Battleforge wird Ende Oktober eingestellt

PC
Bild von Sok4R
Sok4R 6014 EXP - 17 Shapeshifter,R3,S1,A2
Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Vielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient

3. September 2013 - 17:02 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Battleforge ab 1,79 € bei Amazon.de kaufen.

Über die offizielle Webseite zum Free-to-Play-Echtzeitstrategiespiel Battleforge (GG-Test: 8.5) wurde bekanntgegeben, dass die Server des Spiels zum 31.10 2013 abgeschaltet werden.

Das Spiel von EA Phenomic erschien im März 2009 zunächst als Vollpreistitel, wurde aber bereits nach zwei Monaten auf ein Free-to-Play-Modell umgestellt. Zunächst wurde der Titel regelmäßig mit neuen Inhalten versorgt; nach längerer Pause erschien im Mai 2012 mit der Amii-Edition die letzte Erweiterung. Nachdem im Juli das Entwicklerstudio geschlossen wurde, ist der Schritt kaum überraschend.

Spielern wird geraten, die noch vorhandenen Battleforge-Punkte bis zum 31.Oktober auszugeben. Die Entwickler haben bereits ausgeschlossen, die Server-Software zu veröffentlichen, um private Server zu betreiben. Überdies wird es auch keinen Offline-Patch geben. Dabei verweist das Studio auf die geringe Anzahl an verbliebenen Entwicklern.

Aiex 16 Übertalent - 4335 - 3. September 2013 - 17:04 #

Saftladen

kawie 13 Koop-Gamer - 1343 - 3. September 2013 - 17:04 #

Ein Jammer !

Calmon 13 Koop-Gamer - 1275 - 3. September 2013 - 17:10 #

Hmm, in meinem account liegen noch ca. 40x das Viererpaket mit dem Swampdrake, und den anderen 3 foils rum die es damals gab. Hätte ich vielleicht mal verkaufen sollen. Hat mich zum Glück nichts gekostet ;)

Wie auch immer, ich hatte meinen Spass Jahre zuvor mit battleforge. Schade das man ziemlich schnell gemerkt hat das EA kein interesse daran hat es richtig forzuentwickeln. Die Erweiterungen waren dafür einfach nicht gut genug und einfach ein paar Farbmischungen.

Multiplayer war auf jeden Fall sehr lustig und das Spiel selbst ziemlich unique.

Larnak 21 Motivator - P - 25933 - 3. September 2013 - 18:06 #

40x? :O

Calmon 13 Koop-Gamer - 1275 - 3. September 2013 - 19:12 #

jup, damals lief eine Aktion irgendeines Online Magazins das die Codes an die ersten 1.500 (oder auch 2500?) verschickte die ihr email Adresse hinterliesen.

trash-mail Adressen waren da wohl noch nicht bekannt genug ;)

Drosan 15 Kenner - 2885 - 4. September 2013 - 8:02 #

Wow, tolle Aktion! Hoffe es gab mehr Codes als eigentlich nachgefragt wurden, wäre sonst wirklich etwas blöd wenn andere in die Röhre gucken müssen nur damit die Codes bei dir ungenutzt bleiben.

Calmon 13 Koop-Gamer - 1275 - 3. September 2013 - 17:13 #

Eines verstehe ich aber dennoch nicht, für was kann man seine battleforge Punkte denn ausgeben? Für ingame boosters lohnt es sich ja nicht mehr, kriegt man dafür auch andere Dinge?

Larnak 21 Motivator - P - 25933 - 3. September 2013 - 18:07 #

Natürlich lohnt sich das nicht mehr. Ziemlich frech, diese Aussage von EA, wenn du mich fragst.

Sok4R 17 Shapeshifter - P - 6014 - 3. September 2013 - 20:28 #

Du kannst nur Booster oder Karten kaufen, sonst nichts. Es wird auch keinen Umtausch in andere Währung oder Rückerstattung geben: http://forums.battleforge.com/forum/showpost.php?p=1040954&postcount=3

Inso 15 Kenner - P - 3738 - 3. September 2013 - 17:21 #

EA-Server haben halt ne begrenzte Haltbarkeit, is doch nix neues. Mit dem Quellcode hätt ich auch nicht gerechnet, genau wie Mods und Co kann EA da nix direkt dran verdienen, und nur für den Ruf - nah komm, ist halt kein Wohltätigkeitsverein.. oder Valve.. oder Bethesta.. oder, oder..
Fies ist halt das einige da sicherlich gut Geld reingepumpt haben.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19210 - 3. September 2013 - 18:11 #

Genau deswegen mag ich auch das C&C Konzept nicht.
Schön das sie auch Kampagnen angekündigt haben. Aber die werden sicher kaum kostenlos sein und zweitens irgendwann nicht mehr existent.

