War of the Roses

Plattform: PC
Genre: Action
Untergenre: 3D-Action
USK: ab 18
PEGI: nicht vorhanden
Erscheinungsdatum:02.10.2012
Entwickler: Fatshark
Publisher: Paradox Interactive
Offizielle Website:
Amazon.de Aktuelle Preise (€): 7,91 (PC)
Gamesrocket Aktuelle Preise (€): 17.49 (Download) 14.87 (GG-Abonnenten)
Info: Per Klick auf den Preis kommt ihr zur Bestell-Seite, und wir erhalten einen Werbekostenzuschuss
Wertung & Spielesammlung:
Zum Bewerten musst du das Spiel in deiner Spielesammlung haben (es muss bereits erschienen sein).
7.0Redaktion
6.2User-Durchschnitt
-Deine Wertung
Spielesammlung:
 War of the Roses
Einstieg/Bedienung
  • Alle Standardklassen sind schnell freigeschaltet
  • Erste Erfolgserlebnisse dauern lange, motivieren aber ungemein
  • Nahkampfsystem bleibt auch nach Stunden noch schwer beherrschbar
  • Schlechtes Tutorial
  • Seltsames Sprintsystem
Spieltiefe/Balance
  • Komplexes Nahkampfsystem
  • Waffen unterscheiden sich merklich voneinander...
  • "Grundklassen" (Nahkämpfer, Schützen, Reiter) wirken gut ausbalanciert
  • Squadsystem für bis zu fünf Spieler
  • Vollständig individuelle Charaktererstellung
  • Skill siegt ganz klar über Ausrüstung
  • Dynamische Schlachten durch häufigen Klassenwechsel
  • Upgrades sind mehr Masse statt Klasse
  • ... wirken aber nicht perfekt ausbalanciert (Beliebtheit der Schwerter)
  • Story nicht vorhanden, Rosenkriege als Szenario wirken komplett austauschbar
  • "Verskillen" bedeutet hohen Zeitaufwand
Grafik/Technik
  • Schöne, malerische Schlachtfelder
  • Hübsche Licht- und Blendeffekte
  • Wettereffekte
  • Laufanimationen hakelig
Sound/Sprache
  • Authentische Kampfgeräusche
  • Atmosphärische Umgebungsgeräusche
  • Schöne Hintergrundmusik
  • Unpassender Sprecher ("Headshot!")
  • Schwache deutsche Textübersetzung
  • Sprachausgabe nur auf Englisch
Multiplayer
  • Durch Nahkampf-Betonung ungewöhnliches Spielgefühl
  • "Eroberung" rundum gelungen
  • Bis zu 64 Spieler
  • Rangsystem
  • Insbesondere auf 64-Spieler-Servern häufige Lags
Artikel
  • Test: War of the Roses
    Das Mittelalter ist in Multiplayer-Actionspielen ein unverbrauchtes Szenario. Das erkannte auch Fatshark und springt in die Bresche: Mit einem fordernden Kampfsystem und unzähligen Individualisierungsmöglichkeiten (zum Beispiel Klingenschliff und Metallsorte) sollen die Ritter-Massenschlachten aus der Multiplayer-Masse herausstechen.
  • Preview: War of the Roses
    Oft werfen Spieler insbesondere Entwicklern von Actionspielen vor, keine frischen Ideen mehr zu haben und nur noch die erfolgreichsten Genre-Vertreter nachzuahmen. War of the Roses zeigt, dass es auch anders geht. Und das nicht nur, weil es mit den Ritterkämpfen im 15. Jahrhundert ein unverbrauchtes Setting bietet.
  • Preview: War of the Roses
    Die Zeit der Weltkriegsshooter scheint vorbei, abgelöst wurden sie längst vom modernen Krieg: Schließlich wollen wir ja alle so gerne nachspielen, was wir anhand von Embedded-Reportagen oder Anschlagsszenen im Fernsehen nur erahnen können! Paradox Interactive traut sich an etwas anderes ran: einen Multiplayer-"Shooter" im Mittelalter.
Screenshots
Steckbrief erstellt von Stefan1904 17. August 2011 - 19:18 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Mitarbeit
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang