzeichnis.
McFareless 16 Übertalent - 5556 - 6. Januar 2010 - 4:38 #

Finde ich gut, hoffe dass wenn ich das Spiel mal kaufe unendlich viele User-Kampagnen erstellt wurden....

Carsten 18 Doppel-Voter - 12131 - 6. Januar 2010 - 21:50 #

Es dürfen natürlich gerne noch andere lohnnede Mods hier in den Kommentaren gepostet werden. :)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58800 - 6. Januar 2010 - 22:13 #

Schöne Zusammenstellung, den DA Mutator habe ich auch gleich mal installiert, sind einige gute Änderungen drin. Und wenn ich noch was nettes finde, wird es hier gleich gepostet.

Kleine Anmerkung noch zum Character Respec: Der Rabe taucht nicht nur im Lager und bei Flemeths Hütte auf, sondern definitiv auch in Denerim und Orzammar. Denke auch, dass es ihn im Brecilian Wald, im Turm der Magi und in Redcliff geben wird, ist aber nicht geprüft. Würde mich aber wundern wenn nicht, so gibt es ihn nämlich an allen wichtigen Punkten.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12131 - 6. Januar 2010 - 22:23 #

Die anderen Standort scheinen tatsächlich mit der neuesten Version dazu gekommen zu sein. Ich passe den Text mal entsprechend an. Danke! :)

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 9. Januar 2010 - 14:28 #

Hm dann habe ich ja ein paar Gründe DA wieder bis zum Release des Addons auszubuddeln xD

Bishop 04 Talent - 36 - 17. Januar 2010 - 19:46 #

Habe selbst beim zweiten durchspielen mal einige AddOns ausprobiert aus der Bioware Community, teilweise echt viel Blödsinn dabei, teilweise echt nette Sachen.

Zum Artikel: Die Textur und die Helm Removal Mod sind fast schon pflicht für mich, schade erst pfiffige Modder kommen müssen um solch einfache Standardfunktionen ins Spiel einzubauen.

Spartan117 13 Koop-Gamer - 1298 - 1. Februar 2010 - 7:14 #

ich würd mich über User Kampagnen freuen! ich will mehr Abenteuer :D von diesem Spiel bekomm ich einfach nicht genug!

Anonymous (unregistriert) 4. April 2010 - 21:47 #

This module hides helmets from view by placing helmets in the cloak slot. Each character maintains their own setting. NPCs keep their helmets. The helmets are visible on the paperdoll.

dragonagenexus.com/downloads/file.php?id=202

Anonymous (unregistriert) 24. April 2010 - 8:34 #

Scheint ja ganz gut zu sein,derzeit warte ich jedoch auf einen gelungenen Dungeon Mod.Denn die,welche ich bis jetzt gesehen habe sind alle noch in Arbeit -.- Wär nett wenn mir jemand nen Link zu solch einem Mod schreiben könnte^^

Drachenritter (unregistriert) 4. November 2010 - 15:53 #

Hallo zusammen.
Ich hätte mal eine Frage zum Dragon Age Toolset. Dass habe ich mir nämlich vor kurzem runtergeladen und installiert: Eigene Programme -> Dokumente -> BioWare -> Dragon Age -> Toolset

Doch als ich es starten wollte kam nur so ein Fenster:

Unable to connect to the database.

Run the toolset configuration program and verify your settings or search the tollset wiki to help with this issue.

This toolset must now exit.

Habe ich da irgendwas falsch installiert oder habe ich einen anderen Fehler?

Danke im vorraus!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)