Total War Saga: Troy

Total War Saga: Troy Preview

Diverse Neuerungen für Total War

Jörg Langer / 4. Juni 2020 - 15:45 — vor 1 Jahr aktualisiert

Teaser

Das kommende Troy ist ein Ableger der Hauptserie, führt aber dennoch einige Neuerungen bei Kampfeinheiten, Terrain und Ressourcen ein. Aber wie steht’s um die „historische Authentizität“?
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Den bislang größten Zeitsprung in die Vergangenheit aller Serienteile legt das kommende Total War Saga – Troy hin, es geht nämlich zurück in die Bronzezeit, man könnte auch sagen: vorgeschichtliche Zeit. Denn die Ilias, also der von Homer besungene dekadenlange Kampf zwischen den Griechen und der Stadt Ilios (Troja hieß das Land drumrum), ist kein historisch verbürgtes Ereignis.

Sollte es aber so oder so ähnlich stattgefunden haben, irgendwo in der Nähe der Dardanellen (in der heutigen Türkei), dann wahrscheinlich zur Zeit der mykenischen Griechen, also im groben Zeitraum 1900 bis 1100 v.Chr. Damals konnten die Griechen noch nicht schreiben, sodass die Ilias auf vermutlich jahrhundertelanger mündlicher Überlieferung beruht. Homers Werk selbst stammt ungefähr aus der Zeit der Schrift-Aneignung der Griechen von den Phöniziern, um etwa 800 v.Chr.
 

Ein vollwertiges Total War?

Es geht mir hier weniger um einen Geschichts-Crash-Kurs als um die Betonung, welchen Spagat sich Creative Assembly in Sachen Spiel vs. Realismus bei diesem Spiel erlaubt. Auch die bisherigen Total-War-Spiele waren nicht gerade historische Simulationen und erlaubten sich viele Vereinfachungen, Zuspitzungen und sonstige Freiheiten (ich sage nur: Kampfhund-Regimenter in Rome...). Doch immer ging es um eine zeitlich präzise festgelegte, durch historische Aufzeichnungen und Forschungen untermauerte Periode, und hatte man das Gefühl, dass das Geschehen auf der Strategiekarte und im Kampf zumindest grob dem nahe kam, was damals passierte oder hätte passieren können.
 
Was aber hat das Studio bei Total War Troy gemacht, dessen Szenario aus dem Reich der Mythen stammt, und wo weder die umkämpfte Stadt noch der Krieg an sich verbürgt ist? Ein reines Fantasy-Spiel? Und ist es überhaupt ein vollwertiges Total-War-Spiel?

Jein, und zwar zu beiden Fragen. Als „Total War Saga“-Spiel ist Troy zunächst einmal ein Ableger, wie schon Thrones of Britannia (Note im Test: 7.0). Aus umtriebiger Geschäftstüchtigkeit wurde zudem, quasi posthum, das 2012er Standalone-Addon Shogun 2: Fall of the Samurai (im Test: 8.0) ebenfalls als Teil der „Saga“-Werke deklariert. Mit anderen Worten: Erwartet keine neue Engine und kein wirklich episches Spiel, wie es zum Beispiel Warhammer 1 oder 2 mittlerweile sind. Vor allem, wenn der Elfenkönig zu Felde zieht...

 
Bei Troy sind Zentauren keine Fabelwesen aus Mann und Pferd, sondern schlicht effektive, "wilde" Reiterei.

 

"Die Wahrheit hinter dem Mythos"

Bei der gar nicht möglichen Authentizität hat sich Creative Assembly zu einem „Was wäre wenn...“-Ansatz entschieden: Was wäre, wenn es keine Götter gegeben hätte in jenem mutmaßlichen Ringen? Was wäre, wenn es auch keine Sagengestalten wie den Minotaurus oder die Zentauren gegeben hätte? Wohl aber Kampfeinheiten mit diesen Bezeichnungen sowie kampfentscheidende Einzelhelden à la Achilleus? Und aus den eigenen, natürlich letztlich willkürlichen Antworten, hat man dann ein Spiel gestrickt, dass sich doch als historisch versteht.
 
Creative Assembly nennt das „Die Wahrheit hinter dem Mythos“: Der Minotaurus? Ist hier kein von Theseus getöteter Stier-Mensch-Hybride im Labyrinth des Minos, sondern ein „Bandit Captain“, der als Einzelfigur besonders stark, einen Stierkopf als Helm trägt und eine „Bullenattacke“ ausführen kann. Die Zentauren? Sind eine wilde, mit ihren Pferden quasi verwachsene Reiter-Einheit, aber eben keine sagenhaften Pferdemenschen. Und die Götter tauchen als „Göttlicher Wille“ auf, aus der munter Soldaten massakrierenden Göttin Athene ist quasi eine Art Bonuslieferant geworden.


Strategische Karte mit Neuerungen

Die strategische Karte konnte ich noch nicht ausprobieren, vielmehr gab es für diese Preview eine Online-Präsentation sowie die Möglichkeit, eine vorgefertigte Schlacht um Troja nachzuspielen. Dennoch habe ich einige Infos dazu: Sie besteht grob aus dem Mittelmeerraum und wird acht spielbare Fraktionen beherbergen: vier „griechische“, also mykenische Fraktionen (darunter wohl die Achaier unter Peleus, dem Vater von Achielleus) und vier „trojanische“ (darunter wohl Dardaner und Lykier). Diese ringen mehr oder weniger konventionell um den Sieg, sprich: Es gibt nicht etwa nur die eine Belagerung von Troja, sondern man schnappt sich Siedlungen auf der ganzen Karte, um zu siegen. Der Wirtschaftsteil bietet erstmals fünf Ressourcen (bislang gab es immer nur Gold sowie, in den meisten Serienteilen, Spezialressourcen, die bestimmte Kampfeinheiten oder Bauten ermöglichten), also etwa Wolle oder Nahrung.

Die Kampagnenkarte ist in fünf grafisch unterschiedliche Zonen eingeteilt, die sich insbesondere in den Schlachtfeldern manifestieren: Nordhellas, Zentralhellas, Südhellas, Anatolien (wo Troja liegt) und die griechischen Inseln. Jedes Schlachtfeld soll in einer Tag- und Nachtvariante existieren. Die Größe scheint dem Serienstandard zu entsprechen, sprich: durch nicht betretbare Drumherum-Gebiete wirken sie größer, als sie sind, erlauben aber doch einiges Manövrieren. Die Armeegröße scheint auf die üblichen 20 Einheiten beschränkt zu sein, vermutlich können beide Seiten wieder bis zu 40 Einheiten gleichzeitig aufs Feld führen.
Anzeige
Die Kampagnenkarte funktioniert genau so wie gewohnt, die  orangene "Amphoren-Malerei" am Horizont stellt den Kriegsnebel dar, solange dieser Bereich noch nicht aufgedeckt wurde.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 434868 - 4. Juni 2020 - 15:47 #

Viel Spaß beim Lesen!

Faerwynn 19 Megatalent - P - 15843 - 4. Juni 2020 - 15:55 #

Ich verstehe immer noch nicht, warum sich Leute über die Exklusivität im Epic Store aufregen. Wenn ein Spiel nur auf Steam oder nur auf Switch erscheint ist das normal, wenn es nur im Epic Store erscheint geht die Welt unter.

Zum Spiel: ich finde das Konzept klasse, kann sein, dass ich das mehr spiele als die anderen Teile. Ging mir schon damals mit Age of Mythology so, das mochte ich mehr als Age of Empires.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 434868 - 4. Juni 2020 - 16:04 #

Ich persönlich rege mich nicht darüber auf, finde es aber uncool. Ganz einfacher Grund: Statt alle Total Wars in einem Account zu haben (also zumindest die neueren), muss ich in einen anderen Shop wechseln. Und ich weiß auch nicht, wie die Mod-Verwaltung im Epic-Store so gelöst ist, also ob ein Pendant zum Steam Workshop gibt. Gerade bei Total War kein ganz unwichtiger Grund.

Larnak 22 Motivator - P - 36246 - 4. Juni 2020 - 16:16 #

Gibt es momentan noch nicht, arbeitet Epic aber dran. Wird wohl irgendwann im Herbst kommen.

Sokar 20 Gold-Gamer - - 20633 - 4. Juni 2020 - 16:35 #

Ein Mod-System ist in Arbeit, da arbeitet sogar Creative Assembly dran mit. Mods wird des für Troy trotzdem geben, man muss sie aber von Hand installieren.
Q: https://www.gamestar.de/artikel/mods-troy-total-war-epic-store-entwickler,3358466.html

doom-o-matic 17 Shapeshifter - P - 8344 - 4. Juni 2020 - 17:37 #

Ich hoffe mal Feral hat wenigstens Geld vorab fuer die Entwicklung vom Linuxport bekommen, die sehen jetzt auch mal 12 Monate lang in die Roehre.

Sokar 20 Gold-Gamer - - 20633 - 4. Juni 2020 - 16:33 #

Die Menschen sind halt Faul und möchten alles an einem Ort haben, egal ob Supermarkt oder Spielebibliothek. Und da sich Steam als Quasi-Standard (und fast Monopolist) etabliert hat ist jede Abweichung davon unerwünscht, weil dann müsste man ja was extra machen.
Mich persönlich stört es auch nicht, hab mich damit abgefunden dass es so viele Clients gibt, ist ein Nebeneffekt dass der PC eine so offenen Plattform ist - auf Konsolen haben Sony, Nintendo und Microsoft die Macht. Zumal durch GOG Galaxy in trotzdem den Überblick behalte.

Not Guilty 15 Kenner - P - 2920 - 4. Juni 2020 - 18:43 #

Geht es noch etwas undifferenzierter?
Ich als Nicht-Epic-Nutzer bin weder faul, noch möchte ich alles unter einem Dach haben (nutze u.a. Steam, Uplay, Gog, Xbox), noch bin ich geil auf Monopole.
Ich mag schlicht Epics Geschäftsmodell und Geschäftsgebaren nicht und darum meide ich die Firma. So einfach ist das.
Da können sie noch tausend Spiele verschenken; ist mir egal. Wie jemand anderes hier schon vor kurzem schrieb, mir fehlt es nicht an Geld, Spiele zu kaufen, sondern an Zeit, alles zu spielen.

rammmses 21 AAA-Gamer - - 27524 - 4. Juni 2020 - 16:02 #

Setting finde ich interessant und da sie es verschenken, schaue ich wohl da erste Mal seit... Empire glaube... in ein Total War rein :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 434868 - 4. Juni 2020 - 16:12 #

Seitdem hat sich durchaus was getan, zum Beispiel schafft es die KI, auf der Kampagnenkarte Armeen zu bewegen, und die feindlichen Armeen sind nicht empirisch nachweisbar binnen drei Minuten nach Schlachtbeginn anführerlos :-)

Aber verschenken tun "sie" es nicht, außer du meinst mit "sie" den Epic Store.

rammmses 21 AAA-Gamer - - 27524 - 4. Juni 2020 - 16:17 #

Ja, das 24 Stunden Epic Store Angebot, insofern ich es nicht verpasse. :)

vgamer85 21 AAA-Gamer - - 27478 - 4. Juni 2020 - 16:06 #

Da freue ich mich drauf. Schon Rome 2 Total War fand ich super. Dies geht sogar ein Stück zurück in die Zeit. Juhu.

Larnak 22 Motivator - P - 36246 - 4. Juni 2020 - 16:15 #

Ich hab mich gerade einige Zeit gefragt, was denn Terra-Informen sind m(

Jörg Langer Chefredakteur - P - 434868 - 4. Juni 2020 - 16:18 #

Das Pendant zu Mars-Informen. Wo hat Strategos Langros denn gepatzt?

Larnak 22 Motivator - P - 36246 - 4. Juni 2020 - 20:23 #

Gar nicht, mein Gehirn hat gepatzt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 434868 - 4. Juni 2020 - 20:49 #

Hmm, ich las gerade die interessante Behauptung, dein Gehirn sei geplatzt.

Cat Toaster 12 Trollwächter - - 1046 - 7. Juni 2020 - 2:44 #

Dito :-)

TSH-Lightning 25 Platin-Gamer - - 55614 - 4. Juni 2020 - 16:17 #

Hab gestern in Total War Warhammer 2 mit den Hochelfen die Kampagne durchgespielt. Hab auch alle Fraktionen außer den Erwachten, den 2 Rest-Gruftkönigen, den 3 Mini-Bretonen und den Resten der blauen Echsen platt gemacht. Das reicht mir jetzt erst mal, zumal es am Ende in Arbeit ausartet mit so vielen Städten, Armeen und Helden.

datafish 15 Kenner - - 3990 - 4. Juni 2020 - 17:35 #

Für Lau werde ich es mal ausprobieren, habe aber keine hohen Erwartungen.

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 31234 - 4. Juni 2020 - 17:47 #

Dem geschenkten Gaul schaue ich diesmal wohl doch ins Maul. Danke für die Preview.

RoT 19 Megatalent - P - 19540 - 4. Juni 2020 - 20:56 #

danke für die preview. vielleicht haben steam user ja wieder ne gelegenheit eines der anderen total war titel günstiger oder für umme zu bekommen, wie letztens bei shogun 2 (jörg zum shogun 2 test hatte ich noch eine Fehlermeldung kommentiert, die evtl. untergegangen ist ;) )

Maestro84 19 Megatalent - - 15143 - 5. Juni 2020 - 4:58 #

Zumindest muss Valve sich endlich mal mehr bewegen. Ich finde die neue Konkurrenz durch Epic daher super. Ubisoft und EA besitzen eher pro forma einen eigenen Launcher und Blizzard ist halt mittlerweile Blizzard.

Jonas S. 20 Gold-Gamer - P - 22936 - 5. Juni 2020 - 8:21 #

Warum sollte sich Valve bewegen müssen? Damit es dann exklusives auf Steam gibt? Das wäre der komplett falsche Weg. Exklusivtitel für irgendwelche Launcher braucht kein Mensch.

RoT 19 Megatalent - P - 19540 - 5. Juni 2020 - 8:24 #

Er sagt ja nichts von exklusivtiteln, so wie ich das verstehe. Und ich auch nicht. Aber z.b. Rome 2 for Free, wäre doch mal ein schachzug um neue Käuferschichten zu aqquirieren. :)

LRod 18 Doppel-Voter - P - 12733 - 4. Juni 2020 - 22:02 #

Klingt doch erstmal ansprechend, vielen Dank für die Preview!

BobaHotFett 13 Koop-Gamer - 1513 - 5. Juni 2020 - 14:58 #

Deutschland von der Kleinstaaterei zum Bund führen würde sich hier perfekt anbieten. Will aber wohl international niemand spielen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 434868 - 5. Juni 2020 - 15:00 #

Will das in Deutschland jemand spielen... ? :-)

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 70070 - 5. Juni 2020 - 18:59 #

Auf jeden Fall :D Ebbelwoi für alle!

Hannes Herrmann Community-Moderator - P - 31234 - 5. Juni 2020 - 19:37 #

Anhalt-Dessau hat seinen Platz auf der Weltkarte verdient.

BobaHotFett 13 Koop-Gamer - 1513 - 10. Juni 2020 - 14:49 #

Warum denn bitte nicht? Das Szenario wäre perfekt. Der Strategiespielemarkt in Deutschland ist verhältnismäßig groß.
Erkläre mir doch bitte was dich daran stören würde.
List sich etwas linksangehaucht, was durchaus in Ordnung wäre.
Natürlich jedem das Seine, neugierig bin ich aber jetzt schon.
Schönen Feiertag und Grüße ausm Ländle.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 434868 - 11. Juni 2020 - 15:05 #

Ich finde das Szenario einfach nicht so spannend. Das "Deutschland" jener Zeit war ein schwer zu entwirrender Flickenteppich, wo auch die Besitztümer eines Adelshauses oft wild und unzusammenhängend verteilt waren. Ich hätte bereits Angst davor, die strategische Karte zu entwirren. So viele Farben, wie da nötig wären, kann mein Auge gar nicht unterscheiden...

Maestro84 19 Megatalent - - 15143 - 5. Juni 2020 - 20:01 #

Endlich mit Kurhessen Deutschland vereinigen, Südhessen zur unwichtigen Provinz umbauen und Preußen und Ösis zerschmettern. Schön wäre es.

rammmses 21 AAA-Gamer - - 27524 - 5. Juni 2020 - 20:26 #

Stelle ich mir in der Inrernationalen Vermarktung interessant vor. "Oh Deutschland! Erster Weltkrieg? Zweiter Weltkrieg?" - "Nee, die Kleinstaaterei..."

Vampiro 26 Spiele-Kenner - - 70070 - 5. Juni 2020 - 22:24 #

Und genau die zu beenden ist ja ein cooles Spielziel, also für mich :)

rammmses 21 AAA-Gamer - - 27524 - 6. Juni 2020 - 10:31 #

Aber so funktioniert Total War ja nicht, das ist dann am Ende einfach alles "Bayern" oder "Preußen" ;)

hotzenrockz 17 Shapeshifter - - 6988 - 6. Juni 2020 - 17:46 #

Quasi ein Crusader Kings 2 meets Total War ... inkl. Dynastie und Familienfehden, klingt gut :o).

Hermann Nasenweier 20 Gold-Gamer - P - 20436 - 5. Juni 2020 - 16:17 #

Klingt für mich nicht ganz so interressant, werde aber eh noch Wochen mit TW:WH 1&2 beschäftigt sein. Troy trifft vom Setting her nicht so meinen Geschmack.

Hyperlord 18 Doppel-Voter - P - 11965 - 7. Juni 2020 - 21:12 #

Sieht bisschen albern aus ...

Labrador Nelson 30 Pro-Gamer - - 212662 - 10. Juni 2020 - 19:29 #

Klingt für mich schon interessant.