Elex 2

Elex 2 Test+

Rollenspiel-Größe Made in Germany

Benjamin Braun / 28. Februar 2022 - 18:04 — vor 10 Wochen aktualisiert

Teaser

Die Spiele von Piranha Bytes hatten immer einige Ecken und Kanten. Auch an Elex 2 kann man sich an manchen Punkten leicht stoßen. Weshalb es mir dennoch sehr gut gefällt, erfahrt ihr im Test.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Elex 2 ab 24,99 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshot und Videoszenen stammen von GamersGlobal.

Für den geschriebenen Test spielte Benjamin Braun auf Xbox Series X, für das Testvideo Christian Burtchen auf PC. Ihre subjektive Wertung haben die beiden Tester übrigens nicht miteinander abgesprochen.


Ich bin als Freund der RPGs von Piranha Bytes, der den ersten Teil von Gothic bis heute für eines der besten Spiele aller Zeiten hält, sicher in Gefahr, von einigen als befangener Fanboy bezeichnet zu werden. Dem ersten Teil von Elex, wenn auch damals noch im Rahmen einer gemeinschaftlichen Redaktionswertung, gab ich eine 7.5 – international wurde das Spiel deutlich niedriger bewertet. 

Ich habe mir Elex 2 dennoch für diesen Test angeschaut und, wie ihr im Wertungskasten nachlesen könnt, ist dabei eine gute Wertung herausgekommen. Nicht, weil Elex 2 in allen Aspekten so gut wäre, wohl aber, da es mich trotz mancher Schwäche als Gesamtkunstwerk überzeugt hat – und das, obwohl ich nach meinen ersten 20 Minuten kurz davor war, aufzuhören.
 

Rückkehr nach Magalan

Es ist müßig darüber zu philosophieren, wieso der Held einer typischen Rollenspiel-Fortsetzung traditionell zu Beginn (fast) alle seine erworbenen Fähigkeiten, Spezialisierungen und Ausrüstungsteile verliert. Aber irgendwas muss eben für den Charakterfortschritt bleiben, anstatt gleich als Conan, der Barbar zu starten und selbst einem mächtigen Höhlentroll im Schlaf den Hintern zu versohlen.

Piranha Bytes stellt sich in diese Tradition: Die Hauptfigur Jax aus Teil 1 verliert in Elex 2 wieder praktisch alles und startet als abgehalfterter Level-1-Charakter in abgerissenen Klamotten. Das wird damit erklärt, dass er seit den Ereignissen im Vorgänger für längere Zeit freiwillig ein Dasein als Einsiedler fristete. Ich vermute, er ernährte sich von Fleischwanzensuppe und fuhr seine geistige Tätigkeit auf die eines durchschnittlichen AfD-Abgeordneten herunter. Der Überfall durch von dunklem Elex infizierte Monster (so heißt die rätselhafte Alien-Substanz, um die es geht) holt ihn allerdings wieder in die echte Welt zurück: Jax möchte sie vor einer Invasion der sogenannten Skyands bewahren.

Natürlich schafft der verlotterte Held und ehemaliger Alb-Commander das nicht allein. Hilfe beim Aufbau einer schlagkräftigen Armee bekommt er von ungeahnter Seite, nämlich Adam Dawkins, dem ehemaligen Hybriden und Jax obersten Gegenspieler im ersten Teil. Das klingt alles gar nicht so verkehrt, ja sogar spannend.

Aber nach den ersten 20 Minuten war ich offen gestanden mehr entsetzt, als sofort wieder in der Spielwelt drin. Denn nach einer wenig spektakulären Flucht und einigen langen Dialogen landete ich in der Bastion, meiner Basis, in der ich die sogenannte 6. Macht etablieren soll. Die ersten Aufträge von Dawkins wecken im Ansatz Erinnerungen an die ziellose „Finde Xardas“-Quest aus Gothic 3, wenn ich mit allen wichtigen Anführern der Fraktionen sprechen soll, um sie für den Kampf gegen die nahende Invasion zu gewinnen. Hätte ich Elex 2 privat gespielt, wäre die Chance hoch gewesen, dass ich mich nach 20 Minuten erst mal wieder einem anderen Spiel gewidmet hätte. Ich musste aber weitermachen, da ich ja den Test-Auftrag übernommen hatte – zum Glück! Denn ich wurde vom Spiel kräftig dafür belohnt.
 
Ausgerechnet mit Adam Dawkins, dem Hybriden aus Teil 1, muss Jax kooperieren.
 

Freiheit und gut vernetzte Quests

Die erste positive Erkenntnis in Elex 2 reifte schnell. Zwar bin ich, wie vorgesehen, zum von der Bastion aus nächstgelegenen Lager, dem Fort der Berserker, gelatscht – ihr könnt aber theoretisch so gut wie jeden Teil der großen Map erreichen, sobald der kurze Prolog vorbei ist. Anders als im ersten Teil treffe ich auf meinem Weg zum Fort aber nicht so leicht oder gar unweigerlich auf Gegner, denen ich noch nicht gewachsen bin. Wer von den Pfaden abweicht, muss wie gehabt damit rechnen – und wird es dennoch freiwillig immer wieder tun. Im direkten Umfeld der Lager lauern aber deutlich weniger knüppelharte Gegner, weshalb ich bald mutiger agierte als im ersten Teil, in dem ich mehrere Stunden fast nur innerhalb des ersten Lagers verbrachte.

Die Quests im Fort und anderen Siedlungen führten mich generell häufiger ins Umland, beispielsweise zu einer Mine, bei der ich beim ersten Besuch dankend das von Beginn verfügbare Jetpack benutzt habe, um die davor lauernden Raptoren zu umgehen. Vor allem aber sind die Quests richtig gut miteinander verwoben und verbinden auch stärker die Lager. Teils stehen sie sogar in Wechselwirkung zueinander, wie beispielsweise lukrative Kopfgeldjagden im Lager der Outlaws, bei denen ich die gesuchten Personen (mit entsprechendem Wissen ausgestattet) alternativ auch als Nachschub für die ersatzgeschwächten Kleriker anwerben kann.

So gut wie überall gibt es zudem NPCs wie den Händler Ivan, der wieder zu den zerstörerisch veranlagten Morkons zurückkehren möchte. In eine schöne gemeinsame Reise inklusive Jagd, Rast und kleinen Kochlehrgang verpackt, kann ich gemeinsam mit ihm den Weg antreten, profitiere von seiner Kampfkraft und kann einigermaßen sicher sein, dass mir auf dem vorgeschriebenen Pfad keine Feinde über den Weg laufen, die meinem zu dieser Zeit noch relativ unerfahrenen Helden den Garaus machen können.

Noch schöner ist dabei eine Begegnung mit einer paar anderen Morkons, denen Ivan eine Lügengeschichte auftischt. Eigentlich sollte er mit den Berserkern nämlich nicht handeln, sondern ihre Nachschublieferungen überfallen. Anschließend halten mich die Morkons dazu an, die Geschichte zu bestätigen oder zu dementieren. Ich hatte große Sorge, dass die Situation böse endet. Meine Lüge zum Schutz Ivans allerdings zahlte sich später aus und Ivan erinnerte sich an meine Hilfe. Solche Zusammenhänge sorgen einfach für Atmosphäre, zumal die Konsequenzen meines Handelns auch bei der vermeintlich moralisch falschen Entscheidung glaubwürdig bleiben – und womöglich andere Vorteile bringen, die meinem gewünschten Pfad besser entsprechen.

Richtig toll fand ich auch eine spätere Loyalitätsprüfung durch den oberen Morkon-Khan. Dafür gehe ich bloß mit einem anderen Morkon rund ums Lager jagen. Er besucht zwischendrin eine Händlerin und scheint krumme Geschäfte abzuwickeln. Schließlich begegnen wir einem Verräter, den er kurzerhand vor unseren Augen erschießt, wenn wir nicht eingreifen. Ich will nicht ins Detail gehen, aber erst als der Jäger Khan in meiner Anwesenheit Bericht über die Loyalitätsprüfung erstattet, wurde mir klar, was an diesem Jagdausflug die eigentliche Prüfung war. Ich will es nicht übertreiben, aber das war für mich ein „Gothic-Moment“, die einigen der vorherigen Piranha-Bytes-Spiele kaum noch vorkamen. Davon gibt es indes mehrere, auch sozusagen in Form von Referenzen auf frühere Spiele des Entwicklers. Aber die sollt ihr lieber selbst erleben.
Anzeige
Humor darf nicht fehlen: Als Versuchskaninchen für einen Trank fragen wir nach den Nebenwirkungen, die laut Tilas harmlos sind.
Partner-Angebote
Amazon.de Aktuelle Preise (€): 39,99 (), 24,99 (), 37,99 (), 24,99 ()
Jörg Langer Chefredakteur - P - 439560 - 28. Februar 2022 - 18:05 #

Viel Spaß beim Lesen und auch beim Anschauen! Was haltet ihr von den zwei getrennt voneinander erstellten Tests?

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28125 - 28. Februar 2022 - 18:44 #

Das ist aber jetzt Benjamins Wertung und das Video unabhängig? (weil es ist anscheinend die gleiche?)

Burtchen Freier Redakteur - P - 571 - 28. Februar 2022 - 18:50 #

Benjamin und ich haben unabhängig voneinander eine ((SPOILER ENTFERNT – DIE RED.)) vergeben, also musste hier glücklicherweise keine Lösung für die Darstellung/Kommunikation verschiedener Ergebnisse gefunden werden ;-)

Weryx 19 Megatalent - P - 14929 - 28. Februar 2022 - 23:28 #

Dran denken, keine Wertungen in den Kommentaren spoilern ;P

Kinukawa 20 Gold-Gamer - 24730 - 28. Februar 2022 - 18:50 #

Wenn es finanziell machbar ist, gern. Dann wäre jedoch zu überlegen, das jeder eine eigenen Note geben kann.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439560 - 28. Februar 2022 - 18:51 #

Das ist bereits so. Die Noten sind nicht abgesprochen, siehe Textbeginn.

Burtchen Freier Redakteur - P - 571 - 28. Februar 2022 - 18:52 #

Ich habe davon auch erst zwölf Minuten vor der allgemeinen Öffentlichkeit erfahren ;-)

Kinukawa 20 Gold-Gamer - 24730 - 28. Februar 2022 - 18:54 #

Dann wäre vielleicht besser, das noch irgendwie deutlicher zu kennzeichnen. Eventuell unter den Wertungen, denn so sieht man nur eine auffällige Wertung. Ich habe nur das Video gesehen und deshalb nicht den Text gelesen. Bin eben mehr Videogucker.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439560 - 28. Februar 2022 - 19:04 #

Wieso? Wenn ich einen Videotest von Person A sehe und einen Text-Test von Person B, ist doch die naheliegende Annahme in einem subjektiven Testsystem, dass beide unabhängig voneinander gewertet haben. Wieso du, ohne den Test zu lesen, die gegenteilige Annahme entwickelt hast, weiß ich nicht :-)

onli 16 Übertalent - P - 5714 - 3. März 2022 - 9:50 #

Ging mir aber genauso. Ich denke die Erwartung da von mir war, dass der eine Tester den Text geschrieben hat und der andere das Video gesprochen und inszeniert, aber ich war im Vorhinein nicht auf die Idee gekommen, dass es zwei verschiedene Tests sind. Ist ja auch sonst nicht so, wenn über dem Testtext ein Video eingebunden ist.

Grundsätzlich finde ich die Idee aber charmant, bei zwei Testern dann auch zwei Medien abzudecken.

calleg 15 Kenner - P - 2824 - 3. März 2022 - 19:23 #

same here

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72990 - 28. Februar 2022 - 18:55 #

Von mir aus kann ein Test (Text+Video) ganz grundsätzlich lieber aus einer Hand sein. Gerne aber ein zweiter Meinungskasten (bei genug Spielzeit auch mit "Nebentesternote", wie bei z.B. Metroid oder Rome). Lieber wäre mir eine Diskussion (=Podcast) zu dem Spiel :)

zombi 18 Doppel-Voter - - 11179 - 28. Februar 2022 - 19:09 #

Das ist ja blöd die Trennung der Tester. Wenn schon dann beide beides (Text+Video).

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439560 - 28. Februar 2022 - 19:11 #

Wieso findest du das blöd?

Claus 31 Gamer-Veteran - - 344138 - 28. Februar 2022 - 19:12 #

Im Sinne der Meinungsvielfalt, grade im Testbereich, finde ich das eher als ein unverhofftes Feature denn einen Bug.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439560 - 28. Februar 2022 - 19:24 #

Ein Feature, das übrigens doppeltes Honorar bedeutet, wenn man mal drüber nachdenkt...

Claus 31 Gamer-Veteran - - 344138 - 28. Februar 2022 - 19:39 #

Darum ja auch mein Hinweis auf unverhofft. Das hatte ich mir ja auch so abgeleitet. :)

Cpt. Metal 17 Shapeshifter - P - 6509 - 1. März 2022 - 11:31 #

Beide beides, wenn sie sich bei der Wertung einig sind? Was soll dir dass denn für einen Informationsgewinn bringen?

zombi 18 Doppel-Voter - - 11179 - 1. März 2022 - 13:08 #

Ich finds so wie hier durchgeführt unübersichtlich. 2 Leute 2 Meinungen.

Cpt. Metal 17 Shapeshifter - P - 6509 - 1. März 2022 - 14:19 #

Ja, unübersichtlich (auf den ersten Blick) gebe ich dir Recht, zumal Christian im Video auch nur die Note 8.0 nennt ("Das Abenteuer in Magellan bekommt insgesamt 8.0 Punkte") und nicht z.B. "ich gebe dem Spiel eine subjektive Wertung von 8.0" sagt.
Im vorliegenden Fall sind Text- und Videotest also zu trennen, ich verstehe nur nicht, warum du noch einen zweiten Text/zweites Video haben willst.

rofen 15 Kenner - P - 2757 - 28. Februar 2022 - 22:32 #

Ohne Test und Video gesehen zu haben: Ich finde die Idee toll, wenn man sich den Luxus leisten kann zwei Tester ein Spiel testen zu lassen. :-) Man könnte ja so etwas auf Spiele konzentrieren, wo sich zwei unterschiedliche Meinungen abzeichnen. So wie ich es unten gelesen habe hätte das hier durchaus passieren können. Insofern freue ich mich darauf.

Q-Bert 23 Langzeituser - - 38739 - 1. März 2022 - 2:20 #

Am liebsten mit einem Bild des Testers in jedem Meinungskasten, das den passenden Gesichtsausdruck zum Spiel zeigt (super, gut, geht so, naja, würg). Warum hatte die Idee noch nie jemand vor mir? ^^

Grinder 14 Komm-Experte - P - 1859 - 1. März 2022 - 9:13 #

In einem Parallel-Universum hätten Heinrich Lenhardt und Boris Schneider das bestimmt schon in den etwas späteren 80ern umgesetzt. Da bin ich mir sicher! ;-)

Burtchen Freier Redakteur - P - 571 - 1. März 2022 - 10:16 #

Endlich wieder Bilder von Leuten mit Thumbs-up-Pose!

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 41663 - 1. März 2022 - 10:26 #

Hallo? Die M!Games macht doch genau das :P

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 21048 - 1. März 2022 - 10:27 #

und viele andere Zeitschriften zuvor auch. Ich denke, dass war der Witz an der Sache. ;)

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 41663 - 1. März 2022 - 10:30 #

Oh! Noch zu früh am Morgen, mein Spaßdetektor muss noch warm werden :D

Q-Bert 23 Langzeituser - - 38739 - 1. März 2022 - 14:40 #

Guckst du hier:
https://www.kultpower.de/archiv/hefte/happycomputer_spielesonderheft-4/big/happycomputer_spielesonderheft-4_006.jpg

:]

Gorkon 19 Megatalent - P - 16144 - 1. März 2022 - 11:18 #

Das ist Gewöhnungsbedürftig, da ja sonst beides vom gleichen Tester kommt. Aber warum nicht. Man muss halt dann beides lesen/schauen, um einen Eindruck zu bekommen, da, so verstehe ich es, beide Test unabhängig voneinander sind. Gerne weiter so. :-)

vgamer85 21 AAA-Gamer - P - 28211 - 1. März 2022 - 18:02 #

Weglassen. Dann lieber Wertungskonferenz:p

zombi 18 Doppel-Voter - - 11179 - 1. März 2022 - 19:11 #

ganz genau

euph 29 Meinungsführer - P - 114817 - 3. März 2022 - 11:36 #

Ich persönlich finde eine Diskussion zwischen Tester und einer anderen Person (sei es als Wertungkonferenz, Redi-Rumble oder ausführlicher zweiter Meinungskasten) besser, als zwei getrennt Tests.

angelan 14 Komm-Experte - - 2432 - 6. März 2022 - 0:02 #

Ich fände die Wertungskonferenz auch deutlich besser...

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28125 - 6. März 2022 - 12:49 #

Ich würde ja auch toll finden, wenn das nochmal wiederkommt. Vielleicht nicht im eigentlichen Sinne, wenn die Wertungen jetzt "subjektiv" sind, aber so als Diskussion um die Wertung fand ich das immer ganz spannend.

SupArai 24 Trolljäger - P - 50160 - 1. März 2022 - 19:47 #

Ich bevorzuge das Konzept mit einem Tester für Text und Video. Benjamin Braun macht zudem sehr hochwertige Videos, zu einem Spiel wie Elex 2 (...8.0, echt jetzt? ;-)...) hätte ich sein "Fanboy"-Video gern gesehen.

Finde den Zweitmeinungskasten aber auch selten sinnvoll bzw. unwichtig für mich. Wenn ich eine zweite Meinung möchte, lese ich einfach woanders noch nen Test.

vgamer85 21 AAA-Gamer - P - 28211 - 1. März 2022 - 19:56 #

Damals bei der Wertungskonferenz zu Alex 1 war Benjamin und Christoph eher für die 8.0 und jörg eher bei 7.0 oder 7.5..es war dann am Ende eine 7.5 :-)

SupArai 24 Trolljäger - P - 50160 - 1. März 2022 - 20:27 #

Ich habe Elex nicht gespielt und Elex 2 wird wahrscheinlich das selbe Schicksal erleiden.

Ich finde, das sieht richtig übel aus - nichtmal optisch. Aber die Charaktere, die Gegner, das Kampfsystem.

vgamer85 21 AAA-Gamer - P - 28211 - 1. März 2022 - 21:57 #

Kann ich verstehen. Ich bin seit Gothic 3 dabei. Hab also dann noch Risen erlebt. Ich habs auch gar nicht wegen der Grafik gespielt sondern von der stimmigen Atmosphäre und dem motivierenden Leveln und verteilen der Fähigkeitspunkte. Irgendwie habe dir mir eine tolle kleine Welt gebastelt in Risen und dann in Elex fand ich das grafisch doch etwas besser. Es war dann mal etwas anderes als Fantasy Mittelalter oder Piraten Setting..

SupArai 24 Trolljäger - P - 50160 - 1. März 2022 - 22:10 #

Meine letzten Piranha-Bytes-Spiele waren Gothic und Gothic II mitsamt dem Addon. Die Titel haben mir damals richtig gut gefallen.

Elex hab ich noch nen Key aus nem Humble Choice, aber ob ich jemals dazu komme... ;-)

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 2. März 2022 - 14:21 #

Die Risen-Spiele kann man als Referenzwerke für Flow und Weltendesign hernehmen. Da deklassierte PB auch erheblich größere Studios.

Von Elex konnte man das leider nicht behaupten. Und da stört dann auch die Technik mehr. Das regelrechte Durchsuchten und Entdecken hat bei Risen 1-3 doch gut von den Unzulänglichkeiten abgelenkt.

Störend fand ich in Elex (und Gothic 3) auch, dass man in einer noch immer relativ kleinen Welt Wald, Eis, Lava und Wüste in unmittelbarer Nähe hatte. Dabei hat Skyrim ja schon einige Jahre vorher gezeigt, dass man durchaus ein einzelnes Landschaftsthema so gut variieren kann, dass es nicht zu monoton wird.

Aber in der Hinsicht sind ja auch so große Titel wie Horizon Zero Dawn sehr komisch.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 41663 - 2. März 2022 - 14:54 #

Zero Dawn hatte allerdings eine so große Spielwelt, dass mir die unterschiedlichen Klimazonen deutlich weniger unnatürlich vorkamen.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28125 - 2. März 2022 - 15:10 #

Im Nachfolger klappt das gar nicht. Gestern einem Wüstenstamm geholfen, der kein Wasser mehr hatte und Angst hatte, zu verdursten. 500 Meter westlich liegt ein Dschungel voller Flüsse und 400 Meter östlich ist alles voller Schnee.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 89809 - 2. März 2022 - 15:34 #

Ohne Auto ist das aber auch echt ne weite Strecke zu Fuß....

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 2. März 2022 - 21:05 #

Ohje, sowas gab es, glaube ich, weder in HZD noch in Elex. Das ist wirklich selten bescheuert.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 68668 - 2. März 2022 - 15:21 #

Ich fand die Übergänge aber ziemlich abrupt.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 2. März 2022 - 21:03 #

Ich hab das Spiel nach sehr langer Pause letzte Woche wieder aufgenommen und bin zuerst einfach nur mal durch die Welt gelaufen, um mich wieder zu orientieren.

Und es dauert keine zehn Minuten um von einer Eiswelt in eine Wüstenwelt zu laufen. Von meiner Wohnung zur nächsten U-Bahn-Station laufe ich 14 Minuten und hab dabei noch nie die Klimazone gewechselt. :-)

Sie machen es etwas besser als Elex, wo man auch mal auf einem Berg stehen und gleichzeitig Wüste und Eis in unmittelbarer Nähe sehen kann. Aber trotzdem hat es mehr was von Themepark als von realer Welt.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 41663 - 2. März 2022 - 23:42 #

Oh, dann hast Du wohl auch den Frozen-Wild-DLC? Schnee und Eis gab es in HZD nämlich nur da :)

Ich meine, klar dauert sowas in der Regel nicht so lange, die Spielwelten sind ja nun einmal stark komprimiert und mit mehreren Klimazonen fällt das natürlich noch mehr auf als in einem Skyrim. Trotzdem finde ich, dass das heutige Spiele insgesamt schon recht gut hinbekommen, mal mehr mal weniger. Aber ich kann mich halt auch noch an Zeiten erinnern, da wurden zwei klimatische Umgebungen in einer sehr offensichtlichen Linie voneinander getrennt :D
Wenn es so wie heute gemacht wird, dass beispielsweise erst nur ein paar Schneeflecken zu sehen sind, Sträucher kahl werden und der Schnee nach und nach immer mehr zunimmt, dann finde ich es nicht mehr so schlimm, dass der ganze Übergang trotzdem nur zehn Minuten im gemächlichen Gehen dauert :)

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 3. März 2022 - 10:27 #

Ja, den DLC hab ich, aber Schnee gibt es auch in einigen anderen Bereichen. Im DLC-Bereich war ich gar nicht bei meinem Rundweg durch die Welt.

Wenn ich Übergänge der Zonen bewerten müsste, wäre Red Dead Redemption 2 super, Horizon Zero Dawn Mittelmaß und Elex schlecht. :-)

Wirklich schlimm finde ich es jetzt auch nicht, aber es fällt schon störend auf. Weniger wäre da mehr. Ein Skyrim hat ja auch nur winterliche Bergareale, aber bekommt es abwechslungsreich umgesetzt. Für Days Gone und Ghost of Tsushima gilt das gleiche. Das gefällt mir besser, aber das ist sicher auch Geschmackssache.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 41663 - 3. März 2022 - 11:18 #

„Ja, den DLC hab ich, aber Schnee gibt es auch in einigen anderen Bereichen.“

Oh, das war mir nicht mehr bewusst :)

Shake_s_beer 17 Shapeshifter - - 6263 - 2. März 2022 - 15:33 #

Ich finde auch, wenn es um einen glaubwürdigen Wechsel von Klimazonen geht, versagen eigentlich alle Open-World-Spiele, in denen man in First- oder Third-Person-Perspektive herumläuft. Die Welten sind einfach viel zu klein, als dass das glaubwürdig wäre. Egal, ob das jetzt Horizon, RDR 2 oder Elex ist, das passt nirgends so wirklich. Auch wenn es manche sicher besser und weniger plump umsetzen.
Glücklicherweise störe ich mich daran nicht so wirklich. :)

floppi 24 Trolljäger - - 51125 - 2. März 2022 - 16:03 #

Gerade RDR 2 finde ich in dem Punkt hervorragend und glaubwürdig.

Shake_s_beer 17 Shapeshifter - - 6263 - 2. März 2022 - 16:24 #

Naja. Wenn man die Realität als Maßstab heranzieht, finde ich es auch da unglaubwürdig. Für ein Spiel ist es gut gemacht, aber glaubwürdig finde ich es in der Hinsicht nicht unbedingt.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 2. März 2022 - 21:13 #

Da ist der Schnee wenigstens nur in den Bergen. Und da hat man real ja auch kurze Übergänge. Man kann auch bei strahlendem Sonnenscheint durch das schneefreie Innsbruck laufen und hat nebenan auf dem Berggipfel viel Schnee. Das passt.

Nur ne Wüste sollte dann eher nicht noch in Sichtweite sein. :-)

Wobei ich es in Red Dead Redemption 2 auch nie als störend empfunden habe. Die Übergange sind groß genug und es ist auch nicht so extrem abrupt wie in Elex, sondern sehr langsam und organisch. Das kaschiert die viel zu kleine Fläche für mehrere Klimazonen schon sehr gut.

Selbst aus dem Ballon heraus wirkte das nicht unrealistisch. Bei Elex war schon ein Blick von dem bewaldeten Berg, äh, seltsam. Da konnte man mit einem Kameraschwenk in nicht besonders großer Entfernung Schnee, Wüste, Wald und Lava sehen.

HZD mogelt sich dort etwas durch, indem es viel mit Dunst kaschiert.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439560 - 3. März 2022 - 1:00 #

Lava hat nun ja nichts mit der Klimazone zu tun.

Und auch wenn ich natürlich weiß, was du meinst, und dir auch generell zustimme: Geh mal im Frühjahr auf einen Berg. Da kannst du unten schon schönstes Sonnenwetter haben, sprießende Natur usw. – und ein paar hundert Meter weiter oben, 10 Seilbahnminuten entfernt, hast du noch größere Eisflächen und frierst dir einen ab .Ebenso schließt Wüste Kälte nicht aus, und entlang eines Flusses kann sich inmitten eines ansonstigen Brachlands eine Idylle entfalten, als hätte ein Computerspieldesigner nicht aufgepasst.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 3. März 2022 - 10:32 #

Das Beispiel mit den Bergen hatte ich selbst in einem anderen Posting genannt. Das finde ich entsprechend auch nicht störend, weil ich das aus der Realität kenne.

Dito für das fruchtbare Nil-Gebiet neben der Wüste in Assassin's Creed Origins.

Aber so wie Elex und Horizon Zero Dawn es umsetzen, ist es halt überhaupt nicht realistisch und wirkt mehr nach Themepark als nach realer Welt. Red Dead Redemption 2, was ja auch Schneewelt, Wiesen und Wüsten auf kleiner Fläche unterbringt, macht das bspw. erheblich geschickter, dort hab ich das nie als großen Bruch und störend empfunden, obwohl die Dimensionen natürlich auch nicht passen.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 2. März 2022 - 14:14 #

Zu Recht! :-)

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72990 - 28. Februar 2022 - 18:11 #

Ich habe nur die Meinungskästen gelesen, weil das für mich ein Blindkauf wird. Hätte aber sogar mit einer höheren (subjektiven) Note gerechnet, bzw. dass es sich etwas mehr von der Elex-1-Note abhebt. Trotzdem, super Note. Wird safe richtig gut.

Burtchen Freier Redakteur - P - 571 - 28. Februar 2022 - 18:12 #

Ha, ich lese Benjamins Test jetzt zum ersten Mal - und in einigen Details gehen wir auseinander, in den wesentlichen Punkten aber d'accord. Und ganz besonders große Zustimmung zu

> Hätte ich Elex 2 privat gespielt, wäre die Chance hoch gewesen, dass ich mich nach 20 Minuten erst mal wieder einem anderen Spiel gewidmet hätte.

Bei mir war das sogar noch etwas länger der Fall, weil in den Anfangsstunden die Schwächen des Kampfsystems und des eigenen Charakters den Fortschritt echt drücken.

Maverick 33 AAA-Veteran - - 782466 - 28. Februar 2022 - 18:48 #

Hi Christian, schönes Videoreview zu Elex 2! Willkommen auf GG. :)

Brunt 15 Kenner - P - 2730 - 28. Februar 2022 - 18:13 #

Danke für den Test.
Also ich freue mich auf Morgen und das Spiel.

Cpt. Metal 17 Shapeshifter - P - 6509 - 1. März 2022 - 11:33 #

Geht mir genauso!

euph 29 Meinungsführer - P - 114817 - 28. Februar 2022 - 18:15 #

Wer ist Christian Burtchen?

Burtchen Freier Redakteur - P - 571 - 28. Februar 2022 - 18:16 #

Er war von 2006 bis 2008 bei PC Games (Praktikant, Volontär, Leitender Redakteur) und dann für ein paar Jahre noch frei schreibend bei GameStar unterwegs. Kürzlich hat er Jörg eine E-Mail mit Fragen zu obskuren Heft-Themen der 90er geschrieben und so begann die Reise, die letztlich in Magalan endete.

Hallo!

euph 29 Meinungsführer - P - 114817 - 28. Februar 2022 - 18:41 #

Oh ha, Danke für die Erläuterung und herzlich Willkommen hier!

Claus 31 Gamer-Veteran - - 344138 - 28. Februar 2022 - 18:45 #

Herzlich willkommen! :)

Sisko 26 Spiele-Kenner - P - 66421 - 28. Februar 2022 - 19:00 #

Willkommen bei GG!

Audhumbla 16 Übertalent - - 4108 - 1. März 2022 - 0:34 #

Super, welcome

floppi 24 Trolljäger - - 51125 - 1. März 2022 - 5:00 #

In 3 Jahren vom Praktikant zum Leitenden Redakteur? Respekt! ;)
Und Willkommen. :)

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 41663 - 1. März 2022 - 10:29 #

Herzlich willkommen! In so kurzer Zeit vom Prakti zum Leitenden Redakteur zu werden und dann auch schon wieder weg zu sein, klingt aber auch spannend :)

ssj3rd 05 Spieler - 39 - 28. Februar 2022 - 18:40 #

Da seid ihr aber wesentlich gnädiger als die Konkurrenz, vor allem PCGames und auch Computerbase sehen das Spiel nicht in so einem positiven Licht, selbst Gamestar ist mit 80% unüblich kritisch unterwegs.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439560 - 28. Februar 2022 - 18:44 #

Das mag sein. Falls noch nicht geschehen: Ruhig auch mal den Text lesen, erklärt es m.E. gut.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28125 - 28. Februar 2022 - 18:46 #

Ich lese das so "ja, es ist schon Mist ohne rosarote Brille, aber wenn wir noch weiter runter gehen, steigen uns die Fanboys aufs Dach und sonst interessiert es doch eh keinen" ;)

Burtchen Freier Redakteur - P - 571 - 28. Februar 2022 - 19:01 #

Näh. Das Spiel hat ohne Zweifel Schwächen, einige eher im Krittelmodus (Interface, ab und an das Geschriebene oder die Dialogregie), einige etwas substanzieller - Mimik und Balancing. Aber im Kern bleibt genügend Charme, genügend Faszination der Welt, genügend Nüsschen fürs Eichhörnchen (neues Rezept ausprobieren! Oh, da sind neue Gegner, die sehen ja nett aus! Ui, hier eine verlassene Ruine, mal schauen, was es da gibt.), um Action-Rollenspiel-Fans zu beglücken.

Cat Toaster 12 Trollwächter - - 1101 - 28. Februar 2022 - 19:59 #

Bei Computerbase ist die Kritik ja erstmal technischer Natur, wenn mit einer 2.500,-€ GPU eine Optik von 2000 nicht auf 60fps bekommt. Und auf diesem roten Nischenanbieter (ADM oder so) läuft es NOCH beschissener...

Ob man alle Details auf Ultra oder Holz stellt, macht 25% Differenz.

Wenn eine 6800XT nicht für 60fps reicht in FullHD, eine Auflösung höher (2560x1440) aber auch nur 3% langsamer ist (bei 75% mehr Pixeln.), dann darf es durchaus wundern.

"Und mit einer GeForce GTX 1060 oder Radeon RX 580 muss Elex 2 gar nicht erst ausprobiert werden, beide Grafikkarten scheitern selbst an der 30-FPS-Hürde. Sogar mit den niedrigsten Details gibt es kaum mehr als 30 Bilder pro Sekunde und auch wenn Elex 2 in wenig anspruchsvollen Gebieten halbwegs ordentlich laufen mag, spätestens im nächsten Dorf ist wieder jeder Spielspaß vorbei."

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 2. März 2022 - 14:53 #

Ich hab ein Déjà Vu zu Gears 5. Immerhin wurde das irgendwann gefixt. Hab es Monate nach genau solchen Problemen liegen gelassen und als ich es über Weihnachten wieder mal ausprobiert habe, lief es problemlos und mit vollen Details bei 60 fps.

Cat Toaster 12 Trollwächter - - 1101 - 2. März 2022 - 22:08 #

Ja, PCGH und DSO-Gaming sind leider zu denselben Erkenntnissen gekommen, so wie ich mit der Release-Version nun auch.

Da wo ich "gestern" noch God of War und Dying Light 2 mit üppiger Performance gespielt habe, gurkt Elex2 mit 20-100 fps und Frametimes aus der Hölle herum. Wollte ich jemanden zeigen was der Begriff "schwammig" bei einem Computerspiel bedeutet, Elex2 wäre die Referenz.

Und bei der Optik dürfte es schon wenigstens flüssig sein. 20-80fps mit Frametimes aus der Hölle, damit kommt man natürlich auf nen vermeintlich erträglichen Schnitt. Macht halt nur keinen Spaß.

Hab mal einen Steam-Refund beantragt.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 3. März 2022 - 20:11 #

Hast du mal mit verschiedenen Fullscreen- und VSync-Optionen ausprobiert? Wenn man mit einem leichten Lag leben kann, kann auch Triple Buffering was bringen.

Wenn Spiele extrem komische Probleme hatten, hat ein Rumprobieren mit diesen Optionen bei mir manchmal was gebracht. Ein schönes Beispiel ist SOMA, was bei mir nur mit Triple Buffering ohne massives Tearing lief, alle VSync-Optionen funktioniert nicht und es gab auch laufend komisches Stottern und eine generell miese Framerate. Mit Triple Buffering war das alles weg. Da hat man zwar zwei Frames Lag, aber da das Spiel bei mir dann mit 120 fps lief, war das weniger schlimm. Mit 60 oder gar 30 fps würde ich das aber nicht aktivieren wollen, da das Lag dann ja doppelt oder viermal so lange ist.

Nur bei Gears 5 konnte ich machen, was ich wollte, das lief mit minimalen wie mit maximalen Details richtig schlecht. Erst diverse Updates von Spiel und/oder GPU-Treiber haben es anscheinend behoben. Frage mich bis heute, was das war.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 41663 - 1. März 2022 - 10:32 #

Wobei zwischen der Wertung von PC Games und GG auch nicht gerade Welten liegen.

Hedeltrollo 22 Motivator - P - 32723 - 3. März 2022 - 19:42 #

Das sind doch mindestens 200 Lichtjahre Unterschied. Läge der Unterschied bei 0,5 wären es jedoch nur noch 5 Lichtjahre.

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 41663 - 3. März 2022 - 21:30 #

Boah. Das ist ja krasser als exponential!

Cat Toaster 12 Trollwächter - - 1101 - 3. März 2022 - 22:11 #

Wie viel ist das in Fussballfeldern oder Saarländern?

The Real Maulwurfn 17 Shapeshifter - P - 6776 - 4. März 2022 - 1:50 #

5 inch fünfzig

Maverick 33 AAA-Veteran - - 782466 - 28. Februar 2022 - 18:47 #

Schöner Doppel-Test zu Elex 2, gerne mal wieder. :) Schaut nach einer ordentlichen Fortsetzung von Elex aus, die später mal bei mir in der Sammlung landen wird. ;)

Kinukawa 20 Gold-Gamer - 24730 - 28. Februar 2022 - 18:52 #

Na dann mal wieder reifen lassen und in 1-2 Jahren loslegen. Hat sich bisher immer bewährt.

Lacerator 16 Übertalent - 5185 - 1. März 2022 - 13:13 #

Grundsätzlich natürlich völlig richtig, aber schon seit dem ersten Risen bringt PB eigentlich - im Großen und Ganzen - nur noch vergleichsweise bugfreie Spiele raus. Die Patches kann man meist auch an einer Hand abzählen.

Was den technischen Zustand angeht, reichen da sicher auch 1-2 Monate.

Burtchen Freier Redakteur - P - 571 - 1. März 2022 - 16:06 #

Im Video ist eine Technik-Einschätzung nicht mehr unterzubringen gewesen, daher hierzu noch eine Bewertung: ja, das ist überwiegend wirklich ok. Neben den KI-Schwächen gibt es ganz, ganz, ganz selten mal nicht durchschreitbare Tore (mit Umweg aber kein Problem) und gelegentlich etwas verquere Trigger-Logik in den Sequenzen, aber nichts, was die Spielbarkeit ernsthaft beeinträchtigt.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 217608 - 28. Februar 2022 - 19:04 #

Schöner Test (Text)! Benjamins Sichtweise ist meiner ja sehr nah, daher weiss ich nun was mich mit Elex 2 erwartet.

Das Testvideo hingegen krankt leider an einer sehr schlechten Tonqualität. Viel Hall und zu dumpf. Das Mikro scheint nicht besonders toll gewesen zu sein. Der Sprecher bräuchte eventuell auch einen Sprech- und Anti-Nuschel-Kurs und eine Betonungs-Anleitung. Ansonsten ist das Testvideo inhaltlich und handwerklich gut gemacht und sehr informativ.

Burtchen Freier Redakteur - P - 571 - 28. Februar 2022 - 19:11 #

> Ansonsten ist das Testvideo inhaltlich und handwerklich gut gemacht und sehr informativ.

Und wie hat Ihnen das Theaterstück sonst gefallen, Frau Lincoln? ;-)

Im Ernst: Danke fürs Feedback. Das ist eigentlich ein gutes (wireless) Mikro, dass wir auch für andere Aufnahmen verwenden, aber das Potenzial nach oben bei Technik und, äh, Sprechen, wird notiert^^

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439560 - 28. Februar 2022 - 19:12 #

Ich sehe, äh, höre da keine technischen Probleme.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 217608 - 28. Februar 2022 - 20:33 #

Ob man den dumpfen Aufnahmeton (humm, humm, humm) beim Sprechen als "technisches Problem" bezeichnen würde, weiss ich nicht, ist halt eben nur schlecht aufgenommen und keine klare Sprache. Ich finde das hört man deutlich. Man muss es ja nur mit einer anderen Aufnahme von euch direkt vergleichen. Zum Beispiel, die letzte eShop Selection, die sehr gut aufgenommen ist.

Claus 31 Gamer-Veteran - - 344138 - 28. Februar 2022 - 19:14 #

Das Zitat mit Frau Lincoln werde ich mir definitiv merken, sehr schön :D

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 217608 - 28. Februar 2022 - 20:34 #

Ich finde, wenn das journalistische Handwerk passt, darf man das gerne sagen, oder? ;)

Der Marian 21 AAA-Gamer - P - 27312 - 1. März 2022 - 9:18 #

Die Kritik an der Tonqualität (Mikro+Raum) teile ich, Aussprache und Betonung finde ich aber völlig in Ordnung.

Player One 16 Übertalent - P - 4372 - 1. März 2022 - 20:48 #

Ich erwarte von einem Spieletester auch keine Synchronsprecher Qualitäten. War für mich i.O.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 21729 - 1. März 2022 - 21:46 #

Auch meine Sicht. Mit einem trockeneren Klang ist alles gut.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71374 - 5. März 2022 - 21:55 #

Ich hatte weder an Klang noch an Aussprache was auszusetzen. Vielleicht bin ich anspruchslos. ;-)

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 68668 - 28. Februar 2022 - 19:04 #

Hab nur das Video geschaut (guter Einstand übrigens), so wirklich Bock bekomme ich da nicht auf das Spiel. Naja, wie schon öfters erwähnt, will ich eh erstmal noch den ersten Teil spielen. Vielleicht macht der mir ja soviel Spaß, dass ich dann auch Lust auf Elex 2 bekomme. Und wenn nicht, dann halt nicht. ;)

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28125 - 28. Februar 2022 - 19:09 #

Habe das Video gesehen und fand es im Wesentlichen gelungen. Das Spiel an sich ist schon brutal aus der Zeit gefallen, das erscheint jetzt ungefähr gleichzeitig mit dem von Genre und Setting vergleichbarem Horizon Forbidden West und wirkt aber komplett aus einem anderen Jahrtausend. Vielleicht sollten sich die Entwickler wenigstens einer Comic-Grafik, Pixelart oder Ähnlichen bedienen, da gibt es ja viele Tricks, wie auch kleine Teams künstlerisch ansprechende Spiele machen können, aber das hier geht einfach gar nicht. Vom Gameplay scheint es ja auch ähnliche Schwächen mitzuschleppen wie vor 20 Jahren. Ich finde, das wird alles treffend im Video beschrieben und gezeigt, irritierend finde ich das Fazit mit "ja, aber trotz allem ist das Spiel sehr gut", das ergab sich für mich nicht schlüssig aus den vorher gezeigtem Material - gerade bei so einem abgrundtief hässlichen und mechanisch veralteten Spiel. Vielleicht hilft der Text da noch, aber Benjamin ist ja ziemlich Fan der Entwickler.

Was die Grundidee mit den 2 Tests angeht; an sich cool, aber ist hier etwas ungünstig gelaufen, wenn das Gleiche rauskommt. Wäre zum Beispiel interessant, einmal vom PB-Fan, der alle Titel gespielt hat und mag, und einmal von jemanden, der diese Spiele noch nicht kennt und es hart mit anderen aktuellen Vollpreis-Open-World-Spielen vergleicht...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439560 - 28. Februar 2022 - 19:13 #

Tja, wirklich problematisch, wenn zwei Tester ohne jede Rücksprache auf dieselbe Wertung kommen. Das müsste man so hindrehen, dass es unterschiedliche Wertungen sind und authentisch wirkt.

Finde den Fehler :-)

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28125 - 28. Februar 2022 - 19:19 #

Nein, so habe ich das nicht geschrieben, sondern einen konkreten Vorschlag gemacht, wie man das vermeiden kann bzw. was einen Mehrwert bieten könnte. Es ist nicht okay, Aussagen so zu verdrehen und zu überspitzen, dass sie auf einmal unklug klingen. Sowas macht man nicht. :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439560 - 28. Februar 2022 - 19:23 #

Dein Vorschlag wurde bereits erfüllt, denn Christian hat anders als Benjamin Elex nicht gespielt.

Übrigens stimme ich auch deiner technischen Einschätzung von Elex 2 nicht zu, aber ich wollte dich schonen. Da du nun aber selbst zugibst, dass Teile deines Statements unklug klingen *können*: Die Open World sieht schon echt nicht schlecht aus und hat meines Dafürhaltens nach weniger technische Probleme als die von Elden Ring, auch weniger Fun-Disco-Einlagen der Bäume. Und lippensynchrones Sprechen bekommen zwar Cyberpunk 2077 und Elex 2 hin, nicht aber das von dir so gelobte Forbidden West. Okay, vermutlich fehlen dir die Lebkuchenherzen in Elex 2, aber das finde ich jetzt echt unfair!

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72990 - 28. Februar 2022 - 19:27 #

Für das Lip-Synching haben die Piranhas übrigens eine neue Technologie eingesetzt (habe aber vergessen, ob gekauft oder selbst gebaut, glaube gekauft). Die bringt die Lippen automatisch in die richtige Schwingung.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28125 - 28. Februar 2022 - 19:28 #

Forbidden West hat die mit Abstand beste Mimik der genannten Spiele, da ist alles 100% lippensynchron, da komplettes Performance-Capture, selbst bei Nebenquests, die laufen auch durch die Gegend und gestikulieren bei den Dialogen, das ist der Wahnsinn vom Aufwand und kein Vergleich zu den "talking heads" anderer Spiele. (Wenn deine Aussage nicht "unklug" war, denke ich mal, dass du dich auf die deutsche Version beziehst, das kann sein, dass es da nicht mehr passt, habe ich nicht probiert).

Jörg Langer Chefredakteur - P - 439560 - 28. Februar 2022 - 19:34 #

Ja, ich rede selbstverständlich von der deutschen Version, das ist dieselbe Sprache, in der wir uns hier unterhalten. Du kannst sie in der SdK oder im Testvideo sehen/hören.

Cyberpunk 2077 ist auch auf Deutsch synchron. Und das sind nun wirklich keine „talking heads“.

rsn47362 10 Kommunikator - 502 - 2. März 2022 - 6:40 #

Danke für diese tolle Information zu Forbidden West! Dann sollte man Forbidden West wohl am besten in Englisch spielen. Ich spiele sowieso lieber immer in der Originalfassung. Ich erinnere mich noch früher an die alten Zeiten, wo Deutsche Versionen von Spielen nicht nur blöd übersetzt waren, sondern auch noch zensiert wurden mit grünem Blut usw. Diese Zeiten sind hoffentlich inzwischen vorbei.

Wisst Ihr auch, ob Elex 2 im Original auf Englisch oder Deutsch geschrieben wurde? Eigentlich wurde es ja von Deutschen entwickelt, also könnte man auch annehmen, dass es auf Deutsch geschrieben wurde, und dann erst von Deutsch in die anderen Sprachen übersetzt. Dann sollte man es ja in Deutsch spielen. Andererseits ist es aber auch ein internationaler Titel und könnte daher von Anfang an auf Englisch konzipiert sein. Dann sollte man es besser in Englisch spielen.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72990 - 2. März 2022 - 7:37 #

OV bei Elex 2 ist wieder Deutsch.

Leider waren bei Elex 1 die Dialoge und Sprecher auf Englisch trotzdem besser.

Was bei Elez 2 besser ist, weiß ich nicht. Naja, Sprecher halt auf Englisch. Aber ob die Dialoge auch verbessert wurden, weiß ich nicht.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 89809 - 2. März 2022 - 8:13 #

Gab es für dich überhaupt schon mal ein Spiel bei dem englisch nicht besser war? ;)

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72990 - 2. März 2022 - 8:30 #

Metro :D

Bei Cyberpunk hätte ich fast auf polnisch gespielt :D

Iron Harvest! Da nutze ich das geniale "die passende Sprache wird gesprochen" Feature.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 89809 - 2. März 2022 - 9:44 #

Das ist natürlich klasse.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28125 - 2. März 2022 - 10:40 #

Bei den meisten Assassins Creed ist die deutsche Version besser, professionelle Sprecher und Verzicht auf den extrem gekünstelten Akzent bei der englischen Version.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 2. März 2022 - 21:16 #

Aber AC Syndicate ohne britische Akzente geht gar nicht. :-) Wobei das einer der schlechtesten AC-Teile ist und man ihn auch einfach gar nicht spielen kann.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 68668 - 2. März 2022 - 21:38 #

Ja, obwohl die deutsche Synchro von Syndicate ziemlich gut ist, hab ich es doch lieber auf Englisch gespielt, in London muss der britische Akzent einfach sein. :) Und so schlecht fand ich es gar nicht, mir hats Spaß gemacht. ;)

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28125 - 2. März 2022 - 23:11 #

Ich sagte ja in den meisten ;) also betrifft vor allem die Italien und Antike Teile, nicht die nativ englischen

Weryx 19 Megatalent - P - 14929 - 2. März 2022 - 19:06 #

Alle Final Fantasys? kA gibt genug wo englisch max okayisch ist.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 2. März 2022 - 21:20 #

Da ist Englisch halt nur eine Übersetzung und die sind prinzipbedingt meistens schlechter (nicht rettbare Wortspiele, Kompromisse für Lippensynchronität und Textlänge, nicht übersetzbare Konstruktionen wie bspw. japanische Höflichkeitsebenen usw.).

Mir tun heute noch alle Spieler von Assassin's Creed 2 leid, die im Deutschen "Ich bin's, dein Onkel Mario!" statt "Itsa me, Mario!" zu hören bekamen. Aber der Gag ist halt in der Übersetzung nicht zu retten gewesen.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 89809 - 3. März 2022 - 0:10 #

Der Gag war auch in der deutschen gut raushörbar.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 3. März 2022 - 10:39 #

Finde ich nicht, gibt ja bis auf den Namen keinen Bezug zum Nintendo-Maskottchen. Nintendo hat halt auch nie eine deutsche Variante von "Itsa me, Mario" gebracht, von daher ist der Gag unübersetzbar.

Die Situation hat noch eine gewisse Komik, sicher, aber die Wirkung ist nicht mal ansatzweise mit der englischen Version vergleichbar.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 89809 - 3. März 2022 - 12:39 #

Doch. Ich zb kenne den Mario Spruch ewig, und die Betonung bei der Vorstellung wurde gut in diese Richtung gelenkt. Ich kann natürlich für mich sprechen, aber ich wusste sofort was hier durch den Kakao gezogen wird, und fand es richtig lustig. ;)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 89809 - 2. März 2022 - 8:10 #

Man sollte es in der Sprache spielen die man mag. Auch wenn OV eine andere ist.

rsn47362 10 Kommunikator - 502 - 3. März 2022 - 0:16 #

Übersetzungen, selbst die besten, sind kein Vergleich zum Original. Von daher immer OV, wenn man die Sprache kann. Ich bemitleide die armen Spiele, die hier auf der Seite alle auf Deutsch getestet werden, obwohl die OV sehr oft Englisch ist.

Burtchen Freier Redakteur - P - 571 - 3. März 2022 - 1:25 #

Das ist grundsätzlich richtig - wenn ich ein Spiel nicht teste, folge ich dieser Philosophie auch. Im Regelfall überschätzt die "alles im Original"-Gruppe aber, wie gut die Mehrheit der Leute Englisch können.

Will sagen: Wenn beim Review nur die englische Fassung genutzt wird, ist das nicht repräsentativ für die Erfahrung des Publikums. (Wobei Review-Versionen auch mitunter noch nicht die komplette Lokalisation haben...)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 89809 - 3. März 2022 - 8:05 #

This! :)
Es ist imo völlig ok, wenn man lieber in OV spielt. Aber dieses ständige Runtermachen von nicht OV Versionen ist manchmal echt ermüdend. Nehmen wir mal deutsch. Es gibt miese Versionen, sicher. Aber das Gros heute ist doch einwandfrei. Man könnte höchstens bemängeln dass meist die gleichen Sprecher zum Einsatz kommen. Aber das ist ja im englischen auch nicht viel anders. Und was nicht übersetzbare Gags angeht, hier ist es meines Erachtens kein Problem wenn das dann durch lokal verständliches ausgetauscht wird.

Burtchen Freier Redakteur - P - 571 - 28. Februar 2022 - 19:19 #

> "ja, aber trotz allem ist das Spiel sehr gut"

Mit Ausnahme der Mimik sehe ich in Elex 2 natürlich keine grafische Referenz, aber auch keine abgrundtiefe Hässlichkeit. Grundsätzlich stimmt es aber auch, dass gerade bei diesem Spiel, das eher nachhaltig Motivation _trotz seiner offensichtlichen - und leicht zeigbaren - Schwächen aufbaut, die Kritik übermäßig viel Raum annimmt.

Allerdings war ich auch in der Annahme unterwegs, dass die Erwartungshaltung an Elex 2 eine hohe ist und deswegen eher begründet werden muss, dass es keine 12 von 10 geworden ist. Das scheint anders^^

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 132879 - 28. Februar 2022 - 19:09 #

Ich werde mir Text und Video nachher zu Gemüte führen, finde es aber schade, dass von Christian kein Bild bei seiner Meinungsbox prangt. So könnte man sich doch direkt ein besseres Bild (höhö) vom neuen machen. Herzlich willkommen übrigens!

Golmo 18 Doppel-Voter - 9784 - 28. Februar 2022 - 19:38 #

Preload auf der PS5 abgeschlossen. Für mich nach dem grandiosen Elex 1 ein Blindkauf und obwohl mich Elden Ring derzeit völlig verschlingt, schlage ich zum Release zu um Piranha Bytes zu unterstützen. Für mich das beste und symphatischste Deutsche Entwicklerteam. Werde heute Nacht wohl mal reinschauen, bin sehr gespannt wie es auf der PS5 läuft und aussieht.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28125 - 28. Februar 2022 - 20:49 #

Das ehrt dich und wenn es doch nicht ganz perfekt ist, kannst ja nach der Platin refunden :P

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 89809 - 28. Februar 2022 - 19:53 #

Tolle Einleitung des Tests. :)
Also wie gehabt, als Piranha Freund ein Must have, alle anderen spielen Probe.

Faerwynn 19 Megatalent - P - 16121 - 28. Februar 2022 - 19:53 #

Schön, mir hatte schon Elex 1 sehr gut gefallen. :)

Shake_s_beer 17 Shapeshifter - - 6263 - 28. Februar 2022 - 20:15 #

Schöner Test. Ebenso schönes Video von Christian. :)
Im Grunde bleibt also alles beim Alten: Gestaltung der Welt, Atmosphäre und Questdesign können sie bei Piranha Bytes, Inszenierung und Kampfsystem hingegen nicht. Und grafisch sind sie auch schon seit vielen Jahren weit weg von State-of-the-Art.

Ich finde die Spiele trotzdem immer ganz hübsch, so auch Elex 2. Und als alter Fan der PB-Spiele bekomme ich hier scheinbar wieder genau das, was ich erwarte. Sehr schön. Für mich also definitiv ein Pflichtkauf. :)

Cpt. Metal 17 Shapeshifter - P - 6509 - 1. März 2022 - 11:39 #

Genau, "hübsch" kannst du durch "atmosphärisch" ersetzen, das trifft es glaube ich ganz gut!

Shake_s_beer 17 Shapeshifter - - 6263 - 1. März 2022 - 12:30 #

Jein. Ich finde die Spielwelt, nach allem, was ich bisher von Elex 2 gesehen habe, wirklich hübsch. Auch wenn es grafisch nicht die allerhöchste Qualität hat.
Und darüber, dass Charaktermodelle, Animationen, Mimik, Gestik und Inszenierung nicht mehr zeitgemäß sind, brauchen wir natürlich auch gar nicht reden. :)

ganga 20 Gold-Gamer - P - 21859 - 1. März 2022 - 21:32 #

Also ich hab noch nie ein Piranha Spiel wirklich gespielt, obwohl das immer ganz interessant klingt. Hier war ich im Video aber echt von der Grafik enttäuscht. Also hübsch würde ich das beim besten Willen nicht nennen.

Maryn 14 Komm-Experte - P - 2484 - 28. Februar 2022 - 21:01 #

Ich finde schade, dass PB die Fehler des ersten Teils scheinbar im zweiten Teil wiederholen.
Das Balancing hätte man doch nach der Kritik am ersten Teil verbessern können. Das Kampfsystem wirkt auf mich bisher genauso unausgereift wie im ersten Teil.
Vom lachhaft hohen Schwierigkeitsgrad ganz zu schweigen.

Ich werd mir das Ding wie schon den ersten Teil irgendwann im Sale holen. Dann spiel ich mich voraussichtlich durch den Großteil der Quests und Dialoge, ohne es zu beenden.
Denn das schlechte Balancing und Kampfsystem haben mich schon beim ersten Teil die Lust verlieren lassen.
Die Kämpfe fühlten sich starr und wie harte Arbeit an.
Und es kann nicht sein, dass ich mir für 10.000 Elexit eine fortgeschrittene Rüstung hole und diese dann so gut wie keine Verbesserung bringt.

Das war alles zu Gothic-Zeiten schon besser (Ich weiß, früher war alles besser, Nostalgiebrille usw.).
PB sollten sich meiner Ansicht nach an ihren Wurzeln orientieren und nicht versuchen, Soulslike-Titeln nachzueifern - das kann halt einfach nicht jeder.

ds1979 17 Shapeshifter - - 6989 - 28. Februar 2022 - 21:32 #

Also viele deine Kritikpunkte sehe ich auch in allen PB Spielen. Was aber das SL angeht glaube ich das PB diesen Weg wenn auch unfreiwillig seit Gothic geht. Das ist aber eher der mehr oder minder immer hackeligen Steuerung im Kampf als einer bewussten Entscheidung im Gamedesign zu verorten. Auch sieht man der verwendeten Engine mittlerweile ihr Alter an. Ich frage mich warum man dort nicht einfach auf Unreal wechselt anstatt auf einer eigenen Engine zu bestehen. Dafür ist das Team einfach zu klein.

ganga 20 Gold-Gamer - P - 21859 - 1. März 2022 - 21:35 #

Bei Gamedev meinte Björn mal, dass sie dann einfach total viele Tools neu wieder erarbeiten müssten die sie aktuell schon haben. Und wahrscheinlich ist es auch ne Kostenfrage, also zumindest der Übergang

Shake_s_beer 17 Shapeshifter - - 6263 - 1. März 2022 - 9:16 #

Also im Test schreibt Benjamin, dass das Balancing verbessert wurde. Ist also nicht so, als hätte PB da nichts gemacht.
Ich verstehe auch deine Ansicht nicht, dass das Progressionssystem im Vorgänger nicht funktioniert hätte. Gerade das hat bei Elex gut funktioniert, weil neue Skills, Waffen oder Rüstungen wirklich einen Unterschied machten und es motivierend war, darauf hinzuarbeiten.

Und wie Du auf den Vergleich mit Soulslikes kommst, verstehe ich auch nicht. Elex oder Elex 2 sind doch keine Soulslikes (und versuchen auch keine zu sein). Ja, Teil 1 war am Anfang recht schwierig, weil einen selbst die kleinsten Standardgegner umgehauen haben. Das war aber einfach dem Balancing geschuldet, gegen Ende hat man auch in Elex 1 jeden Gegner mit quasi 2 Schlägen besiegt. Unter einem Soulslike oder dem Versuch, einem solchen nachzueifern, verstehe ich etwas anderes.

Recht hast du aber natürlich mit dem Kampfsystem. Das ist schade, dass PB das einfach nicht kann. Das war bei allen ihren Spielen so. Übrigens sind imho auch die Kampfsysteme von Gothic 1 und 2 nicht herausragend, habe die beiden Titel erst vor einiger Zeit mal wieder gespielt.

Maryn 14 Komm-Experte - P - 2484 - 2. März 2022 - 20:03 #

Was das Balancing angeht, beziehe ich mich auf das, was ich im Test-Video gesehen habe. Dieses ewige Rumhacken auf Gegnern für nur wenig Erfahrungspunkte sieht nicht nach besonders viel Spielspaß aus. Den dauernden Gegner-Respawn sehe ich persönlich auch nicht als Feature an.

Was die Progression angeht, war meine persönliche Erfahrung so:
Ich hatte mich den Klerikern angeschlossen und für 10.000 Elexit die Legatenrüstung erworben. Leider musste ich feststellen, dass das Ding kaum mehr Schutz bringt als die vorherige Rüstung. Nach wie vor gaben mir die Gegner viel zu stark auf die Mütze, obwohl ich so viel Geld ausgegeben hatte. Das fand ich extrem demotivierend, auch weil in früheren PB-Spielen wesentlich deutlichere Unterschiede zwischen den Rüstungsstufen zu bemerken waren.

Während meiner Erfahrungen mit Elex 1 habe ich ein paar Beiträge zum Spiel im Netz gelesen. In einem davon äußerte sich Björn zum Spiel und meinte, der Schwierigkeitsgrad sei so gewollt und die "Soulslike-Elemente" ja inzwischen Genre-Standard.
Ich sehe das überhaupt nicht so und finde nicht, dass jeder sein (Action-)Rollenspiel jetzt plötzlich Soulslike-mäßig gestalten muss. Und gerade nicht PB, die es früher eigenständig anders gut hinbekommen haben. Ich war geradezu befremdet, als ich das lesen musste - sicher hat PB hier aber auch Vorgaben gehabt.

Ich fand das Kampfsystem von Gothic 1+2 damals super, wenn natürlich heute auch nicht mehr zeitgemäß. Trotzdem wäre dieses System aus meiner Sicht heute noch besser als das von Elex 1+2, und das ist schon schockierend.

Shake_s_beer 17 Shapeshifter - - 6263 - 2. März 2022 - 22:10 #

Also einen Gegner-Respawn gab's bei Spielen von Piranha Bytes eigentlich nicht. Beziehungsweise nur an bestimmten Stellen im Spiel, ansonsten bleiben Gegner tot, wenn sie einmal erledigt sind. Kann mich jetzt nicht mehr erinnern, ob das bei Elex anders war, glaube ich aber nicht. Kann mir auch nicht vorstellen, dass es in Elex 2 ständig nervende Respawns gibt.

Ich mache bezüglich der Progression in den Spielen tatsächlich eine andere Erfahrung als Du. Dadurch, dass es auch nicht Unmengen an Waffen und Rüstungen gibt, fühlt sich das für mich immer nach einer Verbesserung an, wenn ich was neues bekomme. Ebenso finde ich es motivierend, auf eine solche neue Rüstung oder Waffe hinzuarbeiten.
Das Interview mit Björn Pankratz kenne ich nicht. Finde aber auch dennoch nicht, dass Elex irgendwelche Elemente eines Soulslikes hat. Die Gegner waren am Anfang schwierig, später hat man die aber eigentlich recht locker umgehauen. Und das ist für die Spiele des Studios eigentlich auch nicht neu. Wenn man in Gothic oder Gothic 2 als neuer Hanswurst versucht hat, etwas größere Gegner aufzumischen, gab's auch auf die Mütze.

Das Kampfsystem ist halt so eine Sache. Das konnte PB leider noch nie so wirklich gut. Ich habe erst 2020 Gothic und Gothic 2 mal wieder gespielt. Da ist das System natürlich heute nicht mehr zeitgemäß, ich fand es aber schon damals hakelig und nur "okay". Ob das heute jetzt sogar schlechter ist, weiß ich nicht. Bei Elex war's nicht gut, hat aber zumindest seinen Zweck erfüllt. Scheint bei Teil 2 ja jetzt ähnlich zu sein. Ist leider alles keine Glanzleistung. :D

Burtchen Freier Redakteur - P - 571 - 2. März 2022 - 23:01 #

> Gegner-Respawn

Gibt es nicht. Was halt passiert: Durch (durch den Plot erklärte) Ereignisse bevölkern sich Teile der Welt im Laufe der Zeit zusätzlich mit stärkeren Gegnern, ähnlich wie das Minental in Gothic 2, wenn ich mich recht entsinne. Sind sie einmal erledigt, bleiben sie es auch. "Ausnahme": Wenn ein Kampf ohne Tötung endet und man sich zu weit vom Gegner entfernt, bekommt der wieder volle Gesundheit.

> Progression/Kampfsystem

Letztlich stören sich da die Meinungen am Geflecht aus beidem. Viele Tests - auch Benjamins hier - bemängeln primär das Kampfsystem, sind aber mit dem Fortschritt ganz zufrieden. Ich sehe es eher andersrum - das Kämpfen ist zweckdienlich bis unterhaltsam, der Fortschritt hingegen nagt eher. Das betrifft insbesondere die angesprochenen langsamen Zuwächse bei den Rüstungen. Dass ich auch nach 40+ Stunden von einem mäßig starken Gegner ein Viertel Gesundheit in einem Schlag verlieren kann, scheint mir unverhältnismäßig. Die Angriffsstärke hingegen scheint mir im Rahmen einer Gauss'schen Verteilungskurve noch im akzeptablen Bereich mitzuwachsen.

Burtchen Freier Redakteur - P - 571 - 8. März 2022 - 13:03 #

Ich muss mich korrigieren bzgl. des Gegner-Respawns. Neben des angesprochenen weltumspannenden Wandels der Welt gibt es nach einer Zeit (1-2 Tage in der Ingame-Welt) auch ein Neuerscheinen einiger Gegner an bekannten Orten. Das scheint nicht überall der Fall zu sein, einzelne Gegenden bleiben befriedet, andere dagegen umkämpft.

Wuslon 19 Megatalent - - 15787 - 28. Februar 2022 - 21:15 #

Schöner Test, schönes Video. Danke dafür.

Ich finde, der Kampf sieht sehr unfertig aus. Da ist ja wirklich null Treffer-Feedback vorhanden - man erkennt kaum, ob man überhaupt trifft. Nee, ich glaube, nix für mich.

Cpt. Metal 17 Shapeshifter - P - 6509 - 1. März 2022 - 11:40 #

Eventuell wird das noch gepatched? Auch das die Gegner teilweise in den Landschaftstexturen verschwinden, sieht mehr nach Bug als nach Absicht aus!

Wuslon 19 Megatalent - - 15787 - 1. März 2022 - 19:16 #

Nee, die Bugs mein ich nicht. Im Video sieht es für mich so aus, als ob dem Kampf der "Wumms" fehlt. Ich kann da ehrlich gesagt manchmal gar nicht erkennen, ob überhaupt getroffen wurde.

Burtchen Freier Redakteur - P - 571 - 1. März 2022 - 19:39 #

Das Gefühl hatte ich eigentlich nicht, allerdings:

- spielte ich ohne so einen nervigen Video-Sprecher drüber, so dass ich ungefiltertes Sound-Feedback erhielt
- achtete ich auch auf den Gesundheitsbalken, und der geht - wenn auch nur lange wirklich nur minimal - dann zuverlässig runter

Wuslon 19 Megatalent - - 15787 - 1. März 2022 - 22:02 #

Ohne Videosprecher ... hm, gute Idee :-)

Ich kann nicht so gut beschreiben, was mir fehlt. Es sieht für mich nicht rund aus - ich kann aber auch nicht den Finger drauflegen. Vielleicht probier ichs doch mal selbst aus.

Burtchen Freier Redakteur - P - 571 - 1. März 2022 - 19:37 #

Ah, das ist ein Feature :-D

Im Ernst, ist es: Manche Gegner können sich im Boden verkriechen und dann wieder an anderer Stelle ausbrechen und auf dich zuspringen. Deswegen rede ich da auch von verschiedenen Angriffsmustern (diese Echse speziell kann auch noch Steine werfen. Ganz mieser Typ.)

Cpt. Metal 17 Shapeshifter - P - 6509 - 1. März 2022 - 21:33 #

Oh...na dann :D

ds1979 17 Shapeshifter - - 6989 - 28. Februar 2022 - 21:23 #

Schönes Video und schöner Artikel und ein herzliches Willkommen an den neuen Freien Redakteur. Und was die gleiche Wertung bei unterschiedlichen Autoren angeht war doch schon in der „guten alten Printzeit“ so das die Ergebnisse nahe bis identisch waren.

TSH-Lightning 25 Platin-Gamer - - 56116 - 28. Februar 2022 - 21:48 #

Also ich bin kein Fan von Gothic oder Elex und werde es auch nicht mit Elex 2. Das Spiel wirkt wie ein Fanservice für Leute die über die Schwächen hinwegsehen können. Das Kampfsystem erscheint mir einfach nur mies und unspaßig. Man kann nur hoffen, dass der Day-One-Patch noch was bei der hoffnungslos veralteten Technik machen kann.

Testvideos mag ich lieber als viel Text, aber da ich Benjamins Test nicht missen wollte musste ich Video schauen und Text lesen. Das muss von meiner Seite her nicht sein; lieber ein Autor für beides.

Das Video generell vom Christian Burtchen war gut, aber meiner Meinung nach reicht es nicht an die eigens von GG produzierten heran. Der Schnitt und die Szenenauswahl bei GG passt besser zum Gesagten. Nur 1080p und z.B. die Kompressionsartefakte in der Vegetation ab Minute 3:10 kenne ich so von GG-Videos (Premium-Download) nicht.

xan 18 Doppel-Voter - P - 11410 - 28. Februar 2022 - 22:03 #

Ich gehöre leider ebenfalls zur Sparte der Leute, die der Charme der kantigen und eckigen Piranha-Bytes-Spiele nicht bezierzen kann. Ich behaupte immer gut über Grafik hinwegsehen zu können, aber das eckt selbst bei mir in 2022 an.

Ich wünsche aber allen Connoisseuren viel Spaß damit.

EvilNobody 15 Kenner - P - 2932 - 1. März 2022 - 0:52 #

Ich kann mit dem immer gleichen Schmarrn von PB nix anfangen, meine Frau liebt diese Spiele allerdings und will Elex 2 unbedingt spielen. Jetzt überlege ich, ob ich ihr das Spiel schenke oder die Scheidung einreiche.

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 132879 - 1. März 2022 - 1:19 #

Na, da fällt Dir die (Ent)scheidung doch sicherlich leicht.

euph 29 Meinungsführer - P - 114817 - 1. März 2022 - 9:05 #

Spiel max 60 Euro gegen Scheidung, die im Zweifel ein paar Tausend kostet? Die Rechnung ist einfach :-)

MachineryJoe 18 Doppel-Voter - 9208 - 1. März 2022 - 15:17 #

Habe gestern 44 Euro bezahlt.

ganga 20 Gold-Gamer - P - 21859 - 1. März 2022 - 21:38 #

Günstige Anwältin.

Monkbrew (unregistriert) 1. März 2022 - 2:11 #

Gothic war ein One-Hit-Wonder, gut, der zweite Teil war auch noch sehr gut, aber es war als Addon geplant und hat die alte Welt von Gothic 1 mit drinnen, von daher zähle ich es als ein Spiel bzw. die Reihe nur als Sequel.

Gothic 3 war ein Disaster
Gothic 4 *hust Arcania war so "gut", dass es die Fans verleumden
Risen 1 ein gutes RPG, 2 und 3 eher mittelklassig
Elex naja und der zweite Teil wirkt sehr klumpig

Piranha Bytes ist ein sympatisches Unternehmen, aber die versuchen verkrampft zu sehr den ersten Teil mit denselben Abläufen im neuen Gewand zu entwickeln, anstelle mal komplett andere Wege zu gehen. Sie trauen sich entweder nicht oder können es nicht.

Gothic 1+2 bestand das Team noch aus anderen Leuten, die jetzt fehlen. Damals wurde mit Hochdruck an dem "besten Spiel aller Zeiten" gearbeitet, die jungen Leute haben mehrere Tage hintereinander Überstunden gebuckelt und tagelang durchgearbeitet, es waren viele kreative Ideen dabei, es sollte ein Multiplayer Part z.B. rein und viele anderen Innovationen. Das Team hat alle möglichen Elemente eingeflossen und irgendwann kam dann Gothic dabei raus. Man versucht sowas nochmal mit anderen Ansätzen (mal Piraten, mal Fallout-Hybrid) zu erzählen, aber es funktioniert nur mäßig und wenn wir mal kurz ehrlich sind, dann ist da ohne bezahlte Werbung und die Nostalgie-Brille wenig Fleisch dran. Es ist so als hätte der Löwe sein Gebiss verloren.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72990 - 1. März 2022 - 2:22 #

Was macht denn Gothic 4 in der Auflistung? Das hat mit Piranha Bytes gar nix zu tun.

Paar neue Ansätze sind schon immer mal dabei, z.B. das Jetpack und dadurch die vertikale Erkundung der Spielwelt.

Gothic 1 war extrem innovativ. Das war nach Ultima IX das erste Spiel mit nahtloser Spielwelt ohne Nachladezeiten. Und sah besser aus und war lebendiger als Ultima IX.

Ich habe Elex 1 zum Release durchgespielt und fand es total super. War sogar das erste PB-Spiel, das ich durchgespielt habe. Gothic nur immer mal wieder fast durchgespielt.

Elex war auch das bislang finanziell erfolgreichste Spiel von PB.

Monkbrew (unregistriert) 1. März 2022 - 3:26 #

Gothic 1 hat mit die authentischsten Dialoge zur Situation passend, die ich je in einer Spielwelt gehört habe. Man wird bedroht, verarscht, es wird geflucht und man lernt die Skills durch Erklärungen wie man zum Beispiel eine Waffe richtig benutzen muss. Die drei Lager waren sehr unterschiedlich und hatten alle einen starken Charakter. Dann noch die Idee mit dieser magischen Barriere, dass man eigentlich in einen riesigen Knast spielt - fantastisch. Spielerisch war es, wie jedes Piranha Bytes, etwas klobig und technisch ein Disaster in den ersten Wochen. Ich kann auch verstehen, dass du es nicht durchgespielt hast. Das Spiel verliert tatsächlich später etwas seinen Tiefgang und driften in ein typisches Action-RPG ab.

Elex war finanziell (liegt eher daran, dass heute mehr spielen als damals + Konsolenumsetzungen) vielleicht das erfolgreichste Spiel, aber das Unternehmen wird immer auf Gothic angesprochen. Es gibt bis heute eine sehr belebte Fancommunity um die beiden Gothic Spiele und das aus guten Gründen, während Risen und Elex nur mal durchgespielt und abgelegt werden.

Innovativ finde ich Elex leider nicht. Es ist eher so als hätte man ein paar Zutaten genommen und ein Spiel daraus gebastelt. Bishen Fallout 4, bishen Telltale Dialoge, ein Jetpack aus beliebigen Jump&Run und versucht den Gothic Charme noch irgendwie verkrampft einzubauen, mit "lustigen" Dialogen, einigen Eastereggs und denselben bekannten Sprechern. Es ist kein schlechtes Spiel, aber kein Hit. Das bedeutet nicht, dass man damit keinen persönlichen Spass finden kann, das bezweifle ich nicht.

Bei Gothic 1 hat man damals versucht das beste RPG aller Zeiten zu machen (laut Aussagen der Entwickler) und das glaube ich denen aufs Wort. Die haben tatsächlich versucht was Neues zu erschaffen, haben dann in einigen Dingen zurückgerudert und daraus wurde immer noch ein besonderes Rollenspiel (Nevernsäge Mud, kiffendes Lager, Orklager "Ulumulu", fast alles begehbar und erklimmbar, spielerische Freiheiten, Gegenstände benutzen, Badewanne, Lagerfeuer, Topf,..*), das für einige Zeit konkurrenzlos war.

*gut das kann man immer noch, aber das war damals innovativ und ist es heute nicht mehr. Diesen Effekt müsste Piranha Bytes neu erzielen, dafür müssten sie aber Ideen umsetzen, die nicht jedes beliebige Rollenspiel hat. Das Ass im Ärmel kann nicht nur ein Jetpack sein.

Kinukawa 20 Gold-Gamer - 24730 - 1. März 2022 - 7:44 #

Es ist so eine Mischung zwischen "können es nicht nicht" und "trauen es sich nicht zu". Aktuell werdee ich, der Elex echt geil fand, nicht zum Spiel greifen.

Cpt. Metal 17 Shapeshifter - P - 6509 - 1. März 2022 - 11:27 #

Wenn dir Teil 1 gefallen hat, warum soll dir Teil 2 nicht gefallen? Es ist mehr vom Gleichen, wie immer bei Piranha Bytes. Ich fand es schon stark, wie sie (aus Lizenzgründen) ihre Gothic-Widschweine in Risen-Keiler umbenannt haben, aber es waren exakt die gleichen Modelle. "Semper idem" würde der Lateiner sagen.

Q-Bert 23 Langzeituser - - 38739 - 1. März 2022 - 2:28 #

Anhand des Videos haut mich Elex2 nicht vom Hocker. Bin aber auch alles andere als ein Piranha-Fanboy.

Die dt. Sprachausgabe wirkt lächerlich mit den gekünstelt, markigen, rauen Stimmen - das hat alles schon was von uralten Clint Eastwood Filmen. Und die Szene im Video mit dem Jungen, der von seinem Papa umarmt wird und dabei aussieht, als wäre das Kind eine Puppe, ist (unfreiwillig?) gruselig.

Wenn dann noch das Kampfsystem nur mäßig sein soll, bei den endlosen Kämpfen, dann werde ich hier wohl auch wieder passen. Obwohl die GameStar und GamersGlobal dieselbe Note geben... hmmm... vielleicht riskiere ich doch mal nen Versuch? :]

Maestro84 19 Megatalent - - 15652 - 1. März 2022 - 8:17 #

In Sachen Charaktere sieht Elex 2, wie schon AC-Valhalla, echt nicht mehr zeitgemäß aus. Gerade Kindercharaktere sehen nur noch gruselig wie eingedampfte Erwachsene aus.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 68668 - 1. März 2022 - 17:57 #

Valhalla ist in der Hinsicht dann aber doch nochmal ein paar Klassen höher als Elex 2. :D

Weryx 19 Megatalent - P - 14929 - 2. März 2022 - 1:14 #

Hat dafür vergleichweise auch nochmal mehr Geld zur Verfügung ;P

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 68668 - 2. März 2022 - 15:25 #

Ums Geld gehts mir nicht. :P

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 2. März 2022 - 14:50 #

Kinder bekommen erstaunlich viele Studios, auch sehr große, nicht hin. Cyberpunk 2077 wäre auch so ein Beispiel.

Selbst wenn es optisch passt, passt das Verhalten auch selten.

Dass die Synchro meistens von erwachsenen Frauen und nicht echten Kindern gemacht wird, hört man auch immer raus.

Und dann muss man natürlich auch noch gut mit Spielern Marke André Peschke umgehen, die erst mal versuchen, die Kinder umzubringen. :-)

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 41663 - 2. März 2022 - 14:57 #

„Kinder bekommen erstaunlich viele Studios, auch sehr große, nicht hin. Cyberpunk 2077 wäre auch so ein Beispiel.“

Wem sagst Du das! Die Kinder-NPCs in Cyberpunk sind richtig gruselig. Da wirken die Proportionen merkwürdig falsch und ganz schlimm wird es, wenn man es wagt, sie anzusprechen.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 2. März 2022 - 21:29 #

Sind einfach runterskalierte Models von Erwachsenen mit anderen Texturen.

Und das funktioniert nicht, da Kinder z.B. einen Kopf haben, der im Verhältnis zum Rest des Körpers ziemlich groß ist. Der restliche Körper wächst stark und der Kopf nur wenig, dadurch verschiebt sich das Verhältnis dann bei Erwachsenen.

Und Kinder bewegen sich ganz anders als Erwachsene. Einerseits weil sie sich affiger durch die Welt bewegen als wir und andererseits, weil die kürzeren Beine sich für die gleiche Geschwindigkeit wie bei Erwachsenen viel häufiger bewegen müssen.

Wenn man dann einfach Erwachsenenmodelle runterskaliert, hat das einen krassen Uncanny-Valley-Effekt. Also wie in Cyberpunk 2077. :-)

Burtchen Freier Redakteur - P - 571 - 2. März 2022 - 14:59 #

Ich zitiere mal Benedikt Grindel, damals Produzent für Bluebyte/Ubisoft und heute Managing Director: "Anders als im richtigen Leben, machen Kinder in Spielen nur Probleme." Da ging es um Siedler 6, die Aussage ist aber universell gültig.

TheRaffer 22 Motivator - - 33871 - 2. März 2022 - 15:04 #

Ohja, für Kinder in Spielen gilt die Regel: Bitte den Spieler nicht mit ihnen belästigen!

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 41663 - 2. März 2022 - 23:45 #

Gerade in Open Worlds begrüße ich Kinder-NPCs grundsätzlich sehr, weil alles andere halt unlogisch ist. Nur geben sich die Entwickler da meist keine Mühe :/

TheRaffer 22 Motivator - - 33871 - 3. März 2022 - 8:18 #

Die Unlogik, die durch die Abwesenheit entsteht, stört mich meist weniger, als miese Umsetzung oder einfach nerviges Verhalten als NPC.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 2. März 2022 - 21:36 #

Wieso eigentlich "anders als im richtigen Leben"? :-)

Ich glaube, den Aspekt bekommt man noch hin. Aber spätestens in Spielen, wo man andere töten kann, wird es schwierig.

- Erwachsene töten - super!
- Tiere töten - schon schwieriger!
- Kinder töten - geht gar nicht!!!

Gab schon Spiele, wo Kinder einfach unbesiegbar waren und kein Trefferfeedback haben. Aber das ist dann natürlich auch komisch. Da machen es sich Spiele wie GTA dann lieber einfach und lassen die Kinder weg.

Finde ich auch besser, aus irgendeinem seltsamen Grund, fällt mir das nicht mal auf. Liegt vielleicht daran, dass ich bei sowas wie dem Weg zur Arbeit oder abends beim Einkaufen wirklich kaum Kinder in der Stadt sehe, da die Uhrzeiten einfach nicht passen.

Ist mir im Japanurlaub auch massiv aufgefallen, dass ich in diesem kinderarmen Land unfassbar viele Kinder in den Städten gesehen habe. Aber da war ich halt den ganzen Tag am rumlaufen.

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 26794 - 2. März 2022 - 21:50 #

Wieso haben eigentlich so viele Spieler ein größeres Problem damit, in Spielen Tiere zu töten als Menschen zu töten? Hab ich mich schon oft gefragt.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 68668 - 2. März 2022 - 22:55 #

Naja, man tötet in Spielen ja meistens böse Menschen. Und die meisten bösen Menschen entscheiden sich bewusst dazu, böse zu sein. Ist also nicht so schlimm, die zu töten. :D Tiere sind vom Instinkt getrieben oder werden von den bösen Menschen dazu trainiert, auch böse zu sein, können also nix dafür. Oder man killt sie einfach nur, um ne Tasche für mehr Munition herstellen zu können. :D Da hat man dann halt eher ein schlechtes Gewissen als bei den bösen Menschen. ;)

Tasmanius 21 AAA-Gamer - - 26794 - 6. März 2022 - 21:08 #

Danke für den Erklärungsversuch :-)! Ich kann's leider immer noch nicht nachvollziehen, will hier aber auch keine philosophische Debatte vom Zaun brechen. Jede/r soll töten was er mag :D

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71374 - 5. März 2022 - 21:59 #

Das Kind sieht aus wie aus dem Dorf der Verdammten. :D
Ich finde das alles grausam. Altbackene Technik, auch stilistisch nicht schön, dazu bestenfalls mäßige Sprecher, das Kampfsystem wirkt langweilig... der "Charme" dieser Spiele erschließt sich mir nicht. Aber wenn PB damit Erfolg hat, sollen sie mal machen.

Maestro84 19 Megatalent - - 15652 - 1. März 2022 - 7:34 #

Ein Ruhrpottrollenspiel halt. Früher mal AAA, heute maximal A, in einigen Jahren wohl nur noch B. Ein paar mal kann PB aber sicher das ranzige Spielprinzip aus der Frühzeit der 2000er kopieren, bevor selbst deutsche Medien mal weniger als 80% vergeben.

ds1979 17 Shapeshifter - - 6989 - 1. März 2022 - 8:40 #

Naja, schau dir den Landwirtschaftssimulator an. Der hat super Verkaufszahlen und eine Grafik die ist äh zweckmäßig (Hilfe ich bin blind). Sobald die Grafik zu ranzig ist, wird es in Deutschland als Indiehit gefeiert (Die minimalistische Grafik des Elex XY ist eine Homage an Blablabla uws.)

Maestro84 19 Megatalent - - 15652 - 1. März 2022 - 8:43 #

Manche Magazine bringen zu einem LWS oder Elex sogar noch Sonderhefte...

ds1979 17 Shapeshifter - - 6989 - 1. März 2022 - 10:07 #

Klar, weil in Deutschland da ein Absatzmarkt besteht. Das heißt ein paar tausend von den Magazinen werden verkauft, verrückt oder? Elex ist in einer Liga mit dem LWS, Cyperpunk und dem FS von MS un Anno, was den Absatz von Sonderprintheften angeht.

Monkbrew (unregistriert) 1. März 2022 - 12:24 #

Natürlich tun sie das. Sie wurden auch dafür bezahlt. Du glaubst doch nicht, das sowas einfach aus Langeweile oder Liebe geschieht. Diese Zeiten sind vorbei. THQ vermarktet das Spiel, ausgewählte Streamer und Spielmagazine kriegen die Spiele eher, weil man hofft damit die Reichweite zu vergrößern, in diesem Fall schreckt es vielleicht eher ab, weil das Gezeigte unter den Erwartungen liegt.

Piranha Bytes steht im guten Kontakt zu der GameStar, das sie ein Sonderheft für für Elex 2 herausbringen, ist wirklich kein Wunder.

Hör dir mal Devplay auf YouTube an. Das ist von GameStar organisierte Zusammentreffen von deutschen Spieleentwicklern, die über allmöglichen Produktions-, Finanzierungs- und Marketingsstrategien sich unterhalten, mit darunter Piranha Bytes Chef Björn Pankratz. Auch wenn es mittlerweile normal ist und es alle Entwickler auf der Welt mehr oder weniger machen, die üblichen Vorgänge über die Marketingabteilungen sind schon sehr fragwürdig. Früher hätte man dazu "korrupt" gesagt. Ist es aber nicht, da es normal geworden ist spezielle Leute mit Geschenken/Geld zu beeinflussen damit es eine bessere Wertung zum Beispiel gibt. Das gibt man bei Devplay offen zu, so funktioniert das nunmal. Die großen Streamer spielen auch nicht rein zufällig einige Spiele am Releasetag oder weil sie Fan von einem Spiel sind, so ganz ohne Gegenleistung. Man nennt sie nicht ohne Grund Influencer (Beeinflusser), man hofft das wir die Spiele schon deswegen kaufen, weil unser Lieblingsstreamer es auch spielt.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72990 - 1. März 2022 - 12:36 #

Devplay ist sogar zeitexklusiver Gamestar-Plus content. Mit ihren ganzen "Advertorials" und bezahlten Videos zu z.B. Civ 6 und auch andere Aktionen mit z.B. Writing Bull (der sich ja fairerweise auch nicht als Journalist sieht!) hat sich Gamestar eh vom klassischen Journalismus verabschiedet. Und da habe ich noch nix zu deren Clickbait gesagt oder zu (ok, das war die Chefredakteurin der Gamepro): "SEO ist ein Tool wie ein Keyboard, darum nutzen wir das und es ist toll". Wie sehr die Grenze zum Influencer verschwimmt sieht man ja (kein Vorwurf sondern Feststellung) an Maurice Weber, dessen Jobprofil in der Video-Redaktion scheinbar "Influencer" ist.

Letztlich ist die Gamestar/Gamepro mittlerweile ein wilder Mischmasch aus Journalismus, Clickbait, Werbepartner, Gaming Network, Influencer.

Monkbrew (unregistriert) 1. März 2022 - 13:14 #

Danke für deinen Beitrag. Es tut gut zu sehen, dass diese Dinge nicht nur mir aufgefallen sind. Kritik hört man diesbezüglich sehr selten bis kaum und unangenehme Fragen werden einfach unter deren Videos zum Beispiel "gelöscht".

Diese Entwicklung ins Extreme sieht man auch an Kaya Yanar, den man tatsächlich ersteinmal abgekauft hat, dass er gerne zockt und jetzt NUR noch für Werbedeals aus der Versenkung kommt.

So sympatisch manche Entwickler und Streamer auch sind. Es wird immer eine Nähe illusioniert, aber letzendlich sind wir nur Push- und Kaufvieh. Ich finde das hört man auch ganz gut bei Devplay, wenn sie über ihre Zielgruppen und Zuhörer sprechen.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72990 - 1. März 2022 - 13:19 #

Es ist halt schon echt hart finde ich, was aus der Gamestar geworden ist. Ich finds traurig. (zumal es ja nicht so ist, dass da nur inkompetente Leute sind, das macht es aber nur umso trauriger).

Yanar habe ich nicht verfolgt.

Devplay war ja eine ich sage mal Plattform der Entwickler, wo sie sich selbst und ihre Gedanken präsentieren können (finde es auch interessant!). Ist ja klar, dass das nicht komplett objektiv ist. Dass dann aber ein vermeintlich journalistisches Magazin das finanziert finde ich schon hart.

Letztlich geht es ab einem gewissen Level nur ums Geld, ist ja auch ok, muss man sich aber bewusst sein. Nur bei einem journalistischen Magazin sollte es eben NICHT so sein. Oder man sollte den journalistischen Anspruch aufgeben und als Gemischtwarenladen weitermachen, ist ja auch ok.

Monkbrew (unregistriert) 1. März 2022 - 13:54 #

Ich finde es kommt darauf an wie man es anpackt. Geht es nur ums Geld oder geht es auch ums Geld. Wenn es nur ums Geld geht, dann schwindet oft das Niveau, die Visionen werden einfältiger und jede Kritik wird abgeschmettert.

Bei Devplay ist Björn Pankratz meiner Meinung nach der kompetenteste Entwickler. Man merkt an seinen Antworten, dass er sich wirklich Gedanken um sein Produkt und Zielgruppe macht. Da sitzen aber Leute, die nichteinmal ihre eigenen Produkte kennen.

Entwickelt man ein Spiel nur um Geld einzuspielen, dann werden das meist durchschnittliche Spiele, mit Glück trifft man einen guten Nerv bei der Masse (z.B. kaum Spiele dieser Genre werden noch entwickelt). Entwickelt man Spiele, weil man vorhat, "das beste Spiel aller Zeiten" zu machen, dann kann man aus dieser Motviation heraus weitaus mehr Kraft ziehen. Das ist der Grund warum damalige Werke bis heute unübertroffen sind, egal ob es Filme oder Spiele sind aber wir haufenweise schlechte Nachfolger oder Kopien haben.

Spieleentwicklung und Spielejournalismus sind kommerziell geworden, das killt die besten Freuden, wenn man gierig und die Leute nur noch zu Kaufvieh degradiert wird. Das ist auch der Grund warum der Indiemarkt mit den Retrozeug so überflutet wird. Der Indiemarkt ist gleichzeitig große Spiele-Hoffnung aber auch Fluch, da mittlerweile wirklich alles versucht wird um ans schnelle Geld zu kommen. Dazu wird auch gerne eine Pandemie oder politische Umstände genutzt.

Maestro84 19 Megatalent - - 15652 - 1. März 2022 - 13:15 #

Mein Eindruck auch von Plus war nach einer dreimonaten Testphase zuletzt auch miserabel. Hier und da ein interessanter Artikel, ansonsten wurden sowohl LWS als auch Elex massiv über Plus platziert, gleichzeitig gibt es Sonderhefte und Podcasts zu vorgenannten Spielen. Selbst die Podcasts kann man mittlerweile vergessen, weil es kaum noch Folgen mit der alten Stammbesetzung gibt und stattdessen Micha jeden und seine Hausfrau nach dem aktuell geilsten Scheiß ausfragt. Dazu gibt es kaum noch Artikel von den, wohl zu teuren, Altredis und stattdessen überwiegend von freien Autoren. Und ja, Kooperationen gerade mit WB, der standardmäßig direkt mit Entwicklern kuschelt, benötige ich auch nicht.

Ganz mieser Abstieg, aber die einen Redis wählen eben den Weg zu einer kleinen Seite, die anderen den zu einem Podcasts und die nächsten den über das Hinterherhecheln des SEO-basierten Massenmarktes. Meins war dies nach der Testphase absolut nicht.

joker0222 29 Meinungsführer - P - 112540 - 1. März 2022 - 19:02 #

Ich bin seit etwa drei Jahren Plus-Kunde, vielleicht auch länger. Ich fand es eigentlich immer recht gut. In den letzten Monaten nutze ich es aber auch kaum noch, bzw. quasi nur zur Werbefreiheit. Muss da auch mal in mich gehen, ob ich das weiterführe.

yankman 17 Shapeshifter - P - 6259 - 1. März 2022 - 8:08 #

Schöner Test. Das Spiel ehr mäh, bin schon mit Elex nicht warm geworden. Vielleicht sollte man weniger statt mehr implementieren aber das Wenige dann besser.
Das Premium-Video schaut teilweise grauenhaft aus. Es sind zu viele Artefakte und verdient die Bezeichnung Premium nicht. 1080p60 mit 5Mbit/s, da liefert selbst Youtube mehr, dann doch lieber 1080p30.

Brunt 15 Kenner - P - 2730 - 1. März 2022 - 8:52 #

Ich verstehe nicht das sich hier einige an der gleichen Benotung aufhängen.
Zwei Leute haben gestestet und dann ihre Benotung abgegeben.
Die ist nun gleich und ich sehe da nichts ungewöhnliches oder sonst etwas.
Anscheinend wollen die Kritiker durch ihre Vorschläge mit aller Gewalt 2 verschiedene Noten erzwingen?!
Also das ist ja wohl absoluter Quatsch.
Kommt mir so vor wie die oft diskutierte Frauenquote bei welcher immer vergessen wird das erst einmal die Qualifikation über dem Geschlecht steht.

ds1979 17 Shapeshifter - - 6989 - 1. März 2022 - 10:18 #

So unterschiedliche kann man die Kommentare wahrnehmen. Ich habe zwar auch gelesen das Einzelne sich über die gleiche Wertung gewundert haben, aber so eine Forderung habe ich jetzt nirgendswo rausgeslesen. Ich glaube bei einem Kommentar geht es auch gar nicht um Elex sondern um unterschiedliche Ansichten zu HFW (und dann über Bande zu Elex), aber das ist halt nur meine Leseart der Kommentare, ohne Anspruch auf die Wahrheit dahinter:).

zombi 18 Doppel-Voter - - 11179 - 1. März 2022 - 9:25 #

Hab es vorbestellt was ich selten mache. Elex 1 fand ich ganz gut, mal sehen...Ich denke das ist das letzte Spiel von PB was so durchgeht. Einfach jetzt Elex 3 machen mit der gleichen Engine ist sicher der falsche Weg.

CBR 21 AAA-Gamer - P - 25397 - 1. März 2022 - 10:29 #

Das spricht mal gar nicht an.

Cpt. Metal 17 Shapeshifter - P - 6509 - 1. März 2022 - 10:38 #

Toller, sehr informativer und gut begründeter Test! Vielen Dank an die beiden Tester.
Mir ist das mit den zwei gleichen, aber von einander unabhängigen Noten auch nicht direkt klar geworden, aber es ist durchaus nachvollziehbar. Auch der Videotest ist gut gelungen, danach halte ich Elden Ring im Vergleich wieder für ein grafisches Highlight. Aber für ein kleines deutsches Studio ist das Ergebnis schon in Ordnung, auch wenn PB immer wieder das gleiche Spiel entwickelt.

floppi 24 Trolljäger - - 51125 - 1. März 2022 - 10:46 #

Habe es auch schon vorbestellt, mag den Charme der PB-Spiele sehr. Aber die Technik, Animationen und das Kampfsystem stoßen mir immer wieder sauer auf. Nach Elden Ring wird sich das Kämpfen in Elex 2 wohl anfühlen wie in einem 30 Jahre alten Spiel.

Cpt. Metal 17 Shapeshifter - P - 6509 - 1. März 2022 - 11:23 #

Gerade beim Kampfsystem und den Animationen wäre eine Weiterentwicklung gut gewesen, aber es ist wie es ist.

rexcel 12 Trollwächter - - 894 - 1. März 2022 - 10:53 #

Wenn das Game subjektive 8.0 bekommt, würde ich mir für Elden Ring doch 9.5 wünschen.
Wenn die Wertungen in keiner weise vergleichbar sind, könnte man sie sonst auch weglassen.
;)

Cpt. Metal 17 Shapeshifter - P - 6509 - 1. März 2022 - 11:46 #

Nein, die Wertungen sind in keiner Weise vergleichbar! Elden Ring wurde von Hagen getestet und Elex von zwei anderen Redakteuren. Alle Wertungen von GG sind mittlerweile rein subjektiv. Es wird kein Anspruch auf irgendeine Vergleichbarkeit erhoben. Mich hatte das bei Deathloop/Twelve Minutes auch schon sehr gestört, aber es ist halt gewollt, auch wenn Äpfel und Birnen dann vielleicht nur ne halbe Note auseinander liegen...

bluemax71 18 Doppel-Voter - - 9830 - 1. März 2022 - 13:21 #

Hallo Christian willkommen bei GG. Schöner Video Test. Habe die ersten Sekunden auch etwas mit deiner Stimme gefremdelt aber das hat sich dann schnell gelegt. Bin kein Experte und schaue die Videos oft nebenbei fand die Tonqualität in Ordnung und auch sprachlich war es für mich okay (bin Westfale, okay ist ein großes Lob ;-) ).

Bzgl. der Diskussion über die zwei 8.0 Wertungen. Könnte man die nicht einfach in die Wertungskästen schreiben? Da hier beide der gleichen subjektiven Meinung bzgl. der Wertung sind, wird dann trotzdem deutlich, dass beide eine eigene Note vergeben haben. Keine Ahnung wie aufwendig das wäre. Habe auch einen Moment gestutzt warum nur die eine 8.0 zu finden war bis ich dann kapiert habe das beide die gleiche Note vergeben. Wenn auch aus unterschiedlichen Gründen.

Crizzo 19 Megatalent - P - 16101 - 1. März 2022 - 15:29 #

Danke für die Kaufwarnung, auch dieses PB Spiel werde ich mit der Kneifzange nicht anfassen.

turritom 15 Kenner - P - 3138 - 1. März 2022 - 16:27 #

Ich bin jetzt erstmal von Eldenring "gefangen". Ich hab mir ELEX 1 damals gekauft und war echt enttäuscht von dem Kampfsystem .. es hat mich nur geärgert warum die das nicht gut hinbekommen haben.. ..selbst mein Hobby Spiel hat da eine bessere Kampfsteuerung gehabt (behaupte ich jetzt einfach mal). Nee also das tuh ich mir nicht nochmal an. Gerade im Vergleich zu Eldenring kackt das Kampfsystem mit Sicherheit ab. Aber jedem das Seine .. ich denke mal da wird es genügend Fans geben die immer noch Gothic Fans sind, wie ich auch einer bin ..aber auch hier Spaß haben werden. Ich werd es mir nicht kaufen.

Bantadur 17 Shapeshifter - - 7043 - 1. März 2022 - 16:43 #

Vielen Dank für den Test! Ich habe sowohl das Video geschaut als auch den Text gelesen und beides auf unterschiedliche Art informativ gefunden. Dass beide eine (die gleiche) Note vergeben haben, hätte ich auch gern im Wertungskasten visualisiert. Auch wenn es dieselbe Zahl ist, unterstreicht das ja noch das Urteil und könnte damit durchaus nebeneinander dargestellt werden.
Als Piranha-Fan werde ich mit Sicherheit auch diesen Teil spielen. Die Herausforderungen des zickigen Kampfsystems kennt man ja aus allen Vorgängern, die Faszination hat bei mir bisher dennoch jedes einzelne Mal bis zum Abspann angehalten.

Carmageddon 10 Kommunikator - P - 352 - 1. März 2022 - 18:46 #

Leider kein Video in 4k und die Komprimierung von dem FullHD Video ist bei viel Gras auch nur noch Pixelmatsch. Auf YT verständlich aber nicht im Abo hier.
Bei den Sprachaufnahmen hätte ggf. auch geholfen sich selbst dabei zu hören, wobei es im Verlauf des Videos besser wird.
Ansonsten finde ich den Doppeltest nicht so schlecht. Gibt nochmal mehr Überblick beim Spiel. Auch wenn ich es so schade finde, dass nur einer im Video zu sehen äh hören ist.

roxl 17 Shapeshifter - P - 6807 - 2. März 2022 - 14:22 #

Die schlechte Bildqualität ist mir auch aufgefallen, war mir nur nicht sicher ob es am originalen Input liegt oder an der Komprimierung.

TheRaffer 22 Motivator - - 33871 - 1. März 2022 - 19:32 #

Sieht schon gut aus und spricht mich mehr an als Teil 1 irgendwie. Alleine die Kampfsysteme von Piranha Bytes konnten mich nie abholen.

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 21048 - 1. März 2022 - 19:45 #

"Nur das Kampfsystem gefällt mir noch weniger als im Vorgänger, und das obwohl es mit den neuen Jetpack-Funktionen sogar vielfältiger wird. Aber es fühlt sich mäßig an und funktioniert einfach nicht besonders, sondern gerade noch gut genug."

Immernoch kein berauschendes Kampfsystem, evntuell sogar noch schlechter... Wird irgendwann im Gamepass angespielt, eventuell weiter. Die Welten die PB erschaffen finde ich ansich immer sehr stark.

Deadpool 17 Shapeshifter - - 6169 - 1. März 2022 - 20:05 #

Hab ich mehr Bock drauf als auf Elden Ring. Tut mir leid, aber tut mir nicht leid. (ノ*・ω・)ノ

floppi 24 Trolljäger - - 51125 - 2. März 2022 - 6:28 #

Hmm. Habe Elex 2 mal direkt nach einer längeren Elden-Ring-Session angespielt, nach den ersten beiden Kämpfen musste ich wieder aufhören. Das muss ich in zeitlichem Abstand zu Elden Ring spielen, die Steuerung ist gewohnt gruselig....

Aber ich habe so Bock auf die Welt und die Geschichten.

Sonry 08 Versteher - 213 - 2. März 2022 - 10:33 #

Mittlerweile haben Spiele von Pyrania Bytes für mich keine Faszination mehr... das Gameplay ist mittlerweile so veraltet das ich auf sowas keinen Bock mehr habe. Wenn ich mir da im Gegenzug Elden Ring anschaue ist Elex II für mich eine Lachnummer.
Wenn Sie zumindest das Gameplay mal komplett erneuern würde ich ja wieder zum Spiel finden aber so ist das einfach nur traurig :(

Despair 17 Shapeshifter - 7364 - 2. März 2022 - 18:59 #

Ich würde behaupten, Elex 2 hat mehr (bzw. ein anderes) Gameplay als Elden Ring. Oder meinst du vielleicht doch nur das Kampfsystem..?

Maryn 14 Komm-Experte - P - 2484 - 2. März 2022 - 20:12 #

Elden Ring hat sicher das bessere Kampfsystem, das stimmt.
Es hat aber keine reichhaltig und aktiv erzählte Geschichte, keine Dutzenden NPCs, Questreihen, ausgiebige Dialoge usw.
Das ist eben der Bereich, über den PB immer wieder stark kommt. Auch die Welt ist vermutlich sogar besser gestaltet als in Elden Ring. Dafür ziehen sie beim Kampfsystem klar den Kürzeren.
Man kann sich hier drüber streiten, letztendlich ist es Geschmackssache.
Mich reizt inzwischen aber Elden Ring auch doch wieder stärker als Elex 2. Letzeres kommt wohl erst später mal dran.

Sonry 08 Versteher - 213 - 2. März 2022 - 20:51 #

"besseres Kampfsystem" ist echt noch untertrieben... das Kampfsystem in Elex ist ja echt zum vergessen im Gegensatz zu Elden Ring.
Das mit der Geschichte, NPCs und Quests gebe ich dir Recht aber die Spielwelt ist in Elden Ring so durchdacht, so dynamisch, alles hat seinen Platz und ist perfekt designt.
Ich hoffe ja so sehr das Pyrania Bytes mal von ihrem Schema X wegkommt (im Bereich Kampfsystem). Nur mal so ein Gedanke: wenn die das Kampfsystem oder so ein ähnliches von Elden Ring hätten mit der Spielwelt, Quests, NPCS von Elex dann würden sie echt ein Vorzeigestudio werden aber so bleiben sie halt ne Niesche die außerhalb Deutschland belächelt wird.

Noodles 26 Spiele-Kenner - P - 68668 - 2. März 2022 - 21:40 #

Können ja mal bei Deck13 nachfragen, die können das mit dem Kampfsystem etwas besser. ;)

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 2. März 2022 - 21:40 #

Dabei baut PB das Kampfsystem ja in jedem Spiel um. :-)

Ich hab mal in einem Rutsch Risen, Risen 2 und Risen 3 nacheinander gespielt und in jedem Teil ist das Kampfsystem total anders.

Ein Problem ist, glaube ich, dass sie es einfach nicht gut erklärt bekommen. Kann mich noch gut erinnern, dass Risen 3 viel Kritik für sein Kampfsystem abbekommen hat.
Dabei hatte das von allein PB-Spielen das beste - aber nur, wenn man es verstanden hat. Ich hab es erst auch nicht verstanden, hab es gehasst, hab dann mal ein YouTube-Video gesehen, wo es einer erklärte und dann fand ich es hervorragend. Das hatte ich in keinem anderen Spiel jemals.

Sonry 08 Versteher - 213 - 3. März 2022 - 8:35 #

Man kann doch nicht das öde, träge und teils langweilige Kampfsystem aus Elex mit einem Elden Ring vergleichen. Da liegen Welten dazwischen...

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 3. März 2022 - 10:43 #

Wie bitte? Das hab ich doch gar nicht getan.

Sonry 08 Versteher - 213 - 3. März 2022 - 10:48 #

Kam so rüber das du das Kampfsystem in PB Spielen verteidigen wolltest^^
Ich mein es gibt schon einen guten Grund warum die Spiele von PB im Ausland eher belächelt werden...

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 3. März 2022 - 11:50 #

Wie gesagt, das Kampfsystem in Risen 3 ist super - wenn man es verstanden hat. Bei den anderen PB-Spielen fand ich es eher mittelmäßig, aber vielleicht habe ich es dort einfach nicht verstanden. :-)

Mit Elden Ring kann ich es gar nicht vergleichen, da ich Elden Ring nie gespielt habe und auch nie spielen werde.

Sonry 08 Versteher - 213 - 3. März 2022 - 17:34 #

Also ich hab ebenfalls alle PB Spiele gespielt und muss sagen dass das Kampfsystem in Risen 3 höchstens mittelmäßig ist... absolut kein Vergleich zu Elden Ring. Würde mich mal interessieren was du zum Kampfsystem in Elden Ring sagst.
spiel es mal und berichte dann ;)

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 3. März 2022 - 20:00 #

Hab vergessen, was man bei Risen 3 beachten musste, aber es war komplett anders als bei ähnlichen Spielen und wurde deswegen ständig kritisiert, weil die Leute nicht verstanden haben, was man machen musste. Ich hab damals auch auf YouTube nach Tipps gesucht, weil ich das Kampfsystem so komisch fand und zum Glück gab es ein Video, was es erklärt hat. Danach war das wie eine andere Welt und im Rollenspielbereich war es für mich ein wirklich gutes System.

From Software Spiele sind nichts für mich. Ich spiele v.a. zur Entspannung und als Eskapismus. Für Herausforderungen hab ich andere Hobbies, wo das Überwinden von schweren Hinternissen mir auch wirklich was im Leben bringt. Das ist für mich erheblich motivierender. Bei Spielen gibt mir das einfach nichts.

zombi 18 Doppel-Voter - - 11179 - 2. März 2022 - 10:52 #

Ich habs angespielt: Aber man kann es aktuell nicht spielen wegen motion sickness. FOV viel zu gering und dieses ständige rein und rauszoomen geht gar nicht (siehe Steam comments). Zudem sieht Jax erheblich schlechter als Teil 1 aus. Warum wird sowas in den Tests nicht erwähnt? Oder ich hab es überlesen...

Kirkegard 19 Megatalent - P - 18300 - 2. März 2022 - 18:25 #

Jesses, habe es angespielt und das Gefühl die Beta von Elex 1 zu spielen. Bin nicht wirklich ein Grafik Freak.
Aber das sieht richtig schlecht aus. Jax ist einfach nur hässlich, und dann dieses Intro. Ich schleiche durch eine Wald Gegend, haue die ersten Viecher und dann aus heiterem Himmel eine Cut Szene. Ich renne durch eine Felseinöde. HÄH?!
Dann wache ich bei einem Samariter in der Nähe meiner Hütte auf. Dann diese Zwischensequenz mit dem genau so hässlichen, wirklich peinlichen Sohn. Ein grenzdebiler Dialog und es geht wieder raus in die Welt mit Level 1. Toll erklärt übrigens.
Das hat mich sogar als Fan umgehauen. Wollen die unbedingt das keiner nach dieser Anfangslachnummer weiterspielt?
Unfassbar. Wirklich heftig.

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28125 - 2. März 2022 - 20:03 #

Viel heftiger finde ich ja, dass trotz allem zumindest in Deutschland das Trashfest immer noch gefeiert wird. Wirklich erklären konnte mit die Faszination bisher niemand. Also es geht ja nicht um Trash Charme ala Sharknado, die meinen ja ernsthaft, dass das gute Spiele wären. Spätestens wenn dann jemand sagt, dass die Grafik nicht der letzte Rotz wäre, bin ich komplett raus.

Maryn 14 Komm-Experte - P - 2484 - 2. März 2022 - 20:18 #

Wenn du diese Faszination nicht hast, wird sie dir wohl keiner wirklich erklären können. Das ist halt dann einfach so - und bei anderen Spielen gilt dann vermutlich dasselbe, nur umgekehrt.

Ich sage es immer wieder, aber egal: Es gibt Leute, die keinen so großen Wert auf die Grafik legen. Selbst bei Elden Ring sind Leute enttäuscht von der Grafik, was ich persönlich lachhaft finde. Aber jedem das seine. Wenn man will, kann man immer etwas zu kritisieren finden.

Eigentlich ist es toll, dass ein so kleines deutsches Studio sich mit diesem Konzept immer noch halten kann. Selbes Phänomen bei den ganzen Berufssimulatoren. Ob man da aktiv mitmischen will, ist doch letztendlich ziemlich unerheblich. Gibt ja genug anderes zu spielen heutzutage.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 2. März 2022 - 22:07 #

Also bei den Risens, wo die Technik auch schon nicht die frischeste war, konnte ich das noch nachvollziehen. Diese Spiele waren in einigen Bereichen enorm gut, bspw. beim Flow-Gefühl und beim Weltendesign.

Toll fand ich auch, dass einem durch das unlimitierte Inventar viele nervige Zwangshandlungen erspart blieben. Man konnte einfach alles einsacken ohne STÄNDIG das Inventar aufzuräumen (das hasse ich in allen Bethesda-RPGs!) und wenn man den ganzen Kram nach einer Weile verkauft hatte, musste man kaum noch über Geld nachdenken. Ist ja an sich eher schlechtes Design, aber ich mochte es immer, weil dieses ständige Inventar-Gekasper viel Tempo aus einem Spiel nimmt.

Mit dem "Ruhrpott-Charme" an sich konnte ich nicht viel anfangen (gilt auch für den Ruhrpott...), aber dass z.B. geflucht wird, fand ich angenehm authentisch im Vergleich zu den USA, wo Leute erschießen völlig ok ist, aber "swear words" was ganz Schlimmes sind und dann in Spielen gemieden werden.

Sie hatten teilweise auch so einen wirklich absurden Humor, der gut bei mir wirkt. In Risen 3 gibt es eine Figur namens Hirsel und beim ersten Kontakt hat man als Dialog in etwa "Ich bin der Hirsel. - So siehst du auch aus.". Das ist so blöd, dass ich es lustig fand.
Oder in Gothic 3 konnte man in ein Orklager gehen und einem Gefangenen, der fliehen will, als Dialogoption sagen "Renn doch einfach raus.". Das macht der dann tatsächlich, man wird von zig Gegner verfolgt und wenn man sie abgehängt bekommt, sagt der NPC "Was war denn das für eine scheiß Idee?!". Ich hab mich an der Stelle kaputtgelacht, weil es so absurd war.

Elex hat für mich aber viel von den Stärken verloren. Die Welt war noch immer toll designt (von den Klimazonen mal abgesehen), aber so groß, dass man nicht mehr den Effekt hatte, dass man sie nach einer Weile komplett auswendig wusste und eine Art 3D-Übersicht im Kopf hatte.

Und durch das irrationale Level der Gegner (superleicht neben superschwer) und die große Welt war auch der Flow ruiniert.

Da Elex 2 diese Schwächen anscheinend noch alle hat, interessiert es mich im Moment nicht. Elex hab ich auch nie durchgespielt. Wirklich schlecht fand ich es nicht, ist ein passables Spiel. Aber das, was Gothic und Risen so gut gemacht hat, fehlte einfach.

Bruno Lawrie 20 Gold-Gamer - - 24818 - 2. März 2022 - 22:10 #

LOL, ich dachte du übertreibst und hab mir das jetzt mal bei YouTube angesehen. Jetzt würde ich es eher als untertreiben ansehen. :-D

Wer den absurden Szenenwechsel sehen will, hier mit passendem Timecode:
https://youtu.be/kW5RLFuty_0?t=738

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72990 - 3. März 2022 - 2:22 #

Alter Schwede vom selbst steuern im Wald in diese Verfolgungscutscene ist ja echt hart. Das hat gar nicht gepasst. Ich frage mich, ob das immer so ist, oder man sich den Viechern irgendwie anders nähern kann, so dass das Biom passt. Heftig. Egal, Spiel ist sicher trotzdem gut :D

Cat Toaster 12 Trollwächter - - 1101 - 2. März 2022 - 22:50 #

Großartige Schilderung, ganz viel weiter habe ich dann auch nicht mehr gespielt. Selbst Uwe Boll könnte hier noch Verbesserungen vornehmen.

"Meine Name ist Adam und ich spreche sehr, sehr langsam!"

Kirkegard 19 Megatalent - P - 18300 - 3. März 2022 - 13:35 #

Also viel Licht und Schatten. Wenn man dieses Fanvergraul Intro mal hinter sich hat greift sie schon die PB Open World Formel. Benjamin hats glaub ich auch im Test geschrieben.
Aber allein die Dialoge und Sprecher. Es ist irgendwie richtig zum Fortlöschen.
Meine Fresse, und wenn wir schon dabei sind, gibts nicht im THQ Nordic Baukasten eine unkomplizierte Grafik Engine?
Wenn sich da nicht wirklich was tut wird das ernsthaft mein letztes PB Spiel. nach all den Jahren.
Und noch ein weiterer Nerv zum Thema Grafik.
Ich habe eine RTX 2070 Super seit sie auf dem Markt kam.
Und bei genau zwei Spielen fährt mir andauernd der Lüfter wie unter Volllast hoch.
Elex 2 und Pathfinder bla Righteous.
Habe dazu recherchiert. Gibt Leute, die haben das dauernd und regeln über externe Tools die Temperatur Kurve.
Brauch ich nicht, es tritt bei mir nur bei 2 mittelmäßigen Spielen auf.
Und ich zocke viel und immer auf Grafik Volllast 4k aufgerissen.
Hab es aber nicht übers Herz gebracht Elex 2 zu refunden. Spiele es halt mit Kopfhörer.
Pankratz, man gib dir mehr Mühe!
Den Fanboy treibt mir PB gerade gehörig aus *g*

Wotan der Greise 12 Trollwächter - P - 949 - 2. März 2022 - 21:41 #

Schließe mich hier mal der Unzufriedenen-Fraktion an. Im Grunde hat mich Piranha Bytes nach Risen 2 schon komplett verloren. Risen 3 and Elex habe ich noch angespielt, aber das hier sieht so abtörnend aus, dass ich es mir komplett schenken werde.

Denke die Jungs und Mädels täten sich einen Gefallen, das nächste Projekt zwei Nummern kleiner anzugehen, dann wird's auch wieder was mit dem vielbeschworenen Piranha-Charme.

Ganon 26 Spiele-Kenner - - 71374 - 5. März 2022 - 22:01 #

Das Spiel ist überhaupt nichts für mich. Aber mein Feedback zum neuen Tester: Darf gerne wiederkommen, das Video hat mir gefallen. :-)

MichaelK. 13 Koop-Gamer - P - 1399 - 6. März 2022 - 18:00 #

Elex ist halt immer noch ein echtes Rollenspiel. Man unterhält sich, man führt Aufträge aus, man entscheidet sich in welcher Richtung sein Charakter sich verändert. Und nebenbei kämpft man auch.

Ich weiß noch als ich bei Elex 1 geschockt war, weil ich vorher Witcher 3 gespielt hatte und ich dachte ich bin damals schon 10 Jahre zurück in der Grafik gewesen.

Aber wie bei Teil 1 gewöhnt man sich bei 2 auch daran wieder und wenn man im morgendlichen Sonnenschein durch das Berzerker Fort wandert und die Gräser und Bäume im Wind sich bewegen, dann ist das doch wieder sehr heimelig und schön. :)

Klar auf den ersten Blick sieht Elden Ring schöner aus, aber was ich so gesehen habe - habs noch nicht gespielt - tut man da hauptsächlich kämpfen und sterben und kämpfen und sterben und kämpfen. Fast so wie Mortal Combat Double Dragon Devil May Cry im Mittelalter Fantasy Szenario. Oder auch wie Dark Souls. :D

Elex ist halt ein Spiel - die Souls Reihe sind Sado Maso Arbeit Grafikblender.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72990 - 6. März 2022 - 21:41 #

Die From Software Spiele sind vieles, mit ihren framedrops, üblen clipping-Fehlern, popins und generell angestaubter Grafikqlität sicher keine Grafikblender.

MichaelK. 13 Koop-Gamer - P - 1399 - 6. März 2022 - 23:46 #

Also im Vergleich zu Elex 2 sieht Elden Ring aber viel viel besser aus, aber hat ER außer den unmenschlichen Kämpfen noch viel mehr zu bieten?

floppi 24 Trolljäger - - 51125 - 6. März 2022 - 23:55 #

Ja.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72990 - 8. März 2022 - 19:30 #

Dadurch wird es mit seiner Grafik aber doch nicht zum Grafikblender.

RMS Titanic 11 Forenversteher - 554 - 8. März 2022 - 12:21 #

Man hätte dem Game, gerade auch wegen den techn. Problemen eine 65% geben können.
Die Gamestar hat es eben deswegen, nachträglich abgewertet auf 75%.
Damit ist das Spiel noch gut bedient.
Wie schon in den Vorgängern, nicht mehr auf der Höhe der Zeit, ist vieles nur noch peinlich.
Aber wer PB Spiele mag, wird sich an vielem nicht so stören. Nun ja, bei jedem liegt die Schmerzgrenze woanders.^^

Despair 17 Shapeshifter - 7364 - 8. März 2022 - 12:38 #

Ist wie bei Elden Ring. Aber da werden die technischen Defizite größtenteils ignoriert. Die schiere Großartigkeit des Spiels scheint die irgendwie obsolet zu machen. Muss wohl dieser ominöse Japan-Bonus sein...

;)

RMS Titanic 11 Forenversteher - 554 - 8. März 2022 - 12:52 #

Bei Elden Ring hat besonders die PC Version auch so ihre Probleme (fps Einbruch, Stottern).
Insgesamt ist Elden Ring aber 3 Klassen über PBs neustem B Spiel. Gerade die Open World ist außergewöhnlich und vom Umfang einfach unglaublich.
Vieles andere auch. Aber wie schon gesagt. Dem einen liegt das, dem anderem das Spiel.

Cyd 20 Gold-Gamer - P - 21048 - 8. März 2022 - 18:35 #

"nachträglich abgewertet"... lief es denn bei denen vorher besser?

Sausi 19 Megatalent - P - 18206 - 8. März 2022 - 23:43 #

Ich habe nun einige Stunden gespielt und finde ELEX 2 bisher recht gut. Zunächst hatte ich Sorge, wegen meiner AMD Hardware und den Berichten der Gamestar. Mit meiner RX 5700 XT läuft es jedoch flüssig und ohne Probleme. Bin froh, dass ich es ausprobiert habe :)

Kirkegard 19 Megatalent - P - 18300 - 12. März 2022 - 15:18 #

Nach dem ich jetzt im letzten Viertel angelangt und kurz davor bin das Spiel abzubrechen, liege ich persönlich bei einer 6.5 Wertung.
Die dämlichen Dialoge, immer wieder Ereignisse und Skripte, die einen aus dem Spiel holen. Im späteren Spielverlauf der Hauptquest, repetives "töte massig von denen" um die Gilde zu retten, was null Spaß wegen der zähen unlustigen Kampfmechanik macht, Bullet Sponge ohne Ende und 20 folgenlose Kopfschüsse bei menschlichen Gegnern. Super nervig.
Beispiel, da gab es einen NPC, den ich 10 mal hintereinander bewusstlos gehauen habe, den keiner eigentlich davon kommen lässt, untötbar.
Ein Begleiter den niemand aufnehmen würde...
Ich spielte alle PB Spiele bisher, Elex 2 ist das schlechteste von allen.
Bin jetzt geheilt.
Sollte sich PB nicht weiter entwickeln war es das für mich, als Fan der ersten Stunde.
Elex 2 hat seine Momente, sonst hätte ich auch nicht so lange durchgehalten.
Aber man hat das Gefühl das die Entwickler keinerlei Fortschritt gemacht und null Interesse daran hatten den Spielern ein flüssiges, kohärentes Spielerlebnis zu gönnen.
Überlege jetzt ernsthaft zu cheaten, um es zügig zum Ende zu bringen. Ich habe einfach auf diese zeitintensiven, nervig, zähen und stinklangweiligen Kämpfe keine Lust mehr.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72990 - 12. März 2022 - 16:43 #

Uff, vielen Dank für deine Einschätzung. Das ist ja erschütternd. Hätte gedacht, es wird schon auf dem Niveau von Elex (fand ich super) sein, ist es offenbar nicht? :(

Du hast vermutlich auf Deutsch gespielt? Da war ja schon der Tipp bei Elex, die Englische Version zu spielen (oft komplett anders im Sinne von besser als die deutschen Texte).

Kirkegard 19 Megatalent - P - 18300 - 12. März 2022 - 17:11 #

Kein Thema, klingt vielleicht wegen der Enttäuschung auf das Gesamt Spielerlebnis etwas drastisch.
Aber ist leider so, und ich habe durchaus eine gewisse Frustresistenz was Macken eines Spieles angeht.
Und du hast richtig vermutet, spiele bei PB Spielen traditionell in Deutsch ;-)

joker0222 29 Meinungsführer - P - 112540 - 12. März 2022 - 17:29 #

Das klingt nicht gut. Hatte mich auf Elex2 sehr gefreut

Kirkegard 19 Megatalent - P - 18300 - 16. März 2022 - 18:36 #

*Update*
nach dem Ende bleibe ich bei einer 6.5
Dummes Geschwätz oder Erklärbär Dialoge.
Wenig Zusammenhang in der Erzählung und langweilig aneinander gereihte anspruchslos, repetitive Kampfeinsätze. Dazu einer der ödesten Endboss Fights.
Das war nichts Piranha Bytes.
Der letzte Abschnitt dieses Spieles war der schlechteste im Spiel und absolut unbefriedigend.
Die Phase mit der Spielwelterkundung war die Beste, in diesem ansonsten maximal mittelmäßigem Spiel.

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 72990 - 17. März 2022 - 0:16 #

Hardcore. Vielen Dank!

Flooraimer 10 Kommunikator - P - 399 - 13. März 2022 - 18:52 #

Hallo ihr globalen Gamer,

ich hoffe es geht Euch gut. Bisher war ich immer nur der stille Mitleser aber Heute hab ich mich dazu entschlossen ein Teil der Community zu werden.
Ich bedanke mich bei Benjamin Braun und Christian Burtchen für die Testeindrücke. Aktuell habe ich 20 Stunden in Elex 2 auf dem Tacho und es gefällt mir bisher besser als Teil 1. Vor allem die Quests haben es mir angetan.

Beste Grüße und einen schönen Sonntag.
Flooraimer

Slaytanic 25 Platin-Gamer - - 60204 - 13. März 2022 - 18:59 #

Dann mal ein herzliches Willkommen hier auf GG. :)

Shake_s_beer 17 Shapeshifter - - 6263 - 13. März 2022 - 19:14 #

Herzlich Willkommen und viel Spaß hier! :)
Elex 2 wollte ich eigentlich auch schon längst angefangen haben, kam bisher aber noch nicht dazu.

Flooraimer 10 Kommunikator - P - 399 - 13. März 2022 - 20:05 #

Hoffentlich findest du bald ein wenig Zeit für das Game.
Für Fans des ersten Teils ein Muss :)

Harry67 20 Gold-Gamer - - 21729 - 13. März 2022 - 19:17 #

Welcome :)

Flooraimer 10 Kommunikator - P - 399 - 13. März 2022 - 19:30 #

Danke für die herzlichen Willkommensgrüße :)

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 89809 - 14. März 2022 - 12:52 #

Herzlich willkommen und viel Spaß hier. :)

Sven Gellersen 23 Langzeituser - - 41663 - 15. März 2022 - 13:12 #

Herzlich willkommen. Hoffe, Dir geht es auch gut :)

rammmses 21 AAA-Gamer - P - 28125 - 15. März 2022 - 14:17 #

Sei gegrüßt, Flooraimer

floppi 24 Trolljäger - - 51125 - 18. März 2022 - 17:04 #

Nach dutzenden Stunden Elden Ring, habe ich jetzt auch mal so 12 Stunden in Elex 2 gespielt. Das ist ein Kulturschock! Es hat mich sicher 2-3h gekostet um mit der hakeligen Steuerung einigermaßen klar zu kommen. Nicht zu reden von dem völlig dämlichen Kampfsystem, das kein Trefferfeedback kennt und einer Gegner-KI die mit dem Jetpack völlig überfordert ist.

Gut gefällt mir prinzipiell die Grafik, zur schlechten Technik weiter unten. Die Quests und Gespräche machen wieder richtig Spaß, der Humor zündet -- auch wenn manche Dialoge zum fremdschämen sind. Die Welt zu entdecken ist auch erstaunlich spaßig. Aber: Das war es auch schon an positivem.

Negativ: Die Technik auf dem PC. Um flüssig mit ~50-60fps spielen zu können (i9 9900K/2080 Ti/32GB) muss ich auf 2560x1440 bei 50% Auflösung mit hohen Details und ohne AA spielen. Das sieht einfach nicht mehr schön aus. Alles aufgedreht in 4K ist die Welt zwar hübsch, aber unspielbar. 2560x1440 bei 100% Auflösung sieht noch gut aus, aber läuft zwischen 15-30fps.

Bugs: Herrje hat das Spiel eine Menge Bugs. Und damit meine ich keine Käfer. Häufig verschwinden Gegner im Boden und sind nicht mehr angreifbar, können aber selbst noch angreifen. Manchmal wird ein Gegner einfach unverwundbar, teilt aber selber noch ordentlich aus. Teilweise völlig absurde Hintergrundmusikwechsel -- du sitzt schön am Bierchen trinken und plötzlich kommt Kampfmusik.

Ich lege mich zum Schlafen und stehe nicht mehr auf, bleibt nur neu laden.

Völlig absurde Gespräche: Mitten im Kampf, der Feuerball meiner Begleitering Caja fliegt noch an mir vorbei, kommt plötzlich eine Cutscene mit Caja in der sie mir erklärt, dass wieder Feinde aufgetreten sind und sie jetzt da hin müsse um sie zu bekämpfen und ob ich mitkäme. Im Hintergrund wartet der Raptor auf mich. Ich sage ja und schwupps sind wir wegteleportiert. Und das kommt immer wieder vor: Ich schließe eine Quest mit einem Begleiter ab, er sagt etwas und mitten im Dialog beginnt eine Cutscene mit einem anderen Begleiter.

Kampf: Es wartet ein zu schwerer Gegner auf mich, also stelle ich mich erhöht auf einen Hügel, den er nicht erreichen kann und schieße mit dem Bogen. Der Raptor lässt sich eine Weile einfach so beschießen, läuft dann links aus dem Bild raus, despawnt und spawnt wieder vor mir, bei schon verlorenen HP. Das macht er 3-4x. Plötzlich, als nur noch ein Fitzelchen HP fehlt, regeneriert er wieder HP. An anderer Stelle kam ich zu einem zu dem Zeitpunkt noch viel viel viel zu schweren Gegner, der mich mit einem Schlag töten konnte. Aber zusammen mit meinem KI-Begleiter konnte ich ihn im "Stunlock" halten. Er ist immer wieder hingefallen und konnte nichts tun. 6-7 Versuche hat es zwar gebraucht, weil er zwischendrin doch mal zum Schlag kam, was zum Game Over führte, aber beim nächsten Versuch hat es geklappt.

Das Skillsystem mit dem Jetpack missfällt mir auch etwas, dafür benötigt man eine Menge Intelligenz, was mir als Nahkämpfer eigentlich überhaupt nicht passt.

Und irgendwie habe ich das Gefühl, das sämtliche auftretenden Personen einer Inzucht-Sekte angehören. Die sehen sich fast alle ziemlich gleich. Ebenso habe ich bei einigen Quests ein Deja-Vu-Erlebnis. Man könnte meinen ich spiele einfach nochmal Elex 1.

Also für mich ist das Spiel in einem Status Alpha, das hätte so nicht veröffentlicht werden dürfen. Und obwohl ich ein Piranha-Bytes-Kuschler bin, der sämtliche ihrer Spiele außer Gothic 3 ein oder mehrmals durchgespielt hat, ist Elex 2 wertungstechnisch für mich mit viel wohlwollen eine 6 von 10.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 18300 - 18. März 2022 - 18:23 #

Willkommen im Club.

Hendrik 27 Spiele-Experte - P - 89809 - 19. März 2022 - 9:32 #

Klingt für mich als ob du Gothic 3 gespielt hast. So ungefähr war meine damaliger Erfahrung mit der ungepatchten Version.

Harry67 20 Gold-Gamer - - 21729 - 19. März 2022 - 10:20 #

Bestätigt leider jedes Vorurteil meinerseits.

Henning Lindhoff 19 Megatalent - P - 13020 - 28. März 2022 - 13:12 #

Schön sieht Elex 2 aber nicht aus. Und wenn ich nur an das knifflige Inventar denke, vergeht mir jedes Interesse. Weiter gehts mit dem Elden Ring-LP.

opethmaniac 09 Triple-Talent - P - 253 - 29. März 2022 - 9:05 #

Ich habe den Eindruck, dass das Tester-Team den Titel nur angespielt hat. Anders kann ich mir nicht erklären, dass die offenkundlichen Mängel im letzten Viertel des Spiels nicht angesprochen wurden.
Wie oben bereits erwähnt muss man hunderte (!) Feinde überwinden, um in der Story weiterzukommen. Durch das vollkommen verkorkste (Melee)-Kampfsystem bleibt einem eigentlich nur übrig, seinen Begleiter (Tipp: Crony) als Tank vorzuschicken und alle Gegner aus der Ferne zu beharken, weil einen die großen Brocken wie Behemoths mit einen Schlag in die Erde rammen.
Ich habe tausende Pfeile in den Bullet Sponges versenkt und musste zwischendurch immer wieder alle Händler abklappern um neue Pfeile zu kaufen (glücklicherweise wurden die ab und zu wieder nachgefüllt).
Das ist ganz ganz übles Spieldesign, und dient nur als künstliche Spielzeitstreckung.
Ich habe mich da durchgebissen und bin im Finale angekommen, aber die paar Stunden davor haben keinen Spaß gemacht und waren extrem frustrierend.

floppi 24 Trolljäger - - 51125 - 29. März 2022 - 12:47 #

Die gehen auch im Nahkampf. Ein Schlag mit Einhandwaffe, 2x weghüpfen, warten bis das Vieh schlägt, ran und 1-2x schlagen, 2x weghüpfen, warten bis er schlägt und so arbeitest du dich daran ab. Mit Spaß hat das aber nix zu tun.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 18300 - 29. März 2022 - 12:03 #

Deckt sich mit meiner Spielererfahrung.
Elex 2 und Piranha Bytes sind endgültig abgehakt.