2018 und ein Rückblick auf meine Lieblingsspiele User-Artikel

Meine Top 5 des Jahres 2018

Riker_364 / 8. Januar 2019 - 10:03
Steckbrief
PCPS4XOne
18
Ubisoft Quebec
Ubisoft
05.10.2018
Link
Amazon (€): 29,99 (PC), 29,99 (PlayStation 4), 29,99 (Xbox One)
GMG (€): 59,99 (UPLAY), 53,99 (Premium), 39,99 (UPLAY), 35,99 (Premium), 114,99 (UPLAY), 103,49 (Premium), 99,99 (UPLAY), 89,99 (Premium), 74,99 (UPLAY), 67,49 (Premium)
2018 ist zu Ende, doch was waren meine Favoriten in diesen 365 Tagen? Die Auswahl war groß und die Erfahrungen vielfältig. Hier gibt es fünf meiner schönsten und lustigsten Spiele vom letzten Jahr.
Assassin's Creed Odyssey ab 39,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Assassin's Creed Odyssey ab 29,99 € bei Amazon.de kaufen.
Wir haben es wieder geschafft! Ein Jahr voller Spiele, DLCs und Erwartungen liegt hinter uns. Entwickler und Publisher atmen auf und blicken auf ihre Zahlen. Es gab die eine oder andere Überraschung, aber auch Enttäuschungen. Trotz einiger Komplikation in der Branche war es ein tolles Jahr, in dem die Qualität der Spiele wieder ein kleines Stück zunahm. Ich habe mich extrem schwer getan, meine Top 5 herauszufinden, da ich 2018 eine emotionale Reise in meinen Spielen durchmachte. Von spannend bis spaßig über traurig und so weiter. Also fangen wir ohne weitere Umschweife an.
 

Platz 5: WWE 2K19

Als ich dieses Game bestellte, dachte ich mir nichts Besonderes dabei. Es war mehr ein Kauf nach Bauchgefühl. Ich war verwundert über den Umfang des Spieles: Es bietet dem User sehr viel an, die verschiedenen Spielmodi und die Erstellung eines eigenen Wrestlers sind nur einige Beispiele. Als ich das Hauptmenü genauer erforschte, hatte ich das Gefühl, ich könnte alles selber machen. Ebenfalls hat es ein gewisse Form von Story. Der Modus "2k Showcase" erzählt die wahre Geschichte um den Menschen Daniel Bryan, der im Moment zu den beliebtesten Gladiatoren im Wrestling zählt.

Durch das Absolvieren seiner eigenen Geschichte ist es auch möglich, die älteren Haudegen wie den Undertaker oder The Rock freizuschalten. Alles in allem hatte ich viel Spaß damit, leider sind die Entwickler grafisch nicht auf dem neuesten Stand. Es gibt kaum Verbesserungen zum Vorgänger. Deshalb erreicht WWE 2K19 bei mir nur Rang 5.
 

Platz 4: Far Cry 5

Hier kommt ein Spiel, das mich seit dem ersten Trailer fasziniert hat. Ein einsamer Kampf gegen einen Anführer, der andere Menschen manipuliert. An welchem Ort oder in welchem Land das stattfindet, interessierte mich nicht. Dass es nach Montana geht, erfuhr ich erst irgendwann später. Hier fand ich dann Hillbillies und den Bösewicht, der von seinen Anhängern nur "Vater" genannt wird. Ich sah und hörte die erste Cutscene, in der ich dann alle Anführer dieser Religion sah, denn Vater hatte noch drei Kinder, die man im Laufe des Spiels ausschalten musste.

Far Cry 5 (im Test, Wertung 9.0) setzt die Gegenspieler mit ihren teils tragischen Hintergrundgeschichten sehr gut um. Bei manchen Szenen lief mir ein Schauer über den Rücken, denn die Verbündeten sowie andere Menschen wurden mit Worten und Taten gut dargestellt. Grafisch ist das Ubisoft-Werk gut gelungen, einzig die Sammelstücke waren für mich zu gut versteckt.
 

Platz 3: Shadow of the Tomb Raider

Da ist sie. Lara Croft erreicht bei mir Platz 3. Hier spielte auch der Trailer eine kleine Rolle, denn erst am Ende wird deutlich, dass die Maya etwas damit zu tun haben werden. Aber nicht die Biene, sondern das ausgestorbene Volk, deren Geheimnis viele fasziniert. Ich habe schon beide Vorgänger gespielt, die nicht schlecht geraten waren. Das, zusammen mit der Aussicht auf die Maya, ließ mich auf ein tolles Abenteuer hoffen. Also schob ich die Blu-Ray mit großen Erwartungen in meine Playstation 4. Ich dachte, es wird wieder sehr actionreich, aber dem war nicht so.
Hier erforscht Lara gerade eines der unzähligen Gräber in Shadow of the Tomb Raider.

Crystal Dynamics hatte sich mit ihrem Werk ein bisschen zurückgenommen. Es sah so aus, dass ihr Motto jetzt Rätsel statt Ballern geworden sei und das kam gut bei mir an. Bei vielen Erkundungstouren kam man nur weiter, wenn das Geheimnis durch knobeln gelüftet wird. Natürlich gibt auch es Gegner in Shadow of the Tomb Raider (im Test, Wertung 9.0), die halten sich aber in Grenzen. Ebenfalls wurde das Schleichen leichter gemacht, etwa indem Lara sich mit Matsch einreibt und so eins mit ihrer Umgebung wird. Bei mir kam deshalb wieder das Gefühl auf, ein Abenteurer zu sein. Die Herausforderungen in Form von Gräbern waren gelungen. Es gab viel Abwechslung in der Geschichte und die Landschaft sah atemberaubend aus. Eventuell waren es zuviel Sammelstücke im Spiel. Daher nur Platz 3.
 

Platz 2: Red Dead Redemption 2

Das meisterwartete Spiel 2018 landet hier "nur" auf Platz 2. Ich legte mir gleich die Ultimate Edition von Red Dead Redemption 2 (im Test, Wertung 9.5) zu. Ich hatte den Vorgänger mit Leidenschaft gespielt und war total begeistert. So bin ich auch hier auf den "Hypetrain" aufgesprungen. Am 26.10.2018 war es soweit: Ab in den Wilden Westen. Leider musste ich erstmal eine Stunde warten, bis ich Einlass bekam, denn die Installation dauerte ewig. Das Adrenalin war aber so hoch, dass mir das egal war. Das Spiel war jede Sekunde warten wert. Die Grafik ist der absolute Wahnsinn, zusammen mit der Detailtreue eröffnete sich mir ein Bild wie gemalt, nur besser und ich habe nur eine normale Playstation, keine Pro.

Die Geschichte rund um Dutch, Arthur und seine Bande ist spannend erzählt. Ein komplettes Meisterwerk á la Rockstar. Viele haben sich von diesem Game eine Menge versprochen und wurden nicht enttäuscht. Es  gibt in der Story viel zu tun, aber auch neben dem eigentlichen Geschehen war jede Menge los. Nach ein paar Stunden Spielzeit bemerkte ich das die Möglichkeiten, die für mich zuviel waren. Jagen, Karten spielen, Quests, fremde Leute und und und... Dadurch war ich schnell übersättigt und wollte nicht mehr weiterspielen. Daher Platz 2. Ach ja, und noch kein wirklicher Mehrspieler-Modus.
 

Platz 1: Assassin's Creed Odyssey

Wieso ist ausgerechnet dieses Spiel auf Platz 1, fragt ihr euch? Die Antwort ist eigentlich ganz simpel. Es hat mich am meisten überrascht. Ich war noch in der "Nicht schon wieder"-Stimmung gegenüber Assassin's Creed, doch Ubisoft hat Wiedergutmachung geschafft. Zumindest hat es bei mir funktioniert. Ich habe bis jetzt jeden Assassinen gespielt und am Meisten enttäuschte mich Bayek, aber die zwei griechischen Geschwister holten mich wieder zurück ins Assassinenuniversum. Ich war sehr skeptisch gegenüber Assassin's Creed Odyssey (im Test, Wertung: 8.0), doch die Wahl zwischen Kassandra und Alexios machte mich neugierig.

Das Gameplay war flüssig und die Dialoge mit den Auswahlmöglichkeiten lustig bis ernst. Man merkte, dass bei Ubisoft länger an den Spartanern gewerkelt wurde. Die Steuerung in den Kämpfen ging flüssiger von der Hand, die Seeschlachten wurden größtenteils von den Vorgängern übernommen. Die zahlreichen Aufgaben taten ihr übriges, genauso wie das Treffen berühmter Philosophen. Auch das Mystische ist wieder zurückgekehrt, was für mich immer einen wichtigen Teil ausmachte. Ich verbrachte viel Zeit im alten Griechenland und habe noch immer viel Spaß dabei. Deshalb mein Platz 1.
Anzeige
Vor allem wegen der Abwechslung und den sympathischen Charakteren ist Assassin's Creed Odyssey mein Spiel des Jahres 2018.
Riker_364 8. Januar 2019 - 10:03
mihawk 19 Megatalent - P - 15267 - 8. Januar 2019 - 10:38 #

Schöner Artikel, kurz und prägnant und gut zu lesen!

Aladan 24 Trolljäger - - 50960 - 8. Januar 2019 - 10:40 #

Dem schließe ich mich an. Genau so mag ich die Artikel und ist eine schöne Auswahl an Titeln dabei. :-)

Danywilde 23 Langzeituser - - 44456 - 8. Januar 2019 - 10:44 #

Ich ebenfalls!

GeneralGonzo 13 Koop-Gamer - P - 1678 - 8. Januar 2019 - 11:23 #

Action, Action, Action!
Keine Gamer mehr, die geruhsame Strategie oder klassische RPGs lieben ? ;-)

Q-Bert 18 Doppel-Voter - P - 10721 - 8. Januar 2019 - 16:52 #

Hier!

In den nächsten Tagen kommen ja ChrisL's Jahresgalerien (Überraschung, Top, Flop, Ausblick), da wirst du dann eine abwechslungsreichere Auswahl an Genres bekommen ;D

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 50256 - 8. Januar 2019 - 21:02 #

Doch, doch, aber einer von denen ist viel zu faul um da etwas schriftliches rauszuhauen. ;)

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 21467 - 8. Januar 2019 - 21:04 #

Und ein anderer hat keine Zeit, weil er über kniffliger Rundentaktik grübelt.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 128718 - 8. Januar 2019 - 18:36 #

Interessanter Artikel! Hab noch keins davon gespielt aber drei davon stehen auf der Wishlist.

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 21467 - 8. Januar 2019 - 20:52 #

Danke für den Artikel, kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Tomb Raider und AssCreed stehen auch noch auf meiner Liste. Hast du nur Triple-A gespielt, oder stechen die tatsächlich sämtliche von dir gespielten Indies aus?

Riker_364 14 Komm-Experte - P - 1938 - 8. Januar 2019 - 21:37 #

Bin dieses Jahr nicht dazu gekommen Indies zu spielen, sorry

Tasmanius 20 Gold-Gamer - - 21467 - 8. Januar 2019 - 21:53 #

Nichts, wofür du dich entschuldigen oder rechtfertigen müsstest!

TSH-Lightning 20 Gold-Gamer - P - 21988 - 8. Januar 2019 - 21:40 #

Schöner Artikel mit deinen persönlichen Erlebnissen. Er spiegelt fast meine Interessen wieder: Muss noch deine Plätze 1-4 nachholen. Odyssey hole ich mir wenn es die ein gutes Angebot im PSN Sale gibt zuerst.

LRod 16 Übertalent - - 4629 - 9. Januar 2019 - 1:32 #

Meine Liste sieht ganz anders aus (demnächst in ChrisL's Galerie zu sehen), aber der Artikel war interessant zu lesen.

Was war denn deine Enttäuschung 2018?

Riker_364 14 Komm-Experte - P - 1938 - 9. Januar 2019 - 15:13 #

Es gab für mich kein wirklichen Enttäuschungen 2018. Höchstens wie Ea seine Kunden behandelt.

TheRaffer 19 Megatalent - - 16915 - 9. Januar 2019 - 17:16 #

Schöner Artikel. :)
Du begründest deine Wahl gut. Selbst Far Cry 5 klingt für mich dabei gar nicht so schlecht, obwohl ich davon mehr enttäuscht war. ;)

Michl 15 Kenner - P - 2772 - 9. Januar 2019 - 22:33 #

Schöner Artikel. Kurz und prägnant erklärt warum die Spiele in deiner Liste da stehen wo sie stehen.

noby_95 11 Forenversteher - P - 707 - 22. Januar 2019 - 21:19 #

Ich komme leider nicht mehr viel zum spielen, wenn dann spiele ich Starcraft 2 im Multiplayer. Außer Starcraft 2 habe ich dieses Jahr eigentlich nur Assassin's Creed Odyssey gespielt und deshalb ist es natürlich mein Spiel des Jahres.

Für mich ist es sogar das beste Single Player Spiel aller Zeiten. Ich habe dafür sogar meinen PC mit einer 2080 ti aufgerüstet, um es in 4k/60 fps am großen Fernseher zu spielen.

Die Wertung 8 bei gamersglobal kann ich nicht nachvollziehen...

Bin jetzt bei 97 Stunden und so langsam kommt das Ende in Sicht, wobei es gibt ja monatliche Content Patches mit wirklichen von der Community gewünschten Änderungen und neuen kostenlosen Inhalten. Und dann gibt es ja noch die Erweiterungen, da werde ich bestimmt auch rein schauen, wenn ich denn mal wirklich ganz durch bin.