Schöner, besser, tiefer:

Die 10 besten Oblivion-Mods

The Elder Scrolls 4: Oblivion ist zwar bereits dreieinhalb Jahre alt, aber längst noch nicht vergessen: Wie kaum ein anderes Spiel hält die Mod-Szene das Fantasy-RPG am Leben. Diverse Realismus- und Story-Mods machen es auch heute noch spannend, in die Welt von Tamriel zurückzukehren. Oder sie – zum Budgetpreis – erstmals zu erleben.
AndreasBertits 10. September 2009 - 20:10 — vor 3 Jahren aktualisiert
PC 360 PS3
Beachtet auch Teil 2 unserer Oblivion-Mods-Empfehlungen

The Elder Scrolls 4 - Oblivion
schlummert noch immer auf eurer Festplatte und ihr könnt euch einfach nicht von der wunderschönen Fantasywelt Tamriel losreißen? Oder ihr habt schon viel vom Spiel gehört, aber es ist bislang irgendwie an euch vorbei gegangen? Das Spiel verstaubt seit Jahren in eurem Regal? Wie auch immer, eines ist sicher:

Bis The Elder Scrolls 5 - Skyrim erscheint, dauert es noch eine ganze Weile, nämlich noch bis zum 11. November 2011. Das heißt aber nicht, dass es in der Zwischenzeit keine neuen Inhalte mehr für Elder Scrolls gäbe. Denn die Mod-Szene ist für Oblivion äußert fleißig und arbeitet nicht nur an hübscheren Karten oder an einem realistischerem Balancing, sondern auch an komplett neuen Abenteuern, die inzwischen schon geradezu epische Umfänge erreichen. Wir präsentieren euch darum im folgenden die GamersGlobal-Top-10 der Oblivion-Mods. Und geben danach noch einen kleinen Ausblick, was in Zukunft noch an spannenden Mods zu erwarten ist.

Und wer Oblivion noch nicht oder nicht mehr hat: Für ca. 17 Euro kaufen: Oblivion (PC)

In Adash Episode 3 bekommt ihr es mit finsteren Traumfressern zu tun, die hier einen der Magierorden überfallen.
 
 
So installiert ihr Oblivion-Mods

1. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, legt eine Sicherheitskopie seines gesamten Oblivion/Data-Verzeichnisses an. Achtung, das kann, gerade, wenn schon Mods installiert sind, eine ganz schöne Datenmenge sein.
 
2. Es ist ebenfalls sehr zu empfehlen, Oblivion auf die neueste offizielle Patch-Version zu bringen.
 
3. Entpackt die heruntergeladenen Dateien mit einem Pack-Programm wie Winrar.
 
4. Handelt es sich bei der entpackten Datei um ein .exe-File, dann führt dieses einfach aus. Dadurch installiert sich die Mod selbst. Ihr müsst lediglich den Bildschirmanweisungen folgen. Werden hingegen .esp-Dateien und weitere Verzeichnisse entpackt, dann kopiert diese in den Oblivion/Data-Ordner.
 
5. Startet nun den Oblivion-Launcher und aktiviert unter „Datendateien“ per Häkchen die entsprechenden Mods. Im Spiel selbst erhaltet Ihr gleich nach Beginn einen Hinweis auf die neuen Missionen.
 
6. Achtet darauf, dass sich manche Mods gegenseitig in die Quere kommen können und das Spiel dann nicht mehr funktioniert. Neue Abenteuer sowie begrenzte Mods (z.B. schönere Karte, dichteres Gras) funktionieren fast immer klaglos miteinander, knifflig wird es allerdings, wenn ihr zwei Groß-Mods (etwa zwei Realismus-Pakete) gleichzeitig betreiben wollt. In der Dokumentation der Mods wird aber fast immer auf bekannte Inkompatibilitäten hingewiesen. Wenn sich euer Spiel seltsam verhält oder nicht startet, dann deaktiviert nach und nach die neuen Mods wieder, bis ihr die „böse“ gefunden habt. Und im schlimmsten Fall habt ihr ja noch, wenn ihr Punkt 1 gefolgt seid, das ursprüngliche Data-Verzeichnis in Kopie. Bei unseren zahlreichen Mod-Experimenten war letzteres aber noch nie nötig.

1. Platz: Adash – Stadt der Magie
Zusatz-Abenteuer

Jenseits der Küsten von Tamriel gibt es einen Ort, an dem das Schicksal der Welt entschieden wird. Adash, die Stadt der Magie erwartet euch! Eine uralte Prophezeiung führt euch von Tamriel über das Meer zur Stadt Adash. Dort findet ihr nicht nur ein komplett neues Gebiet, sondern auch über 20 Quests, die einer spannenden Story folgen. Während eurer Abenteuer könnt ihr euch vier neuen Gilden anschließen.
 
Was Daniel "LordKain" Seidl mit seiner bisher dreiteiligen Modreihe geschaffen hat, wäre eines offiziellen Add-ons für Oblivion würdig. Über 20 Stunden verbringt ihr in den neuen Landschaften, die liebevoll gestaltet sind und sehr viel Freiraum für Erkundungen bieten. Die Geschichte um die finstere Invasion eines längst vergessenen Volkes hat uns die ganze Zeit über bei Laune gehalten. Das liegt nicht zuletzt an den komplett auf Deutsch vertonten Dialogen, die an keiner Stelle lächerlich wirken. Damit nicht genug, delektieren sich eure Ohren auch noch an eigens komponierten Musikstücken, die sich hervorragend in das Spiel und vor allem die Geschichte einfügen.
 
In Teil 1 „Flammen der Vergangenheit“ erreicht ihr die Stadt Adash und erfahrt nach und nach von der kommenden Bedrohung. Teil 2 „Der Schwarze Tempel“ bietet viel Action und spannende Situationen, während ihr immer tiefer in die Wendungen der Geschichte vordringt. Der aktuell letzte Teil „Das Triumvirat der Danqua“ schließlich eröffnet euch die wahre Gestalt des Feindes. Drei weitere Episoden will LordKain noch erschaffen und darin die Geschichte zu Ende bringen. Verrat oder Überfälle halten euch bei der Stange und die Orte, die ihr erkundet – sei es ober- oder unterirdisch – lassen euch nur staunen. Zu Beginn von Episode 3 etwa findet ein Angriff auf die Magierorden von Adash statt, und ihr seid mittendrin in einem Gemetzel. Gemeinsam mit einem NPC kämpft ihr euch durch die Gänge, um die Drahtzieher zu erwischen. Doch diese entkommen! Sofort folgt ihr ihnen und landet an einem dunklen Ort voll grausiger Monster, die seit Jahrtausenden nicht mehr das Licht der Welt erblickt haben. Tiefer in den Gewölben erwartet euch einer der Drahtzieher hinter der Invasion und hetzt dämonische Krieger auf euch. Der einzige Weg, diese zu vernichten, wartet hinter einem feurigen Dimensionsportal... Dermaßen dicht und spannend wird die Geschichte erzählt, dass ihr schnell vergessen werdet, in einer inoffiziellen Mod unterwegs zu sein!
 
In den Dungeons müsst ihr auch euer Hirn anstrengen, denn viele Rätsel über die Geschichte und die Götter Tamriels wollen gelöst werden, sonst gibt es kein Weiterkommen. Einziger Wehrmutstropfen: Ihr dürft die recht große Insel nicht frei erkunden, sondern reist per Weltkarte zu bestimmten Gebieten. Neue Orte werden nach und nach mit weiteren Episoden eingeführt – vermutlich der einzig gangbare Weg, ein solch ambitioniertes Hobbyprojekt überhaupt zu stemmen. Wer eine neue, umfangreiche und sehr spannend erzählte Geschichte in The Elder Scroll 4: Oblivion erleben möchte, der kommt um die Modreihe Adash – Stadt der Magie nicht herum.
 
 
 
Viele Anfangsgegner levelten in Oblivion Vanilla mit und blieben auch für Veteranen schwer zu besiegen. Mit der Realism Mod von kompott gehört dieser Unsinn der Vergangenheit an -- dazu gibt's viele weitere Verbesserungen.

 
2. Platz: Realism Mod
Balance- und Spielverbesserungen

Eigentlich ein etwas irreführender Name, denn realistisch ist in einem Fantasyspiel kaum etwas. Doch Modder „kompott“ rückt mit dem Realismus-Mod vielen der Ungereimtheiten und Balanceschwächen der „Vanilla-Version“ von Oblivion (also dem Original) zu Leibe. Wenn ihr euch also schon immer geärgert habt, dass die meisten Monster mit euch stärker werden und ihr euch so nie als echter Held fühlen könnt, dann ist die Realism Mod genau das Richtige für euch. Denn hier trefft ihr als kampferprobter Held, der zig Dämonen in die Hölle zurückgetrieben hat, nicht mehr auf Goblins, die euch den Hintern versohlen, sondern wischt solch mickrige Kreaturen mit bloßer Hand weg. Auf der anderen Seite bedeutet dies aber auch, dass einige NPCs und Monster zu Beginn viel zu stark für euch sind, wie es in einem Rollenspiel ja auch sein sollte.. Achtet also darauf, wen ihr anpöbelt...
 
Da die Gegner nun nicht mehr mitleveln, haben sie später auch keine übermäßig starken Gegenstände mehr bei sich (wir erinnern uns: gewöhnliche Halunken mit Dämonenwaffen und Mithril-Rüstungen...). Solche Super-Items sind nun sehr selten geworden, was den Sammeltrieb im Spiel wieder hervorhebt und es interessanter macht, neue Waffen und Rüstungen zu finden. Ein Nebeneffekt davon ist, dass ihr nun vermutlich Geldprobleme bekommen werdet. Denn wenn ihr nicht ständig die besten Waffen findet, um sie verkaufen zu können, bleibt euch nichts anderes übrig, als euch nach alternativen Methoden des Geldverdienens umzusehen.
 
Ein weiterer Kritikpunkt an Oblivion war, dass man bestimmte Gegnertypen erst treffen konnte, wenn man einen bestimmten Level erreichte. Ihr könnt also von Anfang an auf Trolle und anderes Getier treffen, das mit euch kurzerhand den Boden aufwischt. Kurzum: Die Realism Mod, die neben den hier erwähnten noch viele andere Dinge ändert, macht Oblivion also zu einem spannenderen und interessanteren Spiel vor allem für Hardcore-Rollenspieler.
 

 
Ryajiin (links) und seine Begleiterin Feyn streiten sich oft auf dem Weg. Hier suchen sie gerade die Seherin Norna auf.


3. Platz: Tales of the Realm of Ruun
Zusatz-Abenteuer
 
Der volle Titel dieser Mod lautet “M.Syd jr.'s Tales of the Realm of Ruun - The Tower of Rangit”. Dahinter versteckt sich eine wahrhaftig außergewöhnliche Questmod. Modder Ryan O'Hershey schafft es nämlich, das Gefühl klassischer Party-Rollenspiele einzufangen – obwohl doch Oblivion ein Solo-RPG ist .
 
Zur Story: Im Westen Tamriels soll sich der versunkene Tower of Rangit befinden, angefüllt mit Schätzen eines untergegangenen Reiches. Die beiden Abenteurer Feyn und Ryajiin wollen sich aufmachen, den Schatz zu bergen, doch dafür müssen sie zunächst die Seherin Norna aufsuchen. Daraus entwickelt sich ein Abenteuer mit so vielen fantastischen Ideen, dass sie nicht auf diese Website passen. Beispielsweise trefft ihr später auf den mysteriösen M.Syd jr., der euch in das Haus eines Riesen teleportiert. Hier habt ihr es mit gigantischen Ratten zu tun und müsst versuchen, an die gesuchten Gegenstände zu kommen. Kein leichtes Unterfangen, wenn Tische so groß wie Hochhäuser sind!
 
Vor allem aber die Dialoge innerhalb der Abenteuergruppe ist das, was The Tower of Rangit so besonders macht. Die später fünf Protagonisten unterhalten sich untereinander, streiten und necken sich. So meint Ryajiin schon zu Beginn „Hört bloß nicht auf Feyn, sie ist eine Hexe!“, woraufhin Feyn antwortet: „Das mag schon sein, aber du bist ein Idiot!“ Wer die partyinternen Steitereien und Flirts von Baldur’s Gate 2 kennt, weiß, wovon wir sprechen. Und all das erklingt in sehr gut ertontem Deutsch!
 
Endlich am versunkenen Turm angekommen, kämpft ihr Seite an Seite mit euren Kameraden, löst Schalterrätsel und müsst euch mit den Querelen der anderen Helden herumschlagen. Die Atmosphäre ist dabei hervorragend eingefangen, und man wünscht sich am Ende des Abenteuers, noch länger mit Ryajiin, Gandr, Feyn und Menya unterwegs sein zu können. Glaubt uns, für die nächsten eins, zwei Spielstunden außerhalb der Mod werdet ihre ständigen Kommentare vermissen, und auch das Gefühl, nicht allein in den Weiten Tamriels unterwegs zu sein.
 
Wem diese Mod gefallen hat, der sollte sich übrigens auch die Modreihe Blood & Mud ansehen, die ebenfalls von Ryan O'Hershey stammt. Zwar ohne Abenteuergruppe, dafür mit einer umfangreichen und spannenden Geschichte.
 
DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2174 EXP - 10. September 2009 - 22:00 #

cO habt ihr euch "Unique Landscapes" nicht angeguckt ?
Meiner meinung nach der beste Mod für Oblivion aber wie im artikel schon gesagt ist alles subjektiv

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 264004 EXP - 10. September 2009 - 23:02 #

Doch, ich persönlich kenne die Unique-Landscapes-Serie sehr gut und hatte zuletzt einige davon installiert, zum Beispiel diesen einen düsteren Wald, der mal wirklich aussieht, wie ein Wald.

Aber wie schon in der News zum Artikel gesagt: Von Tausenden Mods und Hunderten guten bis sehr guten muss man einfach eine Auswahl treffen für so einen Artikel.

bolle 17 Shapeshifter - 7126 EXP - 10. September 2009 - 22:47 #

Sehr cool, vielen Dank!

Oblivion habe ich nach kurzem Anspielen wieder ins Regal gestellt. So schön die Grafik ist, irgendwie hat es mir nicht gefallen. Der Anfang ist hektisch, der Charakter soll die Welt vor dem Untergang bewahren, aber erstmal da in eine Gilde eintreten und so. Irgendwie hat sich das nicht perfekt angefühlt. Das Anpassen der Levels ist sowieso furchtbar. Vielleicht schaff ich es jetzt, mit der realism Mod z.B. Mit HDR und erzwungenem AA sieht es ja immer noch sehr schön aus...

Im Moment spiele ich grade Morrowind (und, kniet nieder, ich habe es fast durchgespielt!) mit einer Mod (mw_fps_opt.exe), welche mir sehr hohe Sichtweite erlaubt. Wenn man weiter als 20 Meter sieht, macht auch dieses Spiel plötzlich viel mehr Spaß.

OblivionXP sieht auch sehr interessant aus. In Morrowind (das selbe Regelsystem) bin ich eigentlich Magier, da ich das Gesocks aber mit dem Schwert verhau, bin ich da mittlerweile beim maximalen Talentwert, während meine Magiefähigkeiten irgendwo weiter unten vor sich hin dümpeln. Aktiv Skillen ist da schon besser, am liebsten wäre mir aber eine Kombination aus beidem. Erlaubt OblivionXP das auch? Oder gibts da eine alternative Mod?
Ansonsten muss ich eben weiter mit Lehrmeistern "aktiv Skillen"...

"Gastarbeiter und Austauschschüler"
Ich bin ja normal nicht pingelig, aber ich find die Formulierung schon etwas fremdenfeindlich...
Vielleicht bin ich auch der einzige der das nicht lustig findet, dann dürft ihr alle hinter meinem Rücken lachen ;)

Die Wertungen sind hier und da etwas schlecht anwendbar. Wie kommt ihr auf eine Wertung von 8.0 für die DeutscheSpracheMod? Weil sie für einige Leute weniger interessant ist als für andere? Führt dies zu einer 8.0? Ich finde dass man nicht grundsätzlich alles in eine Wertung stecken sollte.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 264004 EXP - 10. September 2009 - 23:06 #

"Gastarbeiter und Austauschschüler": Kam von mir, ist nicht fremdenfeindlich gemeint. Sondern soll den Eindruck persiflieren, den man beim Spielen von Oblivion Vanilla in der deutschen Version hat, dass man nur Bahnhof versteht. Im Inventar, aber auch bei manchen Gesprächen.

Wertungen: Ja, die sind natürlich diskussionswürdig. Aber a) dienen sie dazu, die zehn ausgewählten Mods zu gewichten, ohne nur die Plätze 1 bis 10 zu benutzen. Und b) sollen sie ausdrücken, dass die Mods sehr gut sind und einige wirklich außergewöhnlich. Es ist auch kein Zufall, dass die Noten besser sind als bei den bisherigen Mod-Specials, die wir gemacht haben: Die Oblivion-Mods haben wirklich eine sehr hohe Qualitätsstufe erreicht, mittlerweile.

bolle 17 Shapeshifter - 7126 EXP - 10. September 2009 - 23:16 #

Dass es nicht böse gemeint war ist klar, nur hatte ich das Gefühl, man könnte das so lesen. Vielleicht bin ich nur etwas sensibel mit sowas, weil meine Freundin Austauschschülerin und -Studentin war (und jetzt hier wohnt). Da kriegt man einiges mit ;)

ganga 18 Doppel-Voter - 11122 EXP - 10. September 2009 - 23:26 #

Toll, dass es zu vielen Spielen eine so aktive Szene gibt. Einer der großen Pluspunkte des Pcs als Spieleplattform.

Liam 12 Trollwächter - 1076 EXP - 11. September 2009 - 2:58 #

Das einzige was Schade dran ist, dass so viele die Modding Szene gradezu brauchen, um aus dem Spiel die übelsten Grausamkeiten zu entfernen.
Was wäre es doch eine perfekte Welt, wenn sich die Leute einfach mal nur um neue Quests und Ideen kümmern könnten, anstatt sich erstmal damit beschäftigen zu müssen, diverse Bugs zu beheben, das UI auf ein PC passendes Niveau zu bringen, übelstes Übersetzungsgrausamkeiten auszubügeln etc. .

ganga 18 Doppel-Voter - 11122 EXP - 11. September 2009 - 10:16 #

Das stimmt natürlich. Scheint ja wohl bei Operation Flashpoint auch wieder in diese Richtung zu laufen. Beim lesen des Hearts of Iron 3 Tests in einem Spielemagazin hatte ich auch das Gefühl, dass die Entwickler quasi fest mit einplanen, dass die Modgemeinde für ein paar schönere Texturen sorgt.

Floyd Ryan (unregistriert) 11. September 2009 - 2:09 #

Was ist mit Oscuro's Oblivion Overhaul? Ich finde, das ist nach Baldur's Gate BiG World ;) die beste Mod überhaupt. Die Liste der Änderungen ist so umfangreich, dass ich garnicht anfangen möchte. Jedenfall nicht um 3 Uhr morgens ;).
Es geht vor allem darum das Spiel realistischer zu machnen und dem ganzen mehr Spieltiefe zu verleihen.

Hier ist ein Teaser(Qualität ist leider nicht so gut:)
http://www.youtube.com/watch?v=6-LG4h_2-d4

Und hier eine umfangreiche Beschreibung:
http://www.oscurogamedesign.com/works/OOO_133_readme.pdf

Anonymous (unregistriert) 11. September 2009 - 3:59 #

Oblivion Improved ist auch sehr empfehlenswert, ich weiß nicht mal mehr, was da alles gemacht wird, aber unteranderem werden da auch die Übersetzungsfehler gefixt, das UI verändert, und was weiß ich noch alles.

Toll war auch Raimnuds Oblvion Overhaul (ROO), die man aber nich mehr findet, weil es unter einigen Moddern wirklich dumme streiterein gab, die ich bis heute nicht nachvollziehen kann.
War aber die beste Balancing Mod die ich gespielt habe und hat auch viele andere Dinge verbessert.

