Christoph spielt #4: Bioshock Infinite

PC 360 PS3 andere
Bild von John of Gaunt
John of Gaunt 59661 EXP - Community-Moderator,R9,S3,C7,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreicht

2. April 2013 - 20:24 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Bioshock Infinite ab 4,58 € bei Amazon.de kaufen.

Nach dem Ende seines regelmäßigen Bagdadsoftware Podcasts widmet sich unser Autor Christoph Hofmann seit wenigen Wochen einem neuen privaten Projekt mit Videospielbezug: in seinem Videoformat "Christoph spielt" stellt er euch in unregelmäßigen Abständen aktuelle Spiele vor. Jedes Video besteht dabei aus zwei Teilen. In den ersten 15 bis 20 Minuten werdet ihr mit allgemeinen Informationen, Rückblicken auf die Vorgänger und vor allem einem ausführlichen Unboxing zum jeweiligen Kandidaten versorgt. Danach präsentiert euch Christoph noch die erste Stunde des Spiels wie er sie erlebt hat, technische Probleme wie Hänger oder Ruckeln inklusive.

Diese Probleme waren besonders in der am Ostermontag veröffentlichten vierten Folge ständiger Begleiter. Bioshock Infinite, der neueste Teil der beliebten Serie, produzierte auf Christophs Testsystem trotz vieler Optimierungsversuche Stottern und längere Hänger, was den Spaß am Shooter doch merklich dämpfte. Das Video sowie einen ausführlichen Text, in dem ihr auch ein umfassendes Making Of zur Entstehung der Videos lesen könnt, findet ihr im Quellenlink auf Bagdadsoftware.de.

Ebenfalls auf Bagdadsoftware findet ihr die ersten drei Teile der Videoreihe. In ihnen widmete sich Christoph dem Tomb Raider-Reboot, Simcity sowie Sniper - Ghost Warrior 2. Und auch die nächsten Teile stehen bereits fest. Am kommenden Donnerstag, den 4. April, erfahrt ihr alles zu Army of Two - The Devil's Cartel, am darauffolgenden Montag, den 8. April, erwartet euch ein Video zur 20th Anniversary Edition von Another World.

Herr Hartz 11 Forenversteher - 789 - 2. April 2013 - 21:39 #

Diese Nachladeruckler sind wirklich nervig. Allerdings sind die bei dir noch sehr viel heftiger als bei mir. Man kann nur hoffen, dass Irrational Games da mal ein Patch raushaut.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16747 - 3. April 2013 - 14:47 #

Huh, dann bin ich immerhin nicht der Einzige, der das Problem hat. ;)

Diese Sekundenhänger sind bei mir zwar (bis jetzt) nicht spielzerstörend, aber irritierend.

sups 09 Triple-Talent - 278 - 3. April 2013 - 16:55 #

Ich kann mir das Video zwar gerade nicht ansehen, aber das hört sich nach dem gleichen Problem an, was auch bei mir auftrat.

Das Deaktivieren des Levelstreaming hat die Ruckler bei mir verbannt. Als Konsequenz erhält man jedoch (selten) einen Ladescreen.

Das Levelstreaming lässt sich in der Datei XEngine.ini von Infinite ausstellen.

Zum Deaktivieren müsst ihr in der Datei "XEngine.ini" den Wert "bUseBackgroundLevelStreaming" auf false setzen.

Also: bUseBackgroundLevelStreaming=False

und abspeichern.

XEngine.ini findet ihr in:

C:\Users\[name]\Documents\my games\BioShock Infinite\XGame\Config

Christoph Hofmann Redakteur - 55130 - 3. April 2013 - 19:00 #

Der Tipp war mir noch nicht bekannt. Mal testen. Mit Ladebildschirmen kann ich leben, solange es sonst läuft.

sups 09 Triple-Talent - 278 - 3. April 2013 - 19:29 #

Bis jetzt habe ich sonst keine Einschränkungen feststellen können.

Soweit ich gelesen habe, ist das BackgroundLevelStreaming ein gängiger Wert in Unreal Engine Spielen und hilft auch z.B. bei Mass Effect. Bis jetzt habe ich da keine negativen Berichte entdeckt.

Herr Hartz 11 Forenversteher - 789 - 4. April 2013 - 3:31 #

Also ich habe das jetzt mal ausprobiert. Bei mir war die Performance danach ein wenig besser, aber Nachladeruckler waren dennoch zu spüren. Aber das größere Übel war, das aufeinmal ein Levelabschnitt nicht geladen wurde. Quasi, ich öffne eine Tür, um den nächsten Abschnitt zu betreten, und da klafft ein großes unfertiges Grafikkonstrukt, wo ich nur ins Bodenlose falle. Somit habe ich die Änderung wieder rückgängig gemacht, und alles war wie gehabt.
Aber wie ich ja schrieb, bei mir sind diese Nachladeruckler nicht so krass wie im Video von Christoph.

Allerdings kann ich einen kleinen Tipp geben, welcher bei mir ein wenig geholfen hat. Diese Ruckler, welche beim ersten Start des Spiels auch recht heftig waren, wurden durch eine Defragmentierung + Optimierung der Festplatte deutlich abgeschwächt bei mir. Vielleicht, wenn nicht schon passiert, mal ausprobieren.

Aber das sind alles nur kleine Tropfen auf einem heißen Stein. Man kann nur hoffen, dass Irrational Games da mal einen Patch raushaut.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit