Star Citizen: 9-Min.-Video zeigt erstmals FPS-Gameplay

PC Linux
Bild von ChrisL
ChrisL 137429 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

1. November 2014 - 19:19 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Vor mehr als einem Jahr berichteten wir, dass es euch Star Citizen durch das Erreichen des entsprechenden Stretch Goals ermöglichen wird, Kämpfe in der First-Person-Perspektive zu bestreiten. Während der noch bis zum 2. November stattfindenden PAX Australia veröffentlichte Cloud Imperium Games nun erstmals bewegte Bilder zu diesem Feature – bei Bedarf könnt ihr euch das Video im offiziellen YouTube-Kanal des Entwicklerstudios auch in der 1080p-Auflösung anschauen.

Gezeigt werden euch Mehrspieler-Matches, die live während der Messe gespielt wurden und die einen Eindruck von den FPS-Mechaniken sowie von der Grafik und dem Sound vermitteln. Weitere Impressionen – unter anderem von den Schauplätzen – bieten euch 26 neue Screenshots, die ihr in unserer Galerie findet.

Im fertigen Weltraumtitel, der im Laufe des kommenden Jahres für PC erscheinen soll, werdet ihr im Rahmen des Shooter-Gameplays auf die üblichen Spiel-Modi wie Team-Deathmatch oder auch Suchen und Zerstören zurückgreifen können.

Video:

Loco 17 Shapeshifter - 8092 - 1. November 2014 - 16:29 #

Och joa... so langsam bekomme ich auch Lust zuzugreifen. Das gesammelte Geld wird ja anscheinend auch mal wirklich für die Entwicklung genutzt.

vicbrother (unregistriert) 2. November 2014 - 10:22 #

Aber was da alles integriert wird, lässt zwar den Wunsch nach einer Eierlegendenwollmilchsau erkennen, nicht aber ein Spiel. Der Ego-Shooter-Part empfand ich jetzt nicht sehr dynamisch.

Was ich bisher von SC sah, bleibt gegenüber SC2 doch sehr blass.

llg 13 Koop-Gamer - 1335 - 2. November 2014 - 12:18 #

Ist... ist das der Nachfolger? Ich komme mit diesen Abkürzungen ganz durcheinander...

vicbrother (unregistriert) 2. November 2014 - 12:52 #

SC = Star Citizen
SC2 = Star Control 2 - eins der genialsten Weltraumspiele. Schau mal auf YouTube, gibt da schöne Videos, insbesondere der Sound für die Alienrassen ist aus verschiedenen Gründen grossartig.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 2. November 2014 - 13:03 #

Werf noch ein SC ein ^^ Strike Commander *verbeug* In der Art eine SP-Kampagne im SC Universum nach der SQ42-Kampagne spielen, wo man eine Gruppe leitet. Für die Leute die mit Mplayer nix anfangen können. Das hätte auch was. Mit der Versorgung der Gruppe (Schiffe, Waffen kaufen usw.)

Arparso 15 Kenner - 3025 - 2. November 2014 - 13:32 #

SC2 = Star Control 2 oder Supreme Commander 2 oder Starcraft 2 und bestimmt gibts auch noch andere SC's da draußen. Darum besser mit Abkürzungen zurückhalten - nicht jeder kennt Star Control 2 (ich z.B. nicht) oder assoziiert die Abkürzung mit dem richtigen Spiel ;)

vicbrother (unregistriert) 2. November 2014 - 13:53 #

Star Control 2 ist eines der besten Spiele aller Zeiten: Unbedingt spielen.

llg 13 Koop-Gamer - 1335 - 2. November 2014 - 13:51 #

Das kenne ich sogar. Ist das nicht ein völlig unterschiedliches Spielprinzip? Vielleicht sollte ich mich doch mehr mit SC beschäftigen...

vicbrother (unregistriert) 2. November 2014 - 13:55 #

Ja, es hat ein völlig anderes Prinzip als SC: Kein MMO, kein Pay2Win, dafür Story, Handlungswendungen und viele unterschiedliche Rassen.

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13346 - 4. November 2014 - 19:28 #

In einem anderen Kontext könnte SC2 auch als Starcraft 2 verstanden werden. Ich plädiere dafür, die Namen auszuschreiben ;-)

Vaedian (unregistriert) 1. November 2014 - 16:39 #

Man denke beim Anschauen an die Station-Gameplay von X Rebirth. :)

So hätte ich mir bei EVE Walking on Stations gewünscht. CCP hat's einfach verbockt.

Faxenmacher 15 Kenner - 3981 - 1. November 2014 - 16:39 #

Ui sieht klasse aus, schade das es noch so lange dauert bis es fertig ist.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21505 - 1. November 2014 - 17:03 #

Na das geht doch in die richtige Richtung, die ich mag. :) Ich hatte mir das eigentlich schon von Dust gewünscht, aber CCP hat es eben verbockt. Ich lasse mich als Sturmtruppler anheuern, denn ich habe nicht viel Interesse am selber fliegen in SC.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 1. November 2014 - 18:12 #

Me2. Nicht diese stumpfe "Blödgeballere" eines CoD sondern in die Richtung Arma/Swat/Counter Strike.

Keine Treffer aus der Hüfte sondern Kimme und Korn. Verwundete entweder aus der Gefahrenzone ziehen und verbinden oder stirbt eben. Und vor allem - Permatot. Kein Respawn hinter einem ala Battlefield.

Sieht auch gut aus und beginnt mir einer schönen Landeanflug Cutszene. Dabei ist ja auch die Redeemer, die ja das Community-Event The Next Great Starship gewonnen hat. Als der Generator abgeschaltet wird - sehr geil. Dabei noch Pre-Alpha ;)

Einige Animationen sind noch abgehackt aber kommt ja erst in einigen Monaten für uns Backer und bis dahin haben die das fertig. Wird so nach und nach.

Und ja - hab paar meiner Schiffe eingeschmolzen (Wert um die 600 Dollar) und mir die 890J geleistet :P
http://abload.de/img/yw3hjck29s5t.jpg
Aber hau die Luxussachen raus und wird ein Snubfighterträger mit 4-5 Schiffen und die Gästeräume werden durch Marinequartiere ersetzt. Also heuer bei uns an. Come to the Dark Side of the Force und zu meinen Flaggschiff! :)

Maik 20 Gold-Gamer - - 21505 - 1. November 2014 - 18:26 #

Ich verstehe deinen Enthusiasmus, jedoch werde ich mir erst das Spiel bei Release anschauen und dann entscheiden, ob ich viel Zeit darin versenken will. Dann ist immer noch genug Zeit, irgendwo einzutreten.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 1. November 2014 - 19:55 #

Im Text steht was von Suchen und Zerstören und Team Deathmatch. Das sind ja nur die Trainingsmodule. In der PU gehst auf eine Station oder auf einen Planeten außerhalb der UEE-Zone und kannst dann überall erschossen werden. Ob nun beim Entern oder auf einen Flugfeld (auf sicheren UEE Planeten geht das nicht). Später sollen nach Release ja Bodenoffensivkämpfe als DLC kommen. Mit Airsupport von Bombern zb. sowas:

http://www.youtube.com/watch?v=phzRY0DdRXk

Vaedian (unregistriert) 1. November 2014 - 21:02 #

Du hast 600 Dollar in ein Computerspiel investiert, das noch nicht mal aus der Pre-Alpha Phase raus ist?

Genau das hält mich meilenweit von Star Cititzen fern. Dieses größenwahnsinnige Geldscheffeln fernab jeglicher Realität und ohne den geringsten Gegenwert. 600 Dollar hab ich wahrscheinlich in drei Jahren EVE Online oder World of Tanks reingesteckt, dafür aber sicher 180 Tage im Jahr aktiv gespielt.

Auf der einen Seite hoffe ich auf den gigantischen Erfolg, da ich SC selbst spielen will, aber auf der anderen hoffe ich genauso, dass blauäugige Leute wie du so richtig auf die Nase fallen. Nimm's bitte nicht persönlich.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 1. November 2014 - 21:10 #

Genauer bin ich bei ca. 1100 Dollar atm. Aber mir ist es wert dafür ein richtig gutes Weltraumspiel zu bekommen. Was ich an Spielen ausgegeben hab, wo ich mich später geärgert hab, ist weit über dem 10fachen von der SC Summe. Lieber daher nun ein Spiel pushen und dafür lass ich 20 andere sausen. Weder ein neues Battlefield, Assassins Creed oder Call of Duty werden von mir für 50 Euro gekauft. Wenn dann max. 15 Euro. Mehr sind diese sogenannten AAA-Titel nicht mehr wert. Jedes Jahr der selbe Müll mit anderer Story.

Ein Mass Effect oder Star Wars Spiel - gerne. Aber ansonsten bleibt der Geldbeutel für so manche Titel zu!

Vaedian (unregistriert) 1. November 2014 - 21:13 #

Na wenn das für dich normal ist, wird die Sache verständlicher. Früher haben die Daddys zigtausend Mark in ihr Auto oder die Modelleisenbahn gesteckt. Die von dir genannten Titel werden von mir übrigens nicht mal raubmordkopiert. Sowas kommt bei mir nicht auf die Platte.

Tja, dann mal danke dafür, dass du SC für mich mitfinanzierst. Ich hab nur die Grundpackung für 40€ und die 58€-Beta für ELITE. Mal schaun, wer das Rennen macht.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 1. November 2014 - 21:31 #

Siehst :) Hab nur Originalspiele und keine einzige Kopie. Aber eben viele Spiele dabei, bei denen ich die Bewertungen nicht versteh. Da muss der Prüfer die Augen zugehabt haben oder keine Ahnung. Weder Story, Grafik oder Gameplay waren bei vielen die Bewertung wert. Aber das ist Ansichtssache. Für mich waren viele davon rausgeworfenes Geld.

PS: Was ich in den letzten 20 Jahren für Autos, Versicherung, Sprit, McDonalds Besuche für die Grün/Weißen aka Strafzettel gezahlt hab, möchte ich nicht ausrechnen ;)

Vaedian (unregistriert) 1. November 2014 - 23:23 #

Die Elite Beta hat gerade meine GTX 660Ti aufgeraucht. Punkt für Star Cititzen. :(

vicbrother (unregistriert) 2. November 2014 - 10:28 #

Mir waren die 60DM für ein richtig gutes Fantasy-Strategiespiel es auch wert.

Allein kann ich nicht glauben, dass du als Fan die anderen Spiele liegen lässt, denn die anderen Spiele haben andere Schwerpunkte, Ideen, Gefühlsanregungen. Warum willst du dir das entgehen lassen?

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6325 - 1. November 2014 - 17:49 #

Das ist das stretchgoal auf das ich gerne verzichtet hätte...

Cat Toaster (unregistriert) 1. November 2014 - 18:25 #

Ja, bis ich gesehen habe wie´s umgesetzt wird.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 1. November 2014 - 18:35 #

Aye. War lange dagegen und meinte "Ok, bomb ich halt mit meiner Reta die Station weg oder werf Bomben über den Gegner ab und fertig. Da können die FPSler spielen wie sie wollen. Aber so...denk ich werd ich doch die eine oder andere Boarding Party mitmachen ;)

PS:
https://www.youtube.com/watch?v=ttWHnr1p_vc&feature=youtu.be&a
Da sieht man noch ein paar andere Sachen vor dem FPS Demo. Wie auch die Figur atmet und der Atem im Helm die Schiebe beschlägt.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 1. November 2014 - 20:21 #

Beschlagen des Helmvisiers lässt sich verhindern, indem man oben ein Loch in den Helm sägt. #Orion4Ever

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 1. November 2014 - 18:23 #

Hier noch das Video des Teams FPS - Illfonic

https://www.youtube.com/watch?v=6mdnm6r1p8g

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86523 - 1. November 2014 - 19:00 #

Beeindruckend. Bin nur echt gespannt, aber auch ein wenig skeptisch wie das ganze Game zusammen mit allen Elementen funktionieren wird. Sowas in der Art wie Star Citizen offenbar werden soll, haben wir uns schon vor 15 Jahren gewünscht und nie bekommen.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 1. November 2014 - 19:14 #

Richtig. Genauer: Seit über 24 Jahren. Als in Wing Commander 1 die Cutszenes der Marines kamen. Wer wollte da nicht die Kilrathi so mal killen? Gab ja mehrere Versuche der Community was in der Richtung zu machen. Wing Commander Marines in der Half Life 1 Engine, UT2k4. Aber waren nur Versuche. Hab 2006 rum im Wingcenter das WC:Saga Team schon gefragt ob das nicht in der Freespace 2 Engine möglich ist:

Von nen Träger die Geschütze ausschalten sowie die Triebwerke. Dann im Hangar landen und in den FPS Modus wechseln. In den Wing Commander Büchern wie "Die Geheimflotte" gabs so Abschnitte wie Marines auf Mega Trägern der Katzen Antimaterie Sprengsätze gelegt haben um das Schiff von innen heraus zu vernichten.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 2. November 2014 - 0:21 #

Hm, mal The Precursors oder Parkan (der erste Teil war sogar besser als der zweite... und der war von '95) gespielt? ;).

Parkan war ja schon immer so eine Art Elite mit First Person Shooter Geballere. Beim zweiten Teil hatten sie es halt mit dem "Größer = Besser" übertrieben, halt zu großes Universum (~500 Sternsysteme), aber man konnte es halt nicht abwechslungsreich ausfüllen, sieht aber wegen Erscheinungsjahr 2005 deutlich besser aus und lässt sich für moderne Spieler wohl auch besser spielen. Denn vom ersten Teil richtet sich das Erscheinungsjahr zwangsläufig an die Grafik an die früheren 90er, sondern in der Shooterpassage auch entsprechend das Gameplay. Viele Selbstverständlichkeiten von heute hatte Parkan: Die imperalen Chroniken nicht zu bieten.

Und Precursors hatte halt dieses Problem, dass es viel zu wenige Charaktermodelle hatte und man sich eher in einem Universum der Klone fühlte, schon auf dem Startplaneten trifft man bereits auf dem Raumhafen mehrere Leute die absolut identisch aussehen... ansonsten war es halt dem Entwicklerteam entsprechend ein Boiling Point im Sci-Fi Setting mit ausführlicher Möglichkeit zwischen den Planeten selbst zu fliegen und Weltraummissionen durchzuführen und dabei auch feindliche Schiffe zu kapern.

Allerdings auch erst wie quasi der Vorgänger nach Community-Patches fehlerfrei. Aus heutiger Sicht kann man das aber schon noch spielen... wenn man sich an den Klonen nicht stört. Grafisch auch durchaus heute noch gut anzusehen, da auch "erst" 2008 erschienen.

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4276 - 1. November 2014 - 19:22 #

Toll und irgendwie überzeugend. Klar, die Cry Engine passt wohl zu einem Ego-Shooter wie zu keinem anderen Genre aber hier bekommt man erstmals einen Blick darauf, was Star Citizen alles werden könnte. Man stelle sich vor: Wer fliegen will, fliegt. Wer Stationen erobern will ballert. Wer handeln will, handelt. Und das alles in einem zusammenhängenden Universum. Jetzt muss es nur noch als Spiel funktionieren. Die 60 Mio. werden nach diesem Video wohl rasch überschritten.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 1. November 2014 - 19:28 #

Das Jahr kommt noch Arena Commander 1.0 mit weiten Einsitzjägern, neuen Maps für Weltraum und für die Rennstrecke mit paar neuen Features. Nächstes Jahr (laut der Präsentation - also When its done)

- FPS Modus - Anfang 2015
- Planetside/Social Modul - kurz drauf
- Arena Commander 2.0 - Multicrew Schiffe
- 10 Missionen aus SQ42 - laut Erin 15-20 Std. Gameplay Oo
- Alpha Persistent Universe mit 5 Systemen - Ende 2015

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4276 - 1. November 2014 - 21:34 #

Ich habe persönlich etwas Mühe mit dem Arena Commander. Ich hab heute die 0.9.2 ausprobiert und sehe jetzt wenig Fortschritt seit den letzen Patches. Auch habe ich langsam von der Aurora genug, bin aber nicht bereit, mehr Geld zu investieren. Star Citizen ist auf einem guten Weg, aber der ist noch weit und steinig.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 1. November 2014 - 21:48 #

Finde 0.9.2. schon als Fortschritt. Vor allem mit Joystick macht es nun viel mehr Spass und ist noch genauer was Aiming angeht. Ich hab ja auch nur die Hornet zum testen, da die Retaliator und die 890 Jump weder im Hangar noch AC fertig sind. Die werde ich nicht mehr in diesem Jahr bekommen. Dabei hab ich die Reta schon am 4.Juli 2013 gekauft. Focus sind nunmal nun die Schiffe, die für SQ42 nötig sind. Die Gladius ist später angekündigt worden und auch schon im Hangar mit 0.9.2. Ist ja nun der Anfangsjäger in der Kampagne.

Gibt auch ein Video wie du neue Features nutzen kannst:
https://www.youtube.com/watch?v=DhDIAzNgFP4

Cobra 16 Übertalent - 4606 - 1. November 2014 - 19:40 #

Nun zeigt sich wo das geld hinein fließt/floss.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 1. November 2014 - 19:42 #

In die Marine Uniform von Roberts? :D

http://abload.de/img/clipboard01x4uub.jpg

Maverick aka Christopher Blair!

Seraph_87 (unregistriert) 1. November 2014 - 20:14 #

So schick das Ganze auch aussieht und so vielversprechend sich das Arena Commander-Modul schon spielt, ich kann mir weiterhin absolut nicht vorstellen, wie das alles am Ende auch nur irgendwie reibungslos und mit all den Versprechungen funktionieren soll, wenn die Module zusammengeführt werden, es klingt einfach viel zu ausufernd.

Wenn es denn tatsächlich so klappt, wie es einem theoretisch erzählt wird, dann wunderbar, aber noch schaut das alles so wahnsinnig überambitioniert aus, zumindest für mein Empfinden. Ist ja noch eine Weile hin bis zu diesem Punkt, aber ich bin weiterhin sehr gespannt, ob das Ganze nicht doch noch ein riesen Reinfall wird, ohne dass ich mir das wünschen würde, wohl gemerkt.

Keksus 21 Motivator - 25001 - 1. November 2014 - 20:22 #

Naja... Standardshooter irgendwie, womit man versucht Dust bzw. Legion Boden abzugraben... wenig erfolgreich. Viel leerlauf. Also scheinbar viel zu wenig SPieler auf zu großen Karten.

Das HUD sieht gut aus. Aber der Rest? Wofür kämpft man? Welche Auswirkungen hat es? Gibt es RPG Elemente?

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 1. November 2014 - 20:36 #

Auswirkungen hat das vor allem auf dein alter Ego.

Verletzt? Gliedmaßen weg? - Bionische Ersatzteile in der Klinik dranbasteln lassen *Lord Vader lässt grüßen*

Tot? Pech - musst einen Klon erschaffen, der dein Schiff, Geld (- ein paar % deiner Credits) dann bekommt. Ruf verlierst auch ein wenig. *Ultima Online lässt grüßen*

Standard Shooter hat keine Auswirkung. Bist halt tot bis zur nächsten Runde/Respawn. Gibt's hier nicht. Wenn tot, dann tot. Auswirkung beim Boarding - verlierst dein Schiff + Ladung. Mit Versicherung bekommst zumindest dein Schiff wieder. Keine Versicherung - neu erfarmen.

Kämpft für Systeme, Schiffe oder einfach weils dir gefällt andere Spieler zu killen :P Und ist halt wie CS, Arma. Heißt taktisches Vorgehen. Rambos dürften da nicht lange Spass am spiel haben.

RPG-Elemente gibt's keine.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 1. November 2014 - 20:33 #

Verstehe die vielen positiven Stimmen hier in den Comments nicht wirklich - für mich sah das Gameplay einfach nur unglaublich generisch und Durchschnitt aus (und wahnsinnig unfertig). Der Level sieht halbwegs hübsch aus und das Zero-G Feature könnte wirklich nett werden, aber alles andere sieht so dermaßen nach 08/15-Shooter aus. Mir wär lieber, die Resourcen würden in ein tolles Weltraum-Action-Spiel gesteckt und nicht in Space Marine FPS 2017. FPS gibts schon wie Sand am Meer - das, was sie mit Star Citizen ursprünglich mal angepeilt haben, aber eben nicht.

Was kommt als nächstes? Ein RTS-Modus? Zombie-Survival? Voxelbasierter Basenbau? Reicht es nicht mehr aus, erstmal nur eine Sache richtig gut zu machen? Ist ein Sandbox-Weltraum-MMO mit Handel, Piraterie und cineastischer Solo-Kampagne nicht schon herausfordernd genug, oder was? Jetzt haben wir auch noch Wettrennen und 'nen FPS drin. Na super. :(

Phin Fischer 16 Übertalent - 4077 - 1. November 2014 - 21:09 #

"Verstehe die vielen positiven Stimmen hier in den Comments nicht wirklich - für mich sah das Gameplay einfach nur unglaublich generisch und Durchschnitt aus"
Dito. Klar, wenn man es im Kontext sieht, dass SC ja eigentlich ein "Raumschiffspiel" ist und man trotzdem auch in die Perspektive eines Soldaten außerhalb und innerhalb eines Raumschiffs schlüpfen kann, ist das schon beeindruckend. Das Shootergameplay an sich, sieht aber recht öde und un-inspiriert aus. Da sollte noch mehr kommen und wird es ja Gott sei dank auch.

Dass man mehrere Baustellen eröffnet, finde ich allerdings nicht so tragisch.

Cobra 16 Übertalent - 4606 - 1. November 2014 - 21:32 #

Grundsätzlich hat man nur Raumschiffe oder nur irgendwelche soldaten. Aber in SC wird mehr mit einander kombiniert, ich bin Pilot, kann mich auf dem Schiff bewegen, kann die Waffe schnappen und an gefechten auf station teilnehmen.

Wo andere an den Experiment gescheitert sind zeigt SC fortschritte und potential. Wir werden sehen wie weit es geht und was darauß wird.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 1. November 2014 - 21:42 #

Vieles wird halt so nach und nach kommen. Eigentlich hat SC ja schon begonnen. Es gibt ja schon die ersten Ranking-Listen. Sobald es Credits für die Rennen usw. gibt, werden die zusätzlichen Sachen für die Schiffe gekauft. Es wird ja kein Reset nach der Beta geben.

Ich vergleich das mal mit WoW. Classic war es auch nicht komplett. Auch nach BC, WotlK, Cata, MoP oder mit dem neuen Addon ist WoW noch nicht fertig. Soll ja für die nächsten 10 Jahre Addons bekommen. Genauso wird SC sein. Nicht bei Release, nicht nach 5 Jahren sondern wenn der Support eingestellt wird, kann man vom kompletten Spiel reden. Oder Ultima Online, Everquest - kommen immer wieder neue Gebiete dazu. In SC sinds dann eben Systeme, Schiffe, Stationen usw.

Im Forum wird sogar nun ein FPS-Singleplayer Addon gefordert als Stretch Goal. Wenn da genug Leute zustimmen, hast schon ein weiteres Model für später.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 1. November 2014 - 22:58 #

WoW Classic war aber eben schon ein vollständiges, voll funktionsfähiges, "komplettes" Spiel, dass mit den späteren Addons Schritt für Schritt um neue Gebiete, neue Stories und neues Dingsbums erweitert wurde. Star Citizen ist hingegen eine einzige große Baustelle und enthält jetzt schon Features, die eigentlich gar nichts mit dem Core-Gameplay zu tun haben. Das finde ich schon recht bedenklich.

... wobei ich's jetzt auch nicht überdramatisieren will: das Spiel ist ja auch noch in einer frühen Alpha(Beta?)-Phase und gar nicht released. Das MUSS also noch gar nicht fertig sein, da ist noch Zeit. Problematisch finde ich aber schon, dass wir außer ein bisschen Dogfight noch überhaupt kein echtes Gameplay des großen Sandbox-Weltraum-Pseudo-MMOs gesehen haben, nun aber Footage von FPS-Schlachten existiert. Da mache ich mir als Mitglied der ursprünglich angepeilten Zielgruppe alter Wing Commander Fans aber schon massiv Gedanken, wo denn hier die Prioriäten gesetzt werden.

Wo ist denn nun das Weltraum-Gameplay? Das Herumfliegen zwischen den Welten, das Erkunden, das Handeln, die dynamischen Missionen oder zufälligen Spieler-Begegnungen oder was auch immer man in dem Online-Universum später tun soll? Vielleicht habe ich es auch nur verpasst, aber von Elite Dangerous habe ich schon massenhaft derartiges Gameplay gesehen. Star Citizen? Fehlanzeige. Davon kenne ich nur Fake Werbespots von sündhaft teuren Raumschiffen, ein paar gestellte und gescriptete Werbetrailer, das simpel gestrickte Dogfight-Modul und nun den FPS-Modus. Natürlich weiß ich nicht, was die Entwickler alles intern schon fertiggestellt haben, aber das öffentlich gezeigte Material erweckt in mir eher den Eindruck, dass wir hier noch viele Jahre vom Release entfernt sind.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 1. November 2014 - 23:05 #

Wenn du es von dem Standpunkt aus siehst, das SQ42 fertig ist und das PU mit 50 Systemen startet, sind wir ca. 2 Jahre vor dem Release. Kann sich also noch einiges ändern. In der letzten News sah man schon was aus der PU-Alpha mit 5 Systemen. Da war es der Landeanflug auf einen Planeten. Das werden wir in ca. einem Jahr als Backer bekommen.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 2. November 2014 - 2:46 #

Klar sehe ich es von dem Standpunkt. Alphas, Betas und Early Access sind ja schön und gut, aber als Konsument will ich vor allem das fertige Spiel erleben und beurteilen und nicht irgendwelche halbgaren Prototypen. Da fehlt mir dann auch die Fähigkeit, nachzuvollziehen, warum jemand Jahre vorm Release schon Hunderte oder teilweise gar Tausende Euro in das Spiel investiert. Was hat man davon? Wird man dafür wirklich einen angemessenen Gegenwert erhalten?

... klar, andere Leute stecken soviel Geld in ihr Auto oder ihre Heimkino-Anlage oder Modelleisenbahn oder weiß der Kuckuck was - aber da kriegen sie ja auch was für! Ich hab jedenfalls noch nie erlebt, dass jemand 1000 Euro für 'nen neuen Fernseher hinlegt, der gerade noch entwickelt wird und erst in 2 Jahren (vielleicht!) auf den Markt kommt! Ich meine: wenn das Spiel endlich released oder zumindest in einer weit fortgeschrittenen Beta verfügbar ist und sich als das genialste Spiel aller Zeiten entpuppt - ja dann kann man gerne soviel Geld dafür ausgeben, wie es einem Spaß macht. Aber zum jetzigen Zeitpunkt halte ich das für totalen Irrsinn.

Aber egal, ich schweife schon wieder ab. Star Citizen ist noch lange nicht fertig und ich hab keine Ahnung, ob's was wird. Ich weiß nur, dass Videos eines generischen Sci-Fi-FPS-Modus für die erhoffte Space Sim Offenbarung nicht das sind, was ich von dem Spiel erwarte.

DAS Spiel hier möchte ich haben:
https://www.youtube.com/watch?v=W_QDv7DFfxk

... und nicht das mit dem elenden Raumschiffgrind, den Wettrennen und dem unnötigen FPS-Modus.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 2. November 2014 - 7:50 #

Bin ich ja so gesehen Investor. Ohne mich und die anderen 630.000 Spender würde es das Spiel nicht geben. Aber bekomm halt keinen finanziellen Teil sondern eben Raumschiffe die man sich Ingame erarbeiten muss.

Geh mal meine Schiffe durch: (T-Shirts, Mousepads und so zählen für mich nicht)
Super Hornet (180 Dollar) - soll man ca. 40 Std. brauchen bis ich die Ingame erfarmt habe. Dabei darf natürlich nix passieren, kein Sterben, Entern oder sonstiges.
Retaliator (250 Dollar) - ca. 80 Std.
890 Jump (600 Dollar-Preis soll deutlich höher werden bei HangarSale) - ca. 4-6 Monate. Dazu bekommt ich ja die Schiffe mit Equip wie bei der Hornet der Turm, bei der Reta 5 Türme, die 890 mit einem Luxusshuttle usw. Das darf man sich auch extra erfarmen. Wie gesagt - bekomm kein Geld zurück. Aber ich erhalte Schiffe im Wert von über einem halben Jahr Spielzeit. Als 40 jähriger und berufstätiger spiel ich keine 10 Std/Tag sondern evtl. 2-3 Std am Abend mal. Heißt ich würde noch mehr Zeit brauchen.

Aber im großen und ganzen und da bitte mal die Bedeutung von Croudfunding lesen, spende ich Geld um ein Projekt zu realisieren. Kickstarter und Co. bringen eben nun Spiele die vergessene Genres wiederbringen.
Klassische Rollenspiele, Flugsims, Weltraumsims - alles Titel die man bei EA, AV, Ubi und Co. nicht mehr bekommt. Dafür dank ich. Keine Lust mehr auf die heutigen AAA-Titel. Meine AC Spiele sind einmal gestartet für max. 1 Std. Seitdem liegen die auf der Platte. Battlefield oder CoD Mplayer? Nie gespielt seit BF2/CoD4. CoD2 und BF1942 waren die letzten die ich gerne gespielt habe. Für mich entwickeln sich die Publisher in die Richtung die ich nicht will. Alternativen wäre das Hobby an den Nagel hängen oder eben sich nun freuen, dass Spiele wie Red Baron, Star Citizen und Pillars of Eternity in den nächsten Monaten, Jahren geben wird.

vicbrother (unregistriert) 2. November 2014 - 10:47 #

Vor allem bist du Fan eines Genres und das ist auch gut so. Gerade ab einem gewissen Alter konzentriert man sich auf die wirklich interessanten Dinge, man steht gefestigt im Leben und hofft darauf, dass das eigene Genre sich weiterentwickelt und verfranst sich nicht mehr in anderen Genres. Im Weltraumgenre sind mit Elite und SC zwei interessante Spiele in der Entwicklung und geben einem Hoffnung, wenn auch die Weltraumspiele Master of Orion 2, Star Control 2 und Homemworld wohl kaum noch bessere Nachfolger erhalten werden.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 2. November 2014 - 11:13 #

>> "Super Hornet (180 Dollar) - soll man ca. 40 Std. brauchen bis ich die Ingame erfarmt habe. Dabei darf natürlich nix passieren, kein Sterben, Entern oder sonstiges.
Retaliator (250 Dollar) - ca. 80 Std.
890 Jump (600 Dollar-Preis soll deutlich höher werden bei HangarSale) - ca. 4-6 Monate."

... siehst du, ganz genau darauf habe ich als Spieler keine Lust. Musste ich damals bei Wing Commander so lange auf ein neues Schiff warten? Oder bei Freespace? Oder Privateer? Nein, nichtmal bei X3 Terran Conflict ist der Grind dermaßen schlimm. Da kann ich mir in 40 Stunden mit etwas Geschick bereits ein Trägerschiff nebst Jägerstaffeln leisten.

Aber klar, in einem Pseudo-MMO muss der Spieler ja irgendwas zu tun bekommen, irgendwelche Ziele vor Augen haben. Da kann er nicht schon am zweiten Tag den Maximal-Level erreicht oder das beste Schiff im eigenen Hangar stehen haben. Also werden die Anforderungen so weit hochgeschraubt, dass man nur noch mit wochenlangem Zeiteinsatz oder obszön hohem Echtgeldeinsatz an besseres Equipment kommt - immerhin muss sich das Spiel ja irgendwie finanzieren, wenn schon kein Abo-Modell kommen soll.

... und genau sowas geht mir gehörig gegen den Strich. Auf Squadron 42 bin ich nach wie vor gespannt, aber das Online-Star Citizen sieht mir schon jetzt wie ein Spiel aus, dass ich überhaupt nicht spielen möchte - zuviele Design- und Gameplay-Entscheidungen gehen mir da gegen den Strich und bieten vor allem eben genau NICHT die Stärken der alten großen Genre-Klassiker.

Siehe auch Mechwarrior-Online: jeder einzelne neue Mech kostet entweder viele, viele Stunden Grind oder 30-50 Euro Echtgeldeinsatz (im Vergleich zu manchem Schiff in Star Citizen sind das ja fast noch Spottpreise). Und das für einen Spielmodus, der im Prinzip nichts anderes als Team Deathmatch ist. Soll ich dir sagen, wieviel ich pro Mech in Mechwarrior 3 oder Mechwarrior 4 mit fast denselben Spielmodi gezahlt habe? Gar nichts! Die waren im Spielpreis enthalten, im Multiplayer frei auswählbar und auch in der Solo-Kampagne nach spätestens 15-20 Stunden alle freigeschaltet.

>> "Wie gesagt - bekomm kein Geld zurück. Aber ich erhalte Schiffe im Wert von über einem halben Jahr Spielzeit."

Das mag ja sein, aber die Schiffe haben diesen immensen Wert nur, weil das Spiel voll auf diesen extremen Free2Play-Grind ausgerichtet sein wird. Wäre es hingegen auf maximalen Spielspaß hin optimiert wie die großen Klassiker des Genres, wären diese Schiffe nichtmal einen Bruchteil davon wert.

Nicht falsch verstehen - ich bin ja auch irgendwie dankbar, dass Leute wie du soviel Geld in dieses möglicherweise einmal spaßbringende Spiel investieren und ich es dadurch dann irgendwann mal selber zum Normalpreis kaufen und spielen kann... aber mir selbst wäre es das nicht wert. Ich bin den Entwicklern nichts schuldig, ich habe den vermeintlichen Niedergang des Genres nicht zu verantworten - wenn ich für irgendetwas Geld ausgebe, dann will ich mir sicher sein, dass es da auch gut angelegt ist. Darum bestelle ich auch keine Spiele mehr vor, denn erst nach Release weiß man wirklich, ob das Spiel jetzt was taugt oder nicht. Da kann mir Chris Roberts jetzt sonstwas versprechen: für mich zählen die Ergebnisse und nicht irgendwelche schönen Worte.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6325 - 2. November 2014 - 15:00 #

Woher hast du Stundenzahlen?

Ich habe neulich mal was gelesen, dass ein 400$ Schiff in ca. 1 Woche erspielt werden kann (was man als 5-15 h reine Spielzeit interpretieren könnte).

Was ich gerade dazu finde ist folgendes:
"...we're building the progression in a way that's supposed to be fun to people who actually enjoy space sims, without triggers to force you to buy whatever's needed for the next stage."
https://forums.robertsspaceindustries.com/discussion/comment/3232568/#Comment_3232568

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 2. November 2014 - 18:42 #

Die Zahlen von der Reta und Hornet sind von CR, die 890 von Ben bei einer Spielzeit von 3h/Tag. Ingame soll diese ca. 2 Millionen Credits kosten.

J.C. (unregistriert) 2. November 2014 - 20:09 #

Bei dem Gamestar Interview kamen von CR aber noch ganz andere Angaben. Wenn ich mich recht entsinne hat das der eine oder andere hier immer herangezogen um zu widerlegen SC wäre um den Schiffsverkauf herum designt. Denn 40h zu grinden um das Standardkampfschiff zu bekommen ist krass.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6325 - 2. November 2014 - 20:56 #

Nur wenn man sich sicher ist, dass das fertige Spiel einem solange keinen Spaß macht.

Und die "Super Hornet" ist kein "Standard-Kampfschiff", sondern das "High-End-Kampfschiff" der UEE-Flotte.

J.C. (unregistriert) 2. November 2014 - 23:10 #

Oder wenn man keine Zeit/Absicht hat 500h in ein Spiel zu investieren. Ich wüsste jetzt auch nicht, was ich so lange in einem Spiel machen soll wenn nicht grinden. In der X3 Serie brauche ich vielleicht 10h um einen Highendfighter (Nova) zu erwirtschaften und da kommt mir die Zeit schon lang vor, da ich nur durch repetitive Aufgaben vorankomme. Jedenfalls wundere ich mich was aus CR Ankündigung beim Gamestarinterview geworden ist, man hätte eine Conny nach einer Woche.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 3. November 2014 - 7:31 #

Das ist nunmal in nen MMO so. Um was zu erreichen, muss man viel Zeit investieren. Das war in Ultima Online so, Everquest, WoW, auch World of Tanks verbraucht sehr viel Zeit um von nen Kleinen Tier 1 zum T10 Panzer zu kommen. Das verwechselst du immer wieder mit X-Serie. In Privateer hab ich auch nur 2-3 Std. gebraucht um an die Centurio zu kommen. Hier komm ich zur Aurora in der Zeit.

Vielleicht nochmal eine Liste der Schiffe vom kleinesten bis zum größten NON-Capital Schiff:
http://i.imgur.com/5Lfgmc0.jpg
In den anderen Spielen biste allein im Jäger oder Schlachtschiff (EVE). Hier brauchst schon für die SuperHornet einen NPC oder 2. Spieler. Da sind die Schiffe auch eher dazu gedacht, das Leute zusammenlegen. Ich will meinen Zerstörer zum großen Teil allein zusammensparen. Kann das aber beschleunigen wenn meine Orga mir hilft. Allein geht das Ding dann auch nicht sondern brauch um die 20 Mitspieler. Mit NPC geht der auch nicht. Das sind eben Orga Schiffe.

vicbrother (unregistriert) 3. November 2014 - 9:08 #

Daher - und aus anderen Gründen - sind MMOs eben keine gute Spiele und sind nur auf Gewinnmaximierung des Herstellers optimiert.

Es gab eine Zeit, da gab es Spiele die man immer wieder neu starten konnte und immer wieder hatte man ein neues Universum vor sich und konnte neue Strategien und Taktiken ausprobieren - die Zeit scheint an SC vorbeigelaufen zu sein :(

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20296 - 3. November 2014 - 9:25 #

Nee. - Das Spiel bedient einfach eine andere Zielgruppe.

Triton 16 Übertalent - P - 5289 - 3. November 2014 - 17:22 #

Wie kannst du MMOs als schlechte Spiele betiteln, scheint mir eher so das du einfach nicht auf MMOs stehst. Für mich sind MMOs das beste was es gibt, da ich so mein geliebtes Spiel mit / gegen andere Menschen spielen kann. Was für mich persönlich viel mehr Spaß macht als alleine zu spielen. Aber darum kann ich doch nicht sagen das Einzelspielerspiele schlecht sind, sie sind nur nicht mein Fall.

vicbrother (unregistriert) 3. November 2014 - 18:22 #

Es sei dir versichert, dass ich ein differenziertes und objektives Urteil abgebe.
Ich habe das auch mehrfach schon in Kommentaren begründet, dass MMOs von Spielmechaniken, -inhalten, -design, -story und weiteren Punkten massenweise Probleme haben, vom Grinden bis zu Instanziierung, vom Raid bis zum Bossgegener, von UI bis zum Beruf, vom Gruppenverhalten bis zur Welt voller Einzelhelden.

Ich mag auch Spiele mit anderen Menschen spielen, ich spiele das sogar sehr gerne und das sogar bei Rundenstrategietiteln, wo das nicht oft getestet wird - ja ich plädiere sogar für eine Einzelspieler und eine Multiplayernote, denn nie kann ein Spiel in beidem gleich gut sein! Aber Multiplayer und MMO sind sehr unterschiedlich und sollten nicht verwechselt werden.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13884 - 3. November 2014 - 9:45 #

Meinte Roberts nicht es wäre kein MMO, oder ist das längst geändert, so langsam weiß ich nämlich nicht mehr, in was für ein Weltraumspiel ich meine Aurora fliegen werde.

J.C. (unregistriert) 3. November 2014 - 10:58 #

Ja, zu dem Zeitpunkt als ich eingestiegen bin (Beginn Kickstarter) war ein Punkt der FAQ auf der RSI Website: Star Citizen is not an MMO! Das wurde stark betont, u.a. als Legitimierung der KS-unüblichen Ingamevorteile durch höhere Pledges. Chris Roberts hätte Politiker werden sollen. Der sagt jeder Community was sie hören will.

vicbrother (unregistriert) 3. November 2014 - 11:17 #

Wie konntest du das nur glauben? MASSIV viele MITSPIELER die gleichzeitig ONLINE im gleichen Spiel spielen, sind nach Definition ein MMO. Nur der Glaube an den Einzepspielermodus ist ein sinkender Stern: Kaum Infos, Hinhalte-Veröffentlichungen, nichts vorzeigbares.

J.C. (unregistriert) 3. November 2014 - 11:23 #

Es ging wohl eher darum, dass es nicht auf MMO typischen Mechnaniken beruhen wird, wie zb eben monatelanges Grinden/Farmen für den Highlevencontent. So richtig habe ich es auch nie geglaubt, aber du weißt schon, guter Wille und so. ;)

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6325 - 3. November 2014 - 18:45 #

Es ist genauso ein MMO wie Elite Dangerous, welches auch als MMO beworben wird.
Ein persistentes Universum für alle Spieler.

Genau wie in ED kannst du in SC auf andere Spieler treffen oder in den Optionen einstellen, dass du nur NPC Spieler triffst.

J.C. (unregistriert) 3. November 2014 - 18:46 #

Die Zeitskalen scheinen aber ganz andere zu sein.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6325 - 3. November 2014 - 19:02 #

Wenn du ED durchspielen willst und dich in jedem System 10 min aufhältst brauchst du 7,6 Millionen Jahre reine Spielzeit^^

Spiel halt solange es dir Spaß macht...

J.C. (unregistriert) 3. November 2014 - 19:05 #

Ich wusste es gibt einen Haken. ;)

Aber mal ehrlich, die paar Stunden die ich für eine Cobra investieren muss reichen mir. Wären das mehr hätte ich schon keine Lust.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6325 - 3. November 2014 - 19:08 #

PS: MMO (Massive Multiplayer Online) hat auch nicht mit der Spielzeit zu tun, sondern nur mit der Anzahl der Spieler in der Welt (Universum).

J.C. (unregistriert) 3. November 2014 - 19:37 #

Aber gerade die ist bei ED stark begrenzt. Ein echte PU wird es nicht geben, nur kleine P2P-Instanzen.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13884 - 3. November 2014 - 19:40 #

Daran kann ich mich nämlich auch noch erinnern, das es eben nicht MMO sein sollte. Aber gut, dass es nun ist wie es ist, bin ich froh nicht mehr Geld ausgegeben zu haben.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6325 - 3. November 2014 - 18:59 #

Ich habe schon diverse Spiele einige hundert Stunden lang gespielt und hatte Spaß dabei. Ich spiele auch generell weniger verschiedene Spiele als früher mal.

Und wie ich schon geschrieben habe, wird sich erst nächstes Jahr in der PU-Beta zeigen, ob und wie das Wirtschaftssystem funktioniert. Und daraus ergibt sich dann durch Balancing die Zeit, die man zum erwirtschaften der Credits brauch, die ein Schiff dann kosten wird.
Das kann dann zwischen 1 h und 1000 h für ein 400 $ Schiff sein.
Das kann dann Spaß machen oder nicht.
Das offizielle Ziel, wie auch im oben verlinkten Entwicklerpost steht, ist dass es sich nicht wie pay2win anfühlt. Man also nicht grinden (=spielen ohne Spaß) muss (wenn man Space-Sims mag).

Wenn du nur ein paar Stunden in jedes Spiel investieren willst, bist du in SC aber wahrscheinlich völlig falsch. Dann solltest du dir lieber ein anderes Spiel suchen, was deinen Präferenzen entspricht. Oder vielleicht nur die Squadron42 Kampagne spielen.

J.C. (unregistriert) 3. November 2014 - 19:03 #

Na ich schau einfach mal was am Ende so geboten wird und dann wird sich das Ganze von alleine klären. Ich finde es zumindest ganz cool, dass ED und SC zwei konträre Flug/Steuerungssysteme haben. Alleine da bin ich auf den Vergleich gespannt.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6325 - 3. November 2014 - 19:12 #

Ich habe ED noch nicht gespielt, aber ich finde SC hat sich inzwischen spürbar verbessert gegenüber der 1. Version. Vor einigen Wochen konnte jeder auch mal alle Schiffe testen und nicht nur die selbst gekauften. Die Hornet macht tatsächlich mehr Spaß als die Aurora.

J.C. (unregistriert) 3. November 2014 - 19:38 #

Genau letzteres finde ich eben auch nicht unproblematisch, wenn man für mehr Spaß $100 extra oder 40h verlangt.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 2. November 2014 - 21:43 #

http://www.youtube.com/watch?v=UPG-rVu_EQw#t=1985

Hier aus dem PAX Event. Und zwischen der Aurora und der Super Hornet sind nicht weniger als 6 Schiffe zu erspielen. Je nach Ingame Preis braucht man halt länger. Die Aurora bekommst nach einigen Stunden.

vicbrother (unregistriert) 2. November 2014 - 10:39 #

WoW und andere Titel erweiterten aber nur die Inhalte des Spiels, nicht das Spiel um ganze Spielsubsysteme.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6325 - 1. November 2014 - 21:37 #

Ist halt wie GTA. Da kannst du auch Autorennen fahren, zu Fuß rumlaufen und ballern, Billard/Darts/Bowling spielen, Hubschrauber fliegen, Boot fahren, dich im StripClub besaufen und noch zig andere Dinge machen.

Ich spiele schon ab und an mal Singleplayer-Shooter wie Bioshock oder Half-Life. Was ich aber nicht mag sind Multiplayer-Shooter wie Counterstrike, Call of Duty oder Battlefield - und genau danach sieht das gerade aus.

vicbrother (unregistriert) 2. November 2014 - 10:36 #

Als nächstes kommt wohl ein Master of Orion-Subsystem.

Disteldrop 13 Koop-Gamer - P - 1608 - 2. November 2014 - 1:57 #

Oh da kommt Freude auf. Star Citizen, mein heiß ersehntes Game!

ElCativo 14 Komm-Experte - 1882 - 2. November 2014 - 3:31 #

Taktisch finde ich gut aber die halten mir einen Tick zu Viel aus etwas weniger wäre gut. Oder die treffen einfach so mies die ganze zeit^^ Aber bitte Trozdem Robuster als bei COD und ähnlichen.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 2. November 2014 - 7:34 #

Denk dran, das es Permadeath ist. 5.56mm Geschosse verletzten einen, aber töten nicht gleich. Da brauchst schon ein paar gute Treffer. Außerdem hält die Rüstung ja ein paar Treffer aus und geht nicht gleich durch.

Aber stimmt ^^ Aiming von einigen ist nicht so dolle ^^

Cat Toaster (unregistriert) 2. November 2014 - 10:05 #

Und es hat die 60 Millionen geknackt. Den Weltrekord für das größte Crowdfunding-Irgendwas hält es ja ohnehin schon.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21505 - 2. November 2014 - 10:15 #

Das größte Crowdfunding ist die Mehrwertsteuer. :)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13884 - 2. November 2014 - 10:19 #

Jo, und das völlig ohne Strechgoal, Abzocke!

Cat Toaster (unregistriert) 2. November 2014 - 10:28 #

Du zahlst die MwSt. freiwillig? Wie kommt man denn dahin.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 2. November 2014 - 11:17 #

Zum Thema Steuer empfehle ich die letzte Sendung der Anstalt: ;)
https://www.youtube.com/watch?v=kf7Fn8Rk_Ws

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 2. November 2014 - 11:47 #

Das Ding wächst gut ^^
Mit dem Patch 0.9.2. sind wir nun bei 20GB
http://abload.de/img/clipboard01mosx4.jpg
Dabei fehlen noch über 20 Schiffe, PU, Planetside, SQ42, FPS..
denke meine Vermutung von 50GB am Ende könnte sogar noch knapp werden.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13884 - 2. November 2014 - 12:34 #

50GB ist ja jetzt nicht so viel.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 2. November 2014 - 13:34 #

Eh, das sind immerhin 10h Download mit meiner 16Mbit-Leitung... ich find das also schon recht viel.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13884 - 2. November 2014 - 15:21 #

Relativ gesehen

vicbrother (unregistriert) 2. November 2014 - 18:28 #

Du bist schon sehr auf dem CR-Trip. Größer ist doch nicht gleich besser. Die Daten auf Platte zu haben ist das eine, aber wie groß muss dann der RAM sein?

Cobra 16 Übertalent - 4606 - 2. November 2014 - 12:51 #

Ich wollte mir es so oder so holen, ist der reiz noch größer. Gibt es noch backer oder founder unterstützung.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 2. November 2014 - 12:59 #

Wenn du dich vom kleinsten Schiff hocharbeiten willst:

https://robertsspaceindustries.com/pledge/Packages/Arena-Commander-Starter

Incl. Arena Commander Zugang, Beta Zugang, SQ42 Kampagne und SC Final Paket.
Schiff ist für 3 Monate versichert (danach ein kleiner Beitrag für Verlängerung dieser) und 1000 Credits Startkapital für das PU

45 Dollar = 35,96 Euro.

Wenn man bedenkt das die Aurora 20 Dollar einzeln kostet, bekommst für 16 Dollar das Spiel mit den ganzen Zugängen.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11678 - 2. November 2014 - 13:13 #

Wenn das eine Gameplay-Demo eines neuen EA-Spiels wäre, würden sich alle über die lächerlichen Animationen und das extrem einfallslos generische Artdesign mockieren und gähnen. Aber es ist ja Star Citizen, in das man schon ein kleines Vermögen investiert hat: Jubel! Schon ein bisschen lächerlich.

Cat Toaster (unregistriert) 2. November 2014 - 14:00 #

EA zeigt daher auch nichts aus so frühen Entwicklungsphasen.

J.C. (unregistriert) 2. November 2014 - 16:00 #

EA würde man auch nicht als Reaktion mit vielen $$$ für die Reservierung von Ingamevorteilen (siehe Alex' Zeitangaben oben) bewerfen wenn sie es zeigen würden.

Cat Toaster (unregistriert) 3. November 2014 - 8:26 #

Das zieht aber auch nur wenn man alles was Alex erzählt als bare Münze nimmt. Dabei wissen wir noch nichts und alles gesagte ist "subject to change". Das CIG soviel plappert und verspricht und jeder es 1:1 glaubt steht auf einem anderen Blatt.

Für "Squadron 42", also den Wing Commander-Single-Player ist das alles ohnehin belanglos. Da wird jeder von 30-10000,-€ Pledgesumme dasselbe Spielerlebnis haben und sicher mehr als nur ein Schiff und dafür auch nicht 50h "grinden".