Was auch viel Atmosphäre ins Spiel gebracht hat, waren so Sachen wie Natural Environment und Natural Weather.

Dann gab es auch noch eine Mod, die hieß glaube ich Deadly Reflexes, die neben vielen Gore Effekten (Kopf ab oder Zauber die Gegner zerplatzen ließen, war mir aber für ein Rollenspiel zu viel des "guten") viele neue und tolle Kampfanimationen ins Spiel brachten.
Wenn ich mich recht erinnere konnte man soger vom Pferd aus Kämpfen mit dieser Mod.
Man brauchte dafür ,aber auch OBSE und mit OBSE und eben auch mit Mods die dieses benötigen, hatte ich immer so meine Probleme.

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2250 EXP - 11. September 2009 - 14:19 #

Also die Deutsch Mod und den Unofficial Patch würde ich mir auch holen xD

Shatter 09 Triple-Talent - 273 EXP - 11. September 2009 - 14:48 #

Oblivion Improved macht das Spiel wirklich deutlich besser Spielbar, eigentlich ein Must Have für alle die sich keine andere, deutlich größere, Overhaul benutzen wollen.

Unique Landscapes sind aufgrund der (geringen) Größe aber des riesigen Effekts eigentlich ein Muss. In die selbe Richtung geht auch Bananasplitts better Cities. damit werden die Städte eigentlich erst genießbar. Die Normale Version davon gehört eigentlich zu den besten Mods überhaupt, die Erweiterte (und auch deutlich größere) wirkt da irgendwie schon übertrieben. Die beiden gehören mMn. noch deutlich vor der UI Mod herein.

Inko Gnito (unregistriert) 11. September 2009 - 15:19 #

Die Realism Mod behebt, wie mir scheint, das nervigste "Feature" des ganzen Spiels. Noch einmal das ganze Mammutspiel angehen will ich aber auch nicht, die Shivering Isles habe ich hingegen bislang nur ganz kurz angezockt.
Frage: Modifiziert die Mod auch das Addon oder nur das Hauptprogramm?

Inko Gnito (unregistriert) 13. September 2009 - 19:57 #

Da leider keiner meine Frage beantwortet hat, beantworte ich sie mir eben selbst: Da die letzte (und einzige) Version der Realism Mod von April 2006 datiert, Shivering Isles aber erst im März 2007 erschien, ist es praktisch ausgeschlossen, dass die Mod auch auf das Addon Einfluss haben kann.
Stattdessen bin ich auf eine andere interessante Mod gestoßen: Francesco's leveled creatures items mod. Diese unterstützt in der neuesten Version auch die Shivering Isles und scheint in etwa das gleiche wie die Realism Mod zu bieten + extra Items + extra Monster.
Hat jemand irgendwelche Erfahrungen damit gemacht?

Zille 18 Doppel-Voter - Abo - 9931 EXP - 11. September 2009 - 20:06 #

Achja, ich werde es wohl nochmal installieren und mit dem realism-mod spielen.

Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung wie die ganzen Magazine so hohe Wertungen für den Spielspaß vergeben konnten. Bei mir ist der Spielspaß mit steigender Anzahl an Levelaufstiegen wegen dem dämlichen Mitleveln der Gegner linear gegen 0 gelaufen.

Mein Char war ein Dieb (mit entsprechender Rasse) und man konnte in einigen Gebieten nur noch mit dem Drehen am Schwierigkeitsregler weiter kommen. Abgesehen davon ist es ein absoluter Rollenspiel-Killer wenn ab einem bestimmten Punkt alle Gegner mit Superwaffen ausgerüstet sind und man mit seinen eigenen, schwer zusammengesuchten Waffen nicht einmal mehr ein Schaf beeindrucken kann.

So ein Schwachsinn. Da könnte ich mich als begeisterter Morrowind-Spieler immer noch drüber aufregen. Und keinem Redakteur ist das wirklich als Negativfaktor aufgefallen! Da braucht sich eigentlich auch keiner mehr zu wundern, wenn immer weniger Leute an dem unkritischen Geschreibsel der Printmagazine noch Gefallen finden.

Loco 17 Shapeshifter - 7358 EXP - 12. September 2009 - 23:03 #

Vor allem die "Unique Landscapes" hätten aber noch erwähnt werden "müssen". Nicht jeder einzeln aber insgesamt verbessern diese das Spiel gewaltig.

Khayet 12 Trollwächter - 1120 EXP - 16. September 2009 - 16:12 #

Frage eines oblivion Neulings, die mir vielleicht jemand beantworten kann: Sollte ich mit der 'Vanilla' Version anfangen oder gleich zu beginn die Realism Mod, den unofficial patch und die Texture Mod installieren?

Administrator Chefredakteur - 2870 EXP - 16. September 2009 - 22:26 #

Der unoffical patch ist m.E. nicht wichtig, aber du solltest dir den Realism Mod holen.

Textures je nach Lust und Laune (und vor allem PC-Power!)

Außerdem sind z.B. die Uniqe Landscapes wirklich nett, aber kein Muss.

Es gibt auch noch nette Kleinigkeiten wie die "Teleport Anywhere"-Mod (kann auch anders heißen!), die es dir erlaubt, z.B. aus einem Dungeon zurück zur Stadt per Karte zu reisen. Das spart einige eher öde Spielstunden auf lange Sicht.

Loco 17 Shapeshifter - 7358 EXP - 19. September 2009 - 0:18 #

Ich empfehle nicht zuviel zu installieren. Viele Mods versauen einem auch nur das Spiel oder machen es schlechter. Die Texture Mod ist okay und dann nur noch streng auswählen ;) und vor allem erstmal ohne Mods durchspielen.

Vergil 02 Sammler - 3 EXP - 26. September 2009 - 11:39 #

Wie schnell die Zeit doch vergeht. Da löst Oblivion beinahe schon nostalgische Gefühle in mir aus.

Grinzerator 17 Shapeshifter - 7848 EXP - 3. Dezember 2009 - 15:38 #

Durch diesen Artikel bin ich überhaupt erst auf GamersGlobal gestoßen, weil ich deutschsprachige Berichte über Mods suchte, die aber kaum zu finden sind.
In diesem Sinne: Weiter so, Modtests (wobei man bei Mods meiner Meinung nach nicht in Zahlen werten, sondern nur in "Must Have", "Empfehlenswert", "Nett" und "Trojaner" unterscheiden sollte) sind, wie ich finde, eine riesige Marktlücke der Online-Spielemagazine. Solange ihr weiter solche Berichte macht können mir 4players.de, gamestar.de und wie sie alle heißen den Buckel runterrutschen, zumal Mods auch ein Thema sind, mit dem man die "Gelegenheitsprofis" anlocken könnte.

Anonymous (unregistriert) 5. Januar 2010 - 16:27 #

lol

Anonymous THe GOD (unregistriert) 20. April 2010 - 15:01 #

kennt jemand den Fehler?

hab 70 Mods drauf und konnte keine Gegenstände mehr umhauen, und man höhrte keine Schlaggeräusche mehr! wie Ekelhaft! aber ich habs rausgefunden! es war die Mod : Arkebuse Bää!! welche eine Mittelalterliche Schusswaffe ins Spiel einfügte.

naja schön und gut, is ja weg, aber das Spiel stürzt IMMER ab, wenn man auf Hauptmenü drückt! egal welche Mod! wenn man über 10 Mods activiert hat is das so! MAn!! ich find manche Mods aber soooo Geil!

hab Improved v1.14 und den Neusten Patch v1.2 irgendwas bitte antwortet bye!

LaFaMiLia_Dingo (unregistriert) 27. Juni 2010 - 23:10 #

Hehahaha! Wenn ich mir das so ansehe wäre ich mit meinen mods (unveröffentlicht mit abstand auf platz 1 gelandet xD ... amateure :P

littlenoob (unregistriert) 28. Juni 2010 - 10:32 #

der mod tales of the ruun ist schrott.Ich habe ihn schon selber gespielt und musste ständig meine save-Datein neu Laden da meistens keine Dialoge zwischen den NPC´s kamen und es deshalb icht weitergehen konnte. Als ich dann im verlauf des Spieles einen Pfandbrief abgeben wollte und der NPC sagt ich solle ihn besorgen obwohl ich ihn schon längst hatte,habe ich aufgehört,den Mod zu spielen.

Anonymous (unregistriert) 6. Juli 2010 - 16:20 #

ich habe ne frage? wie kann man eigene mods erstellen?

Anonymous (unregistriert) 6. Juli 2010 - 16:23 #

noch ne frage? welcher ist der best mod für ganz oblivion?

Crank (unregistriert) 12. August 2010 - 18:12 #

maan ey, der einzige mod den ich sowas von geil finde ist der grafik mod aber für den muss man bezahlen :(((

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 36729 EXP - 12. August 2010 - 19:04 #

Seit wann muss man denn für Quarls Texture Pack bezahlen? Das wäre mir neu.

Drachenritter (unregistriert) 3. November 2010 - 19:38 #

Tag auch,
eure Mod-Liste ist gut. Habt mit die besten reingestellt, besonders Adash gefällt mir(auch wenn ich zur Zeit an einem Punkt hänge). Aber meiner meinung nach fehlt noch ein Hervorragender Mod und zwar "OWC New Dimension" von Eddy Kashinsky. Der peppt Oblivion noch mal richtig auf.

Anonymous (unregistriert) 5. Dezember 2010 - 14:15 #

hi..ich weis nicht ob das hier reinpasst aber , ich suche nach einen MOD ähnlich wie ROO mir gehts mehr drum um die Charaktere da sie mir im Original Spiel etwas aufgebläht im Gesicht erscheinen. ^^
Wäre Nett wenn mir wer sagen könnte wo ich einen MOD finde wo die Charaktere mehr wie einige wie bei ROO aussehen , in dem ähnlichen Japanischen "Manga" Style !

Danke schon mal im voraus .

Labrador Nelson 23 Langzeituser - Abo - 38030 EXP - 14. August 2011 - 20:42 #

Ich habe damals zusammen mit einem Freund bereits, ungelogen, Wochen mit dem Modden von Oblivion verbracht. Gespielt habe ich dann knapp 100 Stunden ohne auch nur etwas von der Hauptquest mitbekommen zu haben. Mein Freund kam vor lauter Testläufen, Modding, Optimierungen, Verbesserungen, Balancings, Fehlersuche und Bug-Korrekturen schliesslich gar nicht zum Spielen. Interessanter Umstand. Rein statistisch, eines der Games mit dem man sich fast am meisten beschäftigt hat ohne es zu gamen... ;)

Ragnarök (unregistriert) 27. März 2012 - 12:42 #

Ich hätte da mal ne Frage, nämlich der OblivionDeutsch Mod ist nicht mehr zum Download erhältlich: Ist das ein Fehler, arbeitet/n er/sie grade daran oder ist er runtergenommen worden?

D00MofGods (unregistriert) 13. Juni 2012 - 18:25 #

Eine Frage:
Der Oblivion Deutsch Mod ist auf der verlinkten Seite nicht mehr zum Download angeboten. Das ist etwas... Ärgerlich, denn die wirklich grottigen Übersetzungen (Schw. Tr. d. Le.en. W. !!!) Haben bei mir schon teilweise zu Ragequits geführt, da ich manche Quests einfach, weder im Questlog noch beim Gespräch/Zettel/was auch immer, nicht verstehe. Hat jemand den Mod vielleicht noch? Oder kennt jemand eine Seite wo der Mod noch zum download steht?

Vielen Dank im voraus!

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 36729 EXP - 13. Juni 2012 - 23:04 #

Voila: http://forum.scharesoft.de/showthread.php?33156-Oblivion-Deutsch

Habs nicht probiert, sollte aber eigentlich funktionieren.

Ich würde dir empfehlen, auch mal Oblivion Improved anzuschauen. Fixt ebenfalls die Übersetzungsfehler, macht aber auch noch eine ganze Reihe anderer Dinge. Gefällt mir persönlich besser, ist aber natürlich Geschmackssache.

http://forum.scharesoft.de/showthread.php?24431-Oblivion-Improved

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang