Battleforge: Abschiedsaktion // Forum Ende November geschlossen

PC
Bild von Barkeeper
Barkeeper 4226 EXP - 16 Übertalent,R6,S3,A4,J9
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

6. Oktober 2013 - 9:07 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Battleforge ab 1,33 € bei Amazon.de kaufen.

Wie wir bereits berichteten, wird Battleforge zum 31.10.2013 eingestellt. Als Abschiedsaktion hat EA nun daher für alle Spieler sämtliche Battleforge-Karten, auch inklusive der Promokarten, freigeschaltet. Dazu müsst ihr nichts weiter tun als im Spiel über die Tome-Pools den passenden Tome auszuwählen. Wie ihr zu den Tome-Pools gelangt, zeigt folgendes Bild, das vom EA-Support zur Verfügung gestellt wurde.

Da Battleforge über die offizielle Seite battleforge.com bereits nicht mehr herunterzuladen ist, wurde in einem Forumspost der Link zum aktuellen Installer gepostet. So könnt ihr euch das Strategiespiel noch installieren, wenn ihr der Welt von Nyn noch einmal einen Besuch abstatten wollt.

Auch das Schicksal des Forums ist nun endgültig besiegelt. Dieses wird, einen Monat nach Battleforge, Ende November eingestellt. Zur Zeit sucht dort die Community noch nach Möglichkeiten, um Battleforge auch über die Abschaltung hinaus am Leben zu erhalten. Die dabei vorgeschlagenen Lösungen reichen von Offline-Versionen über eine Version zum Aufsetzen dedizierter Server bis hin zum Veröffentlichen des Quellcodes. Auch eine Petition, mit zur Zeit 500 Unterstützern, die das Abschalten der Server verhindern will, ist bereits gestartet und auf der Petitionsseite change.org erreichbar.

Gemein ist allen Lösungsvorschlägen, dass diese durchweg als nicht praktikabel abgelehnt wurden. Der EA-Entwickler mit dem Forennamen TheBlackOne hat dies bereits mehrfach und deutlich klargemacht. Begründet wird dies mit dem enormen Aufwand, der nötig sei, um das Onlinespiel aus der EA-Softwareinfrastruktur herauszulösen. Ein weiterer Grund ist, dass sämtliche Rechte bei EA liegen.

Hemaehn 16 Übertalent - 4560 - 6. Oktober 2013 - 9:41 #

Hab das nur mal in der Beta gespielt und fands eigentlich ganz nett, da es ja hauptsächlich zusammen spielbar ist. Aber dadurch, dass man sich neue Karten (zumindest anfangs?) kaufen musste, hab ich es mir halt nicht geholt.
Hat das Spiel keinen Singleplayer/Lan-Modus? Also wird das jetzt komplett unbrauchbar?
Deswegen sind Online-Spiele doof, liebes EA.

Kirika 15 Kenner - 3270 - 6. Oktober 2013 - 10:00 #

Nein, hat es leider nicht. Man könnte es mit einem MMO vergleichen .. Ohne Server kein Spiel :(

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18732 - 6. Oktober 2013 - 15:23 #

Hehe deswegen gibts Leute die schon immer gegen das Prinzip gewettert haben :-d.

Das Spiel hier im speziellen, ja was soll man sagen viele meinten es war ganz nett. Auch mich hatte es damals interessiert aber kurz bevor ich es kaufen wollte haben sie es auf das F2P umgestellt und da war dann meine Motivation schlagartig weg. Ich hab mir damlas 1 oder 2 Monate anch dem Retail Release, für 50€ im Laden, gedacht, die armen Schweine die sich das gekauft haben müssen sich auch verarscht vorgekommen sein.

Ich würde mal sagen es war seiner Zeit einfach ein bischen vorraus und hatte darüber Hinaus einige Probleme wegen fragwürdiger Entscheidungen zwecks Bezahlmodell etc.

Larnak 21 Motivator - P - 25531 - 6. Oktober 2013 - 15:34 #

Mit der F2P-Umstellung hat sich gar nicht so viel geändert, die 50€-Pakete gab es ja noch immer und ganz ohne Geldeinsatz ging damals (im Gegensatz zum heute üblichen F2P-Ansatz) nicht sehr viel. Das war praktisch eine erweiterte Demo. Daher bin ich mir auch nicht verarscht vorgekommen :) (Der Rest des Konzeptes war ja auch vorher schon da)

Deinem letzten Absatz würde ich zustimmen. Heute ist die Akzeptanz derartiger Modelle viel höher, außerdem sind die Preise und Einschränkungen anfangs viel zu drastisch gewesen, da hat man später (allerdings zu spät) nachjustigert. Außerdem hat das Spiel viel zu wenig Marketing-Support bekommen, EA hat wohl selbst nicht so recht an das Spiel geglaubt.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18732 - 6. Oktober 2013 - 16:07 #

Mag sein das du dich nicht verarscht gefühlt hast aber trotz das Käufer eine Gutschrift im Shop bekommen haben waren meine bekannten die die 50euro ausgegeben haben sauer deswegen.

Stephan Windmüller 17 Shapeshifter - P - 6780 - 7. Oktober 2013 - 21:48 #

Geht mir ähnlich wie Larnak. Die 50€ waren gut angelegt und ich habe sogar noch weitere "Booster" reingesteckt. Der Gegenwert war gut, hat eine Weile sehr viel Spaß gemacht und die Wartezeit auf SC2 verkürzt.

Trotzdem ist es schade, dass ich mein Deck nächstes Jahr nicht mehr spielen kann, und danach auch nie wieder. EA sagt mir damit nichts anderes als: "Investiere kein Geld mehr in unsere Spiele, Deine Meinung interessiert uns nicht."

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 8. Oktober 2013 - 11:41 #

Ich habe das Spiel auch gekauft und die 50€ wurden würdig zum damaligen Kurs in einen Stapel BattleforgePoints und dem Grunddeck mit garantierten Basis-Einheiten konvertiert. Es war rechnerisch anfangs sogar sinnvoller sich mehrfach die Basis-Box zu holen, bevor es die BFP-Key Seller gab.

Mingan (unregistriert) 6. Oktober 2013 - 11:05 #

Battleforge ist ein Paradebeispiel dafür, wie man ein sehr gutes Spiel mittels falscher Vermarktung erfolgreich in den Sand setzt. Für den Titel wurde anfangs kaum Werbung geschaltet und für das Grundspiel zunächst 50 Euro plus zusätzliche Kosten für weitere Karten zu verlangen hat informierte Spieler abgeschreckt und uninformierte verwirrt oder gar verärgert. Da half es auch nicht nach wenigen Monaten auf Free2Play umzusatteln und dafür kräftig die Werbetrommeln zu rühren, der Schaden war bereits entstanden.
Das an Trading Card Games angelehnte Verkaufsmodell war ebenfalls keine wirklich gute Entscheidung. Die Preise für neue Karten waren lange Zeit viel zu hoch. Spätestens mit der ersten Kartenerweiterung war der Kurs abwärts vorprogrammiert. Keine Ahnung ob man aufgrund des ausbleibenden Erfolges die Entwickler nicht mehr die nötigen Mittel bekamen oder man schlichtweg kein langfristiges Konzept hatte, jedenfalls waren die Karten einfallslos, um nicht zu sagen enttäuschend. Weitere Inhaltsupdates folgten danach auch nur noch spärlich. Das die Leute dann ihr Interesse in einen Onlinetitel verlieren und kein Geld mehr hineinstecken, sollte wohl einleuchten.
Wirklich schade, dass Spiel hatte besseres verdient. Bleibt zu hoffen, dass irgendein anderer Entwickler sich von dem (damals) frischen Mix aus Echtzeitstrategie und Kartenspiel für ein ähnliches Spielkonzept inspirieren lässt.

WizKid 14 Komm-Experte - 2089 - 6. Oktober 2013 - 11:55 #

Sehr gut zusammengefasst.
Typisch EA eben. Warum für eine Vollversion Geld zahlen, wenn man weiterhin für die Booster Geld ausgeben muss?
Ich kenn sehr viele Spieler die deshalb am Anfang keine Lust hatten.
Das Hauptproblem waren aber wirklich die völlig überteuerten Booster.
Wenn ich für ein richtiges TCG einen ähnlichen Preis zahle wie für virtuelle Karten bei BF dann kann da was nicht in Ordnung sein in den Köpfen der Verantwortlichen.

Ich wage mal zu behaupten, hätte EA diese Fehler nicht gemacht, die hätten noch heute sich dumm und dämlich mit Battleforg verdient.

Battleforge war echt ein klasse Spiel mit unendlich viel Potential.
Bin mal gespannt, ob die Fans es irgendwie schaffen das Spiel am Leben zu halten.

Benny (unregistriert) 7. Oktober 2013 - 9:09 #

Das Spiel gab es bereits am Release-Tag für 30 Euro über Amazon. Und diese 30 Euro war es auch allemal wert - selbst mit der Free2Play-Umstellung.

Der Titel war seiner Zeit schlicht einen Schritt voraus. Man könnte heute Battleforge mit dem gleichen Konzept als Free2Play-Spiel veröffentlichen und es würde aufgrund des sehr guten Gameplays, der ambitionierten Grafik und dem wirklich interessanten Coop-Modus wie geschnitten Brot über die Ladentheke gehen. Ein vergleichbar hochwertig produziertes Strategie-Trading-Card-Spiel ist in den vergangenen 4,5 Jahren einfach nicht auf den Markt gekommen.

Es ist schade um das Spiel, weil die Ideen der kartenübergreifenden Coop-Gefechte toll war. Das eigene Deck über Ingame-Punkte und ohne Echtgeld immer weiter aufwerten zu können, wenn man mit Freunden gemeinsam die wirklich schweren Maps meistert, war spannend.

Dass Battleforge nicht weiter entwickelt wurde, lag schlicht an der fehlenden Akzeptanz vor 4,5 Jahren. Und natürlich der negativen Grundstimmung gegen Free2Play, die sich in dieser kurzen Zeitspanne extrem gewandelt hat.

Kann man EA einen Vorwurf machen? Immerhin hat sich Battleforge auch vor der Ankündigung der Free2Play-Version nicht gerade wie geschnitten Brot verkauft, weil vielen das Konzept virtueller Trading Cards suspekt war. Wir werden mit Hearthstone sehen, wie sich die Einstellung 2013 geändert hat.

Mingan (unregistriert) 7. Oktober 2013 - 10:18 #

Ich stimme dir zu, die Akzeptanz von Free2Play-Titeln hat sich inzwischen stark gewandelt und Battleforge ist damals in einer Zeit veröffentlicht worden, wo man dem Konzept im höchsten Maße kritisch gegenüberstand. Das war sicherlich auch mit ein Grund, warum das Spiel sich nicht so gut geschlagen hat.
Nichtsdestotrotz hat man eben eklatante Fehler gemacht, die einen Erfolg auch heute schwierig machen würden: Unzureichende Werbung, hohe Preise und auch in Sachen F2P-Konzept sind andere Titel heute deutlich attraktiver. Dazu wurde eine andauernde Unterstützung mit neuen Inhalten recht schnell und deutlich zurückgefahren. Nicht gerade optimale Bedingungen, um Kunden zu begeistern und auch langfristig zu halten.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 8. Oktober 2013 - 11:52 #

Ja, da stimme ich in vielen Punkten zu. Probleme für mich waren im Speziellen auch die mangelnde Popularität, der umständliche Kanal-Chat und die zu langsam eintröpfelnden Inhaltsupdates. Mir fehlte eine Erweiterung der Kampagne und die Missionen variierten im Schwierigkeitsgrad zu stark. Ärgerlich waren auch die anfänglichen Netzwerkabbrüche und die fehlende Reconnect Funktion. Ein hübsches drop-in-drop-out für umfangreichere COOP Maps ist Pflicht, zumal Battleforge ja 12er COOP besitzt. Die Party-Findung war vorhanden, aber auch nicht optimal.

Trotz dieser Fehlerchen, die in der jetzigen Version auch noch vorhanden sind, habe ich das Spiel sehr gern gespielt und wünschte mir, es würde nicht eingestellt werden. Hätte EA nicht immer nur gekleckert, sondern in das Spiel wieder investiert und es ordentlich weitervermarktet, hätte daraus noch mehr werden können. Auch hat es vielen Langzeitspielern übel aufgestoßen, dass sich die neuen Inhalte auch nur auf dem Niveau des ständigen Recycelns alter Einheiten befand. Mehr konnte aber leider auch nicht mehr für das Spiel getan werden. Die Menschen, die trotz aller Umstände daran weiter gearbeitet haben (im Forum ist von lediglich 6 Entwicklern die Rede), haben alles auch unter den Umständen gegeben und ich bin dankbar für die Zeit, die das Spiel noch verfügbar war.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 6. Oktober 2013 - 11:32 #

Leb Wohl mein Blau Deck für das ich bare Münze gepayed habe :(

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 8. Oktober 2013 - 12:07 #

Ice Rulezzz :)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 9. Oktober 2013 - 16:22 #

Frostgiganten mit ihrem Schild waren so hart bei Release ^^

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 9. Oktober 2013 - 18:22 #

2/3 aufgewertet, finde ich sie immer noch gut :)
Wir reden doch vom Avatar, oder?
http://bf.renai.de/index.php?section=card&card_id=261

Larnak 21 Motivator - P - 25531 - 9. Oktober 2013 - 22:20 #

Tolle Viecher! :>

Barkeeper 16 Übertalent - 4226 - 10. Oktober 2013 - 1:10 #

Konstrukt! :-)
http://bf.renai.de/index.php?section=card&card_id=59

Hab mir damals BF bei Amazon gekauft da es dort das Promo-Konstrukt dann gab. Damit konnte man damals die 1. Mission auf Schwer schaffen wenn man 6-7 von den Dingern auf diesen Endgegner hat einballern lassen.
Standen weit genug weg um keinen Schaden zu bekommen/eingefroren zu werden und haben mehr Schaden gemacht als der geheilt hat.

Sehr praktisch.

Für spätere Missionen leider häufig nur zu lahmarschig, da zu weite Laufwege..

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 85939 - 6. Oktober 2013 - 11:51 #

Sagt zum Abschied leise Adieu... ;)

lolaldanee 13 Koop-Gamer - 1232 - 6. Oktober 2013 - 13:10 #

und damit geht ein interessantes und einzigartiges spiel für immer der nachwelt verloren, und in 10 jahren kann niemand einen podcast über battleforge machen, und es vorher nochmal kurz anspielen
pfui EA, diesmal zur abwechslung mal berechtigterweise

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11136 - 6. Oktober 2013 - 20:53 #

Na ja, das die Server eines Onlinespiels geschlossen werden, weil das Spiel nicht mehr lukrativ genug ist, kommt doch andauernd vor, nicht nur bei EA.

lolaldanee 13 Koop-Gamer - 1232 - 6. Oktober 2013 - 21:54 #

bei vielen MMOs gibt es zumindest freeshards, und Battleforge hätte von vornherein einfach einen LAN-modus haben MÜSSEN, das ding ist wie geschaffen dafür, ist es doch das ideale strategiespiel für 2-8 leute

MaverickM 17 Shapeshifter - 7448 - 6. Oktober 2013 - 14:47 #

Wirklich schade. Ich mochte Battleforge echt gerne. Sah gut aus, tolles Spielkonzept und hat wirklich Spaß gemacht. R.I.P.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32613 - 6. Oktober 2013 - 17:55 #

Ja, verdammt schade, war ein tolles Spiel, das durch die Vermarktung völlig in den Sand gesetzt wurde. Besonders Schade auch um Phenomic, wie gerne hätte ich ein Spellforce 3 von ihnen gesehen.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7448 - 6. Oktober 2013 - 23:32 #

Phenomic bleibt doch!? Ist doch seit Jahren direkter Teil von EA.

Larnak 21 Motivator - P - 25531 - 6. Oktober 2013 - 23:40 #

Ja, das war so, bis Juli dieses Jahres. Dann hat EA den Schlüssel umgedreht.
http://www.gamersglobal.de/news/73134/ea-phenomic-deutsches-entwicklerstudio-geschlossen

Das ist ja einer der Gründe, warum Battleforge eingestellt wird: Offenbar war es nicht möglich, andere Studios in angemessenem (was wohl bedeutet "ohne") Aufwand mit dem Code und der Betreuung vertraut zu machen.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32613 - 7. Oktober 2013 - 14:19 #

EA weiß einfach wie man renommierte Studios zu Grabe trägt. ;)

Larnak 21 Motivator - P - 25531 - 7. Oktober 2013 - 15:41 #

Jeder hat halt irgendwo seine Stärken :)

Asderan 14 Komm-Experte - 2321 - 7. Oktober 2013 - 13:23 #

Krass ey. Games werden eine flüchtige Kunstform wie Theater. Wer hätte das gedacht. Was bleibt sind Videoaufzeichnungen.

Knall- Freudiger (unregistriert) 7. Oktober 2013 - 18:07 #

Flüchtig ja, Kunstform nein.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 8. Oktober 2013 - 11:55 #

Vielen Dank für die Übernahme und Aufbereitung der News an Barkeeper und seine Helferchen. :)
Schön, dass das geklappt hat. Ich hoffe, dass jetzt doch noch einige Leute in das Spiel reinschnuppern, bevor es dem Ende entgegen geht.

Larnak 21 Motivator - P - 25531 - 8. Oktober 2013 - 13:51 #

Dazu fühle ich mich ehrlich gesagt gar nicht motiviert. Dann werde ich am Ende noch sentimantal, wenn ich jetzt nochmal mit Spielen anfange ;)

Barkeeper 16 Übertalent - 4226 - 8. Oktober 2013 - 19:09 #

Um es mal in bester GG-Tradition zu sagen: Dankä schön! :-)

Hatte die News eben gesehen und hat gepasst, da ich mich einen Tag zuvor nochmal durchs Forum gewühlt hatte. Insbesondere zu den "Wie gehts mit BF weiter?"-Threads.
Daher auch der Absatz darüber.

BattelforgeLover (unregistriert) 19. November 2014 - 0:38 #

Greift zu den fackeln und verbrennt EA!
Die hoffen nur, dass man zu einem anderen Spiel wechselt und da auch wieder sein Geld verprasst!

Liebes EA Team ihr macht spiele nicht zum Spielen sondern zum Geld VERSCHWENDEN!
Überall Pay 2 Win und Onlinezwang!

Deshalb spiele ich all eure spiele auf privaten Servern und spende dort fleißig all mein Geld!

Maxxxel (unregistriert) 24. Dezember 2014 - 15:26 #

mittlerweile tut sich etwas:
facebook.com/pages/Legacy-Reforge/527720360684397

Ein Projekt das ein ähnliches aber verbessertres Spiel verspricht, anschauen lohnt sich.
Grüße und schöne Weihnachten

Larnak 21 Motivator - P - 25531 - 24. Dezember 2014 - 16:15 #

Hab das schon vor einiger Zeit entdeckt, bin da aber etwas skeptisch. Solche Projekte sind schon viel zu oft im Sande verlaufen oder waren am Ende dann eben doch nicht wirklich toll. Zumal ein kleines Team gar nicht den Produktionsaufwand stemmen kann, um mit einer großen Produktion wie der von BF damals auf allen Ebenen mithalten zu können.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisLLabrador Nelson
News-Vorschlag:
Strategie
Echtzeit-Strategie
ab 12 freigegeben
12
EA Phenomic
Electronic Arts
26.03.2009
8.5
7.3
PC
Amazon (€): 1,33 (PC)