Nintendo Switch Sports

Nintendo Switch Sports Test+

Bewegung trifft Spielspaß

Benjamin Braun / 27. April 2022 - 15:00 — vor 3 Wochen aktualisiert
Steckbrief
Switch
Sport
Fun-Sportspiel
7
Nintendo
Nintendo
29.04.2022
Link

Teaser

Auch auf der Switch will euch Nintendo durch spaßige Spielchen zu sportlicher Ertüchtigung animieren. Die sechs enthaltenen Sportarten haben Benjamin auf jeden Fall motiviert – aber wie lange?
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Alle Screenshots und Videoszenen stammen von GamersGlobal

Meine Fresse, was bin ich außer Form! Dieser Gedanke schoß mir immer wieder in den Sinn, als ich in Nintendo Switch Sports die Joy-Cons geschwungen habe. Zweifellos liegt das auch daran, dass ich viel zu viel Kraft einsetze. Das bringt im Spiel übrigens kaum was, aber nach dem Test des Wii Sports-Nachfolgers leichten Muskelkater zu haben, ist trotzdem kein gutes Anzeichen in puncto Fitness. Aber, um es wie die Politiker zu machen, bin ich da natürlich nicht selbst schuld. Es liegt an Corona und an den Regelungen von Sir Bei-Lanzalot aus Birkesdorf und seinem Vorgänger, weshalb ich außer meinen Fingern am Gamepad die meiste Zeit in den letzten 24 Monaten nicht allzu viel bewegt habe. Zumindest macht es mir das leichter, meinen Zustand zu rechtfertigen.

Abgesehen von diesen Ausreden und dass ich nach dem Test von Nintendo Switch Sports meine Muskeln spüre (oder was davon noch übrig ist), Spaß hatte ich in jedem Fall am Sport- und Party-Game. Nachdem ich euch bereits vor ein paar Wochen meine Hands-on-Eindrücke von einem Vor-Ort-Event bei Nintendo geschildert habe, gibt es nun auch eine finale Wertung. Wie gut mir die Switch-exklusive Minispielsammlung letztlich gefällt, ob ich wie gehabt das Bowling präferiere oder doch den neuen, Rocket League-artigen Fußball-Modus, das erfahrt ihr im folgenden Text sowie im oben eingebetteten Testvideo, das natürlich wie immer vollständig aus eigenen Spielszenen besteht. In Farbe und in bunt!
Der teils an Rocket League erinnernde Fußball ist eindeutig die ungewöhnlichste Neuerung. Gerade die Flugkopfbälle machen Laune, sind aber einen Hauch zu mächtig im Vergleich mit Schüssen.


Sechs plus eins

In Nintendo Switch Sports stehen euch ab Release sechs Disziplinen zur Auswahl, darunter Serien-Urgesteine wie Bowling, aber auch für die Reihe gänzlich neue Sportarten wie Volleyball oder Fußball. Mit Golf soll im Herbst noch eine siebte Kategorie hinzugefügt werden, als kostenloses Update. Sämtliche Sportarten könnt ihr sowohl online gegen Freunde oder in Zufallsmatches gegen Spieler aus aller Welt spielen und zudem auch lokal mit Freunden zocken. Gemeinsam vor dem Fernseher könnt ihr maximal zu zweit sporteln, mit Ausnahme von Bowling und Volleyball. Diese Disziplinen gehen, genügend Joy-Cons vorausgesetzt, auch zu viert. Der dabei meist aktivierte Splitscreen-Modus funktioniert nur im TV-, nicht im Handheld-Modus.

Tennis und Badminton steuern sich prinzipiell recht ähnlich, unterscheiden sich aber dennoch relativ stark. Unter anderem, da ihr den Boris Becker-Sport stets im Doppel, Badminton aber nur im Einzel spielen könnt. Tennis geht entsprechend auch im Koop, die Federball-Matches nur gegeneinander. Spielt ihr Tennis allein, steuert ihr beide Spieler, wodurch ihr den Spieler am Netz und den im Außenfeld taktisch nutzen könnt. Im Badminton besteht diese taktische Komponente primär aus per Knopfdruck aktivierten Stoppbällen. So zwingt ihr den Gegner auch zu Wechseln in der Tiefe. Das Ergebnis sind potenziell schwächere Returns. Unter Umständen muss der Gegner sogar den Ball per Hechtsprung spielen, sich also erst wieder aufrappeln, während ihr das Spielgerät einfach wuchtig auf den Boden schmettert. Die Stärke der Schläge gibt allerdings weitgehend das Spiel vor. Wer wie ich volle Kanne das Joy-Con schwingt, schlägt also nicht härter zu.
Tennis gibt es nur im Doppel. Spielt ihr allein, kontrolliert ihr beide Spieler, wobei das nur für die Schlagbewegungen gilt. Außer im Fußball positionieren sich die Avatare auf dem Spielfeld nämlich automatisch so gut es geht.


Timing kontra Präzision

Die Härte der Schläge in Tennis, Badminton oder dem ebenfalls neuen Volleyball hängt einerseits von der Vorlage des Gegners ab, aber auch stark vom Timing. Im Volleyball ist das besonders bedeutsam. Perfekte abgestimmte Aktionen bei der Ballannahme, also dem Bagger, der Vorlage, dem Pritschen und schließlich beim Schlag übers Netz reduzieren also maßgeblich die Abwehrchancen eures Gegners. Abseits dessen spielt die Präzision der Eingabe aber keine allzu große Rolle. Wer im Tennis einen Ball mit der Vorhand spielt, obwohl das Nutzen der Rückhand die einzige Option darstellt, schlägt den Ball auch mal ins Aus. Ansonsten korrigiert Nintendo Switch Sports Fehleingaben aber deutlich. Ihr habt nicht mal einen nennenswerten Nachteil, wenn ihr wie ich als Linkshänder als bevorzugte Hand rechts angebt, aber dennoch mit der linken Hand spielt.

Das gilt sogar fürs Bowling, in dem die Präzision beim Wurf und vor allem beim Anschneiden der Kugeln klar am genauesten von allen sechs Disziplinen arbeitet. Trotz der deutlich besseren Erkennungsbwegung der Joy-Cons im Gegensatz zur Ur-Wii-Mote (also ohne Motion Plus) kann die Umsetzung aber nicht ansatzweise mit den Controllern von HTC Vive und Co. mithalten. Das ist aber nicht schlimm, da eben alle Beteiligten dieselben Voraussetzungen haben und keinen Vorteil genießen, weil sie einfach etwas besser zur Switch positioniert sind oder weniger "Störsignale" das Tracking stören. Ich persönlich würde mir aber dennoch etwas mehr Präzision wünschen oder wenigstens, dass mein total übertriebener Krafteinsatz sich nennenswert in der Geschwindigkeit etwa des geschlagenen Tennisballs widerspiegelt.
Badminton gibt es nur im Einzel. Anders als in allen anderen Disziplinen sind dort die drei wählbaren KI-Stufen nicht optimal gestaffelt. Die niedrigste ist viel zu leicht, schon die mittlere Stufe im Verhältnis zu fordernd.


(Besonders) lang lebe der Fußball!?

Obgleich mir das an sich vermeintlich "primitivste" Spiel, Bowling, am liebsten ist, bietet der gänzlich neu in die Reihe integrierte Fußball im Zweifel die höchste Langzeitmotivation. Das liegt zum Teil auch daran, dass er besonders in den regulären Matches Eins-gegen-eins oder Vier-gegen-vier (ihr spielt auch dort nur euren Avatar) an Rocket League erinnert. Vor allem aber liegt es daran, dass ihr dort deutlich freier agiert. Denn nur im Fußball steuert ihr eure Spielfigur per Stick übers Feld, dürft manuell eure Sprint-Energie verwalten oder aktiv springen, womit ihr Bälle in der Luft auch mal per Fallrückzieher nehmt.

Die Schüsse oder auch einen Flugkopfball löst ihr trotzdem ausnahmslos durch Gesten aus. Das wird sich auch mit einem für den Sommer angekündigten Update nicht ändern. Damit baut Nintendo aber zumindest Support für den Beingurt in den regulären Matches ein. Aktuell wird er nur im Elfmeterschießen-artigen Shootout-Modus unterstützt. Das erlaubt es euch, tatsächlich per Tretbewegung zu kicken. Das funktioniert im Shootout-Modus gut, ob es aber auch in einem normalen Match einen Mehrwert bietet oder doch die ohnehin begrenzte Präzision der Eingabe noch zusätzlich reduziert, darüber kann ich aktuell nur spekulieren.

Autor: Benjamin Braun, Redaktion: Dennis Hilla (GamersGlobal)


 
Anzeige

Meinung: Benjamin Braun

Ich gebe zu, dass ich mich in Anbetracht der 40 Euro für die digitale oder 50 Euro für die physische Version inklusive Beingurt mit einem privaten Kauf schwertun würde. Lasse ich den für meinen Geschmack zu hohen Preis außen vor, würde ich bei Nintendo Switch Sports hingegen sofort zuschlagen. Mehr Präzision wäre super, oder dass meine eingesetzte Kraft besser ins Spiel übertragen wird. Aber meinen Spaß reduziert das am Ende nicht. Zudem ist es damit einfach ein Spiel, das ich mindestens im Bowling selbst mit meiner Oma noch spielen kann. Aber Könnern wird genügend Raum gelassen, um sich ernsthaft miteinander zu messen.

Obgleich mir das Bowling aber am liebsten ist, könnte der Fußball sich am langlebigsten erweisen. Die Rocket-League-Vibes sind zwar eher oberflächlicher Natur, denn so krasse Moves wie einige Spieler dort zeigen, sind in Nintendo Switch Sports durch die fehleranfälligere Bewegungssteuerung nicht möglich. In meiner Favoritenliste steht der Fußball dennoch auf Platz 2. Ehrlich gesagt habe ich lediglich in Chanbara zumindest auf Duelle gegen die KI schon jetzt keine Lust mehr. Steht euch der hohe Preis nicht im Weg, dann lohnt sich die Anschaffung für Switch-Besitzer allemal.
 
Nintendo Switch Sports Switch
Einstieg/Bedienung
  • Intuitive Bedienung
  • Eingängiges Spielprinzip und gute Tutorials
  • Meist gut ausbalancierte KI-Stufen
  • Präzision der Eingabe könnte besser sein
Spieltiefe/Balance
  • Sechs abwechslungsreiche Disziplinen
  • Zu jeder Sportart gibt es viele Spezial-Modi
  • Besonders ansprechender, Rocket-League-artiger Fußball
  • Auch im Solospiel längerfristig motivierend
  • Im Chanbara-Schwertkampf ist schnell die Luft raus
Grafik/Technik
  • Hübsche, farbenfrohe Präsentation
  • Überwiegend gute Animationen
  • Konstant hohe Bildrate (60 fps im Solospiel)
  • Reißt visuell nicht gerade Bäume aus
Sound/Sprache
  • Nette Musik und Soundeffekte
 
Multiplayer
  • Lokaler Mehrspieler-Partien (bis zu 4 Spieler je nach Disziplin)
  • Vollständige Online-Anbindung (auch private Matches mit/gegen Freunde)
  • Online-Stabilität und Pro League noch nicht testbar vor Launch
8.0
Userwertung0.0
Mikrotransaktionen
nein
Hardware-Info
Keine Besonderheiten
 
Eingabegeräte
  • Maus/Tastatur
  • Gamepad
  • Lenkrad
  • Anderes
Virtual Reality
  • Oculus Rift
  • HTC Vive
  • Playstation VR
  • Anderes
Kopierschutz
  • Steam
  • Kopierschutzlose GoG-Version
  • Epic Games Store
  • uPlay
  • Origin
  • Hersteller-Kontoanbindung
  • Ständige Internetverbindung
  • Internetverbindung beim Start
Benjamin Braun 27. April 2022 - 15:00 — vor 3 Wochen aktualisiert
Dennis Hilla Redakteur - P - 162058 - 27. April 2022 - 13:52 #

Viel Spaß beim Lesen und Schauen!

Restrictor81 19 Megatalent - - 13792 - 27. April 2022 - 19:11 #

Bin wirklich gespannt hinsichtlich des kommerziellen Erfolges des Titels. Spricht das die heutigen Spieler noch an? Ist der Releasezeitpunkt (Lockerungen, Wetter... Spielt man dann auf Multiplayer ausgelegte Spiele gemeinsam vor dem Fernseher) richtig gewählt?

Wie die letzten 30+ Jahre wünsche ich Nintendo aber viel Erfolg.

invincible warrior 14 Komm-Experte - P - 2450 - 27. April 2022 - 19:30 #

Es geht ja darum neue (alte) Märkte zu erschließen. Damit spricht man locker viele Casuals an und vielleicht wird dadurch eben noch die eine oder andere Switch mehr verkauft.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24809 - 28. April 2022 - 7:26 #

Bei der Wii war das aber simpler, die hat man gekauft, am TV angeschlossen, Wii Sports war dabei und alles lief direkt. Ab und an musste man die Batterien im Controller wechseln, was Leute von zig anderen Geräten kennen.

Bei der Switch muss man die Joycons abnehmen und immer wieder zum Aufladen anschließen und das Spiel muss man separat kaufen.

Das ist für unsereins alles kein Thema, aber die Leute, die damals einfach nur die Wii dafür gekauft haben, wird die zusätzliche Komplexität eher abschrecken. Auch wenn sie für uns minimal und irrelevant wirkt.

Preislich liegt es auch nochmal ein ordentliches Stück oberhalb der Wii mit Wii Sports (ca. 330€ vs 250€). Und die Wii war für Casual Gamer schon teuer.

Deklest 06 Bewerter - 88 - 27. April 2022 - 20:17 #

So als Familienspiel könnte das schon zum Erfolg werden. Ich hätte da schon Bock drauf, nach dem Video.

Tr1nity 28 Party-Gamer - P - 108662 - 28. April 2022 - 15:34 #

Ich denke das wird wie die Wii und Wii Sports damals seine Nische finden (auch weil Bewegungssteuerung da noch etwas belächelt wurde). Wii Sports habe ich geliebt und wurde bei fast jeder Gelegenheit gefragt, ob ich sie samt Spiel mitbringen kann. Die Kids hatten daran ihre Freude, wir Erwachsenen hatten unseren Spaß (und Muskelkater) und alle zusammen war eh unschlagbar. Also für Familien und/oder Partys mit etwas Platz im Wohnzimmer keine Fehlinvestition :).

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71357 - 27. April 2022 - 21:40 #

Kommt mir immer noch wie ein Rückschritt zu Wii Sports Resort vor, zumindest beim Umfang. Vielleicht kommt ja noch ein Switch Sports Resort, da würde ich dann eher zugreifen. ;-)

MrSniizy 12 Trollwächter - P - 919 - 27. April 2022 - 22:11 #

Wii Sports Resort war fantastisch. Eine unglaublich charmante Sammlung an Sportarten, alles atmosphärisch auf einer glaubhaften Insel verteilt.

Tischtennis und Frisbee-Werfen waren meine Lieblinge! Und das Jetski-Spiel ließ Wave Race Vibes aufkommen.

advfreak 20 Gold-Gamer - - 20950 - 27. April 2022 - 21:42 #

Ich bleibe lieber beim Ring Fit Adventure :D

Brunt 15 Kenner - P - 2726 - 28. April 2022 - 7:54 #

Meiner Meinung nach viel schlechter als damals das Sports Resort.
Schade hätte so etwas ja auch gerne wieder gehabt, aber nur für Bowling ganz bestimmt nicht,die restlichen Sportarten sind mir zu verrückt ( Rocket League Fußball)
oder einfach schlecht umgesetzt.
Meine Wertung: 7,0

Ole Vakram Nie 17 Shapeshifter - P - 6932 - 28. April 2022 - 10:04 #

Gekauft. Vielleicht steigt so meine Tochter mit ins zocken ein

Wunderheiler 21 AAA-Gamer - 30414 - 29. April 2022 - 10:43 #

Ich hab heute morgen die ersten Runden Bowling und Tennis mit bzw. gegen meine Frau gespielt (die sonst mit Ausnahme von Puyo Puyo quasi nichts spielt) und es kam wieder schöne Wii Sports Vibes auf :).

Auch online gab es keine Probleme, im Gegenteil, das Match Making scheint sehr gut, die ersten Matches haushoch gewonnen, aber seit dem eigentlich immer Gegner auch Augenhöhe (oder minimal drüber). Ich bin sehr zufrieden :).

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 21044 - 1. Mai 2022 - 17:56 #

"das Match Making scheint sehr gut, die ersten Matches haushoch gewonnen, aber seit dem eigentlich immer Gegner auch Augenhöhe"

So ergeht es übrigens allen. Das liegt daran, dass man die ersten Online-Matches gar nicht online spielt, sondern offline gegen Bots, die einen gewinnen lassen. Man hat Erfolge, findet das Online-Spielen klasse, verbindet es sofort mit etwas Positivem und bleibt dran.

Wunderheiler 21 AAA-Gamer - 30414 - 1. Mai 2022 - 18:52 #

Ich war da schon in der Pro League und bin mittlerweile (je nach Sportart) noch einige Level weiter aufgestiegen. Sind das immernoch Bots? Weil bis dahin hat sich meine Einschätzung nicht geändert. Das Match Making ist ziemlich gut und die Gegner ziemlich auf Augenhöhe (bis auf wenige Ausreißer).

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 21044 - 1. Mai 2022 - 18:54 #

Nee, nur bei der jeweiligen ersten Partie sollen es Bots sein.

Wunderheiler 21 AAA-Gamer - 30414 - 2. Mai 2022 - 1:27 #

Ok, das ergibt ja, für die „Einstufung“, auch Sinn.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 31549 - 30. April 2022 - 21:21 #

Das ist mir 10€z zu teuer. Da gedulden ich mich lieber noch.

Shake_s_beer 17 Shapeshifter - - 6258 - 1. Mai 2022 - 8:27 #

Das klingt doch gut. :)
Den Schwertkampf, Bowling und Tennis habe ich vor einigen Wochen im Rahmen des Online-Tests schon ausprobiert. Ist schon gewohnt spaßig, Wii Sports habe ich damals auch viel und gerne gespielt.
Mir geht es aber auch so, dass mir das preislich etwas zu hoch angesiedelt erscheint. Da schlage ich wohl auch eher mal bei einem Rabatt zu.