Bahamut 13 Koop-Gamer - 1548 - 3. September 2013 - 18:34 #

Deswegen kaufe ich bei F2P-Titeln i.d.R. auch nichts. Da ist mein Geld auf meinem Konto sicherer aufgehoben. Da wird nicht eifach mal der Server abgeschaltet (außer die Bank geht Pleite).

Red Dox 16 Übertalent - 4226 - 3. September 2013 - 18:01 #

Und da ist wieder das EA Server Problem. Naja 4 Jahre Laufzeit immerhin für Battleforge. Da keimt beiläufig die Frage auf wieviele Jahre das C&C F2P laufen wird bis die Server gekappt werden.

Larnak 21 Motivator - P - 25933 - 3. September 2013 - 18:08 #

Naja, solange Geld damit verdient wird, ist alles gut. Danach geht dann alles ganz schnell ;)

prefersteatocoffee (unregistriert) 3. September 2013 - 19:39 #

Ja, das unterstreicht die Aussage, dass analog für die Ewigkeit und digital eben für den Arsch ist; aua meine Kraftausdrücke mal wieder; aber ist doch wahr! ;-p

5cyth3 (unregistriert) 3. September 2013 - 18:53 #

Gott hab ich das Spiel geliebt...schade was daraus geworden ist ;(

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 3. September 2013 - 19:49 #

Schade, hatte ich nicht erwartet.

Kirika 15 Kenner - 3283 - 3. September 2013 - 20:07 #

Schade :(

Barkeeper 16 Übertalent - 4240 - 3. September 2013 - 20:18 #

Arg mist verdammt.

Ja, ich habe zuletzt immer nochmal wieder ins Forum geschaut weil mich auch interessiert hat was nun aus Battleforge wird.
Da hieß es noch man evaluiert die Möglichkeiten. Hat sich für mich eigentlich positiv angehört. Insbesondere das C&C ja weiter betrieben werden soll..
Auch wenn mir klar war, das BF wenn dann nur auf Sparflamme weiterbetrieben wird. Nach dem Motto "Solang es Geld abwirft.".

Tja. Ich habe es seit der Beta gespielt, und es war wirklich spassig und herausfordernd in einigen Missionen.
Einige Dinge waren technisch, sorry, beschissen gelöst aber insgesamt ein tolles Spiel.
Naja, sei es drum.

Zu den BF-Punkten:
DAS ist wiederum eine bodenlose Frechheit. Ja, da liegen noch ein paar BF-Punkte (100 oder so) auf meinem Konto. Wie EA damit umgeht ist ja nun nicht die feine Art.
Ich meine.. Die haben die Loginaccounts mit der EA-ID verknüpft vor Monaten! (Jahren?) In den anderen F2P-Titeln wird doch glaube ich eine einheitliche Währung verwendet, oder?
Hätte man das nicht einfach umwandeln können?

Lass es mich so formulieren EA:
"Wir werden ihr Verhalten bei zukünftigen Kaufentscheidungen berücksichtigen."

Skeptiker (unregistriert) 3. September 2013 - 20:54 #

EA zeigt mal wieder sein wahres Gesicht!

Ich habe Battleforge für 40 Euro gekauft, es aber wie die meisten meiner PC-Spiele nie wirklich gespielt, weil ich gerade für Strategiespiele schon einen Jahresurlaub brauche, um mich in das System reinzufinden.

Ich könnte echt kotzen! Jetzt kann ich jedes Wochenende noch schnell Battleforge zocken, ob ich Bock habe oder nicht, damit sich die 40 Euro am Ende auch gerechnet haben.

Hätte EA die Server-Software für LAN-Betrieb freigegeben, ich hätte ihnen verziehen, aber glauben die wirklich ich bin blöd und werde jetzt auch nur einen Pfennig in PvZ 2 oder C&C investieren, nachdem ich mich jetzt total ausgeraubt fühle?

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90571 - 3. September 2013 - 21:00 #

Serverabschaltungen sind wirklich immer doof. Aber du mußt auch zugestehen, daß EA jetzt nichts dafür kann, daß du das Spiel nach dem Kauf kaum angefaßt hast, oder?

