Hades

Hades Test

So muss ein Roguelike sein!

ChrisL / 1. Oktober 2020 - 9:18 — vor 1 Jahr aktualisiert
Steckbrief
MacOSPCPS4PS5SwitchXOneXbox X
Hack and Slay
12
Supergiant Games
Supergiant Games
06.12.2018
Link
Amazon (€): 109,70 (Nintendo Switch), 22,62 (Xbox Series X and Xbox), 21,64 (PlayStation 5)

Teaser

Wer sich gern den Herausforderungen von Roguelikes stellt, kommt an Hades kaum vorbei. Das Spiel von Supergiant Games ist rundum gelungen, macht Spaß und bietet viel Langzeit-Motivation.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Hades ab 21,64 € bei Amazon.de kaufen.
   
Von Christian Leipnitz. Alle Screenshots stammen von GamersGlobal.

Diablo-Klone gibt es wie Sand am Meer, doch wenn die Macher von Bastion und Transistor ihre eigene Interpretation kreieren, ist das schon noch mal etwas anderes. Bereits die im Epic Games Store verfügbare Early-Access-Fassung von Hades aus dem März 2019 war sehr gut spielbar, wie auch unsere Preview damals deutlich gemacht hat. In den vergangenen Monaten erhielt der Titel regelmäßige Updates, die neue Inhalte und Features sowie Optimierungen umfassten.

Nach etwa anderthalb Jahren in der Erprobungs- und Verbesserungs-Phase ist der Supergiant-Titel seit kurzem in der fertigen Version für PC und Nintendo Switch erhältlich. Solltet ihr bislang mit dem Kauf gezögert haben, weil euch Early-Access-Spiele generell nicht zusagen, gibt es nun keine Gründe mehr, länger zu warten! Was euch mit Hades im Detail erwartet, erfahrt ihr nachfolgend.
 

Flucht vor dem Vater

Euer Schlafgemach dürft ihr upgraden. Auf der linken Seite ist der „Spiegel der Nacht“ zu sehen, über den ihr dauerhafte Verbesserungen freischaltet.
In der Rolle von Zagreus ist es in Hades euer Ziel, das bisherige Zuhause hinter euch zu lassen und den Berg Olymp zu erreichen. Welche Gründe dahinterstecken, erfahrt ihr im Laufe des Spiels. Euer Vater, der „Herr des Totenreiches“, lässt euch allerdings nicht ohne Weiteres ziehen und setzt alles daran, dass ihr in in seinem Herrschaftsgebiet verbleibt. Als Prinz der Unterwelt rebelliert ihr natürlich gegen euren mächtigen Erzeuger und stellt euch den Herausforderungen auf dem „Weg nach oben“.

Wie in Spielen dieses Genres üblich, kämpft ihr euch durch einen Raum nach dem anderen. Neben unterschiedlichen Arten von Fallen erwarten euch diverse (Elite-) Gegner – genannt sei hier der Kopf der Medusa –, die euch mittels Fern- und Nahkampf traktieren. Je weiter ihr euch durch die per Zufall generierten Levels kämpft, desto stärker, zäher und vielseitiger werden eure Widersacher.

Konntet ihr in einem Raum alle Feinde eliminieren, werden die Fallen deaktiviert und die Ausgänge entsperrt. Ihr steht nun vor der Wahl, wie es weitergeht, da ihr euch zum Beispiel entscheiden könnt, ob die Belohnung des nächsten Raumes eine neue Fähigkeit oder Lebenspunkte sein soll. Oder Skelettschlüssel (zum Freischalten neuer Waffen), Edelsteine, Münzen et cetera, die ebenfalls als Ressourcen dienen.

Um in die jeweils nächste Region mit neuartigen Gegnertypen zu kommen, müsst ihr Bosskämpfe überstehen, die sich in der Regel in mehrere Phasen unterteilen. Nach und nach werdet ihr die einzelnen Attacken immer besser kennenlernen, sodass euch der jeweilige Boss keine Probleme mehr bereiten wird. Wie auch an anderen Stellen und generell im Roguelike-Genre gilt: Dranbleiben ist die Devise!
Schmetterlinge im Bauch sind angenehmer als die Geschosse der Monsterkugel am linken Bildrand. Zagreus prügelt sich in der Mitte mit einem Nahkämpfer, Artemis sei Dank helfen magische Pfeile.
 

Angreifen und ausweichen

Zur Verfügung stehen euch für eure Ausbruchsversuche unterschiedliche „infernalische“ Waffen. Eure ersten Partien bestreitet ihr mit einem Schwert, nach und nach schaltet ihr weitere Waffen frei, etwa einen Bogen, den Speer oder die „Doppelfäuste von Malphon“. Insgesamt könnt ihr aus sechs Waffen wählen, die zudem jeweils über besondere Aspekte verfügen, die ebenfalls im Spielverlauf freigeschaltet werden, mächtiger als die Standard-Fassungen sind und euer Überleben folglich etwas einfacher gestalten.

Die Waffen verfügen über einen Standard- und Spezial-Angriff sowie eine aufgeladene und Spurt-Attacke. So verschießt ihr zum Beispiel mit dem Bogen mittels Spezial-Fähigkeit mehrere Pfeile auf einmal, während der aufgeladene Angriff einen besonders starken Schuss erzeugt. Die einzelnen Möglichkeiten sind vielfältig und machen Spaß, da sich jede Waffe anders spielt. Zur Verfügung stehen euch mit dem Cast außerdem ein Wurfgeschoss. Anfangs könnt ihr den Cast nur einmal verwenden, im weiteren Spielverlauf erhaltet ihr jedoch zusätzliche Aufladungen.

Das Ausweichen per Dash ist – neben den Waffen und Fähigkeiten – das wichtigste Mittel in Hades, um erfolgreich zu sein. Gerade in späteren Arealen sind die Gegner schnell, aggressiv und zahlreich, sodass euch oftmals gar keine andere Wahl bleibt, als den Geschossen und Nahkampfangriffen (ständig) auszuweichen. Wird diese Bewegung in brenzligen Situationen nicht zur Gewohnheit, werdet ihr den „Es gibt kein Entkommen“-Bildschirm öfter sehen als euch lieb ist ...
Anzeige
Nach jedem überstandenen Raum könnt ihr euch zwischen zwei oder drei Ausgängen entscheiden. In diesem Fall steht eine Gabe von Zeus (der Totenkopf weist auf Elite-Gegner hin) oder der Händler zur Auswahl.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 442589 - 1. Oktober 2020 - 9:14 #

Viel Spaß beim Lesen!

Patorikku 16 Übertalent - P - 5848 - 1. Oktober 2020 - 9:30 #

Sieht gut aus, glaub Heini hats neulich auch mal irgendwo erwähnt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 442589 - 1. Oktober 2020 - 10:06 #

Ja, in der Patreon-Folge letzte Woche.

Berthold 22 Motivator - - 31040 - 1. Oktober 2020 - 10:49 #

Aufrgund Heinrichs Erwähnung habe ich es mir auf der Switch geholt. Ich entnehme immer gerne aus der Rubrik "Was haben wir zuletzt gespielt" Spieletipps. Momentan höre ich die alten Episoden und da gibt es viele Spieletipps mittlerweile zum Schnäppchen! Ein wahrer Schatz :-)

Berthold 22 Motivator - - 31040 - 1. Oktober 2020 - 9:43 #

Ich spiele es momentan viel auf der Switch, macht super Spaß!

1000dinge 17 Shapeshifter - P - 8529 - 1. Oktober 2020 - 10:54 #

Das wäre auch meine Plattform :-) Spielst du mobil oder am TV? Mich würde interessieren ob es mobil gut funktioniert und alles lesbar ist.

Berthold 22 Motivator - - 31040 - 1. Oktober 2020 - 10:59 #

Ich spiele es auschließlich mobil, die Schrift ist gut lesbar. Sie ist nicht riesig groß, aber ausreichend!

1000dinge 17 Shapeshifter - P - 8529 - 1. Oktober 2020 - 11:07 #

Super. Lieben Dank!

TheRaffer 22 Motivator - - 34446 - 1. Oktober 2020 - 9:54 #

Schön geschriebener Test. Liest sich gut. Wenn es doch nur kein Roguelike wäre...

Bluff Eversmoking (unregistriert) 1. Oktober 2020 - 11:02 #

...dann wäre es Open-Wörld und hätte Sammelaufgaben.

TheRaffer 22 Motivator - - 34446 - 1. Oktober 2020 - 15:09 #

Klasse :)

Berndor 18 Doppel-Voter - - 9076 - 1. Oktober 2020 - 9:54 #

Ja, kann ich unterschreiben. Habe 54h auf der Uhr und beim letzten EA Patch angefangen. Hier stimmt der Gegenwert.

Olphas 25 Platin-Gamer - - 62294 - 1. Oktober 2020 - 10:08 #

Für mich ist das gerade trotz einiger starker Konkurrenten ganz klar auf "Spiel des Jahres"-Kurs. Ich bin jeden Abend bei meinen Runden am Staunen, wie viel hier drin steckt und wie viel selbst nach relativ vielen Durchgängen noch völlig organisch ergänzt wird. Und ich hab noch nicht mal den finalen Boss besiegen können. Aber das ist nur noch eine Frage der Zeit .. ich nähere mich immer weiter und beim letzten Mal war es schon ziemlich knapp.

Ganz großes Ding!

Berndor 18 Doppel-Voter - - 9076 - 1. Oktober 2020 - 12:41 #

Gerade den ersten Durchlauf mit dem Finalrelease geschafft. :-) Was man vielleicht dem Test noch anfügen muss ist, dass das Waffenbalancing noch klitzekleines Finetuning braucht. Fäuste und Speer sind herausragend, der Bogen dagegen unheimlich schwer zu meistern bzw. zu schwach.

Olphas 25 Platin-Gamer - - 62294 - 1. Oktober 2020 - 13:13 #

Mit den Fäusten komme ich irgendwie noch nicht so klar. Mein letzter fast erfolgreicher Versuch war aber auch mit dem Speer. Ich mag ja den Schild auch sehr gerne.

Pomme 17 Shapeshifter - P - 8274 - 2. Oktober 2020 - 8:08 #

Ich hatte das Gefühl, dass Adamanth Rail (?) bisschen overpowered ist - beim ersten Durchlauf habe ich damit endlich die Hydra besiegt, um dann durch die nächsten zwei Stages durchzurauschen. Ich mag das Ding. Mit Schild und Speer bin ich irgendwie überfordert.

Wuslon 19 Megatalent - - 15810 - 1. Oktober 2020 - 10:11 #

Eigentlich gefällt mir die Grafik nicht, aber der Test macht Lust auf Ausprobieren. Vielleicht schau ich's mir mal an.

1000dinge 17 Shapeshifter - P - 8529 - 1. Oktober 2020 - 10:23 #

Obwohl ich kein riesiger RogueLike-Fan bin, hat mir Dead Cells viel Spaß gemacht. Hades werde ich im Auge behalten. Vielleicht gibt es ja mal eine Demo dazu (Switch).

Dennis Hilla Redakteur - P - 168649 - 1. Oktober 2020 - 10:23 #

Ich habe doch keine Zeit für neue Spiele! Aber das sollte ich mir wohl doch auf die Liste setzen...

J.C. 16 Übertalent - P - 4014 - 1. Oktober 2020 - 10:27 #

Hammer Spiel und extrem motivierender Gameplay Loop! Bei anderen Rougelikes bin ich nach einem Tod meistens frustriert und muss mich fast zwingen sofort neu anzufangen. Nicht hier, hier fühle ich mich eher wie ein Kind im Vergnügungspark "Noch mal! Noch mal!".

Peter Verdi 17 Shapeshifter - - 6202 - 1. Oktober 2020 - 10:34 #

Ooh! Das gibt's auch für den Mac! Sehr gut - das sieht sehr interessant aus! Wird sofort gekauft!

Harry67 20 Gold-Gamer - - 21985 - 1. Oktober 2020 - 10:37 #

Kein Spiel für mich, aber ein schön zu lesender Test. Gefällt mir gut!

SupArai 24 Trolljäger - P - 50710 - 1. Oktober 2020 - 10:58 #

Danke für den Test! :-)

Ich habe nach dem ersten Anspielen im Early Access tatsächlich nicht weniger als ein Genre-Meisterwerk erwartet.

Rialdar 13 Koop-Gamer - P - 1251 - 1. Oktober 2020 - 11:08 #

Okay, ihr habt mich überzeugt, ich habe es in der Wishlist nach vorne in die Top5 gezogen. Schöner Test!

worobl 16 Übertalent - P - 5729 - 1. Oktober 2020 - 11:57 #

Spiele es auf der Switch, aber ich bin zu alt und zu schlecht.
Ich scheitere schon zig-mal an Megaera.

Nachdem ich durch Children of Morta noch ganz gut durchgekommen bin, dachte ich, ich gehöre noch nicht zum alten Eisen, aber das wird mir echt zu hektisch.

SupArai 24 Trolljäger - P - 50710 - 1. Oktober 2020 - 12:28 #

Children Of Morta würde ich auch nicht in einen Topf mit Hades werfen, da es meiner Meinung viel leichter durchzuspielen ist. Es ist ja auf Grinding ausgelegt, und irgendwann ist selbst der "skillloseste" Spieler in der Lage, den Endboss zu besiegen. Das finde ich auf der einen Seite für ein Roguelite schlecht gelöst, auf der anderen Seite ist das aber sehr wichtig, damit die Story weitergeht.

Wie du schreibst ist das Gameplay bei Hades auch wesentlich hektischer, hier kämpft man in Räumen. In Children Of Morta kämpft man in größeren Dungeons und man kann teilweise sogar wieder zurückkaufen, wenn es zu viele Gegner werden um sich zu sammeln.

Das "Altes Eisen"-Argument versuche ich bei Roguelike/-lite-Titeln nicht gelten zu lassen. Dafür sind die Spiele in Tempo und Steuerung zu unterschiedlich und es gibt Spiele, die liegen mir eher als andere. Es ist in dem Genre viel wichtiger, auf dem "Flow" des Spiels klarkommen, die Spielmechanik verinnerlichen zu können, "zu spüren", als in anderen Genres. Merke ich zum Beispiel bei Rogue Legacy recht deutlich: Ich komme mit dem Spiel einfach nicht klar, in anderen Spielen komme ich hingegen gut voran.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10853 - 1. Oktober 2020 - 12:45 #

Selbst bei BoI kommt mit recht wenig Skill und RNG-Glück bis zum Ende.
Mit den ersten Boss hatte ich im EA aber auch meine Probleme und hab ich nicht geschafft.

SupArai 24 Trolljäger - P - 50710 - 1. Oktober 2020 - 12:48 #

Du meinst Binding of Isaac?

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10853 - 1. Oktober 2020 - 14:30 #

Sowohl das also auch Rebirth.

SupArai 24 Trolljäger - P - 50710 - 1. Oktober 2020 - 17:31 #

Binding of Isaac würde ich auch nicht zur Riege "echter" Roguelites zählen. Wie du schriebst: Der Erfolg oder Misserfolg hängt oft davon ab, welche Items man findet oder wählt. Das Erlernen von Gameplaytechniken (Ausweichen, Blocken, Waffenhandling) ist nicht gefragt, bzw. die Features gibt es nicht - kann mich zumindest nicht daran erinnern. Ich mag Binding of Isaac oder andere Titel dieser Art gerne. Aber ein Run bleibt ein Run, ich scheitere auch nicht unbedingt wegen meinen spielerischen Fähigkeiten, kann auch ne hinterlistige Gegnerformation oder eigene Doofheit der Grund sein. Das sind für mich Wundertüten.

Hades oder ein Dead Cells haben für mich aber wenig wundertütiges an sich. Gerade in den höheren Schwierigkeitsgraden geht es bei Dead Cells meiner Erfahrung ohne vorhandene spielerische Kompetenz nicht mehr voran. Und es werden viel mehr Möglichkeiten und Varianten geboten, einen Run zu meistern.

Amen ;-)

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10853 - 1. Oktober 2020 - 17:54 #

Ausweichen geht schon und Waffenhandling gibt es auch, gibt einen Haufen Items die deine Tränen verändern und dich komplett fertig machen, wenn du keinen Skill hast.
Auf YT mal nach Northernlion suchen, der sollte eine Menge Lets Plays von BoI haben.

SupArai 24 Trolljäger - P - 50710 - 1. Oktober 2020 - 18:00 #

Ausweichen? Ich schmeiß dann mal die Vita an - wäre ja nicht das erste Mal, dass ich ein Gameplayelement verpenne oder im Nachgang verdränge...

Irgendeinen Skill braucht es natürlich immer, selbst bei Wimmelbildspielen. Ich wollte eher erklären, wo ich die großen Unterschied zwischen den Titeln sehe.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10853 - 1. Oktober 2020 - 18:57 #

Es ist kein direkter Skill, aber man kann ankommenden Tränen oder was auch immer ausweichen. Wenn das Layout einen nicht hindert, daher ist fliegen und Brimstone geil.
Man kann sich vor vielen Attacken hinter Steinen verstecken, was vieles einfacher macht.

worobl 16 Übertalent - P - 5729 - 1. Oktober 2020 - 16:34 #

Jetzt, wo Du das sagst, geht mir ein Licht auf:
Ja, das mit den Räumen ist der für mich entscheidende Unterschied; ich kannn nicht ausbüchsen, wenn es zu viele Gegener werden.

Epkes 15 Kenner - P - 2949 - 1. Oktober 2020 - 12:29 #

Interessant. Ist keine Version für Playstation geplant?

SupArai 24 Trolljäger - P - 50710 - 1. Oktober 2020 - 12:39 #

The Sixth Axxis hat dazu was geschrieben (wahrscheinlich viele andere auch): https://www.thesixthaxis.com/2020/09/23/hades-ps4-xbox-launch/

Da bisher alle anderen Supergiant-Spiele es auch auf die Playstation geschafft haben, sind die optimistisch, dass Hades es auch schaffen wird.

v3to 17 Shapeshifter - P - 7456 - 1. Oktober 2020 - 12:33 #

Die Kombination Roguelite und dominante Dash-Mechanik ist nichts für mich. Danke jedenfalls für den Test :)

Slaytanic 25 Platin-Gamer - - 60462 - 1. Oktober 2020 - 21:20 #

Dann bin ich ja nicht alleine hier. ;)

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 37611 - 1. Oktober 2020 - 12:38 #

Sehr verdiente Note. Leider kam ich seit 1.0 nicht zum Spielen, wieder installiert ist es aber schon.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 70434 - 1. Oktober 2020 - 14:56 #

Eigentlich bin ich kein Fan von Roguelikes/lites, aber da ich bisher alle Spiele des Entwicklers super fand und Hades überall Höchstwertungen kassiert, hab ich es mir mal gekauft, dank Launch-Rabatt und Epic-Gutschein für nur 6,79 €. :) Vor ein paar Tagen wollte ich dann mal ganz kurz reinschauen, um zu sehen, wie es sich so anfühlt und aus dem kurz wurde über eine Stunde. :D Bin mal gespannt, ob das Spiel mich bis zum Ende begeistern kann, denn wie gesagt mag ich das Spielprinzip eigentlich nicht so sehr.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 220572 - 1. Oktober 2020 - 16:02 #

Werd ich mir bei Gelegenheit holen. Danke für den Test.

Sciron 20 Gold-Gamer - 24032 - 1. Oktober 2020 - 16:27 #

Nett. Jetzt bitte nen XBox-Port.

Larnak 22 Motivator - P - 37516 - 1. Oktober 2020 - 16:43 #

ChrisL! \o/

Ich mag die Grafik, aber mir ist das zu hektisch - hab vor ein paar Tagen mal bei einem Stream zugeschaut, achherrje :o

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 21238 - 1. Oktober 2020 - 16:49 #

Ich mag ebefalls Roguelikes /-lites nicht sonderlich, das hier ist aber dennoch (bis jetzt) mit Abstand mein Spiel des Jahres. Schön, dass es auf GG zu diesem Spiel einen Test gibt, der auch noch toll geschrieben ist. :)

Marulez 16 Übertalent - 4673 - 1. Oktober 2020 - 18:26 #

Hoffe es kommt bald auch für die Xbox

Faerwynn 19 Megatalent - P - 16359 - 1. Oktober 2020 - 18:42 #

Holla, bei der Wertung muss ich wohl endlich mal zuschlagen! Ich hab es schon lange auf der Wishlist, aber der Test macht mir jetzt richtig Lust drauf. Kommt direkt dran, wenn ich die aktuelle CK3 Partie fertig habe.

Funatic 19 Megatalent - - 15892 - 1. Oktober 2020 - 19:46 #

Heinrich hat ja auch so von geschwärmt...verdammt dann muss ich wohl zuschlagen.

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 133327 - 2. Oktober 2020 - 0:07 #

Ein schöner Test, der wirklich Lust auf das Spiel macht. Hmm, ich werde mir mal ein Video davon anschauen.

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 152101 - 2. Oktober 2020 - 0:45 #

Schöner Test! Klingt sehr interessant, bin mir aber unsicher, ob das was für mich ist. Ich setze es mal auf die Wishlist, ist aber eher ein Saleskandidat.

Phoncible 22 Motivator - - 31042 - 2. Oktober 2020 - 8:35 #

Hmmm - ich bin erst durch das bei GG gewonnene (Danke nochmal!) Dead Cells auf der Switch an Roguelikes herangeführt worden. Das Spiel finde ich zwar sehr schwer, bleibe aber immer wieder gerne auch in längeren Sessions hängen.

Hades klang nach Heinrichs Empfehlung und GG Test interessant und wurde dann auch gekauft. Ich bin mir aber noch nicht sicher, ob es ganz meins ist. Ich finde es schon sehr hektisch und komme bisher auch nicht an Meg vorbei - wobei sich auch schon ein gewisser Lern- und Besserungseffekt einstellt. Der Humor und die Interaktionen gefallen mir, allerdings nervt mich die Displaygröße auf der Switch: Im Handheld Modus sind mir die Elemente definitiv zu klein und der Text kaum zu lesen. Mal sehen, ob ich noch damit warm werde.

Heinrich Lenhardt Freier Redakteur - P - 9643 - 3. Oktober 2020 - 22:44 #

An der Furie hing ich auch eine Weile. Durch dauerhafte Charakterverbesserungen (also die Upgrades beim Schlafzimmer-Spiegel)wird's langsam leichter.

Ich würde auch mit verschiedenen Waffen experimentieren, der Speer kam mir z.B. gut geeignet vor (tolle Nahkampfreichweite). Bei den Götter-Gaben gibt's auch viele Möglichkeiten; ein starker Effekt für den Ausweich-Dash ist wertvoll.

Und man lernt allmählich die Boss-Muster, also wann Abstand gewinnen, wann angreifen. Wenn du in den Boss-Raum gehst, ohne vorher die einmalige Wiederbelebung zu verbrauchen, sind die Chancen nicht schlecht.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 37611 - 4. Oktober 2020 - 12:14 #

Das hört sich für mich nach Dark Souls an, würde ich das Spiel nicht schon kennen.

Heinrich Lenhardt Freier Redakteur - P - 9643 - 4. Oktober 2020 - 23:37 #

Nein, es spielt sich schon recht anders.

Phoncible 22 Motivator - - 31042 - 6. Oktober 2020 - 12:47 #

Danke für die Tipps - ich bleibe mal dran. Das ganze Spielgefühl macht schon Laune.

Mersar 17 Shapeshifter - P - 6287 - 2. Oktober 2020 - 11:09 #

Ich habe direkt nach "roguelike" aufgehört weiterzulesen ;)

Im Ernst: Nichts für mich, aber allen anderen wünsche ich viel Spaß!

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 37611 - 5. Oktober 2020 - 14:49 #

Es ist aber eher ein Rollenspiel mit Rougelite-Elementen. Die Progression macht zukünftige "Runs" wirklich wesentlich leichter.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71945 - 5. Oktober 2020 - 8:00 #

Glückwunsch zum Test, Chris!
Das Spiel ist aber nichts für mich.

floppi 24 Trolljäger - - 51202 - 5. Oktober 2020 - 16:02 #

Tolles Spiel, toller Test.

Als einziges Problem habe ich, dass es gegen Ende eher Bullethell wird. Wahnsinn was da auf dem Bildschirm los ist. Mehr am Ausweichen als am Kämpfen. Bullethell ist nicht meins. Daher bleibt es auch beim einmaligen Durchspielen, auch wenn das Spiel im New Game+ noch weitere Abwechslung zu bieten hat.

Olphas 25 Platin-Gamer - - 62294 - 5. Oktober 2020 - 16:17 #

Und die Story noch weitergeht. So richtig "New Game+" wie bei anderen Spielen ist das ja nun nicht. Aber stimmt schon, gerade der letzte Abschnitt und der letzte Boss ist schon ziemlich heftig. Und das wird nicht leichter mit den Modifikatoren die dann noch dazu kommen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 442589 - 5. Oktober 2020 - 16:43 #

Um den Action-Aspekt noch besser rüberzubringen, haben wir noch mal 2, 3 Screenshots ausgetauscht – captured by Heinrich Lenhardt, btw, der das Spiel WIRKLICH zu mögen scheint :-)

euph 29 Meinungsführer - P - 115741 - 21. Dezember 2020 - 10:43 #

Am Freitag im Festtags-Sale auf der Switch gekauft und gleich süchtig geworden. Perfekte Kontrolle, stetig steigende Skills und Fähigkeiten, die einen besser werden lassen und die Möglichkeit, in gewissem Rahmen selbst zu entscheiden, wie das Spiel weitergehen soll, machen echt Spaß. Sehr gutes Spiel.

1000dinge 17 Shapeshifter - P - 8529 - 21. Dezember 2020 - 14:51 #

Da habe ich auch zugeschlagen, aber nur ganz kurz reingespielt. Macht auf jeden Fall einen guten Ersteindruck.

gnadenlos 17 Shapeshifter - - 7208 - 20. Januar 2021 - 7:00 #

Schade, dass es zu einem der besten Indie Titel (GOTY-Qualität) nicht einmal ein Test-Video gibt. Da wäre sogar eine SdK sinnvoll gewesen.