WiiU: Iwata gibt Nintendo Schuld für schlechte Verkaufszahlen

WiiU
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 341100 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschrieben

19. Juni 2013 - 10:56 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
WiiU ab 419,00 € bei Amazon.de kaufen.

Insgeheim hatte Nintendo wahrscheinlich schon die Hoffnung, mit der Ende 2012 veröffentlichten WiiU zumindest ansatzweise große Erfolge feiern zu können wie mit dem Vorgänger Wii. Gemessen an den Erwartungen verlief die Markteinführung im eigentlich so umsatzkräftigen Weihnachtsgeschäft insbesondere in Europa, aber auch auf dem so wichtigen nordamerikanischen Markt für den japanischen Hersteller alles andere als gut. Selbst Ubisoft, die mit ZombiU einen WiiU-exklusiven Launch-Titel auf die neue Nintendo-Konsole brachten und noch weitere plattformexklusive Titel angekündigt hatten, schraubten rasch ihre Erwartungen zurück – verkündeten, bis auf Weiteres keine WiiU-exklusiven Spiele mehr zu entwickeln und entschieden sich zudem, Rayman Legends zu verschieben und doch auch direkt auf anderen Plattformen zu veröffentlichen (wir berichteten). Abgesehen von Warner Bros. entsagen auch alle anderen großen Third-Party-Anbieter wie Electronic Arts fürs Erste ihren WiiU-Support mit Exklusivtiteln.

Nintendo-Chef Saturo Iwata hat sich nun gegenüber CNBC zur schleppenden Verkaufsentwicklung geäußert. Die Schuld für die äußerst schleppende Verkaufsentwicklung, schiebt er dabei nicht auf andere, sondern verortet sie bei Nintendo selbst:

Das muss man uns ankreiden. Wir haben unsere [Marketing-]Bemühungen schleifen lassen, weshalb den Konsumenten auch heute noch nicht bewusst ist, was so gut und einzigartig an der WiiU ist. Wir versuchen immer, einzigartig zu sein, aber es bedarf einiger Anstrengungen unsererseits, den Leuten klarzumachen, was die besonderen Reize dessen sind, was wir tun [...] Es ist uns nicht gelungen, wenigstens ein Programm zu liefern, das den Leuten vermittelt: OK, das ist wirklich etwas ganz anderes.

Iwata meint, dass sobald die Leute einmal mit der WiiU gespielt hätten, würde ihnen diese Andersartigkeit bewusst werden und sie würden genau das auch würdigen. Allerdings habe man dabei versagt, sie überhaupt erst an diesen Punkt zu bringen. Was seiner Meinung nach fehlte, war ein Spiel wie Wii Sports, das in seiner Einfachheit zum Ausprobieren animiert. Um die WiiU doch noch auf die Erfolgsspur zu führen, sei deshalb vor allem das Spiele-Angebot entscheidend, wobei das der kommenden Monate genau darauf ausgerichtet sei.

Deshalb sieht Iwata auch keinen Grund, pessimistisch in die Zukunft zu blicken. Wenn Nintendos Ziel gelingt, mit seinem künftigen Spieleveröffentlichungen auch die Verkaufszahlen der Konsole anzuheizen, würden auch die Dritthersteller vielleicht wieder einen Grund haben, ihre Produkte für WiiU umzusetzen, so Iwata. Mit einer Preissenkung scheint Nintendos Strategie zunächst nicht einher zu gehen.

Da wir von Beginn an einen sehr aggressiven Preis gewählt,  haben glauben wir nicht, dass uns diese Option leichtfallen würde.

Mit "aggressiv" meint Iwata wohl, dass Nintendo seine Konsolehardware an sich erstmals in der Firmengeschichte nicht gewinnbringend verkauft. Im Vergleich mit den etwa gleich leistungsstarken, aber preisgünstigeren Konkurrenz-Konsolen PS3 und Xbox 360, wirkt Iwatas Sicht auf den Preis etwas sonderbar. Ob Nintendos Plan, die Hardware-Basis ohne Preissenkung (in Deutschland kostet das Grundmodell offiziell weiterhin 300 Euro, viele Händler bieten es allerdings bis zu 100 Euro günstiger an) stark zu vergrößern, mit der Strategie aufgehen wird, bleibt abzuwarten. Auf der E3 hatte Nintendo mit Mario Kart 8, Super Smash Bros., Super Mario 3D World oder Donkey Kong Country - Tropical Freeze immerhin einige potenzielle Hochkaräter angekündigt. Um die Dritthersteller wieder zurück ins Boot zu holen, dürfte aber einiges passieren müssen. Nach den letzten, offiziell von Nintendo genannten Verkaufszahlen Ende April verkaufte sich die WiiU weltweit knapp 3,5 Millionen Mal.

Aladan 23 Langzeituser - - 38180 - 19. Juni 2013 - 10:58 #

Und es liegt meiner Meinung nach immer noch daran, dass die großen exklusiven Fehlen. Wo ist ein Metroid, wo ein Zelda? Diese Spiele wollen die Leute als Kaufgrund!

Necromanus 16 Übertalent - P - 4707 - 19. Juni 2013 - 11:02 #

Ich denke auch dass ein Zelda oder Metroid viele Käufer holen würde. Abgesehen davon warte ich als WiiU-Besitzer auch auf ein Zelda :-)

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7624 - 19. Juni 2013 - 11:04 #

Jo, das stimmt leider. Es gäbe vieles, was sie tun könnten (oder andere tun lassen könnten): ein neues Secret of Mana mit 3er lokalem Multiplayer Support, ein neues F-Zero, die von dir erwähnten Metroid oder Zelda mit einem coolen Kniff über das Gamepad (eventuell echter lokaler Coop). Da würden einige meiner Freunde zugreifen, die früher Nintendo Fans waren und mittlerweile nur eine PS3 haben.

Aladan 23 Langzeituser - - 38180 - 19. Juni 2013 - 11:08 #

Genau das meine ich. Die wissen das doch selbst gut genug. Solche Dinge müssen zum Start kommen, wenn man schon keinen guten Drittanbieter-Support hat.

Jetzt kommen erst wieder alle Exklusiven, die man sich nebenher mal so holt aber auf die wahrscheinlich die wenigstens wirklich warten.

Die Taktik scheint die gleiche wie beim 3DS. Der Start war mehr als mies und jetzt werden wir förmlich mit Granaten überschüttet.

Sobald Zelda und Metroid für die WiiU kommt (und damit meine ich nicht einen alten Aufguss) bin ich dabei und hole mir eine.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21271 - 19. Juni 2013 - 11:11 #

Kenne da einige die sich instant eine WiiU kaufen werden, wenn ein neues F-Zero kommt.

Aladan 23 Langzeituser - - 38180 - 19. Juni 2013 - 11:18 #

Ja, das fällt bei mir auch unter Must-have. ;-)

X3oN 08 Versteher - 218 - 19. Juni 2013 - 12:02 #

Au ja ein neues Secred of Mana für die Wii U das wäre für mich dann auch ein grund, aber da sehe ich leider ehr wenig hoffnung

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 1984 - 19. Juni 2013 - 14:09 #

ebenso bei mir.

Thomas Barth 21 Motivator - 27690 - 19. Juni 2013 - 11:15 #

Ein separat erhältliches Metroid und Zelda überzeugen die Kunden nicht so sehr, wie ein beigelegtes Tetris, Super Mario World oder Wii Sports. Nintendo Land war eine gute Idee, aber dafür einen Aufpreis gegenüber der Basic zu verlangen, war ein großer Fehler.

Wenn man einen Kaufgrund bei einer Nintendo-Konsole benötigt, dann ist es der das man auspacken und sofort mit dem Spielen anfangen kann, ohne sich ein Spiel dazu zu kaufen oder stundenlang auf ein Update warten zu müssen.

RomWein 14 Komm-Experte - 2218 - 19. Juni 2013 - 15:10 #

Metroid leidet zudem nicht nur seit Other M unter (für Nintendo-Verhältnisse) eher schwachen Verkaufszahlen. Glaube auch nicht, dass man damit einen Verkaufsboom ausgelöst hätte und dass kein großes neues Zelda ein Jahr nach Skyword Sword kommt, ist auch nicht verwunderlich.

WiiU Basic mit NSMBU im Bundle für 299,- € hätte da evtl. schon mehr bewirkt, aber ich glaube die Zeiten sind vorbei, wo Nintendo so einen potentiellen Top- bzw. Long-Seller von Anfang an einer neuen Konsole beilegt. Dennoch war es damals beim SNES klasse, als es zum Launch zusammen mit SMW ausgeliefert wurde. Auspacken, anschließen und dann gleich eines der besten Jump'n'Runs seiner Zeit zocken können... das waren noch Zeiten. :D

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7624 - 19. Juni 2013 - 15:17 #

Nintendo Land ist eine nette Demo um die neue Konsole der Familie zu zeigen, aber mehr auch nicht. Ich hab das genau einmal im Single Player gespielt, vollkommen witzlos. Im Multiplayer ist es nett, aber trotzdem kein Kaufgrund für die Konsole.

Gorny1 16 Übertalent - 4728 - 19. Juni 2013 - 11:29 #

Ja, ich kanns echt nicht verstehen... das ist doch eine simple Rechnung. Ein TOP-Spiel das jeder haben will bei Release fertig zu haben. Das will dann jeder haben und die Konsole verkauft sich super. Dann kommt der ganze Kleinkram und Drittanbieter, bis dann der nächste Hit nachgeschoben wird. Easy going... eigentlich.

Aladan 23 Langzeituser - - 38180 - 19. Juni 2013 - 11:30 #

Dieses "eigentlich" ist leider seit langer Zeit das Problem von Nintendo.

Gorny1 16 Übertalent - 4728 - 19. Juni 2013 - 11:32 #

Ja. Ich kenne mich da nicht so aus, aber ich denke da müsste wohl mal ein Führungswechsel stattfinden, denn die legen doch die Marketingstrategieen aus, oder nicht?

Aladan 23 Langzeituser - - 38180 - 19. Juni 2013 - 11:37 #

Puh, das ist eine gute Frage. Auf jeden Fall macht Nintendo mit seiner Strategie eindeutig Fehler.

Ich finde es unfassbar, das noch kein einziges Nintendo Core-Game angekündigt wurde, das neue Mario zählt für mich auch nicht darunter, da es auch wieder nur ein weiteres (sicher sehr gutes) Koop-Spiel wird.

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 19. Juni 2013 - 16:29 #

Und Koop-Spiele sind nicht Core? Portal 2 ade!

helba1 13 Koop-Gamer - P - 1734 - 19. Juni 2013 - 21:33 #

Manche pachten das Core einfach nur für die Art Spiele, die sie gerne als solche sehen würden. Nach seiner Logik wäre ein Koop Spiel kein Core.

Aladan 23 Langzeituser - - 38180 - 20. Juni 2013 - 8:51 #

Für mich sind die Core-Games Systemseller. Das ist bei Nintendo z. B. ein Zelda.

Auf der Playstation ist für mich ein The Last of us oder God of War ein Core-Game.

Auf der Xbox ist Halo ein Core-Game.

Koop Spiele sind (bis auf wenige Ausnahmen) meistens reine Partygames, vor allem auf Nintendosystemen.

Auf andere Systemen, vor allem dem PC zähle ich auch Koop Spiele teilweise als Core-Game, nur gibt es da nicht wirklich viele Exklusive ;-)

Ganon 23 Langzeituser - P - 38237 - 20. Juni 2013 - 10:24 #

Also mittlerweile gibt es doch etliche Shooter mit Koop-Modus, wie Left 4 Dead oder Borderlands, da kann man wirklich nicht sagen, dass Coop Games meist Casual sind.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21879 - 19. Juni 2013 - 12:16 #

Nintendo hatte zum Release New Super Mario Bros U. Der Vorgänger hat sich immerhin besser verkauft als die beiden Zeldas, Metriod und Mario Galaxy ZUSAMMEN.

Cohen 16 Übertalent - 4517 - 19. Juni 2013 - 12:46 #

Was ich bis heute nicht verstehe, warum sich New Super Mario Bros Wii deutlich besser verkauft hat als Siper Mario Galaxy 1 + 2

Lag es am Multiplayer? Hat die dreidimensionale Levelstruktur viele Casuals abgeschreckt, weil sie damit überfordert waren und den Weg nicht fanden?

Gorny1 16 Übertalent - 4728 - 19. Juni 2013 - 14:05 #

Ähm... also ich als Core-gamer hasse alle 3D-Plattformer und ich kenne einige Leute die diese auch nicht mögen. Das ist hauptsächlich wohl Geschmackssache. Aber ich finde es nicht sonderlich verwunderlich, dass sich New Super Mario Bros sich so gut verkauft, schließlich gab es da eine lange Durststrecke für 2D-Mario-Fans. Ich weiß nicht ob es auf den jüngeren Gameboysysteme Spiele dieser Art gab, aber auf den Konsolen gab es doch nach dem SNES nur Paper Mario...

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7624 - 19. Juni 2013 - 15:18 #

Dito, ich hasse 3D Jump'n'runs

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 19. Juni 2013 - 16:30 #

Ist natürlich Geschmackssache. Ich bin mit 3D-Jump-and-runs aufgewachsen und schätze sie in gleichem Maße wie 2D-Hüpfer.

RomWein 14 Komm-Experte - 2218 - 19. Juni 2013 - 20:36 #

Ich hatte damals immer das Problem, dass ich viele 3D-JnRs eher als Rückschritt betrachtet habe. Klingt zwar im ersten Moment seltsam, aber 2D-JnRs waren damals einfach schon relativ weit und die SMB-Reihe ohnehin ziemlich perfektioniert, was man auch daran erkennt, dass die NSMB-Reihe nach mittlerweile über 20 Jahren rein vom Gameplay her auch nichts großartig anders macht als SMB3 und SMW.

Bei Super Mario 64, das als es erschien natürlich das Non-Plus-Ultra war, hatte ich aber immer das Gefühl, dass einiges noch ziemlich unausgereift war... sei es nun die Kamera, die Steuerung oder Teile des Gameplays. Die ersten 3D-Marios, die für mich von der Spielbarkeit her auf Augenhöhe mit den besten 2D-Marios sind, waren SMG2 (SMG1 war auch schon ok, wenn dennoch nicht so toll wie der Nachfolger) und SM3L. Vor allem so wie SM3L ist, hätte ich mir damals schon SM64 gewünscht, da es einfach näher an den 2D-Teilen dran ist und für mich die gelungenere Konvertierung in die 3. Dimension darstellt (zumindest aus damaliger Sicht).

Von daher kann ich gut verstehen, wenn jemand sagt, dass er 2D-JnRs liebt, aber mit 3D-JnRs wenig bis gar nichts anfangen kann. :)

wolf110699 09 Triple-Talent - 261 - 19. Juni 2013 - 19:41 #

Gamecub auch gg

Gadreel 11 Forenversteher - 797 - 19. Juni 2013 - 14:32 #

meiner Meinung nach ist New Super Mario Bros auch deutlich schwerer als Galaxy ...

RomWein 14 Komm-Experte - 2218 - 19. Juni 2013 - 14:59 #

Dürfte wohl daran liegen, dass ein NSMB jeder Spielen kann und auch jeder damit Spaß hat. Für mich sind das beispielsweise Pflichttitel, allein aus Tradition wegen und weil man mit dem Kauf eigentlich nichts falsch machen kann. Auch meine Nichte hat NSMB sowie NSMB2 wie verrückt auf DS/3DS gespielt bzw. spielt sie immer noch und hat dabei genauso viel Spaß wie ich damals mit den SMB-Spielen auf NES und SMW auf dem SNES. Sind einfach zeitlose Klassiker, die man in so gut wie jeder Altersklasse genießen kann. :)

Wie du schon schreibst, sind SMG1+2 wegen der Level-Architektur bzw. dem Gameplay etwas komplexer. Selbst mir geht es so, dass ich eine Runde NSMB deutlich lockerer und entspannender finde als die Sternejagd in SMG. Was natürlich nicht heißt, dass ich SMG1+2 schlecht finden würde, ganz im Gegenteil.

Nebenbei bemerkt, hat es Nintendo mit Super Mario 3D Land ganz gut geschafft, sowohl 2D- als auch 3D-Mario-Gameplay unter einen Hut zu bekommen. Von daher war die Wahl, Super Mario 3D World für WiiU zu bringen anstatt eines "richtigen" 3D-Marios, gar nicht mal so verkehrt.

Guybrush77 (unregistriert) 19. Juni 2013 - 17:37 #

Dein posting suggeriert das casual gamer lieber 2d als 3d spiele zocken (ich bezieh mich jetzt gar nicht auf den nachgeschobenen anhang das sie unfähig dazu seien)... ?!

Ich bin Jahrgang 77 und das letzte jump and run das ich gespielt habe war smw... Erst mit rayman origin kam das jump and run zurück. Hab jetzt nen ds und wii geholt und ich liebe nsmb. Jump and run hat 3d fast 20 jahre für mich gekillt und advebtures genauso. Komisch jetzt sind sie wieder in 2d (bsp. Deadalic) und so viele freuen sich... Alles casuals oder was...

Ich fürchte leute mit deiner einstellung haben die hersteller gelenkt und mir viel spass versaut.

Cohen 16 Übertalent - 4517 - 19. Juni 2013 - 21:47 #

Ich habe nichts gegen 2D-Jump'n'Runs. Ich hatte einen Heidenspaß mit Rayman Origins, derzeit zocke ich begeistert Donkey Kong Country Returns 3D und freue mich tierisch auf Rayman Legends. Auch sämtliche LittleBigPlanet-Spiele habe ich mit Begeisterung gespielt.

Worauf ich hinaus wollte: die Spielmechanik bei den 2D-Jump'n'Runs ist eine andere... das Leveldesign ist linear und schlauchförmig und man muss nicht groß suchen, wo es überhaupt lang geht. In den meisten Fällen beginnt man am linken Ende des Levels und der Ausgang ist am rechten Ende.

Und durch die Linearität eignen sie sich auch besser für Multiplayer-Partien als eine offene Welt wie bei Super Mario 64, Super Mario Sunshine, Super Mario Galaxy 1 + 2, Banjo Kazooie und Banjo Tooie... das könnte ein Aspekt sein, dass sie sich besser verkaufen.

Bei den 3D-Marios wird deutlich mehr mit der Spielmechanik experimentiert als bei der NSMB-Serie, die eher auf Nummer sicher geht und nur minimale Veränderungen bringt.

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 19. Juni 2013 - 11:07 #

Der Name wird sicherlich auch ne Rolle spielen.

Der Gelegenheitsspieler wird sicherlich nicht so schnell erkennen das die WiiU eine völlig andere Konsole ist als die Wii.

Goldfinger72 15 Kenner - 3140 - 19. Juni 2013 - 11:17 #

Nicht rumphilosophieren, Nintendo - wer an was oder wem Schuld ist, ist (fast) egal. Bringt mehr (exklusive) Spiele raus! Die Hardware ist toll und ich spiele auch sehr gerne mit der Wii U. Aber es fehlt einfach (aus meiner Sicht) noch immer ein Titel wo man als Spieler nicht einfach anders kann als sich eine Wii U zu kaufen...

Pfarra2k 13 Koop-Gamer - 1223 - 19. Juni 2013 - 11:48 #

Naja so toll finde ich die Hardware nicht. Ich frage mich immernoch, warum sie einen Prozessor, der so viel schlechter ist als in den anderen Systemen, eingebaut haben..

Goldfinger72 15 Kenner - 3140 - 19. Juni 2013 - 12:12 #

Ich habe mir noch nie ein Nintendo Produkt wegen der Hardware an sich gekauft. Und sooooo schlecht ist sie ja nun auch nicht, als dass man von den Spielen Augenbluten bekommen würde, finde ich.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 19. Juni 2013 - 12:19 #

Ganz im Gegenteil. Das Zelda-Spiel in Nintendoland hat einen unheimlich plastischen Arcade-Look. Und die Videos von Mario 3D World, Donkey Kong und Mario Kart 8 sehen großartig aus. Kann es kaum abwarten sie auf dem heimischen Screen zu erleben.

Aladan 23 Langzeituser - - 38180 - 19. Juni 2013 - 12:21 #

Wie gesagt, auf die Hardware kommt es bei Nintendo auch nicht wirklich an. Ihre Spiele haben einen ganz eigenen Look und legen keinen Wert auf Fotorealismus, daher ist auch keine Ultrahighend Hardware nötig.

Trotzdem fehlen eben die Titel, ohne die bringt auch eine mittelmäßige Hardware nichts. :-/

helba1 13 Koop-Gamer - P - 1734 - 19. Juni 2013 - 22:54 #

Software sells Hardware. Die beste Hardware bringt auch nichts ohne entsprechnde Software.

Und ab Zelda oder Mario Kart bin ich auch wieder dabei.
Oder vielleicht zaubert ja auch noch irgend wer nen anderen netten Titel aus dem Hut.

MrWulf 10 Kommunikator - 476 - 19. Juni 2013 - 11:18 #

Der Grund dafür dass die Konsole floppt ist ziemlich einfach. Mit der Wii hat der Konzern unzählige casual Gamer abgeholt. Diese brauchen keine neue Konsole bis die alte Wii kaputt geht. Die Spieler die nicht nur Casual Games spielen wurden zu einem nicht gerade unerheblichen Anteil mit der Wii eher verprellt da es außer den Nintendo eigenen Titeln vielleicht noch ne Handvoll anderer spielbarer Titel gibt. Auch diese Leute werden es vorerst unterlassen eine Konsole von Nintendo zu kaufen. Was übrig bleibt ist (neben kompletten Neukunden) ein kleiner Rest den es nicht stört ne Konsole nur für Nintendo eigene Titel zu kaufen die zudem immer auf die gleiche Altersgruppe zugeschnitten sind und sich inhaltlich nur marginal von den Vorgängern unterscheiden.

Tomate79 16 Übertalent - P - 4946 - 19. Juni 2013 - 19:52 #

Harte Worte, hast du dir etwa eine Wii gekauft?
Edit: Ah ja, steht ja in deinem Profil ;0) Ich habe keine gekauft, weil ich´s mir schon dachte ;0)

helba1 13 Koop-Gamer - P - 1734 - 19. Juni 2013 - 23:06 #

Meinst du die Altersgruppe 3-99 Jahre?

Bei vielen Nintendo Titeln sehe ich keine Altersbeschränkung nach oben.

NickL 13 Koop-Gamer - 1704 - 19. Juni 2013 - 11:54 #

Die E3 Spiele hätten beim Start der Konsole angekündigt werden müssen und zumindest einen Teil davon schon mit Konsole released. Es kann nicht sein das Nintendo schon wieder den selben Fehler macht. Neue Konsole, aber keine Spiele. Selbiges war auch fürs scheitern des N64 Schuld.

ossi11111 (unregistriert) 19. Juni 2013 - 12:56 #

"Zum Verkaufsstart waren in Deutschland mit Super Mario 64 und Pilotwings 64 zwei Spiele erhältlich, wenige Wochen später folgten weitere Titel." behauptet Wikipedia. Sicherlich ist Wikipedia nicht die seriöseste Quelle, jedoch stimmt diese Aussage auch mit meiner Erinnerung überein. Und Super Mario 64 war und ist ja wohl ganz objektiv ein Meilenstein der Videospielgeschichte, denn auch heutige Spiele nutzen noch wichtige Funktionen, die damals unter anderem von diesem Spiel massenkompatibel eingeführt wurden.

Weiterhin kamen laut Wikipedia dann auch 1997 (Erscheinungsjahr in Deutschland) noch Blastcorps, Bomberman 64, Cruis'n USA (bereits 1996), Diddy Kong Racing, Doom 64, Duke Nukem 64, Etreme G, F1 Pole Position 64, Fifa Soccer 64 und Goldeneye 007 raus. Man beachte, dass ich die Liste nur bis zum Buchstaben G hier aufgeschrieben habe, aber das sollte schon eine gewisse Tendenz erkennen lassen. Ebenfalls laut Wikipedia kam das N64 am 29. September 1996 in den USA mit den gleichen Launch-Spielen wie in Deutschland raus, sodass man grob sagen kann, dass 1997 also das erste Jahr der Konsole war.

Außerdem ist fraglich, ob man zur damaligen Zeit, in der es deutlich weniger Videospieler gab als heute, bei rund 33 Millionen verkauften Konsolen weltweit, von einem Scheitern sprechen kann. Das hängt jedoch davon ab, wie man Scheitern definiert.

Eventuell solltest du deine umfangreiche Analyse des Scheiterns des N64 noch einmal mit den Fakten abgleichen, bevor du sie an Nintendo verkaufst, damit diese an deinen Erkenntnissen wachsen können.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 19. Juni 2013 - 15:17 #

Die Knaller werden auch noch für die WiiU kommen. Die Spiele von Nintendo sind nur deshalb so hochwertig poliert, weil sie sich die nötige Zeit für die angestrebte Qualität nehmen.

GrimReaper 13 Koop-Gamer - 1483 - 19. Juni 2013 - 14:53 #

Naja gegen 104 milionen verkauften ps1 stinkt sie schon etwas ab! :D

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 19. Juni 2013 - 16:32 #

Aber: Ein voller Erfolg gegen 10 Millionen Saturn-Konsolen ;)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24945 - 19. Juni 2013 - 12:14 #

Im Gegensatz zum 3DS sieht es auf der WiiU wirklich recht trostlos aus, aber mal schaun was 2014 so erscheint.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21879 - 19. Juni 2013 - 12:17 #

Vielleicht ja ähnlich wie beim 3DS nach dessem trostlosen Start ;)

Aladan 23 Langzeituser - - 38180 - 19. Juni 2013 - 12:18 #

Richtig, der 3DS Start war ähnlich bescheiden wie der der WiiU.

Ich hoffe inständig, das Nintendo die Kurve bekommt, auf dem Handheld haben sie das ja Eindrucksvoll bewiesen.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21879 - 19. Juni 2013 - 12:21 #

Und mit der e³ haben sie imho auch die Basis für bessere Verkäufe gelegt. Freu mich auch schon auf Luigi und Pikmin :)

Aladan 23 Langzeituser - - 38180 - 19. Juni 2013 - 12:23 #

Ja schon, aber trotzdem fehlt da noch der letzte Kick. Die Supportbands kommen jetzt, aber der Headliner fehlt meiner Meinung nach noch.

volcatius (unregistriert) 19. Juni 2013 - 12:22 #

Da gabs ja auch nur trostlosere Konkurrenz.
Bei den stationären Konsolen ist die Konkurrenzsituation erheblich schärfer.

Andi Amo 10 Kommunikator - 511 - 19. Juni 2013 - 12:22 #

Nintendo hat einfach die WiiU zu früh rausgelassen, in der Nachbetrachtung. Aber wahrscheinlich wollten Sie nur Microsoft und Sony zuvorkommen.

Hätten sie einfach eine Tetris-Version beigelegt, dann hätte es schon gereicht, mehr Käufer abzuholen. Äh.. ne sorry falsche Konsole.

Aladan 23 Langzeituser - - 38180 - 19. Juni 2013 - 12:23 #

Aber nur das Original!

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 19. Juni 2013 - 16:33 #

Ach Mensch! Jetzt hab ich wieder diese Melodie im Ohr ;)

steever 17 Shapeshifter - P - 6515 - 19. Juni 2013 - 12:46 #

Nintendo checkt nicht, dass die Wii-Zeit zu Ende ist. Bei der WiiU gibt es nichts zu "verstehen", etwas dass sie einzigartig macht. Bringt die Spiele raus wofür ich Nintendokonsolen liebe, dass ist das Einzigartige.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 19. Juni 2013 - 12:48 #

Das Gamepad war einfach nen riesen Fehler! Das Ding treibt den Preis der Konsole nur unnötig in die Höhe und macht es zudem viel uninteressanter als damals die Wii welche mit Bewegungssteuerung wenigstens was zu bieten hatte was Spass machte!

War einfach cool sich damals bei der Wii mit Freunden ein Tennis oder Bowling Match zu liefern! Die WiiU bietet nichts dergleichen - stattdessen starre ich wie doof von GamePad zu TV und wieder zurück...sowas braucht doch echt kein Mensch und bringt in keinster Weise Spielspass auf!

Habe natürlich auch die "Party" Games auf der WiiU ausprobiert...aber Spass wollte da auch nicht aufkommen. Einer glotzt halt den Bildschirm an und ein anderer nur auf das WiiU Gamepad. Man spielt dann Asbach Uralte Verstecken & Fangen Spiele...huuui was ein Spass, nicht!

Doc Bobo 16 Übertalent - P - 5233 - 19. Juni 2013 - 17:25 #

Ja, ich kann die Kritik teilweise nachvollziehen, NintendoLand reißt mich jetzt auch nicht komplett aus dem Sitz, na, ich denke Nintendo wird den Controller in weiteren Titeln schon noch besser supporten, das kommt schon noch. *hoff*

SimSinn 14 Komm-Experte - P - 2429 - 19. Juni 2013 - 13:26 #

*pressimistisch

oojope 15 Kenner - 3030 - 19. Juni 2013 - 13:52 #

Wegen den Multiplattform-Titeln kauft auch keiner eine Nintendo Konsole. Ich kann mir die WiiU mittlerweile auch nur noch als Zweitkonsole vorstellen um die Exklusives zu holen, den Rest krieg ich woanders besser, Gamepad hin oder her.

Fuutze 11 Forenversteher - 822 - 19. Juni 2013 - 14:10 #

Momentan reizen mich nur Pikmin3 und ZombieU. Ein neues Zelda oder Metroid wäre auch gut. Leider bin ich von Mario leicht übersättigt von daher zieht der momentan nicht.

Wenn das ZombieU Package für 300€ im Handel steht greife ich wohl zu, vorher ist es mir einfach zu viel. Sony´s PSN+ sch.... mich monatlich mit Spielen zu, die Steam Library wächst auch ständig - wann soll man das denn als werktätiger Mensch alles spielen??? #FirstWorldProblems

Atomsk 16 Übertalent - 4878 - 19. Juni 2013 - 14:37 #

Das ZombieU-Pak gab es vor kurzem auf mediamarkt.de in einem Sale für 244€. In letzter Zeit gibt es dort und auf saturn.de immer wieder mal kurzfristige WiiU-Angebote, einfach mal die Augen offenhalten.

Hinkelbob 13 Koop-Gamer - 1234 - 19. Juni 2013 - 14:13 #

Auch wenn ich es bereits vorher wusste, bin ich noch immer überrascht, dass die WiiU mit Verlust verkauft wird. Die Hardware soll ja angeblich etwas leistungsstärker als PS3 und XBox 360 sein, dann kann sie doch gar nicht so teuer sein, oder? Ich kann mir das nur durch sehr hohe Entwicklungskosten für Konsole und Gamepad, und evtl. durch die Entwicklung spezieller Chips erklären. Weiß jemand etwas genaueres darüber?

Jadiger 16 Übertalent - 5347 - 20. Juni 2013 - 0:49 #

Ich glaube das Nintendo sehr viel Zeit mit rumprobieren verbracht hat. Der hohe Preis kann nicht von der Hardware kommen obwohl sie sogar eine SD Platte drin hat. Zwar ein sehr sehr kleine aber eine SD ist auch teurer wie eine normale. Aber der start Preis von 350 Euro kann mir nicht vorstellen das die da irgendwas drauf zahlen. Warum sind sie nicht einfach zu AMD wie es jeder gemacht das verstehe ich echt nicht.

Nintendo dachte das sie eine zweite Wii machen und da muss ja irgendwas besonderes her. Nur ist das Gamepad nicht so besonderes und der Preis viel zu hoch. Ich glaub übrigens nicht mehr daran das sich die Wii U erholt zu stark scheint mir die Konkurrenz das einzige was wirklich was bringt ist ein massiver Preis sturz. Den Nintendo exclusiv Spielen brauchen auch Abnehmer nur gibt es die eben bis jetzt nicht.

Cohen 16 Übertalent - 4517 - 20. Juni 2013 - 9:34 #

eine kleine SD-Platte? Der Geschwindigkeit des WiiU-Systems eher eine Class4-SD-Karte ;)

Scherz beiseite, der verbaute Flashspeicher wird schon etwas flotter sein, aber trotzdem würde es mich wundern, wenn die Speicherkosten beim 8GB-Basis-Modell höher als 10 € und beim 32GB-Modell höher als 30 € sind.

Maddino 16 Übertalent - P - 5341 - 19. Juni 2013 - 14:35 #

Soo einzigartig scheint die Konsole nicht zu sein. Seit Weihnachten habe ich sie bei meinem Bruder jedenfalls kaum mehr in Betrieb gesehen...

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39727 - 19. Juni 2013 - 15:40 #

Fehler: Konsolehardware -> Konsolenhardware

Killer Bob 18 Doppel-Voter - 11628 - 20. Juni 2013 - 10:58 #

und ein Komma fehlt beim zweiten Zitat :D

EDIT: Aber doch nicht daaa :-)

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 19. Juni 2013 - 17:56 #

Es gibt nicht ein Problem der WiiU, sondern mehrere.

1. Der Preis im Vergleich zu Xbox und PS3 war einfach zu hoch.

2. Es gibt keine wirklichen Zugpferde, zumindest sind mir keine bekannt. ZoombieU war ja auch eher durchwachsen. Die WiiU bräuchte sozusagen ein "The Last of Us".

3. Die Wii bot etwas einzigartiges, nämlich die Bewegungssteuerung die auch lustig funktionierte. Die WiiU bietet den Bildschirmcontroller. Hier waren sie vllt. vom DS mit 2 Bildschirmen inspiriert. Aber hat irgendwer wirklich Lust, dauernd vom TV auf einen Minibildschirm zu schauen? Ich nicht. Zumal das oft als gutes Beispiel herangezogene "in den Rucksack schauen" auch am TV realisierbar ist. Gleiches gilt für z.B. Karten. Multiplayer, wo einer auf den TV und der andere auf einen Controller guckt brauche ich auch nicht unbedingt.

4. Es fehlt einfach mal an einer frischen Idee, an einer neuen Marke. Es soll jetzt ständig ein Mario Kart, ein Super Mario, ein Metroid oder ein Zelda das Nintendoland retten. Es muss einfach auch mal was neues dazukommen.

5. Wer ein Nintendo Erlebnis will, der kann sich auch die günstigere Wii holen, da gibt es genug Marios usw. um eine zeitlang gut beschäftigt zu sein. Und für Wii Besitzer gibt es nicht soooo viele Gründe schnell umzusteigen.

Robokopp 12 Trollwächter - 1162 - 19. Juni 2013 - 18:00 #

Aber aber aber ich dachte Raubkopierer, Gebrauchtkäufer und Nicht-Vorbesteller sind daran Schuld das sich nicht jedes Spiel zillionenfach verkauft? Nintendo zerstört mein Weltbildskontrukt :p

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14483 - 19. Juni 2013 - 18:12 #

Es fehlen Nintendo Titel, kommen die verkauft sich auch die Konsole.

OtaQ 16 Übertalent - 4368 - 19. Juni 2013 - 18:42 #

...kommen die, verkauft sich die PS4 und Xbox One :P

Ganon 23 Langzeituser - P - 38237 - 20. Juni 2013 - 10:25 #

Hä?

Thomas Barth 21 Motivator - 27690 - 20. Juni 2013 - 10:34 #

Nur ein Nintendo-Hater, nicht weiter drauf eingehen.

Tyntose 14 Komm-Experte - 1831 - 19. Juni 2013 - 21:13 #

Ich denke der Preis ist zu hoch, die Konsole entspricht ja leistungsmäßig gerade mal der Current Gen. Desweiteren ist das ZombieU-Bundle unattraktiv, a) weil dieses Spiel einfach keinen interessiert und b) weil Zombies weniger Kindergeeignet sind. Das Gamepad ist nicht selbsterklärend, es gibt keinen Audio-Ausgang - das könnte sich geben. Und nun ja, die großen Titel lassen noch auf sich warten (bis auf NSMBU). Werde aber sicher unter den Käufern sein - und wenns erst 2015 wird... ;)

Lipo 14 Komm-Experte - 2117 - 19. Juni 2013 - 22:20 #

Ich werde ganz traurig wenn ich daran denke , das Mario Kart erst 2014 kommt =( .

Jens Janik 12 Trollwächter - 1120 - 20. Juni 2013 - 15:51 #

Weder das Marketting noch der Preis sind schuld. Es ist die veraltete Grafik und die damit fehlenden Titel der Dritthersteller.

Anstatt des unnötigen Gamepads hätte Nintendo einfach mal in Grafikpower investieren sollen. Man muss das Rad nicht immer neu erfinden. Erst recht nicht wenn man Franchises wie Mario, Zelda, Starfox, F-Zero, Metroid und Donkey Kong in der Hand hat.

RomWein 14 Komm-Experte - 2218 - 20. Juni 2013 - 19:20 #

Wäre aber langweilig, wenn Nintendo auch noch eine Konsole wie PS4 oder XBone auf den Markt gebracht hätte. So ist die WiiU zumindest eine recht nette Ergänzung zur Konkurrenz und der Controller kann mMn auch recht praktisch sein.

Thomas Barth 21 Motivator - 27690 - 20. Juni 2013 - 20:55 #

Lassen wir doch mal die Vergangenheit Revue passieren:
Nintendo DS: Veraltete Grafik, schlechter Start, anfangs keine 3rd-Party-Titel, erfolgreichster Handheld aller Zeiten
Nintendo Wii: Veraltete Grafik, schlechter Start, anfangs kein 3rd-Party-Support, 2. erfolgreichste Konsole aller Zeiten
Nintendo 3DS: Veraltete Grafik, sehr schlechter Start, anfangs kein 3rd-Party-Support, bessere Verkaufszahlen als der erfolgreichste Handheld aller Zeiten
Wii U: Veraltete Grafik, sehr schlechter Start, kein 3rd-Party-Support, Zukunft ungewiss

Wenn man die Vergangenheit in die Analyse mit in Betracht zieht, scheint deine These ein riesiger Haufen Müll zu sein.

Cohen 16 Übertalent - 4517 - 20. Juni 2013 - 21:48 #

Die Wii hatte einen schlechten Start?

Thomas Barth 21 Motivator - 27690 - 20. Juni 2013 - 22:07 #

Die Wii war nicht von Anfang an ein einschlagender Erfolg, anfangs waren die Zahlen schlechter als bei der Wii U, sind aber 2007 nicht so heftig weggesackt wie die Wii U. Der richtige Erfolg kam erst, als Nintendo mit der großen Marketingkampagne zu Weihnachten 2007 und der noch größeren April 2008 mit der Einführung des Balance Boards und dem Mario Kart-Bundle.

Noch hat das Weihnachtsgeschäft nicht angefangen, aber warte mal bei der Wii U auf die Marketingkampagne zu Weihnachten 2013, mit New Super Mario Bros, Super Mario 3D Land und Zelda Wind Waker. Da werden plötzlich sehr viele Kinderaugen strahlen, wenn der Weihnachtsmann da war.

Cohen 16 Übertalent - 4517 - 20. Juni 2013 - 22:35 #

Also wenn die Wii einen schlechten Start hatte, dann möchte ich mal wissen, welchen Konsolen du einen besseren Start bescheinigst:

http://stuff.mnementh.de/vgchartz/global-LTD-launch-aligned.png

In den ersten Wochen konnte sie sich nicht viel besser verkaufen, weil sie fast überall ausverkauft war und Nintendo mit dem Nachschub in die Händlerregale nicht nachkam.

Thomas Barth 21 Motivator - 27690 - 20. Juni 2013 - 23:26 #

Jede Konsole hat einen "schlechten" Start, nur bei Wii U wird jetzt von der nächsten Dreamcast gesprochen. Wie gut der Start aber wirklich ist, zeigt sich erst nach dem Weihnachtsgeschäft des kompletten ersten Jahres. Selbst Sega hat der Dreamcast drei Weihnachtsgeschäfte beschert, bevor sie sie für Tot erklärt haben.

Aber es ist völlig egal ob die Wii U Zahlenmäßig am Ende vorne sein wird oder hinten, für solche Leute ist sie ein Flop wenn sie sich nicht verkauft und sie ist ein Flop, wenn sie sich durch Casual-Gamer hervorragend verkauft.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)