Walkthrough, Tipps und Monster-Leitfaden

Horizon - Forbidden West Komplettlösung Guide

Benjamin Braun 17. Februar 2022 - 14:21 — vor 22 Wochen aktualisiert
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Wie üblich hat die Auftaktmission viel Tutorial-Charakter. Seid ihr später sonst frei darin, ob ihr heimlich oder offensiv vorgeht, müsst ihr in "Griff nach den Sternen" auch mal zwingend die Stealthmechaniken nutzen.
Anzeige
 

Walkthrough


Mission: Griff nach den Sternen

Nachdem ihr ein paar Proben vom Himmelstrauch gesammelt habt, geht einfach weiter in Richtung der Ruine. Ob ihr über die Zipline nach unten gelangt oder über Aloy olympiareif vom Felsen ins Wasser springen lasst, bleibt euch überlassen. Noch ein Stückchen weiter beobachtet ihr einige Maschinen und untersucht unten schließlich den Kadaver. Sammelt die Reinholz-Sträucher ein, um ein paar Pfeile herzustellen. Nehmt am besten gleich alle mit, damit ihr schon mal etwas Vorrat im Inventar habt. Die Leiter neben euch ist nicht erreichbar, aber ihr könnt sie mit einem gezielten Pfeilschuss ausfahren und anschließend hochklettern. Folgt einfach dem Pfad bis ihr auf einen Gräber trefft, einen der neuen Maschinentypen in Forbidden West. Theoretisch könnt ihr nach dem Scan des Wesens gleich hinten links eine weitere Leiter herunterschießen und weiterziehen. Macht das Vieh und seinen danach auftauchenden Kumpel aber einfach platt, indem ihr Pfeile in die Schwachstellen jagt.

Holt per Pfeilschuss die Leiter runter, falls noch nicht geschehen und folgt weiter dem Pfad. Ihr könnt versuchen, euch am Terminal bei der KI anzumelden, was aber eh nicht funktioniert. Also lauft einfach hinter durch zur Tür und stemmt diese auf, oder sammelt vor noch die Ressourcen in der Umgebung auf. Hinter dem Tor entdeckt ihr ein zerstörtes Lager. Wichtig ist nur, den mit Geröll versperrten Durchgang zu untersuchen, erst danach dürft ihr eine der Leichen am Boden untersuchen. Dort findet ihr das neue Gadget Zugwerfer, den ihr zunächst aber reparieren müsst. Zwei nach einem Fokusscan (Klick auf rechten Stick) lilafarben hervorgehobene Punkte in der Umgebung müsst ihr nun noch untersuchen, um dort das Material für die Reparatur zu finden. Varl wartet bereits neben der Werkbank, an der ihr das Teil wieder zusammenflickt.

Ihr könnt den Zugwerfer nun auf die beiden bräunlich-rötlichen Metallteile anwenden, die im versperrten Durchgang stecken. Zieht an beiden, um den den Durchgang zu öffnen. Geht auf den rampenförmigen Felsen und scannt im Fokusmodus den gelben Haltepunkt weiter oben. Erst dann dürft ihr ihn auf dem Sprung heraus mit den Zugwerfer nutzen, um euch daran nach oben zu ziehen. Macht dasselbe am nächsten Haltepunkt, klettert nach rechts weiter und lasst euch per Quadrattaste einfach fallen. Ein Stück weiter lasst ihr euch eine Etage tiefer fallen, klappt für Varl die Leiter aus und geht mit ihm schließlich durch die Tür auf dieser Ebene. In einer längeren Cutscene erfahrt ihr von einem Rechenzentrum. Folgt einfach weiter dem Pfad um erneut vor einem verbarrikadierten Durchgang zu landen, den ihr mit dem Zugwerfer öffnen könnt. Nutzt das Gadget aber zunächst links an der höher gelegenen Kante, um oben die beiden Truhen zu plündern.

Dahinter folgt ihr weiterhin dem Pfad und trefft auf zwei weitere Gräber, die in diesem Fall zwingend heimlich ausgeschaltet werden müssen. Ihr kümmert euch um den weiter rechts, während Varl automatisch den linken ins Visier nimmt. Auch der Scan des Gräbers ist im Zweifel Pflicht, wobei ihr den dann offenbarten Patrouillenweg erkennen und auch außerhalb des Fokus-Modus sehen könnt. Werft jedenfalls, sobald er sich aufbäumt, einen Stein am besten grob in die Richtung der beiden Reinholz-Sträucher. Nähert euch dem Vieh langsam von hinten und schaltet ihn mit einem stillen Schlag (R1) aus. Wird der Gegner auf euch aufmerksam, müsst ihr es erneut probieren.
 
An diesem Metallteil müsst ihr Aloys neuen Zugwerfer einsetzen.
Noch ein Stück weiter erwarten euch abermals drei Gräber, der dritte befindet sich weiter unten, die Aloy beide allein ausschalten muss. Ob heimlich oder im Kampf ist egal. Vergesst aber nicht, sie alle anschließend zu plündern. Wenn ihr weitergeht, findet ihr weitere, bereits erledigte Gräber. Plündert sie genauso wie die menschliche Leiche in der Höhle, die euch einen kleinen Heiltrank überlässt. An den Sprengfallen könnt ihr einfach vorbeigehen oder euch ihnen vorsichtig nähern und entschärfen. Letzteres ist natürlich die empfehlenswertere Variante. Weiter hinten in der Höhle plündert ihr einfach alles in der Umgebung – besonders die blau markierten sind wichtig, um die mindestens zwei vorgeschriebenen Sprengfallen basteln zu können (Steuerkreuz unten gedrückt halten). Ganz hinten links an der Wand ist wieder ein Punkt, an dem ihr euch aus dem Sprung mit dem Zugwerfen an einen Haltepunkt heranziehen könnt, um weiter nach oben wieder ins Freie zu klettern. Hier erwarten euch weitere Gegner, diesmal sogenannte Wühler. Ihr könnt Sprengfallen auf ihrem Pfad platzieren, sie heimlich von hinten oder auch im offenen Kampf erlegen, das ist hier völlig egal. Am schnellsten und einfachsten ist die Stealthvariante.

Danach müsst ihr ein Stück weiter nach oben, was über den „Haltestopfen“ auf der linken Seite möglich ist. Oben könnt ihr an den leicht gelb hervorgehobenen Metallteilen an der Kluft entlang auf die andere Seite klettern. Lasst euch am Ende einfach nach unten fallen und geht durch die Tür. Im nächsten Raum könnt ihr (im Fokus-Modus!) das erste von 39 Datenpunkten scannen respektive auslesen. Plündert ansonsten alles andere, bevor ich durch die nächste Tür geht. Tretet zur Sicherheit als erstes die Leiter zum Bereich runter, in dem ihr zuvor die Wühler besiegt habt. Die Metallstreben links braucht ihr gar nicht erst ausprobieren, da eine davon beim Kletterversuch abbrechen wird. An den Haltepunkten rechts von der eben runtegetretenen Leiter kommt ihr hingegen hoch. Klettert einfach weiter nach recht und zieht euch am Ende auf die darübergelegene Ebene hoch. Aktiviert den Holo-Projektor im nächsten Raum, um in der folgenden Cutscene mehr über das Terraforming-System zu erfahren. Nach der Cutscene sprecht ihr mit Varl, der eine Frostspreng-Schleuder gefunden hat und euch übergibt.

Ab geht’s durch die nächste Tür und wieder nach draußen, wo ihr erneut die schlangenartige Maschine seht. Geht weiter nach unten, überquert die Seilbrücke und klettert links vom Wasserfall weiter nach oben. Auf dem Pfad vor euch könnt ihr Datenpunkt 3/39 scannen. Auf dem Platz dahinter warten noch einmal drei Gegner, die ihr auf beliebige Art ausschalten könnt. Holt anschließend hinten per Pfeil eine weitere Leiter zu euch nach unten. Oben geht ihr einmal ums Gebäude herum und klettert die nächste Leiter nach oben. Nach einer Cutscene geht es allein mit Aloy weiter. Im Gebiet nach dem Abseilen sind zwei Gegner zu erledigen. Ganz hinten im Turm müsst ihr erneut eine Leiter per Pfeilschuss ausfahren. Richtet ihr euren Blick nach oben, erkennt ihr einen Greifpunkt und ein Rohr zum Festhalten darüber. Um es zu erreichen, müsst ihr zunächst in Richtung des Greifpunkts springen, X für den Einsatz des Zugwerfers und unmittelbar danach die Kreis-Taste drücken, damit sich Aloy direkt zum Rohr weiter katapultiert.

Hier geht es jetzt nur noch mit simplen Klettereinlagen weiter nach oben und über die halb verrotteten Rohre rüber auf die gegenüberliegende Plattform zur Zipline direkt zu einer weiteren Kletterpartie. Im Gebiet dahinter warten wieder mehrere Gräber bzw. Wühler. Schaltet sich auf beliebigem Wege aus und begebt euch zur Steuertafel, mit der ihr die Halterungen des Shuttles löst. Das blöde Ding hängt aber im wahrsten Sinne des Wortes in den Seilen, statt die Schlangen-Maschinen zu erschlagen. Geht nun hinten zu Fahrstuhl, der bei eurer Aktion halb heruntergekracht ist. Benutzt den Zugwerfer mit dem Metallteil, das an der rechten Seite herausragt und zieht es raus, damit der Fahrstuhl ganz nach unten fällt. Innen könnt ihr dann durch die Deckenöffnung nach oben Klettern. Es geht noch zwei weitere Etagen nach oben bis ihr neben dem ersten Ankerpunkt der widerspenstigen Halteseile steht. Schießt einfach einen Pfeil drauf und schon wird es reißen. Links neben der Leiter, die ihr kurz zuvor hochgeklettert seid, springt ihr über die Reste einer Treppe und zieht euch per X-Knopf mit der Zugwerfer an den Haltepunkt. Von dort aus klettert ihr einfach  an den Halteknöpfen und Rohren immer weiter. Lasst euch ganz am Ende nach unten fallen und nähert euch über die Stahlträger dem zweiten Ankerpunkt. Sobald der Pfeil abgefeuert ist, startet eine Zwischensequenz, und ihr befindet euch direkt danach im ersten Bosskampf des Spiels.


Bossfight: Schlängelzahn

Allzu groß ist euer Arsenal zu diesem Zeitpunkt im Spiel zwar noch nicht, weshalb ihr ausschließlich die Schwäche gegen Frostschaden mit euren Frostgranaten ausnutzen könnt – anfällig ist der Schlängelzahn zudem gegen Feuer- und Plasma-Schaden. Mit den Granaten könnt ihr einen negativen Statuseffekt erzeugen, wodurch, so lange aktiv, eure Pfeile mehr Schaden anrichten werden als sonst. Wenn ihr den Biest die Teile seitlich am Kopf wegballert, sollte der Schlängelzahn kurzzeitig zu Boden gehen, was euch die Gelegenheit gibt, hinzurennen und per Knopfdruck einen kritischen Schlag zu platzieren. Allein damit solltet ihr locker ein Drittel der TP abziehen und zudem die beiden Plasma-Kanister seitlich am Hals als zusätzliche Schwachstelle freilegen. Der  Giftspritzattacke könnt ihr kaum komplett entkommen, aber dadurch, dass ihr in Bewegung bleibt und versucht, durch Ausweichsprünge zu entkommen, wenigstens einen negativen Statuseffekt verhindern. Sinnvoll ist ferner, eher auf Distanz zu bleiben, wodurch euch die rammartigen Vorstöße der Schlange selbst ohne Ausweichsprung nicht treffen können sollten.

Schießt weiter drauf, bis ihr (wenn ca. 2/3 der TP weg sind) nach einer kurzen Cutscene die zweite Bosskampfphase erreicht. Die Maschine setzt nun auch ihren Klapperschlangen-artigen Schwanz ein und bewegt sich zudem in der gesamten Kampfarena. Einfach weiter in Bewegung bleiben und gelegentlich wegspringen, dann solltet ihr während des Geschlängels nicht getroffen werden können, selbst wenn es optisch anders aussieht. Nutzt die Schlange den Schwanz für einen Schmetterschlag, springt ihr ebenfalls einfach weg. Den Hieb selbst solltet ihr so nicht abkriegen, aber womöglich etwas Elektroschaden kassieren. Wenn ihr noch Frost-Geschosse übrig habt, könnt ihr die nun am Bauch der Schlange freiliegenden Kühlkanister damit eindecken. Besser ist es aufgrund der Sprungattacken, bei der auch Säure-Kugeln herumfliegen, auf Distanz zu bleiben und einfach so lange mit Pfeilen draufzuhalten, bis das Vieh am Boden liegt. Ihr könnt alternativ, auch bereits in Bosskampfphase eins, versuchen, die Kanonen (Schlängelzahn-Spulensprenger) seitlich des Schädel herunterzuschießen und dann nach dem Aufheben gegen den Boss einsetzen. So oder so werdet ihr am Ende obsiegen und gewiss den ersten Stufenaufstieg des Spiels erreichen. Nachdem ihr den Schlängelzahn jedenfalls zerstört habt, plündert noch alles, was ihr findet und zieht euch am Greifpunkt hinten links hoch. Betretet das Gebäude und klettert im Raum rechts ganz nach unten. In der Mitte der Korridors hinter der Tür findet ihr Datenobjekt 4/39 zum Scannen. Geht schließlich durch die Tür und schließt mit dem Start der folgenden Cutscene die erste Hauptmission erfolgreich ab.
Er ist riesig, aber niedrigstufig. Der erste Schlängelzahn im Spiel ist zwar beeindruckend, aber keine echte Hürde.
MachineryJoe 18 Doppel-Voter - 9208 - 17. Februar 2022 - 16:48 #

Das sieht ja nach einer ordentlichen Fleißarbeit aus! Alle Achtung!

Berndor 18 Doppel-Voter - - 9079 - 17. Februar 2022 - 23:52 #

Danke für den Guide. Vielleicht muss ich einmal darauf zurückkommen, aber natürlich probiere ich es ab morgen erst einmal alleine. ;-)

Jac 19 Megatalent - P - 14462 - 17. Februar 2022 - 23:53 #

Da wart Ihr ja wahnsinnig schnell, klasse Leistung!

Maverick 33 AAA-Veteran - - 839484 - 18. Februar 2022 - 0:33 #

Der Guide wird mir bestimmt mal behilflich sein in der Zukunft. ;)

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 133346 - 18. Februar 2022 - 16:50 #

Ja, ich schau erst in die Guides, wenn ich das Spiel einmal durch habe. Ich will mir ja nichts verderben.

TheRaffer 22 Motivator - - 34473 - 19. Februar 2022 - 9:17 #

Je nach Spiel schaue ich auch schon vorher in Guides zu allgemeinen Infos, z.B. wie das Progressionssystem funktioniert. Leveln Attribute mit? Gibt es unsinnige Skills?

Nichts nervt mich mehr als aus Unwissenheit in den ersten 10 Spielminuten das Endgame zu versauen.

Maverick 33 AAA-Veteran - - 839484 - 19. Februar 2022 - 10:33 #

Die Allgemeine "Tipps&Tricks-Sektion" hier kann man sich ja auch anschauen, ohne sich selbst groß zu spoilern. ;)

Deepstar 16 Übertalent - 4468 - 18. Februar 2022 - 12:42 #

Das Spiel ist gerade raus und GamersGlobal hat es schon auf 100%. Scheint ja dann nicht sonderlich lang zu sein ^^

Maverick 33 AAA-Veteran - - 839484 - 18. Februar 2022 - 14:22 #

"Power"-Benni halt. ;-)

Danywilde 30 Pro-Gamer - - 133346 - 18. Februar 2022 - 16:51 #

Ja, absolut. Die GG-Guides finde ich aber bisher alle wirklich gut gemacht.

Maverick 33 AAA-Veteran - - 839484 - 19. Februar 2022 - 10:33 #

Yapp, gerne auch wieder mehr davon. :)