Sok4R 17 Shapeshifter - P - 6014 - 3. September 2013 - 23:19 #

Also mal ehrlich: dass du das Spiel jahrelang nicht oder kaum angefasst hast ist musst du dir schon selber zuschreiben - wenn du weißt dass du dafür viel Zeit brauchst die du gerade nicht hast, warum hast du es dann überhaupt gekauft? PC-Spiele kosten erfahrungsgemäß ein halbes Jahr später nur noch die Hälfte. Zumal bei Battleforge das ganze absehbar war, weil des Spiel eben nicht so gut lief (was wohl auch an der Auslegung des Geschäftsmodells lag). Mir fallen da auch immer mehr Parallelen zu AoEO auf, das läuft immerhin noch bis Juli 2014.
Im übrigen: wenn du jetzt mit Gewalt BF spielst bringt dir das auch nichts mehr, so unter Druck wird das kaum Spaß machen.
Eine reine LAN-Version wird schwierig, weil das Spiel wahrscheinlich komplett auf die Client/Server-Architektur ausgelegt ist. Das umzuschreiben ist aufwändig und das lohnt sich dann auch nicht. Ums überspitzt zu formulieren: mit den paar vergraulten Fans kann EA gut leben. Vielleicht solltest du aber deine Kaufgewohnheiten allgemein überdenken statt jetzt auf EA rumzuhacken.

Skeptiker (unregistriert) 4. September 2013 - 0:33 #

Die Hälfte der in den USA verkauften DVDs stehen noch originalverpackt im Schrank! Ich sammele PC-Spiele und in meinem Regal sieht es ähnlich aus.
Schaut Euch mal triviale Achievements bei Steam an - den Gewinn machen Spielefirmen mit Leuten, die ein Spiel kaufen, aber nie wirklich spielen!
Und wenn man so Sammler wie mich jetzt vergrault, dann wird es der ganzen Spieleindustrie sehr schlecht gehen. Stellt Euch vor in Großstädten kaufen nur noch Leute Autos, die sie wirklich brauchen.

Hinzu kommt, dass EA hier nicht nur Server abschaltet, sondern ein Kulturgut vernichtet. Erinnert Euch an den Skandal, als die Taliban in Afghanistan ein paar alte Statuen verstört haben. Das macht EA jetzt mit Battleforge - ein Kulturgut wird unwiderruflich zerstört. Die sollten eine Millionenstrafe zahlen, wenn sie nicht die Quellen der erversoftware bereitstellen! Wie heißt es so schön, Eigentum verpflichtet!

Rainer (unregistriert) 4. September 2013 - 8:04 #

Made my day! :-DDD ...

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3279 - 4. September 2013 - 8:06 #

Sich Spiele mit DRM ins Regal zu stellen ist witzlos. Früher oder später hast Du nicht mehr als eine nutzlose DVD-Hülle. Darum ist meine Sammlung seit Jahren nicht gewachsen und die Kartons aus den 90ern kann ich eigentlich entsorgen.

Selbst alte Multiplayerspiele wie BF1942 sind noch jederzeit spielbar, weil man früher eigene Server aufsetzen durfte. Aber auch diese Möglichkeit wurde uns genommen und bei einer Abschaltung werden (wie hier) keine Patches bereitgestellt.

Darum ist auch die Annahme der Steam-Fans blauäugig, Valve würde bei einer Abschaltung schon Offline-Patches bereitstellen. Urheber- und Finanzaspekte würden so etwas verhindern.

Skeptiker (unregistriert) 4. September 2013 - 18:46 #

Ja, dieser "Anti-DRM-Patch" existiert irgendwo in einer diffusen Wolke aus Wunschtraum der Spieler und dreisten Lügen der Publisher.

Gerade weil Medien mit DRM unsammelbar sind, werden sie so aber
auch massiv entwertet. Ein eBook ist für mich so viel wert wie
das Leihbuch aus der Bibliothek und das bekomme praktisch umsonst!
Ein Steam-Spiel ist nicht mehr wert, als die Leihgebühr in der Videothek.

Zum Glück gibt es gog.com, da freut sich das Herz des Sammlers!

Sok4R 17 Shapeshifter - P - 6014 - 4. September 2013 - 21:13 #

wobei das auch nur digitale Exemplare sind, so richtig "Sammlerwert" kommt erst durch die physikalischen Extras zusammen.

Sok4R 17 Shapeshifter - P - 6014 - 4. September 2013 - 9:52 #

Das Problem ist dass Videospiele gemeinhin nicht als Kulturgut angesehen werden und deswegen nicht den gleichen Schutz genießen. Und deswegen von millionenstrafen und ähnliches zu reden ist einfach nur utopisch. Im übrigen: nicht alles was Kunst ist steht unter einem besonderen Schutz, nicht alles gehört zum Weltkulturerbe - egal um welche Kunstform es sich handelt.
Nochmal zum mitschreiben: EA ist zu gar nichts verpflichtet und wird deswegen auch nichts machen. In der Spieleindustrie geht es vor allem um eines: Geld. Und wenn ein Spiel nicht mehr rentabel ist wird es weggeworfen wie eine heiße Kartoffel. Früher hieß das einfach keine Patches mehr, in Zeiten von Always-On werden dann die Server abgeschalten.

Skeptiker (unregistriert) 4. September 2013 - 18:32 #

In den westlichen Ländern wird jedes offiziell erschienene Buch "für immer" in den Nationalbibliotheken archiviert.

Und für sehr viele Menschen in Battleforge ein wichtigeres Kulturgut als irgendein Schinken aus einem Mini-Verlag.
Trotzdem stehen diese Schinken in diversen Nationalbibliotheken.

Warum gilt für "Spieleverlage" nicht, was auch für Buchverlage gilt.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4266 - 4. September 2013 - 20:10 #

Also sollen die Regierungen die Spieleserver finanzieren?

Larnak 21 Motivator - P - 25933 - 4. September 2013 - 21:24 #

Wer spricht von Server finanzieren? Der Quellcode ist das interessante, die Server kommen dann schon irgendwann von allein, weil es genug begeisterte Spieler da draußen gibt, die für sowas auch Zeit und Geld aufwenden wollen.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4266 - 5. September 2013 - 16:12 #

Aber auch die Spieler haben nicht unendlich Geld zur Verfügung, weswegen die Bereitstellung der Server wieder der Marktwirtschaft unterworfen ist. Finden sich dann nicht gejug Leute, die bereit wären X Euro für den Betrieb der Server Geld zu zahlen, werden die Server wieder dicht gemacht. Ist ja nicht so, dass EA das macht, weil sie uns ärgern wollen.

Larnak 21 Motivator - P - 25933 - 5. September 2013 - 16:37 #

Es gibt von anderen Spielen doch auch haufenweise Privatserver, auf denen gratis gespielt werden kann, weil deren Betreiber das als Hobby betreiben. Warum sollte das ausgerechnet bei Battleforge nicht klappen?

Und nein, sie machen es nicht, weil sie uns ärgern wollen, sie machen es nicht, weil es ihnen egal ist und sie keinen Aufwand in etwas stecken, was kein Geld bringt.

lolaldanee 13 Koop-Gamer - 1280 - 3. September 2013 - 21:03 #

und genau deshalb stinkt onlinezwang zum himmel
ein spiel das leute für 40 euros gekauft haben bereits 4 jahre später komplett abzuschalten ist einfach das letzte, und die server software zu veröffentlichen ja wohl eigentlich das mindeste den kunden gegenüber

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90571 - 3. September 2013 - 21:06 #

Eben. Oder zumindest einen Offline-Patch, daß man á la Singleplayer weiterspielen kann. Wer aber so reine MP-Spiele kauft oder eben auch SP-Spiele mit Onlinezwang, muß eben damit rechnen. Da hilft auch die bekannte Ausrede nichts wie "das ist nunmal die Zukunft" oder "man ist ja sowieso immer online", wenn es die Gegenseite nicht bzw. nicht mehr ist.

Larnak 21 Motivator - P - 25933 - 4. September 2013 - 2:52 #

Ein Offline-Patch wäre doch kundenfreundlich. Tr1nity, manchmal hast du schon komische Ideen :p

Klar muss man damit rechnen, dass so etwas passiert. Aber gerade bei solchen Titeln wie Battleforge, die es eben nicht wie Sand am Meer gibt, ist es einfach auch für die Spiele-Kultur ein unwiederbringlicher Verlust. Und dass sich die großen Konzerne (Wobei EA bei den Abschaltungen zumindest subjektiv weit vorn ist) dann einfach abgebrüht hinstellen und den Stecker ziehen, ohne mit der Wimper zu zucken, frustriert sehr.

Aber so können wir unseren Enkeln dann später mal erzählen, dass *wir* zu den wenigen Leuten dieser Erde gehört haben, die die 4 Jahre Battleforge mitmachen durften :p

Nicht zuletzt bin ich auch der Meinung, dass die Dienstleister den Kunden gegenüber eine gewisse Verantwortung inne haben sollten, die sie verpflichtet, die entsprechenden Leistungen auch über einen längeren Zeitraum zu garantieren. Es kann einfach nicht sein, dass haufenweise Hersteller mal eben schnell auf den Online-Zug aufspringen und sich überhaupt keine Gedanken darüber machen, ob/ wie sie das über lange Sicht finanzieren wollen oder was passiert, wenn es sich nicht mehr rechnet. Einfach, weil es ihnen komplett egal sein kann, solange sie so einfach den Stecker ziehen dürfen.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90571 - 4. September 2013 - 3:07 #

Ach, diese Ideen sind nur kleine Hoffnungsschimmer meiner fröhlich-positiven Natur *FähnchenfürdenKundenindenWindhält* :).

Und ich stimme dir vollkommen zu. Während man "andere Klassiker" heute noch immer wieder aus dem Regal ziehen kann, wenn einem einfach mal wieder danach ist, muß man Spiele wie dieses gezwungenermaßen für immer ad acta legen.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 4. September 2013 - 18:04 #

Hachja... ein Offline-Patch und LAN-Server, das wäre schön. :(

volcatius (unregistriert) 3. September 2013 - 21:08 #

Wieso sollte EA in ein ohnehin nicht mehr rentables Spiel auch noch Geld investieren?

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19210 - 3. September 2013 - 21:21 #

Das ist doch genau der Grund warum so mancher gegen das Konzept meckert.

volcatius (unregistriert) 3. September 2013 - 21:39 #

Kann man auch. Nur sollte man dann seine Ablehnung eben konsequent durch Nichtkauf deutlich machen.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19210 - 3. September 2013 - 21:58 #

Jier, hier, hier ... ähm hier.
Von mir sieht kein F2P Spiel Kohle ^^

Skeptiker (unregistriert) 4. September 2013 - 0:35 #

Sie sollen kein Geld investieren, sondern die existiernde Software freigeben. Außerdem muss man das halt von Anfang an so einplanen, zur Not erzwungen durch Gesetze, die die Erhaltung von Kulturgütern vorschreiben!

Sok4R 17 Shapeshifter - P - 6014 - 3. September 2013 - 23:12 #

Willkommen in der Welt in der Spiele keine Produkte sondern Services sind - sie sind dir zu gar nichts verpflichtet und haben wohl auch die AGB irgendwann geändert dass sie es schneller abschalten können (hab im Forum was von einem Jahr als Frist gelesen was mal drin stand, heute steht in den AGBs ein Monat). Die Serverzusammenlegung und die Amii-Erweiterung war wohl der letzte Versuch, das Spiel noch am Leben zu halten. Da es sich aber wohl nicht mehr gerechnet hat zieht man eben jetzt den Stecker.
Das mit der Server-Software veröffentlichen ist ein zweischneidiges Schwert: natürlich würden treue Fans dann zumindest neue Server aufsetzten, aber wie lange? Da steckt mehr dahinter als einfach nur doppeltklick auf eine exe und dann laufen lassen. Und deswegen schaltet EA die Server ab, weil die Pflege Leute beschäftigt und damit Geld kostet. EA hat das in den AGBs zugesichert mit einer Frist, ein Privatmann kann einfach ohne Ankündigung den Stecker ziehen. Zudem würde das ganz Cheater und Missbrauch Tür und Tor öffnen. Ein ehemaliger Mitbewohner von mir spielt WoW auf einige Privatservern und was da teilweise abgeht und was sich vor allem die Betreiber davon erlauben geht weit über das hinaus, was EA bisher gemacht hat.

Skeptiker (unregistriert) 4. September 2013 - 0:15 #

Wenn man will, dass Leute in Zukunft noch EA-Spiele kaufen, müssen sie halt von Anfang an einen LAN-Server einplanen und auch die Garantie aussprechen, dass er bereitgestellt wird, wenn die offiziellen Server eingestellt werden.

