Tipps für Superhelden

Batman - Arkham City

Batman - Arkham City lebt nicht zuletzt von der großartigen Inszenierung, der stimmungsvollen Spielwelt und den coolen Superhelden-Gadgets. Die Kämpfe erledigen sich aber nicht von selbst und gerade die unzähligen Riddler-Rätsel sind oftmals knifflig. In diesem und weiteren Guides geben wir euch eine kleine Hilfestellung.
Benjamin Braun 21. Oktober 2011 - 18:10 — vor 2 Jahren aktualisiert
Keine Frage: Mit Batman - Arkham City hat der britische Entwickler Rocksteady Studios ein hervorragendes Superhelden-Spiel abgeliefert, das nahe an der Perfektion ist (GG-Test: 9.5). Es bietet jede Menge Action, aber verlangt bei der Lösung der Riddler-Rätsel und auf der Suche nach den Trophäen auch Köpfchen und Ausdauer. Dabei kommen auch oft die zahlreichen Gadgets Batmans zum Einsatz, die clever angewandt werden wollen.

Ob im Kampf oder bei den Rätseln; eine kleine Hilfestellung kann nicht schaden. Deshalb möchten wir euch in unserem mehrteiligen Guide mit allgemeinen Tipps zu Spiel und Charakterentwicklung sowie hilfreichen Hinweisen zu den Kämpfen und Stealthabschnitten versorgen. Dies ist aber nur ein kleiner Teil unseres Batman-Arkham-City Guides: Der weitaus größere versteckt sich hinter dem unschuldigen Titel "Alle Riddler-Rätsel gelöst". Darin wollen wir euch bei der Suche nach den 69 Riddler-Trophäen unter die Arme greifen und geben euch einen vollständigen, bebilderten Leitfaden an die Hand, den ihr über den Serienkasten auf der rechten Seite erreicht.

Allgemeine Tipps
  • In Batman - Arkham City gibt es eine ganze Reihe von Nebenmissionen, die mehr oder weniger unabhängig von der Story laufen. Einige davon lassen sich sehr gut im Rahmen der Haupthandlung gleich miterledigen. Es schadet also nicht, jede Nebenmission zunächst einmal zu starten. Denn ihr könnt zu fast jedem Zeitpunkt wieder zur Haupthandlung zurückkehren. Besonders die "Brüchige Allianz", die Nebenmission von Schurke Bane, den ihr in einem Gebäude südlich des Polizeireviers im Nordosten von Gotham findet, solltet ihr direkt annehmen. An den Titan-Behältern, die ihr für ihn zerstören sollt, kommt ihr im Laufe der Hauptmissionen größtenteils sowieso vorbei. Andernfalls müsst ihr dafür später nochmal extra an die sechs Fundorte zurückkehren.
  • Die Parcours des Erweiterten Realitäts-Training erledigt ihr am besten direkt.
    Zu den Nebenmissionen zählt auch das "Erweiterte Realitäts-Training", bei dem Batman ein paar Flugparcours bewältigen muss. Die ersten vier davon, die die erste von zwei Stufen darstellen, sind noch nicht allzu schwer. Ihr solltet sie unbedingt möglichst früh absolvieren, da danach das Schubupgrade für den Gleithaken freigeschaltet wird. Damit katapultiert sich Batman über Hauskanten hinweg, was euch deutlich schneller durch Gotham reisen lässt. Das sieht also nicht nur klasse aus, es spart euch auch Zeit.
  • Im Spiel sind 400 Riddler-Trophäen versteckt, die größtenteils relativ simpel zu erreichen sind. In der Stadt oder innerhalb von Gebäuden solltet ihr immer wieder mal in den Detektiv-Modus schalten (LB beziehungsweise L1). Dann werdet ihr oft Wände entdecken, die ihr bloß mit Explosivgel zum Einsturz bringen müsst, um an die grünen Fragezeichensymbole zu kommen. Auch hinter verschlossenen Rolltoren, die ihr mit dem neuen Elektro-Tool öffnet, oder hinter den Gittern, die Batman wie in der Anstalt im ersten Teil von der Wand reißen kann, findet ihr immer wieder versteckte Zugänge, hinter denen sich Sammelobjekte verbergen.
  • Solltet ihr Riddler-Trophäen entdecken, an die ihr noch nicht rankommt, weil euch noch ein dafür notwendiges Gadget fehlt oder ihr einfach nicht auf die Lösung kommt, könnt ihr sie im Detektiv-Modus per Objektmarkierung (das Objekt anvisieren und LB beziehungsweise L1 kurz gedrückt halten) dauerhaft auf der Karte verzeichnen. So findet ihr sie im Bedarfsfall leichter wieder.
  • Nutzt den Detektiv-Modus immer dazu, um euch einen Überblick zu verschaffen. In einem Spielabschnitt, in dem euch Scharfschützen begegnen, müsst ihr zum Beispiel unbedingt beachten, wer in welche Richtung blickt. Werdet ihr beim Ausschalten eines Gegners erwischt, informiert der Zeuge grundsätzlich seine Kameraden, was meist euer Todesurteil bedeutet.
  • Die Autosave-Funktion im Spiel ist nicht immer hilfreich. Arkham City speichert zwar grundsätzlich, wenn ihr ein Gebäude oder den nächsten Raum betretet, nicht aber nach jeder Aktion. Sterbt ihr zum Beispiel unmittelbar nach dem Einsammeln einer Riddler-Trophäe, an die kein größeres Rätsel geknüpft ist, müsst ihr sie nach eurem Tod erneut einsammeln. Das kann zumindest nachdem ihr die Story bereits abgeschlossen habt, häufiger passieren. Deshalb solltet ihr zwischendrin immer wieder mal kurz ein Gebäude aufsuchen, um den aktuellen Fortschritt zu sichern.
  • Einige Gadgets und Ausrüstungs-Gegenstände müssen erst freigeschaltet werden. Upgrades des Batsuits sind besonders Einsteigern zu empfehlen.
    Batman erhält für fast jede Aktion im Spiel Erfahrungspunkte. Das gilt für das Besiegen von Gegnern genauso wie für das Auflesen von Sammelobjekten, das Zerstören von Joker-Zähnen oder das erfolgreiche Absolvieren der diversen Challenges. Immer, wenn ihr 7500 Punkte beisammen habt, steigt Batman eine Stufe auf und ihr dürft einen Punkt in ein Ausrüstungsupgrade oder eine neue Spezialkombo investieren. Wer sehr schnell in den Kämpfen stirb, sollte sich früh auf die Aufwertung des Batsuits konzentieren. In jeweils vier Stufen verbessert ihr die Widerstandsfähigkeit des Anzugs gegenüber Nahkampfschaden (Kampfpanzer) beziehungsweise Projektilen (Kugelsichere Panzerung). Beides sichert euch ein längeres Überleben.
  • Möglichst früh solltet ihr auch den Spezialkombo-Schub freischalten. Spezial-Kombos kann Batman anfangs erst ab einem Kombo-Zähler von 8 ausführen (und dann jeweils bei 16, 24 und so weiter). Mit dem Spezialkombo-Schub-Upgrade sinkt diese Grenze auf 5, die ihr logischerweise wesentlich schneller erreicht.
  • Manche Einheiten in den Schleichpassagen sind mit Störsendern ausgerüstet, die euren Detektiv-Modus de
    Anzeige
    aktivieren. Ihr solltet sie immer als erstes ausschalten, damit ihr möglichst schnell wieder euren "Röntgenblick" einsetzen könnt. Nur damit verschafft ihr euch in diesem Spielabschnitten einen guten Überblick über die Situation und könnt wie gewohnt einen Gegner nach dem anderen außer Gefecht setzen.
  • Generell solltet ihr versuchen, möglichst hohe Kombo-Zähler zu erreichen. Je höher der Zählerstand, umso größer fällt der Erfahrungspunkte-Bonus aus, den ihr in besser Ausrüstung und Spezialangriffe ummünzen könnt.
  • Achtet in der Umgebung auf zerstörbare Objekte wie Kameras, Luftballons oder Joker-Zähne. Sie alle sind leicht zerstörbar und bringen kleine XP-Boni.
  • Wenn ihr in den Schleichabschnitten Probleme habt, weil euch die neuen Gegner mit Wärmesichtgeräten zu schnell entdecken, solltet ihr früh in die Wärmesignatur-Tarnung investieren. Damit kann Batman weiterhin nicht gesehen werden, so lange er sich auf einem der höhergelegenen Aussichtspunkte befindet. Aber auch nur dann, wenn er sich nicht bewegt.
Auf der Karte findet ihr alle wichtigen Orte für Haupt- und Nebenmissionen. Riddler-Trophäen, die ihr nicht direkt erreicht, weil euch Gadgets fehlen oder ihr gerade etwas anderes machen wollt, könnt ihr auch scannen, damit sie dauerhaft auf der Karte eingezeichnet werden. Dank eigener Wegmarkierungen findet ihr den Weg problemlos wieder zurück.
immerwütend 18 Doppel-Voter - 10066 EXP - 23. August 2014 - 13:56 #

Drei Jahre und kein einzige Kommentar???
Sehr merkwürdig...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang