Uncharted - Legacy of Thieves Collection

Uncharted - Legacy of Thieves Collection Test+

Höhere Auflösung oder mehr FPS

Hagen Gehritz / 26. Januar 2022 - 17:09 — vor 15 Wochen aktualisiert

Teaser

Die Edition umfasst Uncharted 4 und The Lost Legacy und bietet die Wahl zwischen höherer Auflösung oder mehr Frames sowie Unterstützung der PS5-Features. Lohnt sich die Fassung für jeden Fan?
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Uncharted - Legacy of Thieves Collection ab 31,99 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots und Spielszenen stammen von GamersGlobal

Die ersten drei Spiele der Uncharted-Reihe fanden in der PS3-Ära viele Freunde und wurden auf der Nachfolgekonsole in Form der Sammlung Uncharted - The Nathan Drake Collection (im Test, Note 9.0) spielbar. Die Ableger der PS4-Ära Uncharted 4 - A Thieves End (im Test, Note 9.5) und das im Jahr darauf erschienene Uncharted: The Lost Legacy (im Test, Note 8.5) könnt ihr anders als beim vorigen Generations-Wechsel auch weiterhin auf der Playstation 5 spielen. Allerdings erschien anders als bei anderen Exklusiv-Titeln wie Days Gone, God of War oder dem ebenfalls von Naughty Dog entwickelten The Last of Us - Part 2 (im Test, Note 9.5) nie ein Performance-Patch, der die Möglichkeit nachlieferte, die Action mit 60 Bildern pro Sekunde zu erleben.

Uncharted - Legacy of Thieves Collection könnte durch die Namenswahl vermuten lassen, es sei die ganze Saga enthalten, doch tatsächlich enthält sie Teil 4, in dem Nathan Drake und sein totgeglaubter Bruder den größten Piratenschatz aller Zeiten jagen und The Lost Legacy, in dem die Fans bekannten Figuren Chloe und Nadine statt Nathan Drake und seiner Entourage im Rampenlicht stehen.

Die Legacy of Thieves Collection führt drei Rendermodi ein: "Wiedergabetreue" richtet sich an Spieler, die zugunsten von 4K-Auflösung die gewohnten 30 Bilder pro Sekunde in Kauf nehmen. "Leistung" bietet bis zu 60 fps bei von 1440p hochskalierter 4K-Auflösung an Bildschirmen mit entsprechendem Display; an HD-Monitoren soll das Bild dementsprechend vom Supersampling der internen 1440p-Auflösung profitieren. Als drittes gibt es den Modus "Leistung+", der die Auflösung auf 1080p senkt, aber bis zu 120 Bilder pro Sekunde liefert. Daneben bietet die Collection PS5-Features wie das haptische Feedback des PS5-Controllers und 3D-Audio. Allerdings sind jeweils die Singleplayer-Abenteuer von Teil 4 und Lost Legacy enthalten, der Multiplayer-Modus erhält keinen zweiten Frühling. Doch für wen lohnt sich das von Naughty Dog geschnürte Paket?
Das deutlich kürzere The Lost Legacy hat dieselben Stärken wie Teil 4, aber dazu einige optionale Ziele und mehr Rätsel. Es bietet mit der aufkommenden Freundschaft zwischen den Heldinnen einen schönen Handlungsbogen (Rendermodus "Wiedergabetreue").
 

Finde den Unterschied

Rabatt aufs PS5-Upgrade
Wie schon bei früheren PS5-Fassungen von PS4-Titeln wie Ghost of Tsushima - Director's Cut (im Test, Note 9.0) gibt es die Möglichkeit, als Besitzer des Originals das PS5-Upgrade günstiger zu erhalten – das ist ab dem Erscheinungstag möglich. Das Upgrade auf die gesamte Legacy of Thieves Collection kostet euch 10 Euro. Das gilt sowohl für Besitzer von Teil 4, als auch von The Lost Legacy oder dem digitalen PS4-Bundle mit beiden Titeln. Nicht für den Rabatt qualifiziert euch aber jene Version von Uncharted 4, die ihr kostenlos über die Playstation Plus Collection herunterladen könnt.

Wie bei anderen Titeln werden die Bedingungen kleinteiliger durch die Trennung zwischen digitaler und physischer Edition  und der PS5-Modelle mit und ohne Laufwerk. Kurz gesagt: Wenn ihr das Upgrade mit der Disc-Version nutzen wollt, müsst ihr in der Lage sein, zum Spielstart der PS5-Version die PS4-Disc ins Laufwerk zu schieben. Das schließt Besitzer des physischen Originals also aus, wenn sie das PS5-Modell ohne Laufwerk besitzen.
Wenn man Aufnahmen aus der Legacy of Thieves Collection im Modus mit nativem 4K neben dieselben Szenen aus den Originalen hält (die auf der PS4 Pro eine per Checkerboarding auf 4K hochskalierte Auflösung von 1440p boten), fällt vor allem eines auf: Verdammt, sahen diese Spiele schon vor aufgerundet fünf und sechs Jahren fantastisch aus! Die höhere Auflösung sorgt für ein knackigeres Bild, aber darüber hinaus halten sich die Unterschiede in Grenzen. Seht am besten selbst im oben eingebundenen Testvideo.

Der Vergleich der Versionen wurde für den Autor dieser Zeilen zum Belastungstest für seine Sehkraft. Fast immer wenn ich sicher war, nun etwas gefunden zu haben, wurde ich überrascht: Kleinste Details wie die Spiegelung des Markts der fiktiven Stadt King's Bay in den Mosaiksteinen einer Treppe waren bereits in der Ur-Version zu erspähen und ebenso sind Imperfektionen wie flackernde Schatten oder Lichtstrahlen noch genau so im Remaster enthalten.

Dass sich technisch unter der Haube durchaus etwas verändert hat, zeigte mir eine Fahrt im Jeep in einem späteren Kapitel, in dem das Remaster Vegetationsdetails wie Gras in der Ferne zeigte, die im Original erst sichtbar wurden, wenn der Jeep näher heranfuhr. Kurioserweise gibt es dazu den umgedrehten Fall, dass Schatten in dieser Szene im Original ein Stück früher geladen werden, als in der PS5-Version.

Die beste Szene aus Uncharted 4 (zumindest in meiner Welt) profitiert so gar nicht von aufgebohrter Auflösung. Das ist in dem Fall keine Kritik am Remaster, aber ich kann in diesem Test nicht umhin, die fantastische Szene zu erwähnen, in der Nathan mit seiner Frau Elena auf der Ur-Playstation Crash Bandicoot spielt – wobei das Frühwerk von Naughty Dog tatsächlich im Spiel emuliert wird. Die sein Versagen kaschierenden Kommentare von Gamepad-Legastheniker Drake und die Sticheleien seiner Frau sind immer wieder ein Fest.
Nathan Drake und sein Bruder setzen bei der Jagd nach einem legendären Schatz auf ihr Wissen über historische Freibeuter. Ihnen kommt dabei auch ein besonderer Pirat mit einem Affen als Siegeltier unter. (Rendermodus "Leistung")
 

Dualsense-Features und 3D-Sound

Greift ihr zur Waffe, löst der Schuss erst aus, wenn ihr den Trigger des Controllers ganz durchdrückt. Der kleine Widerstand auf halber Strecke ist mir dabei erst aufgefallen, als ich konkret auf die Einbindung der Dualsense-Features geachtet habe. Auf die gute Art subtil ist dagegen der bis in die Trigger schüttelnde Rumble-Effekt, wenn sich ein Schuss löst. Auch beim Jeepfahren kommen die Trigger-Widerstände beim Betätigen des Gaspedals zum Einsatz, aber bei schwierigen Fahrten über matschige Abhänge wird der Effekt wieder nicht stärker, obwohl es sich angeboten hätte. Auch das Schlossknack-Minispiel mit Chloe nutzt nicht die Möglichkeiten des haptischen Feedbacks.

Die einfachste Schwierigkeitsstufe "Forscher" ist nun noch zugänglicher. Wollt ihr mit jemandem spielen, der mit Kamera-Steuerung oder dem Zielen überfordert ist, aber auch selbst Hand anlegen will, dann wird der Person auf dieser Stufe standard-mäßig dabei kräftig unter die Arme gegriffen. Neue Zugänglichkeitsoptionen nach Vorbild des dahingehend sehr umfrangreichen The Last of Us - Part 2 habe ich darüber hinaus nicht entdeckt.

Im Sound-Bereich krachen Effektgewitter und Orchesterbläser nach wie vor ordentlich und mit Kopfhörern hörte ich einige feine Details in der Abmischung. Es brachte mir aber keine Vorteile dabei, in den gerne unübersichtlichen Feuergefechten die Gegner zu orten. Außerdem ist nach wie vor ein Nachteil der charmanten, aber nicht rundum gelungenen deutschen Vertonung, dass ich mehr als einmal die Lautstärke beim Erkunden aufgedreht hatte, um die Figuren besser zu verstehen. Als es darauf in der nächsten Action-Sequenz schepperte, fielen mir jedoch bald die Ohren ab – bis ich endlich im Sound-Menü die Abmischung anpasste. Da macht der kinoreife Sound gleich mehr Spaß.

Autor: Hagen Gehritz (GamersGlobal)
 
Anzeige

Meinung: Hagen Gehritz

Uncharted 4 und The Lost Legacy sind nach wie vor sehr gute Action-Adventures und die Höhepunkte der Reihe. Das liegt unter anderem am ausgebauten Stealth-Gameplay, dass mir persönlich deutlich mehr liegt als die offene Ballerei. Doch allgemein finden beide Abenteuer eine runde Balance aus Erkundung und Action. Die Kletterabschnitte bieten leicht alternative Routen und einige Szenen verknüpfen Athletik und Ballerei auf schöne Weise. Dazu stellen die Entwickler in den beiden Abenteuern der Legacy of Thieves Collection ihr Händchen für besonders spektakuläre Szenen zur Schau. Nicht zuletzt gibt es flotte Sprüche und schöne zwischenmenschliche Momente.

Natürlich gehen immer die nicht so relevanten Teile von Ruinen spektakulär kaputt, während Rätselmaschinen und Hinweise die Jahrhunderte tadellos überstanden haben – anders gesagt, viele Abenteuer-Szenen sind ungefähr so glaubhaft wie Donald Trump. Aber wer Spaß an Popcorn-Krachbumm hat, der wird hier bestens unterhalten.

Ich habe für den Test die PS4-Version von Uncharted 4 auch nochmal zur Hälfte auf der PS5 durchgespielt und in der Praxis waren die Unterschiede in der Grafik-Qualität für mich zu vernachlässigen. Das ist der "Fluch" dessen, dass der Titel auch in der PS4-Fassung immer noch verdammt gut aussieht.

Für Besitzer der Originale ist hier die Frage entscheidend, ob ihnen die Möglichkeit von 60 (beziehungsweise 120) Bildern pro Sekunde mangels Performance Patch auf PS5 die rund 10 Euro für das Doppelpack wert sind. Als PS5-Besitzer, der keinen Rabatt durch den Besitz der Originale erhält, fände ich persönlich die Collection weniger reizvoll, wenn ich ebenso gut die PS4-Fassung von Uncharted 4 mit Playstation Plus kostenlos spielen und Lost Legacy günstiger kaufen kann. Für PC-Spieler sieht die Sache später in diesem Jahr wiederum anders aus, wenn mit der Collection erstmals Uncharted den Weg auf die Rechenknechte findet.

Ob die Preis-Leistungs-Rechnung aufgeht, müsst ihr für euch entscheiden. Die Qualitäten der Spiele in diesem Bundle sind stark wie eh und je. Euch erwarten über 20 Stunden Action-Adventure-Spaß mit traumhaften Kulissen und nicht wenigen der spektakulärsten Szenen im Genre. Durch die Kritikpunkte am Remaster stößt Uncharted - Legacy of Thieves Collection aber nicht in höhere Wertungsregionen vor.
 
UNCHARTED - L.O.T. COLLECTION PS5
Einstieg/Bedienung
  • Auf erste Kapitel verteilte, interaktive Tutorials
  • Bandbreite an Schwierigkeitsgraden von Story-Modus bis extra schwer
  • Kapitel und Kämpfe lassen sich einzeln anspringen
  • Einfachster Modus unterstützt mit starker Hilfe beim Zielen und Kamerasteuerung
  • Adaptive Trigger und haptisches Feedback könnten sich stärker bemerkbar machen
  • Vereinzelt geht Spielfigur in Deckung statt zu Rollen und umgekehrt
Spieltiefe/Balance
  • Zwei sehr spaßige Abenteuer mit kombiniert über 20 Stunden Spielzeit
  • Diverse bombastische Actionszenen
  • Spaßige Kletterpartien mit alternativen Routen
  • Kurzweilige Rätsel
  • Gut inszenierte Story mit reichlich Humor
  • Offener Kampf kann oft durch Stealth umgangen werden
  • Feuergefechte werden leicht unübersichtlich
  • Vereinzelte Abschnitte in Uncharted 4, die sich gestreckt anfühlen
  • Glaubwürdigkeit darf man bei allem, was mit der Schatzjagd zu tun hat, nicht erwarten
  • Multiplayer-Modus in Collection nicht enthalten
Grafik/Technik
  • Modus mit nativer 4K-Auflösung, alternativ  60 oder 120 fps
  • Einige fantastische Kulissen
  • Hochdetaillierte Charaktermodelle
  • Abseits der Auflösung kaum grafische Verbesserungen
  • Vereinzelte Glitches wie flackernde Schatten
  • Teils stellen KI-Begleiter sich so hin, dass sie den Weg blockieren
Sound/Sprache
  • Gute deutsche Vertonung...
  • Epischer Soundtrack
  • Scheppernde Soundkulisse
  • ... bei der Lippensynchronität teils ganz fehlt
  • Bei Standardabschmischung sind deutsche Stimmen zu leise
Multiplayer

Nicht mehr vorhanden
8.5
Userwertung8.8
Mikrotransaktionen
Hardware-Info
Keine Besonderheiten
 
Eingabegeräte
  • Maus/Tastatur
  • Gamepad
  • Lenkrad
  • Anderes
Virtual Reality
  • Oculus Rift
  • HTC Vive
  • Playstation VR
  • Anderes
Kopierschutz
  • Steam
  • Kopierschutzlose GoG-Version
  • Epic Games Store
  • uPlay
  • Origin
  • Hersteller-Kontoanbindung
  • Ständige Internetverbindung
  • Internetverbindung beim Start
Partner-Angebote
Amazon.de Aktuelle Preise (€): 31,99 (PlayStation 5)
Hagen Gehritz 26. Januar 2022 - 17:09 — vor 15 Wochen aktualisiert
Hagen Gehritz Redakteur - P - 96801 - 26. Januar 2022 - 10:20 #

Viel Spaß mit dem Test!

Edit: Der Upload des 1080p-Videostreams ist nun fertig.

J.C. 15 Kenner - P - 3660 - 26. Januar 2022 - 17:28 #

Hmmm, nicht sehr überraschend aber habe schon mehr von einem first party Titel erwartet.

Jürgen 26 Spiele-Kenner - P - 66540 - 26. Januar 2022 - 17:33 #

Da mir Lost Dingsda noch fehlt und die DVD von Teil 4 noch hier rumsteht, hole ich es mir. Wie im Test beschrieben sieht das Ding ja immer noch blendend aus.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28107 - 26. Januar 2022 - 17:53 #

Also wofür genau soll ich jetzt 10€ zahlen? Für die 60 FPS dank der besseren Konsole, die aber auch nicht umsonst war? Hier wurde doch nur das absolute Minimum gemacht und zumindest für Besitzer beider Spiele hätte das kostenlos sein müssen.

Faerwynn 19 Megatalent - P - 16107 - 26. Januar 2022 - 18:02 #

Die Anpassung ist jedenfalls mehr Aufwand als Null. Warum sollte man das als Unternehmen verschenken? Dein gekauftes Produkt mit dem alten Leistungsumfang hast du doch nach wie vor.

Die Absicht sind auch größtenteils nicht Besitzer der alten Editionen. Es geht mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit darum hier Besitzer einer PS5 abzugreifen, die die Spiele noch nicht gespielt haben. Und für die stellt sich eher die Frage, ob es für den Preis angemessen ist im Kern alte Spiele zu zu bekommen.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28107 - 26. Januar 2022 - 18:46 #

Kundenservice. Wie du ja sagst, sind die Hauptzielgruppe eh neue Spieler. Wer wie ich bereits 100€ für die beiden Spiele gezahlt hat, ist ein sehr wichtiger Kunde für Sony. Vor allem ist beim Konkurrenten Microsoft alles in der Art grundsätzlich kostenlos, teilweise selbst große Upgrades.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24809 - 26. Januar 2022 - 19:19 #

So ist das halt, wenn ein Anbieter den Markt dominiert und der andere aufzuschließen versucht.

Abwärtskompatibilität ist ja auch so ein Beispiel.

Schade, dass Sony bei der PS5 anscheinend wieder sehr deutlich vorne liegt, obwohl bisher eigentlich fast alles außer dem Controller bei Microsoft besser ist.

CptnKewl 21 AAA-Gamer - 26591 - 27. Januar 2022 - 1:42 #

Ich glaube nicht dass Sie da aktuell wirklich vorne liegen.
Ja Sie sind ausverkauft, es mehren sich aber in meinem Kosmos die Leute die aus "Verzweiflung" nach der 360 wieder ne Series ergattert haben und dann doch zufrieden sind.

Klar stehst du auf die Sony Exclusives führt kein Weg dran vorbei. Aber Aufgrund der bescheidenen Geräteabsätze mangels HW-Verfügbarkeit werden die meisten Titel ja auch für die 4 gebracht. Sowas wie GT hätten die früher nicht 1,5 Jahre nach Release der neuen Konsole noch für die alte Gebracht.

euph 29 Meinungsführer - P - 114804 - 27. Januar 2022 - 7:59 #

Die Verkaufszahlen sind doch wohl gar nicht so bescheiden. Sind doch im Oktober 21 mehr als 13 Millionen verkaufte Exemplare gemeldet worden. Nur die Nachfrage und offenbar die zu bedienenden Märkte sind halt immer noch größer, als das Angebot.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24809 - 27. Januar 2022 - 10:28 #

Schau dir bei Amazon die Anzahl der Bewertungen für PS5 und für Xbox Series (beide addiert) an. Die PS5 hat doppelt so viele.

Und nicht nur in Deutschland, auch wenn man das in anderen Ländern checkt, hat die PS5 erheblich mehr.

Davon abgesehen kommuniziert Sony weiterhin die Verkaufszahlen und Microsoft nicht, auch das spricht Bände. Wenn Microsoft zu Sony aufgeschlossen oder sie gar überholt hätte, hätten sie auf jeden Fall Zahlen genannt und das groß herausposaunt.

SiriusAntares 14 Komm-Experte - P - 2549 - 27. Januar 2022 - 11:32 #

Apple kommuniziert auch keine Verkaufszahlen seiner iPhones, trotzdem verkaufen die sich wie geschnitten Brot und deutlich öfter, als jedes andere Smartphone. Ob ein Hersteller seine Verkaufszahlen publiziert oder nicht, ist daher nicht zwangsläufig ein Indikator für den Erfolg seiner Produkte.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24809 - 27. Januar 2022 - 18:23 #

Wie erklärst du dir dann die massive Abweichung bei sowas wie Amazon-Bewertungen?

Gibt noch viele weitere, auch wenn man bspw. bei Metacritic die Wertungen von PS5- und XSX-Version bei einem Crossplatformspiel vergleicht, hat die PS5-Version deutlich mehr.

Was Apple angeht, würde ich auch vermuten, dass sie weniger iPhones verkaufen. Marge und Umsatz korrigieren sie dann durch Preissteigerung, insbesondere bei den Upgradepreisen für Speicher. Dadurch haben sie dort noch Steigerungen, auch wenn sie weniger Geräte verkaufen.

Gorkon 19 Megatalent - P - 16139 - 27. Januar 2022 - 9:04 #

Ich finde den X-Box Kontroller tatsächlich besser als den von der PS, aber das ist sicherlich Geschmackssache. MS hat also alles richtig gemacht, vor allem das mit der Abwärtskompatibilität. Da hat Sony kein Konzept und auch die Spieler nicht verstanden. Es sit je nicht so, das ich aus Spass eine PS3 im Wohnzimmer stehen habe, sondern weil ich dort noch Spiele habe, die ich gerne spiele. Und 10€ pro Spiel als "Abwärtskompatibilität" zu bezahlen ist ein mehr als fragwürdiges Konzept.

euph 29 Meinungsführer - P - 114804 - 27. Januar 2022 - 9:08 #

Ich mag den PS5-Controller mittlerweile mehr, als den von der Xbox. Aber wie du sagts, ist das Geschmackssache.

Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit der Series X - nur das Dashboard gefällt mir nicht.

Gorkon 19 Megatalent - P - 16139 - 27. Januar 2022 - 9:19 #

Ja, das Dashboard ist richtig sch... Jedes Mal suche ich minutenlang einfache Einstellungen. Letztes mal babe ich verzweifelt die Audioeinstellungen gesucht, die plötzlich nicht mehr dort standen wie noch bei der One. Aber man kann es, glaube ich, nach Vorlieben anpassen oder?

euph 29 Meinungsführer - P - 114804 - 27. Januar 2022 - 9:34 #

Anpassen kann man da wohl was. Habe ich aber bisher noch nicht wirklich gemacht. Insgesamt ist es IMO aber einfach unübersichtlicher und weniger intuitiv zu bedienen als andere Dashboards. Aber mei, das ist das einzige Manko und stört beim spielen ja nicht wirklich.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 88800 - 27. Januar 2022 - 10:46 #

Kannst du. Das Dashboard finde ich aber auch mies. Ich hab andauernd Schluckauf wenn ich den Guide aufrufe. Entweder dauert es 4 bis 5 sek oder es passiert bei 3 x drücken gar nichts. :(

Jürgen 26 Spiele-Kenner - P - 66540 - 27. Januar 2022 - 9:35 #

Die Abwärtskompatibilität war der einzige Punkt, an dem ich bei meiner Konsolenwahl geschwankt habe. Das ist schon ein tolles Feature. Hier steht deswegen auch noch eine PS3.

euph 29 Meinungsführer - P - 114804 - 27. Januar 2022 - 10:12 #

Ja, MS macht da schon viel gutes!

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 88800 - 27. Januar 2022 - 10:48 #

Leider ist nicht alles kompatibel. :/

Gorkon 19 Megatalent - P - 16139 - 27. Januar 2022 - 10:51 #

Aber signifikant mehr als bei Sony. ;-)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 88800 - 27. Januar 2022 - 11:42 #

Das definitiv. :)

Faerwynn 19 Megatalent - P - 16107 - 27. Januar 2022 - 11:53 #

Ist das so? Bei der Generation, bei der Kompatibilität da ist (PS4) habe ich bisher alles spielen können.

Gorkon 19 Megatalent - P - 16139 - 27. Januar 2022 - 12:00 #

Yep! Ich spiele auf der Serie X auch noch sehr viele Spiele aus 360 Zeiten und sogar noch von der originalen Xbox. :-) Und das ist doch der springende Punkt. Nicht eine, nicht zwei sondern DREI Generationen Abwärtskompatible. :-) Wobei man fairerweise sagen muss, dass die Anzahl Spiele für die Xbox selber sehr überschaubar ist.

euph 29 Meinungsführer - P - 114804 - 27. Januar 2022 - 13:19 #

PS3 auf der PS5 fände ich auch gut. Darunter wäre es nett, würde aber von mir nicht genutzt werden.

Jürgen 26 Spiele-Kenner - P - 66540 - 27. Januar 2022 - 13:24 #

PS2 würde ich mir noch wünschen. Damit ich Def Jam Fight for NJ nicht immer am PC per Emulator anwerfen muss :D

euph 29 Meinungsführer - P - 114804 - 27. Januar 2022 - 15:59 #

Ja, für so Spezialfälle wäre das natürlich toll. Aber für den größeren Teil der Spielerschaft dürfte PS2 wohl schon nicht mehr interessant sein.

Jürgen 26 Spiele-Kenner - P - 66540 - 27. Januar 2022 - 16:58 #

Ich bin 1,92!

euph 29 Meinungsführer - P - 114804 - 27. Januar 2022 - 17:19 #

Der war gut - ich musste lachen :-)

Gorkon 19 Megatalent - P - 16139 - 27. Januar 2022 - 17:19 #

Ich glaube Du hast hier etwas missverstanden :-P

Crizzo 19 Megatalent - P - 16091 - 27. Januar 2022 - 17:33 #

Hehe

Jürgen 26 Spiele-Kenner - P - 66540 - 27. Januar 2022 - 12:19 #

Ich finde vor allem die Kompatibilität zu älteren Generationen schick. Mal davon abgesehen finde ich den Zustand von AC Syndicate auf der PS5 immer noch beklagenswert. Hatte das Spiel eine komplett andere Engine oder warum funktioniert Unity anstandslos und Syndicate nur mit diesem seltsamen Lichtflackern?

goldetter 16 Übertalent - P - 4565 - 26. Januar 2022 - 18:51 #

Ich hätte mich jetzt nicht beschwert, wenn das Update umsonst gewesen wäre, auf der anderen Seite sind in meinem Augen 10 € schon fair und ich werde als Serienfan auf jede Fall zugreifen, obwohl ich beide Spiele damals gekauft hatte.

Deepstar 16 Übertalent - 4421 - 26. Januar 2022 - 20:55 #

Problem daran ist ja, das Sony die PS4 Versionen an PS5 Spieler quasi verschenkt hat, wenn diese einmal PS+ abschließen.

Für diese Spieler gibt es aber keine 10€ Upgrade Funktion, die müssen sich die Spiele für 40€ kaufen, obwohl sie sie ja nicht einmal unwahrscheinlich bereits haben.

TheRaffer 22 Motivator - - 33857 - 26. Januar 2022 - 19:53 #

Joah, jetzt warten wird auf die PC-Version :)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 88800 - 26. Januar 2022 - 20:02 #

Ich dachte es sollen alle Teile enthalten sein? Oder war das am Pc gemeint?

TheRaffer 22 Motivator - - 33857 - 26. Januar 2022 - 20:09 #

Wenn die alle Teile auf einmal auf den PC bringen würde ich das feiern.

Aber ich dachte immer die Kritik an der "Collection" bezieht sich hauptsächlich darauf, dass da nur zwei der Spiele drin sind?

Grumpy 17 Shapeshifter - 7603 - 26. Januar 2022 - 20:57 #

weder noch

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 88800 - 26. Januar 2022 - 23:04 #

Schade, dann hab ich das falsch verstanden.

Alain 21 AAA-Gamer - P - 27905 - 26. Januar 2022 - 20:06 #

Okay, ich bleibe also bei den PS4 Versionen (Disc + PS+).

Sind die PS5 Versionen denn installiert wenigstens kleiner? Die neuen Kompression wird ja immer wieder angepriesen.

Necromanus 19 Megatalent - - 17093 - 26. Januar 2022 - 20:07 #

Schöner Test, danke dafür

vgamer85 21 AAA-Gamer - - 28198 - 26. Januar 2022 - 20:35 #

1440p/60fps wären mein Favorit. 30fps sind irgendwie nicht mehr so meins...

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 132869 - 26. Januar 2022 - 20:50 #

Na, das Update werde ich mir sparen.

AlexCartman 19 Megatalent - P - 19005 - 26. Januar 2022 - 20:58 #

Da ich Uncharted 4 auf Disc habe, würde ich ggf das Upgrade (inklusive Lost Lagecy?) für 10 Euro erwerben wollen, so ich denn eine PS5 hätte. Aber so ist es leider erst mal ein Muster ohne Wert. Trotzdem vielen Dank für den „Nachtest“.

Baumkuchen 18 Doppel-Voter - 9695 - 27. Januar 2022 - 16:16 #

Dem kann ich nur in allen Punkten beipflichten.

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 108662 - 26. Januar 2022 - 22:54 #

Wird später auch die PC-Version getestet, wenn diese erscheint?

P.S. Die Steam-Rezension ist dafür überdies "verfrüht".

Maestro84 19 Megatalent - - 15640 - 26. Januar 2022 - 22:22 #

So langsam könnte ich mir PS Plus doch mal holen. Der nächste Aboservice.

Jürgen 26 Spiele-Kenner - P - 66540 - 27. Januar 2022 - 9:36 #

Warum?

mario128 11 Forenversteher - 694 - 27. Januar 2022 - 10:02 #

PS Plus ist für mich der Aboservice, der am wenigsten bringt, daher habe ich ihn seit vielen Jahren auch nicht mehr.

Faerwynn 19 Megatalent - P - 16107 - 27. Januar 2022 - 11:55 #

Mir bringt er am Meisten, alleine mit Deep Rock Galactic, Zombie Army 4 und FF VII habe ich fast zwei Jahre Preis rausgeholt.

Weryx 19 Megatalent - P - 14929 - 29. Januar 2022 - 12:04 #

Auch nur bei UVP Mondpreisen.

SiriusAntares 14 Komm-Experte - P - 2549 - 26. Januar 2022 - 22:45 #

Da ich eh schon seit längerem Uncharted 4 mal wieder durchspielen wollte, werde ich wohl oder übel die 10€ in den 60FPS-Patch investieren.

Sh4p3r 16 Übertalent - P - 4834 - 26. Januar 2022 - 23:32 #

Habe die PS4-Version, die mir völlig langt und noch richtig gut ausschaut. Hätte ich eine PS5, würde ich nicht upgraden wollen.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72809 - 26. Januar 2022 - 23:33 #

Wahnsinn, dafür 10 Euro zu verlangen. Noch verrückter, dass sich das das genutzt wird. Statt Büschen poppen jetzt Schatten rein (wow) und dass es mit deutlich stärkerer Hardware mit 60 fps laufen kann ist ja irgendwie auch das Mindeste.

mario128 11 Forenversteher - 694 - 27. Januar 2022 - 10:00 #

Keiner weiss wohl, was genau unter der Haube gemacht wurde und wie aufwendig das war. Im allgemeinen will ich allerdings auch für meine Arbeit bezahlt werden. Dass Upgrades für andere Titel nichts kosten ist für mich eher der Beweis, dass so gut wie nichts am Spiel geändert werden musste.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72809 - 27. Januar 2022 - 10:12 #

Jedenfalls nix, was man sieht. Auch Cyberpunk läuft auf den neuen Konsolen besser ohne Anpassungen.

Nein, das trifft nicht zu. Siehe zB Halo Master Chief Collection. Und da ist viel passiert. Auch Jedi Fallen Order hat ein Upgrade bekommen und dadurch zB 60 fps. Alles kostenlos.

Für mich ist das eher ein Zeichen, dass möglichst viel Geld abgezockt werden soll.

ds1979 17 Shapeshifter - - 6949 - 27. Januar 2022 - 8:32 #

Ich verstehe das Gemeckere nicht. Bei den Perlen auf PS weiß man das die vom Sprung auf die nächste Generation kaum „Verbesserungen“ haben. Die sind in der Regel für Neueinsteiger da, wer die schon gespielt hat spart sich das Geld und wartet auf die im letzten Drittel der Konsolengeneration erscheinenden Nachfolger.

mario128 11 Forenversteher - 694 - 27. Januar 2022 - 10:07 #

Man bekommt das Doppelpack im Upgrade für 10 €, wenn man eines der beiden Spiele auf Disk hat. Das steht im Text nicht so klar (oder einfach gar nicht), finde ich.
Außerdem gibt's noch einen Kinogutschein für den Film, wenn man bis zum 4.2. kauft.

Jürgen 26 Spiele-Kenner - P - 66540 - 27. Januar 2022 - 10:44 #

Stimmt, das mit der Kinokarte ist auch noch ein ganz guter Grund. Wobei ich sonst wohl nicht in den Film gehen würde.

euph 29 Meinungsführer - P - 114804 - 27. Januar 2022 - 10:59 #

Ich hab den Trailer gesehen, als ich mit meiner Tochter in Ghostbusters war. Und ich war überrascht, das zumindest der Trailer gut aussieht. Aber ein guter Trailer macht ja noch lange keinen guten Film :-).

ds1979 17 Shapeshifter - - 6949 - 27. Januar 2022 - 11:11 #

Ob er gut wird, ist halt genau wie bei Spielen sehr indviduell. Aber er ist von den Schauspielern und dem Budget aufjeden Fall eine andere Hausnummer wie Mortal Combat & Sonic. Bei Spieleverflimungen ist halt das Wichtigste das man die Story des Films immer über die Story des Spiels stellen muss, egal wie sehr die "Fanboys" schreien.

Jürgen 26 Spiele-Kenner - P - 66540 - 27. Januar 2022 - 11:47 #

Ich fand den Trailer auch überraschend gut. Lustig, wie sich einige Leute über Szenen aufgeregt haben, die sich in den Spielen sehr gut gemacht hätten.

ds1979 17 Shapeshifter - - 6949 - 27. Januar 2022 - 14:15 #

Erinnert mich an das Geschrei nach den ersten Herrn der Ringe Trailern. Kreisch, so steht es nicht in den Büchern geschrieben, dass soll ein Hobbit sein, wo ist Tom Bombadil. Am Ende waren die lautesten Schreihälse, die ersten die die DVD Edition mit den zusätzlichen Minuten bestellt haben. Deswegen habe die Macher der neuen Witcher Serie (FB: aber Gerhald hat zwei Schwerter, zwei Schwerter) in meinen Augen bisher alles richtig gemacht. Wenn du etwas von einem Medium auf ein anderes überträgst musst du gewisse Sachen anders machen um Erfolg zu haben.

Hagen Gehritz Redakteur - P - 96801 - 27. Januar 2022 - 11:46 #

Ist nun nochmal ein-eindeutiger. Den Gutschein für ein Standard-Ticket in teilnehmenden Kinos gibt es aber wohl nur beim Kauf im PSN Store.

mario128 11 Forenversteher - 694 - 27. Januar 2022 - 13:43 #

Passt nun! :)

Pat Stone 17 Shapeshifter - - 7454 - 27. Januar 2022 - 17:48 #

Mal schauen wie sich das mit den Trophies verhält. Vielleicht ist bei Uncharted 4 ohne Multiplayer sogar für Grobmotoriker wie mich ein Platin drin.

Jürgen 26 Spiele-Kenner - P - 66540 - 28. Januar 2022 - 9:58 #

Hm. Bin jetzt nicht zuhause vor der PS5 und kann es also nicht testen, aber auf der Store-Seite steht "Spieler, die das digitale Paket mit UNCHARTED 4: A Thief’s End, UNCHARTED: The Lost Legacy oder UNCHARTED 4: A Thief’s End und UNCHARTED: The Lost Legacy erworben haben, können für EUR 10 ein Upgrade auf die UNCHARTED: Legacy of Thieves Collection kaufen. Das Upgrade wird ab der Veröffentlichung am 28. Januar 2022 zur Verfügung stehen."
Ich interpretiere das so, dass ich als Besitzer nur von Uncharted 4 auf der PS4 nicht für 10 Euro upgraden kann sondern beide Spiele bräuchte. Oder?

Hagen Gehritz Redakteur - P - 96801 - 28. Januar 2022 - 10:13 #

Das ist wohl eher gemeint als "das digitale Paket oder Uncharted 4 bzw. Lost Legacy" besitzen. So es war dem offiziellen Playstation Blog zu entnehmen ("Besitzer von einem dieser PS4-Titel" , hieß es da unter anderem)

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28107 - 28. Januar 2022 - 10:30 #

Dann haben sie das aber irrsinnig formuliert, wenn der Sachverhalt einfach nur ist, "wer mindestens eines der beiden Spiele hat".

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28107 - 28. Januar 2022 - 10:27 #

Ich teste das heute Nachmittag mal, habe nur den Lost Legacy im Account (Teil 4 auf Disc). Ich gehe aber mal davon aus, dass eines der Spiele reicht, sonst müsste man ja beide Discs gleichzeitig einlegen oder wäre als digitaler Käufer benachteiligt.

Jürgen 26 Spiele-Kenner - P - 66540 - 28. Januar 2022 - 11:18 #

Fein, danke. Ich werde es heute Abend wohl auch einfach mal mit Uncharted 4 versuchen.

goldetter 16 Übertalent - P - 4565 - 28. Januar 2022 - 10:28 #

Habe heute morgen das Upgrade gekauft und besitze digital Lost Legacy. Nach Uncharted 4 wurde nicht gefragt.

Jetzt freue ich mich auch noch auf den Kinogutschein.

Jürgen 26 Spiele-Kenner - P - 66540 - 28. Januar 2022 - 11:17 #

Ah, danke. Das klingt gut.

Berndor 17 Shapeshifter - - 8953 - 28. Januar 2022 - 14:22 #

Hat noch jemand das Problem, dass er den PS4-Spielstand nicht importieren kann ?

Hagen Gehritz Redakteur - P - 96801 - 28. Januar 2022 - 19:58 #

Hat bei mir direkt geklappt, aber er muss wohl über die Cloud importiert werden.

vgamer85 21 AAA-Gamer - - 28198 - 28. Januar 2022 - 22:59 #

Hat geklappt, weiß aber nicht obs über cloud war.

Player One 16 Übertalent - P - 4368 - 29. Januar 2022 - 18:16 #

Hat bei mir geklappt.

Berndor 17 Shapeshifter - - 8953 - 1. Februar 2022 - 11:14 #

Habe es jetzt hinbekommen, danke. Ich musste die Spielstände manuell aus der Cloud importieren. Bei Ghost of Tsushima ging das beispielsweise automatisch.

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1590 - 28. Januar 2022 - 14:37 #

Als Vorbesteller von der PS4 Deluxe damals gerade eben für 10€ das PS5 Upgrade gekauft.

Schön, mal wieder in Uncharted reinzuschauen - und dann auch noch mit nem schönen Upgrade :-)

Alain 21 AAA-Gamer - P - 27905 - 28. Januar 2022 - 16:14 #

Also als Besitzer der Lost Legacy Disk, hab ich nun das PS5 Upgrade und hab gerade ein paar Minuten in Uncharted 4 reingespielt. Geht!

Da ich mir auch nicht sicher war, bis es dann final lief.

Übernahme des Speicherstandes von der Uncharted 4 PS+ Edition funktionierte auch problemlos.

Green Yoshi 22 Motivator - P - 32100 - 28. Januar 2022 - 16:16 #

Hab mir eben das Upgrade für 10€ geholt, um es nochmal mit 120 fps durchzuspielen. Damit dürften sich die Gefechte griffiger und direkter anfühlen als mit 30 fps. Spiele aktuell auch die Mass Effect: Legendary Edition auf Xbox Series X mit 120 fps.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 88800 - 28. Januar 2022 - 19:15 #

Hast du den passenden Fernseher dafür? Oder nur in 1080p?

Green Yoshi 22 Motivator - P - 32100 - 28. Januar 2022 - 23:21 #

Mein Fernseher könnte dank HDMI 2.1 auch 4K und 120 fps, aber in dem Modus gibt es eh nur 1080p. Wobei ich den Unterschied zwischen 1080p und 4K kaum erkenne, während der Unterschied zwischen 30 fps und 120 fps augenscheinlich ist.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 88800 - 29. Januar 2022 - 14:30 #

Meiner hat leider nur 2.0. Also maximal 4k 60 fps. :/
Wie machen sich denn 120 Fps bemerkbar?

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28107 - 29. Januar 2022 - 19:45 #

Der Unterschied von 60 zu 120 ist eher minimal und eigentlich nur bei extrem schnellen Shootern noch halbwegs sinnvoll m.M.n.; der Sprung 30 zu 60 ist erheblich sichtbarer.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28107 - 29. Januar 2022 - 19:46 #

Witzig, ich finde den Auflösungsverlust deutlich wichtiger als die FPS (bei 75 Zoll TV und 2,5m Sitzabstand).

Green Yoshi 22 Motivator - P - 32100 - 29. Januar 2022 - 19:52 #

Verständlich, meiner hat nur 49 Zoll. ^^

Bei Switch-Titeln, die oft nur mit 720p oder weniger laufen, fällt mir die niedrige Auflösung negativ auf. Hab auch die Xbox 360 und PS3 lieber an einem kleinen HD Ready Fernseher betrieben.

vgamer85 21 AAA-Gamer - - 28198 - 28. Januar 2022 - 23:00 #

Genauso wie ich derzeit. Uncharted und Mass Effect auf der PS5, nur in 4K bzw das andere 1440p 60 fps