Japan-Doku: Reise nach Westen

Japan-Doku 2023
Die Faszination Japans: Unsere 5. Dokureise über Land und Leute fand im September/Oktober 2022 sowie im Mai 2023 statt. Daraus sind 8 Episoden mit einer Gesamtlaufzeit von 9 Stunden entstanden. Wer jetzt noch beim „Latebird-Crowdfunding“ mitmacht, spart bares Geld und sichert sich Goodies.

Projekt-Updates

Update 17.11.23: Sämtliche Folgen wurden nochmal optimiert, auf h265 umgestellt (kein HEVC mehr nötig) und in den Untertiteln korrigiert. Außerdem heißt die Doku nun "Reise nach Westen"

Update 11.10.23: Finale Folge 8 (2h 2min!) erschienen: Tag und Nacht in Tokio.

Update 01.08.23: Folge 7 (60 min) – Von der Düne zur Teeplantage – ist online.

Update 28.05.23: Folge 6 wurde veröffentlicht: Spurensuche auf Tsushima (47 Minuten)

Update 03.04.23: Folge 5 ist online: Von Hiroshima nach Fukuoka (61 Minuten)

Update 16.02.23: Folge 4 ist fertig: Kultur in Kyoto (61 Minuten)

Update 08.01.23: Folge 3 steht nun bereit: Schmiedekunst in Osaka (65 Minuten)

Update 23.12.22: Folge 2 ist erschienen: Heiße Quellen & Hostessen (58 Minuten)

Update 29.11.22: Annotierte Fotogalerie mit 175 Bildern jetzt online.

Update 17.11.22: Folge 1 ist erschienen: Tokio tanzt und rockt (61 Minuten)

Wir wollten auf die beliebten Japan-Dokus 2018 noch eine Schippe drauflegen: Technisch mit besserer Ausrüstung, inhaltlich durch mehr Themen und eine noch größere Unterstützung durch dieses Mal fünf lokale Guides. Vor allem handelte es sich dieses Mal um eine lange Reise: Jörg Langer und Max Harmathy legten über 3.000 km im Auto zurück – und noch einige mehr per Zug oder Fähre. Auf der Reise haben sich Metropolen und Hinterland, Interviews und Natureindrücke, Aufregendes und Besinnliches abgewechselt. Das Ergebnis ist eine Doku, wie ihr sie nur selten finden werdet – ihr seid auf der langen Reise hautnah dabei und erfahrt vieles über Japan, das ihr anderswo nicht erfahrt!

Endstand: 8 Folgen mit 9 Stunden Laufzeit!

Obwohl im Crowdfunding "nur" etwa 5:30 Stunden Gesamtdauer versprochen waren, haben wir einfach zu viel schönes Material gesammelt – am Ende sind die acht Folgen insgesamt knapp 9 Stunden lang geworden! Hier kannst du die Japan-Doku kaufen – direkt darunter folgt die Übersicht über die einzelnen Episoden:

Du kannst die Japan-Doku 2022 sofort sehen – ohne Anmeldung und zum Sonderpreis: Klicke einfach auf die passende Medaille (Kauf per PayPal).

1.
Das Gold-Paket gibt dir sofort vollen Zugriff auf alle 8 Doku-Episoden – mit einer Gesamtspieldauer von fast 9 Stunden! Du siehst sie im Full-HD-Format (1080p, 60 Bilder/Sekunde). Zudem erhältst als Zugabe ein 175 Seiten starkes PDF-Magazin, in dem Projektleiter Jörg Langer diverse Reiseeindrücke und Schnappschüsse mit amüsanten Texten kombiniert.
2.
Das Blütenrosa-Paket gibt dir sofort vollen Zugriff auf alle 8 Doku-Episoden – mit einer Gesamtspieldauer von fast 9 Stunden! Du siehst sie in Ultra-HD-Auflösung (4K, 60 Bilder/Sekunde). Du bekommst nicht nur ein 175 Seiten starkes PDF-Magazin, in dem Projektleiter Jörg Langer diverse Reiseeindrücke und Schnappschüsse mit amüsanten Texten kombiniert, sondern auch das große Making-Of-Video, das dir von der Planung über die Technik bis hin zu Schnitt und Vertonung viele Einblicke bieten wird, inklusive den Gründen für die Patch-Reise im Mai 2023. Das Making Of ist für Dezember 2023 geplant.

Aktionscode


Folge 8: Tag und Nacht in Tokio


Laufzeit: 122 Minuten, erhältlich in 1080p und 4K60

In Folge 8 kehren wir nach Tokio zurück – und stehen sofort im Stau. Schaffen wir es, Max rechtzeitig abzusetzen? Danach futtern wir uns ein wenig durch den Tsukiji-Fischmarkt, bevor wir eine Braumeisterin in ihrer Sakaduki Brewery besuchen. Auf zwei Hochhäusern nutzen wir eher ungewöhnliche Angebote, dann stärken wir uns in einem Yakiniku-Restaurant. Denn es steht ein Besuch im Club Nanae in Ginza an. Eine gefühlte Nacht, in Wahrheit aber sieben Monate später, ist Jörg erneut in Tokio unterwegs. Er verbringt einen Tag beim Tokyo Women Pro Wrestling, in der Wettkampf-Halle, im Gespräch mit zwei Wrestlerinnen und beim anschließenden Meet&Greet mit geduldig Schlange stehenden Fans. Dann schaut er dem Meister von Sushi Hide bei der Arbeit zu und lässt sich in einige Geheimnisse einweihen. In Ikebukuro lernen wir die charmante Touristen-Abzocke Muscle Girls Bar kennen – und lernen einmal mehr, dass man seine Gesprächspartnerinnen nicht nach dem Äußeren beurteilen sollte. Und dann geht's voll ins Nachtleben: In IP Tokyo, einem der 175 Night Clubs Tokios, verbringt Jörg zwei Nächte. Den Kontrast zu dessen "ehrlichen Mainstream" bietet zum Abschluss die Edel-Disco Raise in Ginza.
 

Folge 7: Von der Düne zur Teeplantage


Laufzeit: 60 Minuten, erhältlich in 1080p und 4K60

Von Fukuoka fahren wir nach Tottori, unser Weg führt erst auf der Autobahn und dann auch auf der Landstraße durch wunderschöne Natur. Unser Ziel sind die Sanddünen von Tottori, die man auf der "Nord-China-Route" nach Japan mit etwas Glück aus der Luft bewundern kann. Wir wollen dort das Sand-Museum besuchen und die japanweit geschätzten Matsuba-Krebse kosten. Dann fahren wir weiter in den Südosten, um in der für ihren Teeanbau berühmten Präfektur Shizuoka den Weg des Grünen Tees vom Feld (die Ernte hatte gerade begonnen) über diverse Säuberungs-, Veredelungs- und Produktionsschritte bis in die fertige Tüte zu verfolgen. Zwischendrin verraten wir euch die Besonderheiten von japanischen Autobahn-Raststätten und Hotelzimmern. Apropos Autobahn: Diese Folge wurde an nur drei Tagen gefilmt, in denen wir nebenbei 1.300 km im Auto zurücklegten.
 

Folge 6: Spurensuche auf Tsushima


Laufzeit: 47 Minuten, erhältlich in 1080p und 4K60

Zu Beginn von Episode 6 sind Max und Jörg immer noch in Fukuoka und besuchen erst mal ein Yakitori-Restaurant. Man sollte meinen, dass es simpel sei, Fleisch und Gemüse auf Spießchen zu stecken und zu grillen, aber wie praktisch alles, was Japaner machen, nehmen sie auch diese Zubereitungsform sehr ernst und zaubern vielfältige und schmackhafte Speisen daraus. Noch in derselben Nacht fahren wir auf die Fähre nach Tsushima, einer japanischen Insel nahe Südkorea. Dort wollen wir den Spuren des Playstation-Videospiels Ghost of Tsushima folgen. Finden sich markante Schauplätze aus dem Spiel in der Realität wieder, oder ist alles nur erfunden? Wird uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung machen? Aber auch die jeweils rund fünfstündige Hin- und Rückfahrt auf der Fähre hält Überraschungen bereit.

Folge 5: Von Hiroshima nach Fukuoka


Laufzeit: 61 Minuten, erhältlich in 1080p und 4K60

In Folge 5 verlassen Max und Jörg die Kansai-Region und fahren nach Hiroshima, wo es ein mehrstöckiges Gebäude mit zwei Dutzend Restaurants gibt. Was daran besonders ist? Dass diese zwei Dutzend Restaurants alle dieselbe Speise anbieten, Okonomiyaki. Im Friedenspark rund um den Ground Zero des ersten Atomwaffen-Einsatzes filmen wir Monumente und hören den Ausführungen einer freiwilligen Führerin zu. Einige Taifunschäden gibt es auf der Weiterfahrt zu sehen, doch wir erreichen über die Kammon-Brücke problemlos die Insel Kyushu und unser nächstes Ziel, Fukuoka. Dort besuchen wir einen vollautomatisierten Sushi-Laden, wundern uns über mediterrane Fake-Bauten in der Hakata-Bucht und schauen vom Fukuoka Tower in die Ferne. Im Ausgeh-Viertel Nakasu treffen wir Straßenmusiker, singen Karaoke und erleben Einheimischen-Anschluss in einem Yatai-Straßenrestaurant.
 

Folge 4: Kultur in Kyoto


Laufzeit: 61 Minuten, erhältlich in 1080p und 4K60

In Folge 4 bleiben wir erst noch in Osaka, um die Super Nintendo World zu besuchen, einem Vergnügungspark im Vergnügungspark Universal Studios Osaka. Dann steht eine authentische Teezeremonie in Kyoto an sowie der Silverpavillon, bevor wir zum Highlight kommen: Wir wohnen dem sonst geheimen Training einer berühmten Kyomai-Tanzschule bei und interviewen deren Inhaberin, die Tochter und Thronfolgerin sowie die führende Geisha der die Tanzschule nutzenden Geiko-Schule. Zum Ausklang geben wir uns und euch eine Wein- und Whiskey-Bar, und was diese mit dem Tempel einer wichtigen Sekte zu tun hat.
 

Folge 3: Schmiedekunst in Osaka



Laufzeit: 65 Minuten, erhältlich in 1080p und 4K60

Im bekannten Uji-Teeanbaugebiet, in der Gemeinde Wazuka, beginnen wir Episode 3. Nach einem Abstecher in die Hügel werden wir in die Geheimnisse der einzelnen Aufgüsse beim Trinken des Sencha eingeweiht. Dann geht es weiter zu einem Messer- und Schwertschmied in der Hafenstadt Sakai, der auch schon mit Videospielen (Monster Hunter) und Filmen (Rurouni Kenshin - The Beginning) zu tun hatte. Es erwarten euch tolle Bilder und viele Infos zu seinem Handwerk. In Osaka filmen wir, nach einem kleinen Mietauto-Malheur, die Zerlegung eines Wildfang-Fugu und bekommen den potenziell tödlichen Kugelfisch serviert, von der Haut bis zum Kopf. Wir streifen durch Dotonbori und suchen dann am späten Abend eine Gothic Bar auf.
 

Folge 2: Heisse Quellen & Hostessen


Laufzeit: 58 Minuten, erhältlich in 1080p und 4K60

Folge 2 führt uns nach Fujinomiya, das so heißt, weil es am Heiligen Berg Japans liegt. Wir erkunden ein großes Onsen-Bad und lassen uns darüber aufklären, was die "japanische Seele" gegen Tätowierungen und gemischte Bäder hat. Dann geht es weiter, vorbei an Sekigahara und nach Hikone, wo mit Hikone-jō eine der wenigen weitgehend erhaltenen Burgen aus der Edo-Zeit steht. Am Ufer des Biwa-Sees lassen wir uns in einem Ryokan Sukiyaki mit Ōmi-Fleisch schmecken, bevor wir schließlich in Kyoto landen. Das steht für Kultur und Tradition, und die werden wir auch noch erleben, aber heute steht der Besuch einer Kyabakura an, einer Hostess-Bar. Zum Schluss fahren bei Nacht in die tiefste Provinz.
 

Folge 1: Tokio tanzt und rockt


Laufzeit: 61 Minuten, erhältlich in 1080p und 4K60

In Folge 1 landen wir in Narita, machen einen Abstecher nach Chiba zur Tokyo Game Show und zu einem Kontrastprogramm ein paar hundert Meter weiter, erleben eine abendliche Matsuri (japanisches Volksfest) mit seiner ganz besonderen Atmosphäre, wohnen einem Schrein-Umzug bei, essen und lachen in einer Izakaya, versuchen die geheime Nintendo-Bar 84 (Hashi) zu finden, erleben das Gedränge der Shibuya-Kreuzung, sorgen uns wegen eines heranziehenden Taifuns, besuchen eine Indie-Rockband und nehmen am Ende unser Mietauto in Empfang, um Richtung Folge 2 zu fahren.
 

Du kannst die Japan-Doku 2022 sofort sehen – ohne Anmeldung und zum Sonderpreis: Klicke einfach auf die passende Medaille (Kauf per PayPal).

1.
Das Gold-Paket gibt dir sofort vollen Zugriff auf alle 8 Doku-Episoden – mit einer Gesamtspieldauer von fast 9 Stunden! Du siehst sie im Full-HD-Format (1080p, 60 Bilder/Sekunde). Zudem erhältst als Zugabe ein 175 Seiten starkes PDF-Magazin, in dem Projektleiter Jörg Langer diverse Reiseeindrücke und Schnappschüsse mit amüsanten Texten kombiniert.
2.
Das Blütenrosa-Paket gibt dir sofort vollen Zugriff auf alle 8 Doku-Episoden – mit einer Gesamtspieldauer von fast 9 Stunden! Du siehst sie in Ultra-HD-Auflösung (4K, 60 Bilder/Sekunde). Du bekommst nicht nur ein 175 Seiten starkes PDF-Magazin, in dem Projektleiter Jörg Langer diverse Reiseeindrücke und Schnappschüsse mit amüsanten Texten kombiniert, sondern auch das große Making-Of-Video, das dir von der Planung über die Technik bis hin zu Schnitt und Vertonung viele Einblicke bieten wird, inklusive den Gründen für die Patch-Reise im Mai 2023. Das Making Of ist für Dezember 2023 geplant.

Aktionscode

So funktioniert’s:

Du brauchst keine Anmeldung bei uns: Wir schicken sofort nach dem Kauf an deine bei PayPal hinterlegte E-Mail-Adresse deinen persönlichen Link, der zu deiner Japan-Doku-2022-Website führt. Speichere dir die E-Mail oder den Link gut ab, den du wirst ihn immer benötigen, wenn du deine Inhalte nutzen willst.

Kann ich die Doku ohne PayPal kaufen?

Wenn du keinen PayPal-Account hast oder anlegen willst, gibt es noch eine weitere Möglichkeit, dir die Latebird-Preise zu sichern: Auf unserer Hauptseite GamersGlobal.de gibt es die Latebird-Angebote ebenfalls. Du musst dich dann allerdings als User registrieren und die Dokufolgen und Bonusinhalte dort abrufen. Der Vorteil ist, dass du dann auch per Banküberweisung zahlen kannst (und dass es den „Bezahlbutton“ als schicke Medaille für dein Userprofil gibt).

Habe ich ein Widerrufsrecht nach dem Kauf?

Nein: Mit dem Klick auf einen der obigen Buttons und dem anschließenden Kauf stimmst du der Ausführung des Vertrages (also der Lieferung deines digitalen Inhalts, bestehend aus deiner persönlichen Japan-Doku-2022-Website) vor Ablauf der zweiwöchentlichen gesetzlichen Widerrufsfrist ausdrücklich zu. Dein Widerrufsrecht erlischt mit Beginn der Ausführung des Vertrages, also mit der Zusendung deines persönlichen Links. Dieses Einverständnis ist nötig, da wir uns leider dagegen absichern müssen, dass jemand unsere digitalen Inhalte kauft, teilweise oder ganz nutzt, und dann binnen zwei Wochen das Geld zurück verlangt. Bitte stelle vor dem Kauf sicher, dass dir unsere Art, Dokus zu machen, gefällt, etwa durch die oben verlinkten Japan-Dokus 2018.

Aber: Wir machen alle mal einen Fehler. Wenn du also irrtümlich bestellt hast und das schnell merkst, kontaktiere uns bitte unter japandoku@gamersglobal.de – wir finden dann bestimmt eine Lösung!

Kann ich später noch upgraden?

Ja, du kannst auf deiner persönlichen Website deine Stufe später upgraden, indem du einfach die Differenz zur höheren Stufe zahlst. Das sind 25 Euro von "Gold" auf auf „Blütenrosa“.

Ich habe ein Problem mit meinem persönlichen Link!

Dein persönlicher Link ist unbegrenzt gültig, allerdings musst du ihn nach Ablauf von 24 Stunden wieder neu anklicken, um ihn zu nutzen (deshalb funktioniert es nicht, einfach diese Seite zu bookmarken. Du kannst aber den Link selbst bookmarken). Solltest du die E-Mail mit dem Link einmal verlieren, ist das kein Problem: Klicke einfach auf diesen Link und gib dort die PayPal-E-Mail-Adresse ein, von der aus du den Kauf durchgeführt hast. Wir schicken dir dann sofort den persönlichen Link erneut zu.

Noch Fragen?

Wir freuen uns über Fragen, Lob und Kritik unter der E-Mail japandoku@gamersglobal.de

Bildnachweise: Jörg Langer