Bioshock-Verfilmung könnte doch noch kommen

Bild von joker0222
joker0222 76274 EXP - 27 Spiele-Experte,R9,S1,A10,J5
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

19. April 2014 - 6:27 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Bioshock ab 11,21 € bei Amazon.de kaufen.

Vor einiger Zeit sah es danach aus, als müssten alle Fans der beliebten Bioshock-Reihe ihre Hoffnungen auf eine filmische Umsetzung der Unterwasser-Dystopie begraben. Serienschöpfer und Creative Director Ken Levine höchstselbst verkündete im Jahr 2013, dass die Arbeiten daran auf seine Initiative hin eingestellt wurden (wir berichteten).

Nun gibt es allerdings neue Hinweise, die ein Wiederbeleben der Filmpläne vermuten lassen. Zwar gibt es keine offiziellen Aussagen, aber wie kotaku schreibt hat sich Sony Pictures im März die Domains bioshock-movie.com, bioshock-movie.net und bio-shock.net gesichert. Möglicherweise wurde also eine entsprechende Vereinbarung mit Rechteinhaber Take 2 getroffen und Sony ist bereit eine größere Summe in das Projekt zu investieren. Nach der Quasi-Schließung seines Studios Irrational Games ist auch wahrscheinlich, dass Levine nicht mehr in der Position ist, die endgültige Entscheidung hierüber zu treffen. Der Publisher hatte danach bereits angekündigt, an der Marke festzuhalten und "sieht weiterhin sehr viel Potential für neue Geschichten im Bioshock-Universum" (wir berichteten).

Für den ursprünglich geplanten Film waren noch Universal Pictures verantwortlich. Dem seinerzeit vorgesehenen Regisseur Gore Verbinski (Fluch der Karibik) sei allerdings das Budget von 80 Millionen Dollar zu gering gewesen, weswegen er das Projekt verlassen habe. Auch mit seinem Nachfolger Juan Carlos Fresnadillo konnte kein gemeinsamer Nenner gefunden werden. 

Es bleibt abzuwarten, ob Rapture tatsächlich jemals auf der Kinoleinwand zu bewundern sein wird und ob auch Ken Levine involviert ist. Vor seiner Zeit in der Videospielbranche war er selbst als Drehbuchautor tätig und im letzten Jahr wurde bekannt, dass er als Autor das Script zum Remake des 1976er Klassikers Logan's Run erstellen wird (wir berichteten).

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10459 - 19. April 2014 - 7:49 #

ist zu bezweifeln. man erinnere sich wieviele spiele-serien schon für eine verfilmung in planung waren. wirklich gemacht wurden nur sehr wenige, wie etwa prince of persia oder silent hill.

tragical (unregistriert) 19. April 2014 - 10:57 #

Resident Evil, Tomb Raider, Doom, Super Mario, Wing Commander, Tekken, Blood Rayne, Far Cry, Alone in the Dark, Max Payne, Hitman, Dead or Alive, Street Fighter, ...

Und das waren nur die Realverfilmungen.

Leser 14 Komm-Experte - P - 1995 - 19. April 2014 - 13:22 #

Dungeon Siege fällt mir noch ein. Und ganz neu: Need for Speed. Wobei ich ja immer dachte, dass die anderen Autofilme (The fast and the furious) Verfilmungen von TNFS seien.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 10459 - 19. April 2014 - 17:37 #

ich dachte da auch eher an halbwegs erfolgreiche filme ^^
nicht weiter erwähnenswerte gibts ja so einige dank boll ;)

Maximilian John Community-Event-Team - 9978 - 20. April 2014 - 23:12 #

Die erste Tomb-Raider-Verfilmung war relativ erfolgreich.

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 177967 - 19. April 2014 - 17:39 #

Bei manchen wäre man froh gewesen, wenn diese nie das Licht der Welt erblickt hätten. ^^

immerwütend 21 Motivator - P - 29569 - 20. April 2014 - 15:42 #

Bei dieser Liste würde ich das von allen sagen ^^

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 19. April 2014 - 9:24 #

Kenne kein Spiel das eine Verfilmung mehr verdient bzw. dessen Story diese am meisten hergibt als BioShock! Das Setting ist einfach einzigartig! Da kann man sehr viel draus machen! Auch für Nicht-Spieler kann da ein sau geiler Film draus werden wenn man es richtig macht!

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 19. April 2014 - 9:48 #

Allein um die sagenhafte Kulisse mal auf der großen Leinwand zu sehen, würde ich mir den Streifen schon ansehen (selbst wenn es voraussichtlich "nur" CGI sein wird)! Denn wenn man mal ehrlich ist, dann ist Rapture ganz klar der eigentliche Star von Bioshock.

/EDIT
A propos Sony & Bioshock: Was ist eigentlich auf dem Vita-Ableger geworden? Wurde der schon gecancelt?

joker0222 27 Spiele-Experte - P - 76274 - 19. April 2014 - 10:12 #

wurde der überhaupt jemals angekündigt? ich meine über das hier hinaus: http://www.gamersglobal.de/news/73289/bioshock-fuer-psvita-levine-immer-noch-in-verhandlungen

persönlich bin ich der meinung, dass ein bioshock-spiel auf große konsolen und den PC, aber nicht auf die Vita gehört. Obwohl ich selbst eine habe.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 19. April 2014 - 11:31 #

Also ich meine mich an das Bild erinnern zu können, wie Ken Levine das bei irgendeiner Sony-PK auf der E3(?) mal angekündigt hat (inkl. übergroßem Logo auf dem Screen im Hintergrund). Aber vll trügt mich mein Gedächtnis auch ;P

/EDIT:
Hier ha'm war's doch (so ähnlich):
http://tinyurl.com/89gm7os

joker0222 27 Spiele-Experte - P - 76274 - 19. April 2014 - 11:51 #

"Angekündigt" wäre da wohl zuviel gesagt. Außerdem war das 2012, also noch etwa ein Jahr vor obiger News.
Mich würde aber trotzdem nicht wundern, wenn sowas in Zukunft käme. Take 2 will die Marke bestimmt noch etwas melken.

E.M.P.-Error 08 Versteher - 196 - 19. April 2014 - 11:43 #

ABER WEHE des wird so ne PG-13 Grütze!
mMn kann ein Bioshock-Film eigentlich nur mit nem R-Rated funktionieren.
Aber nachdem halt ein paar größere R-Rated-Film (z.B. Watchman) ziemlich abgekackt haben wird das wahrscheinlich leider eher unwahrscheinlich.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 31443 - 19. April 2014 - 14:22 #

War nicht auch einer der Gründe, weshalb Verbinski ausgestiegen ist, dass er einen R-Rated-Film machen wollte, aber Universal das nicht wollte, da sie befürchteten, dass sich der Film dann nicht rentieren würde?

Naja, ich würde mich jedenfalls über einen guten Bioshock-Film freuen, Rapture hat einfach Potential für eine tolle Verfilmung.

burdy 15 Kenner - 2738 - 19. April 2014 - 14:27 #

Ich hege starke Zweifel, dass ein Studio ernsthaft in Betracht bezieht, einen gut 3-stelligen Millionenbetrag in die Verfilmung eines mittelmäßig erfolgreiches Videospiels zu stecken, basierend auf einem Buch, dass (zu Recht) außerhalb der USA kein Mensch kennt.

Zumal es ja schon eine Verfilmung zu dem Thema gibt:
http://www.youtube.com/watch?v=AF9QT43uDQU

Galford 12 Trollwächter - 1123 - 19. April 2014 - 22:15 #

Edit: Okay, Bioshock basiert auf keinem Buch. Das es fast immer irgend welche Inspirationsquellen (Ayn Rand) gibt, dass soll ja nicht bestritten werden, aber trotzdem basiert Bioshock nicht direkt auf einer Buchvorlage. Auch der von dir verlinkten Trailer sieht überhaupt nicht nach Bioshock aus. Gerade im Kino, ist die visuelle Gestaltung eines Film sehr wichtig, da darf eine Story auch gerne von ähnlichen Stories inspiriert sein, und trotzdem bleibt so ein Film in vielen Bereichen einzigartig. Ich beweifle zwar auch, dass man in einen Bioshock-Film einen dreistelligen Millionen-Betrag investiert, aber teils aus anderen Gründen, als du.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 20. April 2014 - 10:43 #

Hollywood hat "Schiffe versenken" verfilmt!! Da is also alles möglich! ;)

burdy 15 Kenner - 2738 - 20. April 2014 - 11:48 #

Ich glaub nach der Verfilmung einer Achterbahn und Schiffe versenken ist man da etwas vorsichtiger geworden :)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35024 - 19. April 2014 - 17:40 #

Wenn die jetzt wirklich einen Film ohne Levines Einfluss durchdrücken, wird das garantiert ein massenkompatibler PG-13-Langweiler mit mittlerem Budget. Mit viel Glück findet man einen enthusiastischen Regisseur bzw. Autor, der den Spirit der Vorlage einzufangen weiß, aber ich glaube nicht so recht dran... vorausgesetzt, an der ganzen Sache ist überhaupt etwas dran. Domains werden oft auch einfach mal so gesichert, damit kein anderer irgendwas inoffizielles damit anfangen kann.

immerwütend 21 Motivator - P - 29569 - 20. April 2014 - 15:44 #

Scheint auch hier der Fall zu sein. Bei wirklichem Interesse würde die ganze Geschichte deutlich schneller und engagierter durchgezogen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit