Fable 3: Anfassen erlaubt, aber ohne HUD

360
Bild von Carsten
Carsten 12131 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S10,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegt

12. Februar 2010 - 10:09 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Fable 3 ab 9,97 € bei Amazon.de kaufen.

Wie wir euch bereits berichteten, hat Peter Molyneux sein neues Baby Fable 3 auf Microsofts Xbox-360-Event X10 zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Molyneux-typisch gab es bereits im Vorfeld einige Hinweise auf Details zum Spiel. Der hatte nämlich schon zuvor bestätigt, dass Fable 3 Natal unterstützt und ein Feature enthält, das den Spielern, so Molyneux, nicht gefallen wird. Zur Natal-Unterstützung wurde nichts präsentiert, sehr wohl aber das "unrühmliche" Spielelement vorgestellt: Fable 3 wird gänzlich auf Bildschirmanzeigen, wie eine Lebensanzeige, verzichten. Vielmehr teilt das Spiel dem Spieler visuell mit, dass er bald Bekanntschaft mit Gevatter Tod macht, ähnlich wie aktuelle Shooter. Molyneux dazu:

Für was brauchen wir einen scheiß Lebensbalken?

Doch damit nicht genug. Ein weiteres Feature, auf das Peter Molyneux besonders stolz ist, ist das Anfassen-System. Der Spieler kann dadurch mit NPCs auf eine neuartige Art und Weise per Knopfdruck interagieren. Ob ihr dabei eure Tochter in die Luft werft, eure(n) Liebste(n) an die Hand nehmt oder einen armen Bettler zum Sklavenhändler zerrt, bleibt euch überlassen. Dadurch sollt ihr eine innigere Beziehungen zu den Charakteren der Spielwelt aufbauen. Molyneux ist sich sicher:

Es verringert die emotionalen Hindernisse.

Neue Infos gab es auch zur Königssturz-Idee. So werdet ihr Gefolgsleute um euch scharren können, die euch bei der Machtergreifung unterstützen. Auch hier kommt das Anfassen-Feature wieder zum tragen: Wer nicht spurt, wird kurzerhand in den Kerker geworfen.

Fable-typisch wird sich natürlich auch wieder euer Aussehen euren Taten entsprechend verändern. So wachsen euch beispielsweise aurahafte Flügel, die eure Güte oder Boshaftigkeit widerspiegeln. Dieses Mal hat euer Handeln außerdem auch kosmetische Auswirkungen auf eure Waffen: Wer Unschuldige ermordert, dessen Schwert trieft vor Blut. Wer für das Gute kämpft, dessen Waffen schimmern hell. Auch das Menüdesign will der Designer verbessern. So bemängelt Molyneux, dass die Spieler wegen dem unhandlichen Kartensystem der ersten beiden Teile nie ihre Waffen oder ihr Aussehen geändert haben. In Fable 3 soll das direkt in die Spielwelt eingebaut werden. Ob er recht hat, werden wir spätestens an Weihnachten erfahren. Dann soll Fable 3 den aktuellen Planungen nach erscheinen.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 12. Februar 2010 - 10:20 #

Ich bin echt gespannt. Vll habe ich dann sogar Lust Fable 3 zu spielen. Dabei habe ich keinen der bisherigen Ti6zel gespielt. Diese Features erscheinen mir erstmalig an der Reihe wirklich ansprechend.

Kwasi 12 Trollwächter - P - 1010 - 12. Februar 2010 - 12:12 #

jo sowas konnte der Herr Molyneux schon immer gut rüberbringen ;)

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6533 - 12. Februar 2010 - 13:44 #

Leider konnte er die letzten 12 Jahre besser Features ankündigen und anpreisen als wirklich spielspaßfördernd ins Spiel zu intergrieren ;)

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 12. Februar 2010 - 14:05 #

Stimmt, aber die Ankündigungen für Fable 3 klingen auch für seine Verhältnisse realistisch. Er hat ja mal gesagt, dass er seine Begeisterung und damit auch die vorschnellen Ankündigungen zügeln muss.

Lordsmoky 10 Kommunikator - 382 - 12. Februar 2010 - 10:38 #

also ich hab beide teile gespielt und auch durch gespielt, und muss sagen das fable2 klar besser war als der erste Teil und trotzdem irgenwie sein potenzieal nich wirklich hat umsetzen können. Aller guten Dinge sind Drei dann hoffen wir mal.

Blumi2010 10 Kommunikator - 384 - 12. Februar 2010 - 11:18 #

Mmmh, den ersten Teil habe ich auf dem PC gespielt und der hat mir ziemlich gut gefallen. Den Fable 2 durfte ich nicht spielen, oder gabs eine PS3 oder PC Version? Dann würde ich das nachholen. Ich bin aber Interface Fetischist, soll also heißen ein gut gemachtes Interface gehört für mich zum Spielerlebnis dazu.

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 12. Februar 2010 - 12:03 #

Nein, von Fable 2 gab es nie eine PS3 oder PC-Version, bei Fable 3 dürfte das genauso sein.

Ich bin gespannt auf das Interface von Fable 3, ich hoffe, dass Lionhead das ohne HUD hinbekommt.

Haroon (unregistriert) 12. Februar 2010 - 11:28 #

der erste teil war hammer der zweite ne enttäuschung mal schauen wie der dritte wird...

Bernd Wener 19 Megatalent - 13635 - 12. Februar 2010 - 12:02 #

Die "böse" Variante in Teil 1 (habs am PC gespielt) war genial, die "gute" hat mich dann aber irgendwie nicht mehr angesprochen. Aber mangels XBox und PC-Umsetzung werde ich wohl vorerst nicht in den Genuss von Teil 2 und dann Teil 3 kommen.

Oynox Slider 14 Komm-Experte - 2108 - 12. Februar 2010 - 14:05 #

Klingt echt gut. Momentan halte ich es für mich als ein "must have" Titel, da ich die beidne anderen auch sehr geil fand.

patchnotes 13 Koop-Gamer - 1740 - 12. Februar 2010 - 15:18 #

Teil 1 war gut, Teil 2 war ok, wobei ich das Interface (genauer Inventory) gehasst habe.

Bei Teil 3 bin ich auf alle Fälle wieder vorbei, denn auch wenn seine Spiele meist nicht das halten, was sie versprechen, kann mich der Molyneux doch immer wieder für seine Ideen begeistern! :-)

General_Kolenga 15 Kenner - 2856 - 12. Februar 2010 - 15:26 #

Und vielleicht kann sich Herr Molyneux bei so vielen Neuerungen auch dazu entschließen, Teil 2 für den PC rauszubringen :(

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11360 - 12. Februar 2010 - 22:04 #

Das Problem beim lieben Peter ist, dass er so tolle reden schwingt das oft am ende nur ein bruchteil wahr bleibt, was trotzem imenz gut ist nur das problem ist das er vorher mer gesagt hat als am ende wirklich im spiel ist. Und somit ist die freude auf das spiel beim spielen nicht mehr so groß obwohls trotzem noch ein klasse spiel ist. ich nenne dies das Molyneux Sndrom und wende es jetzt bei allen entwicklern an die erst viel reden und am ende trotzem ein gutes spiel auf den markt bringen was anfangs aber als weltneuheit angepriesen wurde :P

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 15. Februar 2010 - 13:14 #

My Words!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)