Proteste, Pfarrer & Pornos

Valves Chet Faliszek über Left 4 Dead 2

Wir haben Valve Softwares Chet Faliszek in Berlin getroffen. Als Autor ist er bekannt für seine Arbeit an Portals Companion Cube sowie Charakteren aus Half-Life 2, Team Fortress 2 sowie Left 4 Dead 2. Vor Valve war Chet Faliszek für seine tief-böse Spiele-Satire-Website Oldmanmurray.com bekannt.
Jan 28. Oktober 2009 - 23:02 — vor 6 Jahren aktualisiert
PC 360
Left 4 Dead 2 ab 29,25 € bei Amazon.de kaufen.
Hinweis: Das Interview ist stellenweise sehr ironisch, was in Schriftform allerdings schwer zu vermitteln ist, und sollte mit diesem Hintergedanken gelesen und verstanden werden. Wir danken Chet sehr herzlich dafür, dass er diesen kleinen Spaß mitgemacht hat. Los geht es:



Chat Faliszek im Gespräch mit GamersGlobal.

GamersGlobal: Hilf uns mal bei der Betonung deines Nachnamens. Fa-lis-zek?

Chet Faliszek: Fal-zek. Sag einfach Chet.

GamersGlobal: Chet. Danke, dass du Dir die Zeit für uns genommen hast! Magst du dich den GamersGlobal-Lesern kurz vorstellen?

Chet Faliszek: Klar, Chet Fal-zek, Autor bei Valve Software.

GamersGlobal: Valve Software, ein fantastischer Arbeitgeber? Oder der fantastischste Arbeitgeber?

Chet Faliszek: [lacht] Für mich ist es der fantastischste!

GamersGlobal: Wann hast du dort angefangen?

Chet Faliszek: 2004, gleich nach Half-Life 2.

GamersGlobal: Du bist, wie du schon sagtest, Autor. Also dafür verantwortlich, Charakteren Charakter zu verpassen – oder im Hinblick auf Portal, Objekten Charakter zu verpassen...

Chet Faliszek: [nickt bestätigend]

GamersGlobal: … und deren, dabei machst du einen hervorragenden Job, Dialoge zu schreiben. Allerdings sagen die beiden erfolgreichsten Charaktere aus Valves Spielen, Gordon Freeman und der Companion Cube, nicht ein Wort …

Chet Faliszek: [schmunzelt] Hey!

GamersGlobal: … und sind ein komplett unbeschriebenes Blatt, wenn es um Charakter geht.

Chet Faliszek: Willst du damit sagen, dass ich aufhören sollte zu schreiben. [lacht] Ist es das, was du sagen willst?

GamersGlobal: Ist nur eine Feststellung.

Chet Faliszek: Hey, Mann! Ich werde für Worte bezahlt. Versuch jetzt nicht, meinen Job schlecht zu machen.

GamersGlobal: Klingt wie ein entspannter Job. Wenig Arbeit, aber maximale Wirkung bei der Zielgruppe.

Chet Faliszek: Na, ich hab zum Beispiel „Nachladen“ geschrieben. „Nachladen“ -- das kommt ziemlich oft vor! "Nachladen." Das ist schon Arbeit. Und auch ziemlich gute, wenn ich das mal sagen darf.

GamersGlobal: Okay, das lassen wir gelten. Aber du bist eigentlich wegen Left 4 Dead 2 hier. Das hat neue Survivors, Charaktere und Infizierte, neue NPC Spielmechaniken, Trefferzonen, neue Szenerien – namentlich Swamp Fever, Hard Rain, Dead Center, Dark Carnival und The Parish spendiert bekommen...

Chet Faliszek: [nickt]

GamersGlobal: …zudem eine neue Geschichte, neue Achievements, Dialoge, neue Kampagnen und Karten, gescriptete Ereignisse, Wettereffekte, neue Waffen und auch Nahkampfwaffen, neue Gegenstände, einen neuen Multiplayer-Modus, neue Texturen und Sounds sowie den aktualisierten AI Director. Haben wir etwas  vergessen?

Chet Faliszek: Neue Ungewöhnliche Gewöhnliche (Uncommon Commons), den Realismus Modus, neue Waffen für NPCs. Zudem die Details bei den verschiedenen Levels sowie das Militär, was als dritte Partei eine Rolle spielt.

Chat Faliszek erklärt Left 4 Dead 2, für das er unter anderem die Dialoge geschrieben und die Charaktere entwickelt hat.

GamersGlobal: Lass uns über Koop sprechen. Valve veröffentlicht ein dediziertes Koop-Spiel, während eure Mitbewerber mehr und mehr die Finger von Koop lassen. Wieso?

Chet Faliszek: Weil sie irre sind! [lacht] Bei mir hat das mit dem Nintendo64 angefangen. Mein Kollege Erik Wolpaw und ich, wir haben damals zusammen Koop gespielt – nebeneinander auf der Couch...

GamersGlobal: … eben! Rauf aufs Sofa, Spiel laden, quatschen und Spaß haben.

Chet Faliszek: Ja. Bei Xbox Live! und Steam ist der Community-Aspekt so riesig. Es geht um mehr als nur, ich sag mal, deine Fähigkeiten zu messen. Es ist eine soziale Aktivität. Wenn du deine Freunde für einen Left4Dead-Abend einlädst, willst du nicht im Hard-Modus spielen – eher Normal, um einfach einen netten Abend zu haben und den Austausch mit deinen Freunden zu genießen. Und dafür sind Koop-Spiele bestens geeignet. Aber nimm zum Beispiel Gears of War oder, was jetzt kommt, Borderlands – das sind ebenfalls klasse Koop-Spiele.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12128 EXP - 30. Oktober 2009 - 0:36 #

Super Interview! Left 4 Head! Made my day! :D

Jan Freier Redakteur - 2916 EXP - 30. Oktober 2009 - 0:48 #

:)

Jan Freier Redakteur - 2916 EXP - 30. Oktober 2009 - 0:48 #

Um der Frage vorzugreifen: Wir (Leonard McCoy + ich) haben das eigentlich alles auf Video aufgezeichnet -- sollte ein nettes Video werden. Da die Licht-Verhältnisse und die Sound-Kulisse aber phänomenal schlecht waren, habe ich es abgetippt. Der Video-Schnipsel auf Seite 3 zeigt das -- aber der Teil war einfach zu nett, um ihn nicht als Video zu bringen. Anyway, enjoy!

Philipp Spilker Redakteur - Abo - 22468 EXP - 30. Oktober 2009 - 1:16 #

Wirklich schönes Interview. Und jemand, der für den kongenialen Companion Cube verantwortlich ist, hat meine Sympathien sowieso relativ sicher. Left 4 Head: ach ja, die grenzenlose Kreativität der Pornomacher. Ich behaupte ja weiterhin: Wenn die Energie, die in das Erfinden neuer Pornotitel gesteckt wird, in das Erforschen eines Mittels gegen jegliche Form von Krebs gesteckt würde: es gäbe längst eins. Wahrscheinlich gäbe es sogar schon zwei.

Ganon 21 Motivator - Abo - 29866 EXP - 30. Oktober 2009 - 13:36 #

In dem Fall passt der Titel sogar! Der Porno ist doch schon lange bekannt...
Auf jeden Fall sehr cooles Interview, schade, dass es mit dem Video nicht geklappt hat. Wart ihr da in der Disco, oder was?
Was den Namen angeht, ich hätte ja eher Fali-scheck gedacht, aber er muss es ja wissen...

Jan Freier Redakteur - 2916 EXP - 30. Oktober 2009 - 17:35 #

@Location: Tiefbunker, Berlin @ Potsdamer Platz. Angeblich wohl ehemals ein Bunker, dann als Club genutzt.

bersi (unregistriert) 30. Oktober 2009 - 2:15 #

Sehr schönes Interview. Sehr sympathischer Mann und großes Lob an den Interviewer. Arbeiten die bei Valve wirklich an dem Projekt auf das sie Lust haben? oO Wäre ja n ziemlich lockeres Arbeitsklima.

Jan Freier Redakteur - 2916 EXP - 30. Oktober 2009 - 17:34 #

@Lob: Lieben Dank!

@Arbeitsklima: Kenne das so auch von Lionhead. Wenn man zu den festen Angestellten gehört, kann und soll man innerhalb der Teams arbeiten und wechseln. Es gibt Angestellte, die machen Gebrauch davon. Es gibt aber auch viele, die über die komplette Entwicklungszeit bei einem Projekt bleiben.

Porter 05 Spieler - 2981 EXP - 30. Oktober 2009 - 10:42 #

auf der Ersten Seite dachte ich noch der Heinzel bekommt überhaupt nicht das Maul auf, aber dann gabs ja doch noch ein paar inhaltlose Antworten...

naja trotzdem ganz "nettes" interview, aber was macht er denn nun eigentlich genau bei Valve ausser "Reload" zu schreiben?

Vanguard 13 Koop-Gamer - 1264 EXP - 30. Oktober 2009 - 19:10 #

Steht doch in der Einleitung zum Interview.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)