Tipps & Tricks

Dishonored Guide

Zehn Kräfte, unzählige Waffen- und Ausrüstungsverbesserungen, versteckte Runen und spielerische Freiheit zwischen Action und Schleichen: Bei Dishonored ist guter Rat teuer, weshalb wir euch in diesem Guide einige Hilfestellungen geben möchten, mit denen ihr Arkane Studios neuestes Spiel genau so spielen könnt, wie ihr es möchtet.
Benjamin Braun 11. Oktober 2012 - 14:53 — vor 4 Jahren aktualisiert
Dishonored - Die Maske des Zorns ab 7,99 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Ab dem 12. Oktober 2012 steht mit Arkane Studios' Dishonored - Die Maske des Zorns ein Stealth-Actionspiel im Laden, auf das wohl nicht nur Fans der Thief-Serie schon lange warten. Wir haben das Spiel ausführlich in den unterschiedlichsten Varianten gespielt, sämtliche Fähigkeiten und Verbesserungen ausprobiert und möchten nun in diesem Guide einen Leitfaden zur Charakterentwicklung geben und euch mit Tipps und Tricks für Kämpfer und Heimlichtuer versorgen.

Außerdem haben wir sämtliche Waffen- und Ausrüstungsverbesserungen tabellarisch für euch aufbereitet, damit ihr genau seht, was welche Aufwertung bewirkt und was euch eine maximale Aufwertung in Münzen kostet. Schließlich geben wir euch auch ein paar Hinweise, wie ihr an möglichst viele der in den neun Levels versteckten Runen kommt.

Allgemeine Tipps & TricksWer die Levels in Dishonored ausführlich inspiziert, hat es später deutlich leichter als jene, die mehr oder weniger schnurstracks die Hauptmissionsziele erfüllen und schließlich zum Levelausgang hetzen. Wir möchten euch ein paar allgemeine Tipps geben, um das Maximum aus Dishonored herauszuholen.

  • Erkundet die Levels auch fernab eures Hauptpfades. Nur so findet ihr genügend Münzen, um Verbesserungen freizuschalten sowie Blaupausen für speziellere Waffen- und Ausrüstungsverbesserungen.
  • Setzt regelmäßig das Herz des Outsiders ein, da es euch auf den Meter genau anzeigt, wo ihr weitere Runen zum Erwerb und Ausbau der Kräfte und Bonusitems wie Knochenartefakte findet.
  • Wie ihr in Dishonored vorgeht, bleibt in vielerlei Hinsicht euch überlassen. Hier könnt ihr euch mit den Tall Boys anlegen oder ein anderes Beförderungsmittel wählen.
    Sackt in den Levels alles ein, was ihr finden könnt. Auch in den Räumlichkeiten Verbündeter hat Diebstahl keine Konsequenzen für euch. Andernfalls wird es schwer, genügend Münzen zusammen zu bekommen.
  • Verschwendet euer Geld nicht für Munition oder Kabelwerkzeuge bei Bastler Piero. In den Levels findet ihr normalerweise mehr als genügend Nachschub.
  • Erweitert die Munitionskapazität eurer (Lieblings-)Waffen, um keinen Munitionsnachschub in den Levels liegen lassen zu müssen.
  • Macht häufig Gebrauch von der Speicherfunktion des Spiels, um gegebenenfalls Fehler schneller wieder ausbügeln zu können.
  • Sucht nach alternativen Wegen, etwa über Dächer, um einer Konfrontation mit den Wachen zu entgehen.
  • Blockieren Ratten einen Schatz, sucht eine Leiche in der Umgebung und lockt die Ratten damit aus dem Weg.
  • Sprecht in den Levels sämtliche NPCs mit Namen in jedem Spielabschnitt erneut an. Die Dialoge geben der Story nicht nur mehr Tiefe, nur so erhaltet ihr manchmal auch Items wie Schlüssel zu ansonsten abgesperrten Räumen, in denen Reichtümer oder auch ein Bonusobjekte wie ein Knochenartefakt zu finden ist.
  • Wenn ihr Gegner mit normalen Bolzen erledigt habt, geht zu ihren Überresten, da ihr euch den Bolzen oft zurückholen könnt.
  • Steckt euer Geld nicht in Verbesserungen, die ihr für eure bevorzugte Spielweise nicht benötigt, da eure Ressourcen äußerst knapp bemessen sind.
  • Vergesst nicht, auch in den Abschnitten am Hound Pits Club das Herz auszurüsten. Gerade bei den Zwischenstopps am Anfang findet ihr dort immer wieder Knochenartefakte und Runen, die später im Regelfall nicht mehr da sind.
  • Erfüllt in den Kapiteln möglichst viele optionale Aufgaben. Die bringen euch immer wieder eine kleine finanzielle Zusatzbelohnung ein, manchmal auch Runen oder Knochenartefakte.

Tipps zu Charakterentwicklung und SpielweiseDa eure Entscheidungen in einem laufenden Spieldurchgang endgültig sind und sowohl für Kräfte verwendete Runen als auch freigeschaltete Verbesserungen nicht rückgängig gemacht werden können, solltet ihr euch früh festlegen, ob ihr lieber Schleichen oder eine rabiatere Spielvariante bevorzugt und danach eure Wahl treffen. Im Folgenden möchten wir euch allgemeine Tipps für die beiden grundlegenden Spielvarianten geben und anschließend konkrete Beschreibungen und Empfehlungen für Kräfte und Verbesserungen vorstellen sowie Empfelungen aussprechen, welche davon es für eure Spielweise sein sollten.


Tipps für Schleicher
  • Achtet darauf, wo ihr bewusstlose Personen ablegt. Nicht jede „dunkle Ecke“ ist ein sicheres Versteck, da Wachen auch gerne ihren Blick schweifen lassen und die Helligkeit der Umgebung offenbar keine große Rolle spielt.
  • Wenn ihr ohne Kills durch die Levels wollt, verwendet die Betäubungsbolzen keinesfalls mit Wachen auf dem Dach. Die Chance, dass sie herunterfallen und den Sturz nicht überleben, ist groß.
  • Achtet darauf, ob Rattenschwärme in der Nähe sind, wenn ihr Bewusstlose ablegt. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass die Nager sich an ihm laben und euch somit ebenfalls ungewollt einen Kill aufs Konto spülen.
  • Bedenkt, dass bewusstlose Wachen ertrinken, wenn ihr sie ins Wasser werft.
  • Erweitert rechtzeitig eure Knochenartefaktslots und prüft regelmäßig, ob ihr die für euch besten ausgerüstet habt.
  • Besorgt euch die Schleichschuhupgrades bei Piero, um beim heimlichen Vorgehen auch in späteren Spielabschnitten noch im Vorteil zu sein.
  • Wenn ihr ohne Kills durchs Spiel wollt, müsst ihr Wachtürme, Lichtwände oder Blitztürme grundsätzlich unangetastet lassen oder deaktivieren. Lediglich Sirenenanlagen können ohne Nachteil manipuliert werden.

Tipps für Kämpfer
  • Bleibt nach Möglichkeit immer in Bewegung, um nicht in die Schusslinie eines Gegners zu geraten.
  • Bewegt euch rückwärtig und nutzt die KI-Schwäche aus, durch die sich eure Gegner hin und wieder gegenseitig in die Schusslinie laufen.
  • Nutzt die Kraft "Tödlicher Schwarm", um in einem Massenkampf einige Gegner kurze Zeit von euch abzulenken
  • Anstatt Blitztürme und Lichtwände zu deaktivieren, nutzt Kabelwerkzeuge, um sie zu „hacken“. Lockt Gegner dann bei einem Kampf einfach dorthin, um sie der Reihe nach loszuwerden.
  • Nutzt explosive Flaschen, wie ihr sie im Destilleriebezirk findet sowie überzählige Walöltanks, um sie auf eng beieinanderstehende Gegner zu werfen. Das erledigt meist mehrere Gegner auf einmal und spart zudem Munition.
  • Macht Gebrauch von der Kraft Zeitverlangsamung, um Schüssen auszuweichen und den verlangsamten Feinden in den Rücken zu fallen.
  • Nutzt die Kraft „Windstoss“, um Gegner zu Fall zu bringen, um sie am Boden liegend abzustechen oder die Flucht anzutreten.
  • Erweitert rechtzeitig eure Knochenartefaktslots und prüft regelmäßig, ob ihr die für euch besten ausgerüstet habt.
  • Kombiniert die Kräfte Zeitverlangsamung und Teleport, um nah an die Tall Boys heranzukommen und ihnen mit dem Schwert den Rest zu geben.
  • Erwerbt die Magazinupgrades für eure Pistole, um bei Kämpfen gegen mehrere Gegner nicht so oft nachladen zu müssen.
  • Erweitert früh die Munitionskapazität für eure Lieblingswaffe, um in der Umgebung keinen Nachschub liegenlassen zu müssen.
  • Investiert eure Runen früh in die Kraft „Vitalität“, damit ihr mehr einstecken könnt.
Wenn ihr schleichen wollt, solltet ihr Wachtürme besser nur deaktivieren oder einfach umgehen. Um die vielen Wachen in diesem Level auszuschalten, ist ein "gehackter" Turm aber ziemlich hilfreich – und tödlich.
microwood 13 Koop-Gamer - 1491 - 11. Oktober 2012 - 18:28 #

danke!
die tips kommen gerade recht. morgen geht es los! :)
was empfiehlst du denn als spielweise? schleichen oder action?

Benjamin Braun Redakteur - 282344 - 11. Oktober 2012 - 19:38 #

Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich schleiche lieber.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324290 - 11. Oktober 2012 - 19:59 #

Ich ballere lieber. Wird man auch in der SdK sehen...

Tastosis (unregistriert) 12. Oktober 2012 - 3:18 #

Der einzig richtige Weg in Dishonored und DeusEx:HR ist es, es durchzuspielen ohne einen Gegner zu töten.
Das hat man schon in DeusEx:HR gesehen, dass der Herr Langer nicht weiß - wie man solche Spiele spielt. Vorallem da "Ballern" in DeusEx:HR (und Dishonored?) nicht nur viel weniger XP gibt, sondern auch deutlich schwerer ist.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324290 - 12. Oktober 2012 - 8:22 #

Wieso bauen dann die Entwickler von Deus Ex HR und Dishonored all die Waffen, all die Skills, die nur aktiv im Kampf zu verwenden sind, all die Tötungsanimationen ein, Munitionssysteme, Upgradesysteme für Waffen und Köcher und was weiß ich alles? Wieso überhaupt unterschiedliche Gegnertypen, wieso Bossgegner? Wieso 1 Weg bei Dishonored, friedlich zu gewinnen pro Mission, aber 2 bis 4, um kämpferisch zu gewinnen?

Seit Monaten quält mich diese Frage, und ich kann nachts nicht schlafen, aber dein Comment hat mir nun die Augen geöffnet: Nur zur Täuschung! Weil das alles zu nutzen ja nicht "richtig" ist. Nein, mehr, noch, der EINZIG! RICHTIGE! WEG! ist so zu spielen, wie es dir zufälligerweise gefällt.

Tastosis (unregistriert) 12. Oktober 2012 - 3:11 #

Naja, Dishonored ist sogar auf "Sehr Schwer" noch viel zu leicht, vorallem wenn man seine ersten 3 Runen direkt in Blink steckt.

Anonymous 2143 (unregistriert) 12. Oktober 2012 - 10:29 #

Wer Guides liest, cheatet auch!

Lasstmichdurch 11 Forenversteher - 650 - 12. Oktober 2012 - 14:27 #

Hallo Herr Langer,
sie sollten sich aber probeweise wirklich mal auf das Experiment Ghost, No Deaths einlassen...
Das Spiel entwickelt dadurch eine ungemeine Spannung, ist sehr zu empfehlen!
Grüße V.D.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324290 - 12. Oktober 2012 - 15:41 #

Das glaube ich dir sofort, ist aber was anderes als von richtig oder falsch zu reden.

pauly19 14 Komm-Experte - 2495 - 12. Oktober 2012 - 16:57 #

Guter Guide.

microwood 13 Koop-Gamer - 1491 - 12. Oktober 2012 - 23:14 #

naja. ich habe es heute mal zwei stunden angespielt.
vom spielablauf erinnert es mich an thief oder deus ex. also genau mein fall! :)
grafisch ist es allerdings grausam. leider habe ich die tests zur grafik erst nach dem kauf gelesen.. :( sieht so aus wie "Heavy Metal F.A.K.K. 2" - falls das noch jemand kennt..
fuer 50 euro wuerde ich es nicht nochmal kaufen... aber ev. kommt ja ein texturepatch. als mod oder vom hersteller. die spielidee "an sich" finde ich sehr gut..

Lasstmichdurch 11 Forenversteher - 650 - 13. Oktober 2012 - 22:22 #

Schaut Euch bitte mal großflächige Texturbereiche(große Wand o. Bodenflächen) an, dass sind keine Matschtexturen, das sind verwischte Texturen, die eher impressionistisch angehaucht sind...

Tastosis (unregistriert) 18. Oktober 2012 - 9:22 #

Falsch! Die Texturen haben eine Aquarell Effekt um von den niedrigen Auflösung abzulenken.

Lasstmichdurch 11 Forenversteher - 650 - 30. Oktober 2012 - 14:05 #

Und dieser Aquarell-Effekt ergibt ein wunderbares, höchststylisches, impressionistisches Art-Design...
So nach und nach erkennen es auch Un-/Nichtwissende...

zocker (unregistriert) 19. Oktober 2012 - 14:39 #

Jo leute, von wegen das spiel ist zu einfach, das stimmt zwar lässt sich aber ändern :
versucht das spiel auf dem schhwersten modus so durchzuspielen, dass ihr ALLE gegner tötet/bewusstlos macht(auch zivilisten) allerdings ohne blink skill verbesserung ung ganz ohne zeit&schattenangriffs skills, ausserdem nur eine knochenartefaktkapazitäsverbesserung aber vorallem 0alarme und 0xentdeckt also geist..
Ich bin bei der 3ten mission, konnte allerdings in der ersten nicht alle im gefängnis töten ohne gesehen zu werden.. ist recht schwer^^
Wenns immernoch zu leicht wäre könte man noch die nachtsicht, schleichverbesserungen und jegliche knochenartefakte weglassen aber dann wirds echt zäh

Simitx (unregistriert) 20. Oktober 2012 - 14:08 #

Ich hab leider nur die pistolen erweiterung 2 bekommen vor der letzten mission also pistole alles auf 2 nur :( und hab die haftgranate nicht gefunden...

ııııı (unregistriert) 17. April 2013 - 18:07 #

Zu spät, aber nützlich: Wenn man die Zeitverlangsamung ausbaut, kann Lichtschranken passieren und an Blitztürmen vorbeilaufen ohne Schaden zu nehmen.

Halx99 (unregistriert) 31. August 2013 - 19:18 #

Zum Thema Chaos hab ich ne Frage: Zählt es als Töten, wenn ich die Weiner zu den Wachen locke und die sich dann gegenseitig killen? Beeinflußt das den Chaoswert?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)