E3 2014: Fable Legends angespielt

Xbox One
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 71159 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschrieben

12. Juni 2014 - 18:45 — vor 19 Wochen zuletzt aktualisiert
Auf der Pressekonferenz zur Xbox One stellten Microsoft und die Lionhead Studios erstmals spielbare Szenen aus Fable Legends vor. Auf der E3 hatten wir nun sowohl bei einem Abendevent als auch direkt auf dem Xbox-Stand die Gelegenheit, das Action-Rollenspiel auszuprobieren. Wie die drei ersten Teile der Fable-Reihe spielt auch Fable Legends in der Fantasywelt von Albion. Die größte Neuerung besteht allerdings darin, dass wir nun erstmals kooperativ mit bis zu vier Spielern unterwegs sein werden.

Koop-Modus als Kernelement
Der Koop-Modus soll auch das Kernelement des Spiels darstellen, eine ausführlich erzählte Geschichte wie in den Vorgängern werden wir wohl nicht erwarten dürfen. Bestätigen wollte uns Game Director David Eckelberry diese Vermutung auf Nachfrage zwar nicht, allerdings ließen seine Ausführungen kaum einen anderen Schluss zu. Das Spielziel unserer Spielsession bestand etwa ausschließlich darin, einen Levelbereich nach dem anderen von Feinden zu säubern. Im fertigen Spiel wird dieser Aufgabentyp etwa ein Drittel der Spielzeit ausmachen. Wie lange diese ausfallen wird, könne man derzeit noch nicht sagen, angepeilt seien aber etwa 15 Stunden.

Game Director David Eckelberry stellt uns Fable Legends vor.
In Fable Legends soll uns eine Vielzahl vorgefertigter Charaktere mit eigener Hintergrundgeschichte zur Verfügung stehen. Wie viele es genau sein werden, wurde noch nicht verraten, in der Demo hatten wir die Wahl zwischen vier Spielfiguren, die unter anderem einen Nahkämpfer als auch einen Magier abdecken. Unser Fernkämpfer Rook verschießt etwa Geschosse über eine Armbrust, die Zauberin Winter friert mit ihrem Eiszauber Feinde ein. Mit welchen Figuren wir in unser Abenteuer starten, hängt von unserem eigenen Geschmack ab. Wer lieber alleine spielt, darf das im übrigen auch tun und sich dann seine eigene Party zusammen basteln, wobei die restlichen Teammitglieder in diesem Fall von der KI gesteuert werden. Sollte zwischendurch ein Freund hinzukommen, darf dieser auch mittendrin in das Spiel einsteigen.

Abwechslungsreiche Kämpfe
Die Kämpfe spielen sich aufgrund der vielen Angriffsvarianten abwechslungsreich, wirken mitunter aber auch hektisch und teilweise unübersichtlich. Gerade mit ungeübten Spielern kommt es häufig vor, dass man sich gegenseitig aufs Korn nimmt. Spaß machen die flotten Gefechte aber trotzdem, was auch daran liegt, dass sich Teamplay auszahlt. Den Endgegner, ein riesiger Gnom, lässt sich etwa viel leichter knacken, wenn wir ihm mit der Armbrust die Rüstung am Rücken abschießen. Hierfür muss er allerdings von unseren drei Mitspielern abgelenkt werden, damit wir ihm uns überhaupt von hinten nähern können. Sollte einer der Spieler das Zeitliche segnen, können wir ihn wiederbeleben. Erst wenn alle am Boden liegen, gilt die Mission als gescheitert.

Selbst als Bösewicht spielen
Einen klassischen kompetitiven Multiplayer-Modus wird Fable Legends nicht enthalten, allerdings kann ein fünfter Spieler in die Rolle des Bösewichts schlüpfen und im „Villain-Modus“ die feindlichen Truppen befehligen. Bevor wir in einen neuen Spielabschnitt gelangen, bekommt der fünfte Spieler daher eine kurze Vorbereitungsphase, in der er Einheiten platziert und Fallen auslegt. Danach befehligt er die Monster wie in einem Echtzeitstrategiespiel, indem er ihnen einzelne Charaktere als Ziel zuweist. Der Villain-Mode hinterlässt einen durchdachten und funktionalen Eindruck – allerdings bleibt abzuwarten, ob dieser auch von den Spielern angenommen wird. Steht kein menschlicher Spieler als Bösewicht zur Verfügung wird dieser jedoch kurzerhand von der KI ersetzt.

Fable Legends erscheint 2015 exklusiv für die Xbox One. Ein genaues Datum steht derzeit noch nicht fest, allerdings soll noch Ende dieses Jahres eine Betaphase starten.
Bitte das falsche Wort/die falsche Phrase einkopieren, ohne Änderungen
Hier nur nötige inhaltliche Infos, nicht richtige Schreibweise oder Positionsangabe
Tomate79 15 Kenner - Abo - 2805 EXP - 12. Juni 2014 - 18:53 #

Da habe ich wohl keine passende Konsole dafür. Für mich kein System-Seller.

Falcon 16 Übertalent - Abo - 4797 EXP - 15. Juni 2014 - 0:29 #

Die Zeiten sind IMHO generell vorbei, in denen man sich nur wegen einem Spiel eine Konsole kauft. Bei mir zumindest. Ich sehe absolut nicht mehr ein, mir ein ansonsten nutzloses Gerät für teures Geld hinzustellen. Selbst wenn dann noch 2 oder 3 andere Titel im Laufe der Zeit dazu kommen.

Wenn die Entwickler den PC nicht unterstützen wollen... Bitte, dann gibt es halt von mir kein Geld. Selber Schuld.

immerwütend 18 Doppel-Voter - 10279 EXP - 12. Juni 2014 - 19:04 #

Für einen bekennenden Misanthropen ist das ständige "Koop" ziemlich gruselig^^

Athavariel 20 Gold-Gamer - Abo - 24003 EXP - 12. Juni 2014 - 19:09 #

Mir gefällt das Spiel optisch sehr, aber womöglich geht es mir etwas zu sehr in Richtung Koop. Mal noch abwarten.

Slaytanic 19 Megatalent - Abo - 18493 EXP - 13. Juni 2014 - 0:45 #

Fehler: Villain-Mode

Kirkegard 18 Doppel-Voter - Abo - 9847 EXP - 13. Juni 2014 - 10:22 #

Bin mal gespannt wer sowas wirklich prickelnd findet ;-)

Lynxomat 11 Forenversteher - 716 EXP - 14. Juni 2014 - 11:18 #

Fable I fand ich super, Teil II habe ich aufgrund Xbox-Mangel nicht gespielt, und Teil III war meiner Meinung nach sterbenslangweilig. Hoffen wir, dass dieser Teil besser wird, die Spielwelt fand ich eigentlich immer ganz niedlich...

Nokrahs 16 Übertalent - Abo - 4778 EXP - 14. Juni 2014 - 21:35 #

Das ist kein Fable.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang