Battlefield im Mittelalter

War of the Roses Preview

Die Zeit der Weltkriegsshooter scheint vorbei, abgelöst wurden sie längst vom modernen Krieg: Schließlich wollen wir ja alle so gerne nachspielen, was wir anhand von Embedded-Reportagen oder Anschlagsszenen im Fernsehen nur erahnen können! Paradox Interactive traut sich an etwas anderes ran: einen Multiplayer-"Shooter" im Mittelalter.
Jörg Langer 8. Mai 2012 - 15:40 — vor 4 Jahren aktualisiert
War of the Roses ab 22,15 € bei Amazon.de kaufen.
Wir springen auf den Heuwagen und von dort auf den Vorsprung der Scheune, lugen ins Innere: Niemand drin, gut so. Dann drehen wir uns wieder um und spannen den Bogen, denn wir wissen: Gleich werden sie ins Dorf kommen, die räudigen Lancasters! Da, ein schwer gepanzerter Lanzenritter auf seinem Pferd, gefolgt von zwei Schwertträgern, einem Pikenier, einem Armbrust- und einem Musketenschützen. Den Ritter lassen wir ziehen, er ist gut gepanzert und im engen Dorf ein leichtes Opfer für unsere Kameraden. Stattdessen nehmen wir den ersten Schwertträger ins Visier. Er ist noch 50 Meter entfernt, wir halten vor, murmeln ein kurzes Gebet und lassen den Pfeil fliegen. Das Glück ist uns hold: Kopfschuss, er geht sofort zu Boden. Der Ritter galoppiert los, die anderen Feinde drehen sich nach links und rechts, sie haben uns nicht erspäht. Nun greifen unsere Kameraden ein, ein wildes Scharmützel entsteht. Vier Pfeile brauchen wir, um den in einen Nahkampf verstrickten zweiten Schwertträger zu fällen, da unser erster Schuss fehlt.
 
Marten Stormdal (oben) und Gordon Van Dyke (unten) stellten uns WotR vor.
Nun hat uns der Armbrustschütze erspäht, doch ein beherzter Sprung vom Vorsprung der Scheune rettet uns vor seinem Projektil. Während der Armbrustschütze elend langsam sein sperriges Todeswerkzeug nachlädt, schicken wir einen, zwei, drei Pfeile in seine Seite. Schwer verwundet zieht er sich zurück, wir zücken das Schwert – und sehen aus den Augenwinkeln, wie der Musketenschütze aus 10 Metern Entfernung auf uns anlegt. Doch die Verzögerung zwischen Anzünden der Lunte und Lösen des Schusses rettet uns das Leben, wir weichen aus und gehen den Musketenschützen im Nahkampf an. Plötzlich liegen wir am Boden, beinahe getötet von der Lanze des Schweren Ritters. Doch um uns den Rest zu geben, muss er absteigen: Während wir ihm von unten hilflos dabei zusehen, wie er auf uns einhackt, reitet von hinten einer unserer leichten Reiter heran...
 
Battlefield im Mittelalter, nur viel komplexer
Willkommen bei War of the Roses, einem typischen Multiplayer-Shooter mit einem klitzekleinen Unterschied: Er ist in der Mitte des 15. Jahrhunderts nach Christus angesiedelt, zur Zeit der Rosenkriege. Die Familie York (weiße Rose im Wappen) kämpft mit der Familie Lancaster (rote Rose) um den englischen Thron. Folglich halten wir auf dem Schlachtfeld keine Sturmgewehre oder Raketenwerfer in den Händen, sondern allerlei zeitgenössische Waffen, die der Entwickler Fatshark bis ins kleinste Detail simuliert (und konfigurierbar macht). Bei einem Anspiel-Event in England ließen wir uns von Lead Designer Marten Stormdal und von Paradox' Senior Producer für das Spiel, Gordon Van Dyke, in die Einzelheiten hinter dem Projekt einführen. Vor allem aber spielten wir diverse Partien selbst – eigentlich konnte uns nur der anstehende Rückflug vom Monitor lösen.
 

Zwar soll War of the Roses auch einen Solomodus enthalten, aber der wird wohl nur als "besseres Tutorial" dienen und euch – umgeben von Bot-Kameraden – mit einigen der Waffenklassen vertraut machen. Selbst ausprobieren konnten wir ihn nicht. Der Schwerpunkt aber wird auf brachialen Online-Schlachten mit bis zu 64 Spielern liegen, die sich aus der Nähe oder aus der Ferne, zu Fuß oder auf dem Rücken eines Pferdes die Lebenslichter auspusten wollen. Natürlich nicht alle gegen alle: Die Spieler werden auf die Seiten Lancaster und York aufgeteilt und kämpfen dann um strategische Punkte oder einfach die meisten Kills (Team Deathmatch).
 
Wenn ihr der Meinung seid, ein Multiplayer-Actionspiel benötige genau so viele Charakterklassen wie Doom oder Quake – nämlich eine – solltet ihr nicht weiterlesen. Die Vielfalt von War of the Roses beim Individualisieren könnte euch dann nämlich verstören.
Individualisierung
aus dem siebten Himmel
 Zunächst einmal stehen uns vorgefertigte "Kits" zur Verfügung, also etwa Langbogenschütze oder "Man at Arms". Doch wir wollen uns natürlich im Detail ausrüsten, also wählen wir zunächst unsere Hauptwaffenklasse, also etwa Lanze, Zweihänder, Pike, Schwert, Axt, Keule, Muskete, Bogen oder Armbrust. Unser Kampfstil (Englisch, Kaiserlich oder Mailändisch) beeinflusst kleine Faktoren wie die Zahl der Angriffe pro Minute, die wir mit der Waffe ausführen können. Nun stehen, je nach Waffe, diverse weitere Entscheidungen an. Bei einem Schwert etwa der verwendete Stahl (gehärteter? Damaszenischer Stahl?), der Schliff der Schneide (flach? konvex? doppelt-gekurvt?), die Art des Knaufs (beeinflusst die Präzision). Bei einer Axt hingegen wählt ihr die Holzart aus, und so weiter. Ohne die Materialien und ähnliches einzurechnen, stehen 60 Waffen zur Wahl. Bis hierhin schon beeindruckt? Noch nicht? Dann machen wir weiter!

In derselben Manier wählt ihr eine kleinere Zweitwaffe aus (falls die Hauptwaffe im Kampf zerstört wird oder ihr als Schütze in den Nahkampf müsst), zudem einen Dolch, einen Schild, einen Helm, die eigentliche Rüstung. Bei jedem Punkt klappen weitere Optionen aus, etwa beim Helm die drei Grundtypen, das Visier (wer letzteres heruntergeklappt, ist vor Kopfschüssen gefeit, sieht aber deutlich weniger), den Helmbusch und das Vorhandensein (und Material) des Halsschutzes. Bei der Körperrüstung ist unter anderem das Material wichtig: Stoff oder Leder machen uns leichter und damit schneller, schützen uns aber natürlich weniger als eine Kettenrüstung oder ein Plattenpa
Anzeige
nzer. Um euer Wappen für den Schild oder den Waffenrock zu generieren, können wir mit genügend Detailliebe einige Viertelstunden verbringen, so viele Varianten aus Grundmuster, Farben, Emblem und weiteren Verzierungen gibt es. Und selbstverständlich bietet uns War of the Roses auch noch 60 Perks, darunter passive wie "Man at Arms" (reduziert Nahkampfmali) und "Armour Training" (verringert Nachteile durch das Gewicht), aktive (die etwa Spezialattacken ermöglichen) oder auch "Officer Training" – letzteres erlaubt es, Feinde und Zielpunkte für unsere Kameraden zu markieren. All diese Wahlmöglichkeiten sollen für Experten wahrnehmbare Detailänderungen ergeben, zusammen mit den rein optischen Konfigurationen aber vor allem eines schaffen: Möglichst jeden Spieler individuell aussehen lassen – "schließlich blickst du deinen Gegnern ins Auge", wie uns Van Dyke sagt. Außerdem verrät er uns: "Schilde waren übrigens bei Infanteristen eher unüblich zur damaligen Zeit. Aber wir haben sie dennoch integriert, zum Teil, weil es jeder erwartet, und zum Teil, weil so auch Einsteiger eine Weile überleben können, bis sie unser Pariersystem kapiert haben". 
 
Zuschlagen und Parieren will gelernt sein: Unter anderem fließen die beiden Waffen (mit dutzenden Parametern), das Timing, die Richtung und Höhe sowie die Bewegungsgeschwindigkeit der Kontrahenten im Moment des Aufpralls ein.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 8. Mai 2012 - 15:44 #

Viel Spaß beim Lesen!

mihawk 18 Doppel-Voter - P - 12982 - 8. Mai 2012 - 16:46 #

Sicher, dass es "Armour Training" heißt und nicht "Armor Training" ?

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 8. Mai 2012 - 16:53 #

Klar.
Armour ist British English, ergo passt das für den War of the Roses. Wo kommen wir denn hin wenn Yankee-Armor dort hineinkommt? :-P

mihawk 18 Doppel-Voter - P - 12982 - 8. Mai 2012 - 16:58 #

Interessant, ist mir noch nie aufgefallen, dass es da unterschiedliche Schreibweisen gibt. Danke für die Erklärung.

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 8. Mai 2012 - 17:03 #

Keine Ursache. BE hat eine Menge unterschiedlicher Schreibweisen zu AE, wie z.B.:
centre statt center
behaviour statt behavior
aeroplane statt airplane
aluminium statt aluminum
moustache statt mustache
orientated statt oriented
speciality statt specialty
und so weiter...

Ding (unregistriert) 31. Mai 2012 - 11:13 #

you mean

Centre
Behaviour
airplane is slang, aeroplane is correct english
aluminium
moustache
specialty, complicated, there is both specialty and speciality in English

also for completeness, its "English" and "American English", there is no "British English"

Ding (unregistriert) 31. Mai 2012 - 11:15 #

Ooops..

Google translate.. Sorry

Only my comment on "its "English" and "American English", there is no "British English"" is now valid...

:)

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 8. Mai 2012 - 16:56 #

Hängt davon ab, ob Du auf amerikanische Schreibweise bestehst. ;)
Genauso bei Color/Colour, Honor/Honour etc.

vicbrother (unregistriert) 8. Mai 2012 - 17:50 #

"...da unser erster Schuss fehlt." -> verfehlt?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 8. Mai 2012 - 18:26 #

nein, fehlt. Wie in "nicht treffen".

floppi 22 AAA-Gamer - - 32627 - 9. Mai 2012 - 12:45 #

"nicht treffen" = "verfehlen"

Olphas 24 Trolljäger - - 46961 - 9. Mai 2012 - 12:49 #

Ich würde sagen, hier geht beides, auch wenn fehlen hier etwas ungebräuchlicher ist.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 9. Mai 2012 - 13:33 #

Jaja, die Kenner des Deutschen. Subjekt, Prädikat, Objekt, und ja keine ungewöhnlichen Worte benutzen (oder mal einem altgedienten Journalisten vertrauen) :-)

floppi 22 AAA-Gamer - - 32627 - 9. Mai 2012 - 17:32 #

Fehlen im Sinne von "nicht treffen" ist mir absolut fremd. Das lese ich hier zum ersten Mal. Wenn es korrektes Deutsch ist, ok, dann ist das so. Aber, mit Verlaub, es liest sich trotzdem Scheiße. ;-)

vicbrother (unregistriert) 9. Mai 2012 - 17:53 #

Laut Duden bedeutet "fehlt" u.a. "(veraltet) nicht treffen, verfehlen". Daher ist dies zwar möglich, aber verfehlt wäre das allgemeinverständlichere Wort.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 9. Mai 2012 - 18:46 #

Ach Gottle. Erst einen Fehler vermuten, wo keiner ist, und dann den Stilkritiker raushängen? Komm, das hast du doch nicht nötig :-)

Ich finde übrigens, dass so ein medium-rare gebratenes Angus-Lendenstück scheiße schmeckt, weil es schmeckt ja nicht so wie der gut durchgetötete Burger vom goldenen M...

floppi 22 AAA-Gamer - - 32627 - 9. Mai 2012 - 20:42 #

Dann solltest du weiterhin beim goldenen M essen. ;)

Und ich werde einfach in Zukunft keine Fehler auf GG mehr verbessern, dann kann es mir auch nicht mehr passieren, dass ich einen falschen Fehler ankreide. =)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 9. Mai 2012 - 22:07 #

=)

Suzume 14 Komm-Experte - 1810 - 12. Mai 2012 - 11:03 #

Fehlt passt dank der Artikelthematik doch ganz gut. Übrigens:
http://udk.com/showcase-chivalry

Scheint gerade in Mode zu kommen, sich mittelalterlicher Schlachtfelder für Spiele zu bedienen (Warband etc.).

Kobi666 13 Koop-Gamer - 1432 - 9. Mai 2012 - 15:46 #

oder aber failed! ;-)

falc410 14 Komm-Experte - 2354 - 8. Mai 2012 - 19:55 #

"Manche Waffen wie Pfeile erzeugen, einmal im Ziel versenkt, für einige Zeit kontinuierlichen Blutungsschaden.."

"Unter anderem fließen die beiden Waffen (mit dutzenden Parametern), das Timing, die Richtung und Höhe sowie die Bewegungsgeschwindigkeit der Kontrahenten im Moment des Aufpralls ein."

Fehlt da nicht ein Wort oder bin ich das?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 8. Mai 2012 - 22:38 #

Im ersten Satz nicht, im zweiten eigentlich auch nicht, da er sich auf das Schlagen und Parieren bezieht. Und darin (also in die Berechnung) fließen eben die genannten Faktoren ein.

Kriesing 19 Megatalent - - 14073 - 10. Mai 2012 - 16:12 #

- Die Grafik sieht deutlich schöner als in Mount & Blade Warband, auch

Olphas 24 Trolljäger - - 46961 - 8. Mai 2012 - 16:09 #

Hmm. Einerseits ist das Konzept schon sehr klasse. Andererseits hatte ich mich nach den ersten Bildern ehrlich gesagt auf einen Single-Player-Part im Stile von Mount&Blade gefreut, da ich einfach nicht so der Multiplayer-Fan bin. Aber da bin ich hier dann anscheinend doch falsch.

Trax 14 Komm-Experte - 2503 - 9. Mai 2012 - 15:12 #

Das sehe ich ganz genauso. Da ich kein großes Interesse an MP Schlachten habe, werde ich lieber weiterhin beim SP von M&B Warband bleiben.

mihawk 18 Doppel-Voter - P - 12982 - 8. Mai 2012 - 16:15 #

Obwohl ich mit "normalen" Shootern wie Modern Warfare überhaupt nix anfangen kann, hört sich diese Variante verlockend an. Ich wollte schon immer mal mit einer Armbrust Ritter jagen :)

MMKING 17 Shapeshifter - 6725 - 8. Mai 2012 - 16:15 #

Wenns gut gemacht ist, warum nicht? Ich kann mir das sehr spaßig vorstellen

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 8. Mai 2012 - 16:16 #

Mehr MP-Action in Richtung M&B ist willkommen. :)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 8. Mai 2012 - 16:17 #

Wie geil ^^ Das muss ich haben ! Hoffentlich gibts auf dem Pferd eine Hupe ;)

Claython 16 Übertalent - P - 4593 - 8. Mai 2012 - 16:23 #

Auf jeden das ging ja bei Battlefield 3 schonmal gar nicht, nen Jeep ohne Hupe.

Bei War of the Roses hört man dann eben keine Hupe sondern Pferde wiehern. ;-)

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 8. Mai 2012 - 16:40 #

Eine automatische Hupe! Die wäre auf für M&B nicht schlecht, und würde verhindern, dass man als Infanterist von der nahezu lautlosen Kavallerie des Gegners niedergestreckt wird.^^

Rondidon 15 Kenner - P - 2893 - 8. Mai 2012 - 19:38 #

Normales hupen geht auch. Das Pferd hat ja auch ein Hinterteil. :)

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 1863 - 8. Mai 2012 - 16:23 #

das klingt mal sehr gut. sogar die grafik lässt auf ein bisschen authentizität hoffen, ebenso verschiedene fechtstile, materialien und das schadensberrechnugnssystem.
was mich aber ziemlich stört, dass man mit der maus die stöße und schläge steuert. hat mich bei m&b schon so manchen sieg gekostet, wenn ich im eifer des gefechts dann plötzlich mit dem rücken zum gegner stand...hierfür wäre ein analogstick an der maus recht praktisch^^

Leimrey 11 Forenversteher - 665 - 8. Mai 2012 - 16:26 #

I am in love... sieht für mich nach einem Sofortkauf aus.

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50609 - 8. Mai 2012 - 20:17 #

da schliesse ich mich an.......

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 8. Mai 2012 - 16:35 #

Ich hab das Spiel auf dem Radar seit ich Total Biscuits Video gesehen hab:
http://www.youtube.com/watch?v=jnNrHdihGSY

Pomme 16 Übertalent - P - 5958 - 8. Mai 2012 - 16:40 #

Ich kann eigentlich nicht so viel mit Multiplayer-Shootern anfangen, aber das könnte mir gefallen. Ich verbringe momentan auch ein wenig Zeit mit Mount&Blade: Warband Multiplayer. Das ist nett, aber es stört mich ungemein, dass die Kontrahenten im Nahkampf permanent um sich herumturnen, sich drehen und kleine Irrwische sind. Das scheint mir in Anbetracht schwerer Rüstungen doch unrealistisch. Wäre schön, wenn sich War of the Roses behäbiger spielen würde.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 8. Mai 2012 - 16:40 #

Awww. Kein SP-Teil wie bei M&B? Schade, damit wird es kein Vollpreistitel für mich.

Trollwynn 11 Forenversteher - 621 - 8. Mai 2012 - 20:45 #

Same here ...

Spiele M&B Warband auch überwiegend im SP und nur manchmal je nach Lust MP. War of Roses mit nem schönen komplexen SP würde mich weitaus mehr reizen. Dennoch sieht es schon mal sehr gut aus.

Latzhosenträger2000 (unregistriert) 8. Mai 2012 - 16:44 #

Oh nais, wird definitiv getestet ^^

Tand 16 Übertalent - 4321 - 8. Mai 2012 - 17:07 #

Das hört sich wirklich alles sehr spannend an. Wenn sie die Balance bei den doch sehr vielen Klassenvarianten hinbekommen, dann werde ich auch mal zur Lanze greifen.

derblaueClaus 12 Trollwächter - 932 - 8. Mai 2012 - 17:09 #

Sieht in der Tat sehr interessant aus. Hoffentlich finden sich dann auch genug Spieler. Sind leider schon einige gute und innovative Shooter wie Shattered Horizon oder Brink an der zu geringen Spielerzahl mehr oder weniger gescheitert.

BriBraMuc 14 Komm-Experte - 2322 - 8. Mai 2012 - 17:38 #

Wow... I like!

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6556 - 8. Mai 2012 - 18:02 #

Hört sich sehr geil an. Kommt auf meine Liste...

Etomi 15 Kenner - P - 3851 - 8. Mai 2012 - 18:03 #

Oh sieht das schick aus! Ich freu mich drauf!

Siak 13 Koop-Gamer - P - 1311 - 8. Mai 2012 - 18:17 #

Hatte das Spiel bereits lose ins Auge gefasst und mein Interesse wurde gerade weiter intensiviert ^^.

Besten Dank für den Bericht. Nicht zuletzt wegen solchen Artikeln schätze ich GamersGlobal.

Azzi (unregistriert) 8. Mai 2012 - 18:53 #

Coole Idee, definitiv ein Setting was mich mehr reizt als dieser Moder Warfare Quatsch die tausendste^^

Ultrabonz 14 Komm-Experte - 2316 - 8. Mai 2012 - 19:00 #

Ich hack dich zu Brei!

Korbus 15 Kenner - 3189 - 8. Mai 2012 - 19:16 #

Kann mir jetzt schon vorstellen wie es auf den public servern aussehen wird. 64 Spieler auf der Map und 63 davon als Armbrustschützen irgendwo im Gebüsch. Probiert wirds trotzdem. :/

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 8. Mai 2012 - 19:48 #

Ach was, bei Mount & Blade verteilen sich die Rollen zumeist auch relativ gut. Glaub nicht das es hier allzu viel anders sein wird.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 8. Mai 2012 - 20:59 #

So lange sie beim ersten Schuss treffen, ist alles gut... :-)

PCEumel 13 Koop-Gamer - 1436 - 8. Mai 2012 - 19:43 #

Hach, wenns nur bloss kein reines MP Gemetzel wäre.

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 8. Mai 2012 - 22:02 #

Für SP Gemetzel gibts ja Mount & Blade :)

corvus901 09 Triple-Talent - 328 - 8. Mai 2012 - 19:56 #

Ist doch klasse. hier kommts auf skill an. Liebe Spiele die hart zu meistern sind. Seit Bloodlines gabs kein MP-Spiel mehr, was so sehr auf Skill setzte.

Madrakor 15 Kenner - P - 3219 - 8. Mai 2012 - 20:55 #

Ui ui ui, das könnte was werden. Die Preview liest sich ja schon mal toll, vielen Dank. Irgendwie erinnert mich das außer an M&B (logisch) auch noch an Demons/Dark Souls. Keine Ahnung warum, vielleicht weil der Stil teilweise ähnlich ist. Aber selbst wenn, in meinen Augen ist eine Ähnlichkeit zu diesen Titeln ein großer Pluspunkt.

BriBraMuc 14 Komm-Experte - 2322 - 8. Mai 2012 - 22:12 #

Danke für die Preview. Hab, bitte nicht schlagen, eben erst von Mount and Blade erfahren (durch den Link im Artikel). Irgendwie ging MB total an mir vorüber. Habe mir jetzt MB + Warband + With Fire and Sword gekauft. Nur bin ich grad bissl unsicher ob ich nu MB Warband (quasi MB vanilla + Verbesserungen und MP) oder gleich mit WFAS starten soll... help!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 8. Mai 2012 - 22:32 #

Ich rate dir zu Warband! Denn With Fire and Sword baut auf dem Ur-Mount&Blade auf und hat gerade in der Solokampagne einige Features nicht, die Warband hat -- obwohl WFAS viel später erschienen ist. Glaub's mir einfach :-)

BriBraMuc 14 Komm-Experte - 2322 - 9. Mai 2012 - 0:28 #

Tu ich! Danke ;)

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 9. Mai 2012 - 1:05 #

Ich finde Warband macht am meisten Spaß. WFAS hat ein paar Spielmechaniken im Singleplayer verschlimmbessert und auch mehr Fokus auf Musketen und primitive Feuerwaffen. Für Multiplayer finde ich sind Warband + der Napoleonic Wars DLC auch die besten der Serie.

Das wichtigste ist sich vom doch sehr schwierigen Einstieg nicht abschrecken zu lassen. Meine ersten Schritte hab ich im Forum verewigt:
http://www.gamersglobal.de/forum/25065/was-habt-ihr-zuletzt-gezockt-wie-weit-seid-ihr-gekommen-spoiler-free?page=65#comment-523232

Tevion37 06 Bewerter - 64 - 9. Mai 2012 - 0:11 #

Klasse. Spiele mit einem solchen Setting gibt es viel zu selten.
Mich würd ja mal interessieren, wie das mit dem Killing Move gelöst wurde. Ist man währenddessen quasi unverwundbar? Dauert ja wahrscheinlich ein wenig, so ne schöne Turnübung wie auf dem Screenshot durchzuführen...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 9. Mai 2012 - 6:02 #

Man ist sowohl beim Finishen als auch beim Heilen angreifbar/unterbrechbar, wobei das Heilen länger dauert meiner Erinnerung nach.

ganga Community-Moderator - P - 15573 - 9. Mai 2012 - 0:34 #

Wow, das klingt sehr interessant. Schade aber dass es keinen richtigen SP gibt. Wird definitiv weiter beobachtet.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 85959 - 9. Mai 2012 - 1:57 #

Das klingt ja alles sensationell! Ich warte...^^

DerMitdemTee 13 Koop-Gamer - 1267 - 9. Mai 2012 - 7:41 #

Vielleicht sieht man hier schon die technische Basis für Mount & Blade 2 vor sich. Napoleonic Wars hat erst als Mod angefangen und wurde dann von Taleworlds zu einem Addon weiter entwickelt. Unter Umständen geschieht das selbe auch hier, wenn der Publisher richtig mit dem Entwickler kommuniziert. In dem Fall ist der letztere zwar Fatshark, aber das muss das vorankommen ja nicht unbedingt beeinflussen...

TASMANE79 14 Komm-Experte - 1841 - 9. Mai 2012 - 8:23 #

Mal eine Demo abwarten! Klingt aber höchst interessant!

Era 14 Komm-Experte - 1987 - 9. Mai 2012 - 10:33 #

Klingt nach einer guten alternative zu den üblichen Multiplayer-Shootern. Es scheint recht komplex und abwechslungsreich zu werden, aber ich bin mir nicht sicher ob es sich so gut balancen lässt wie sie es versprechen. Aber naja es ist ja auch noch nicht fertig, ich bin gespannt. Ausprobieren werd ich es definitiv :)

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 9. Mai 2012 - 12:21 #

Endlich macht Jemand mal so ein Spiel. Das hab ich mir seit dem ersten Battlefield gewünscht. Kennt noch Jemand den Rittermod dafür? ;)

anorak 08 Versteher - 189 - 9. Mai 2012 - 15:11 #

Paradox ist sowieso noch die einzige Spieleschmiede, die sich auch mal an etwas neuem traut und damit auch immer wieder den Kern trifft. Die Spiele von denen sind immer ziemlich gut und wenn sie auch grafisch manchmal etwas altertümlich sind, ist doch der Spielspaß immer voll auf der Zeit (oder von mir aus auch Altertümlich, denn früher haben die Spiele sowieso mehr Spaß gemacht :D )

corvus901 09 Triple-Talent - 328 - 9. Mai 2012 - 16:05 #

Kaum zu glauben das Paradox eine Aktiengesellschaft ist, wie ich soeben herausgefunden hab

General_Kolenga 15 Kenner - 2854 - 9. Mai 2012 - 16:53 #

Bin echt gespannt auf das Spiel, für mich als Mount&Blade Spieler hört sich das echt super an!...einen LAN Modus fänd ich noch nett ;)

Anonymous (unregistriert) 10. Mai 2012 - 23:10 #

Real games for real man.

Majestic1987 10 Kommunikator - 377 - 11. Mai 2012 - 19:28 #

Herrlich, vorher noch nichts drüber gehört und nun in freudiger Erwartung. Besonders das offenbar komplexe Kampfsystem macht Lust auf mehr. Irgendwie erinnert mich das (was durchaus positiv ist) in vielen der beschriebenen Punkte an das DSA-Regelwerk. Wenn dann die Balance noch stimmt....

Ich bin sehr gespannt, wie sich das ganze in der Realität anfühlt und spielt. Einziger Kritikpunkt: "Nur" 64 Spieler? Ich finde, gerade historisch anmutende Schlachten könnten durchaus die doppelte Menge an Kämpfern vertragen, wenn das auch technisch sicherlich herausfordernd wäre.

Faxenmacher 15 Kenner - 3981 - 12. Mai 2012 - 9:29 #

Hui, sehr schick! Wird im Auge behalten!

Etomi 15 Kenner - P - 3851 - 12. Mai 2012 - 20:48 #

Nach dem Test hier habe ich ja auch mal Mount&Blade "angespielt". Jetzt würd ich mir natürlich auch noch einen Solo Modus für War of the Roses wünschen... Andererseits stiehlt mir jetzt Mount&Blade neuerdings schon soviel Zeit. :)

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 13. Mai 2012 - 15:47 #

Warum sollte sich Paradox auch Konkurrenz im eigenen Hause schaffen?

Etomi 15 Kenner - P - 3851 - 13. Mai 2012 - 17:36 #

Vielleicht weil Mount&Blade ja schon zwei, drei Tage alt ist. Und sie damit sozusagen einen legitimen Nachfolger platzieren könnten.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 14. Mai 2012 - 2:53 #

M&B - Fire and Sword ist - jedenfalls offiziell - der legitime Nachfolger. Was würden die M&B-Macher auch davon halten, wenn P'dox bei diesem spezifischen Genre einfach fremdginge? ;)
(Wobei Du allerdings nicht angegeben hast, ob Du wirklich das allererste M&B, Warband oder F&S spielst...)

Etomi 15 Kenner - P - 3851 - 14. Mai 2012 - 20:00 #

Ich spiele Warband :)
Ich würd mich halt auf ein Warband in schönerer Grafik freuen. Wobei ich auch erstmal mit M&B Warband zurecht komme.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58766 - 13. Mai 2012 - 13:52 #

Allein schon fürs Setting wandert das auf meine Warteliste ^^ Klingt aber auch sonst sehr ansprechend, ich hab im MP-Modus von Warband einige ungemein unterhaltsame Stunden verbracht, und War of the Roses scheint mir da in die gleiche Kerbe zu schlagen. Ich bin ausgesprochen gespannt!

Anonymous (unregistriert) 24. Juni 2012 - 0:32 #

Mount & Blade mit aufgefrischter Grafik......lol

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)