Embracer Group übernimmt 4A Games, New World, Palindrome und mehr

PC Switch XOne PS4
Bild von schlammonster
schlammonster 222210 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S5,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Platin-Abonnement.Vielschreiber-Veteran: Hat 500 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit 100 Euro (oder mehr) unterstützt.

13. August 2020 - 11:52 — vor 50 Wochen zuletzt aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Immortal Realms - Vampire Wars ab 9,99 € bei Amazon.de kaufen.

Bereits in den letzten Jahren integrierte die Embracer Group stetig neue Firmen in ihre bestehende Struktur, zuletzt im Februar dieses Jahres Saber Interactive. Ob die unverhofft einsetzende Corona-Pandemie mit der halbjährigen Pause weiterer Aquisitionen zu tun hat, ist nicht bekannt. Doch nun werden die aufgrund der Häufigkeit in den letzten Jahren bereits scherzhaft als "Einkaufstour" bezeichneten Übernahmen fortgesetzt. Wie die Embracer Group heute bekanntgegeben hat, wurden auf einen Schlag acht weitere Studios und Firmen unter dem Dach von THQ Nordics Muttergesellschaft versammelt.

Nachfolgend führen wir euch die neuen Mitglieder im Verbund der Embracer Group auf:

4A Games – Dürfte wohl der prominenteste und in Bezug auf Manpower umfangreichste Zuwachs der aktuellen Akquisitionen sein. Bekannt wurde das derzeit aus etwa 150 Angestellten bestehende Studio mit seinen Titeln aus dem Metro-Franchise. Die ukrainischen Entwickler sollen als eigenständiges Studio unter dem Mantel von Saber Interactive fungieren. Zurzeit arbeiten die beiden Entwickler gemeinsam an einem noch unangekündigten AAA-Projekt, das "die AAA-Technologie-Kenntnisse von 4A Games mit dem Multiplayer-Know-How von Saber Interactive kombiniert". Zusätzlich soll 4A Games noch an einer neuen, eigenen AAA-Marke auf Basis ihrer Metro-Erfahrung arbeiten.

Deca Games – Ist eine in Berlin ansässige Firma mit umfangreichen Expertisen für mobile Assets sowie dem Betrieb von Free-to-Play-Spielen.

New World Interactive – Das gut 40-köpfige Entwicklerteam aus dem US-amerikanischen Denver in Colorado könnte euch durch seine Spiele zum Insurgency-Franchise bekannt sein. Aktuellster Teil ist der Egoshooter Insurgency - Sandstorm, der in der ersten Hälfte des nächsten Jahres auch für die Current- und Next-Gen-Konsolen von Microsoft und Sony erscheinen soll. Unterstellt werden sie als eigenständiges Studio Saber Interactive, mit denen sie derzeit gemeinsam an den Konsolenumsetzungen des zuvor genannten Titels arbeiten. Außerdem entwickeln sie derzeit an einer noch unangekündigten eigenen Marke.

Palindrome Interactive – Die 14 schwedischen Entwickler arbeiten derzeit an dem mystischen Rundenstrategie-Titel Immortal Realms - Vampire Wars, nachdem sie ihr designiertes Erstlingswerk Aversion Sunrise auf Eis legten. In der Firmenstruktur werden sie dem Amplifier Game Invest-Label unterstellt, welches bereits seit 2017 mit 50 Prozent an dem Entwickler beteiligt war.

Pow Wow Entertainment – Ist ein österreichischer Entwickler und hat bereits im März seine kreative MMO-Action Misbits auf Steam in den Early-Access entlassen. Derzeit arbeitet Pow Wow für THQ Nordic noch an zwei weiteren, unangekündigten Titeln.

Sola Media – Verdient sein Geld nicht mit der Umsetzung von Spielen, sondern handelt mit internationalen Film- und Fernsehrechten im Bereich von kinder- und familientauglichen Formaten. In den Gruppenbeziehungen ist die Firma dem Koch Film-Label zugeordnet.

Rare Earth Games – Ist ein Entwickler von "sehr erfahrenen Branchenveteranen" mit Sitz in Wien. Der Fokus des Entwicklers, der bisher noch keine Spiele veröffentlicht hat, liegt auf actionreichen Multiplayer-Titeln und ist dem Amplifier Game Invest-Label der Embracer Group zugeordnet.

Vermila Studios – Ist ein spanischer Entwickler. Angesiedelt in der Hauptstadt Madrid werkeln die derzeit 10 Teammitglieder an ihrem Erstlingswerk, dem First-Person-Horror-Adventure Crisol - Theater of Idols. Zugeordnet ist das Studio ebenfalls dem Amplifier Game Invest-Label der Gruppe.

Weitere Hintergrundinfos zu den einzelnen Studios, welche Erwartungen die Embracer Group an sie hat und was die "Einkaufstour" den Konzern gekostet hat, könnt ihr den umfangreichen Ausführungen in den Quellen entnehmen.

euph 28 Endgamer - P - 105879 - 13. August 2020 - 13:34 #

Da wurde aber mal wieder das Scheckbuch gezückt. Können sie sich aber wohl auch leisten. Wie an anderer Stelle zu lesen ist, hat sich der Umsatz m Vergleich zum Vorjahres-Zeitraum fast verdoppelt, auf umgerechnet rund 202 Millionen Euro. Unterm Strich blieb ein EBIT von 70 Millionen Euro – ein Plus von rund 250 Prozent. Für die guten Zahlen wird Corona, aber auch zugekaufte Töchter Saber Interactive („World War Z“) verantwortlich gemacht.

Die Erwartungen des Management seien auf nahezu allen Geschäftsfeldern übertroffen worden. Dies gilt insbesondere für die Wiener Embracer-Tochter THQ Nordic, die das „beste Quartal in der Firmenhistorie“ vorlegt – getrieben durch Neuheiten wie „Spongebob: Battle for Bikini Bottom“. Im Falle des in München entwickelten Strategiespiels „Desperados 3“ rechnet der Publisher damit, dass sich der Absatz über einen längeren Zeitraum verteilt.

Zudem sind noch 125 Projekte in Entwicklung – 73 sind noch nicht angekündigt worden.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 201004 - 13. August 2020 - 14:35 #

Ja, der Aktienkurs hat sich auch binnen eines Jahres verdoppelt. Die starke Nachfrage der letzten Monate ist definitiv auch auf Corona zurückzuführen.

Jetzt hoffe ich ganz eigennützig, dass sie das Gothic-Remake ernst nehmen und ordentlich Kohle reinbuttern und gescheite Entwickler an das Projekt setzen und nicht diese Nobodys aus Barcelona, die aktuell nicht einmal genug Angestellte haben.

zfpru 18 Doppel-Voter - P - 10671 - 13. August 2020 - 18:34 #

Geld würde die Entwickler nur belasten. Von daher wäre es eher schlecht Kohle reinzubuttern.

Cupcake Knight 18 Doppel-Voter - 10817 - 13. August 2020 - 16:32 #

Ich dachte erst sie hätten New World von Amazon übernommen.
Aber ich kaufe aus bekannten Gründen weiterhin nichts von denen.

rammmses 20 Gold-Gamer - - 25795 - 13. August 2020 - 20:25 #

Zwischen den Zeilen lese ich da, dass das nächste Metro MP-Fokus kriegt? Warum kann nicht ein Entwickler einfach mal bei dem bleiben, was er kann. :/

Ganon 24 Trolljäger - P - 64957 - 13. August 2020 - 20:50 #

Wer sagt, dass es ein Metro-Spiel wird?

TheRaffer 21 Motivator - - 29712 - 17. August 2020 - 10:43 #

Bei New World dachte ich kurz an New World Computing, aber die gibt es, glaube ich, nicht mehr...
Ach ja, Might & Magic ... *träum*

Mitarbeit