Steam Controller angeblich fertig, weitere Details im März

PC
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 139538 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Reportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschrieben

8. Januar 2015 - 11:37 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Obwohl wir den im September 2013 angekündigten Steam Controller bereits auf der Game Developers Conference 2014 in San Francisco ausprobieren konnten, hielt sich Valve seitdem mit Infos – insbesondere zu Releasedatum und Verkaufspreis – zurück. Das könnte sich im März, pünktlich zur GDC 2015 allerdings ändern: Wie Kevin Wasielewski, CEO von Origin PC, gegenüber Gamespot verriet, sei die Designphase des Controllers mittlerweile abgeschlossen. Demnach könne die Produktion nun losgehen. Offizielle Informationen seitens Valve seien allerdings erst zu besagter GDC zu erwarten.

Des Weiteren berichtet Wasielewski, dass das Design des Eingabegeräts drei oder viermal aufgrund von User-Feedback geändert worden sei. Ob sich allerdings die Gerüchte aus dem vergangenen Juli bestätigen – damals wurde über einen Analogstick zusätzlich zu den beiden Touchpads spekuliert (wir berichteten) – ist unbekannt.

Marulez 15 Kenner - P - 3503 - 8. Januar 2015 - 11:48 #

Na da bin ich mal auf das finale Design gespannt

maddccat 18 Doppel-Voter - 11710 - 8. Januar 2015 - 11:52 #

Revolution, Evolution oder doch nur eine Kopie der Konkurrenz? Spannend. :) Glaube aber, dass ich eher zum Xbone-Controller greifen werde, wenn mein 360er mal den Geist aufgibt. Doch noch läuft das Teil wie am ersten Tag.

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 33104 - 8. Januar 2015 - 11:52 #

Ich will das Ding mal sehen.
Zudem hoffe ich, dass man den irgendwo direkt vor Ort testen kann, will mir den nicht holen und merken dass das nix taugt...

Gatling_Jack 07 Dual-Talent - 149 - 8. Januar 2015 - 11:56 #

na das is nicht schwierig.
Online kaufen, ausprobieren und bei Nichtgefallen wieder zurückschicken.

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 33104 - 8. Januar 2015 - 11:56 #

Hat sich da was geändert?
Hatte da mal Stress bezüglich geöffnetes Elektronikprodukt

Zottel 16 Übertalent - 4312 - 8. Januar 2015 - 12:17 #

Ich glaube es war schon immer schwierig, einen Fernseher zurück zu schicken, wenn man ihn vorher aufgeschraubt hat.
Auspacken, anschließen, nicht zufrieden sein, wieder zurück schicken, sollte hingegen immernoch problemlos möglich sein. Innerhalb der EU zumindest. Wie es in Amiland aussieht, da habe ich keine Ahnung.

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1447 - 8. Januar 2015 - 12:25 #

Ist soweit eigentlich korrekt. Man darf die Funktion überprüfen, und dafür auch die Packung öffnen (natürlich).

Allerdings muss man seit neuestem auch bei Warenwert >40€ den Rückversand selbst bezahlen.

guapo 18 Doppel-Voter - 10898 - 8. Januar 2015 - 13:35 #

Gab's da nicht mal ne News, dass Amazon (?) Käufer ausschließt, die ein zu hohes Rückgabevolumen haben?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12442 - 8. Januar 2015 - 17:27 #

Ja, Amazon ist deswegen mehrfach als Meldung durch die entsprechenden Webseiten gegeistert. Hauptsächlich einmal, weil die eben einfach die Adresse gesperrt hatten, d.h. alle Amazon Nutzer eines Mehrfamilienhauses konnten mit einmal nicht mehr bei Amazon bestellen.

Dass Händler Kunden nicht wollen, die ständig zwei, drei Produkte zum Anschauen "kaufen" und dann den Rest zurückschicken oder generell Leute, die ständig immer irgendwas umtauschen ist verständlich, schließlich verursachen die hohe Kosten. Deswegen kam dann ja auch diese Gesetzesänderung, dass man das Porto selbst zahlen muss. Trotzdem ist der Aufwand ja enorm. Die zurückgeschickte Ware muss ja geprüft und neu verpackt werden.

Fuutze 11 Forenversteher - 822 - 10. Januar 2015 - 20:45 #

Ich bin ja grundsätzlich froh darüber das man ein Rückgaberecht hat.
Allerdings kann ich in keinster Weise die Leute verstehen die sich mehrere Artikel des gleichen Typs bestellen und dann alles zurückschicken was ihnen nicht gefällt. Was soll der Scheiß? Wenn die Ware defekt oder mangelhaft ist muss dass natürlich möglich sein. Aber wenn man z.B. ein Tablet bestellt, dieses auspackt, damit spielt bzw. arbeitet und dann der Meinung ist es zurückschicken zu müssen weil irgendwas nicht so ist wie man sich das vorgestellt hat dann hat man doch den Schuß nicht gehört. Irgendjemand anders bekommt dann das Gerät, welches wahrscheinlich inspiziert, aber grundsätzlich ja nun Gebrauchtware ist. Diesbezüglich finde ich das vollkommen in Ordnung das Amazon so etwas unterbinden will/wollte - die Ausführung war natürlich suboptimal.

Das jetzt mal aus Kundensicht, ein Händler sieht das wahrscheinlich noch etwas krasser.

Gatling_Jack 07 Dual-Talent - 149 - 8. Januar 2015 - 11:54 #

Mit diesen Aussagen von Wasielewski ist das praktisch bestätigt. Ich beschäftige mich mittlerweile schon seit zwei Jahren mit dem Thema Steam-Machines und alles damit verbundene.

Auf der GDC Anfang März kommt in der Tat ein Großangriff von Valve und den OEM-Partnern. Sie haben einen großen Stand und sind einer der Diamond-Partner der GDC.

Despair 16 Übertalent - 5019 - 8. Januar 2015 - 12:39 #

Wird auch Zeit, meine Hoffnungen ruhen allein auf diesem Controller. Wenn der nichts taugt, werde ich wohl bis zum St. Nimmerleinstag nur Maus und Tastatur bemühen.

jqy01 15 Kenner - 3297 - 11. Januar 2015 - 8:33 #

Was soll denn an diesem Controller so viel besser sein im Vergleich zu den meiner Ansicht nach über viele Zweifel erhabenen XBOX-Controller?

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21296 - 11. Januar 2015 - 9:42 #

Das muss man auch lassen. Werd mir nie ne Konsole kaufen, aber hab den 360er UND den One Controller. Die sind schon sehr gut. Wenn man sich da die alten Gamepads ansieht von Gravis die ja Kopien vom SNES und PS Gamepad war oder auch der alte MS SideWinder.

Dennoch hat der Steam Controller noch das mit dem Touchpad in der Hinterhand. Kann man damit Maus&Tastatur ersetzen? Im ersten Versuch nicht. Aber nach Eingewöhnung könnte das klappen. Shooter oder 3D Spiele daddel ich immo nach wie vor lieber mit der Maus&Tasta. Gestern Resident Evil Revelation geholt und nach den ersten Fehltreffer mit dem Gamepad gleich wieder auf die Seite gelegt. Für Sega All Star Racing Transformed hingegen schließ ich den an und den 360er für meine olle :)

Wenn schon kein Mario Kart auf PC kommt, dann eben das.

Decorus 16 Übertalent - 4268 - 11. Januar 2015 - 15:44 #

Also zumindest beim Steuerkreuz (ich bin nicht so der Analogstick Typ) waren die alten Controller dem 360er Pad *massiv* überlegen. Selten so etwas schwammiges gesehen.

ganga Community-Moderator - P - 16997 - 8. Januar 2015 - 12:53 #

Mal sehen was da kommt. Auf dem PC bin ich mit dem Xbox 360 Wireless Controller eigentlich immer noch zufrieden.

Green Yoshi 21 Motivator - 25152 - 8. Januar 2015 - 13:35 #

Was ist eigentlich aus den Stean Boxes geworden? Kommt da noch was?

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11823 - 8. Januar 2015 - 14:12 #

laut weiterer aussagen von Kevin Wasielewski hält er dieses ganze konzept für tot. es wird wohl keine speziell als steam machines angebotenen geräte geben, aber vlt von diesem oder jenen hersteller entsprechend mit SteamOS vorkonfigurierte kompakt-PCs. was ja im endeffekt ohnehin nie etwas anderes sein sollte, in dem sinne gibts da eigentlich auch nichts auf das man warten würde. es handelt sich schließlich nicht um eine neue plattform.

Despair 16 Übertalent - 5019 - 8. Januar 2015 - 14:50 #

"... in dem sinne gibts da eigentlich auch nichts auf das man warten würde."

Doch, den Controller. Der gehört schon zum Gesamtpaket dazu, um Maus/Tastatur-basierte Spiele vernünftig steuern zu können.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 8. Januar 2015 - 15:33 #

Maus/Tastatur-basierte Spiele werden doch am vernünftigsten mit Maus & Tastatur gesteuert... O__O

Despair 16 Übertalent - 5019 - 8. Januar 2015 - 15:42 #

Das musst du mir nicht erzählen, ich bin und bleibe bekennender Schreibtisch-Zocker. ;)

Aber bei den Steam-Machines geht es ja primär darum, auch reine PC-Spiele bequem im "Konsolero-Style" auf der Wohnzimmercouch zocken zu können. Dafür braucht's halt einen Controller, der nicht nur Schneckentempo draufhat.

stylopath 16 Übertalent - 4495 - 8. Januar 2015 - 16:05 #

Reine PC-Spiele? Echtzeitstrategie?? Solitär?

Controller, der nicht nur Schneckentempo drauf hat???

Ähm, ja.

Despair 16 Übertalent - 5019 - 8. Januar 2015 - 16:55 #

Es geht bei den Steam-Machines zu einem nicht unbeträchtlichen Teil darum, die vorhandene Steam-Bibliothek im Wohnzimmer spielen zu können. Und da sind nunmal Spiele darunter, die nicht auf Controllersteuerung ausgelegt sind, z. B. die genannten Echtzeitstrategiespiele. Oder Shooter ohne eingebaute Zielhilfe. Diese Spiele verlangen nach schnellen Mausbewegungen und/oder Hotkeys, sonst wird die Steuerung zum Krampf. Das können aktuelle Controller nicht leisten. Könnten sie es, bräuchten wir keinen Steam-Controller. Klingt das nicht einleuchtend? ;)

Ich persönlich brauche für diese Spiele keinen Controller. Ich würde mir den Steam-Controller für Spiele wie "Dark Souls" oder "Brothers: A Tale Of Two Sons" anschauen.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 11064 - 8. Januar 2015 - 21:49 #

Hm ich spiele ja auch nur PC, nutze aber für manche Spiele den Xbox Controller beispielsweisse für die AC-Reihe.

Despair 16 Übertalent - 5019 - 8. Januar 2015 - 22:42 #

Den XBox-Controller will ich nicht, genausowenig den PS4-Controller. Die sind mir einfach zu träge. Hoffentlich werden die Touchpads des Steam-Controllers die geplante Innovation...

stylopath 16 Übertalent - 4495 - 8. Januar 2015 - 16:03 #

...Danke!

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11823 - 8. Januar 2015 - 16:08 #

den controller werden sie sicherlich separat vermarkten. und am pc hat man ja schon mit dem xbox360-controller einerseits ein sehr gutes gamepad und andererseits eines was sowohl von der anzeige als auch den settings nativ supported wird. insofern nein, bei der steambox gibts nichts auf das man warten müsste.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21296 - 8. Januar 2015 - 16:08 #

Gibt's ja bereits seit Jahren - Wohnzimmer PC :D

Steammachines sind ja nix anderes als eben diese Wohnzimmer PC mit dem Steamcontroller und SteamOS drauf. Und selbst da sollen einige Hersteller lieber auf Windows umgestiegen sein. Hier im Forum gibt's einige Anleitungen wie man sich eben selbst mit Mini ITX-Gehäusen eigene Steammachines zambaut, Windows drauf und Steam in den Autostart im Big-Picture Modus und ein Xone, 360er Gamepad dran - fertig.

Ganon 23 Langzeituser - P - 39063 - 8. Januar 2015 - 17:22 #

Da kannst du dann aber nur Gamepad-Spiele zocken und keine mausbasierten (Strategie, Adventures, Shooter :P ). Genau dafür soll ja der Steam Controller da sein.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12442 - 8. Januar 2015 - 17:33 #

Der ja aber erst noch beweisen muss, dass er wirklich überall (gut) funktioniert. Die damals vorgespielten "Demos" sahen jedenfalls nicht so aus als könnten sie mit Maus / Tastatur konkurrieren auch wenn es erheblich flüssiger als mit Analogsticks lief.

Da müsste man fürs Wohnzimmer sonst kabellose Maus / Tastatur anschließen und dann so ein kleines Tablet über den Schoß legen, gibt ja sogar richtige "Sofa-Schreibtische" für Gamer.

Ganon 23 Langzeituser - P - 39063 - 8. Januar 2015 - 17:56 #

Ich schrieb ja auch "soll". Ob's funktioniert, weiß ich nicht, aber ich bin sehr gespannt drauf.

Green Yoshi 21 Motivator - 25152 - 8. Januar 2015 - 19:51 #

Klar kann man sich die Steammachines als technisch versierter Nutzer auch selber zusammenstellen. Aber ich prophezeie mal, dass sich so der Marktanteil von Steam OS nur schwer erhöhen lässt.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21296 - 8. Januar 2015 - 20:36 #

Ehrlich gesagt, halt ich SteamOS für ne Todgeburt. Guck dir den Markt an. Was kommt davon auf Linux? Indie und? Das war im Gespräch vor der MS Ankündigung von DX12. Nun wird lieber auf Win10 und DX12 geguckt.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14531 - 8. Januar 2015 - 18:56 #

Sagte ich doch das die SteamMaschine eine Todgeburt ist.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11823 - 8. Januar 2015 - 19:05 #

die aussage impliziert halt schon eine völlig falsche vorstellung davon. leider haben die medien anfangs halt auch davon berichtet, als ob es sich um eine neue spieleplattform handeln würde.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21296 - 8. Januar 2015 - 19:08 #

Was nie so im Raum stand. Newell sagte immer bei den Steambox bzw. Steammachine News, das es ein PC ist mit einen Linux OS bei dem man auch Windows installieren kann. Es war nie die Rede das es ein geschlossenes System ist. Das war eben der Grund, Valve mag keine geschlossenen Systeme. Siehe die Updates der Xbox und PS Versionen der Valve Spiele, selten bis nie.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12442 - 9. Januar 2015 - 18:57 #

"Valve mag keine geschlossenen Systeme"

Was ein wenig im Widerspruch dazu steht, dass Steam Machines kein optisches Laufwerk haben dürfen, damit man keine BR oder DVD kauft und anschauen kann oder gar ein Retailspiel.

guapo 18 Doppel-Voter - 10898 - 9. Januar 2015 - 19:15 #

Ist das wieder so eine geträumte Behauptung oder kannst du das mit einer Valve-Quelle belegen?

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14531 - 8. Januar 2015 - 19:12 #

Klar war es quasi Plattform geplant. Es sollte ein Spiele-PC mit Steam-OS fürs Wohnzimmer werden. Es sollte bestimmt Grundsettings geben, die die System etwas einschränken. Sonst sollten die Hersteller freie Hand haben.

http://store.steampowered.com/livingroom/SteamMachines/?l=german

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11823 - 9. Januar 2015 - 3:37 #

da brauchste mir auch nicht zu widersprechen, das ist ja genau der punkt was viele anscheinend nicht begriffen haben ;)

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14531 - 9. Januar 2015 - 10:18 #

Klar muss ich dir da widersprechen, oder bis du die letzte Instanz bei dem Thema? ;)

Denke das du es nicht verstanden hast.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11823 - 9. Januar 2015 - 12:56 #

das verständnisproblem liegt da auf deiner seite. du willst widersprechen, stimmst mir aber in deinen ausführungen dann dennoch zu. insofern kannste mir auch gleich zustimmen, ja das geht mit meinen posts auch ;)

guapo 18 Doppel-Voter - 10898 - 8. Januar 2015 - 19:14 #

Nope. Der Begriff ist tot, nicht das Konzept (das spritoger nicht sauber zitiert):
"It's like a living room PC--is now the new term. Living room PCs have been around forever. That's not anything new either. But it seems like there's a legitimate demand and push for living room PCs."

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14531 - 8. Januar 2015 - 19:15 #

Das ist aber nicht das Konzept, denn Valve gibt ja anscheinend die Führung ab.

guapo 18 Doppel-Voter - 10898 - 8. Januar 2015 - 19:29 #

PC-Konsoleros sind kein Konzept, sondern bereits Realität

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 8. Januar 2015 - 19:33 #

Traurige Realität.^^

guapo 18 Doppel-Voter - 10898 - 8. Januar 2015 - 20:02 #

Wieso? Freedom of choice! Universal und flexibel

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 8. Januar 2015 - 20:11 #

Ich sehe Couch-Potatoes :-)

guapo 18 Doppel-Voter - 10898 - 9. Januar 2015 - 8:33 #

die laser guided mouse typen bleiben - größer als ein kleines gallisches Dorf

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 103622 - 8. Januar 2015 - 19:34 #

Ja, bin auch ziemlich gespannt, zumal sich eine wireless Version des XboxOne Controllers zur Zeit eh nicht abzeichnet.

rsn47362 09 Triple-Talent - 275 - 14. Januar 2015 - 7:29 #

Tastatur und Maus ist finde ich das letzte. Klar, man kann mit der Maus schnell zielen, aber dafür ist die Bewegung des Spielers mit Tastatur komplett digital. Man kann vielleicht rennen und schleichen, aber mit einem Analogstick hat man viel feinere Kontrolle über die Spielerbewegung. Ich finde es lächerlich, das auf PCs immer noch Tastatur und Maus als Eingabegeräte für Spiele benutzt werden - die wurden nicht zum spielen geschaffen, und speziell bei der Tastatur merkt man das auch! Klar, die Maus funktioniert relativ gut, aber die Tastatur ist wirklich das letzte - die WASD Tasten sind noch nicht einmal symmetrisch angeordnet!

kommentarabo 14 Komm-Experte - 2505 - 20. Januar 2015 - 15:17 #

nun ja, bei bestimmten genres ist schnelles & genaues zielen einfach ungleich wichtiger als analoge spielerbewegung. und bei anderen genres hilft es, richtig viele tasten zur verfügung zu haben.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)