Nintendo Switch - Big Papa is watching you: Jugendschutz via App

Claus / 17. Januar 2017 - 14:25 — vor 4 Jahren aktualisiert
Steckbrief
Switch
Hardware
Konsole
Nintendo
Nintendo
03.03.2017
Link
Amazon (€): 449,00 (), 476,99 ()

Teaser

Dieser Inhalt wäre ohne die Premium-User nicht finanzierbar. Doch wir brauchen dringend mehr Unterstützer: Hilf auch du mit!
Nintendo Switch ab 449,00 € bei Amazon.de kaufen.
Nintendo hat für die Switch Konsole eine App entwickelt, mit der Eltern die Spielzeit, die Titel und die Online-Funktionalitäten einzelner Spiele vorgeben oder auch auswerten können.
In dem englischsprachigen Video werden die einzelnen Features in unterhaltsamer Art und Weise von Bowser und Mini-Bowser vorgestellt.
Claus 17. Januar 2017 - 14:25 — vor 4 Jahren aktualisiert
RoT 19 Megatalent - P - 16385 - 17. Januar 2017 - 14:49 #

sehr gut, claus, wenigstens kam dein video noch durch, wobei es ja schon einwenig in der hauptnews thematisiert wurde...

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 17. Januar 2017 - 14:51 #

Ja, gut das es noch geklappt hat :-)

Claus 30 Pro-Gamer - - 299365 - 17. Januar 2017 - 19:49 #

So say we all.
:)

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - P - 9658 - 17. Januar 2017 - 14:53 #

ICH BIN DEIN VATER!!!

Aladan 24 Trolljäger - P - 55191 - 17. Januar 2017 - 14:55 #

Nein, das ist nicht wahr! Das ist nicht wahr! NIEMALS! NEEEEIIIINNN! ;-)

Ganon 24 Trolljäger - P - 62792 - 17. Januar 2017 - 16:05 #

Heißt Mini-Bowser nicht eigentlich Bowser Jr.?

Loco 17 Shapeshifter - 8809 - 17. Januar 2017 - 16:30 #

Widerlich!!! Sorry, aber Kinder sollte man erziehen, nicht permanent überwachen.

Faerwynn 18 Doppel-Voter - - 11904 - 17. Januar 2017 - 20:17 #

D.h. du würdest Pornos und Splatterfilme in deiner Wohnung offen herumliegen lassen und die Kinder einfach so erziehen, dass sie die nicht sehen werden?

Natürlich ist ein solches System sinnvoll. Man schließt obige Filme ja auch so weg, dass sie nicht in die Hände von kleinen Kindern fallen. Mit Spielen sollte es ähnlich sein.

Sp00kyFox 19 Megatalent - 13544 - 18. Januar 2017 - 5:28 #

zwischen verwahrlosung und totalüberwachung besteht aber auch nochmal ein unterschied. wenn du digitale medien auf die genehmen inhalte beschränkst, bekommt ein kind garantiert nichts schlimmes zu sehen. aber selbst erkunden und dinge nach eigenen interesse entdecken kann es dann auch nicht mehr.

Unregistrierbar 18 Doppel-Voter - P - 9658 - 18. Januar 2017 - 12:35 #

Soll es ja auch nicht.
Wenn es dann dann heimlich tut, mei, das ist nicht vermeidbar. Aber man kann ja nicht schon quasi in vorauseilendem Gehorsam sagen "naja, umgehen kann man jede Regel, dann mache ich auch keine".
Es geht meist einfach auch nur darum, zu zeigen, dass man eine klare Haltung zu etwas einnimmt. Das muss ja nicht in Gehirnwäsche ausarten, aber dem Kind gegenüber zu sagen, dass man Gewaltverherrlichung oder Sexismus nicht gut findet, ist doch erst mal ok.

Sp00kyFox 19 Megatalent - 13544 - 18. Januar 2017 - 20:07 #

klar, absolut.

FEUERPSYCHE (unregistriert) 18. Januar 2017 - 8:56 #

Du hast noch keine eigenen. ;-)

Kinder kommen auch in solche netten Phasen wie Trotzphase oder Pubertät. Da gehört es einfach dazu, dass trotz einer tollen Erziehung (nicht als Freund des Kindes, sondern als verantwortungsvolles Elternteil!), die Kinder genau das tun, was sie gelernt haben, nicht zu tun. Und da greift dann schlicht und einfach: "Solange du deine Füße unter meinem Tisch...". Man muss klar stellen, wer der Chef ist, und aber auch, warum das so ist. Wenn Junge/Mädchen dann auf eigenen Füßen stehen kann, dann kann er/sie (im Rahmen der Gesetzgebung) machen, was er/sie will.

Old Lion 27 Spiele-Experte - 77635 - 19. Januar 2017 - 19:04 #

So mach ich das mit meinem Hund auch, Klare Grenzen aufzeigen, gefuttert wird, wenn ich das sage und auch sonst wird nichts gemacht ohne meine grundsätzliche Erlaubnis. Machen deine auch so brav Sitz? ;-)

PraetorCreech 18 Doppel-Voter - P - 10793 - 17. Januar 2017 - 17:30 #

Schon auf der Wii konnte jeder Nutzer sehen wer wie lange was an der Konsole gemacht hat. Finde das auch in Ordnung, muss man ja nicht nutzen. Zudem haben alle Konsolenhersteller das Problem, dass es ganz tolle Jugendschutzfunktionen gibt, die unerfahrenen Eltern sie aber nicht finden bzw. nix davon wissen. Mit einer App kann man sie vielleicht viel leichter abholen.
Als (momentan) Windows Mobile Nutzer frage ich mich jedoch, was bringt es mir? Um alle Features der Switch nutzen zu können brauche ich ein Android Gerät oder Iphone/Ipad. Und was ist, wenn ich lieber ein als nächstes lieber ein Sailfish Gerät haben will? Oder ein Ubuntu Touch? Für den Preis der Switch erwarte ich auch alle Funktionen nutzen zu können ohne Abhängigkeit von einem anderen Gerät (den HD Fernseher lasse ich da natürlich durchgehen).

NichtMehrDa 21 Motivator - 29356 - 17. Januar 2017 - 22:38 #

Wenn man das ganze an eine App auslagert, hat man aber weniger Probleme, da die Entwicklung einer App leichter outgesourced werden kann. Nvidia stellt die Komponenten und wahrscheinlich die Firmware, irgendeine Firma die App, Nintendo klatscht auf alles einfach nur den Namen und entwickelt dafür Spiele.

Aber da ich selbst Windows Phone Nutzer bin, kann ich es dir vielleicht schonmal anfangen beizubringen: Das Windows Phone ist tot, die letzten verbleibenden Nutzer, gehören zu einer aussterbenden Rasse. Sobald Whatsapp abgeschaltet wird, hole ich mir lieber ein iPhone.

PraetorCreech 18 Doppel-Voter - P - 10793 - 18. Januar 2017 - 9:33 #

Ich weiß selber wie tot Windows Phone/Mobile ist. Ich mag die Oberfläche und die Bedienung, habe aber auch genug zu meckern. Darum geht es mir aber gar nicht so sehr. Mein Problem ist eher, dass ich um Produkte einen Bogen machen, die für ihre Funktionen eine App benötigen. Dann bin ich nämlich darauf angewiesen ein Gerät mit dem Betriebssystem zu nutzen, das sie unterstützen. Und irgendwann bei einem Update bekomme ich dann auch noch Probleme, weil die OS Version vielleicht zu alt ist. Sollen sie eine HTML 5 Website machen, dann haben sie einen Standard der auf jedem Gerät läuft. Oder eine API anbieten, an die Menschen mit entsprechenden Fähigkeiten ihre Apps andocken können. So ist mir das zu viel Abhängigkeit.
Ich brauche am Smartphone vor allem Telefon, SMS, Whatsapp, Mails, RSS Reader und Browser. Das bekomme ich eigentlich auf jedem System. Somit kann ich mir auch z.B. das oben erwähnte Sailfish OS ansehen ohne irgendwas wichtiges zu vermissen. So würde ich es gerne behalten.

blobblond 20 Gold-Gamer - P - 23144 - 17. Januar 2017 - 19:33 #

Doppelgemoppelt?

"Darüber hinaus gab Nintendo Details zur Kindersicherung der Konsole bekannt. Dazu wurde auch ein offizielles Video veröffentlicht..."
http://www.gamersglobal.de/news/125146/nintendo-switch-microsdxc-support-bis-2-tb-hdd-support-spaeter-bild-vom-spielmodul-video

Neue Infos stecken ja nicht gerade in den 3-4 Zeilen.

Claus 30 Pro-Gamer - - 299365 - 17. Januar 2017 - 19:48 #

Ja, doppeltgemoppelt.
Das Video war zuerst da, aber noch nicht freigeschaltet (hat was mit den Benutzerrechten in dem Cutter-Karrierepfad zu tun).
Danach kam die News, bei der der Ersteller die Existenz des noch nicht freigeschalteten Videos nicht erkennen konnte (hat ebenfalls was mit den Benutzerrechten im Cutter-Karrierpfad zu tun).
Ich durfte nicht selber freischalten, und kein anderer hatte es zeitnah gemacht, und Denis Michel konnte das nicht freigeschaltete Video nicht sehen, und hat es daher seinerseits mit in seine News miteingebunden.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9372 - 17. Januar 2017 - 20:32 #

Jetzt müssten sich die Eltern nur noch dafür interessieren xD

Drapondur 30 Pro-Gamer - - 145793 - 17. Januar 2017 - 21:37 #

Knuffig! :)

FEUERPSYCHE (unregistriert) 18. Januar 2017 - 8:57 #

Leider wird nicht erwähnt, für welche Smartphone-Systeme die App erscheint. Ich vermute, dass die Windows-User mal wieder in die Röhre schauen?

PraetorCreech 18 Doppel-Voter - P - 10793 - 18. Januar 2017 - 9:17 #

Am Ende des Videos gibt es die Appstore und Playstore Logos, das war's.