EA nicht präsent genug auf Wii?

Bild von Tim Gross
Tim Gross 24086 EXP - 20 Gold-Gamer,R9,S8,C9,A8
Dieser User hat bei der 10-Jahre-GG-Aktion mind. 25000 GGG gespendet.Dieser User hat bei der 10-Jahre-GG-Aktion mind. 10000 GGG gespendet.Dieser User hat bei der 10-Jahre-GG-Aktion mind. 5000 GGG gespendet.Dieser User hat bei der 10-Jahre-GG-Aktion mind. 1000 GGG gespendet.Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 10 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschrieben

1. Mai 2009 - 0:16 — vor 10 Jahren zuletzt aktualisiert

Peter Moore, Präsident von EA Sports, sagte in einem Interview mit Eurogamer, dass sein Unternehmen auf der Wii nicht präsent genug ist.

Moore äußerte weiterhin, dass er Nintendo´s Heimkonsole, besonders aber das neue MotionPlus System, als große Herausforderung ansieht - aber auch als Chance.

Wir müssen weiter an [Software] für die Wii arbeiten. Wenn ich mir die Wii und unsere Titel anschaue, dann sehe ich uns nicht da wo wir sein sollten. Wir müssen noch viel besser werden.

Moore spricht selbstverständlich nicht nur seine eigene Firma an. Seiner Meinung nach ist die Wii eine Herausforderung für die gesamte Industrie.

Die Wii bringt weiterhin immer neue Leute zu Videospielen, und wir sind mehr als dankbar dafür. Wir müssen diesen Vorteil ausnutzen und bessere Spiele produzieren und den Leuten das geben, was sie zur Zeit brauchen.

Seine Strategie fokussiert sich besonders auf Nintendo´s neue MotionPlus Erweiterung; die ersten EA Spiele, die davon Gebrauch machen, sind für den Sommer angekündigt: Tiger Woods 10 und Grand Slam Tennis. Außerdem arbeitet Electronic Arts an EA Active, was quasi einen Wii Fit Rivalen darstellt.

Mitarbeit