Get Even Preview

Gewollt anders

Benjamin Braun / 4. März 2017 - 11:00 — vor 3 Jahren aktualisiert
Steckbrief
PCPS4XOne
Action
Egoshooter
16
The Farm 51
Bandai Namco
21.06.2017
Link
Amazon (€): 32,05 (PlayStation 4)
GMG (€): 29,99 (STEAM)

Teaser

Psycho-Thriller, Shooter, Zeitreiseabenteuer; das Actionspiel von The Farm 51 kombiniert verschiedene Genres und Spielmechaniken. Ob der Mix die Vorfreude anstachelt oder eher für einen medialen Kater gut ist, erfahrt ihr hier.
Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Get Even ab 29,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Get Even ab 32,05 € bei Amazon.de kaufen.
Wir stehen irgendwo im Nirgendwo der Landschaft. Auf dem Handy eine Nachricht eines Unbekannten. Vor uns ein Haus, aus dem wir um jeden Preis eine junge Frau befreien wollen. Im Inneren angekommen, wähnen wir uns in einer Real-Life-Version des Verlieses von Saw, lösen Rätsel mithilfe unseres extrem vielseitigen Smartphones und bahnen uns den Weg tief hinunter in die Katakomben – all der Absonderlichkeiten trotzend, die die betont vermaledeite Spielwelt für uns bereithalten mag.

Doch als wir nach einem Zwischenfall zu uns kommen, ist alles anders. Offenbar wurden wir Opfer eines grausamen Experiments und verfügen plötzlich über sonderbare Fähigkeiten, Zeit, Raum und sogar die Gesetze der Physik auszuhebeln. Das alles sind Elemente aus dem neuen Spiel des polnischen Painkiller - Hell & Damnation-Entwicklers The Farm 51, die in Get Even Shooter, interaktiven Thriller und Rätselspiel zu einem Cocktail vermengen, der in der ersten Spielstunde gleichsam verlockend süß anmutet, wie er teils mittelmäßig schmeckt.
 

11 Kommentare

Dieser Testbericht ist inklusive Wertungskasten, Meinungskasten und Kommentaren Nutzern mit Fairness-Abo (oder Premium-Abo) vorbehalten.

Den vollen Zugriff (ganzer Text samt Wertungskasten & Meinungskasten plus Zugriff auf die Comments, wo du mit uns diskutieren kannst) erhältst du per Fairness-Abo schon ab 1,99 Euro pro Monat. Oder du nimmst ein Premium-Abo (ab 4,99 Euro, Probemonat nur 99 Cent) mit 20 weiteren Vorteilen. Ein komplettes Beispiel für unsere Tests/Previews findest du hier:

Veröffentlicht am 14.10.2020: Mehrere Stunden konnten wir mit Eivor verbringen und haben erstmals einen Blick auf die Siedlung Ravensthorpe geworfen, eine Festung überfallen und Bekanntschaft mit Ivarr und Ubba gemacht.

Du kannst dir auch mehrere weitere Premium-Inhalte kostenlos ansehen: Jeden Monat aktualisieren wir unsere Premium-Beispiele mit kompletten Inhalten aus dem Vormonat. Im folgenden listen wir unsere Abo-Varianten auf, du kannst hier auch direkt ein Abo abschließen.

Unregistriert
Registriert
Fairness-
Abo
Fairness-<br/>Abo
Premium-
Abo
Premium-<br/>Abo
Monatspreis bei jährl. Zahlung
Fair-play*
Fair-play*
1,99 €
4,99 €
Monatspreis regulär
 
 
2,20 €
5,50 €
   
 

Laufzeit

Zahlungsart

Du bist zurzeit nicht angemeldet.

Bevor du ein Abo abschließen kannst, musst du dich auf GamersGlobal registrieren oder mit deinen Zugangsdaten anmelden.

Die unten aufgeführten Abo-Bedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.

(alle Preise in Euro inkl. MwSt. sowie von uns zu tragenden Zahlgebühren, z.B. PayPal)

* Fair-Play-Prinzip: Bitte lasse bei kostenloser Nutzung sowie beim (nicht kostendeckenden!) Fairness-Abo deinen Adblocker auf GamersGlobal aus.

** Ein ausgelaufenes Diamant-Abo wird zu einem kostenlosen Platin-Monat, ein Platin-Abo zu einem Gold-Monat, ein Gold-Abo zu einem Premium-Monat, ein Premium-Abo zu einem Fairness-Monat (sofern das jeweilige Abo aus mind. 3 bezahlten Monaten bestand).

Benjamin Braun Freier Redakteur - 417142 - 27. Februar 2017 - 20:01 #

Viel Spaß beim Lesen!

immerwütend 22 AAA-Gamer - 31895 - 4. März 2017 - 11:37 #

Klingt nach "gewollt, aber nicht gekonnt"...
Mal (in aller Ruhe) abwarten, was daraus wird.

Noodles 24 Trolljäger - P - 61950 - 4. März 2017 - 13:20 #

Benjamin, wenn du Cole Black als Name für den Protagonisten blöd findest, wie findest du dann Max Payne? :D

Das Spiel klingt seltsam, da muss man echt mal abwarten, wie das fertige Spiel dann aussieht. Deadfall Adventures vom gleichen Entwickler fand ich übrigens gar nicht so schlecht, wie es hier bewertet wurde.

Benjamin Braun Freier Redakteur - 417142 - 4. März 2017 - 18:42 #

Max Payne ist (aus meiner Sicht) ein genauso plakativer Name. Der Unterschied zu Get Even ist, dass Max Payne ein gutes, damals in mancher Hinsicht innovatives und (für ein Videospiel) erzählerisch starkes Spiel war. Ich will, und ich denke, dass das in der Preview zum Ausdruck kommt, nicht ausschließen, dass sich Get Even im späteren Verlauf noch steigern könnte. Aber die erste Spielstunde ist nicht berauschend – was bei keinem Spiel kein gutes Zeichen wäre. Es gibt gewiss Ausnahmen, aber ich behaupte mal, ohne darüber je eine Statistik geführt zu haben, dass es Spielen, die mich nach der ersten Stunde entgeistert oder wenigstens nur mäßig unterhalten haben, später kaum gelungen ist, daran etwas zu ändern.

Maverick_M (unregistriert) 5. März 2017 - 19:11 #

Seltsam, dass Du das nicht auch bei Horizon bemängelt hast... Rost... Aloy... Metallwesen... ;)

Benjamin Braun Freier Redakteur - 417142 - 13. März 2017 - 20:29 #

Wer die SdK gesehen hat, weiß, dass ich das nicht unerwähnt lasse. ;) Aber es sind ja auch nicht unbedingt die Namen. Es sind das Gesamtpaket und eine Reihe von Elemente, die bei Get Even so gewollt wirken. Wie gesagt, ich traue dem Spiel durchaus zu, dass es später noch positiv überraschen könnte, sowohl inhaltlich als auch erzählerisch. Allerdings ist die erste Stunde, die ich gespielt habe, weder im erst- noch im letztgenannten Bereich gut und vielversprechend. Gute Voraussetzungen sind das nicht. Ansonsten wäre ich mit Sicherheit auch zurückhaltender gewesen. Von Vorverurteilungen halte ich nämlich nichts, aber genauso wenig von Vorabgehype, obwohl ich keinen Anlass dafür sehe.

Golmo 17 Shapeshifter - 8738 - 4. März 2017 - 19:08 #

Schon komisch das sie erst mit ihrer neuartigen Scan/3D Technologie protzen und dann das fertige Spiel eher dürftig aussieht...

Sven Gellersen 22 AAA-Gamer - - 35711 - 5. März 2017 - 0:14 #

Gibt es abgesehen von der eigenen Interpretation irgendeinen Hinweis, dass der Name auf "Coal Black" hinweisen soll? Irgendwie erschließt sich mir keinerlei Zusammenhang zwischen dem Spiel und dem vermeintlichen Hinweis auf die Farbe Kohlrabenschwarz - was z.B. bei Max Payne ganz klar gegeben ist. Habe da so ein bisschen den Eindruck, als dass dem Spiel eventuell etwas unrecht getan wird, zumindest in diesem Punkt.

Ganon 24 Trolljäger - P - 60966 - 6. März 2017 - 9:57 #

Schlimmer als den Namen des Protagonisten finde ich nach wie vor den Namen des Spiels selbst. Was hat "Gert Even" mit einem Psycho-Thriller zu tun, in dem man eine Frau vor irgendjemandem retten will? Klingt eher nach billiger Rache-Action.
Die Entwickler scheinen selbst nicht so genau zu wissen, welchen Ton sie mit dem Spiel treffen wollen...

stylopath 16 Übertalent - 5838 - 5. März 2017 - 10:30 #

Danke für den kurzen abriss, für mich ist hiermit eines klar: Schrott. Ein Spiel mit dem ich mich nicht befassen muss/will! :D

Maverick_M (unregistriert) 5. März 2017 - 19:13 #

Wenn ich mir das vorläufige Fazit so anschaue... Wohl eher "Can't even" statt Get Even ;)