Song of Horror Test+

Könnt ihr alle retten?

Hagen Gehritz / 29. Mai 2020 - 13:29 — vor 38 Wochen aktualisiert
Steckbrief
PCPS4XOne
Survival-Horror
Protocol Games
Raiser Games
31.10.2019
Link

Teaser

Auf den Spuren von Alone in the Dark und anderen Horror-Klassikern untersucht ihr unheimliche Schauplätze aus festen Kamerawinkeln. Aber seid vorsichtig, sonst sterben eure Spielfiguren dauerhaft!
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Alle Screenshots und Videoszenen stammen von GamersGlobal

Die spanischen Entwickler bei Protocol Games haben so einige Referenzen auf ihre Vorbilder im episodischen Song of Horror verbaut, dessen finale fünfte Folge im Mai 2020 erschienen ist: Die Schwierigkeitsgrade sind nach Schriftstellern wie Edgar Allan Poe und E.T.A. Hoffmann benannt. Mehrfach finden sich Verweise auf den Cthulhu-Mythos von H.P. Lovecraft. Auch Hinweise auf die spielerischen Einflüsse können zuhauf entdeckt werden: In einem normalen, aber unheimlich menschenleeren Block wohnen laut Briefkästen Charaktere aus Silent Hill und gewisse Bildkompositionen erinnern an das erste Alone in the Dark.

Mit letzterem hat Song of Horror die größten Gemeinsamkeiten: Anders als in Survival-Horror-Klassikern wie Resident Evil oder Project Zero gibt es keine direkten Kämpfe mit Monstern. Ihr müsst nicht knappe Munition zusammenhalten oder Heil-Items sparsam einsetzen. In Song of Horror kommt der Tod nicht in Raten. Trefft ihr einmal eine fatale Entscheidung oder schafft es nicht, in einem Quick-Time-Event eine Tür zuzuhalten, ist das Leben der Spielfigur sofort verwirkt.

Das Besondere: Ihr startet jede Episode mit einem Kader aus mehreren Figuren. Stirbt eine, geht es nicht etwa zum letzten Checkpoint, sondern ihr müsst mit den restlichen Figuren die Episode beenden oder sie wieder von vorn beginnen. Song of Horror schafft so eine besondere Anspannung, balanciert aber die Schwierigkeit so, dass es nicht frustrierend wird.

33 Kommentare

Du kannst diesen Test/diese Preview als Video ansehen, klicke dazu oben den Play-Button im Screenshot. Außerdem verraten wir dir gerne die Test-Note.

8.0

Den vollen Zugriff (ganzer Text samt Wertungskasten & Meinungskasten plus Audiofassung plus Zugriff auf die Comments, wo du mit uns diskutieren kannst) erhältst du per Fairness-Abo schon ab 1,99 Euro pro Monat. Oder du nimmst gleich ein Premium-Abo (ab 4,99 Euro, Probemonat nur 99 Cent) mit 20 weiteren Vorteilen. Ein komplettes Beispiel für unsere Tests/Previews findest du hier:

Veröffentlicht am 27.01.2021: Bloober Team hat einiges auf dem Horror-Kerbholz. Das neue Projekt des polnischen Studios lässt euch zwischen zwei Welten wandeln und erzählt eine spannende Story, aber lässt Chancen ungenutzt liegen.

Du kannst dir auch mehrere weitere Premium-Inhalte kostenlos ansehen: Jeden Monat aktualisieren wir unsere Premium-Beispiele mit kompletten Inhalten aus dem Vormonat. Im folgenden listen wir unsere Abo-Varianten auf, du kannst hier auch direkt ein Abo abschließen.

Unregistriert
Registriert
Fairness-
Abo
Fairness-<br/>Abo
Premium-
Abo
Premium-<br/>Abo
Monatspreis bei jährl. Zahlung
Fair-play*
Fair-play*
1,99 €
4,99 €
Monatspreis regulär
 
 
2,20 €
5,50 €
   
 

Laufzeit

Zahlungsart

Du bist zurzeit nicht angemeldet.

Bevor du ein Abo abschließen kannst, musst du dich auf GamersGlobal registrieren oder mit deinen Zugangsdaten anmelden.

Die unten aufgeführten Abo-Bedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

(alle Preise in Euro inkl. MwSt. sowie von uns zu tragenden Zahlgebühren, z.B. PayPal)

* Fair-Play-Prinzip: Bitte lasse bei kostenloser Nutzung sowie beim (nicht kostendeckenden!) Fairness-Abo deinen Adblocker auf GamersGlobal aus.

** Ein ausgelaufenes Diamant-Abo wird zu einem kostenlosen Platin-Monat, ein Platin-Abo zu einem Gold-Monat, ein Gold-Abo zu einem Premium-Monat, ein Premium-Abo zu einem Fairness-Monat (sofern das jeweilige Abo aus mind. 3 bezahlten Monaten bestand).

Hagen Gehritz 29. Mai 2020 - 13:29 — vor 38 Wochen aktualisiert
Hagen Gehritz Redakteur - P - 53606 - 29. Mai 2020 - 13:10 #

Viel Spaß beim Ansehen, Lesen und Anhören - entschuldigt den kleinen Jumpscare ;-]

Danywilde 24 Trolljäger - - 105385 - 29. Mai 2020 - 15:43 #

Mein Herz! Und das dann kurz vor dem Wochenende....

Hedeltrollo 22 AAA-Gamer - P - 31636 - 30. Mai 2020 - 16:27 #

Schnell eine beruhigende doppelte Latte!

Danywilde 24 Trolljäger - - 105385 - 1. Juni 2020 - 10:31 #

Ahhh, schon besser! Danke!

Hedeltrollo 22 AAA-Gamer - P - 31636 - 30. Mai 2020 - 16:29 #

Isch hasse Jumpscares!

(ノಠ益ಠ)ノ彡┻━┻

VIPERIOUS TV 07 Dual-Talent - 147 - 29. Mai 2020 - 14:13 #

8.0 + "Perma-Death, hakelige Steuerung, Neustart einer Episode setzt Fortschritt zurück" = 3.0. Dennoch (oder gerade deswegen): Danke für den Test.

Vollmeise 20 Gold-Gamer - 24355 - 29. Mai 2020 - 15:13 #

+ nicht an Horror interessiert = 0.0

Hagen Gehritz Redakteur - P - 53606 - 29. Mai 2020 - 17:12 #

Gern geschehen. Wenn dich der gut verbaute Perma-Death stört, gibt es extra den Schwierigkeitsgrad "E.T.A. Hoffmann" und das mit dem Fortschritt fällt für mich eher unter ärgerliches Detail.
Eine subjektive 3 ist hart. Nicht mal ein gewisser doofer Filmlizenz-Shooter hat von mir eine 3 bekommen. ;-]

direx 20 Gold-Gamer - - 25435 - 31. Mai 2020 - 11:36 #

Erinnere mich nicht da dran!!! Nur zur Info. Den doofen Filmlizenzshooter hab ich in einem Rutsch durchgespielt. Das war eines der wenigen Spiele aus 2019, bei denen ich das Ende gesehen hab ... Banause :)

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 24465 - 31. Mai 2020 - 11:41 #

Ich fand den übrigens auch ziemlich gut.

Faerwynn 18 Doppel-Voter - - 11897 - 29. Mai 2020 - 23:00 #

Wie kann man nur Perma-Death nicht mögen? :) Bei mir Bonuspunkte, gerade im Survival-Bereich. Survival Horror mit Speichern nimmt doch die ganze Atmosphäre, am Schlimmsten dann beliebig Quicksave.

Wolfen 16 Übertalent - P - 4797 - 29. Mai 2020 - 14:33 #

Die Downloads zu 4K und 1080p sind vertauscht.

Hagen Gehritz Redakteur - P - 53606 - 29. Mai 2020 - 14:37 #

War etwas unkonzentriert, ich höre dauernd so eine Melodie...

Wolfen 16 Übertalent - P - 4797 - 29. Mai 2020 - 19:13 #

Kein Thema ^^

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 24465 - 29. Mai 2020 - 14:36 #

Das ist was für mich :) Warte auf die Version für PS4 oder Xbox.

andima 15 Kenner - P - 3203 - 29. Mai 2020 - 15:01 #

Ok, dachte schon, das wäre ein neues SingStar. Doch nix für mich.

euph 28 Endgamer - P - 102260 - 29. Mai 2020 - 15:39 #

Das wird mir gefallen - wann kommt die Konsolenversion?

Hagen Gehritz Redakteur - P - 53606 - 29. Mai 2020 - 17:01 #

Sollen im zweiten Quartal 2020 erscheinen.

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 191225 - 29. Mai 2020 - 16:48 #

Nicht so meins, auch wenn ich Alone in the Dark damals geliebt habe.

Hagen Gehritz Redakteur - P - 53606 - 30. Mai 2020 - 18:15 #

Was an Song of Horror zündet dann nicht so bei dir?

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 191225 - 4. Juni 2020 - 14:06 #

Ein bisschen abgeschreckt haben mich die QTEs und das alles am Hauptcharakter hängt. Wäre er allein, wärs nicht so komisch. Unkontrollierbare Spontantode möchte ich auch nicht mehr haben. Früher wars ok, jetzt bin ich zu alt dafür. ;)

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 145766 - 29. Mai 2020 - 16:50 #

Hab Permadeath in der Überschrift gelesen und wollte schon gar nicht mehr drauf klicken. Das man das abschalten kann, finde ich eine löbliche Option. Sieht interessant aus. Vielleicht mal im Sale. Danke für den Test!
PS: Hab mich nach fünf Jahren, seitdem ich den Account habe (GMail), das erste mal bei YT angemeldet um ein Abo und einen Daumen hoch da zulassen. :)

vgamer85 20 Gold-Gamer - - 24581 - 29. Mai 2020 - 19:01 #

Klingt gut. Könnte ich mir mal gönnen.

xan 18 Doppel-Voter - P - 10259 - 29. Mai 2020 - 23:47 #

Fluff? DSA-Spieler? :)

JensJuchzer 20 Gold-Gamer - P - 23392 - 31. Mai 2020 - 9:25 #

Eigentlich wollte ich den Test gar nicht ansehen/lesen, aber nach Sicht ist das echt ein interessantes Game :) Blos das Quicktimes gedöns schreckt mich dann auch etwas ab und hier scheint es ja ein fast elementares Feature zu sein.
Ebenso habe ich mich gefragt ob der Tod eines Charakters permanent fürs Gesamtspiel oder nur pro Episode ist. Ich dachte zuerst das gilt pro Episode, nach dem Lesen des Meinungskasten scheint es aber pro Spiel zu gelten.

Hier ist noch ein Fehler.
Zitat: "Abgesehen von Skript-Events, die neue neuen QTEs einführen, "

Alles in allem ein schöner Test :)

Hagen Gehritz Redakteur - P - 53606 - 1. Juni 2020 - 11:28 #

Schön, dass der Test dir gefallen hat. Tote Charaktere bleiben wirklich für das ganze Spiel verloren. Jede Episode bringt neue Charaktere mit. Manche davon stehen später wieder zur Auswahl, falls sie überlebt haben. Es kann dir also passieren, dass du später eine Figur und damit quasi ein Extra-Leben fehlt - in einer Episode können dir sogar im schlechtesten Fall zwei von vier fehlen.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 594538 - 31. Mai 2020 - 17:29 #

Danke für den Test, Hagen. :) Song of Horror klingt auf der einen Seite interessant, von manchen Features wiederum teilweise abschreckend auf mich. ;)

TheLastToKnow 22 AAA-Gamer - P - 31863 - 1. Juni 2020 - 15:04 #

Der Test hat mir gefallen, ich denke das schaue ich mir mal an.

Goremageddon 15 Kenner - P - 3428 - 1. Juni 2020 - 20:08 #

Das klingt rundum gut. Danke für den Test, werde ich sicherlich spielen.

Ganon 24 Trolljäger - P - 62718 - 2. Juni 2020 - 22:13 #

Die Wertung war nun höher als ich nach dem Video erwartet hatte. Auf mich wirkt es technisch wie spielerisch recht altertümlich. Trotzdem ganz interessanter Test.

TheRaffer 21 Motivator - - 27863 - 4. Juni 2020 - 15:42 #

Hmmm...Permadeath und Quicktime? Ich bin raus, auch wenn mich der Rest durchaus interessieren würde. :(

StefanH 19 Megatalent - - 13465 - 10. Januar 2021 - 9:16 #

Nach Hagens Empfehlung in der Liste "Spiele des Jahres 2020" habe ich mir den Titel zugelegt und bin echt angetan. Bin mal gespannt, ob meine anfängliche Begeisterung weiter besteht.

rammmses 20 Gold-Gamer - P - 24465 - 10. Januar 2021 - 14:07 #

Leider verschieben sie die Konsolenversion immer wieder, aber da bin ich auch sehr heiß drauf.