Ob und was das "PU" von Star Citizen wird steht für mich auf einem ganz anderen Blatt. Große Schiffe wird man wohl nur mit großen Crews sinnvoll einsetzen können, "haben" allein wird da nicht viel nützen.

Letztlich muss das Spiel Spaß machen. Wenn es mich nötigt bei nervtötendem Gameplay Geld auszugeben ist es in meinen Augen schlichtweg ein Scheißspiel. Schiffe haben unterschiedliche Aufgaben, die Wahl sollte davon abhängen was man machen will und nicht ein Abbild der Echtwelt sein wo´s nur darum geht das "Dickste" zu haben.

Triton 16 Übertalent - P - 5289 - 2. November 2014 - 15:17 #

Ich bin kein großer Fan von Ego-Shooter, schön aber das SC für diejenigen die es mögen das bietet. SC will halt das ganze Spektrum einer Weltraum Simulation abdecken, also nicht einfach nur ein Teil wie z.b. das fliegen mit einem Raumschiff womit Space-Sims von den meisten assoziiert werden. Direkt zu diesem Video kann ich sagen, das es für die frühe Phase schon recht gut aussieht.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 2. November 2014 - 18:48 #

Etz mal wir das auch mal im PU aus, das es keine zerstörte Station ist sondern eine Intakte Grenzstation. Während ein paar Marineshuttles landen und versuchen das Ding zu erobern, wird draußen ein Dogfight geliefert um die Station im All zu sichern und gegebenfalls landen dann nochmal die größeren Schiff um weitere Truppen abzuladen. Und in dem Teil des Videos, wo die Marines nach draußen gucken zu den Asteroiden, würde später da deine Battlegroup kämpfen. Das ist es, was SC für mich dann eben so interessant macht. Du bist ein Teil einer großen Aktion und nicht der SEXYSUPERDUPERMEGA "ICH RETTE DAS ALL" Held!

Triton 16 Übertalent - P - 5289 - 2. November 2014 - 19:42 #

Und ich liefere als Händler das Material zur Herstellung von Waffen für z.B. die Marines.

vicbrother (unregistriert) 2. November 2014 - 20:00 #

Puh, da kann ich meinen Familienstammbaum bis ins 12.Jhd zurückverfolgen, aber den Satz "Etz mal wir das auch mal im PU aus" verstehe ich nicht :(

Du stellst dir das Spiel sehr schön vor und kannst es gut als Bild beschreiben. Sowas möchte ich auch spielen. Ich bin aber gespannt ob das wirklich so wird, die von die geschilderte Operation ist doch sehr komplex und erfordert viele Mitspieler, den Zugang zur Station, eine entsprechende Kampfhandlung ohne Zerstörung der Station usw. Das wird es daher wohl nur selten geben.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20296 - 2. November 2014 - 22:12 #

"Jetzt mal Dir das auch mal im Persistent Universe aus."

vicbrother (unregistriert) 3. November 2014 - 9:05 #

AH! Und ich dachte PU steht für parlamentarischer Untersuchungssausschuss.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20296 - 3. November 2014 - 9:26 #

Einzigartige Abkürzungen sind schon selten. SC2?

vicbrother (unregistriert) 3. November 2014 - 11:01 #

Es ist aber doch kein Problem, die Abkürzungen im Kopf durchzugehen. Aber persistentes Universum? Ich las Anfang der 90er in American Scientific über Arten von Universen, aber darauf kam ich nicht.

Triton 16 Übertalent - P - 5289 - 3. November 2014 - 17:30 #

Ein MMO besteht ja aus eine persistenten Spielwelt und das habe sie halt umbenannt / erweitert.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13884 - 3. November 2014 - 9:53 #

Das Spielerlebnis, was du sehr fantastisch beschreibst, kann ich mir so nicht vorstellen, das klingt nach durchgeskripteten PR-Veranstaltungen. Die grossen Aktionen, da bin ich sehr skeptisch.

vicbrother (unregistriert) 3. November 2014 - 11:04 #

Also ich als Kommandant der Station drücke lässig den Selbstzerstörungsknopf der Station und gehe mit ihr unter. Die Vorstellung von Alex verpufft dann im Raum.

Wieviele Alienrassen sind eigentlich geplant?

J.C. (unregistriert) 3. November 2014 - 11:14 #

Die Frage ist ja: Wer choreographiert das Ganze? Militärische Aktionen bauen auf eine strikte Hierarchie, eine Organisation auf vielen Ebenen, klare Regeln, Befehle, einstudierte Manöver. Ich wüsste nicht wie sowas in einem Spiel gehen sollte, Battlefield ist ja nichts dagegen und selbst da laufen die Dinge selten realistisch geordnet ab. Und dann kommt gleich das Problem der Langeweile. Für solche militärischen Aktionen braucht es viele Personen die nicht viel oder nichts spannendes zu tun haben: PIloten von Transporter, Mannschaften der Geschütze etc. Andererseits brächten die Offiziere ein ganz anderes UI im Sinne eines RTS, wie will man sonst den Überblick behalten und die Aktion steuern?

vicbrother (unregistriert) 3. November 2014 - 11:23 #

Der wunde Punkt ist: Es braucht ein Game Design, dass dies auch unterstützt. multiview, strategical view, interner Funkverkehr, interessante Erlebnisse für alle Spieler (zB braucht es dafür Verteidiger), abwechslungsreiche Belohnungen, aber auch Schadenssysteme für die Station, damit man die überhaupt entern kann und diese nicht kurz als Sonne den Raum erhellt.
Schaue ich mir MMO-Kämpfe an, so sehe ich selten eine solche Struktur.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 3. November 2014 - 10:49 #

Ich verbleibe sehr skeptisch, dass das so funktionieren oder überhaupt im Spiel in dieser Form vorkommen wird. Klingt für mich nach einem neuen Fable / Black&White, dass vor allem mit großartigen Versprechungen und viel Potenzial auftrumpft, aber bisher nur wenig vorzuzeigen hat.

vicbrother (unregistriert) 3. November 2014 - 11:02 #

Das Spiel regt halt die Fantasie an - das ist old school wie bis Anfang der 90er, als geometrische Figuren Planeten darstellen sollten :D

Phin Fischer 16 Übertalent - 4077 - 3. November 2014 - 11:34 #

Dann mach dich schonmal auf die SEXYSUPERDUPERMEGA "ICH RETTE DAS ALL" Helden gefasst, die dann anfangen deine Truppentransporter mit ihren eigenen Schiffen zu rammen, um die Landeoperation zu sabotieren.

vicbrother (unregistriert) 3. November 2014 - 11:45 #

Es werden keine Gefangenen gemacht! :D

Kaeseantje 14 Komm-Experte - 2460 - 2. November 2014 - 23:03 #

Das Schwerelos-Feature in einem Shooter bringt meiner Ansicht nach etwas mehr Chaos in die Sache, weil die Steuerung der Figur erschwert wird. Im Video konnte man sehen, wie ein Spieler auf einen Pfosten zuflog und den dahinter liegenden Gegner nicht mehr treffen konnte. Wenn dann ein Gegner anvisierbar war, wurde drauf gehalten, obwohl derjenige grad irgendwohin geflogen ist und der Schütze selbst in eine andere Richtung rauschte. Die allermeisten Schüsse gingen irgendwohin in die Weltgeschichte.

In einem echten Raumschiff im Weltall würde ich mir das zweimal überlegen, ob ich mit meinem Geballer die Wände um mich herum perforieren sollte.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit