Thrones of Britannia Preview+

Jörg Langer / 15. März 2018 - 17:00 — vor 25 Wochen aktualisiert
Steckbrief
MacOSPC
Strategie
Rundenstrategie
16
Sega
03.05.2018
Link
Amazon (€): 39,99 (PC-Spiel)
Das erste Spin-off zur Hauptserie Total War sorgte beim strengen GG-Hausstrategen für gelindes Interesse – bis er es selbst anspielen konnte. In der Preview erfahrt ihr, was der Titel zu bieten hat.
Total War Saga - Thrones of Britannia ab 39,99 € bei Amazon.de kaufen.
Mit der Spinoff-Serie Total War Saga möchte Creative Assembly weitere, in Raum (Spielweltgröße) und Zeit (Epoche) etwas beschränktere Strategiespiele mit historischem Hintergrund anbieten.

Wobei das mit der Spielweltgröße gleich mal so eine Sache ist beim ersten Vertreter Thrones of Britannia: Mit deutlich über 100 Provinzen hat es nach Aussagen der Entwickler das bislang größte Spielfeld, auch wenn es in der Realwelt natürlich nur die britischen Inseln mit den direkt angrenzenden Seeregionen abbildet.

Auch der zeitliche Rahmen ist nicht so episch wie von den allermeisten Total-War-Spielen gewohnt: Abgedeckt werden grob 100 Jahre bis zu den Invasionen von Nordmännern und Normannen, Geschichtsinteressierte können sicher etwas mit der Jahreszahl 1066 und der Ortsangabe Hastings etwas anfangen. Und Pro Zug vergehen drei Monate, also eine Jahreszeit – und das hat nicht nur optische Auswirkungen.
 
Pro Runde vergehen auf der wunderschönen Kampagnenkarte drei Monate, sprich eine Jahreszeit.
 

Waliser oder Wikinger, Schotte oder Engländer?

Ihr übernehmt eine von vier spielbaren Fraktionen, insgesamt gibt es zehn große Parteien und etliche kleinere. Zu den etlichen Änderungen im Kampagnenmodus gehört der globale Rekrutierungsvorrat (ihr könnt von Anfang an alle Einheiten rekrutieren, doch müsst ihr sie euch leisten können, und es gibt weitere Beschränkungen) oder die Kriegslust. Letztere belohnt es, wenn ihr nicht zu früh Krieg führt, aber auch nicht zu spät, und nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig. Der Mix macht's also, auch beim Massakrieren von Feinden...

Alle Details erfahrt ihr im rund zwölfminütigen Preview-Video, für das wir Total War Saga – Thrones of Britannia etwa 2,5 Stunden lang bei uns in der Redaktion erleben konnten.

Autor: Jörg Langer (GamersGlobal)

 
Anzeige

Meinung: Jörg Langer

Ich hatte einen routinierten Same-Engine-Abklatsch erwartet – und bin in soweit positiv überrascht worden von Thrones of Britannia. Ja, es benutzt dieselbe Engine wie Attila, wenngleich etwas aufgebohrt, und ja, es bringt just bei den Kämpfen so gut wie nichts Neues. Aber gerade auf der Kampagnenkarte gibt es doch einige Neuerungen und Verfeinerungen. Gerade die globale Rekrutierung finde ich spannend: Wenige Elitetruppen schon ganz früh anheuern, damit sie auf Sollstärke sind, wenn ich meine ersten Schlachten führe? Aber das kostet mich dann sehr viel, und verliere ich sie in diesen ersten Schlachten, stehen sie vielleicht in einem wichtigeren Kampf einige Jahre später nicht zur Verfügung. Oder lieber erst mal billiges Kanonen-, Verzeihung, Pfeilfutter anheuern? 

Etwas Sorgen bereitet mir die Übersicht: Im Winter, auf einer mit Provinzen vollgestopften Kampagnenkarte habe ich teils minutenlang herumgesucht, bis ich Freund und Feind auseinanderhalten konnte. Auch in meiner ersten Schlacht (siehe Video) konnte ich Freund und Feind aufgrund der ähnlichen Standarten schwer unterscheiden. Aber das mag auch damit zusammenhängen, dass ich über vorbereitete Spielstände direkt in die Partien sprang, statt mich selbst hochzubauen.

Letztlich müsst ihr anhand des Szenarios entscheiden, ob Thrones of Britannia etwas für euch ist: Wenn euch Wikinger oder Waliser in der erweiterten Engine von Total War Attila anmachen, schlagt zu – ihr bekommt viel fürs Geld, der Inhalt geht deutlich über den des Viking-Invasion-Addons zu Medieval 1 hinaus. Wenn nicht – oder wenn ihr umfangreichere Änderungen am Spielsystem wollt –, wäre es sicher sinnvoll, auf Total War - Three Kingdoms im Spätsommer oder Herbst zu warten.
TW Saga - Thrones of Britannia
Vorläufiges Pro & Contra
  • Riesengroße Karte
  • Vier deutlich unterschiedliche Fraktionen
  • Historische Ereignisse
  • Follower-System statt "Agenten"
  • Vier Jahreszeiten
  • Globaler Rekrutierungspool statt "jede Stadt baut eine Einheit gleichzeitig"
  • Es gibt wieder Seeschlachten sowie Landungsangriffe
  • Sieben Siegtypen darunter einer mit Invasionen-Endgame 
  • Unübersichtlichkeitsalarm wegen vieler Provinzen
  • Keine wirklich wesentlichen Neuerungen
  • In den Schlachten hat sich so gut wie nichts getan
Aktuelle Einschätzung
Thrones of Britannia ist im Prinzip genau so, wie es Creative Assembly für die Total-War-Saga-Subserie versprochen hat: zeitlich und räumlich weniger episch und auf ein bestehendes Spiel (Attila) aufbauend, aber doch mit etlichen eigenen Ideen ausgestattet. Auf dem Schlachtfeld allerdings hat sich so gut wie nichts verändert, sieht man von den "Uniformen" ab.
Gut
Aktueller Stand
  • Vorversion vom März 2018
Jörg Langer Chefredakteur - P - 373974 - 15. März 2018 - 17:03 #

Viel Spaß beim Lesen, Ansehen, Hören...

Labrador Nelson 29 Meinungsführer - P - 124277 - 15. März 2018 - 18:56 #

...rezipieren. ;)

Makariel 19 Megatalent - P - 15743 - 18. März 2018 - 18:13 #

Audioversion find ich top, daumen hoch :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 373974 - 18. März 2018 - 19:25 #

Dankeschön. Es steckt übrigens einiges an Arbeit dahinter (also bei allen Video-Tests), weil die Texte wirklich ohne Video funktionieren sollen. Just bei diesem ist das an zwei Stellen ("hier seht ihr...") nicht der Fall, was aber eine bewusste Entscheidung war, da es ja noch vor dem Relaunch kam.

Die letzten vier Wochen haben wir jedes Test-Video "blind" angehört bei der Abnahme, also ohne Videobild, und sie teils mehrmals umgeschnitten. Ich denke, dass wir uns da weiter verbessern werden, aber aktuell bin ich schon sehr zufrieden.

doom-o-matic 16 Übertalent - P - 5381 - 15. März 2018 - 17:17 #

Hoho, das sieht ja besser aus als erwartet.

Jonas S. 19 Megatalent - P - 16417 - 15. März 2018 - 17:18 #

Ist die Engine von Attila und Warhammer diesselbe?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 373974 - 15. März 2018 - 17:34 #

Nein, wobei da sicher größere Prozentteile identisch sind.

Jonas S. 19 Megatalent - P - 16417 - 15. März 2018 - 17:53 #

Also basiert die Engine von Thrones of Britannia auf eine ältere als die Warhammer Engine. Irgendwie gefällt mir das nicht, wenn auch Thrones of Britannia bzw. Attila jetzt nicht gerade hässlich sind. Ich denke Creative Assembly spart sich hier die Arbeit die Warhammer-Engine "mittelalter" tauglich zu machen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 373974 - 15. März 2018 - 18:15 #

Naja, was stört mich das, so lange es gut aussieht? Und das tut es. Mir ist lieber, es wird mehr Zeit ins Szenario, die Balance und so weiter gesteckt, als der neueren Warhammer-Engine Dinge beizubringen, die die Attila-Engine schon intus hat.

Aetis (unregistriert) 19. März 2018 - 13:56 #

Das stimmt so nicht Jörg.

Die in Warhammer extrem aufgepimpte Warscape Engine wurde in in eine reine 64Bit Engine umgewandelt.

Das ist jetzt nicht nur tech Nerd Besserwisserei sondern manifestiert sich auch sehr klar im Spiel.

Wenm man die Performance beider Spiele (Attila/Warhammer) auf dem selben System betrachtet, wird man feststellen wie viel besser die Warhammer Engine mit Schlachten jenseits der 4000+ Einheiten umgehen kann.

falc410 15 Kenner - 2811 - 15. März 2018 - 18:10 #

Wusste gar nicht, dass da noch ein neues Total War kommt. Soll nicht im Herbst das China Szenario erscheinen? 2x Total War im selben Jahr? Also England reizt mich nicht so stark wie China, daher warte ich einfach mal ab.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 373974 - 15. März 2018 - 18:14 #

Das ist ja der Witz an den geplanten Saga-Titeln: Mehr Szenarien mit weniger Programmer-Aufwand. Three Kingdoms wird aber das nächste „große“ TW sein, also das erste richtige neue seit Total War Warhammer 1.

Kenner der Episoden 20 Gold-Gamer - P - 21979 - 18. März 2018 - 17:47 #

Wobei sie zumindest für mich die Englandkarte sogar noch etwas kompakter hätten gestalten können. Zumindest was im Video zu sehen war ist z.B. in Mittelengland relativ viel plattes Land und grüne Wiese. Aber vielleicht ist das auch nur realistisch...

gg no re (unregistriert) 15. März 2018 - 18:46 #

was ist das denn bitte für eine preview? news + video? :( sind mittlerweile selbst erwachsene mit texten überfordert?

zum titel: vielversprechend und nach ersten eindrücken ausreichend umfangreich. warum nicht mit spin-offs kleinere epochen, szenarien usw. abdecken? ich mag es und bin gespannt, wie es die tw-community aufnehmen wird!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 373974 - 15. März 2018 - 18:54 #

Das ist eine besonders tolle Preview: Das Video ist die hauptsächliche Preview, und für kluge Lesekundige wie dich gibt es auch noch alles Wichtige in Textform :-)

gg no re (unregistriert) 15. März 2018 - 19:18 #

gefällt mir nicht, also die fokussierung auf das video, nicht die preview selbst. ich bevorzuge mehr text und weniger video. mit texten kann man so viel mehr machen: querlesen, vertieft lesen, abschnitte überspringen, gezielt etwas nachlesen, informationen unterschiedlich präsentieren (stichpunktartig, im fließtext, tabellen...), zusatzinfos bringen (früher z.b. zu gs-zeiten gab es öfters mal schaukästen mit serienüberblicken, zeitleisten usw. bei einem video ist das alles unmöglich.

aber da es hier ja um das spiel geht, will ich das nicht allzu sehr vertiefen. ich wollte nur mal meine meinung dalassen, weil wenn es niemand schreibt, woher sollt ihr dann von derartigen stimmen erfahren?

das video werde ich mir noch geben, weil mich der titel interessiert. allerdings erst später, weil ich es gerade nicht sehen kann. "das wichtigste in textform" reicht mir nicht. :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 373974 - 15. März 2018 - 21:16 #

Dafür siehst du beim Video direkt das Spiel, mit exakt passendem Kommentar, und bekommst die Infos viel verdichteter und unmittelbarer.

Claus 30 Pro-Gamer - - 202796 - 15. März 2018 - 19:00 #

Sieht sehr gut aus, danke fürs Preview!

Otto 11 Forenversteher - 711 - 15. März 2018 - 19:08 #

Jupp. Danke dafür.
Das Rekrusystem finde ich ja ziemlich gut. Aber wieso schon wieder diese Comicicons??? Das passt eher zu Warhammer. Und man muss ja nicht für jeden Teil eine neue Engine haben. Lieber die Kapazitäten woanders investieren. Am Anfang fand ich das Szenario ziemlich öde. Mittlerweile bin ich interessiert. Sogar noch viel mehr als am kommenden Hauptteil..

Jörg Langer Chefredakteur - P - 373974 - 15. März 2018 - 21:18 #

Das sind keine Comic-Icons. Schau dir mal illustrierte Folianten jener Zeit an (ca. 10. Jhd) das ist genau dieser Look.

Otto 11 Forenversteher - 711 - 15. März 2018 - 21:49 #

Ja. Das stimmt natürlich. Fand aber die Icons von Attila TW trotzdem besser. CA hat sich wohl am Karl dem Großen DLC orientiert. Fand das damals schon einen Rückschritt zu Attila, richtung Rome 2.
Letztendlich ist es eine Geschmacksfrage. Und irgendwo ein Kompromiss zwischen Rome 2 und Attila.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 373974 - 15. März 2018 - 22:09 #

Es darf dir natürlich nicht gefallen. Ich fand die Icons von Rome 2 z.B. schrecklich, ich wusste nach 100 Stunden noch nicht ohne nachdenken, was da was ist.

Blacksun84 17 Shapeshifter - - 8657 - 15. März 2018 - 19:55 #

Ich mag zwar das Setting, aber das Spiel geht wohl an mir vorbei.

Tasmanius 19 Megatalent - - 17487 - 15. März 2018 - 22:18 #

Fange grade mit dem Vid an. Das ist 4k wäre ein Highlight!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 373974 - 15. März 2018 - 22:20 #

Lief halt von einem Medi-Tower, den die mitgebracht hatten, weiß nicht, ob der potent genug für 4K gewesen wäre. Habe aber ehrlich gesagt nicht gefragt.

Tasmanius 19 Megatalent - - 17487 - 16. März 2018 - 6:54 #

Macht ja nix, wäre auch bloß das letzte Tüpfelchen auf dem i. Video hat mir gut gefallen übrigens.

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 48728 - 16. März 2018 - 2:29 #

Das sah wirklich spannender als vorher gedacht aus.

GeneralGonzo 13 Koop-Gamer - 1634 - 16. März 2018 - 10:54 #

Shit, wieder ein Titel auf der MUSS-Liste nach PoE2 und Battletech!

revo 14 Komm-Experte - P - 2342 - 16. März 2018 - 13:26 #

Scheiße.... ich brauche einen PC...

Arno Nühm 15 Kenner - - 3466 - 16. März 2018 - 21:23 #

Schöne Vorschau. Ich freue mich auf den Titel.

Scando 24 Trolljäger - 50802 - 16. März 2018 - 23:42 #

Gefällt mir schon mal gut. Wird wahrscheinlich wieder ein Zeitfresser.

Otto 11 Forenversteher - 711 - 17. März 2018 - 21:47 #

Der Release von Total War Saga - Thrones of Britannia
wurde auf den 3 Mai 2018 verschoben.

TocK 09 Triple-Talent - P - 310 - 17. März 2018 - 16:49 #

Hmm... warhammer war ja nicht schlecht aber leider musste ich herausfinden das mir bei Tw Doch das historische besser gefällt. Hatte ich nicht auf dem Schirm. Vielleicht werde ich doch noch schwach. Aber ich habe doch keine Zeit für sowas...

Muss stark bleiben! .)

Janosch 22 AAA-Gamer - - 37191 - 18. März 2018 - 12:01 #

Wenn Jörg über Strategiespiele erzählt oder schreibt, muss ich mir einfach angewöhnen wegzugucken, wegzuhören, denn er schafft es, dass ich immer wieder zu seinen empfohlenen Strategiespielen greife. Mein Geldbeutel hält das aus, aber durch mein knappes Zeitbudget wird der Familienfrieden doch arg gefährdet, wenn ich den Hobby-Feldherren gebe. Danke für die Preview, ich bin sehr auf das Spiel gespannt!

Labrador Nelson 29 Meinungsführer - P - 124277 - 18. März 2018 - 15:40 #

Das würde mich mal wieder interessieren. Das Szenario klingt spannend.

Ole122 12 Trollwächter - 982 - 18. März 2018 - 16:02 #

Blöde Frage: Flitzen die Einheiten wieder wie in Rome 2/Attila über die Schlachtkarte oder sind die Geschwindigkeiten etwas langsamer geworden? Mir waren die letzten Teile, was die Geschwindigkeit anging, etwas zu hektisch.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 373974 - 18. März 2018 - 17:02 #

Schwierig zu sagen, tendenziell: ja.

Aber dazu müsste ich es länger spielen und genau drauf achten, und Creative haben ihren PC wieder mitgenommen :-)

Kenner der Episoden 20 Gold-Gamer - P - 21979 - 18. März 2018 - 17:25 #

Die kommen echt mit einem eigenen PC in die Redaktionen? Kommt das öfter vor?

Oder veräppelst Du uns? ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 373974 - 18. März 2018 - 17:27 #

Nein, das ist absoluter Standard. Sonst geht Zeit für die Installation verloren, zumal die allermeisten eh viel zu paranoid wären, ihre Vorsoftware woanders zu installieren. Dann hättest du das Problem, läuft das Spiel auf diesem Rechner überhaupt. Letzteres natürlich nicht bei Konsolen, aber auch da wird oft mit einer Entwicklerkonsole angerückt.

Kenner der Episoden 20 Gold-Gamer - P - 21979 - 18. März 2018 - 17:43 #

Klingt logisch. Und versprüht immerhin angenehmes LAN-Party-Flair, so mit dem Rechner anrücken und die Treppen hochschleppen. Schonmal über ein Dachgeschossbüro nachgedacht? ;)

Ole122 12 Trollwächter - 982 - 18. März 2018 - 19:30 #

Okay, danke für die Einschätzung. Dann wird da wohl wieder ein Mod ran müssen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)