Zum Testbetrieb werden die meisten Server einen LAN-Modus haben.
Ist halt nicht komfortabel, aber die Server-IP eingeben schaffe ich
gerade noch so ...

Am Wochenende mit 2 Steam-Accounts auf 5 PCs Terraria gespielt, klappt
im Offline-Modus prima. Aweseomenauts hat nicht funktioniert, weil
das Matchmaking nur über Steam im Online-Modus geht - Dreck!

Sok4R 17 Shapeshifter - P - 6014 - 4. September 2013 - 9:56 #

Träum weiter, Always-On ist etabliert, gerade auf dem PC. Diablo 3 und SimCity haben sich trotz aller Probleme blendet verkauft und wenn Microsoft nicht so ein Kommunikations-Desaster hingelegt hätte wäre das bei der XboxOne auch so gekommen. Das Problem ist dass die breite Masse die Nachteile nicht sieht und es ihnen völlig egal ist, ein kleiner Mob reicht normalerweise nicht um irgendwas zu bewirken. Bei der XBoxOne war der Shitstorm groß genug (wobei niemand die trotzige Reaktion von Microsoft kritisiert). Zudem schaltet EA regelmäßig die Online-Server zu älteren Spiele ab, an dieser Praxis wird sich nichts ändern.

volcatius (unregistriert) 3. September 2013 - 21:06 #

Hatte EA nicht seine Währung für alle Onlinespiele standardisiert?

Sok4R 17 Shapeshifter - P - 6014 - 3. September 2013 - 22:56 #

Nicht für Battleforge, da ist man bei den Battleforge-Punkte geblieben, genauso wie es noch die BioWare-Punkte gibt.

Izibaar 16 Übertalent - 5857 - 3. September 2013 - 21:53 #

"wurde aber bereits nach zwei Monaten auf ein Free-to-Play-Modell umgestellt."
Das stimmt nicht wirklich. Es kam zu diesem Zeitpunkt nur eine Demo raus, die man wie heute üblich als F2P vermarktet hat. (Siehe Diablo 3) Erst lange Zeit später hat man den Nichtzahlern die Chance gegeben an weitere Karten zu kommen, um mit genug Ausdauer überall mitzuspielen. Das war kurz vor der Amii-Edition, also so Anfang 2012.

Schade um das Spiel, aber es war abzusehen und es hat sich letztlich erstaunlich lange gehalten obwohl sich kaum einer darum gekümmert hat.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9236 - 4. September 2013 - 0:10 #

War eigentlich ein ganz nettes Spiel. Grade dieser Coop Aspekt.

Satyrias83 11 Forenversteher - 809 - 4. September 2013 - 7:59 #

Fand das Spiel am Anfang echt gut. Vor allem team missionen auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad waren sehr schön zu speilen, wenn man noch ncith die dicken karten hatte. Schade, dass die Server runtergefahren werden, das SPiel war mal was Anderes.

Commander Z 10 Kommunikator - 363 - 4. September 2013 - 8:20 #

Bin gerade super fasziniert von dem Umstand der Abschaltung :/
Habe es sehr gerne gespielt und habe da massig Karten und Punkte auf dem Konto :'(

Na ja. Wieder was gelernt. Alles virtuelle ist wirklich nicht für die Ewigkeit. Noch nicht mal für die halbe.

War wohl das letzte mal, dass ich in so was Geld investiert habe.

Andi Amo 10 Kommunikator - 511 - 4. September 2013 - 10:06 #

Das Spiel hat mir sehr gut gefallen. Schade, dass es so wenig ge"published" wurde.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6637 - 4. September 2013 - 10:59 #

Sehr interressant. Werde ich Bei künftigen Kaufentscheidungen berücksichtigen.

motherlode (unregistriert) 4. September 2013 - 16:38 #

Recht so, denn das Konzept dahinter war mies.

Noname (unregistriert) 17. September 2013 - 7:32 #

Tja Typisch Das bei Pay to Win einfach irgendwann Luft raus ist ist klar. Vor allem bei den Preisen die wo die für die Punkte wollten und was man dann eigentlich dafür bekam. Paar Kärtchen mit denen man zu 90% eh nichts anfangen konnte. Lol. Und jetzt am Schluß noch danke an alle wo uns unterstützt haben.

Übersetzung des Dankeschön: Vielen Dank Ihr Trottel das ihr die ganzen Jahre die Geldesel wart. EA halt. Für mich hat der Konzern schon lang aufgehört zu existieren. Die Profitgier die die Geier an den Tag legen ist mir einfach zuviel.

SiedlerJazz (unregistriert) 18. September 2013 - 11:10 #

True !!!

SiedlerJazz (unregistriert) 18. September 2013 - 11:09 #

Wollte es dieses WE mit einem Kollegen wieder daddeln!
Warum bekommen wir kein Offline-Patch, damit man wenigstens im LAN
weiterdaddeln kann? Ich habe damals noch den vollen Preis bezahlt!
Echt mies !!!!!!!!

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19210 - 18. September 2013 - 17:04 #

Weil du ne Offline Heulsuse bist die gefälligst online zu spielen hat und wenn das nicht mehr geht dann halt auf ne Offline Konsole mit deren Spielesortiment umzusteigen hast.

Deal with it! :-D ^^

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 19. September 2013 - 13:10 #

Ich hab das nie verstanden warum bei EA Server so schnell abgeschaltet werden, klar spielen es nicht mehr Millionen von Menschen und klar kosten Server nicht nur in der Anschaffung, sondern auch im Betrieb Geld, aber wenns vielleicht noch 10.000 treue Fans gibts, dafür braucht man ja auch keine 100 Server, da stehen irgendwo 2 Blade Server und ein Admin guckt einmal am Tag drauf und patcht die Kiste vielleicht einmal im Monat, das kann nicht mehr als 2k im Monat kosten.
Aber statt dann die Server downzusizen, werden einfach alle abgeschaltet.

Patrick G (unregistriert) 15. November 2013 - 6:02 #

hallo zusammen um mal eines im raum zu schmeissen EA hat mehr wie genug geld und wen sie nicht jedes mal irgend eine scheisse bauen würden dan würden die auch nicht so wenig verdinen wir reden hier von einen spielekonzern der sich fast mit blizzard messen kann und das die geld not haben kann ich mir beim besten willen nicht vor stellen und davon ab es gibt sehr viele privat server von anderen spielen die keine X euros kosten und trotzdem das tun was sie sollen mann sollte schon realistisch bleiben das EA von fast nix ne ahnung hat vorallem haben die sich gleich nach der sache mir battleforge die 2 geile aktion geleistet in denn sie die entwicklung von C&C eingestellt haben der konzern EA weil selber nicht mehr was der tut und die hohen tiere da oben sind meiner meinung nicht mehr für voll zu nehmen die sind geistig komplett weg und was bringt es der industri wen die 2 mal was gutes macht aber dafür 3 mal was schlechtes sie haben ein spiel zerstört und das nicht nur wegen geld sondern ich nenne das schon mut willichkeit es hat jetzt leider auch keinen sind mehr über einen spiele konzern zu reden der ohne hin schon weniger wert ist wie dreck auf der strasse das einzigste was ich denn leuten von EA wünsche ist das sie alles verlieren was sie haben und nicht mehr denn stand bekommen denn sie momentan haben sie haben keine ahnung von denn was sie tun und durch die einstellung von C&C haben sie auch gleich gezeigt das das was sie machen nicht zu ende bringen können EA support ist billig support und alleine schon die spionage aktion von origin software beweist doch wohl wie geld geil und kriminell sie sind mein teil hab ich dazu gesagt und ich weis ich werde kein EA produkt mehr kaufen mir scheiss egal wie schön es ist denn ich weis das durch das schöne von denn die entschung nicht weit weg ist schönen abend noch zusammen

Larnak 21 Motivator - P - 25933 - 15. November 2013 - 9:53 #

Wenn du ein paar Satzzeichen in deinem Beitrag verteilst, würde man sogar verstehen, was du meinst :D

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 15. November 2013 - 12:38 #

Das hab ich auch grad gedacht...Luft holen Man :-)

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 16. November 2013 - 9:25 #

tatsächlich das war anstrengend. auch wenn ich nicht der ea games hater bin, so ist es schön zu sehen wie sich hier jemand aufregt. Ich für meinen Teil bin immer noch traurig, dass es kein Battleforge mehr gibt und dass ich für das "Finale" verhindert war. :(

Sam30062000 (unregistriert) 11. Februar 2014 - 22:40 #

Sie könnten doch mindestens machen das man auch offline spielen kann wenn der server online wär oder dass man selber einen privaten Battleforge server vieleich sogar einen öffentlichen betreiben könnte.

Meinung:"VUCK EA"

Lg:Sam

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit