War of the Roses: Winter-Update erschienen

PC
Bild von Pomme
Pomme 6104 EXP - 17 Shapeshifter,R6,A4,J8
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

20. Dezember 2012 - 9:53 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
War of the Roses ab 22,15 € bei Amazon.de kaufen.

Das Online-Actionspiel War of the Roses (GG-Test: 7.0) startet mit einem umfangreichen Update in die Weihnachtszeit. Wichtigste Neuerung und von den Spielern sehnsüchtig erwartet sind die zwei neuen Maps im winterlichen Ambiente. "Wakefield" thematisiert den Untergang des Herzogs von York auf Sandal Castle, "Towton" hingegen lässt euch die größte und blutigste Schlacht auf englischem Boden erleben. Mit den beiden neuen Schlachtfeldern sollen erstmals Wettereinflüsse in War of the Roses Einzug halten, die sich auch taktisch nutzen lassen.

Neben den zwei Karten und diversen Bugfixes liefert euch Fatshark zudem neue Ausrüstung für eure Ritter, unter anderem einen Winter-Kettengambeson, einen Bärenhelm und ein neues Schwert. Nicht nur über die Ausrüstung sind die Charaktere weiter zu individualisieren, auch neue Gesichter machen die Streiter im Feld zusätzlich unterscheidbar. Mit "The Lady" steht ab sofort auch ein weibliches Antlitz zur Auswahl.

Das Update mit dem Namen "Winter Has Arrived" ist ab sofort kostenlos verfügbar. Direkt unter dieser News seht ihr zusätzlich den Trailer zum DLC.

Video:

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9237 - 20. Dezember 2012 - 16:45 #

Irgendwie hat es das Game nicht gebracht. Für nen Nachmittag war es auf jeden ganz witzig.

Wiolant 10 Kommunikator - 494 - 20. Dezember 2012 - 17:40 #

Das ist wohl Ansichtssache. Es hat wohl eine hohe Lernkurve und wenn man einmal für ein paar Wochen nicht gespielt hat muss man sich erst wieder mühsam hinein finden. Das kann schon frustrierend sein.
Allerdings hält Fatshark sein versprechen das Spiel nach Release mit kostenlosen Updates/DLC's zu versorgen. Das kann man ja nicht von jeden Entwickler behaupten.
Dafür Daumen hoch.

Michl Popichl 24 Trolljäger - 51002 - 20. Dezember 2012 - 18:46 #

mein daumen ist auch oben.

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6104 - 20. Dezember 2012 - 18:51 #

Es gibt sicherlich noch einiges, was man an War of the Roses verbessern kann, ich würde mir etwa unbedingt einen Belagerungsmodus wünschen. Aber die (relativ) neuen Pitched Battles und die anderen regelmäßigen Updates stimmen mich zuversichtlich, dass bei dem Spiel noch einiges geht.

Azzi (unregistriert) 20. Dezember 2012 - 20:31 #

Blöd nur das bei jedem Patch die Balance noch schlimmer wird.

Wiolant 10 Kommunikator - 494 - 20. Dezember 2012 - 21:50 #

Laut dem Live Stream der gerade auf Twitch.tv läuft wird es wohl eine Art "Balance Beta" geben. Man plant wohl ausgiebig an der Balance herumzuschrauben und braucht dafür Feedback.

wotr is great :) (unregistriert) 21. Dezember 2012 - 6:41 #

mit dem geplanten update wird die schadensberechnnug rüstungsseitig komlett umgekrempelt...damit in zukunft besser anpassungen vorgenommen werden können. und da die änderungen grundlegend sind und die auswirkungen komplex...gibt's erst mal ne beta dazu, richtig. :)

btw das spiel ist großartig. (das gejammer ist wie so oft völlig überzogen und auf sehr hohem niveau). was das spiel allerdings hat, ist eine ziemlich hohe einstiegshürde. die einstiegsphase ist extrem und sicher teilweise frustrierend. (mb:warband vorkenntnisse sind von vorteil ;)). es gibt aber gute tipps für einsteiger im paradox-forum und auf youtube findet sich auch das eine oder andere einsteiger video (auf englisch).
und man sollte natürlich aufgeschlossen an die sache rangehen. mit den üblichen fps-konventionen im kopf oder irgendwelchen fantasy-vorstellungen vom mittelalterlichen kriegsgeschehen wird man klar enttäuscht...

(team up! stick together! revive! focus on the objective...)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit